play³ 05/13- Die Evolution

petib

Bekanntes Gesicht
Bin jetzt mit Viks Spielwiese durch. Hat mir gut gefallen, obwohl ich nicht wirklich japanophil bin. Nur dieser eine komische Hippie links neben Vik beim Konzert. Der scheint ein komischer Vogel zu sein %)
 

ThreeSix187

Bekanntes Gesicht
Skandal!!! :| Wo zum Teufel ist den der Test zu Deadly Premolition, dem wahrscheinlich besten Videospiel der Menschheit, nein sogar des ganzen Universiums. Ihr könnt doch nicht 82 Millionen deutsche (potentielle) Deadly Premolition Fans/käufer eine Ausgabe zuvor auf den Titel hypen, und dann kein einziges Wort mehr über diesen einfach nur genialste Videospiel ever verlieren :X:X:X

Cooles Diablo 1 retro special. Wer sich mit einem Playstation Kontroller und dann noch als Mage durch Dia 1 wagt, hat allein schon mein Respekt verdient. Hätte ich Wolfgang jetzt nicht zugetraut.
 

Ian442

Bekanntes Gesicht
Skandal!!! :| Wo zum Teufel ist den der Test zu Deadly Premolition, dem wahrscheinlich besten Videospiel der Menschheit, nein sogar des ganzen Universiums. Ihr könnt doch nicht 82 Millionen deutsche (potentielle) Deadly Premolition Fans/käufer eine Ausgabe zuvor auf den Titel hypen, und dann kein einziges Wort mehr über diesen einfach nur genialste Videospiel ever verlieren :X:X:X

Cooles Diablo 1 retro special. Wer sich mit einem Playstation Kontroller und dann noch als Mage durch Dia 1 wagt, hat allein schon mein Respekt verdient. Hätte ich Wolfgang jetzt nicht zugetraut.

Na ja, kein einziges Wort darüber ist falsch. Denn auf Seite 18 wird es ja schließlich erwähnt und kurz was dazu beschrieben. :B ;)
 

Falconer75

Bekanntes Gesicht
Geile Ausgabe! Wie jeden Monat.

Vik in Japan - 6 Seiten (VIK)

Wie schon an anderer Stelle erwähnt: Famose Rubrik. Dank auch an diejenigen, die Vik machen lassen. Das bisher einhellig positive Feedback lässt darauf schließen, dass sich der Mut lohnt. Wäre interessant 'ne Meinung von jemanden zu lesen, der mit dem Japano-Kram so gar nichts anfangen kann. 6 Seiten sind ja schließlich mal 'ne Ansage.

Thief - 6 Seiten (SW)
Das übliche Problem, wenn ein eingefleischter PCG'ler schreibt: Fachlich-sachlich alles sauber, aber das ist einfach kein play-Text. Und es gibt einen Lupen-Zoom.:schnarch:

Watch Dogs - 5 Seiten (SL)
Das ist ein play-Text!:top:

Bioshock Infinite - 6 Seiten (RH)
Lob für einen PCG'ler! Oder Ex-PCG'ler! Egal: Grandioser Text, tolles Layout, klasse Kommentare (einschl. Felix' Meinung). Nur ein bisschen zu viel Extrakasten-Geschwurbel.

Best of PlayStation aka Topspiele 2.0 - 6 Seiten
Inhaltlich super. Endlich weg von unsinnigen Platzierungskämpfen. Schön alphabetisch und so. Gut durchdacht. Nonsens bleibt, das ist wichtig!

Leider ein ganz dickes Aber: Es sieht alles so dermaßen hässlich aus. Da müsst ihr nochmal ran. Ehrlich. Selbst das BGB ist hübscher. Paar mehr Cover Soots, die Genres verschiedenfarbig unterlegen. Dann wird das schon.

Stars, Sternchen & Videospiele - 7 Seiten (NOW/BPF)
Ganz gut. Sehr hübsch. Textlich könnte man die Leser ab und zu etwas mehr fordern.

All you can watch (Videoanbieter watchever) - 2 Seiten
Was hat das in der play³ zu suchen? Schon klar: Anzeigendeal. Zum Glück nicht völlig unkritisch, sonst wäre ich an der Decke. Aber das abschließende play-Fazit hätte man sich sparen können. Den Artikel nicht zu kennzeichnen, ist aufgrund des Textes natürlich rechtlich okay. Ich kann sowas trotzdem nicht leiden. Zumal es Mitbewerber von watchever gibt, die man mit der Playse nutzen kann. Zu denen habe ich im Heft aber noch nichts gelesen...

Da Uwe diesen Monat das Büro sauber machen musste, ist er wohl nicht zum Schreiben gekommen. Geile Ausgabe halt.
 

Haeck-himself

Erfahrener Benutzer
Ist jetzt eigentlich allen klar, dass der gute Falconer aprilscherzig unterwegs war, als er sich über Luibls vermeintlich neue Rolle echauffierte? Ich musste ja echt lachen, als ich das erstmals las, aber einige schienen den Spuk tatsächlich für möglich zu halten. ;-D

Nun denn, mit der letzten Ausgabe wurde ich erst viel zu spät fertig, konnte daher leider nicht mehr mein Feedback geben, die lahme DVD mit euch durch den sprichwörtlichen Kakao ziehen und Uwe für seine Frechheit, die nur auf den ersten Blick wie ein ernst zu nehmender Test zu Sly 4 aussah, ordentlich ausschimpfen. Ich wollte Benedikt sagen, dass mich der Bericht über die PlayStation 2 langweilte. Ich wollte mich freuen, meinen alten SFT-Cheffe Flo auf der DVD gesehen zu haben, als er mit Stange über den Monster-TV fachsimpelte. Und schließlich wollte ich Petra für den THQ-Bericht loben, der wirklich interessant und trotz einiger Fehler gut an die PS3-Thematik angepasst war. Tja, wer zu spät kommt, schreibt im Konjunktiv.

Aber nun mein erster Eindruck zur aktuellen Ausgabe, bei der ich direkt einen Wunsch erfülle:

Wie schon an anderer Stelle erwähnt: Famose Rubrik. Dank auch an diejenigen, die Vik machen lassen. Das bisher einhellig positive Feedback lässt darauf schließen, dass sich der Mut lohnt. Wäre interessant 'ne Meinung von jemanden zu lesen, der mit dem Japano-Kram so gar nichts anfangen kann. 6 Seiten sind ja schließlich mal 'ne Ansage.
*streck* Ich kann mit dem Japano-Kram so gar nichts anfangen. Leider. Habe es wirklich oft versucht, jeweils einige Stunden Final Fantasy VIII und X gespielt, diverse Demos ausgetestet, in Yakuza ein paar Prügel verteilt. Aber es half nichts. Ich finde diesen überzogenen Mumpitz schlicht dämlich!
Bestes Beispiel ist Metal Gear Solid: Allein der sinnfreie Name sollte Warnung genug sein, doch hatte ich im ersten Teil dennoch meinen Spaß, schlich unentdeckt durch graue Gänge und freute mich diebisch, wenn ich eine Wache nach der anderen verschwinden ließ. Doch dann kamen die ersten Endgegner und mir verging einfach alles. Ülötzlich war alles bockschwer, die Physik spielte keine Rolle mehr, die Geschichte drumrum wäre selbst einem Mittelstüfler im Drogenrausch peinlich gewesen und wenn ich dann doch mal durchkam, war ich einfach gestresst, von Spaß keine Spur.
Super Mario für SNES mag ich immer noch, aber auch nur, weil ich ein großer Fan des Genres bin. Loco Roco ist der beste PSP-Titel, auch dabei hatte ich Freude. Und Ni No Kuni sieht toll aus, aber Rollenspiele sind halt nicht meins. Persona würde ich mal probieren, aber das war's dann auch. Ihr merkt schon: Ich gab und gebe mir Mühe, aber es funkt halt nicht richtig.

Vik hingegen ist ein toller Redakteur: flotter Schreibstil, Engagement, Liebe zum Spiel und zur Sprache, gute Ideen. Aber sechs Seiten für diese Kategorie sind mir einfach zu viel. Ich habe stets an der play³ festgehalten, weil ich nichts über Mangas und Animes lesen musste, weil man sich größtenteils auf Spiele beschränkte. Ich will auf den schmalen 100 Seiten keinen Raum verschwendet wissen, was aber bei Berichten über Comics, Filme, Kunst und durchgeknallte Japaner der Fall wäre. Es tut mir leid, weil alles wirklich gut aufgebaut ist, das knallige Layout stimmt, weil es einfach Vik pur ist. Aber es hat bis auf wenige Ausnahmen nichts mit Videospielen zu tun. Da könnte man dann auch wissenschaftliche Bücher über die griechische Mythologie wegen God of War vorstellen, man könnte die neuesten Autos anlässlich eines Gran Turismo bewerten oder die Fußballergebnisse der letzten vier Wochen analysieren. Aber das alles gehört ebenso wenig in die play³ wie überzeichnete Charaktere in japanischen Zeichentricks. Ich bitte also darum, bei den Spielen zu bleiben.


Der sonstige Ersteindruck wiederholt einige Punkte, die andere User ansprachen: Es gibt zu viele fremde Autoren im Vorschaubereich, die Best-Of-Rubrik ist hässlich geworden. Dafür stimmen Spieleauswahl, Länge der Artikel und der play³-Spirit. Ich interessiere mich zwar für Watchever, den Bericht aber nicht als Advertorial zu kennzeichnen, iost mehr als grenzwertig. Das schwächt den Eindruck, weshalb ich nicht verstehen kann, dass der play-Botschafter von einer "geile[n] Ausgabe" spricht.
Für mich außerdem noch wichtig: Trailer gehören nicht auf die DVD, bitte versteht das doch endlich! Verlängert lieber eure Testberichte und/oder gebt auch Nischenspielen und PSN-Titeln einige Minuten, anstatt das zu zeigen, was sich fast jeder auch im Netz ansehen kann.
 

ViktorEippert

Projektmanager
Vik hingegen ist ein toller Redakteur: flotter Schreibstil, Engagement, Liebe zum Spiel und zur Sprache, gute Ideen. Aber sechs Seiten für diese Kategorie sind mir einfach zu viel. Ich habe stets an der play³ festgehalten, weil ich nichts über Mangas und Animes lesen musste, weil man sich größtenteils auf Spiele beschränkte. Ich will auf den schmalen 100 Seiten keinen Raum verschwendet wissen, was aber bei Berichten über Comics, Filme, Kunst und durchgeknallte Japaner der Fall wäre. Es tut mir leid, weil alles wirklich gut aufgebaut ist, das knallige Layout stimmt, weil es einfach Vik pur ist. Aber es hat bis auf wenige Ausnahmen nichts mit Videospielen zu tun. Da könnte man dann auch wissenschaftliche Bücher über die griechische Mythologie wegen God of War vorstellen, man könnte die neuesten Autos anlässlich eines Gran Turismo bewerten oder die Fußballergebnisse der letzten vier Wochen analysieren. Aber das alles gehört ebenso wenig in die play³ wie überzeichnete Charaktere in japanischen Zeichentricks. Ich bitte also darum, bei den Spielen zu bleiben.

Ich kann jeden verstehen, der nicht glücklich darüber ist, dass in Vik in Japan auch nicht spielebezogene Themen stattfinden. Ich habe sogar damit gerechnet. Das ist ja absolut nichts Neues, immerhin ärgern sich die Leute hin und wieder darüber, wenn wir in einer Ausgabe zig Artikel zu Ego-Shootern haben, obwohl sie das Genre gar nicht abkönnen. Wir versuchen halt eine gute Balance zu finden und eben das werde ich auch separat in Vik in Japan versuchen. Abwechslung und Balance gewährleisten. Und wenn wir schon beim Thema sind, möchte ich dir hier

Aber es hat bis auf wenige Ausnahmen nichts mit Videospielen zu tun.

gerne wiedersprechen. Diese Aussage ist meiner Ansicht nach einfach nicht zutreffend. Bei der Konzipierung von Vik in Japan hatte ich unter anderem folgende zwei Dinge stets im Hinterkopf:
- Die Rubrik soll nicht nur für totale Japan-Cracks interessante Beiträge bieten sondern auch für Spieler, die noch nicht so tief in der Materie drin sind. Und verständlich soll der Spaß für Außenstehende auch sein. Daher zum Beispiel auch Viks Vokabeln.
- Die Inhalte in Vik in Japan sollen sich zum größeren Teil (wenngleich nicht nur!) um Spiele, beziehungsweise spielebezogene Dinge drehen.

Und der zweite Punkt ist in dieser Ausgabe meiner Meinung nach auch gegeben. Im Einzelnen:
Die News sind 100% Games. Die zweite Doppelseite ist ebenfalls komplett mit Spielebezug - Artdesign gehört zu Games nunmal genauso wie Gameplay oder Technik dazu. Und die Kolumne dreht sich um ein Spiel sowie den Spiele-Markt allgemein. Die Figurensammlung ist zu Persona 4. Und ich habe auch nicht angededacht, Sammelkram zu Animes oder Mangas in "Viks Sammlereck" vorzustellen. Höchstens in Ausnahmen oder auf Leserwunsch. Und die Inhalte der Community Area sind natürlich stark von den Lesern abhängig, aber es wird auch dort ziemlich sicher vornehmlich (aber nicht nur) um spielebezogene Dinge gehen. In dieser Ausgabe eben zum Beispiel über ein Konzert zu Final Fantasy. Also mit Spielebezug.

Der Rest (Einleitung, Viks Vokab und Anime World) sind zum Teil allgemein, zum Teil ganz klar ohne Spielebezug. Da wiederspreche ich gar nicht.
Nach meiner Rechnung ergibt das aber trotzdem drei Viertel spielebezogene Themen und ein Viertel Rest. Rein nach Seitenmenge. Von Ausnahme würde ich da also nicht sprechen. Eher von Großteil.

Im gleichen Zug habe ich bisher sehr viel positives Feedback über die Vielfalt der Themen/die Themenwahl erhalten und in einem Fall wurde mir sogar explizit folgende Aussage geschrieben: "Sowas wollte ich immer ma in einer Videospiele Zeitung haben."

Ist natürlich wie so Vieles Geschmackssache und mir ist bewusst, dass Vik in Japan nur einen Teil der Leserschaft ansprechen wird. Ich werde mich auch bemühen, es nicht ausarten zu lassen. Davon abgesehen kommen ja noch weitere Unterubriken in Vik in Japan hinzu, die zwar zum Teil Kultur behandeln, zum Teil aber auch Games in verschiedenen Formen. Wie gesagt: Balance und Abwechslung sind meine Leitfäden. 100% Games werde ich mir bei Vik in Japan aber nicht zur Maßgabe machen, sorry. Eher 60-90%, je nach Ausgabe. Außer ich erhalte entsprechend viele Leserzuschriften, die in das gleiche Horn blasen. Die bisherige Tendenz ist aber andersherum.

Übrigens wird es in naher Zukunft in der Community Area ein (wohl unregelmäßiges) Element geben, das nicht nur Japano-Fans eine Redebühne verschafft, sondern auch Leuten, die ganz und gar nichts mit japanischen Spielen anfangen können oder diese sogar überhaupt nicht leiden können. Mal sehen, ob die entsprechenden Leute das dann auch nutzen und mir schreiben werden.

Und danke für das Lob. Es freut mich, dass dir trotz der inhaltlichen Abneigung der Look/Aufbau von Vik in Japan sowie meine Schreibe zusagen.

P.s. You, sir, just conquered a spot in my signature. ;)
 

Falconer75

Bekanntes Gesicht
...oder die Fußballergebnisse der letzten vier Wochen analysieren.

Wäre ich schwer dafür... Vier Seiten 2.Liga, zwei Seiten 1. Liga.;D

Ich interessiere mich zwar für Watchever, den Bericht aber nicht als Advertorial zu kennzeichnen, iost mehr als grenzwertig. Das schwächt den Eindruck,

Dünnes Eis, weil Florian ja durchaus kritisch berichtet. Klar wie Kloßbrühe ist, dass da anzeigenmäßig gedealt wurde. Also: Heftiges Geschmäckle ja, Grenzüberschreitung nein. Und als SFT-Kenner kann Dich in Sachen redaktionell aufgemachter Anzeigen/Advertorials doch nichts mehr erschrecken, oder?;)

... weshalb ich nicht verstehen kann, dass der play-Botschafter von einer "geile[n] Ausgabe" spricht.

Dazu stehe ich aber felsenfest. So 'ne Schacherei vermiest mir nicht den Spaß am Heft. Wir können nun darüber streiten, ob die Ausgabe auf der Geilheitsskala von 0-10 eine 10 oder 9 ist. Aber wie sagt Stromberg immer so passend: Das ist ja jetzt Quatsch.:)
 

petib

Bekanntes Gesicht
Durch den Thief Preview musste ich mich echt kämpfen. Nicht weil er schlecht geschrieben war, das war solide. Aber das Game interessiert mich als Nicht-PC-Zocker nicht die Bohne und wirkt wie das uneheliche Kind von Assassins Creed und Dishonored. Da kommt bei mir irgendwie null Spannung auf, was Besonderes zu lesen. Am meisten ist bei mir die Frage hängen geblieben, warum der Thief auf dem einen Artwork lackierte Fingernägel hat. Erster männliche Emo der Geschichte?
 

T-Bow

Bekanntes Gesicht
[...] die Best-Of-Rubrik ist hässlich geworden.

Stimme ich dir zu. Ich finde es gut, dass Sascha da mal was ändern wollte (obwohl... wurde das nicht erst letztens überarbeitet?!), aber der aktuelle Design-Style ist fürn Arsch. Fand das alte deutlich besser, simpler und aufgeräumter.

Bestenliste - DLC-Test - DLC-Test - Bestenliste
Bestenliste - DLC-Test - DLC-Test - Bestenliste
Bestenliste - Online-Nachtests - Bestenliste - Special-Charts

Das kommt meiner Meinung nach total unsauber daher, lieber

2-3 Seiten DLC-Tests
2 Seiten Bestenliste

Die Bestenlisten sollten getrennt von den Tests sein. Auch finde ich es nicht gut, dass die Spiele nun nach dem Alphabet sortiert sind. Als Neuling würde ich z.B. direkt wissen wollen, welches Spiel auf Platz 1 in den Rollenspielen ist und nicht erst danach suchen müssen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Haeck-himself

Erfahrener Benutzer
Samstag um kurz vor zehn und du bist im Forum aktiv, Viktor? Das nenne ich Einsatz!

Zunächst vielen Dank für die ausführliche Antwort. Es ist schön, auch auf Kritik ein sachliches Feedback zu erhalten.

Du hast absolut Recht, was meine Aussage angeht, dass der Großteil der Rubrik keinen Spielebezug habe. Das stimmt so natürlich nicht, wollte ich aber auch nicht schreiben. Ich erkannte beim Durchlesen vor dem Abschicken eine Unklarheit und eine Wortwiederholung und editierte mich dann um Sinn und Verstand. Ursprünglich schrieb ich, dass das Ganze bis auf die entsprechenden Ausnahmen wenig mit Videospielen zu tun habe. Dann fragte ich mich aber, ob man "entsprechend" in diesem Zusammenhang als zu Videospielen zugehörig versteht, beantwortete diese Frage jedoch negativ und das Unheil nahm seinen verhängnisvollen Lauf. ;)

Es freut mich für dich, dass die bisherige Resonanz so positiv ist. Wo viel Herzblut ist, ist viel Lob angebracht. Und mir ist auch klar, dass es Leser gibt, die sich die Inhalte genau so wünschen. Schließlich gibt es auch einen Markt für eure Konkurrenzzeitschriften, die auf Mangas und Animes seit jeher Rücksicht nehmen. Ich hoffe nur, die play³ verwässert nicht noch mehr, nachdem es mich schon seit längerer Zeit langweilt, in jedem zweiten Heft von irgendwelchen neuen Headsets lesen zu müssen. Was deine Rubrik angeht, bleibe ich also dabei, dass ich lieber einen reinen Spielebezug hätte. Wenn das nicht geht, wären 90% schön. Oder aber eine Verkürzung auf vier Seiten. Wenn es nach mir ginge, dürften Viks Vokabeln bleiben. Und die Kolumne ist sowieso etwas, was ich mir schon lange zurückgewünscht habe. Natürlich wäre mir eine Ausweitung auf den internationalen Markt lieber, aber auch so finde ich es okay.

P.S. Thank you. I appreciate it but have to cover my face because of a rising blush. :O
___________________________

@ Falconer: Klar, der Fokus muss natürlich auf der zweiten BL liegen. Zumindest noch (*sing* Erster Fußballclub Kööln, ...").

Zum Fast-Advertorial: Auch bei einigen kritischen Worten bleiben es zwei Seiten zu einem Dienst, welcher auf der PlayStation 3 bereits seit einiger Zeit Konkurrenten hat, die man zuvor jedoch nicht mal erwähnte. Für mich hat das deshalb ein starkes Geschmäckle, weil ich mich dann frage, ob die Länge und Platzierung (oder vielleicht auch mal Wertung) der sonstigen Artikel ebenfalls mit der Anzeigenabteilung abgesprochen wird - trotz aller Dementi der letzten Jahre. Übrigens verstärkt meine SFT-Erfahrung nur meine Abneigung gegenüber solchen Praktiken. Wobei man sagen muss, dass die SFT entsprechende Halbwerbe-Artikel überwiegend kennzeichnet, was die Sache immerhin etwas akzeptabler macht.


Mir ging es bzgl. der Geilheit nicht nur um Watchever, sondern auch um den Inhalt der DVD und die vielen Fremdschreiber. Auch wenn ich den Thief-Text nicht so schlimm fand wie petib. Vielleicht auch, weil ich den ersten Teil damals einige Zeit spielte. Außerdem sah ich Jochen und George (erinnert sich noch jemand an das gute alte NBC Giga?) beim Spielen dieses Titels gerne zu.

@ TheBestofWii: Ich würde deinen Vorschlag so unterschreiben. :top:
 
Zuletzt bearbeitet:

Falconer75

Bekanntes Gesicht
Die Bestenlisten sollten getrennt von den Tests sein.

Da stimme ich zu.

Auch finde ich es nicht gut, dass die Spiele nun nach dem Alphabet sortiert sind. Als Neuling würde ich z.B. direkt wissen wollen, welches Spiel auf Platz 1 in den Rollenspielen ist und nicht erst danach suchen müssen.

Da nicht. Dann hätten wir ja wieder den alten Zustand. Mich würde als Neuling interessieren, welche Spiele eines Genres herausragen. Danach können Wertungsfreaks immer noch schauen, welches 92 und welches 91% hat. Nochmal: Grundsätzlich finde ich das neue Ranking sehr gut. Es sieht nur leider hässlich aus.
 

Falconer75

Bekanntes Gesicht
Für mich hat das deshalb ein starkes Geschmäckle, weil ich mich dann frage, ob die Länge und Platzierung (oder vielleicht auch mal Wertung) der sonstigen Artikel ebenfalls mit der Anzeigenabteilung abgesprochen wird - trotz aller Dementi der letzten Jahre.

Länge und Platzierung? Die Wahrheit ist wohl hart und dreckig. Wenn auch in wenigen Fällen. Bei Wertungen glaube ich weiter an das Gute. :)
 

LOX-TT

Senior Community Officer
Teammitglied
Kurze Meinung zur Topliste:

Ich finde es sehr gut. Als Statistik-Fan geht mir da das Herz auf. Aber wo sind Oblivion (gehört zur Elder Scrolls Serie) und vor allem wo sind die beiden ersten Motorstorms. Hatten die nicht alle nen Hit?? Wenn ja warum werden die nicht bei Apocalypse mit aufgeführt und wenn nein, wo kann ich mein Abo bei euch unfähigem Pöbel kündigen ;)

Resistance 1 und Borderlands 1 fehlen auch in der Liste.
 

SaschaLohmueller

Redaktionsleiter
Wurden alle in Vorgängerheften getestet. Borderlands 1 hat im heutigen Wertungssystem keinen Award. Da fehlt nix, ich bin jede play³ durchgegangen, so weit unser Computec-Archiv zurückreicht. Hab sogar die letzten 3 Cypress-Hefte mit einbezogen ;)
 

Khaos-Prinz

Bekanntes Gesicht
Wurden alle in Vorgängerheften getestet. Borderlands 1 hat im heutigen Wertungssystem keinen Award. Da fehlt nix, ich bin jede play³ durchgegangen, so weit unser Computec-Archiv zurückreicht. Hab sogar die letzten 3 Cypress-Hefte mit einbezogen ;)
Nur Motorstorm Apocalypse und dann zu sagen "da fehlt nix".
Ich glaub ich fall vom Glauben ab :|
 

SaschaLohmueller

Redaktionsleiter
Blur haben wir in der Tat weggelassen bzw. abgewertet, weil die Server tot sind. Leider, war ein nettes Teil im MP.
Das erste Motorstorm lag tatsächlich vor der Computec-Zeit, ob du das nun gut findest oder nicht. Und Pacific Rift liegt im heutigen Wertungssystem genau auf der Grenze. Kann ich aber gern in der nächsten Ausgabe aufnehmen, wenn du magst, bin ja für Anregungen dankbar ;p
 

Haeck-himself

Erfahrener Benutzer
Noch ein kleiner Einwurf, da Sascha gerade aktiv ist: Ich bin ein wenig enttäuscht von der Vorschau zu Watch Dogs. Die Bilder entstammen fast ausschließlich den Szenen der Trailer, dazu beziehen sich etwa 80% des Textes auf die Nacherzählung des Walkthroughs von der Sony-PK. Bei fünf Seiten hätte ich schon mehr Informationen erwartet als eine einfache Wiederholung dessen, was das Gros der Leser vermutlich schon im Internet gesehen hat (bei dem Hype halte ich das zumindest für durchaus wahrscheinlich).
Bei dem Umfang hatte ich mir zumindest ein, zwei neue Infos gewünscht. Klar kannst du diese nicht erfinden, aber so hätten auch zwei oder drei Seiten gereicht.
 

Khaos-Prinz

Bekanntes Gesicht
Und Pacific Rift liegt im heutigen Wertungssystem genau auf der Grenze. Kann ich aber gern in der nächsten Ausgabe aufnehmen, wenn du magst, bin ja für Anregungen dankbar ;p
Da wäre ich dir sehr dankbar. Ich fände es schade, wenn die Leser denken müssten Apocalypse sei das einzige bzw. beste Motorstorm, was in beiderlei Hinsicht absolut nicht zutrifft :)
 
Oben