SOPA / ACTA - Ein neues Internetzeitalter?

Desardh

Senior Community Officer
Teammitglied
Einige werden sicherlich schon von den zwei Gesetzesentwürfen gehört haben, über die in den USA in Kürze abgestimmt werden soll und drohen, das Internet, wie wir es kennen, massiv zu beeinflussen, wenn sie durchkommen. Wenn man sich gründlich informiert, wird ersichtlich, dass es realistische Chancen für das Verabschieden beider Gesetze gibt.

"SOPA" & "PROTECT IP" dienen hauptsächlich der Bekämpfung von Urheberrechtsverletzungen amerikanischen Eigentums, sprich der Film- und Musikindustrie. Auch im Ausland. Zensur von Suchmaschinen, Websperren und Beschlagnahme von Domains wären die Folge und betroffen wäre die gesamte Netzwelt inklusive Suchmaschinen, Sozialen Netzwerken und vielen Websites, die der Unterhaltung dienen, aber auf Material zurückgreifen, welches Eigentum der Unterhaltungsindustrie ist.

Gut zusammengefasst wird alles in diesem Video (englisch)

Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.

Genauere Informationen, auf Deutsch gibt es unter anderem bei Zeit.de oder Spiegel Online.

Urheberrecht: USA debattieren Netzsperrgesetze | Digital | ZEIT ONLINE

Neue Gesetze: US-Copyright-Cops greifen*weltweit zu - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Netzwelt

In den USA sind massive Proteste im Gange, neben Bürgerrechtsorganisationen allenvoran große Internetfirmen wie Google, Facebook, Ebay und Co. Als Ausländer hat man leider keine großartige Möglichkeit, sich dagegen zu wehren und so bleibt nur zu hoffen, dass die Gesetzesentwürfe vom US-Senat abgeschmettert werden.
 
Zuletzt bearbeitet:
H

Herr-Semmelknoedel

Gast
Habe schon auf Thatguywiththeglasses.com davon gelesen, ich hoffe, die kommen damit nicht durch, durch das Sperren von ALLEN ansätzen, wo auch nur über ein Film gepfurzt wird die Internet Piraterie bekämpfen, die Amis haben doch echt 'n Vogel :hop:
 

Crystalchild

Bekanntes Gesicht
Während die Beweggründe ja irgendwo nachvollziehbar sind, ist es definitiv der Falsche Weg, und ich hoffe mal dass die da nicht mit durchkommen.
 

PSYCHOBUBE

Bekanntes Gesicht
ich mache mir auch sorgen.

Ich bin ja auch einer der vielen Millionen Avaaz-Mitglieder. Eine Organisationen, u. a. die Petitionen organisiert, und sich für alles einsetzten: Menschenrechte, Umweltschutz und Tierschutz. Hoffentlich werden die nicht gesperrt.
 

EiLafSePleisteischen

Bekanntes Gesicht
Ich empfehle noch das Video hier zum Thema:

Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.

Amis halt. Selbst wenn sie es schaffen, werden sie innerhalb kürzester Zeit dermaßen auf den Sack kriegen, dass sie sich wünschen würden niemals überhaupt an sowas gedacht zu haben.

Und dieser hier:

:finger2:

Geht an EA. Der Fickerladen geht mir inzwischen immer mehr auf die Eier. Wusste gar nicht, dass es noch unsymphatischer geht.

Edit:
Habe gerade gelesen, dass EA SOPA inzwischen doch nicht mehr unterstützt. Trotzdem bekommen sie nen :finger2:
 
Zuletzt bearbeitet:

-Rhodan-

Benutzer
Das Gesetz bekommen sie so niemals durch den Congress. Wahrscheinlich wird es einen Kompromiss geben, der aber auch schmerzhaft sein wird. Falls es wieder Erwartend der jetzige Entwurf doch schaffen solte, dann geht den Jungs von Youtube ganz schön die Flatter.
 

PSYCHOBUBE

Bekanntes Gesicht
Ich gib euch ein Tipp wie ihr euch auch wehren könnt: www.avaaz.org die machen verschiedene Protestaktionen über aktuelle Dinge.



hab gehört dass Sony auch für SOPA sind. Zusammen mit EA. Schade, bin enttäuscht
 
Zuletzt bearbeitet:

EiLafSePleisteischen

Bekanntes Gesicht
Das Gesetz bekommen sie so niemals durch den Congress. Wahrscheinlich wird es einen Kompromiss geben, der aber auch schmerzhaft sein wird. Falls es wieder Erwartend der jetzige Entwurf doch schaffen solte, dann geht den Jungs von Youtube ganz schön die Flatter.

Betrifft aber nur die Amis. Das heißt, dass Amerika dann kein Youtube mehr haben wird. Bei uns wird da nicht sonderlich viel tun. Abgesehen von niedrigeren Klickzahlen. Vorerst...
 

oneUprising

Erfahrener Benutzer
Sony, EA und Nintendo haben sich vor kurzem doch gegen SOPA entschieden. Haben wohl gemerkt, dass es dem Image schadet. Darauf bezog sich auch mein "Edit" gestern ;)

So wie ich das gelesen habe, haben sie sich nur von der Unterstützer-Liste streichen lassen. Allerdings gehören alle drei zu einer größeren Organisation (ESA) die auf der Liste steht, daher haben sich ihre Meinungen in Wahrheit wohl nicht geändert.
 

EiLafSePleisteischen

Bekanntes Gesicht
So wie ich das gelesen habe, haben sie sich nur von der Unterstützer-Liste streichen lassen. Allerdings gehören alle drei zu einer größeren Organisation (ESA) die auf der Liste steht, daher haben sich ihre Meinungen in Wahrheit wohl nicht geändert.

Ist die Frage wie man das interpretiert:

Der amerikanischen Filmindustrie entsteht durch Urheberrechtsverletzungen im Internet nach eigenen Angaben jährlich ein Schaden von 20,5 Milliarden Dollar. Zwar ist die Liste der Unterstützer seit dem vergangenen September um zwei Drittel geschrumpft, gerade erst haben sich Nintendo, Sony und der Spielentwickler Electronic Arts von Sopa distanziert. Doch die Phalanx der Unterstützer umfasst immer noch rund 120 Firmen und Organisationen.

Amerikanischer Gesetzentwurf „Sopa“: Fragen Sie Ihren Arzt oder Informatiker - Debatten - FAZ

Wenn ich etwas nicht unterstütze bin ich doch tendenziell dagegen, oder nicht? Wahrscheinlich sind sie inoffiziell eh noch dafür, aber sie möchten es offziell nicht so aussehen lassen, weil die Leute sie dafür hassen werden würden.

Wie man es dreht und wendet, SOPA ist und bleibt scheiße und kommt hoffentlich nicht durch. Gerade so Aktionen wie die Sache gestern mit Wikipedia und einigen anderen Seiten zeigen, dass es den Leuten anscheinend nicht am Arsch vorbeigeht, was mit ihrem Internet passiert. Gut so!
 

PSYCHOBUBE

Bekanntes Gesicht
Dabei könnten die Videos auf Youtube, die von irgendwelchen User hochgeladen sind , auch Werbung für die entsprechene Gruppe, Film, etc. sein.

Ich persönlich kaufe wegen Youtube, Brennmöglichkeiten von CD's etc. nicht weniger als wenn dies all nicht Möglich ist. Im Gegenteil, die meisten Musikgruppen habe ich durch Bekannte/Freunde kennengelernt. Und konnte mir bei Youtube von einigen Sängern ein eigenes Bild machen. Oder habe durch ein bestimmtes Lied überhaupt eine Gruppe oder sänger kennengelernt. Gerade bei einer meiner Lieblingsgruppen hatte ich mir damals, als sie für mich neu waren eine CD vom Klassenkameraden geliehen gekriegt und auf Kasette überspielt. Jetzt habe ich fast all die Originalalben von denen.
Und ob man von einer Musikgruppe sich garnichts anhört oder sich zum Beispiel eine CD brennt ist letztendlich kein Unterschied für die Industrie.
Schliesslich kann man sich auch längst nicht alles leisten.
Und solange man mit sowas keine Geschäfte macht,... warum ist es dann so schlimm.

Wenn man selbstgebrannte CD's, DVD etc. verkauft, dann ist es noch eine andere Geschichte. Oder wenn man heimlich mit einer Kamera ins Kino geht und den Film dann ins Netz stellt. ist meine Meinung.
 

LOX-TT

Senior Community Officer
Teammitglied
CDU/CSU sind Pro SOPA eingestellt

Nachdem zuletzt verschiedene Web-Größen wie Wikipedia oder Google offen gegen die umstrittene SOPA-Gesetzgebung protestierten, meldete sich heute die CDU/CSU-Bundestagsfraktion mit einer eigenen Erklärung zu Wort. Mit dieser unterstützt das konservative Lager den SOPA-Entwurf und verweist auf den Fall Megaupload, der eindrucksvoll verdeutlicht habe, wie gefährdet das Urheberrecht derzeit sei. Auch mit Kritik an den Grünen, Wikipedia und Google geizte man nicht.

In der heutigen Pressemitteilung heißt es im Wortlaut: “Die CDU/CSU-Bundestagsfraktion steht auch im digitalen Zeitalter für einen starken Schutz des geistigen Eigentums. Das deutsche Urheberrecht ist ein Eckpfeiler des Rechtsstaates und der sozialen Marktwirtschaft. Es stellt sicher, dass kreative Leistung sich auch weiter lohnt. Dieses müssen wir weiter sichern.”

“Die Ermittlungen im Fall Megaupload zeigen, wie gefährdet das Urheberrecht derzeit ist, wenn Werke über das Internet verbreitet werden. Trotz unermüdlicher und zeitintensiver Ermittlungen ist es den Strafverfolgungsbehörden wie auch im Fall kino.to viel zu lange nicht gelungen, einer Handvoll notorischer Hochstapler und Betrüger das Handwerk zu legen. Jeden Tag wurden so Musiker, Sänger, Komponisten, Schauspieler, Regisseure, Autoren und deren Geschäftspartner um ihren wohlverdienten Lohn betrogen – und werden es immer noch.”

“Diese Internetkriminalität können wir nur dann erfolgreich stoppen, wenn den Ermittlungsbehörden auch die notwendigen Instrumente an die Hand geben. Auch wenn einzelne Regelungen der dem US-Senat vorgelegten Gesetzentwürfe ‘Stop-Online-Piracy-Act’ (SOPA) und ‘Protect-IP-Act’ (PIPA) zu weit gehen: Der Fall Megaupload macht deutlich, dass wir einen klaren Rechtsrahmen im Internet brauchen, so wie es in der realen Welt selbstverständlich ist.”

“Es erstaunt, dass Wikipedia, Google, die Grünen und viele andere durch ihre Proteste gegen SOPA und PIPA auch geldgierigen Internetkriminellen wie dem Gründer von Megaupload beispringen. Sie verkennen, dass es bei der Durchsetzung des Urheberrechts nicht um Zensur geht, sondern einzig und allein darum, Kreative vor Ausbeutung zu schützen.”
 
R

Retro-Fan

Gast
CDU/CSU sind Pro hirntot gegenüber Computer, Internet und Videospiele eingestellt %)

Sorry, die Partei mag sonst vielleicht gute Arbeit leisten, so intensiv verfolge ich seit einigen Monaten unsere Politik auch nicht mehr, doch wenn es um die neuen Medien geht, sind sie alle eigentlich, teil der "Alte Säcke Generation", die sich gegen alles neue versperrt :B
 

Tingle

Bekanntes Gesicht
Und da werden noch so lange solche Dinger kommen, bis jeder, der nicht einfach nur nach "Die Regierung ist awesome" googlet, ein Krimineller ist %)
 

daumenschmerzen

Bekanntes Gesicht
Spoiler:
Hoffentlich notiert sich unsere korrupte Regierung jetzt deswegen nicht meine IP und steht morgen mit ihren Einsatzkräften vor unserer Haustür :B
****** *** **** keine ********* **** *** Sorge. Unsere ***** ** ******* Regierung zensiert ******* *** ********* ** nicht. Sie weiß, was ***** *** ********** ******** **** am ******* ******** *** besten für uns ist.
 

EiLafSePleisteischen

Bekanntes Gesicht
:finger2: geht an die Regierung
:finger2: geht an die EU
:finger2: geht an die US-Spacken, die sich den Rotz überhaupt erst ausgedacht haben.

Und :finger2: :finger2::finger2::finger2::finger2::finger2::finger2::finger2::finger2::finger2::finger2::finger2::finger2::finger2:geht nochmal an die Regierung. Die CSU/CDU hat sich allen Ernstes FÜR SOPA ausgesprochen.

Merkel, FUCK YOU!
 

daumenschmerzen

Bekanntes Gesicht
Ein CDU-Politiker legt sich mit der gesamten Netzgemeinde an: Nachdem in den letzten Jahren hauptsächlich Killerspiele für Profilierungsversuche herhalten mussten, geht Ansgar Heveling in diesen Stunden einen Schritt weiter.

Ansgar Heveling: Der CDU-Abgeordnete trollt die gesamte Netzgemeinde.Der Name des Bundestagsabgeordneten Ansgar Heveling dürfte den wenigsten Lesern ein Begriff sein. Der CDU-Politiker ist Mitglied der Enquete-Kommision “Internet und digitale Gesellschaft” und bekennender Verfechter des Urheberrechts.

In Bezug auf die Proteste gegen SOPA und PIPA veröffentlichte er heute im Handelsblatt einen Gastbeitrag, der gleichermaßen für Empörung und Gespött sorgt. Dass Heveling für das Internet nicht viel übrig hat, lässt sich bereits der Headline seines Gastartikels entnehmen: “Netzgemeinde, ihr werdet den Kampf verlieren”.Weiter: “Wenn wir nicht wollen, dass sich nach dem Abzug der digitalen Horden und des Schlachtennebels nur noch die ruinenhaften Stümpfe unserer Gesellschaft in die Sonne recken und wir auf die verbrannte Erde unserer Kultur schauen müssen, dann heißt es, jetzt wachsam zu sein.

”Gleichzeitig fordert er den Kampf gegen den “digitalen Totalitarismus” und kritisiert Wikipedia und Co für die Unterstützung der SOPA-Proteste: “Auch wenn Wikipedia für einen Tag ausgeschaltet ist und Google Zensurbalken trägt, ist das nicht das Ende des Wissens der Menschheit. [...] Also, Bürger, geht auf die Barrikaden und zitiert Goethe, die Bibel oder auch Marx. Am besten aus einem gebundenen Buch!

”Sein Fazit: “Das Web 2.0 wird bald Geschichte sein. Es stellt sich nur die Frage, wie viel digitales Blut bis dahin vergossen wird.

”Die Antwort der Netzgemeinde ließ nicht lange auf sich warten. Wenige Stunden nach der Veröffentlichung seines Rundumschlags wurde seine Webseite “gehackt”, nachdem jemand herausfand, dass die Zugangsdaten recht einfach zu erraten waren. “Ich habe versagt. Jeder kleine Gnom in der Internetwelt kennt nun den Admin-Benutzernamen samt Kennwort dieser Seite”, war daraufhin af seinem Webauftritt zu lesen. Die Seite wurde mittlerweile vom Netz genommen.

Twitter lässt sich nicht ohne weiteres vom Netz nehmen und so muss Heveling den derzeitigen Gespött über sich ergehen lassen. Unter dem Hashtag #Hevelingfacts finden sich Witze wie “Ansgar Heveling ist in Eile, er muss das Drei-Uhr-Drehflügelflugzeug nach Belgisch-Kongo erreichen.” oder “Ansgar Heveling hatte 1962 die Beatles weggeschickt mit den Worten: ‘Gitarrenmusik ist ohnehin nicht gefragt.’”

So kann man es sich auch versauen.
 
R

Retro-Fan

Gast
So kann man es sich auch versauen.
Ich hab schon im Chat gesagt, die werden trotzdem weiterhin gewählt, gerade in Ländern wie Bayern und Sachsen, wo sie die Dominanz tragen.

Eine Schweinerei ist es trotzdem, so etwas über potenzielle Wähler zu behaupten.
Als Mitglied einer großen Partei wie der CDU/CSU darf man sich das trotzdem nicht erlauben, das schadet der gesamten Partei, so etwas wurde uns schon früh in der Schule eingetrichtert, dass wir als Teil eines ganzen, die ganze Gruppe (in meinem Fall, die Klasse damals) repräsentieren und uns daher keinen Mist erlauben sollten.
 

PSYCHOBUBE

Bekanntes Gesicht
CDU/CSU sind Pro hirntot gegenüber Computer, Internet und Videospiele eingestellt %)

Sorry, die Partei mag sonst vielleicht gute Arbeit leisten, so intensiv verfolge ich seit einigen Monaten unsere Politik auch nicht mehr, doch wenn es um die neuen Medien geht, sind sie alle eigentlich, teil der "Alte Säcke Generation", die sich gegen alles neue versperrt :B


also ich finde nicht, dass die Partei gute Arbeit leistet. Die ganzen Sparparkete. Es wird an den falschen Enden gespart.
Es gibt Menschen die für ihre Arbeit ihre Gesundheit aufs Spiel setzen und dann wird noch das Rentenalter erhöht. :pissed:

@topic: Urheberrechtsverletzungen werden auch nicht durch Sopa oder ähnliches verhindert werden können. Was ist mit den ganzen Spielfilmen aus dem Fernsehen, die man mit einem passenden DVD Gerät aufnehmen kann, oder wie früher mit Videorecorder? Oder wenn man sich gegenseitig CD's verleiht? ich kaufe nicht weniger Originale Filme oder Musik, nur weil ich Leih und Brennmöglichkeiten habe. Selbst wenn ich mir eine CD leihe ohne kopieren, und die gefällt mir, heisst es noch lange nicht, dass ich sie mir kaufe. Kann mir längst nicht alles leisten. bei vielen Cd's ist dann entweder brenn ich mir oder ich höre sie gar nicht. Dadurch ändert sich aber die Industrie nicht. Ausserdem hatte ich schon bei einigen Gruppen gehabt, dass ich die am anfang noch nicht mochte, aber nach mehrmaligen hören, da ich sie gebrannt hatte, dann doch sehr gut gefielen.

Wenn jemand ein Video hochlädt im Netz, von einer Partie wo ein Lied im Hintergrund ist. Leute, die sich das Video anschauen könnten vielleicht sogar auf die ensprechende Musik aufmerksam werden und irgendwann eine eigene original-CD von der Gruppe haben wollen. Kann doch gute Werbung sein. Und jeder weiss doch dass originale CD's, DVD's etc. am besten sind. Also brauch die Industrie sich keine Sorgen machen. Die Nachfrage an originale CD's, DVD's usw. wird durch internet nicht so stark sinken. Vielleicht kann die auch steigen.
 

PSYCHOBUBE

Bekanntes Gesicht
CDU R.I.P.

Spoiler:
Ihr Wichser!


R.I.P: Rest In Peace oder Rust In Peace? :-D

oops den witz gibt es bereits ja, zu Zeiten der englischen Premierministerin Maggy Thatcher (sie hatte eine Politik betrieben, wo Reiche reicher wurden und Arme ärmer; wurde die eisene Lady genannt). "Here's to the iron Lady, may she rust in Peace"

Ist mein Witz jetzt Urheberrechtsverletzung oder Plagiat? :rolleyes::B
 
Oben