Zocken in der Öffentlichkeit

T-Bow

Bekanntes Gesicht
Vorhin auf dem Rückweg habe ich mit einer Kollegin Mario Kart 8 auf der Switch gezockt im lokalen Spiel. Plötzlich wurden wir von den Nebenmann im Zug nett gefragt, ob er denn mitzocken könnte. Klar gerne kein Problem und so haben wir zu dritt 4 spaßige Rennen gespielt (fuhren leider nur eine Haltestelle). Und als wäre das nicht alles, hatte er auch noch einen Zelda-Pulli an. Nehmt das, ältere Generation!

Das war ein schönes Erlebnis. :top:
 
Zuletzt bearbeitet:

T-Bow

Bekanntes Gesicht
Was mich mal interessieren würde: Fahrt ihr oft mit öffentlichen Verkehrsmittel wie Bus & Bahn, sei es z.B. Berufsbedingt? Ich fahre täglich mit dem Zug zur Arbeit und auch wenn die Fahrt nicht lang ist, so kann man immer wieder schön zwischendurch Switch, Vita etc zocken, oder auch während der Pause. Würde wahrscheinlich viel weniger bis gar nicht unterwegs zocken, wäre ich nicht auf die Bahn angewiesen. Von daher... ;D

Die Gelegenheit dazu muss sich halt ergeben. Einfach rausgehen und zocken macht wohl niemand.
 
Zuletzt bearbeitet:

LOX-TT

Senior Community Officer
Teammitglied
Fahre gelegentlich aber selten mit dem Bus zur Arbeit bzw. wieder nach Hause (zuletzt am Mittwoch, weil das Auto beim TÜV wahr). Mit der Bahn fahr ich nur privat und auch nicht sonderlich oft, wenn ich Urlaub hab fahr ich manchmal nach Nürnberg/Erlangen/Fürth, aber sonst kaum.
 

Kraxe

Bekanntes Gesicht
Was mich mal interessieren würde: Fahrt ihr oft mit öffentlichen Verkehrsmittel wie Bus & Bahn, sei es z.B. Berufsbedingt? Ich fahre täglich mit dem Zug zur Arbeit und auch wenn die Fahrt nicht lang ist, so kann man immer wieder schön zwischendurch Switch, Vita etc zocken, oder auch während der Pause. Würde wahrscheinlich viel weniger bis gar nicht unterwegs zocken, wäre ich nicht auf die Bahn angewiesen. Von daher... ;D

Die Gelegenheit dazu muss sich halt ergeben. Einfach rausgehen und zocken macht wohl niemand.
Letztes Wochenende war ich mal draußen und hab mein Handy als Hotspot benutzt. Es hat wirklich funktioniert und die Switch ging im Freien Online. Es ist aber ein Feature was ich jetzt nicht brauche.

Im Zug spiele ich eigentlich immer. Die Fahrt dauert 3,5 Stunden. In der U-Bahn spiele ich mittlerweile weniger. Ich habe mir angewöhnt in der U-Bahn zu stehen. Ich sitze die ganze Zeit während der Arbeit. In der U-Bahn surfe ich eher im Netz oder spiele Animal Crossing Pocket Camp.
 

PSYCHOBUBE

Bekanntes Gesicht
Was mich mal interessieren würde: Fahrt ihr oft mit öffentlichen Verkehrsmittel wie Bus & Bahn, sei es z.B. Berufsbedingt? Ich fahre täglich mit dem Zug zur Arbeit und auch wenn die Fahrt nicht lang ist, so kann man immer wieder schön zwischendurch Switch, Vita etc zocken, oder auch während der Pause. Würde wahrscheinlich viel weniger bis gar nicht unterwegs zocken, wäre ich nicht auf die Bahn angewiesen. Von daher... ;D

Die Gelegenheit dazu muss sich halt ergeben. Einfach rausgehen und zocken macht wohl niemand.

Ich fahre nur Privat mit bahn. Da ich auf dem hof wohne. wenn ich zum arzt in die Stadt muss oder wenn ich in urlaub fahre oder jemanden besuchen. Da spiele ich gerne mit meiner Switch.
 

assman

Bekanntes Gesicht
Wie sieht es denn eigentlich mit der Akku-Laufzeit von diesen Geräten heutzutage aus? Ich bin berufsbedingt recht viel Unterwegs und überlege schon seit längerem mir mal wieder eine Handheld Konsole zu kaufen. Allerdings kann ich mich für keines der Produkte wirklich erwärmen. Die Vita ist halt schon recht lange draußen und wird ja nicht mehr wirklich unterstützt, oder? Und was ich so von der Switch lese, ist nach 3 Stunden Spielzeit der Akku dann doch schnell leer, oder? Eine gute Akku Leistung wäre mir halt wichtig, weil ich oft mal 6-10 Stunden Unterwegs bin.
Gibt es sonst noch Alternativen? Der 3DS ist mir auch schon zu lange draußen und am Smartphone zocken ist auch nicht wirklich das Wahre. Würde mich also freuen, ein paar Eindrücke von euch zu bekommen: Wie spielt es sich mit dem Switch wenn man Unterwegs ist? Wie ergonomisch sind die Joy-cons? Wie lange kann man spielen? Wie sieht das mit der Vita aus?
 

Kraxe

Bekanntes Gesicht
@assman
Also wenn du wirklich länger als drei Stunden am Stück zockst, dann kann ich dir eine Powerbank (zB von Anker) empfehlen, weil die Switch einen USB-C Anschluss hat.

Verwende die Powerbank für Switch und meinem Smartphone. In den meisten Fällen aber mitn Smartphone. Drei Stunden am Stück spiele ich dann doch eher selten.
 

PSYCHOBUBE

Bekanntes Gesicht
Wie sieht es denn eigentlich mit der Akku-Laufzeit von diesen Geräten heutzutage aus? Ich bin berufsbedingt recht viel Unterwegs und überlege schon seit längerem mir mal wieder eine Handheld Konsole zu kaufen. Allerdings kann ich mich für keines der Produkte wirklich erwärmen. Die Vita ist halt schon recht lange draußen und wird ja nicht mehr wirklich unterstützt, oder? Und was ich so von der Switch lese, ist nach 3 Stunden Spielzeit der Akku dann doch schnell leer, oder? Eine gute Akku Leistung wäre mir halt wichtig, weil ich oft mal 6-10 Stunden Unterwegs bin.
Gibt es sonst noch Alternativen? Der 3DS ist mir auch schon zu lange draußen und am Smartphone zocken ist auch nicht wirklich das Wahre. Würde mich also freuen, ein paar Eindrücke von euch zu bekommen: Wie spielt es sich mit dem Switch wenn man Unterwegs ist? Wie ergonomisch sind die Joy-cons? Wie lange kann man spielen? Wie sieht das mit der Vita aus?


Also ich zocke gerne mit der Switch unterwegs. Ich nehme vorsichtshalber auch immer ladegerät mit. Wenn es irgendwo steckdosen gibt.

Die konsole liegt sehr angenehm in der Hand und ist ein echter all-rounder. Das tolle ist man kann riesenspiele unterwegs zocken. Und man kann jederzeit in Schlafmodus gehen wo sehr wenig Strom verbraucht wird. So braucht man das Spiel nicht wirklich unterbrechen. So kann man selbst die größten Spiele zwischendurch spielen. Möchte meine Switch nicht mehr missen
 

assman

Bekanntes Gesicht
Ok, danke schon mal für die Antworten - scheint also meine Befürchtungen zu bestätigen dass die Laufzeit zum intensiven Zocken Unterwegs doch recht gering ist. Ladegerät ist halt nur eine begrenzte Option, da die Verkehrsmittel mit denen ich unterwegs bin nicht immer eine Lademöglichkeit bieten. Powerbank muss ich mir dann mal überlegen, da ist dann wohl auch idealerweise eine stärkere Powerbank zum Empfehlen, oder?

Sonst irgendwelche Berichte, zur Vita vielleicht noch? Beefi ( :X )?
 

Beefi

Bekanntes Gesicht
Sonst irgendwelche Berichte, zur Vita vielleicht noch? Beefi ( :X )?

Akku bei der Vita ist jetzt nicht sooo der Burner, länger also 4-5 Stunden wird er wohl nicht halten.

Spiele erscheinen zwar keine mehr aber sind genug am Markt, gerade Indie oder Rollenspiele, wenn man sowas mag ist man gut bedient.

hab sie mir damals auch gebraucht gekauft und bereue den Kauf nicht, war vor 3 Monaten eine Woche im Krankenhaus und da war sie gold wert. Zocke so auch zwischendurch immer wieder.

Ich hoffe ich konnte dir etwas helfen ass (:X)!
 

Kraxe

Bekanntes Gesicht
Powerbank muss ich mir dann mal überlegen, da ist dann wohl auch idealerweise eine stärkere Powerbank zum Empfehlen, oder?
Mit meiner Anker Powerbank 20.100mAh kann ich die Switch dreimal aufladen. Ich habe die Switch aber nie bis zum leeren Akku genutzt. Es kann dann sein, dass die Powerbank nur für zweimal reicht. Man sollte ohnehin den Akku auf Dauer nicht unter 20% bringen.

Nachteil einer so großen Powerbank. Sie lädt extrem lange. Ich lade die immer über Nacht auf.

Ich bin mir jetzt auch nicht sicher, aber bei der Anker Powerbank war bei mir kein USB-C-Kabel dabei. Ich habe ohnehin eines, aber wer keines hat muss sich eines kaufen.
 

Darth-Bane

Bekanntes Gesicht
Wobei es auch für Mikro-USB-Kabel auch günstige Adapter auf USB Typ C gibt, falls so ein Kabel bereits vorhanden ist.

Bezüglich PlayStation Vita: Die Spiele, die noch erscheinen, kommen aber größtenteils (oder sogar nur noch?) im Westen nur noch digital heraus, so dass man auf jeden Fall teure PSV-Speicherkarten braucht.
 

Beefi

Bekanntes Gesicht
Bezüglich PlayStation Vita: Die Spiele, die noch erscheinen, kommen aber größtenteils (oder sogar nur noch?) im Westen nur noch digital heraus, so dass man auf jeden Fall teure PSV-Speicherkarten braucht.

Da muss ich dire recht geben, wen man viel zockt braucht man eine große Speicherkarte, gerade bei den Schnäppchen im Store oder PS Plus.
 

assman

Bekanntes Gesicht
Danke für die vielen Rückmeldungen. Ganz so zufriedenstellend ist das alles nicht, aber hilft zumindest ein wenig einen Überblick zu bekommen. Muss mir das ganze dann doch wohl noch durch den Kopf gehen lassen.
Lg, Arschi
 

T-Bow

Bekanntes Gesicht
Danke für die vielen Rückmeldungen. Ganz so zufriedenstellend ist das alles nicht, aber hilft zumindest ein wenig einen Überblick zu bekommen. Muss mir das ganze dann doch wohl noch durch den Kopf gehen lassen.
Lg, Arschi

Erstmal: Ich fand die Switch vor Besitz unnötig. Mittlerweile habe ich sie sehr ins Herz geschlossen, obwohl ich nur wenige Spiele dafür besitze.

Die Akku-Laufzeit der Vita und Switch sind nicht gerade zufriedenstellend, je nach Spiel in etwa gleich, weshalb ich dir wie Kraxe eine Power-Bank empfehlen würde. Nachteil ist halt echt, dass die Power-Banks ewig lang zum Aufladen brauchen. Bist du viel mit dem Zug unterwegs? Heutzutage kann man ja dort problemlos seine Elektronik-Geräte aufladen. Nachteil an der Vita: Ist der Akku komplett leer und möchte man das Gerät aufladen, muss man erst mindestens eine halbe Stunde warten, bis man sie wieder in Betrieb nehmen kann. Und natürlich musste Sony mal wieder ein spezielles Ladekabel dazulegen.

Die Frage ist, auf welche Spiele du mehr stehst. Für die Vita ist das meiste bereits erschienen und man hat einen guten Überblick, während man bei der Switch eher für die Zukunft gerüstet ist, wobei es auch da bereits geile Spiele gibt. Von der Langlebigkeit her gewinnt die Switch, denke ich. Verstehe nicht, was mit "zu lange draußen" gemeint ist. Für den 3DS gibt es ebenfalls gute Spiele, meiner Meinung nach bessere als auf der Vita (besitze selbst alle genannten Systeme). Dennoch würde ich die Switch dem 3DS bevorzugen.

Am Smartphone zu zocken.. nein, das ist kein Zocken. ;D

Unterwegs oder im sonstigen Aufenthalt (Krankenhaus) ist die Switch ein Segen, aber genau so gut könnte man das alles über andere Handheld-Systeme sagen, egal ob GBA SP, 3DS, PSP, Vita oder Switch. Nur hat man mit der Switch halt eine "richtige" Konsole mobil dabei. Unterwegs spiegelt leider der Bildschirm extrem stark, man kann bei direkter Sonneneinstrahlung überhaupt nichts mehr erkennen; das ist bei den anderen genannten System besser gelöst. Ich selbst zocke meistens im Zug mit angeschlossenen Controllern, quasi wie eine Art Game Boy und bin mit der Handgreiflichkeit zufrieden. Spielt man mit abgelösten Controllern, so ist es ein persönliches Empfinden, wie die JoyCons in der Hand liegen... manche bevorzugen den XBox-Controller dem DualShock, manche den Switch Pro-Controller den JoyCons... die meisten finden diese zu klein, ich fast ebenfalls mit Händen einer Normalgröße. Hier ein paar Eindrücke der Community, falls es dir entgangen sein sollte.

Die Vita liegt übrigens super in der Hand und hat ein brillantes Display. Letztendlich liegt es halt echt nur daran, welche Spiele deinen Nerv treffen, sofern die Preisfrage keine Rolle spielt: Was würde dich für die Vita interessieren, was für die Switch?
 
Zuletzt bearbeitet:

T-Bow

Bekanntes Gesicht
Keine Ahnung, ob es täuscht (weil ich damals selten draußen war %)), aber sehe das Medium "Videospiel" immer mehr im Alltag; während der Arbeit hatte jemand ein "Horizon Zero Dawn"-Shirt an, paar Tage später unterhalten sich Kids über Fortnite und paar Meter weiter hat jemand ein The Last of Us-T-Shirt an. ;D
 

Skeletulor64

Bekanntes Gesicht
Mach ich nicht. :O


Gut, um nicht nur den coolen Wortkargen zu markieren, drei Punkte:

  • Jetzt wurd ich hierhergelockt und hab ne Umfrage erwartet. Pustekuchen... :|
  • Als ich vor geraumer Zeit berufsbedingt zwischenzeitlich S-Bahn gefahren bin, hab ich hin und wieder mein Handy rausgekramt für One Piece. Hat sich jetzt aber erledigt.
  • Ne richtige Konsole würd ich draußen nicht benutzen. Es sei denn, ich hätte täglich zwei Stunden Bahnfahrt hin und zurück vor mir. Dann würd ich's in Betracht ziehen.
 

Revolvermeister

Bekanntes Gesicht
Also ich zocke gelegentlich Hearthstone auf dem Handy in der Öffentlichkeit. Dafür muss an der Stelle aber ein öffentliches Wlan sein. Tja, schwer haben es alte Prepaid-Dinos wie ich, die für Internet auf dem Handy nichts zahlen wollen. Egal, passt. Hat auch was, nicht jederzeit erreichbar zu sein - hach, unangebrachte romantische Verklärung hat schon was! :X

Da ja von T-Shirts geredet wurde, ich hab tatsächlich eine Handvoll Videospiele-T-Shirts (unter anderem das The-Evil-Within-Shirt von Skele, das mir sehr gut gefällt :top:). Unter anderem zwei Mafia-3-Shirts aus dem Gamestop (die Motive gefallen mir echt gut, ich brauchte zu dem Zeitpunkt gerade welche, und da Mafia 3 abgestürzt ist wie noch mal was, waren die Dinger für'n 5er zu haben. 5 Euro! :haeh:
Was noch? Vier T-Shirts zu den Spielen von Supergiant Games (Bastion, Transistor, Pyre). Luxuskauf um das Fanherz zu befriedigen, weil mir deren Spiele echt gut gefallen. Der Import war zwar teuer, aber egal. Die Dinger sind echt schick, und weil die Spiele keiner kennt, fliegt man quasi unter dem (Nerd)-Radar, zumal die so selten sind, das man sie fast als Unikate bezeichnen kann.
Derzeit warte ich übrigens auf das "Banner-Saga-Tour-Shirt". Banner Saga, wir erinnern uns? Wikinger-Fantasy-Gedöns, cooler Grafikstil, knifflige Entscheidungen. Tolle Saga! Und eine coole Shirt-Idee. Auf dem Rücken sind mit Tageszahl verschiedene Städtenamen aus der Spielwelt aufgedruckt, cooles Aufgreifen der Grundprämisse, den man zieht ja die ganze Zeit von Stadt zu Stadt.
Ich finde das übrigens ganz auch angenehm, das man so kleinere (Indi)-Studios finanziell unterstützen kann. ;-D

Ach ja: Gestern erst auf 'nem Konzert ein Mädel mit dem Skyrim-Logo gesehen. Nur um das noch erwähnt zu haben. :)
 

andypanther

Bekanntes Gesicht
Ich zocke schon seit jeher gerne unterwegs, bisher ausschliesslich mit Nintendo-Handhelds. Der neuste Einsatzort für meinen 3DS ist im Kino, bevor der Film anfängt, als willkommene Ablenkung von Werbung und Trailern, die mir ganze Filme spoilern wollen. Ich frage mich ja, warum man nicht mehr Leute sieht die unterwegs zocken.
 

T-Bow

Bekanntes Gesicht
Keine Ahnung, ob es an den guten Verkaufszahlen der Switch an sich liegt, aber ich sehe immer mehr Personen unterwegs damit zocken. Find es mittlerweile auch richtig affig, sich dafür zu schämen. Obwohl wir Deutschen sehr direkt sind, so haltern wir uns in Sachen Technik immer sehr zurück. Nosense!

(Disclaimer: Aber hauptsache irgendetwas am Smartphone ""spielen"" :rolleyes:)

Edit: Oder zum Beitrag von Beefi: Man sollte sich auf keinen Fall dafür schämen oder gar blöd vorkommen; kein Wunder, dass Videospiele so verdammt langsam in der Gesellschaft ankommen. Habe mittlerweile mehrere, älterere Leute gesehen, die Switch spielen. Das ist super!
 
Zuletzt bearbeitet:

Beefi

Bekanntes Gesicht
Find es mittlerweile auch richtig affig, sich dafür zu schämen. )

Liegt vielleicht auch am Alter. Mit 20 wärs mir wurscht, mit mittlerweile 40 ist es doch so ne Sache mit der ich nicht so klar komme.
Aber da ich nie mit Öffis fahre ist die Gelegenheit mit der Vita in der Öffentlichkeit zu zocken sowieso gering bei mir.
Im Wartezimmer beim Arzt les ich dann doch lieber ein Buch als dass ich aufs Handy oder die Vita schau.
 

T-Bow

Bekanntes Gesicht
Im Wartezimmer beim Arzt les ich dann doch lieber ein Buch als dass ich aufs Handy oder die Vita schau.

Und warum? Schämst du dich für etwas, worüber du dich gar nicht zu schämen bräuchtest? Ich bin ja auch fast 30 und zocke so gut wie immer Switch beim warten. Habe sogar 3 Freunde dadurch kennengelernt, weil diese eben auch Switch gezockt haben.

Ist doch scheißegal, was jemand von dir denkt. Nach 2 Tagen kennen die dich eh nicht mehr. Und selbst wenn: Na und?
 

Beefi

Bekanntes Gesicht

Keine Ahnung ehrlich gesagt, ist einfach so drin bei mir.
Mich nerven ja auch Teenies die nur aufs Handy schauen in Wartezimmern oder Pausenräumen, vielleicht will ich da einfach gegenwirken.
Dass es einfach was anderes auch gibt. Und ich lese wirklich gerne.
 

Kraxe

Bekanntes Gesicht
Eben lesen tu ich überhaupt nicht gern. Einzig was ich lese ist für die Arbeit. Die N-Zone lese ich noch und Kochbücher. ;D

In Wartezimmern schaue ich aber auch immer aufs Handy. Was soll ich auch sonst machen? Mich interessiert da kein Promiklatsch aus den Zeitschriften die so beim Arzt rumliegen.

Also für längere Fahrten brauch ich jedenfalls die Switch, sonst wird mir langweilig.
 

Beefi

Bekanntes Gesicht
Wobei ich auch sagen muss ich wohn am Land.
In der Großstadt wärs mir eher egal, da kennt dich kein Schwein und die Menschen in deiner Umgebung sind dir relativ egal. ;)
 
Oben