PlayStation-Helptread! Fragen oder Probleme mit eurer Konsole? Hier rein.

Ankylo

Bekanntes Gesicht
Habe da mal auch gegoogelt, aber vielleicht hattest du das auch schon gefunden, und ob du das machen möchtest, mußt du entscheiden - oft muß man auch sehr vorsichtig sein, was man im Internet findet...

Danke für deine Hilfe und ich habe mir das auch intensiv überlegt, aber ich werde mich morgen erst einmal mit dem Kundenservice von Sony in Kontakt setzen, um zu erfragen, ob repariert werden kann und wie viel mich dies kosten würde. Ganz ehrlich hoffe ich auf Kulanz und sie machen das unentgeltlich, aber ich weiß selber, dass dies niemals geschehen wird. :B
 

Ankylo

Bekanntes Gesicht
Bei Sony arbeiten scheinbar nur noch Idioten. Ich habe sie angeschrieben und auch gesagt, dass ich nicht in den Recovery Mode komme und versucht habe das System per USB-Stick zu aktualiserien. Deren Antwort war tatsächlich:

Versuchen Sie es erneut via USB ihre PS3 zu aktualisieren.

Zur Aktualisierung über einen Datenträger gehen Sie bitte wie folgt vor:
- nehmen Sie bitte einen USB Stick, dieser muss im FAT32 formatiert sein
- auf Diesem Stick erstellen Sie bitte eine Ordner Struktur
- diese lauten PS3/UPDATE
- in dem UPDATE Ordner kommt die runter geladene Datei kopiert
- den Stick setzen Sie bitte in den USB Anschluss Ihrer PlayStation 3 ein und navigieren Sie zum Punkt Einstellung>System-Aktualisierung und wählen Aktualisierung über Datenträger.
- gehen Sie nun bitte den Anweisungen auf dem Bildschirm vor, jetzt sollte das Update installiert werden

Also noch einmal versucht und es hat natürlich nicht funktioniert. Auf die Nachfrage wie ich zu diesen Schaltflächen überhaupt komme, sagen die mir doch tatsächlich, dass ich dafür in den Recovery Mode muss.
Ganz ehrlich fühle ich mich einfach nur noch veararscht von Sony und die sollten schleunigst ihren inkompetenten Kundendienst austauschen. Jetzt schreibe ich noch einmal eine höfliche, aber auch gepfefferte, Mail, wie wir, nicht ich alleine, vorgehen werden. Denn ganz ehrlich sehe ich nicht ein, dass ich einen einzigen Cent bezahlen soll, nur weil ein Update von Sony mir mein System zerstört.
 

Devilhunter2002

Bekanntes Gesicht
Du könntest mal im trisaster.de Forum nachfragen ob jemand eine Idee hat. Da sind echt krasse Freaks (im positiven Sinn) unterwegs. Hab meine PS3 erst kürzlich von jemandem dort reparieren lassen.
 

Foxioldi

Bekanntes Gesicht
Jetzt schreibe ich noch einmal eine höfliche, aber auch gepfefferte, Mail, wie wir, nicht ich alleine, vorgehen werden.

Auf eine weiter Antwort bin ich gespannt, würde mich nicht wundern, wenn du nochmal die gleiche "hilfreiche" Anleitung bekommst und auf alles andere gar nicht eingehen.

Zwecks Kundendienstmitarbeiter allgemein, da frage ich mich oft, was da für Idioten sitzen und gerade hier sollten schon kompetente Leute sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ankylo

Bekanntes Gesicht
Antwort ist da und die ist einfach nur eine Frechheit:

vielen Dank für Ihre Rückmeldung.

Bitte teilen Sie uns mit, wie Sie Ihren USB-Stick formatiert und wie Sie die Ordnerstruktur bezeichnet haben.

Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen



Entweder stellen die sich komplett blöd oder die wollen wirklich nur Kunden verarschen. Warum schreibe ich denen überhaupt, dass ich ihre offizielle Anleitung zum Aktualisieren per USB-Stick benutzt habe. So einen beschissenen Kundenservice habe ich noch nie erlebt. Schreibe sie jetzt noch einmal an und wenn dann nichts kommt, hole ich mir eine eMail-Adresse von einem höherrangigen Mitarbeiter. Denn so geht es nicht.
 

Ankylo

Bekanntes Gesicht
Na ja, ich wünsche dir noch viel Geduld und Ausdauer.

Die habe ich schon jetzt nicht mehr. Eigentlich wollte ich mir irgendwann auch noch eine PS4 holen, aber warum sollte ich das tun, wenn der Hersteller den kleinen Mann so im Regen stehen lässt nach dem Motto "Uns doch egal. Kaufe einfach eine neue Konsole.". Denn so langsam habe ich das Gefühl, dass sie mir gar nicht helfen wollen.
Zum Glück ist dies erst meine erste Heimkonsole, die kaputt gegangen ist. Bei meinem Nintendo DS war zwar mal ein Schanier kaputt, aber Nintendo machte da keinerlei Probleme. Hoffentlich werde ich nie mehr solchen Ärger haben, denn ich bin einerseits wütend und andererseits einfach nur enttäuscht.
 

Foxioldi

Bekanntes Gesicht
Die habe ich schon jetzt nicht mehr. Eigentlich wollte ich mir irgendwann auch noch eine PS4 holen, aber warum sollte ich das tun, wenn der Hersteller den kleinen Mann so im Regen stehen lässt nach dem Motto "Uns doch egal. Kaufe einfach eine neue Konsole.". Denn so langsam habe ich das Gefühl, dass sie mir gar nicht helfen wollen.
Zum Glück ist dies erst meine erste Heimkonsole, die kaputt gegangen ist. Bei meinem Nintendo DS war zwar mal ein Schanier kaputt, aber Nintendo machte da keinerlei Probleme. Hoffentlich werde ich nie mehr solchen Ärger haben, denn ich bin einerseits wütend und andererseits einfach nur enttäuscht.

Ja, da wäre ich schon auch sauer.
Zum Glück hatte ich bisher noch nie Probleme mit meinen Konsolen und Handhelds, die funktionieren alle wie Sahne.

Da mußt du schon mal größere Geschütze bei Sony einsetzen, du kennst dich doch auch in diesem Bereich sehr gut aus, nutze da dein Wissen, kann ja nur besser werden, dass dir geholfen wird.
Aber Sony ist da schon im Bereich Kundendienst eine harte Nuss, dass die sich damit ihr Image so versauen, kann ich nicht nachvollziehen, aber die haben es wohl nicht nötig, um jeden Kunden zu kämpfen. :B
 

ndz

Bekanntes Gesicht
Hallöchen zusammen,

ich hab Anky schon eine PN geschrieben, da ich mit ihm noch geschäftlich zutun hab 8)

Ganz generell: Ich weiß (leider) selbst wie das abläuft, ich war selber mal in dem Bereich tätig (1st / 2nd Level IT Support für einen Großkonzern). Hier kann man i.d.R. (!) leider wirklich nicht viel erwarten. Das Problem ist allerdings oft nicht die mangelnde Kompetenz der Mitarbeiter selbst, sondern der ganze Aufbau des Supports:

1. Support wird sowieso nur von Sony-externen Mitarbeitern (MA) geleistet, die nicht zu Sony gehören sondern über Zeitarbeitsfirmen / Dienstleister angestellt sind.

2. MA arbeiten mit einem Ticket-System, dass vom Arbeitgeber / Dienstleister klare Strukturen vorgibt. D.h. es gibt vordefinierte Probleme (Hardwaredefekt, Softwareproblem -> Laufwerksfehler, Firmwareupdateproblem -> usw.), für die es klare Anweisungen vom Hersteller / der zu supportenden Firma gibt. Wenn ein Fall nicht im zu lösenden Bereich liegt, wird es über einen wieder vorgegebenen Bereich eskaliert. Hier wird meist geprüft, ob der Kunde noch Garantie oder anderweitig über die AGB überhaupt einen Anspruch hat. Ist das nicht der Fall, ist der Fall zu Ende, der Kunde wird vertröstet / an eine kostenpflichtige Reparatur verwiesen -> Fall zu Ende.

3. Die MA dort haben kaum Handlungsspielraum. Hier wird gar nicht versucht, ein Problem im Detail zu lösen. Entweder es gibt den vordefinierten Problemfall oder eben nicht (siehe oben). Jeder Lösungsversuch im Detail würde Unmengen Ressourcen (Zeit, Fachwissen) kosten, was in solchen klaren Strukturen einfach nicht möglich ist. Wieso gibt es solche Strukturen überhaupt? Die Menge an Calls. Gerade im Bereich Enduser-Support rufen oftmals extrem viele Leute an, mit Problemen, die zu 90% selbsverschuldet sind oder auf das Unwissen des Kunden zurückzuführen sind. Die "echten" Probleme sind eher selten, kosten aber im Lösungsprozess viel, viel mehr Zeit - dazu kommt...

4. Es gibt für jeden der oben genannten Fälle sog. "Standard-Tickets". D.h. jeder Fall wird nach klaren Vorgaben mit einem Standardtext abgespeist (kennt man ja). Je nach dem wie motiviert der MA am anderen Ende ist, macht das natürlich oft weniger / mehr Sinn. Das ist nichts als Fließbandarbeit. Die MA sind dann oftmals nur schlecht / durchschnittlich bezahlt und schon haben wir vorliegenden Fall. Warum tut der Hersteller (hier: Sony) nix gegen diese "Zustände?". Natürlich weil es sehr kostenintensiv ist. Support ist sehr, sehr teuer. Und erst recht nicht rentabel, ganz im Gegenteil. Besonders im Privatbereich ein reines Draufzahlgeschäft. Und die großen Hersteller wissen, dass sich der Mehraufwand nicht lohnt. Wenn ein Endkunde vergrault wird, naja. Im Geschäftskundenbereich ist das was anderes - da geht es um ganz andere Mengen / Verträge. Ein einzelner Kaufvertrag eines Privatkunden, wo die Herstellung der Konsole für die Firma eh kaum rentabel ist, ist da (leider) nix wert.


Ergo: Sorry Anky, viel Mut kann ich dir da leider nicht machen. Wenn du viel Glück und Geduld hast, erwischst du wirklich einen MA (die es erfahrungsgemäß durchaus gibt), der sich Mühe gibt und versucht dir zu helfen. Da hilft aber nur: freundlich bleiben und immer wieder anfrufen, wenn dein Problem nicht gelöst wurde.

Klingt jetzt alles sehr übel, aber sorry: Das ist der Wahrheit. Die wenigsten Firmen legen heute wirklich wert auf den Service und gerade da wird massiv gespart. Gerade bei solchen Massenprodukten, wie es eben auch leider die Konsolen sind. Hier wird das Geld über Spiele, DLCs, Season Passes, PS+ Mitgliedschaften usw. verdient.

Lass dich nicht entmutigen ;) Ich hab den Thread aus Zeitgründen leider nicht komplett verfolgt - hast du noch Garantie? Ansonsten frag gleich direkt, was die Reparatur kosten würde und wäge ab. Das spart dir eine Menge Zeit, weil du von diesem Support i.d.R. einfach nichts erwarten kannst. Schuld sind aber (wie ich versucht habe oben darzustellen) oft nicht die MA selbst, sondern eher die ganze Support-Struktur des Unternehmens.
 

Foxioldi

Bekanntes Gesicht
Wollte heute das neue Firmware-Update 4.75 für die PlayStation 3 installieren und jetzt ist meine Konsole geschrottet. Es versucht immer zu installieren und schafft auch ein paar Prozent, allerdings kommt dann immer eine Fehlermeldung, dass es nicht installiert werden konnte und ich erhalte den Code 8002F14E.


Habe durch Zufall wegen deiner Fehlermeldung was gefunden, aber ist auch sehr dürftig diese Fehlerbeschreibung und Behebung:

8002F14E - Problem bei der Aktualisierung der PS3-System-Software - PlayStation 3, PS3, offizielle Anleitung
 

T-Bow

Bekanntes Gesicht
Hallöchen zusammen
Danke für den Einblick und Ausführung hinter den Kulissen. Aber würde meine Konsole durch ein Firmware-Update zerschrottet werden, würde ich auf die AGBs scheißen, penetrant bleiben und gefälligst eine neue Konsole oder zumindest eine kostenlose Reparatur anfordern. Wäre schließlich nicht meine Schuld, wenn die Konsole kaputt ist.
 

Ankylo

Bekanntes Gesicht
Sehr geehrter PlayStation-Kunde,

vielen Dank für Ihre E-Mail.

Wir bedauren zu hören, dass Sie Probleme mit Ihrer PlayStation 3 haben.

Um einen Austausch in die Wege leiten zu können, benötigen wir noch die folgenden Informationen:

Name:
Vorname:
Strasse, Hausnummer:
PLZ, Ort:
Telefonnummer:
Seriennummer des Gerätes:

um die Konsole reparieren zu lassen.

Die Seriennummer finden Sie auf der Unterseite unter einem Strichcode. Diese besteht aus 17 Zeichen.

Bitte beachten Sie, dass für Geräte ausserhalb der Garantie, Kosten in Höhe von 125€ anfallen.

Ich versuche morgen die Konsole selbst zu reparieren. Werde die Festplatte ausbauen, diese an den PC anschließen, um die Daten zu sichern. Anschließend formatieren und System neu aufsetzen. Hoffentlich bleiben wenigstens die ganzen Spieldaten, etc. erhalten.
Sollte auch das nicht klappen, dann ist das Kapitel PlayStation 3 beendet. Denn die Kohle kann ich beispielsweise in eine PS4 besser investieren.
 

ndz

Bekanntes Gesicht
Jetzt erstrecht nicht! Lerne mit deinen Fehlern zu leben und nicht auf andere zu schieben!"!§132

Mea culpa :P

Danke für den Einblick und Ausführung hinter den Kulissen. Aber würde meine Konsole durch ein Firmware-Update zerschrottet werden, würde ich auf die AGBs scheißen, penetrant bleiben und gefälligst eine neue Konsole oder zumindest eine kostenlose Reparatur anfordern. Wäre schließlich nicht meine Schuld, wenn die Konsole kaputt ist.

Klar, das kann man auf jeden Fall versuchen. Ich wollte mit obigem Post nur damit ausdrücken, dass man von dem Support keine "echte" Hilfe erwarten kann, was Problemlösungen im Detail betrifft. Hier sollte man am Besten gleich auf eine (kostenlose) Reparatur bzw. einen Austausch pochen. Hier ist man dann eben oft auf die Kulanz angewiesen. Wenn man Glück hat, erreicht man auf diesem direkten Weg am schnellsten was. Zu fragen, wieso warum weshalb das passieren kann, wird i.d.R. zu nichts führen...
 

Ankylo

Bekanntes Gesicht
So mittlerweile bin ich ein wenig weitergekommen. Die Festplatte habe ich ausbaut und per Festplattengehäuse an den PC angeschlossen. Auf jeden Fall funktioniert sie, allerdings kann ich nicht auf die Daten zugreifen, da die PS3 sämtliche Daten verschlüsselt. Jetzt ist halt die Frage, ob ich es irgendwie schaffe die Platte zu entschlüsseln oder notfalls zu formatieren. Persönlich bevorzuge ich erste Variante und dann anschließend wird sie formatiert.


EDIT:
Eine letzte Möglichkeit ist mir jetzt noch eingefallen. Da meine PS3-Festplatte fest mit meiner Konsole verbunden ist, geht sie ja nicht mit einer anderen. Deshalb würde ich eine andere Festplatte in meine PS3 einbauen, damit sie wieder läuft und anschließend meine eigene Festplatte versuchen anzuschließen. Ob das klappt weiß ich nicht, aber es ist ein letzter, verzweifelter Versuch. Oder habe ich nur einen ganz groben Denkfehler?

Problem ist nur, dass ich keine Festplatte habe, die ich einbauen könnte. :B


EDIT 2:
Habe es irgendwie, PS3 ohne Festplatte starten danach direkt nach Einbau 3x piepen lassen, in den Recovery Mode geschafft und Aktualisierung per USB-Stick ausgewählt. :X

Am Ende brach die PS3 wieder bei 11% ab. Bin jetzt wirklich komplett verzweifelt, nicht nur wegen dieser Hitze im DG, denn auch wenn ich wenig PS3 gespielt habe, so mochte ich sie doch sehr gerne.
 
Zuletzt bearbeitet:

Devilhunter2002

Bekanntes Gesicht
Hmmm...also an der HDD bzw defektem Filesystem liegt's dann also definitiv nicht. Und eine andere HDD auszuprobieren würde auch nichts bringen da das OS auf einem eigenen Speicher liegt.

Hab mich jetzt auch mal genauer umgesehen und würd in absteigender Reihenfolge mal Folgendes probieren.

Erstmal das Update nochmals runterzuladen - ist unwahrscheinlich aber könnte ein Downloadfehler sein. Hatte sowas auch mal. Allerdings steckte ich da nicht in einer Endlosschleife sondern es brach einfach nur so immer wieder ab.

Bringt das nichts würde ich mir wirklich mal den Fehlercode zu Herzen nehmen und das Laufwerk als Fehlerquelle untersuchen. Hab so einige Berichte gefunden wo genau dein Problem auftauchte und es schliesslich wirklich am Laufwerk lag. Auch wenn es bis zum Update funktioniert hat - Zufälle gibt's immer mal wieder. Und Technik ist sowieso immer eine ***************. :B

Würd da mal die PS3 aufmachen (Garantie hast wohl eh nicht mehr) - geht sehr einfach. Dann soweit zerlegen bis du zum Laufwerkkabel kommst. Dieses dann mal überprüfen und gegebenenfalls aus- und wieder einstecken. Bis dahin ist es je nach PS3 Modell sehr einfach oder ziemlich fummelig. Dazu hier detaillierte Zerlegeanleitungen für alle Modelle.

Wenn das nichts hilft und es wohl nicht am Laufwerk liegt könnte es ein Fehler im Speicher sein. Dann könntest du versuchen die BIOS-Batterie zu entfernen, etwas zu warten und sie wieder einzubauen. Dadurch resettest du das BIOS und der Fehlercode sollte erstmal gelöscht werden.
Die Batterie zu erreichen ist aber etwas schwieriger. Je nach Modell muss man dazu nur das BD-Laufwerk ausbauen (einfach) oder sogar die komplette PS3 zerlegen (ziemlich schwierig). Dazu der Zerlegeanleitung oben weiter folgen bis du der kleinen runden Batterie begegnest. Diese vorsichtig entfernen.

Das Zerlegen sieht schwieriger aus als es ist. Ich hab zwei linke Hände und hab es mit so einer bebilderten Anleitung auch schon geschafft. Allerdings war's bei mir freiwillig weil ich sie gründlich putzen wollte. :B
 

Ankylo

Bekanntes Gesicht
Genau so eine Anleitung habe ich gesucht. :X

Habe schon unzählige Videos bei YouTube angesehen, aber die waren alle nutzlos. Werde das morgen gleich in die Tat umsetzen, denn ich habe hier zwar sämtliche Schraubenzieher in allen Formen und Größen, aber ausgerechnet keine TORX Sicherheitsschraubenzieher T8H. Werde ich morgen mal den Baumarkt besuchen oder vielleicht finde ich doch noch so einen. Mehr als kaputt machen kann ich die Konsole nicht und dann säubere ich sie auch gleich noch. Sollte die tatsächlich funktionieren, dann sichere ich sofort alle Daten.
 

Ankylo

Bekanntes Gesicht
War in mehrern Baumärkten, aber kein einziger hat die Sicherheitstorx vorrätig bzw. in seinem normalen Sortiment. Wollte nicht online bestellen, damit ich möglich schnell mich an der OP versuchen kann, aber jetzt muss ich doch bei Amazon bestellen. :B
 

Ankylo

Bekanntes Gesicht
Nachdem nun endlich das Werkzeug da ist, habe ich mich am Patienten versucht. Das Auseinanderbauen war auch kein Problem und lief erstauntlich einfach, allerdings ist noch immer keine Besserung eingetreten. Ich habe das Laufwerk insgesamt 3x komplett entfernt, sämtliche Pins überprüft und wieder angeschlossen, aber ich komme einfach nicht vorwärts.

Jetzt bin ich am Überlegen, ob ich die Festplatte formatieren soll, wobei das laut sämtlichen Seiten nicht Ursache für den Fehler ist, oder ob ich tatsächlich die Batterie kurzzeitig entfernen soll. Jedoch schreibt die Seite, dass ich hierzu neue Wärmeleitpaste auftragen muss, weshalb ich mir nicht sicher bin, ob ich den Schritt wagen soll.

Ich habe ganz vergessen zu erwähnen, dass die Meldung auch auftritt, wenn ich die Konsole ohne Laufwerk starte. Normalerweise müsste ihr das bei einem FW-Update laut diversen Usern nichts ausmachen, aber scheinbar stört sie es doch.
 
Zuletzt bearbeitet:

Devilhunter2002

Bekanntes Gesicht
[...]ob ich tatsächlich die Batterie kurzzeitig entfernen soll. Jedoch schreibt die Seite, dass ich hierzu neue Wärmeleitpaste auftragen muss, weshalb ich mir nicht sicher bin, ob ich den Schritt wagen soll.

Ich habe ganz vergessen zu erwähnen, dass die Meldung auch auftritt, wenn ich die Konsole ohne Laufwerk starte. Normalerweise müsste ihr das bei einem FW-Update laut diversen Usern nichts ausmachen, aber scheinbar stört sie es doch.

Ich an deiner Stelle würde es einfach mal versuchen. Mehr als kaputtmachen kannst du die Konsole nicht. Weiss nicht wie schwer es bei der PS3 ist aber bei meinem Laptop hab ich die Wärmeleitpaste auch schon ausgetauscht. Klingt schwieriger als es ist. Und wenn die Batterie keine Besserung bringt gibt es wohl eh nicht mehr viel was du machen kannst.
 

Ankylo

Bekanntes Gesicht
Ich an deiner Stelle würde es einfach mal versuchen. Mehr als kaputtmachen kannst du die Konsole nicht. Weiss nicht wie schwer es bei der PS3 ist aber bei meinem Laptop hab ich die Wärmeleitpaste auch schon ausgetauscht. Klingt schwieriger als es ist. Und wenn die Batterie keine Besserung bringt gibt es wohl eh nicht mehr viel was du machen kannst.

Versuchen werde ich es wohl, denn es bleibt mir nichts anderes übrig. Allerdings weiß ich nicht, ob ich mir überhaupt eine neue Konsole kaufen soll, denn immerhin ist durch ein beschissenes Update der Firmware meine Konsole geschrottet worden und das ist eine Sauerei. Es kann nicht sein, dass sie vorher problemlos läuft und dann passiert so etwas.
 

Ankylo

Bekanntes Gesicht
Neuste Geschichte zum Thema PS3. Habe jetzt beschlossen sie reparieren zu lassen und alle Daten wie Seriennummer an Sony geschickt und zudem noch gefragt, wohin ich die Konsole senden muss. Die Antwortet darauf war, dass meine Anfrage zu komplex ist und ich mich an die Service-Line wenden soll. Waren die Leute im Kundenservice zu blöd Anträge auszufüllen bzw. Bewerbungen zu schreiben oder warum werden die zu so einer miesen Arbeit gezwungen? Außerdem wer denkt sich solche Wörter wie Service-Line aus?
 

ZombieGT

Bekanntes Gesicht
Waren die Leute im Kundenservice zu blöd Anträge auszufüllen bzw. Bewerbungen zu schreiben oder warum werden die zu so einer miesen Arbeit gezwungen? Außerdem wer denkt sich solche Wörter wie Service-Line aus?
Outsourcing - simpel. Das hat nichts mit Dummheit zu tun, die "dürfen" einfach dir nicht helfen, weil die nicht zuständig sind. ö.ö
 

Ankylo

Bekanntes Gesicht
Kurze Frage bezüglich der 12GB PS3 Super Slim. Kann ich da ganz normal die Festplatte mit Verlust der Daten meiner PS3 Slim einbauen?

Denn ich habe keinen Bock meine PS3 Slim für 125,- EUR reparieren zu lassen, wenn es nicht zu 100% sicher ist, dass ich auch meine PS3 wieder zurück bekommen werde. Die ist nämlich noch in einem sehr guten Zustand und die Super Slim kostet "nur" 170 €, weshalb ich den Aufpreis zahlen würde.
 
H

Hephalum

Gast
Ich wollte gestern Fifa 14 auf der PS3 nachholen, als erstes steht natürlich ein Update an. Ich erlaube es - bäm, Bild schwarz, PS3 abgestürtzt. Wiederholung, alles genauso.
Als nächstes versuche ich daher, das Update aus dem Startmenü heraus (mit Dreieck) zu installieren, kurz vor Schluß meldet man mich aus dem PSN ab und erzählt mir was von Fehlercode 80710723.
Nach kurzer Suche befolge ich die Empfehlungen zu den Ports, ohne Erfolg. Ich entdecke noch, daß irgendwelche DNS-Wahlen vorteilhaft sind und nehme auch diese Einstellungen ohne Erfolg vor.
Zuletzt versuche ich es noch einmal aus dem Spiel heraus, nun gibt es unmittelbar die Fehlermeldung 80010017, bedeutet wohl, daß die Scheibe (jetzt) nicht mehr gelesen werden kann.
In der Tat, gut sieht sie nicht mehr aus. Aber warum gab es das Problem kurze Zeit vorher nicht und wieso sollte das das Update verhindern?

Hat noch jemand eine weitere Idee?

(Und welcher Idiot bei Sony hat sich eigentlich gedacht, daß es lustig wäre, Updatedateien nach einem Fehler nicht weiterladen zu können? 130 MB sind nun nicht gerade wenig.)

Edit: zwei Tage später funktionierte das Update nun endlich.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ankylo

Bekanntes Gesicht
Habe jetzt noch versucht meine PS3-Festplatte zu formatieren und die Systemsoftware 4.75 und die Neuere 4.76 versucht, aber das Problem bleibt weiterhin bestehen. Dafür habe ich endlich eine kompetente Antwort seitens Sony bekommen, nachdem ich den Kundenservice umgegangen und mir die eMail-Adresse eines höherrangigen Mitarbeiters geholt habe.

Grundsätzlich ist meine PS3 wahrscheinlich schon länger defekt und der Fehler wurde erst durch die Installierung der neuen Systemsoftware 4.70 oder 4.75 erkannt, weshalb meine PS3 nicht mehr funktioniert. Die Folge davon ist dann die Dauerschleife des Updates, welche sich nur durch die Reperatur verhindern lässt, weil beim Installieren der neuen Software der Fehler immer wieder erkannt wird. Allerdings ist jetzt eine Reperatur eher sinnlos, außer ich hänge am Gehäuse meiner PS3 besonders fest, weil die Daten durch die Formatierung weg sind. Deshalb wäre es sinnvoller mir eine 12 GB Super Slim zu kaufen und dort die Festplatte meiner alten PS3 einzubauen.

Dafür, dass der Kundenservice so mies ist, sind die Mitarbeiter bei Sony umso besser und ehrlich.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben