Cyberpunk 2077

FxGa

Bekanntes Gesicht
bin jetzt mit der hauptstory durch. die nimmt ab der hälfte auf jeden fall richtig an fahrt auf! die welt zusammen mit der story sind für mich echt fantastisch. die writing der charakter und der bombastische soundtrack tragen da ihren teil zu bei und machen das ganze nochmal zu etwas besonderem. das ding trotz nur so vor atmosphäre und genau sowas catcht mich. wenn die ganzen bugs jetzt noch beseitigt werden und das next gen update kommt, ist cyberpunk definitv ein hit. ich mache jetzt noch ein paar nebenmissionen und warte auf das next gen update. über weihnachten guck ich bestimmt das ein oder andere mal nochmal rein. radio pebkac aufdrehen und mit dem mopped durch night city. übel! :X
 

LOX-TT

Senior Community Officer
Teammitglied
CD Project wird sich energisch gegen etwaige Klagen zur Wehr setzen, kündigte das Studio an

play3.de schrieb:
CD Projekt hat auf die eingeleiteten rechtlichen Schritte reagiert und betont, dass man sich „energisch gegen solche Ansprüche“ verteidigen wird. Das berichtet Bloomberg auf Basis eines der Publikation vorliegenden Schreibens. „Die Kläger fordern das Gericht auf, darüber zu entscheiden, ob die Handlungen des Unternehmens und seiner Vorstandsmitglieder im Zusammenhang mit der Veröffentlichung von Cyberpunk 2077 einen Verstoß gegen Bundesgesetze darstellten, indem sie die Investoren in die Irre führten und dadurch Verluste verursachten“, so das Unternehmen als Reaktion auf die Sammelklage. Man werde sich „energisch gegen solche Ansprüche verteidigen“.
 

LOX-TT

Senior Community Officer
Teammitglied
Erste kostenlose DLCs für Anfang 2021 angekündigt

cyberpunk-2077-dlcfujkx.jpg
 

Sc4rFace

Senior Community Officer
Teammitglied
Stehe aktuell in der letzten Mission der Hauptstory. Gibt extra einen Hinweis für den Point of no Return (mindestens wenn man die Tutorials nicht ausgeschalten hat). Da ich das nicht wusste habe ich Google benutzt und war zufällig eh schon da. Habe dann so viele Nebenmissionen gemacht, bis nichts mehr kam bzw. aktuell habe ich nur noch eine offen, die mit der Hauptstory oder dem Verlauf nichts mehr zu tun hat. Fällt mir schwer das zu Ende zu bringen, da ich noch nicht aus dem Spiel raus möchte. Die Dialoge zwischen V und Johnny sind einfach zu gut.
 

Gumbario

Bekanntes Gesicht
So, habe den Refund auf GoG jetzt genehmigt bekommen (nach einem knappem Monat Bearbeitungszeit), Begründung falsches Marketing und jede Menge immersionsbrechende Bugs.

Schaue 2022 oder 23 mal wieder rein, vielleicht ist es dann einigermaßen nahe an der ursprünglichen Vision, aber viele Dinge (wie das verbockte Pacing der Story) lassen sich so oder so nicht patchen.
 

paul23

Bekanntes Gesicht
Das war meine längste Vorbestellung überhaupt, ich habe noch nie so früh ein Spiel vorbestellt. Und im letzten Moment storniert. ;D Nicht weil ich den Braten gerochen habe, sondern weil mich die Gameplayszenen überhaupt nicht anmachen. Ich finde dass auch viel zu wenig über diesen Punkt gesprochen wird, das geht in dem ganze Trubel unter. Hat das Spiel abseits der Bugs die Erwartungen erfüllt?
Wenn das Spiel nicht früher für nen Zanni verscherbelt wird, dann werde ich es mir erst im Herbst holen. (Nach den jüngsten Äußerungen der Chefetage) Bis dahin dürfte die richtige Konsolenfassung fertiggepatcht sein. :-D
 

Gumbario

Bekanntes Gesicht
Hat das Spiel abseits der Bugs die Erwartungen erfüllt?

Nein.

Ist sogar wirklich schade, dass die Bugs so viel Aufmerksamkeit bekommen (aber gut, wie sollte es anders sein, wie oft wird schließlich ein Triple-A-Spiel released, das auf manchen Plattformen wortwörtlich unspielbar ist?), denn darunter steckt ein Spiel, dass auf so vielen Ebenen nicht dem Marketingmaterial entspricht, dass es schon schwer ist nicht den Überblick zu verlieren.

Hier die beste Auflistung dazu, die ich auf die Schnelle finden konnte:
https://www.reddit.com/r/cyberpunkg...romised_but_missing_feature_list_will_update/

Unter dem fehlenden Content sind vor allem unfertige Orte auf der Map, NPC Tageszyklen, (nichtvorhandene) KI für Passanten, Fahrzeuge und Polizei (GTA III, ein 20 Jahre altes Spiel, spielt da z.B. in einer völlig anderen Liga), Infrastruktur wie Züge (deren Gleise und Haltestellen sogar existieren) und viele RPG-Elementem, von den "Klassen" über gewichttragende Entscheidungen hin zu in Trailern vorgestellten Skills.
Und natürlich der absurde Zeitsprung von einem halben Jahr in der ersten Stunde der Story, der wie gesagt das Pacing des Spiels völlig auseinanderreißt; das Spiel erwartet plötzlich, dass man mehrere Charaktere einfach kennt und irgendwas fühlt wenn sie später abnippeln.

Und selbst wenn man blind ins Spiel geht und nie mit irgendwelchen Marketingversprechen konfrontiert wurde (also so wie ich ¯\_(ツ)_/¯), merkt man einfach an allen Ecken und Enden unfertigen oder geschnittenen Content und Jank (und das auf einem High-End-PC).

Dem Spiel merkt man eindeutig an, dass es noch lange (über ein Jahr wohl) Entwicklungszeit gebraucht hätte, aber das Management unbedingt Covid-Weihnachten mitnehmen wollte; andererseits sieht man an der Absurdität des ersten April-Releasetermins auch, dass CDPRs Chefetage einfach völlig den Bezug zur Realität verloren hat.
 
Zuletzt bearbeitet:

paul23

Bekanntes Gesicht
Danke für deine Eindrücke. Wenn man danach fragt wie das Spiel ist , kommt meistens ne Meinung zur Story und Charakteren . Ich finde dass die Meinungen und Tests sich zu sehr in diese Richtung verrannt haben. Das ist aber typisch für die heutige Zeit. Spiele werden mit Filmen gleichgesetzt, bzw. genau so bewertet. Siehe auch den Test von 4players. Oder Meinungen zu tLoU2.
Ich hab’s selber nur kurz angespielt beim Freund, ansonsten nur Videos gesehen. Aber ich habe das Gefühl dass CDPR hier sein eigenes GTA haben wollte. (Oder besser eigenes großes Mainstreamspiel) Deswegen lustig dass du GTA3 anspricht.
 
Zuletzt bearbeitet:

paul23

Bekanntes Gesicht
Hier mal ein Interessanter Artikel. Die Arbeiten am Spiel begannen wohl erst 2016.
https://kotaku.com/report-cyberpunk...ntil-1846072894/amp?__twitter_impression=true

ein unterhaltsamer Auszug:

“At E3 in June 2019, CD Projekt announced that the game would come out on April 16, 2020,” writes Bloomberg’s Jason Schreier. “Fans were elated, but internally, some members of the team could only scratch their heads, wondering how they could possibly finish the game by then. One person said they thought the date was a joke. Based on the team’s progress, they expected the game to be ready in 2022. Developers created memes about the game getting delayed, making bets on when it would happen.”
 
Zuletzt bearbeitet:

Desardh

Senior Community Officer
Teammitglied
Ja, das ist schon recht lange bekannt und war auch nie wirklich ein Geheimnis. Wurde hier glaube ich auch schon mal thematisiert. Deshalb zieht das Argument "8 Jahre Entwicklung" nicht, nur weil es 2012 angekündigt wurde, wird aber immer noch (auch von Fachjournalisten) gekonnt ignoriert. Vier Jahre sind auch einfach zu wenig. Das ist das erste "echte" Open-World-Spiel von CDPR und sehr weit von The Witcher weg. Was bedeutet, das wahrscheinlich erstmal viele Engine-Anpassungen gemacht werden mussten, bevor es überhaupt an die eigentliche Entwicklung des Spiels selbst ging. Und "Entwicklung" bedeutet auch nicht gleich Programmierung, da steckt ja noch viel mehr dahinter. Zumindest konzeptuell dürfte es nicht erst 2016 begonnen haben. Habe den Artikel jetzt nicht gelesen, aber im Grunde bestätigt er auch nur wieder, was eh jeder weiß: zu wenig Zeit gehabt.

-

Ich habe seit Release übrigens nicht weitergespielt. Habe mir einen auf RayTracing runtergeholt, weil ich die neue RTX3080 mal testen wollte und warte jetzt auf die Updates im Januar/Februar. Vielleicht auch den ersten Free DLC danach. Hoffe, zeitnah werden auch einige Systeme eingeführt, die schlichtweg fehlen (Polizei-K.I. zum Beispiel) und sie wurden nicht einfach dauerhaft gestrichen und in die Tonne getreten.
 
Zuletzt bearbeitet:

paul23

Bekanntes Gesicht
Ich persönlich wusste es nicht, weil ich mich damit nicht auseinandergesetzt habe. Es sind aber tatsächlich Dinge die irgendwie logisch sind. Die eigentliche Entwicklung begann erst nach dem Launch von the Witcher 3. Wobei man sicherlich noch an den DLCs gearbeitet hat.
Das Ganze zeigt auch mal wieder , dass das Management keinen Bezug zu Realität hat. Da werden Releasezeiträume festgesetzt, die unmöglich zu erfüllen sind. Weil man beispielsweise sein Spiel unbedingt im Herbst veröffentlichen will. Und die Presse tut mal wieder so alsob es sowas nie gegeben hätte. Dabei ist es bei großen Publishern wie EA oder Ubisoft, die Regel.
 

Herr-Semmelknoedel

Bekanntes Gesicht
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.

%)
 

Revolvermeister

Bekanntes Gesicht
Ich bin mit dem Spiel tatsächlich zufrieden. Die Mängel sind natürlich gravierend. Das Fahren ist furchtbar, das Kampfsystem ist nicht besonders anspruchsvoll. Eigentlich ist nichts am Gameplay besonders anspruchsvoll. Aber die Optik und das generelle Feeling finde ich Bombe! Die Inszenierung ist geil. Johnny Silverhand rockt. Die Story juckt mich. Die Nebenquests gefallen mir.
Für mich als großen Fan von Blade Runner ist so ein Spielplatz wie Night City sehr ansprechend. Und die vielen Neonlichter, dieser enge Moloch einer Stadt, der hat einfach ein geiles Feeling.
 

paul23

Bekanntes Gesicht
@Video
Geil. ;D Hab ich mir tatsächlich ganz reingezogen. War sehr unterhaltsam. Das Video zeigt sehr gut (obwohl das ja vielleicht nicht die Kernaussage ist ) dass das Ganze System das Problem ist. Die Mischung aus Versprechen der Entwickler, die Presse, die Influencer... Wir sollten lernen vorsichtig bei Hypes zu sein, und nicht alles immer vorzubestellen.
 

Ankylo

Bekanntes Gesicht
Von Cyberpunk lese ich immer wieder, abgesehen von den Bugs, dass das Spiel inhaltlos und leer wäre. Keine Ahnung. Apropos Bugs: Schon viele gehabt? Das Spiel ist bis heute aus dem PS4 Store seitens Sony entfernt worden und ich bezweifle mal ganz stark, dass es zurückkehren wird. Eigentlich interessiert mich das Spiel auch, aber die Videos dazu holen mich mal gar nicht ab.

Geschichten aus dem Paulanergarten Was zockt ihr gerade?

Kommt darauf an, wie man inhaltslos und leer definiert. Es ist weder ein GTA, mit skurillen NPCs an allen Ecken, noch ein Assassin's Creed, das vollkommen zugemüllt wurde. Man bekommt halt Nebenmissionen auf der Karte angzeigt und erfährt erst vor Ort, was man erledigen muss, dazu kommen noch zufällige Ereignisse wie Auseinandersetzungen mit Gangs. Kommt darauf an, was man erwartet. Brauche keine Inhalte für 100+ Stunden. Wobei es ebenso absolut kein Spiel für Kinder ist. Da sind schon viele verstördene Szenen und sexuelle Gewalt dabei. Zeigt zwar nicht die Geschehnisse direkt, aber die Opfer.

Versuche die meiste Zeit in Stealth vorzugehen und lade auch viel neu. An einer Stelle, die in fünf Minuten erledigt wäre, saß ich über eine halbe Stunde, bis ich genervt bei YouTube nachgesehen habe und festgestellt habe, dass man die mit Stealth gar nicht lösen kann. Blöd gelaufen. :B

Night City als Kulisse ist schon toll, vor allem bei Nacht. Tolle Neonfarben, es ist alles dreckig und versaut, da fühlt man sich wohl. Man kann auch Cyberpunk nicht mit The Witcher vergleichen, da die Spielwelten vollkommen unterschiedlich sind.


Die Bugs sind schon noch vorhanden, aber sind bis auf einem jetzt am Ende nicht besonders nervig. Öfters wird mir im HUD eine falsche Waffe wie eine Schrotflinte angezeigt, die ich gar nicht im Inventar habe. Sobald ich dann meine Waffe ausrüste, verschwindet es dann wieder.
Daneben ist es passiert, dass der Schatten eines NPCs ständig rotiert, wodurch der Charakter aussieht, wie ein Stern, der sich schnell dreht, und Johnny Silverhand ist verschwunden, aber seine Zigarette war noch da. Außerdem konnte ich manchmal keine Sachen aufheben, weil sie blöd am Boden platziert waren und nicht angezeigt wurden, egal wie ich mich hinstellte.
Der nervigste Bug tauchte jetzt am Ende auf, als mir im HUD immer Möglichkeiten angezeigt wurden wie in der Nachricht scrollen, obwohl keine Nachricht offen ist. Vor allem geht das nicht mehr weg. Lade jetzt einen alten Spielstand und spiele die zehn Minuten nochmals. Hänge Screenshots dazu in den Spoiler.

84625c5f-51f9-4e6a-b776-c700218e826e.PNG

2504d5c1-003c-4a22-80dc-7b56788b6639.PNG

97f51169-ba50-4ccc-978d-75c4c39652e1.PNG

Eigentlich könnte das Spiel schon im PlayStation Store wieder sein, weil es alles andere als unspielbar ist. Allerdings spiele ich auf der Xbox One X, weshalb ich zur Performance auf den "normalen" Konsolen nichts sagen kann.


Insgesamt bin ich aber nach 20 Stunden eigentlich sehr zufrieden mit dem Spiel und es macht mir großen Spaß. Die Stadt ist wie erwähnt sehr geil vom Design, Johnny Silverhand ist eine coole Sau, die Interaktion mit V ist großartig und das Gameplay passt. Habe die Spielzeit fast komplett diese Woche gesammelt, was schon viel bedeutet, wenn ich sonst vielleicht eine halbe Stunde pro Tag spiele.

Allerdings bin ich nicht geschädigt von Versprechungen und dergleichen, da ich nicht eine einzige Präsentation vorher gesehen habe. Wichtig ist, dass das Spiel unterhält und dies tut es. Es muss kein Megahit und das beste Spiel aller Zeiten sein, da ein sehr gutes Spiel manchmal bereits ausreicht.
 

LOX-TT

Senior Community Officer
Teammitglied
am 21. Juni kommt Cyberpunk zurück in den PlayStation Store

 

Herr-Semmelknoedel

Bekanntes Gesicht
bin ja echt überrascht als ich es nuelich nochmal gestartet habe, und das Spiel inzwischen echt flüssig läuft (und anscheinend auch ein Großteil der bugs inzwischen weg sind), Respekt :O

Ich werde es wahrscheinlich nicht mehr durchspielen, dafür hab ich es zu lange nicht mehr gespielt und komme dies bezüglich auch nicht mehr wirklich rein, aber schön dass die dann doch recht schnell alles geregelt bekamen
 

LOX-TT

Senior Community Officer
Teammitglied
Cyberpunk ist jetzt wieder im Store, allerdings mit folgendem Warn-Hinweise auf der Produkt-Seite

Auch im PSN erfolgt eine Warnung:Der Kauf zur Verwendung auf PS4-Systemen wird nicht empfohlen. Wir empfehlen, das Spiel auf PS4 Pro- oder PS5-Systemen zu verwenden, um das beste Cyberpunk-Erlebnis auf PlayStation zu erhalten.“
 

Kraxe

Bekanntes Gesicht
Das ist eine feste Watschen, wenn sogar Sony vom Kauf abrät.

Vor allem jetzt wo man masssive Abstiche (weniger NPCs und Autos) in Kauf nehmen muss für eine stabilere Framerate.
 

paul23

Bekanntes Gesicht
Das ist eine feste Watschen, wenn sogar Sony vom Kauf abrät.
Warum sogar? Kann mich nicht erinnern wer jemals konsequenter war.

Ich mag das Studio, und ich hab mich tierisch auf das Spiel gefreut. Hab's immernoch nicht gekauft. Die Playstation Version wird nicht attraktiver. Echt Scheiße.
 

Kraxe

Bekanntes Gesicht
Warum sogar? Kann mich nicht erinnern wer jemals konsequenter war.
Es gibt ja auch nicht viele solcher Fälle. :-D Natürlich gibts viel Datenmüll in den Stores, vor allem so schnell hingerotzte Indietitel oder sowas wie Ark. Nur das sind keine Spiele die jetzt große Aufmerksamkeit wie Cyberpunk genießen.

Bei Gothic 3 war es ähnlich. Ist aber auch schon lange her. Aber sonst fällt mir nur noch Assassins Creed Unity ein.
 

LOX-TT

Senior Community Officer
Teammitglied
ARK hat ne riesen Fan-Community, dürfte also meilenweit entfernt sein von Datenmüll, genau wie 90% aller halbwegs populären Spiele. Fehlerfreie Spiele wirds in Zeiten von Day1-Patches eh nicht/kaum mehr geben zum Launch
 

Kraxe

Bekanntes Gesicht
Die PS4 und XBOX One wurden zum Launch schlecht bewertet. PC Fassung lief runder. Da kann ich mich schon an heftige Kritik erinnern.
 

LOX-TT

Senior Community Officer
Teammitglied
Ja aber nicht Datenmüll. Datenmüll wäre füf mich wenn es unspielbar wäre, weil es immer an den selben Stellen abstürtzt/freezt oder im Worst-Case sogar die Hardware oder den Speicher beschädigt, so dass man sogar noch Ärger hat obwohl man es gar nicht mehr anrührt
 

Ankylo

Bekanntes Gesicht
Je länger ich spiele, desto besser wird das Spiel. Unabhängig vom neusten Patch, hat es mir vorher schon sehr gut gefallen. Das Gameplay ist jetzt nichts neues oder revolutionäres, aber es erfüllt den Zweck voll und ganz. Die Handlung ist spannend und unterhält, auch wenn ich die immer noch kaum spiele. Konzentriere mich dafür voll und ganz auf die Nebenquests und da sind einige grandiose dabei.

Questreihe Sinnerman
(im Spoiler funktioniert dies nicht)
Diese Nebenquest ist bislang mein Highlight. Man erhält von einem Fixer den Autrag für einen Vater den Mörder seines Sohnes zu erledigen, der gerade aus dem Gefängnis entlassen wurde. Als man ihn schließlich trifft, wird stattdessen der Vater erschossen und man hat die Wahl mit dem Serienmörder Zeit zu verbringen oder ihn zu erledigen.

Sollte man sich dafür entscheiden, Zeit mit ihm zu verbringen, dann lernt man ihn besser kennen und erfährt, dass er sich von seinen Sünden befreien möchte. So weit so gut. Schließlich führt dies alles dazu, dass er sich kreuzigen lassen möchte, während im Hintergrund die Firma darauf lauert mit der Geschichte Geld zu verdienen. Im finalen Gespräch kann man dann mit ihm beten und fand es cool, dass es Gebete aus verschiedenen Weltreligionen (Christentum, Judentum, Hinduismus) gibt.

Am Ende steht man vor der Wahl der Kreuzigung fernzubleiben, zuzusehen oder sie selbst durchzuführen. Obwohl man im Laufe des Spiels einige Leute umlegt, war es trotzdem sehr unangenehm und schmerzvoll einen Menschen ans Kreuz zu nageln. Habe mich bei Spielen selten zuvor so merwürdig gefühlt.

Dazu kommen noch die ganzen kleinen Fixeraufträge, die beispielsweise als einfacher Diebstahl beginnen und sich dann um etwas vollkommen anderes drehen.

Mag das Spiel echt sehr gerne und kann auch nachvollziehen, wenn man dem Spiel eine 9 oder eine hohe 8 gibt.
 

Revolvermeister

Bekanntes Gesicht
Hier klicken

Jetzt muss ich nur noch versuchen den werten Herrn @Revolvermeister zu einer Diskussion zu bringen. Gibt einiges worüber man diskutieren und reden kann. Gestern erst eine krasse Mission erlebt mit einem BD der sich um ein abartiges Verbrechen dreht.
Da wohl meine Meinung gewünscht wird: äh, ich hab das Teil nie durchgespielt. Im letzten halben Jahr hab ich es vielleicht einmal angeschmissen.
Die Story und das Setting fand ich persönlich ziemlich cool. Mir gefallen die Figuren, mir gefallen die ... Quests? Missionen? Was-auch-immer. Die sind echt cool gemacht.
Mein bisheriges Highlight waren bisher die Flashbacks als Johnny Silverhand. In der Haut von Keanu Reeves mit Mords Böller in der Hand irgendwelche Pappfiguren zum Platzen bringen, das fand ich geil. Auch wie völlig anders die Stadt in den 2020ern aussieht hinterlässt Eindruck. Und die deutsche Lokalisation find ich ziemlich gelungen.
Aber mein Gott, Cyberpunk halt. Das Gameplay ist so anspruchslos und undurchdacht. Es gibt nicht wirklich was zu entdecken. Und auch sonst spielt sich das einfach nicht wirklich angenehm. Und die Menüs sind direkt aus der Hölle. Erinnert mich an komische Nischen-RPGs auf dem PC von vor zehn bis zwanzig Jahren, wie das allererste Witcher.
So schaut's halt aus.
 
Oben