Nintendo Switch

paul23

Bekanntes Gesicht
Heimkosolentitel unterwegs zocken kann man nur, wenns sich um eine Heimkonsole handelt. ;-D Ich lass man den Kulgscheißer raushängen. :B
Und die Konnektivität zwischen mobilen Geräten und TV ist nun wahrlich keine Innovation, insofern hat T-Bow Recht.

Hier mal ein Video von Digital Foundry. Weiß nicht obs alles so stimmt (Zelda soll in 900p und 30 fps am TV laufen), aber zumindest kann man sich alles zusammen anschauen (auch bisschen Menü 1Sekunde ;D ) .

https://www.youtube.com/watch?v=f0lyvgeJJw0
 
Zuletzt bearbeitet:

T-Bow

Bekanntes Gesicht
Ich spreche mal für mich, würde mich Zelda interessieren:

Ich zocke so gut wie nie unterwegs. Und wenn, hätte ich lieber kleinere Abschnitte eines Spiels (sprich Levels), die man schnell bewältigen kann. Genau das war ja Nintendos Prinzip - nicht ohne Grund hat Super Mario 3D Land relativ kurze Levels. Insbesondere mit 3D World verglichen. Zusätzlich würde mich die Akku-Laufzeit abschrecken. Ich würde Zelda am liebsten im heimischen Zimmer spielen mit bester Atmosphäre, bestmöglichsten Sound auf einem großen Bildschirm in einer ruhigen Umgebung und alleine. Das könnte ich alles mit der Switch, aber ich besitze nun mal eine Wii U. Also wird es dafür geholt, weil ich mir bestimmt keine neue Konsole dafür kaufen würde und mir die grafischen Vorteile nicht egaler sein könnten bei diesem Artstyle. Auf die Limited-Edition wäre ich als Zelda-Fan neidisch, könnte aber drauf verzichten.

Wie erwähnt, meine Switchweise.. eh, Sichtweise. Wenn jemand viel und gerne unterwegs zockt und sich für die kommenden Spiele interessiert, dem sei es gegönnt.

Das Problem ist - wurde bereits von jemanden gesagt -, dass Nintendo anscheinend nur die Hardcore-Fans bedienen möchte. Was spricht dagegen, sich eine breitere Zielgruppe mit ins Boot zu holen? Hat man schließlich mit der Wii auch gemacht...

Was muss man dann eigentlich alles mitnehmen, möchte man unterwegs zocken und woanders aufladen? Bildschirm, Controller, Ladekabel(?)
 
Zuletzt bearbeitet:

Ganonstadt

Bekanntes Gesicht
@Kraxe: Richtig! Jeder kann mit seinem Geld machen, was er will. Und ich kann es ja trotzdem absurd finden ;-D
Das Mitnehmen und Unterwegszocken von solchen Spielen ist ein Argument. Für mich persönlich allerdings ein sehr schwaches.
Ich zock Spiele am liebsten und hauptsächlich am Tv.
 

Revolvermeister

Bekanntes Gesicht
Das Problem ist - wurde bereits von jemanden gesagt -, dass Nintendo anscheinend nur die Hardcore-Fans bedienen möchte. Was spricht dagegen, sich eine breitete Zielgruppe mit ins Boot zu holen? Hat man schließlich mit der Wii auch gemacht...
Seh ich persönlich anders, 1,2, Switch ist doch totales Casual-Zeug für fesche Party-People. Arms ebenso. In meinen Augen versuchen sie immer noch breite Gruppen zu erschließen, wie schon erfolgreich mit der Wii und weniger erfolgreich mit der Wii U, nur haben sie den Fokus völlig anders gesetzt als bei der Wii (soweit man das im voraus beurteilen kann). Anstatt in erster Linie Gelegenheitsspieler anzusprechen, sprechen sie eben Vielspieler an - zumindest wird das hier mehrheitlich so gesehen, mir persönlich entzieht sich ein wenig was sich hier so sehr an Hardcore-Fans richten soll ... - und eben nur beiläufig Gelegenheitsspieler. Ist ja auch logisch. Vielspieler wollen viel und kaufen auch mehr, während Casual-Spieler einen deutlich niedrigeren Bedarf haben. Zumindest seh ich das so.
 

Mysterio_Madness_Man

Bekanntes Gesicht
Bin ich eigentlich der einzige, der 1,2 Switch und Arms relativ interessant findet? Wäre mir wohl keine 60,00€ wert, aber ich habe damals doch sehr sehr viel Spaß mit Wii Sports gehabt. Das waren ziemlich gute Vorsauf-Abende mit den Kumpels. Das funktioniert mit der Wii sogar immer noch, aber mal was neues fände ich nicht übel.

Es gibt eben durchaus Schnittmengen zwischen Casual- und Core-Gamer (wobei ich mich sowieso in der Mitte von beidem sehe).
Ich finde es z.B. auch schwer Mario Kart einzuordnen. Ist für mich fast schon mehr Casual als Core.
 

Kraxe

Bekanntes Gesicht
Heimkosolentitel unterwegs zocken kann man nur, wenns sich um eine Heimkonsole handelt. ;-D
Hast eh recht. Es gibt aber trotzdem Spiele, die Heimkonsolenspiele sind wie etwa Mario Kart, Yooka Laylee, Zelda.

Man muss sich aber sowieso von diesem Gedanken abwenden, weil es ja im Grunde ein Hybrid, oder eigentlich ein mobiles Gerät ist, dessen Spiele man mit einer Box auf dem Fernseher zocken kann.

Dadurch wird auch die Technik, die dahinter verbaut ist, nicht als veraltete Heimkonsolentechnik degradiert, wenn man akzeptiert was Switch ist.

Auch wenn man keine Specs kennt ist die Switch - für das was sie ist - bestimmt kein alter Lappen, zumal sie von den Besuchern auf den Events als sehr wertig empfunden wird.

Nintendo sollte aber auch das so vermitteln und Switch nicht als Heimkonsole vermarkten. Switch ist keine Heimkonsole, weil es eine Konsole, die es so vorher noch nicht gegeben hat. Ein "Tablet" ist einfach keine Heimkonsole.
 

Ankylo

Bekanntes Gesicht
Öh, wann hab ich das denn gleich wieder gesagt? :B

Nirgends, denn das ist die Rache für die Sache aus dem Zelda-Thread. Musste nämlich immer nachlesen, ob das 1:1 von mir war oder du Schelm heimlich etwas hinzugedichtet hast. :P

Hast du das wirklich gedacht? Auf die Idee, dass die Joy-Cons an dem Plastik-Ding geladen werden wäre ich erst gar nicht gekommen. Aber wie werden die überhaupt geladen? Am Switch-Tablet schon, oder?

Bin eigentlich davon ausgegangen, dass das Mittelteil zum Laden dient. Wäre doch eine gute Idee gewesen das Ding anzuschließen und dann lädt es die beiden Joy-Cons, denn irgendwie müssen die ja geladen werden und ich gehe davon aus, dass sie im mobilen Betrieb den Strom über den Screen ziehen.

Oder z.B. wenn jemand geschrieben hat, dass er sich das Teil zum Release für Watch Dogs kauft trotz vorhandener PS3. Für ein Spiel! Mit abgefuckt meinte ich hauptsächlich die Switch-Käufer, die sich das Teil zum Launch einzig und allein für Zelda holen trotz Wii U-Besitz.

Das ist leider ein Problem der nicht konsequenten Generationsübergänge, wobei dies 2013 und 2014 viel schlimmer war. Da kam fast jedes Spiel für beide Plattformen. Trotzdem habe ich noch einige Spiele noch auf Xbox 360 gespielt und dies war kein Beinbruch. Selbst die am besten für Next-Gen umgesetzte Spiel GTA V ist finde ich auf PS3 und Xbox 360 sehr gut spielbar. Zwar muss man technische Einbußen und Ladezeiten in Kauf nehmen, aber im Singleplayer überzeugt es nach wie vor.
Habe aber auch schon gelesen, dass manche Spinner der Meinung sind Nintendo sollte Breath of the Wild nur für Switch rausbringen, aber so dumm ist Nintendo auch nicht.

Ich zocke so gut wie nie unterwegs. Und wenn, hätte ich lieber kleinere Abschnitte eines Spiels (sprich Levels), die man schnell bewältigen kann. Genau das war ja Nintendos Prinzip - nicht ohne Grund hat Super Mario 3D Land relativ kurze Levels. Insbesondere mit 3D World verglichen. Zusätzlich würde mich die Akku-Laufzeit abschrecken. Ich würde Zelda am liebsten im heimischen Zimmer spielen mit bester Atmosphäre, bestmöglichsten Sound auf einem großen Bildschirm in einer ruhigen Umgebung und alleine.

Exakt aus diesen Gründen werde ich Switch auch niemals unterwegs benutzen, sondern nur an der Dockingstation. Habe schon auf der Wii U niemals den Off-Screen-Modus benutzt, da das einfach schwachsinnig ist. Da beschneide ich mich doch selber im Spielerlebnis, da ich das Spiel auf einen winzigen Bildschirm, in schlechterer Auflösung und mit schlechterem Sound spiele. Wenn ich unbedingt zocken möchte, während der Fernseher läuft, dann kann ich auch gleich Nintendo DS oder PlayStation VITA zocken. Dies würde einfach das gewohnte und bessere Spielerlebnis zerstören.

Das ist auch der Grund weshalb ich so selten PlayStation 4 spiele. Die steht bei meinen Eltern und wenn ich dort dann mal spiele, was mittlerweile sehr, sehr selten ist, dann habe ich einen 55" Fernseher zur Verfügung, während ich selbst nur 32" besitze. Sobald ich dann ein Spiel angefangen habe, würde dies das Erlebnis immens beeinträchtigen. Uncharted, God of War und Bloodborne habe ich dort allesamt durchgespielt und bin der Meinung, dass diese niemals so beeindruckend gewesen wären, wenn ich sie auf einen merklich kleineren Fernseher gespielt habe, da es nicht das von mir gewohnte optimale Spielerlebnis ist. Deshalb kann ich mir auch noch nicht vorstellen ein Pokémon auf Switch zu spielen. Das gehört für mich auf einen richtigen Handheld.
 

paul23

Bekanntes Gesicht
Hast eh recht. Es gibt aber trotzdem Spiele, die Heimkonsolenspiele sind wie etwa Mario Kart, Yooka Laylee, Zelda.

Man muss sich aber sowieso von diesem Gedanken abwenden, weil es ja im Grunde ein Hybrid, oder eigentlich ein mobiles Gerät ist, dessen Spiele man mit einer Box auf dem Fernseher zocken kann.

Dadurch wird auch die Technik, die dahinter verbaut ist, nicht als veraltete Heimkonsolentechnik degradiert, wenn man akzeptiert was Switch ist.

Auch wenn man keine Specs kennt ist die Switch - für das was sie ist - bestimmt kein alter Lappen, zumal sie von den Besuchern auf den Events als sehr wertig empfunden wird.

Nintendo sollte aber auch das so vermitteln und Switch nicht als Heimkonsole vermarkten. Switch ist keine Heimkonsole, weil es eine Konsole, die es so vorher noch nicht gegeben hat. Ein "Tablet" ist einfach keine Heimkonsole.
Yoshiaki Koizumi nannte die Switch im Interview einen Handheld. Und mMn sollte man sie auch so positionieren, als Highend Handheld. Dann kann man mit "stärkster Handheld" prallen und "this is for the Players" ausrufen. :-D Dazu nen Haufen eigenständiger ( vielleicht auf die Hardware zugeschnitten) Titel, und die Sache läuft.
Sie brauchen auf jeden Fall eine klare Linie.
Und scheinbar verstehen die meisten die Switch ohnehin nicht als Hybrid.

@Revolver
Laut Nintendo soll sich die Switch an alle richten, 0-95. Und das wird man im Laufe der Zeit erkennen können. Heute gelesen.
 

Revolvermeister

Bekanntes Gesicht
Nirgends, denn das ist die Rache für die Sache aus dem Zelda-Thread. Musste nämlich immer nachlesen, ob das 1:1 von mir war oder du Schelm heimlich etwas hinzugedichtet hast. :P
Da lässt mich mein Gedächtnis wohl im Stich. Keine Ahnung wann das war und worum es ging.
... Ach, jetzt seh ich das erst! Da hab ich ja gestern das Zitieren total verbockt! :S
Warum in aller Welt ist mir das nicht aufgefallen?! :oink:
 
Zuletzt bearbeitet:

FxGa

Bekanntes Gesicht
Ich entschuldige mich für meine Wortwahl, bei dem restlichen geschriebenen bleib ich aber. Kann es halt null nachvollziehen, nach den Rechtfertigung diverser Leute nun noch weniger.
wieso sollte man sich dafür auch rechtfertigen müssen? was ist man dir schuldig? machst hier ein riesen fass auf wegen nichts...
ich denke du kannst es einfach nicht nachvollziehen, weil du eben kein nintendo fan bist.. nenn mich meinetwegen fanboy oder sonst was, aber sobald nintendo was neues released bin ich erstmal hyped. allein weil diese firma bisher immer grandios abgeliefert hat, wenn auch in den letzten jahren geschwächelt hat. aber auch dazu habe ich hier schon genug worte verloren.
klar bietet die switch nicht so einen mega großen mehrwert als eine wiiu, das ist doch klar, wenn man sich das lineup anguckt. aber für mich ist es ganz einfach eine neue nintendo konsole und neue nintendo konsolen will ich haben. im preis sinken die eh nicht und zelda kann ich so auch in der besten version spielen. und spätestens zu super mario odyssey gehts dann eben richtig los. hab das ding von tag 1 aus verfolgt und nun will ich es halt endlich haben.

andere kaufen sich eben ein iphone für 1000€ am ersten tag (und das jährlich), ohne das es wirklich sinn hat, gibt auch leute die kaufen sich neue jordans für 600€, für mich vollkommen wahnsinnig, so viel kohle für schuhe auszugeben, die tragen sich dafür sogar noch vorher in eine verlosung ein, damit sie die dinger kaufen dürfen (!). so hat halt jeder seine vorlieben und dann gibt es da eben noch die leute, die sich alle 4, 5 jahre eine neue nintendo konsole für 300€ kaufen... was fällt denen auch ein? geldverschwendung.

Bin ich eigentlich der einzige, der 1,2 Switch und Arms relativ interessant findet? Wäre mir wohl keine 60,00€ wert, aber ich habe damals doch sehr sehr viel Spaß mit Wii Sports gehabt. Das waren ziemlich gute Vorsauf-Abende mit den Kumpels. Das funktioniert mit der Wii sogar immer noch, aber mal was neues fände ich nicht übel.

Es gibt eben durchaus Schnittmengen zwischen Casual- und Core-Gamer (wobei ich mich sowieso in der Mitte von beidem sehe).
Ich finde es z.B. auch schwer Mario Kart einzuordnen. Ist für mich fast schon mehr Casual als Core.
ich glaube fast ja. zumindest arms sah so unfassbar dämlich aus. das ist definitv nichts für mich und auch nicht als vorsaufspiel geeignet. viel zu viel aktivität. :B und 1,2 switch sieht eben aus wie eine typische minispielsammlung, halt auf die switch zu geschnitten, ähnlich wie damals wii play oder wii sports veranschaulicht es vllt ganz gut, was die switch so kann, aber naja, mich persönlich catched es nicht.

Das wird glaub ich noch viele Diskussionen geben. ^^
Durch die Docking-Station und der damit verbundenen Verbindung zum TV, sowie Zubehör wie z.B. den Pro Controller (funktioniert der nicht sogar nur in Verbindung mit der Docking-Station?) kann man es nicht als reinen Handheld betrachten. Es ist irgendwas dazwischen, kein echter Handheld, keine echte stationäre Heimkonsole. Ein Hybrid eben.
wurde eigentlich von nintendo je was anderes gesagt, als das es ein hybrid ist? das hieß es ja schon damals in den ersten leaks. ich sehe die switch definitv als hybrid und als keine reine heimkonsole oder handheld...
 
Zuletzt bearbeitet:

paul23

Bekanntes Gesicht
Kann die Fans verstehen. Ich werde mir allerdings ohne eine deutliche Preissenkung die Switch nicht holen. Weil mich am Gesamtpaket einfach zu viel stört.
Und selbst wenn es eine Preissenkung gebe, muss das Lineup gegenüber der WiiU deutlich besser sein.

Da fällt mir ein, meinen Hut muss ich ja doch nicht ziehen. :-D Preis ist höher als erwartet.
 

LOX-TT

Senior Community Officer
Teammitglied
Ich hab zumindest den US-Preis genau richtig getippt. Hab grad mal den Japan-Preis ermittelt. Ungefähr 246 Euro kostet die Konsole dort. Das ist mal ein krasser Unterschied: 84€ günstiger als hierzulande. Das sind mehr als 25% weniger!
Hmm, müsste man die theoretisch dann nicht importieren können, ist ja kein Region-Look mehr vorhanden? Oder schmort die dann durch, weil in Japan eventuell eine niedrigere Stromspannung als die hier üblichen 220 Volt sind, und die Asia-Switch darauf ausgelegt ist? Und was würde durch Einfuhr und Zoll noch kostentechnisch dazu kommen?
 

Kraxe

Bekanntes Gesicht
Die alte Wii war auch ca 80 günstiger in Japan. Die WiiU hat zum Launch in Japan sogar nur 250€ gekostet.
 

FxGa

Bekanntes Gesicht
Da bin ich überfragt, hab noch nie was aus Japan importiert. Kann mir aber kaum vorstellen, dass die das exakt gleiche Stromnetz und Stecker haben. Gibts da nicht sogar ein 50Hz und ein 60Hz Gebiet? Aber darauf wollte ich auch nicht hinaus, wollte nur die Preisdifferenz zu Europa aufzeigen.
stecker sind nicht identisch, stromspannung ist in japan 110V. stecker kann man mit nem adapter lösen, aber die spannung? schwierig glaub ich. umgekehrt konnte ich in japan alle meine geräte natürlich problemlos benutzen...
 
Zuletzt bearbeitet:

T-Bow

Bekanntes Gesicht
Ich bin Fan von Nintendo, sonst hätte ich nicht sämtliche Konsolen sowie Handhelds von diesem Hersteller. Nur bin ich eben kein Fanboy. Wer weiß, vielleicht passiert ja dasselbe wie bei der Wii U - dort fand zu Beginn auch sämtliche Spiele beschissen, aber Jahre später habe ich mir dann doch eine zugelegt, weil mich die Spiele-Auswahl überzeugt hat (und sämtliche Spiele hat Nintendo fast im Alleingang entwickelt und herausgebracht). Zwar gibt es für meinen Geschmack bis heute nicht viel Auswahl für die Wii U - dafür ist diese von der Qualität mehr als her hochwertig. Wollte nicht auf Smash Bros., Donkey Kong, Mario Maker, Mario 3D World und so weiter verzichten. Aber hat eben auch keine Eile gehabt, läuft ja nicht weg.
 

paul23

Bekanntes Gesicht
In jeder guten Ehe gibts hin und wieder Differenzen. :-D

Hab grad ein Video von Domtendo geschaut, den ich eigentlich gar nicht leiden kann. Halte ihn für einen schlimmen Fanboy.
Hat mich sehr gewundert, denn er war ganz schön kritisch mit Nintendo und Switch.
Also die Spiele, die man monatlich kostenlos mit dem Online-Abo spielen kann, kann man nur in den Monaten kostenlos spielen in denen sie erhältlich sind? Danach muss man diese kaufen?
Zudem meinte er, dass man gerüchteweise hört, dass der Onlinedienst möglicherweise 9 Euro im Monat kostet. ( ist natürlich nichts bestätigt)
Abgesehen davon, dass Nintendo scheinbar wieder lauter bescheuerte Entscheidungen trifft im Bezug auf das Net, wäre das ein dicker Hammer. Wie ich finde.
Was ich in dem Zusammenhang nicht kapiere. Sie sind doch gar nicht in der Position, derart radikal Veränderungen durchziehen zu können.
Sie müssen doch Kunden für sich gewinnen. Nach der U sind sie doch im Zugzwang.
Edit: Wie sagte Reggie: Wir schauen was die Spieler wollen. Was die Konkurrenz macht. Was die Spieler bei der Konkurrenz mögen. Und wir versuchen das selbe zu bieten. Nur eben mit Nintendo Flair.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ganonstadt

Bekanntes Gesicht
Ja mit den monatlichen Spielen wird es so sein. Musst die natürlich nicht kaufen, aber dann kannst Du sie eben auch nicht mehr spielen.
Mit den monatlichen Kosten wäre der nächste Oberhammer. Würde mich aber mittlerweile nicht mehr wundern.
Irgendwie hab ich das Gefühl, dass da jemand bei Nintendo den Konzern finanziell ruinieren möchte
 

Kraxe

Bekanntes Gesicht
Mit den monatlichen Kosten wäre der nächste Oberhammer.
Für mich ein absolutes No-Go.

Trotzdem aus objektiver Sicht muss man sagen, dass das portierten Spielen auch zugute kommt. Ein wichtiger Punkt für den schwachen Support war ja auch der Onlineservice. Ich bin mir ziemlich sicher, dass im 4. Quartal ein neues CoD für Switch erscheint und da wird das Game schon von den verbesserten Features gegenüber Wii und WiiU profitieren.

Vom Preis weiß man auch noch nichts. 9€ pro Monat bestimmt nicht. Das sind doch 2€ höher als bei Sony oder?

Anhand der bisherigen Fakten rechne ich mit einem Preis von 5€ für einen Monat, 12€ für drei Monate und 40€ im Jahr. Das wäre aber das Maximum.

Es muss definitiv günstiger sein als bei der Konkurrenz. Aber mal abwarten was da noch enthüllt wird.
 

Ganonstadt

Bekanntes Gesicht
Alles Vermutungen. PS Plus kostet ca. 50€ im Jahr. Bei der Switch wären es dann bei 9€/ Monat 118€/ Jahr. Eine Lachnummer, vor allem wenn man die monatlichen Spiele nicht mal behalten dürfte. Da kann man sich die auch gebraucht kaufen.

Gesendet von meinem PLK-L01 mit Tapatalk
 

Kraxe

Bekanntes Gesicht
Alles Vermutungen. PS Plus kostet ca. 50€ im Jahr. Bei der Switch wären es dann bei 9€/ Monat 118€/ Jahr. Eine Lachnummer, vor allem wenn man die monatlichen Spiele nicht mal behalten dürfte. Da kann man sich die auch gebraucht kaufen.
Aber ein Monatsabo von PS+ kostet doch 7€ oder hat einmal 7€ gekostet. Oder gibt es nur mehr das 3-Monatsabo und Jahresabo? Das 3-Monatsabo kostet 20€ und das Jahresabo 50€.

Ich kann mir auch vorstellen, dass Nintendo nicht monatlich sondern gleich nur das 3-Monats- und 12 Monatsabo anbietet. Vielleicht sogar ein Halbjahresabo. Aber das werden wir wohl erst im Februar erfahren.
 

T-Bow

Bekanntes Gesicht
Aber ein Monatsabo von PS+ kostet doch 7€ oder hat einmal 7€ gekostet. Oder gibt es nur mehr das 3-Monatsabo und Jahresabo? Das 3-Monatsabo kostet 20€ und das Jahresabo 50€.

Gibt noch alle 3 erwähnte und der Preis des 3-monatigen Abos wurd' erst vor kurzem erhöht. Je mehr Geld man im Voraus ausgibt, desto günstiger kommt man weg. Gibt ja auch Mengenrabatt bei verschiedenen Shops. Von daher wird es bei Nintendo im Endeffekt ähnlich laufen wie bei Sony.. wobei man man PS Plus die vorher über Plus bezogene Spiele wieder zocken kann, erneuert man sein Abonnement. Kann es verstehen, wieso man Geld für Online-Services verlangt, aber da muss Nintendo erstmal eine Menge aufholen und vor allem anbieten, bevor ich mir ein Abo für die Switch zulegen würde.
 

paul23

Bekanntes Gesicht
Wer weiß was die vorhaben. Kann mir irgendwie nicht vorstellen dass es bloß alte Klassiker gibt. Vielleicht zahlt man mehr , aber man bekommt dafür auch mehr?
Ich bin jedoch grundsätzlich kein Freund irgendwelcher Abos. Finds schon bei Sony scheiße. Letztens wollte ich abends mal ne Runde B1 mit meinem Cousin spielen. Geht nicht, abo abgelaufen. Also erstmal zahlen und dann spielen.
 

LOX-TT

Senior Community Officer
Teammitglied
wenn der Online-Modus fast 10€ im Monat kosten wird, bleibt die Switch bei mir die meiste Zeit offline, da sie eh nur Zweit-(oder Dritt-)Konsole sein wird und ich nicht 3 Online-Abos zahlen werde, zumindest nicht regelmäßig sondern mich da auf die beschränke, auf den ich am meisten online spiele und das wird auch nach Switch-Release weiterhin die PS4 bleiben, da mit Abstand dort die meiste Auswahl herscht.

Hoffe ja dass Big N ein paar mal im Jahr quasi Gratis-Wochenenden fürs online zocken macht, ist bei der Konkurenz ja auch manchmal der Fall.
 

FxGa

Bekanntes Gesicht
vorallem muss da nintendo erstmal ordentlich was für abliefern. so richtig viele nintendo spiele sind das nämlich auch nicht, die online ne gute figur machen. platz 1 und 2 gehen an mario kart und super smash bros und sonst noch? splatoon, mario party evtl. (bei letzterem sollte man sich dann ordentliche gedanken zu quittern machen) bin gespannt, was da kommt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Kraxe

Bekanntes Gesicht
Interessantes Detail zum Pro Controller, dass ich vorher nicht kannte. Es hieß ja, dass der Controller Gyrosensoren und über NFC verfügt. Aber laut offizieller US-Nintendo-Website verfügt auch der Pro Controller über HD-Rumble.

Quelle
 

LOX-TT

Senior Community Officer
Teammitglied
Das Tab hat übrigens Multi-Touch, falls das noch nicht erwähnt wurde. Finde ich gut, zum Beispiel zum surfen (sofern die Switch nen B[r]owser haben sollte, wovon ich aber schon ausgehe)
 

T-Bow

Bekanntes Gesicht
Das Tab hat übrigens Multi-Touch, falls das noch nicht erwähnt wurde. Finde ich gut, zum Beispiel zum surfen (sofern die Switch nen B[r]owser haben sollte, wovon ich aber schon ausgehe)

Sollte sowieso verständlich sein, also Multi-Touch. Aber Browser auf Konsole nutzen? Nein, danke. Waren bisher allesamt schrott. Musste monatelang den Wii-Browser benutzen (welchen man sich damals extra erwerben musste!), dann noch 'ne Zeit den PS3-Browser. Würg.. Smartphone-Browser sind heutzutage 1000fach besser, selbst die vorinstallierten (und die sind bereits ekelhaft).

Interessantes Detail zum Pro Controller, dass ich vorher nicht kannte. Es hieß ja, dass der Controller Gyrosensoren und über NFC verfügt. Aber laut offizieller US-Nintendo-Website verfügt auch der Pro Controller über HD-Rumble.

Einzig interessant finde ich die neuartigen Rumble-Motoren, Lox. Das sollte Nintendo mal mehr bewerben.

Das meinte ich damit. Auf diversen Seiten findet man bereits Eindrücke dazu.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben