[PS4] Bloodborne + The Old Hunters

Skeletulor64

Bekanntes Gesicht
Am Ende des Tages sieht man nur einmal mehr, dass Eloquenz und inhaltliche Präzision auf mich zurückgehen. 8)

Entscheidend für Bloodborne ist jedoch, dass nicht nur eingefleischte Fans der Souls-Teile den Titel dafür loben, sondern vielmehr ein übergreifender Konsens in der Spielergemeinde zu herrschen scheint, dass das Spiel im Hinblick auf Atmosphäre und Immersion grandios ist. Und unter anderem damit geht schließlich diese Sogwirkung einher.

Glaube, wir wiederholen uns. Aber was soll's, man kann ein Spiel auch mal über den grünen Klee loben, wenn's anderweitig wiederum viel zu kritisieren gibt. Scheiß Sly 2! :B
 

Ankylo

Bekanntes Gesicht
Du schaust auf deine Trophäenliste? Seit wann das denn? :o

Schon immer. Bin zwar jetzt keiner, der unbedingt Platin holen muss, aber ein Spiel mit nur ein paar Trophäen und einer Prozentwertung von 5% sieht einfach blöd aus in der Statistik.

Am Ende des Tages sieht man nur einmal mehr, dass Eloquenz und inhaltliche Präzision auf mich zurückgehen. 8)

Naja. %)


Bräuchte noch einmal ein paar praktische Tipps zum Spiel. Habe mittlerweile ein paar Waffen aus Neugier ausprobiert, aber finde die alle für mich unbrauchbar, weshalb ich bei meinem geliebten Sägehackbeil bleibe. Notfalls habe ich noch Ludwigs Heilige Klinge, die zwar im Kampf stärker ist, aber für mich viel zu langsam ist. Konkret wollte ich wissen, wie das mit dem Aufleveln der Waffen ist. Das Sägehackbeil ist jetzt bei mir +5 und ich könnte es auf +6 bringen. Allerdings stellt sich mir die Frage, wie viele Waffen ich wirklich bis zum Maximum bringen kann. Derzeit brauche ich Zwillingsblutstein-Scherben. Aber gibt es davon unendlich viele bzw. ab wann muss ich mich entscheiden welche Waffe ich upgrade? Habe gehört, dass ich mich an einem Punkt entscheiden muss, welche Waffe ich auf das Maximum bringe.

Dann noch eine Frage zu den Soft Caps der Werte. Bei Geschick und Stärke gibt es ein Soft Cap ab Level 50, jedoch soll man bereits am Level 25 einen Unterschied spüren. Sollte ich also lieber nur bis 25 leveln oder kann ich getrost auf 50 gehen? Hänge noch ein Bild von meiner derzeitigen Situaton an.

mobile35kez.jpg


Zuletzt noch eine Frage zu den Kelch-Dungeons. Diese kann ich theoretisch schon besuchen, da ich einen Kelch erhalten habe. Aber ab wann lohnt sich das wirklich im Spiel und sind sie zwingend notwendig?
 

Devilhunter2002

Bekanntes Gesicht
Allerdings stellt sich mir die Frage, wie viele Waffen ich wirklich bis zum Maximum bringen kann. Derzeit brauche ich Zwillingsblutstein-Scherben. Aber gibt es davon unendlich viele bzw. ab wann muss ich mich entscheiden welche Waffe ich upgrade? Habe gehört, dass ich mich an einem Punkt entscheiden muss, welche Waffe ich auf das Maximum bringe.

Gilt pro Spieldurchgang
Komplett ohne Farming: 1 auf +10 und 1-2 auf +9
Selbiges mit DLC: 2 auf +10 und 3-4 auf +9

Alle Materialien bis +9 kann man farmen, für +10 gibt es pro Spieldurchgang eine feste Anzahl (+1 weiteren in den Kelchdungeons)
Mit Einsicht kann man auch noch weitere kaufen, allerdings schweineteuer.

Dann noch eine Frage zu den Soft Caps der Werte. Bei Geschick und Stärke gibt es ein Soft Cap ab Level 50, jedoch soll man bereits am Level 25 einen Unterschied spüren. Sollte ich also lieber nur bis 25 leveln oder kann ich getrost auf 50 gehen?

Kommt ganz auf deinen Charakterbuild bzw persönlichen Spielstil an. Willst du beim Sägehackebeil bleiben kannst du auf Stärke/Geschick verteilen, willst du mal auf eine Stärkewaffe wechseln macht Geschick weniger Sinn. Arkan ist auch eine Notwendigkeit für manche Hunter-Tools und einige recht coole Waffen.
Vitalität und Ausdauer sind natürlich auch nie verkehrt wenn du nicht weisst wohin mit den Leveln. Eine pauschale Empfehlung kann man dir nicht geben.

Zuletzt noch eine Frage zu den Kelch-Dungeons. Diese kann ich theoretisch schon besuchen, da ich einen Kelch erhalten habe. Aber ab wann lohnt sich das wirklich im Spiel und sind sie zwingend notwendig?

Zwingend notwendig sind sie nicht. Es gibt einfach bessere Edelsteine, Upgrade-Materialien, neue Bosse und Trophäen.
Die ersten Dungeons sind noch recht einfach und könntest du theoretisch versuchen, die späteren sind aber definitiv auf Endgame und NG+ ausgelegt. Es sind aber auch nur die späteren in denen man vernünftige Items findet.
 

Ankylo

Bekanntes Gesicht
Nachdem ich letztes Wochenende keine Zeit hatte, habe ich jetzt wieder ein wenig Bloodborne gezockt und bin endlich
Spoiler:
aus diesem verdammten Wald
raus. Also scheinbar, denn ich habe einen Boss erlegt. :B Danach die Lampe aktiviert, dachte ich schaue mal was mich danach erwartet und dann von diesem Arschloch von Gegner überrascht worden. :pissed:

Mittlerweile bin ich Stufe 61 und bin, nachdem ich Stärke und Geschick auf 25 gebracht und ein wenig Ausdauer gelevelt habe, auf
Spoiler:
die Schatten von Yharnam
getroffen. Bisher für mich der härteste Kampf im gesamten Spiel, einfach weil ich immer wieder die Übersicht verloren habe und dann von hinten oder der Seite überrascht wurde. Deshalb habe ich beschlossen mal ein wenig auf Gesundheit zu gehen und ordentlich Blutechos gefarmt. Die nächsten sieben oder acht Stufenaufstiege gingen dann allein auf Vitalität. War zwar dann immer noch schwer, aber irgendwann hatte ich dann einen Lauf und gleich mehrmals gestaggert. 8) Da jedoch der Weg das Ziel ist mal ein paar Anekdoten.

Spoiler:
Fand es richtig toll, dass man aus Yharnam rauskommt. Zwar ist die Stadt wirklich großartig, aber ein wenig Abwechslung schadet bekanntlich nicht. Vor Vikarin Amelia habe ich zwar schon die Knochenstraße von Hemwick erkundet, aber der Verbotene Wald war einfach der Wahnsinn. Sowohl im positiven als auch im negativen Sinn.
Empfand die Stadt schon als sehr atmosphärisch, aber dort war es noch einmal intensiver, weil es wirklich ein Horror war. Alles ist dunkel, komplett verzweigt und man verläuft sich ständig. Dazu noch diese ekligen Vieher, die einmal Schlagen waren. Freue mich auch über jede Abkürzung, aber diesmal bin ich fast ausgeflippt als ich sie endlich entdeckt hatte, weil ich Blutechos für drei Stufenaufstiege mit mir rumgeschleppt habe und jeder Schritt mit einem plötzlichen Tod enden konnte. Zudem habe ich bei der anschließenden Erkundung des Gebetes der Schlangenmonster erst nach zwei Stunden bemerkt, dass ich im Kreis laufe. :B

Mittlerweile spiele ich bei erkundeten Gebieten mit Ludwigs Klinge und komme damit sehr gut zurecht. Habe sie auch gegen die Schatten von Yharnam verwendet, aber bin dann doch wieder zum Sägehackbeil gewechselt, weil ich dann damit überhaupt nicht zurecht kam. Fand es aber irgendwie auch lustig damit zurück nach Yharnam zu gehen und vollkommen overpowered mich durch die Gegnermassen zu schnetzeln. Das hatte einfach etwas cooles und verursachte einen Jagdrausch. 8)

Ansonsten war es noch super Alfred vor dem Verbotenen Wald wieder zu treffen. Mag den einfach und der ist mir irgendwie ans Herz gewachsen. Die meisten NPCs habe ich bisher in die Odeonkapelle geschickt, weiß dass ich das machen muss um den optionalen Endboss zu treffen, und nur den Typen im Wald in die Klinik geschickt. Wollte den eigentlich an Ort und Stelle killen, weil der Leichen frisst, aber dann hat er mich angesprochen. %)


Das Spiel bringt genau zum richtigen Zeitpunkt Abwechslung rein und wird dadurch nicht langweilig, sondern sogar noch spannender. Trotzdem würde mich interessieren wie weit ich ungefähr im Spiel bin. Kann das überhaupt nicht abschätzen, weil die Grabsteine keine wirklichen Hinweise sind, weil die Gebiete so unterschiedlich ausfallen. Zudem habe ich das Gefühl, dass ich schon einiges verpasst habe. Trotzdem freue ich mich auf die weitere Jagd.
 

Devilhunter2002

Bekanntes Gesicht
Trotzdem würde mich interessieren wie weit ich ungefähr im Spiel bin. Kann das überhaupt nicht abschätzen, weil die Grabsteine keine wirklichen Hinweise sind, weil die Gebiete so unterschiedlich ausfallen. Zudem habe ich das Gefühl, dass ich schon einiges verpasst habe. Trotzdem freue ich mich auf die weitere Jagd.

Kommt drauf an was du an optionalen Gebieten schon gemacht oder noch nicht gemacht hast. Rein auf die Pflichtgebiete bezogen bist du etwas über der Hälfte. Den DLC miteingerechnet bei etwa 1/3. Und dann gibt's noch etliche optionale Gebiete was das ganze nochmal ordentlich streckt.
 

Sc4rFace

Senior Community Officer
Teammitglied
Ich habe den Wald gehasst. Diese scheiß Schlangenausgeburten. Vom Design natürlich sehr geil, aber in meinem ersten Durchgang bin ich da irgendwann nur noch durchgesprintet.
 

Ankylo

Bekanntes Gesicht
Kommt drauf an was du an optionalen Gebieten schon gemacht oder noch nicht gemacht hast. Rein auf die Pflichtgebiete bezogen bist du etwas über der Hälfte. Den DLC miteingerechnet bei etwa 1/3. Und dann gibt's noch etliche optionale Gebiete was das ganze nochmal ordentlich streckt.

Bin jetzt in der dritten Mondphase.

Spoiler:
Der Kampf gegen Rom war irgendwie komisch, aber dafür bisher mit Abstand der geilste Boss aufgrund der Szenerie. Beim ersten Versuch gleich bis auf einen Schlag runtergebracht und dafür eine einzige Phiole benötigt. Anschließend nur noch gefailed. %) Dann ein bisschen zurückgehalten und nur 2-3 Schläge ab der zweiten Phase. Muss mich nur stellenweise zurückhalten, weil ich zu oft zu offensiv bin. Die geilsten Gegner sind übrigens die anderen Jäger.

Ansonsten habe ich noch Cainhurst und einen anderen Teil von Byrgenweth entdeckt, der sich in einem Albtraum befindet. Jedoch hebe ich mir diese noch auf. Scheinbar fehlt mir nur noch der Schlüssel für den Chor, vor dessen Tür ich schon einmal war.

Habe mir auch mal den play4-Podcast zu Bloodborne angehört und kann dem bösen Wolf in allen Punkten nur zustimmen. Jedoch habe ich Eileen, die Wolfang aus Versehen gekillt hat :B, bisher nirgends getroffen. Kommt die noch irgendwann?


Etwas schade finde ich, dass das Spiel zu wenig Story erzählt. Zwar geben die ganzen Items und Hinweise aus Büchern in der Spielwelt ein wenig Aufschluss, aber für mich ist das viel zu wenig. Hätte da viel lieber die Bücher aus Elder Scrolls. Notfalls gibt es noch massenhaft Videos zu Lore auf YouTube, die ich mir dann alle einmal geben kann.
 

Devilhunter2002

Bekanntes Gesicht
Habe mir auch mal den play4-Podcast zu Bloodborne angehört und kann dem bösen Wolf in allen Punkten nur zustimmen. Jedoch habe ich Eileen, die Wolfang aus Versehen gekillt hat :B, bisher nirgends getroffen. Kommt die noch irgendwann?

Die Quest mit ihr hast du schonmal verpasst, die wäre ganz am Anfang in Yharnam losgegangen. Aber geh mal zur grossen Kathedrale wo Amelia war. Eventuell findest du sie ja noch da und kannst zumindest noch ihre Waffe kriegen.
 

Ankylo

Bekanntes Gesicht
Die Quest mit ihr hast du schonmal verpasst, die wäre ganz am Anfang in Yharnam losgegangen. Aber geh mal zur grossen Kathedrale wo Amelia war. Eventuell findest du sie ja noch da und kannst zumindest noch ihre Waffe kriegen.

War an der Großen Kathedrale, aber Eileen taucht auch nicht als feindlicher NPC auf. Habe alle möglichen Aufenthaltsorte besucht und sie nirgends getroffen. Vielleicht kommt sie später noch einmal, aber vorerst finde ich mich damit ab, dass ich sie verpasst habe. Immerhin ein Grund für NG+.


Ansonsten muss ich sagen, dass ich den Wald schon widerlich fand, aber das neuste Gebiet toppt das um ein vielfaches. Besonders nachdem ich jetzt dem Boss zum ersten Mal begegnet bin. Habe kurz auf die Altersfreigabe geschaut und gedacht "16?!". :B

Ansonsten bin ich jetzt ein wenig am leveln, damit ich gut gerüstet für den Boss bin. Habe momentan das Gefühl, dass ich ein klein wenig unterlevelt bin. Jedoch kann ich nicht beurteilen, ob das richtig ist. Wobei die anderen (optionalen? gab Trophäen für den erstmaligen Besuch) Gebiete wohl noch schwerer sein dürften. Es ist jetzt nicht ultraschwer, aber schon ein merklicher Anstieg im Vergliech zu den vorherigen Abschnitten.
Bin derzeit Stufe 68 mit Vitalität 25 , Ausdauer 24, Stärke 29 und Geschick 25. Sägehackbeil ist bereits +8, wobei ich die Waffe und Ludwigs Klinge auf +9 bringen möchte. Als Runen habe ich +10% GP, +5% Ausdauer und mehr Echos von gefallenen Gegnern.


Edit: Die Probleme haben sich von selbst erledigt. :B Habe das Gebiet mehr als ordentlich erkundet und einen Blutedelstein entdeckt, der für einen Physischen Angriff +18% sorgt. Zudem noch paar Brocken gefunden, wodurch mein geliebtes Sägehackbeil auf +9 ist und ein wenig Stärke gelevelt. Dadurch zwei Bosse beim ersten Versuch erlegt. Somit bin ich jetzt auf Stufe 75 mit einem Stärkewert von 35. Zerschneide die Bestien wie durch Butter. 8)

Leider kommt morgen Uncharted 4: A Thief's End raus, einer der Hauptgründe für den Kauf der PS4. Aber ich habe irgendwie keinerlei Lust das Spiel zu pausieren. Scheinbar macht Bloodborne irgendetwas richtig. Und das verdammt gut.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ankylo

Bekanntes Gesicht
Endspielzeit oder so.

Rein storytechnisch bin ich kurz vor dem Ende, aber bevor ich das wirklich angehe widme ich noch allen Sachen, die liegen geblieben sind. Momentan bin ich wieder ein wenig am leveln, das geht zum Glück relativ schnell :oink: (Kenner wissen was gemeint ist), damit ich für die Bosse gerüstet bin. Die Stufe weiß ich gerade gar nicht, dafür habe ich derzeit Werte von Vitalität 30 , Ausdauer 27, Stärke 45 und Geschick 25. Werde jetzt Stärke noch 50 bringen und dann in Vitalität und Ausdauer investieren, denn viel mehr dürfte bei meinen Waffen nicht mehr gehen.

Zudem finde ich es gut, dass das Spiel gegen Ende den Schwierigkeitsgrad noch einmal ein wenig anzieht und gerade die optionalen Gebiete sind richtig geil gemacht. Trotzdem habe ich jetzt einen harten Brocken gefunden.

Spoiler:
Wahrscheinlich ist es bei jedem anders, aber finde Märtyrer Logarius ist einfach ein Sack. Erst dachte ich das wäre ein Magier, aber dann verwandelt sich der Arsch in einen Nahkämpfer und der haut ordentlich rein. Morgen werde ich dann ihn dann erneut versuchen zu erlegen. Wenigstens haut Ludwigs Heilige Klinge gut rein, damit kann ich mit einem noramlen R1-Angriff ihn knapp 300 GP abziehen. Trotzdem wirklich ein harter Brocken im Vergleich zu den vorherigen Bossen.
Anschließend geht es dann weiter mit dem oberen Kathedralenbezirk, bevor ich mich dann den letzten regulären Gegnern widme. Deren Gebiete sind soweit komplett erkundet. Denke ich zumindest.

Sauer bin ich nur auf meinen Buddy die Spinne. Dachte wir wären Freunde und dann schmeißt die mich den Abgrund runter. Bin von der mächtig enttäuscht.


Denke ich werde es dieses Wochenende schaffen und den DLC sowie die Labyrinthe will ich mir noch ein wenig aufheben. Mal gucken, wann ich den angehen werde. Soweit ich weiß sind die Kelch-Dungeons auch unabhängig vom NG+, oder?
 

Sc4rFace

Senior Community Officer
Teammitglied
Hast du mit Guide gespielt? Hoffe du weißt, dass du den DLC vor dem Ende spielen musst. Die Dungeons sind unabhängig, ja. Bleibt alles wie es ist im NG+.
 

T-Bow

Bekanntes Gesicht
Hätte wieder Lust auf einen Bloodborne-Durchgang. Weiß nur noch nicht, ob ich NG+++ oder einen neuen Charakter spiel. Oder Demon's Souls neu anfange (3 Welten abgeschlossen).

Den besagten Wald fand ich auch nicht toll, Hassgebiet war aber der Sumpf! Wie in allen Spielen. :B

Momentan bin ich wieder ein wenig am leveln, das geht zum Glück relativ schnell :oink: (Kenner wissen was gemeint ist),

Zudem finde ich es gut, dass das Spiel gegen Ende den Schwierigkeitsgrad noch einmal ein wenig anzieht
3 Schweine, 4+2 Hexer? :P

Ich empfand den Schwierigkeitsgrad des Spiels über gleichbleibend, nicht zu schwierig, aber fordernd. Leider war ich beim DLC anscheinend überlevelt. Finde hingegen Dark Souls 3 in Sachen Schwierigkeitsgrad merkwürdig; gefühlt 30 Spielstunden kämpft man sich locker durch die Gegenden, hat kaum Probleme und dann zieht der Schwierigkeitsgrad sowas von an. Hatte plötzlich massiv Probleme und es gibt kaum gute Stellen zum Leveln verglichen mit Bloodborne.

Denke ich werde es dieses Wochenende schaffen und den DLC sowie die Labyrinthe will ich mir noch ein wenig aufheben. Mal gucken, wann ich den angehen werde. Soweit ich weiß sind die Kelch-Dungeons auch unabhängig vom NG+, oder?

Hast du mit Guide gespielt? Hoffe du weißt, dass du den DLC vor dem Ende spielen musst. Die Dungeons sind unabhängig, ja. Bleibt alles wie es ist im NG+.

Hoffe, er hat nicht mit Guide gespielt. Verstehe nicht, wieso manche Leute sich so ein Spiel und das großartige Erlebnis durch Guides zerstören. Nur gegen Ende mal reinschauen, was es noch so zu erledigen gibt. Wie Scar schon sagte, solltest du alles erledigen, bevor du den Endkampf angehst. Danach landest du nämlich ohne Warnung oder Bestätigung im NG+, was übrigens eine sehr miese Spieldesign-Entscheidung ist. Solltest du vor dem Endkampf 3 Nabelschnuren konsumiert haben, passiert vorher noch etwas anderes, aber im Endeffekt biste dann ebenfalls im NG+. Und ja, den DLC solltest du im Endgame spielen. Solltest du dich bereits im NG+ befinden, kannste nicht direkt ins DLC-Gebiet, sondern musst erst Vikarin Amelia besiegt haben.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ankylo

Bekanntes Gesicht
Hast du mit Guide gespielt? Hoffe du weißt, dass du den DLC vor dem Ende spielen musst. Die Dungeons sind unabhängig, ja. Bleibt alles wie es ist im NG+.

Hoffe, er hat nicht mit Guide gespielt. Verstehe nicht, wieso manche Leute sich so ein Spiel und das großartige Erlebnis durch Guides zerstören.

Nicht direkt mit Guide, aber ich habe zu Release viel Twitch und GameTubes Let's Play zum Teil angesehen. Dadurch kannte ich das erste Gebiet, Odeon-Kapelle/Iosefkas Klinik, Rom, den Zugang zu den optionalen Gebieten, die Alfred Quest, den Endboss und die Sache mit den Nabelschnüren. Den DLC habe ich auch schon zum Teil gesehen. Dachte nicht, dass ich das Spiel einmal selbst spielen werde.
Wenn man es dann jedoch selber spielt, hat man einen Teil wieder vergessen und im Spiel verläuft man sich trotzdem hin und wieder. Stört mich nicht besonders und das Erlebnis wird nicht zerstört, da ich bis auf den Anfang alle Gebiete selbst erkundet habe.

Gibt auch die Theorie, dass Spoiler erst dazu führen, dass man bestimme Dinge sehen, lesen oder spielen möchte. Weiß nicht, ob das zutrifft, aber ohne das Let's Play hätte ich Bloodborne nie geholt. Danach werde ich noch ein paar Videos zum Lore ansehen, eines habe ich schon angesehen, da dort gut die Geschehnisse erklärt werden. Bin trotzdem kein Fan dieser Art von Geschichtenerzählung.

Nur gegen Ende mal reinschauen, was es noch so zu erledigen gibt. Wie Scar schon sagte, solltest du alles erledigen, bevor du den Endkampf angehst. Danach landest du nämlich ohne Warnung oder Bestätigung im NG+, was übrigens eine sehr miese Spieldesign-Entscheidung ist. Solltest du vor dem Endkampf 3 Nabelschnuren konsumiert haben, passiert vorher noch etwas anderes, aber im Endeffekt biste dann ebenfalls im NG+. Und ja, den DLC solltest du im Endgame spielen. Solltest du dich bereits im NG+ befinden, kannste nicht direkt ins DLC-Gebiet, sondern musst erst Vikarin Amelia besiegt haben.
War es nicht bei Dark Souls so, dass man sich entscheiden konnte, wann man NG+ anfängt?

Weiß ja wo sich der Punkt befindet, an dem es zu spät zum umkehren ist. Werde vorher den Spielstand sichern, um später den DLC anzugehen. Dann habe ich erst einmal genug von Bloodborne gesehen und hoffe, dass Sony irgendwann einen zweiten Teil rausbringt. An Dark Souls habe ich leider kein Interesse, weil mir das Gameplay überhaupt nicht liegt. Da brauche ich die Action von Bloodborne.


Muss mich jetzt noch entscheiden, wofür ich den Blutbrocken verwende. Hauptwaffe ist zwar das Sägehackbeil mit +9, aber beim letzten Boss war Ludwigs Heilige Klinge +9 nicht schlecht und damit habe ich einen Schadenswert von knapp 650 bei den richtigen Blutedelsteinen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sc4rFace

Senior Community Officer
Teammitglied
Im DLC Gebiet findest du noch einen Brocken, allerdings fast direkt vor dem Endboss. Oder du kaufst welche, sind aber teuer.
 

Ankylo

Bekanntes Gesicht
Der letzte Boss im DLC ist zu schwer für mich. Nach über dreißig Versuchen und dem Verbrauch sämtlicher Nerven sowie Phiolen, lege ich das Spiel vorerst weg. Wollte erstmals die Glocke benutzen, aber die findet keinen anderen Spieler. Eine Beschwörung ist auch nicht in der Nähe. Ein wenig nervig, aber gut, habe sowieso schon viel mehr erreicht als ich wollte. Fazit folgt in Kürze.
 
M

Masters1984

Gast
Ich habe vor ein paar Tagen ebenfalls mit Bloodborne begonnen und ich weiß nicht wieso, aber obwohl man gerade zu beginn sehr oft stirbt entfaltet dieses Spiel eine Sogwirkung. Man möchte unbedingt weiter kommen und sich stetig verbessern. Inzwischen habe ich 3 Bosse besiegt (Klerikerbestie, Pater Gascoigne und Vikarin Amelia). Zurzeit versuche ich mich durch Alt-Yharnam durchzuschlagen, aber der Gegner mit der Schrotflinte setzt mir ordentlich zu, richtiges erkunden der Gegend ist so leider nicht möglich.

Dann bin ich letztes mal sehr blöd gestürzt, als ich eine Ausweichrolle vollführen wollte und 24000 Blutechos waren futsch.Beim Versuch diese Wiederholen stürzte ich erneut und da waren sie endgültig futsch, sehr ärgerlich, aber irgendwie ist das total motivierend wenn man dann irgendwann auch mal weiter kommt und bisherige Angstgegner werden zu Witzfiguren und man spürt jeden Punkt Stärke, den man seinem Charakter gibt. Aber etwas verstehe ich trotzdem nicht, manchmal taucht so ein komischer blau-weißer WIrbel auf und ich weiche sicherheitshalber aus, ist dieser gefährlich?

Ich habe etwas von einer Waffe gelesen, die ähnlich schnell wie der Saw Cleawer (Sägehackbeil) sein soll, dabei aber deutlich stärker und zwar die Waffe Tonitrus. Jetzt muss ich nur noch schauen, wie ich an diese Waffe komme, denn wenn es tatsächlich so ist, dann wäre mein Charakter um ein vielfaches stärker trotz Skillung des Saw Cleawers.
 
Zuletzt bearbeitet:

T-Bow

Bekanntes Gesicht
Wenn man die Remaster-Titel außer Acht lässt, dann ist Bloodborne immer noch das beste Spiel der aktuellen Konsolengeneration (Stand 23. August 2016), meiner Meinung nach. Selten habe ich so eine besagte Sogwirkung erlebt.
 
Zuletzt bearbeitet:

MrSexpistols

Bekanntes Gesicht
ich hab jetzt durch einen Tausch auch wieder mit Bloodborne angefangen und muss mich echt wundern dass ich den ersten Bereich damals schwer fand. Hab jetzt innerhalb weniger Stunden die meisten Sachen frei gespielt, wo ich zuerst ewig gebraucht habe. Ich denke ich werd noch ne weile weiter zocken da ich echt Spaß dran habe. Zum Glück hab ich noch 1,5 Wochen Ferien :)
 

MrSexpistols

Bekanntes Gesicht
irgendwie weiß ich nicht was ich als nächstes machen soll. ich hab dieses komische blitzmonster in der unsichbaren stadt(glaub zumindest dass das so heißt) gekillt, diese hexe von hemwick und die vikarin amelia. da soll man ja irgendwie in den verborgenen wald kommen nur bin ich anscheinend zu doof dafür. hab jedenfalls nichts mehr offen wo ich noch nicht war...:| wo hin also?
 

Ankylo

Bekanntes Gesicht
irgendwie weiß ich nicht was ich als nächstes machen soll. ich hab dieses komische blitzmonster in der unsichbaren stadt(glaub zumindest dass das so heißt) gekillt, diese hexe von hemwick und die vikarin amelia. da soll man ja irgendwie in den verborgenen wald kommen nur bin ich anscheinend zu doof dafür. hab jedenfalls nichts mehr offen wo ich noch nicht war...:| wo hin also?
Spoiler:
Du musst bei Vikarin Amelia wieder raus und auf dem großen Vorplatz mit den zwei Riesen mit den Äxten. Wenn du von oben kommst, musst du nach links abbiegen bzw. nach rechts, wenn man von der Odeon Kapelle kommt. Am Ende gelangst du zu einem Tor. Durch die Vision kennst du das Passwort und gelangst in den Verbotenen Wald.

Wenn du Glück hast, triffst du auf den Weg sogar einen alten Bekannten.
 

MrSexpistols

Bekanntes Gesicht
Ah danke. Dort war ich schon vor einer ganzen Weile, bin aber vor der Kapelle anders abgebogen um zu der Hexe zu kommen. Hab den Wald endlich erreicht.:B
 

T-Bow

Bekanntes Gesicht
irgendwie weiß ich nicht was ich als nächstes machen soll.

Das hatte ich nur zu oft und das war auch meine größte Kritik am Spiel (Klick). Es war für meinen Geschmack etwas zu kryptisch - andererseits ist es beeindruckend, was für eine Community da seit Demon's Souls erschaffen wurde, deshalb. Die Wikis dazu sind ja mittlerweile so umfangreich wie die zu den GTA- oder Zelda-Spielen.

Schön, dass du letztendlich doch deinen Spaß an Bloodborne gefunden hast. :)

Wie wurde hier mal gesagt? Bloodborne nochmal zum ersten Mal erleben? Ja, das wäre geil!
 

MrSexpistols

Bekanntes Gesicht
Jeder der Bloodborne mag sollte sich Lords of the Fallen im PS+ nicht entgehen lassen. Fand ich damals extrem geil, auch wenn es nur bedingt die Klasse von Bloodborne erreicht.
 

T-Bow

Bekanntes Gesicht
Ist das Spiel eigentlich multilingual? Weißt das einer? Speziell die EU Fassung.
Ich empfehle diese Seite für etwaige Fragen: http://ogdb.eu. Laut dieser Seite ist die europäische Fassung von Bloodborne mehrsprachig (weiß nicht, ob man die englische Version noch zu EU hinzu zählt). Aber ehrlich gesagt ist das bei diesem Spiel sowas von egal, da man ohnehin nichts versteht. :B Spiel ist sehr kryptisch.

Bin froh, dass die Zeiten vorbei sind, als EA und Sony mit Absicht die deutsche Sprache und Texte in UK-Versionen weggelassen haben. Titanfall 2 vom US-Store war sogar in Deutsch spielbar.
 

paul23

Bekanntes Gesicht
Ich empfehle diese Seite für etwaige Fragen: http://ogdb.eu. Laut dieser Seite ist die europäische Fassung von Bloodborne mehrsprachig (weiß nicht, ob man die englische Version noch zu EU hinzu zählt). Aber ehrlich gesagt ist das bei diesem Spiel sowas von egal, da man ohnehin nichts versteht. :B Spiel ist sehr kryptisch.

Bin froh, dass die Zeiten vorbei sind, als EA und Sony mit Absicht die deutsche Sprache und Texte in UK-Versionen weggelassen haben. Titanfall 2 vom US-Store war sogar in Deutsch spielbar.
Danke. :)
 

Ankylo

Bekanntes Gesicht
Der letzte Boss im DLC ist zu schwer für mich. Nach über dreißig Versuchen und dem Verbrauch sämtlicher Nerven sowie Phiolen, lege ich das Spiel vorerst weg. Wollte erstmals die Glocke benutzen, aber die findet keinen anderen Spieler. Eine Beschwörung ist auch nicht in der Nähe. Ein wenig nervig, aber gut, habe sowieso schon viel mehr erreicht als ich wollte. Fazit folgt in Kürze.

Rein aus Interesse habe ich es heute noch einmal versucht und bin einfach nur so übelst schlecht. Habe viellleicht 1-2 Schläge geschafft. Konnte auch keine anderen Spieler beschwören, da ich offline gespielt habe. Vielleicht gehe ich es morgen noch einmal an, da es mich schon stört, dass mir ausgerechnet die zwei letzten DLC-Bosse fehlen.

Wäre übrigens schön noch einmal Bloodborne ganz unvoreingenommen jungfräulich zu erleben. Habe zwar in der Zwischenzeit schon einige Sachen vergesssen, aber trotzdem weiß ich immer noch genug, um zu wissen was mich erwartet.
 

Sc4rFace

Senior Community Officer
Teammitglied
Wirklich? Die erste Phase ist doch recht fair, erst wenn er dann in den Ecstasy Modus geht wirds heftig. Und der letzte (alternative) Boss...viel Spaß. Fear the old blood.
 
Oben