[PS3 / PSN / PSV] TOP / FLOP >> Games Userbewertung 2.0 [letztes Listen-Update: 08.02.13]

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

HeyY0

Erfahrener Benutzer
Ich hatte es leider schon im Juni/Juli gespielt, kann ich demnach nicht sagen. Dann ist's eine Frechheit, dass der Patch so lange auf sich warten ließ ;D.
 

Desardh

Senior Community Officer
Teammitglied
Wäre mal interessant zu wissen, es es nach dem Patch tatsächlich läuft. Vielleicht hole ich mir die Collection doch noch irgendwann, sofern jemand bestätigen kann, dass es besser läuft.
 

HeyY0

Erfahrener Benutzer
Ich habe ihn gerade mal installiert und eine damals anfällige Stelle geladen (Teil 3). Die lief deutlich besser. Keine Ruckler, kein Stocken, ich konnte mich vernünftig um die Gegner rum manövrieren. Ich habe leider keinen Spielstand mehr in der Stadt, da war's vorher auch zum Teil recht fies. Aber die eine Stelle würde mich mal glauben lassen, dass es jetzt erheblich runder läuft. Bei Teil 2 konnte man es vorher aushalten, Teil 3 war hart an der Grenze. Wenn es jetzt überall so läuft wie an der Stelle eben, dann kann man sich die Collection durchaus gönnen.
 

MeisterZhaoYun

Bekanntes Gesicht
Darksiders 2 - Tod lebt -


Spielzeit: ca 40 Stunden (Gepowert und meiste Sidesquest gemacht)

Spielstory: Gut bis Sehr gut.

Spielart:RPG mit starken Kletter und Rätsel anlagen.

Spielgrafik: Eher Durchschnittlich aber nicht schlecht.

BUG: ca alle 5 Stunden Freezes und ein verladen einer Sequenz nix ernstes!

Trophys: Durch mehrere Schwierigkeitsgrade mehrfaches durchspielen nötig!

Sound: Sehr Atmosphärische Tracks und ab und zu Abwechselnd

Audio: Bestes Deutsch, allerdings besprechen die Sprecher nicht immer die Texte.

Besonderes: Verdacht auf unfertigkeit bei Release (sehe PS)


Fazit:
Mit fast 40 Stunden ist diese Spiel zum leihen eher nur für zocker mit viel Freizeit zu genießen, andere sollten den Kauf in Erwägung ziehen.


PS:
Also Darksiders war ein geniales Spiel, welches mich stark überraschte, unglückerweise schaffte das Darksiders 2 auch, nur leider etwas enttäuschend.
Die Story geht weiter und ein neuer Charakter bringt leicht neuen Flair (Krieg sah besser aus finde ich), soweit so gut aber was in Darksiders gut war ist hier kaum vorhanden, durch neue Fähigkeiten alte Dungeons gezwungermaßen neu zu besuchen hatte viel Spaß gemacht vorallem, weil die Story sowas vorgab, in DS2 musste man nie in einen bereits gespielten Dungeon zurückkehren ausser man wollte Leveln ode Beute machen, wobei das Levelup system von DS2, das 1. verdirbt.

Levelup System in DS2:
Ist man mehr als 2 oder 3 Level über den Gegner gibt KEINE EXP (nicht wenig sondern gar keine), dass untergräbt die Laune durch die schöne Spielwelt zureisen und sich umzusehen, weil man ja nur Beute machen kann, deswegen setzt man doch recht häufig die Schnellreise ein um Zeit zu sparen, da besonders am Ende die kämpfe gegen schwächere Gegner nix mehr bringen.
Mein Tip: Levelt solange es geht mit normalen Gegner und holt euch eure Belohnungen von Sidesquest erst ab, wenn ihr zu schwach für bestimmte Gegner seit.

Das ewige RPG Problem Geld:
Erst hat man zu wenig und schon ab hälfte des Spiels hat man zuviel.
TIP: Sobald ihr alle Kampfmove gekauft habt (Trophy informiert euch) gibt euer Geld richtig aus ihr braucht es danach nur noch für Gegenstände und Vulgrim.

Der unnütze Begleiter:
Der Vogel ist absolut Wertlos. Denn er ist weder beim Rätseln noch bei der Richtungsbestimmung wirklich Hilfreich, da er anders als der Missionskursor, schon bei kurzen Richtigswechseln auf die Richtigung ändern kann.

Mein Persönliche Kampftips:
Ausweichen, mit Streitswaffe schießen solange wiederholen bis sich gegner ne blöße gibt oder man den Zeitpunkt erkennt, wo man angreifen kann.
Bei Verletzungen auf den Teleportangreif setzen, der heilt etwas.
Meistens kriegt man so die Gegner platt.

Diese Beiden Dinge haben mit in DS2 viel Spaß genommen, aber was mich am meisten stutzig macht ist sind 2 Dinge, erstens habe ich bei Abschluss des Spiels nicht alle Gegenstände (wichtige Gegenstände und Fähigkeiten gehabt) Ich konnte nicht alle wege des Baumes erforschen.
Allerdings konnte ich 2 Nebenaufgaben nicht abschließen vielleicht erschließt es sich daraus.


Der abgesetzte König

Daran solltet ihr euch erst später versuchen, den der kann bereit mit Level 13 bekämpft werden ist aber Lvl 20 (habs geschafft aber mit vielen Anläufen.




Die Rätsel sind deftig und erfordern meistens eine gute Besichtung des Raumes um sie zu lösen, mir machten zwei in der Weisen Stadt das Leben sehr schwer und falls jemand diese gelöst haben will hier sind die Lösungen für meine besonders Ärgerlichen 2.

Übrigens soweit ich mich erinnere, war kein Rätsel über mehrere Räume verteilt.

Das Rätsel mit den Beiden Drehkreisen:
Diese Rätsel ist eigentlich einfach man muss nur drauf kommen wie es geht, die Drehkreise senken, die hinter den Glas befindlichen Steinblöcke mit den Portalen, was ich nicht sofort begriffen habe war, dass diese Steinblöcke die sich senken auch einen Weg freimachen, wenn man den 1.Schatten benutzt um nur den rechten Block zu senken, der 2.Schatten muss das Linke Portal öffnen, dann lässt der 1. Schatten los damit die Blöcke wieder auf gleicher Ebene sind, nun öffnet ihr das Portal rechts von der ganzen Konstrucktion, wenn alles Reibungslos läuft solltet ihr jetzt durch das Portal das Rechte geschlossene Portal sehen können, nun wirft ihr einfach einen Aufgeladen Portalöffner durch Portal.
Jetzt müsst ihr mit einem Schatten nur noch das Linke Portal nach unten ziehen und dann durch das Portal vor der Konstrucktion springen, durch das Aufgeladene Portal müsstet ihr jetzt mit den Schatten auf den Vorsprung landen und dort zieht ihr den Hebel, der die Tür öffnet damit ihr auch mit echten Charakter die Tür verlassen kann.

Das Rätsel mit den Drehkreisen und den Verschiebbaren Wänden:
Das Spiel biete euch ein Portal mit diesen Schwarzensteinen direkt vor der nase nach den 1. leichten Drehkreis mit Wand aber das ist nicht der richtige Weg, ihr müsst von 1. Undrehbaren Kreis, durch das Portal den Kristal mit den 3 Kreis (der 2 Verschiebare) mittels Kristal verbinden und diesen Wiederrum durch Verschiebung mit Kreis 3 und 2 verschieben bis beide Kristale eine Freie Linie mitteinander verbindet, falls der Rest nicht Automatisch abläuft müsst ihr noch den nur aufgelanden Kristal in Kreis 2 nur noch mittel Drehkreis auf die Verderbung ausrichten.





Abschließend muss ich sagen, das dass Spiel mit mit Spielstory und Grafik recht gut gefallen hat, aber bei den LEvelup und vorallem bei der Motivation nur alte Dungeons zu reisen versagt hat.
Niemand sollte sich von den Werbspot täuschen lassen, in ganzen Spiel gibts keinen lebendigen Menschen.

:top::rolleyes:
 

daumenschmerzen

Bekanntes Gesicht
Yakuza 4. :top:

Leider nicht so geil wie der Vorgänger. Zumindest, was die Story betrifft. Die Idee mit den vier spielbaren Hauptfiguren, die in einer gewissen Art ein Schicksal teilen, ist nett, aber das macht die ohnehin komplizierte Geschichte noch schwerer zu raffen. Wer da auch nur ein Detail verpasst oder vergisst, hat verloren. Außerdem kam mir das Ganze recht kurz vor. Jede Figur hat ihr eigenes Kapitel. Zusammen mit dem Finale sind es dann fünf Kapitel. Und da liegt der Hund begraben. Diese seltsame Erzählung bringt eine kurze Spielzeit rüber. Auch, wenn dem vielleicht gar nicht so ist. Das Ende war aber sehr episch. :X

Was mich besonders ärgert, ist, dass es nur wenig Unterschiede zu Yakuza 3 gibt. Dieselben Attacken, dieselben Finisher, dieselben Animationen, dieselben Klamotten (!), dieselben Waffen. Und dieselbe Stadt. Toll, ein paar Tunnel unter und ein paar Dächer über Tokyo. Sogar Okinawa haben sie rausgenommen. :$ :hop: Somit hatten Mikio und Nakahara keinen Auftritt, was ich echt knorke gefunden hätte. Die Kinder vom Waisenhaus hat man wenigstens gesehen. Wenn auch nur drei davon und nur kurz. Schade.

Und so herrlich kitschig war es auch nicht mehr. %)

Die Möglichkeiten und Aktivitäten abseits der Story sind wieder zahlreich. All das Zeug aus Yakuza 3 wurde übernommen (oder verbessert) und ein paar neue Minispiele hinzugefügt. Tischtennis, Pachinko (was ich nicht kapier :B), Hostessclubs besuchen und auch managen, und dieses 777 irgendwas, das ich noch nicht ausprobiert hab, habe ich bislang entdeckt. Die Nebenmissionen scheinen diesmal schwerer auffindbar zu sein. Allzu viele hab ich noch nicht gesehen. Dafür sind sie länger. :top:

Musik plätschert in Yakuza 4 eher so hin und ist nicht mehr so wunderbar übertrieben actionmäßig. Grafisch hat sich wenig getan. Paar nette Effekte, ok.

Wer Yakuza 3 gezockt hat und es sich mit dem Nachfolger überlegen will, sollte nicht zuviel Kohle ausgeben. Es ist eher ein Addon, kein richtiger Ableger. Das heißt aber nicht, dass es ein schlechtes Spiel wäre. Ganz im Gegenteil. :X Nur sollte der fünfte Teil mehr Neuerungen bieten. Viel mehr Neuerungen.
 
TE
TE
LOX-TT

LOX-TT

Senior Community Officer
Teammitglied
wieder aktuell :) Stand 30. August, 23:30

die Cover im Startpost sind aber noch nicht upgedatet, kommt aber noch, nur jetzt bin ich zu müde dafür
Cover sind jetzt auch wieder aktuell =)
 
Zuletzt bearbeitet:

T-Bow

Bekanntes Gesicht
wieder aktuell :) Stand 30. August, 23:30)

Dragon Ball Z Ultimate Tenkaichi fehlt (ich habe es damals mit 'nem :| bewertet)
Dasselbe gilt für Wer wird Millionär? Special Edition (PSN) ( :| )

Wollte ich nur mal drauf hinweisen. Ach und es heißt Shadows of the Damned. ;)

Meine aktuellen Wertungen (Vita):
:top: Gravity Rush
:top: (gerade so...) Uncharted: Golden Abyss
 
TE
TE
LOX-TT

LOX-TT

Senior Community Officer
Teammitglied
Dragon Ball Z Ultimate Tenkaichi fehlt (ich habe es damals mit 'nem :| bewertet)
Dasselbe gilt für Wer wird Millionär? Special Edition (PSN) ( :| )

Wollte ich nur mal drauf hinweisen. Ach und es heißt Shadows of the Damned. ;)

Meine aktuellen Wertungen (Vita):
:top: Gravity Rush
:top: (gerade so...) Uncharted: Golden Abyss

hmm ok, entweder ging das beim editieren irgendwie drauf oder ich habs übersehen, füge ich beim nächsten Update dann mit ein :)

Danke für den Hinweis mit SotD, habs ausgebessert
 

Khaos-Prinz

Bekanntes Gesicht
Jurassic Park: The Game (PSN)

:top:

Nach der Hälfte steht meine Meinung fest. Für JP-Fans ein muss und wer nicht technikgeil ist und nix gegen QTE's und Point and Click Adventure hat ist hier richtig. Ich bin froh es doch noch erworben zu haben. :-D:-D
 

HeyY0

Erfahrener Benutzer
Glasklar: Rayman Origins (PS3) :top:
Bin zwar erst etwas mehr als halb durch, aber den super Eindruck kann sich das Spiel gar nicht mehr kaputt machen.
 

T-Bow

Bekanntes Gesicht
:| Tony Hawk's Pro Skater HD

Ich habe sehr viel Spaß mit dem Spiel und Retro-Feeling kam auch sofort auf, aber nüchtern und objektiv betrachtet, ist das Spiel einfach nicht gut (genug), besonders nicht für 15€. undergrounderX Kritik dazu ist mehr als berechtigt:

- 7 Level sind vom Umfang her ein Witz
-wieder ein Spiel, bei dem DLC lange vor dem Release angekündigt wird
-gameplaytechnisch nicht wie die Originale. Die Steuerung ist noch hakeliger
-die neuen Lieder im Soundtrack sind schrecklich (sogar ein Hip Hop Track) (Anm. v. TBoW: Mir gefallen die Lieder :P )
-kein Splitscreen
-Multiplayermodus ist nicht wirklich motivierend (Anm. v. TBoW: Die Kollisionsabfrage ist AKTIVIERT. What the hell?)
-viele Fahrer aus dem 1 und 2 Teil fehlen
-kein neuer Content (ist ein Remake, aber 1-2 neue Ziele pro Level wären drin gewesen)
-Alle Ziele und versteckten Sachen sind auf der Karte angezeigt. Warum zur Hölle soll man nach einer geheimen CD suchen, wenn sie noch nichtmal geheim ist
-1200 MS für das Gesamtpaket TH 1 Light Version und TH 2 Light Version zu viel (Anm. v. TBoW: 15€ im PS Store)

Bei mir (PS3-Version) traten außerdem ab und zu noch Slowdowns auf. Manchmal ging die Frame-rate sogar runter auf 0. Natürlich sehr angenehm, wenn man gerade in einer ellenlange Combo ist und/oder die Balance halten muss. :rolleyes:

Finger weg. Zumindest, solange es 15€ kostet.
 
Zuletzt bearbeitet:

Skeletulor64

Bekanntes Gesicht
Ist bei mir sehr übersichtlich als Nicht-PS3-Besitzer:

Metal Gear Solid 4: Guns of the Patriots :top:
Uncharted: Drakes Schicksal :top:
Uncharted 2: Among Thieves :top:
Uncharted 3: Drake's Deception :top:

Keine Sorge, alle 4 Titel hab ich auf der geliehenen PS3 von einem Kumpel durchgespielt. Sind also durchaus fundiert, die Bewertungen. Zumal ich in allen Uncharted-Teilen sogar die Platin hab. :)
Ich verstehe einfach nicht, wie man vom dritten Teil enttäuscht sein kann. Ich hab alle chronologisch durchgespielt, und ja, der zweite Teil ist das absolute Highlight, eine Liebeserklärung an den passionierten Zocker von Action-Adventures, aber der dritte Teil ist meiner Meinung nach nur minimal schwächer und übertrumpft den ersten Teil, der schon bärenstark ist, meiner Meinung nach sogar. Na ja, jedem seins. Vielleicht setze ich meine Erwartungen auch nie so hoch. Wie sollte man den zweiten Teil schließlich noch toppen?
Alles in allem die vielleicht beste Trilogie, die ich kenne. :X
Und das von mir, wo ich eigentlich kein großer Sony-Fan bin. Aber Respekt! Alle 4 Titel MUSS man wirklich gespielt haben! ;)
 
H

Herr-Semmelknoedel

Gast
So, eigentlich wollte ich die gesammte Jak und Dexter Trilogie bewerten, aber jetzt, wo ich gestern mit einem Freund den ersten Teil durchgezockt habe, beschloss ich jeden einzelnen Teil zu Bewerten und am schluss ein Gesammtfazit für die Sammlung zugeben:

Also:
Jak and Dexter 1 bekommt von mir einen klaren :hop: , Was für ein überbewerteter Müll!

Wieso? Also: die Kamera ist hakelig, die syncro ist schlecht, Musik ist im grunde nicht vorhanden (diese beats die im hintergrund dudeln und man schnell vergisst sind keine Musik) der humor unter aller Kanone, das ende nicht mal einen Funken Episch, die Charaktere nervig, und es war nichtmal in irgendeiner weise ernst, sondern nur ein "TRALALALA WIE VERSUCHEN GEZWUNGENER MAßEN LUSTIG ZU SEIN UND NERVEN DABEI DEN SPIELER"-Spiel.

Das Jak nicht sprechen kann ist auch bescheuert, bei Spielen wie Zelda z.B. kommt es ja noch gut, da gibt es immerhin ernst zunehmende Figuren wie Navi, die für Link das sprechen übernehmen, aber Jak hat diesen verfickten Dexter, der einfach von hinten bis vorne nervt und kein stück witzig ist. Auf mich wirkt es so, als hätten die Entwickler dabei versucht, sowohl vom aussehen als auch vom Charakter her König der Löwens Timon zu kopieren, sind aber nicht mal annähernd dran gekommen!

Und ja: ich freu mich auf den zweiten Teil, in dem ich auch gestern mal reingespielt habe, und sehe da: dadurch das es so düster ist, ist endlich mal etwas ernst dabei, Jak kann sprechen und ist sogar ziemlich pissig, die Charaktere wirken glaubwürdig, und scheinen keine "ÖHLÖHLÖ ICH SOLL LUSTIG SEIN; NERVNERV" Figuren zu sein, und Dark Jak sieht cool aus, aber erstmal versuche ich mich an der Platin von Teil 1, da sie sehr einfach wirkt und ich auch endlich in irgendeinem Spiel eine Platin haben will, es ist nur nervig jedes beschissene Precursororb zu suchen, bin schon am überlegen, ob ich hierfür ne Komplett lösung nutze. Aber ehrlich: hätte ich das PS2 Orginal gespielt, hätte ich keine lust das alles zusammeln, da ich vermutlich am schluss nicht wirklich belohnt werden würde, mir doch egal was hinter diesem Tor ist, sammelt eure Energiezellen doch selber, aber, für die Platin werde ich es schon tun :]!
 
Zuletzt bearbeitet:

petib

Bekanntes Gesicht

Du musst den Sinn eines Jump n Runs nicht ganz verstanden haben. Wieso sollte Jak (1) ernst oder gar düster sein? Das war eins der ersten und auch heute noch besten Jump n Runs auf der PS2. Der Humor ist seicht aber das Gameplay abgesehen von der Kamera astrein. Ich sag doch auch nicht Fußball ist scheiße, weil man da nicht den Ball mit der Hand spielen darf :B

Nichts gegen Kritik, aber dann doch in den Maßen wo sich das Spiel bewegt. Die Kamera nervt, okay. Der Humor ist nicht deins, okay. Aber der Rest ist doch übertrieben.
 
H

Herr-Semmelknoedel

Gast
Du musst den Sinn eines Jump n Runs nicht ganz verstanden haben. Wieso sollte Jak (1) ernst oder gar düster sein? Das war eins der ersten und auch heute noch besten Jump n Runs auf der PS2. Der Humor ist seicht aber das Gameplay abgesehen von der Kamera astrein. Ich sag doch auch nicht Fußball ist scheiße, weil man da nicht den Ball mit der Hand spielen darf :B

Nichts gegen Kritik, aber dann doch in den Maßen wo sich das Spiel bewegt. Die Kamera nervt, okay. Der Humor ist nicht deins, okay. Aber der Rest ist doch übertrieben.
Okey, vielleicht habe ich ein wenig übertrieben, das Spiel hat schon einige gute seiten, aber da hatte ich nur keinen Bock die zu nennen,

aber dennoch finde ich das Spiel nicht wirklich besonders, nicht weil ich ich 3D Jump and Runs hasse, nein, ich liebe sie sogar, aber meiner meinung nach kann es sich weiterhin sich nicht mit Tollen Spielen wie Super Mario 64, Banjo Kazooie oder Rayman 2 vergleichen.
 

MeisterZhaoYun

Bekanntes Gesicht
Mass Effect 3


Spielzeit: ca 57 Stunden (Forscher, Massiv, alle DLCS)

Spielart: SciFi RPG Shooter.

Videos: Tolle Videos!

Story: Gut bis sehr gut!

Grafik:Gut bis sehr gut!

Audio: Sehr gute Vertonung in Deutsch.

Sound: Verdammt gute Tracks mit sehr Atmosphärischen Momenten.

Trophys: Mehrfaches Durchspielen nötig.

MP: Getestet und gut bis befriedigend.

Bugs: Vor dem Patch hatte meine 60er Konsolen Abstürze die zu einen YLOD führten, nach den Patch und auf einer 40er gespielt gabs nur kleine Bugs, Türen die ziemlich lange Laden liessen und verschwindene Charaktere in Gesprächen, außerdem haben in wenigen Gesprächen die Charaktere so eine extreme fixzierung der Blickrichtung, wo sie ihren Kopf komisch weg drehen.

Besonderes: Spiel meistert häufig den schwierigen Spielehumor.

Emotional: Das Spiel schafft es an einigen Stellen einen zu packen, das schaffen wenige Spiele.


Fazit: 57 Stunden sind als Erforscher und mit allen DLCs gespielt, nur Hardcore zocker ohne andere Beschäftigungen sollten es sich leihen, der rest sollte sich das Spiel eher kaufen.


PS: Ein großartiges Spiel geht zu ende, welches mich mehr als einmal zu lachen brachte und mich mehr als einmal Emotional packte.
Das Spiel ist meiner Meinung nach eines der besten Spiele auf der PS3, das wahrscheinlich bisher das beste Spiel 2012.

Die angesprochenen Bugs sind zu bemängeln, abgesehen von YLOD der auch durch lange Dienstzeit der 60er generell oder einer möglichen unverträglichkeit der 60er mit neueren Spielen erklärt werden könnte, aber davon abgesehen sind die Bugs maximal nervend.

Die Grafik ist zwar gut aber irgendwie wirkt sie manchmal nicht richtig stimmig bei den Spielcharakteren.

Manko die Gespräche:
Früher konnten Gespräche sich stark varrieren und sie waren deutlich länger und konnten sehr stark den Ausgang von Quest beeinflussen, das wurde bereits in ME2 verringert und hier so gut wie ganz aufgegeben.Fast immer ist es so das Links Fragen stehen und Rechts die Ausrichtung gut oder Böse.

Perfekt ist das Spiel nicht aber was ich sehr toll fand, war die Idee nicht nur zu ermitteln sondern auch den Aufbau der Verteidigung Flotte zu leiten, da machen selbst kleine Fortschritte Spaß.

Die Emotionalen Momente sind durch eine sehr gute Sound und Videomischung erreicht wurden.

Irgendwie finde ich die Levelgröße in ME3 geringer als in ME2. Manchmal hat man das Gefühl in ME2 musste man für ne Mission 2 Stunden einplanen während in ME3 es zwischen 30min und einer Stunde sind.

Übrigens spielte ich den Extendet Cut.
Tips für Erforscher

Nach jeder Nebenmission ändern sich die Gespräche auf der Normandy und manchmal sachen auf der Citadel, aber die Citadel ändert sich nur einmal, so dass es möglich wäre begonnen Missionen nicht zu beenden.
Irgend wie habe ich wohl eine N7 Mission verpasst, weil ich die N7 Missions Trophy nicht bekommen habe oder ist das ein Bug?

Wenn ihr einmal die Citadel und die Normandy komplett abgesucht habt nach Gegenständen braucht ihr nur in die jeweilige Ebene wechseln und dort mittels R3 Button sehen ob dort neue Ansprechpartner sind, so könnt ihr euch zeit sparen.

Es hat den Anscheined als könnte man verpasste gegenstände in Spectre Büro kaufen.(bin mir nicht sicher)
Die großen Waffen in Spectre Büro habe ich nirgendsfinden können, also scheint hier der Kauf der einzige Weg zu sein zu zu bekommen.




Kommentar Story
Die Musik sorgt bei verlassen der Erde und auch beim Angriff auf die Erde eine Emotionale Reaktion, vorallem nachdem Tod von Thane, Mordin und Kelly kam der Traum Shepards und als dann Mordins Spruch mit den Ausgezeichneten Timing kam hats mir extreme unbehagen erzeugt.

Was ich toll fand, das innerhalb des Spieles sehr viel aus den alten Spielen aufgegriffen wurde, leider nicht Grunt als Gruppenmitglied und auch die Möglichkeit, altev Freunde zu verlieren, was ich blöd fand, das man so oder so mindestens 2 Leute verliert, (Thane scheint nicht möglich zu sein zu retten) und bei Mordin Solus muss man sich anscheinend zwischen Wrex inklusive Kroganer oder Mordin Solus entscheiden und die entsprechende Entscheidungen muss man bereits in ME2 oder sogar in ME1 treffen.

Generel ist das Konzept das Entscheidungen von einen Teil in den Nächsten Auswirkungen zu lassen, super genial und sorgt für Überlegungen den alten Teil zum 4. zu spielen, um zu sehen was sich ändert.

Das Ende kanns leider nicht mit den großartigen Ende von ME2 aufnehmen, da man dort auf der Selbstmordmission sogar noch Leute verlieren konnte, was komischerweise das häufig in ME3 vorkam, aber am Ende nicht mehr.
Was ich auch gern begrüßt hätte wäre eine größeren Eingang auf die genauen Auswirkungen unserer Taten in den Spiel wie bei Dragon Age Origins.


Die Ankündigung das die Legende von Shepard und ME weitergehen soll finde ich perfekt.




Mit ME3 endet für mich einer der letzten guten Spieleserien und ich hoffe auf weitere Abenteuer in ME Universum.
Fast Reumütig schreibe ich diese Wertung, für mich ist das Spiel gut geraten und ich hoffe es ist nicht unser letzter ME besuch.

:] Daumen hoch
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben