Nintendo oder Sony - Sind Konsolenkriege Glaubenskriege?

andypanther

Bekanntes Gesicht
Nein, dies soll kein Thread für Fanboykämpfe werden. Vielmehr möchte ich herausfinden woher diese Kämpfe eigentlich kommen und warum sie teils mit solchem Fanatismus ausgefochten werden, fast als gehe es um den richtigen oder falschen Glauben. Mein Ziel ist es am Ende einen Artikel zum Thema auf meiner Website zu schreiben, wo ich einigen Klischees auf dem Grund gehen will und auch auf die Anfänge der "Console Wars" blicke.

Früher ging es um Nintendo der Sega, dann wurde Sega durch Sony ersetzt, wobei dem Klischee zufolge aber beide für die gleiche Zielgruppe stehen. Die typischen Vorurteile, Sonyfans wollen nur Blut, Titten, Grafik, "Style over Substance" Dagegen wollen Nintendo-Anhänger nur "Kinderspiele" in bunten Welten, spielen nie Shooter oder überhaupt etwas mit Gewalt und interessieren sich kein bisschen für Grafik. Soweit die Klischees...

Aber was stimmt wirklich? Vielleicht können einige Fragen helfen;

1: Sony oder Nintendo?
Wenn wir ehrlich sind hat jeder eine Vorliebe, selbst Multikonsoleros. Microsoft lasse ich mal aussen vor, da es irgendwie dazwischen steht. Die wahre Glaubensfrage bleibt die obenstehende. Trotzdem kann man auch M-Soft angeben, da ihre Rolle im Artikel wohl auch thematisiert werden sollte.

2: Warum?
Die zentralste Frage überhaupt, warum ist man eigentlich Sony/Nintendofan? Konkrete Gründe sind gefragt, nicht ein "Weil sie besser sind!"

3: Was für ein Gamer bin ich?
Nur ein kurzer Überblick über die "Gamerkarriere" um mit dem Vorurteil des "typischen Fanboys" aufzuräumen.

Ich wär dankbar wenn ihr mir helfen könntet. Wer will kann das auch per PM tun. Aber wie gesagt, versuchen wir Fanboykriege hier rauszuhalten... Wenn jemand einen bestimmten Hersteller bevorzugt dann darf er das. Am Ende ist es ja wie überall Geschmackssache ;)
 
D

daumenschmerzen

Gast
Schöner Thread. :top: Hoffentlich ist die Beteiligung groß. Sowas interessiert mich immer.

1: Sony oder Nintendo?
Sony.

Die (Exklusiv)spiele haben schon immer am ehesten meinen Geschmack getroffen. Mal was actionreiches, mal was brutales, mal was lustiges, mal was leichtes/forderndes/entspannendes, etc. OK, bei Jump 'n Runs und Adventures herrscht Sparflamme. Das kotzt mich auch ziemlich an. Aber sonst ist für mich eigentlich immer was dabei.

Außerdem liebe ich episches und mitreißendes Zeug wie zum Beispiel God of War oder Uncharted. Die Inszenierung, die Atmosphäre... Ohne es böse zu meinen, aber mir fällt kein Nintendospiel ein, was ebensolche Dinge mitbringt. Berichtigt mich ruhig, denn so wirklich befasse ich mich mit Big N ja nicht. ;) Aber was ich mitbekommen habe, wie schlecht die Wii von den Drittherstellern supportet wird/wurde. Soviele Nintendofan(boy)s haben sich eine PS3 oder 360 gekauft, weil mal "alle paar Jahre" ein gutes Spiel rauskam und bis auf ein paar rühmliche Ausnahmen nur Scheiße erschienen ist.
Und so toll Jump 'n Runs auch sind - NUR geht auch nicht. Klar, es gibt auch Shooter und Hack 'n Slays, aber entweder sind sie nicht so der Knüller oder es sind schlicht zu wenige, um meinen "Bedarf" zu decken.

3: Was für ein Gamer bin ich?
Casualcore. %) Es darf gerne mal was leichtes für Zwischendurch sein, aber auch richtige AAA-Brocken, die ordentlich fordern und Zeit fressen. Und wie gesagt: was ich spiele, hängt von der Laune ab. Ich freue mich zum Beispiel auf Prototype 2, aber auch auf The Last Guardian. Ich will unbedingt ein Manhunt 3 mit Euphoria Engine und ich wünsche mir sehnlichst ein geiles 3D-Jump 'n Run á la Super Mario 64 oder Gex 3: Deep Cover Gecko.

Grafik ist zweitrangig. Spiele sollen eines tun: Spaß machen. Wenn die Texturen knackscharf und die Animationen lebensecht sind, das Gameplay aber Müll ist, nützen diese Sachen auch nicht viel. Und das beste Beispiel für einen Grafikblender ist ja mal echt Far Cry 2. :B Also scheiß drauf. Natürlich sollte sie nicht der letzte Scheißdreck sein, aber wenn ich so an meinen Kumpel denke... Er sieht Fallout 3 und schreibt das Ding gleich ab: "Bäh, das ist ja voll die PS2-Grafik!" Er hat anscheinend vergessen, wie die PS2-Spiele früher aussahen. Er sagt gleich, dass ich es wieder ausmachen kann, dabei hat er grad mal eine Minute von gesehen. :rolleyes: Sowas übertriebenes muss nicht sein. Eine gute Optik ist für mich ein schönes Gimmick, das wars aber auch.

Übrigens ist diese Konsolenkriegscheiße der allerletzte Quatsch. Dann könnte man ja auch sagen, dass die Geschirrspülmaschinen von Miele besser als die von Siemens sind oder die Fernseher von Samsung die von Toshiba kräftig wegownen. Man liest es oft genug, aber jeder soll das zocken, was er will und nicht mit "seiner" Konsole rumspinnen...
 

Foxioldi

Bekanntes Gesicht
Die Ausdrücke "Krieg und Glauben" lasse ich jetzt erstmal so stehen.
Meiner Meinung nach hat jeder Mensch von Grund auf so seine Eigenheiten und Arten.Vieles kann im Leben schon geändert werden, aber ein Grund steckt in jedem, der unantastbar ist, weder von einem selbst noch von Außenstehenden.
Um diese Eigenheiten mal konkret in das Thema "Zockerei bzw. Spielekonsolen oder auch PC" zu bringen - jeder hat so seine Vorstellungen in Bezug auf die Konsolenart und auf Spiele.
Der Ausdruck "Fanboy", wie er oftmals genannt wird , rührt nach meiner Meinung daher, daß einige eine andere Meinung nicht akzeptieren können oder wollen ,wenn die geäußerte Meinung zu sehr provozierend oder kompromißlos geäußert wird.Es geht da weniger um den Gegenstand, als vielmehr die eigene Meinung einfach nur durchzusetzen.Und so kommt es halt zwangsläufig zu den Begriffen Konsolen-oder Glaubenskrieg - die eigentlich nur so aus den Diskussionen heraus entstehen, aber eigentlich gar keine sind.

Ich meke gerade, daß das Thema hier gar nicht so leicht zu handhaben ist......

Ich für meine Person habe mich für die PS 3 entschieden, weil ich mich zum damaligen Zeitpunkt auch für Blu ray interessiert habe und wegen Platzmangel dann den Kauf der PS3 anstatt Xbox 360 vorgezogen habe und viele Spiele ja auch für beide Konsolen erscheinen. Für mich war es also eine reine Platz-und Preisfrage, da ein einzelnesBlu ray- Gerät nochmal einige EURO mehr gekostet hätte, wenn ich mir die Xbox 360 gekauft hätte.
Da ich die PS3 habe, gelte ich schon für viele als "Sonyfan", was aber dem gar nicht so ist!
Für die Wii habe ich mich deswegen entschlossen, sie zu kaufen, weil mich die Steuerung am meisten interessiert hat und mir Mario und Co.gefallen - somit bin ich schon wieder noch ein "Nintendofan" nach außen.

Ich weiß jetzt nicht, wie ich es formulieren soll, damit ich verstanden werde, das Wort Fan ist nach meiner Meinung ein total unnützes und unbegründetes Wort und aus etlichen Meinungsverschiedenheiten-speziell hier zum Thema Zockerei - entstanden und nur reiner Meinungsmachtkampf, wobei es nicht um das eigentliche Thema geht.

Um das Wort "Glauben "ins Spiel zu bringen, es glaubt halt jeder an seine Sache, es richtig gemacht zu haben und diese wird halt nach außen vielfach verteidigt, wobei ich andere Meinungen voll und ganz akzeptiere. Ich sehe keine Gründe, andere wegen ihrem Konsolen-und Spieleverhalten zu kritisieren.

Meine Zockerei begann mit dem C64, ging über den PC bis zur PS3, Wii und Handhelds von Sony und Nintendo, wobei bei mir die Art der Spiele hauptsächlich mit im Vordergrund standen bzw.stehen.
Als irgendein Fan für eine Konsole sehe ich mich gar nicht.
Ich habe mit allen Konsolen, auch mit dem PC, meinen Spaß.
Für die nächsten Spielekonsolen werde ich mich dahingehend festlegen wegen einem Kauf, welche eventuell neue Steuerungen mich ansprechen und welche Spiele erscheinen werden, die mein Interesse haben.Dabei ist es mir egal, von welchem Konsolenhersteller die kommt!

So, nun aber genug geschrieben.
Ich hoffe mal, daß dieses als meine ganz persönliche Meinung gewertet wird und die weiteren Diskussionen fair bleiben.
 

LouisLoiselle

Bekanntes Gesicht
Leute, die sich gegenseitig mit Mist bewerfen, nur weil sie andere Hardware zuhause stehen haben, sollten vielleicht mal eine Therapie aufsuchen. Damals wurde man jedenfalls noch nicht von der anderen Seite beschimpft - vielleicht gibt es heute noch mehr jüngere und unreifere Gamer, als damals. Vielleicht haben sie alle zu viel Langeweile, und beschimpfen lieber andere User, als an ihrer Konsole zu daddeln.
Dasselbe bei den PC vs Konsolen Kriegen - auch die "intellektuelle" PC-Fraktion verhält sich da oft nicht erwachsener. Zu sehen täglich im pcgames-Forum.
Ich habe einige Konsolen zuhause stehen, so dass ich mir keine Gedanken um solche kindischen "Konflikte" machen muss - ich habs auch inzwischen aufgegeben, darauf hinzuweisen wie dämlich das im Grunde ist. Diese Leute lernen es eh nicht mehr.
 

andypanther

Bekanntes Gesicht
@foxioldi

Eine differenzierte Meinung ist sogar sehr hilfreich! Massen von Fanboys sind zwar lustig, liefern aber nicht viel interessante Neuigkeiten. Den Titel hab ich bewusst etwas provokativ gewählt... Du spielst also seit Videospiel-Urzeiten und hast dich in erster Linie für die PS3 entschieden, auch wenn du wie viele langjährige Spieler mehrere Konsolen besitzt. Allgemein scheint Sonys Konsole beliebt bei älteren Gamern zu sein, vielleicht auch wegen dem Preis. Eine Generation vorher gab es mehr Teenager-Spieler mit PS2, kann es sein dass der Preis diese zu Microsoft getrieben hat? Vorher kannte ich zumindest keinen der nur eine Xbox hatte, diejenigen welche eine hatten besassen eh alles an Konsolen.

Mein all-time-Favorite unter den Konsolen ist der N64, aber wohl am ehesten aus Nostalgiegründen, weil er meine erste Konsole war. Natürlich kam damals nur der Cube als Nachfolger in Frage, weil von Nintendo. Später änderte sich das, ich war offen für neues und spielte Xbox. Trotzdem bin ich bis zu einem gewissen Grad von dem geprägt, mit dem ich meine ersten Videospiel-Erfahrungen gemacht habe. Auf irgendeine Art stellen (teils unbewusst) immer die Titel von damals den Massstab für das Idealspiel dar, man kann fast von einer frühkindlichen Prägung sprechen. Ich weiss nicht ob andere das auch kennen, aber bei mir ist dieser Effekt vorhanden.

Danke an alle die sich beteiligen! Ich hoffe dass ich dadurch einen möglichst guten Artikel schreiben kann, der möglichst viele Facetten des Themas beachtet. Natürlich wird die Community hier erwähnung finden :)
 

LOX-TT

Senior Community Officer
Teammitglied
1.) beides (aber mehr Sony) bzw alle 3


2.) wegen der Menge an guten First und Third-Party Spielen
letzteres kann man bei N mit der Lupe suchen und beim ersten gibts bei Nintendo zwar Zelda, Mario, Metroid, aber das wars dann auch schon fast, die üblichen Verdächtigen halt


3.) hab die Frage vergessen :oink:

edit: ok 3. ganz klar Core-Spieler
 

Underclass-Hero

Bekanntes Gesicht
1: Sony oder Nintendo?

Hauptsächlich Microsoft.
Nintendo hatte bei mir bis zur vorigen Generation die Vorherrschaft.


Nun, hauptsächlich wegen der Spiele.
Es werden zwar oft auch Gründe wie die bessere Technik (PS3) oder das bessere Online-Angebot (X-Box 360) angegeben, aber letztendlich zählen nur die Spiele.
Und da besonders die jüngeren Zocker wie oben erwähnt immer ihre Konsole (und deren Spiele) besser finden und auch oft keine andere Meinung akzeptieren können, brechen halt regelmäßig Konsolenkriege aus.
Kurz gesagt: Ich schiebe den Grund für diese Kriege hauptsächlich auf die Sturrheit, die man als Kind fast immer hat.

3: Was für ein Gamer bin ich?

Hardcore-Spieler. Und wohl einer der üblen Sorte.
Es werden bei mir nicht nur die größten AAA-Spiele gespielt, sondern auch möglichst zu 100% komplettiert.
Sprich: Ich bin ne Completion-Whore.

Angefangen zu zocken hab ich mitte der 90er-Jahre mit dem NES und dem Game Boy Classic. Richtig los ging das aber erst mit dem N64 ende '97.
Mein Weg führte mich über GBC, GBA, PSone, GC, Dreamcast, PS2, GBA SP, DS, X-Box, X-Box 360 und Wii. Ungefähr in der Reihenfolge bekommen/gekauft.
 

Indignity

Bekanntes Gesicht
Leser dieses Posts dürfen sich zu jedem meiner Sätze ein "meiner Meinung nach" dazudenken.
Nichts von dem, was da unten steht, soll irgendjemanden beleidigen!!


1: Sony oder Nintendo?
Wenn wir ehrlich sind hat jeder eine Vorliebe, selbst Multikonsoleros. Microsoft lasse ich mal aussen vor, da es irgendwie dazwischen steht. Die wahre Glaubensfrage bleibt die obenstehende. Trotzdem kann man auch M-Soft angeben, da ihre Rolle im Artikel wohl auch thematisiert werden sollte.
Was meinst du damit, dass Microsoft "irgendwie dazwischen steht"? Man sieht doch viel häufiger Flame-Wars zwischen Sony- und MS-Fanboys. Dass Sony- und Nintendo-Anhänger sich zoffen, bekommt man doch eher selten mit, da Wii und PS3 von der Leistung her sowieso schlecht vergleichbar sind. Oder meinst du was ganz anderes?

Ich verstehe auch nicht ganz, was "Glaubensfrage" im Bezug auf "Sony oder Nintendo" heißen soll. Das ist für mich (auch wenn man das wieder als Vorurteil gegenüber Wii-Spielern sehen könnte) eher eine Frage des Alters oder des Geschmacks, denn es mag ja durchaus Erwachsene geben, die lieber knallbunte und lustige, als düstere und ernste Spiele spielen (noch ein Vorurteil, ich weiß, dass es nicht nur solche Wii-Spiele gibt). Bei mir zu Hause steht nur eine Wii, weil ich einen kleinen Bruder habe, alleine zocke ich nie Wii. Die 360 wurde bei mir auch meistens nur für (Offline-) Multiplayer-Partien angeworfen.

Bevor ich mich noch weiter verzettel, sag ich einfach Sony.

Natürlich habe ich, als sie neu war, ein bisschen Wii gespielt. Auch die 360, die ich nur für ein paar mehr Grashalme in Red Dead Redemption und ein exklusives Splinter Cell gekauft habe, (Kommentare sind unnötig, ich hab dafür schon ein "Godzilla Facepalm" vom Iro bekommen :B ) habe ich ein paar Wochen allein benutzt, aber danach kamen nur noch einige nette Multiplayer-Titel und 2-3 Gebrauchte, die nicht länger als 'ne Stunde gezockt wurden und dann wurde sie still, diese unglaublich laute Konsole.

Dass meine 360 jetzt nicht mal mehr für 'ne gesellige Mehrspieler-Runde gestartet wird, liegt hauptsächlich daran, dass ich keinen Bock hab, die Kiste extra anzuschmeißen, um die leeren Akkupacks der Controller wieder aufzuladen. Das ist doch ein nachvollziehbarer Grund, oder? :-D

Ich ziehe die PS3 der 360 vor, weil ich das Trophäensystem mag, weil ich gerne gratis online zocke und wohl weil ich 'ne PSone, 2 PS2, aber nie 'ne Xbox hatte. Und Nintendo ist und bleibt für mich die Abteilung für jüngere Zocker. (Und um's nochmal zu betonen, das ist nicht gemein gemeint! ;) )
Spoiler:
Und das sagt ein Pokémon-Spieler der ersten Stunde... :-D


3: Was für ein Gamer bin ich?
Klick auf meine Signatur und schon wird deutlich, was für ein Gamer ich bin! ;)

Ich zocke alles auf dem leichtesten Schwierigkeitsgrad, weil ich keine Lust hab, zu schwitzen und zu fluchen (ich empfehle erneut einen Klick auf meine Sig! :-D ). Ich spiele sogar Core-Games im Casual-Modus, weil ich gar nicht anders kann! :B

Ich bin auch so'n halber Trophyhunter, allerdings jage ich meistens nur extrem einfache, man könnte sogar fast sagen, geschenkte Trophäen! :-D Ja, ich kaufe mir sogar manchmal extra einfache Drecksspiele nur für Trophäen und ich schäme mich auch nur ein ganz bisschen dafür.
Spoiler:
MEEEEEEGAMIIIIIND!!! :B
 

andypanther

Bekanntes Gesicht
Gerade hier im Forum kam es in gewissen Threads doch am ehesten auf Sony oder Nintendo raus. Microsoft wurde da eher zusammen mit Sony gegen Nintendo ins Feld geführt, HD-Konsolen gegen Wii. Aber vielleicht seh das nur ich so...

Der Glaubenskrieg scheint sich auf der Ebene zu bewegen, was für Spiele man ab einem gewissen Alter angeblich zu spielen oder nicht zu spielen hat. "Muss" man ab 18 nur noch düstere Abenteuer beginnen? "Darf" man dann kein buntes Jump 'n' Run mehr zocken?

Anderes in der Kategorie "Glaubenskrieg" scheint mit der Notwendig oder Verzichtbarkeit von High-End-Grafik zu tun zu haben. In wie weit können zwei vom Gameplay identische Spiele "besser" oder "schlechter" wegen einem grafischen Unterschied sein? Oft heisst es ja dass Nintendofans nichts auf Grafik geben, aber das halte ich für ein Klischee. Nichts scheint diese mehr gehypt zu haben an der nächsten Konsole, als die Möglichkeit auf etwa ein HD-Zelda.

Wie stark das Vorurteil des HD-Geilen Sonynerds stimmt kann ich nicht beurteilen, aber ich schätze auch das kann so einfach nicht sein. Trotzdem ist Grafik eines der Hauptargumente der Fanboys. Falls sie auf einer Sonykonsole nicht besser ist (wie bei der 6. Gen) wird einfach der Grafikstil von Nintendo angegriffen. Umgekehrt würde aber wohl auch ein sehr Nintendo-Typisches Spiel auf einer Sonykonsole von den N-Fanboys verrisen. Daher ist davon auszugehen dass, egal wie die Konstellation mit den Konsolen ist, beide Seiten immer ihre ähnlichen Argumente haben werden.
 

Farore

Erfahrener Benutzer
1. Sony oder Nintendo

Nintendo.

2.Warum?

Die PS und X-Box, beide sprechen mich vom Spieleangebot nicht so an. Ok, was das Onlineangebot angeht, ist man da schon machmal ein bisschen neidisch, ist jetzt aber für mich nicht so gravierend als dass ich mir deswegen ne ps3 zulegen müsste... Was die Grafik angeht, klar, realistischere Grafik ist schon schön, aber auch mit Comic-Look, etc. hab ich gar kein Problem, das Spiel muss gut sein. Die Grafik sollte jetzt nicht fürn Arsch sein, aber ich persönlich finde, dass sie nicht unbedingt realistisch sein muss... ;)


3. Was für ein Gamer bin ich?

tja also ich zocke jetzt seit ungefähr 10 Jahren und bis jetzt fast ausschließlich Nintendo.....
mit 6 Jahren hab ich nen GB Color bekommen, mit 8 nen GC, später Wii, DS Lite, 3DS,.......
Ich mag vor allem RPGs, Action-Adventures und Jump n Runs.
Ich zocke bevorzugt Zelda, Mario, SSBB, Professor Layto etc. ;)
Nebenbei auch ein bisschen PC, z.B. Assassins Creed
 
Zuletzt bearbeitet:

Khaos-Prinz

Bekanntes Gesicht
1: Sony oder Nintendo?

Sony
besitze aber alle drei konsolen

2: Warum?

exklusivspiele sind am ansprechendsten, der controller ist am bequemsten und ich habe mit PS1 angefangen und bin bei sony geblieben. Die anderen kamen dann als zweitkonsolen dazu.

3: Was für ein Gamer bin ich?

ich bin genauso ein zocker wie indi. spiele viel, aber nichjt sehr gut und immer auf dem leichtesten schwierigkeitsgrad. allerdings hole ich mir nie games nur wegen den trophys.
 

Sixnend

Gesperrt
Meine Aufteilung:

60% Sony
40% Nintendo
0% Microsoft

Auf den Sony-Konsolen gibt es das vielfältigste Spiele-Angebot über alle Genres.

Als ehemaliger Hardcore-Nintendo-Verteidiger kann ich sagen, dass ich damals verdammt neidisch war auf PS3 und 360-Besitzer, als ich nur eine Wii hatte. Deshalb habe ich die Konkurrenz schlecht-, und Nintendo schön geredet. (Zu meiner Verteidigung: Ich war ein verwöhntes Kind. :B )

Die Zeiten mit Pokemon Stadium, Zelda: Ocarina of Time oder Starfox Adventures möchte ich heute nicht missen. Sehr schöne Spiele,die zu meiner Kindehit gehörten. Trotzdem würde alleine damit meine Gamer-Seele keine Ruhe finden. Metal Gear Solid, Assassins Creed und Uncharted sind mir inzwischen genauso wichtig. Ernsthafte Spiele, mit einer epischen Geschichte und tieferen Botschaften, die trotzdem einen Riesen-Spaß machen. Mit Shootern kann ich aber wenig anfangen.

Zur Xbox und ihrem Nachfolger hatte ich nie Interesse, vorallem wegen den einseitigen Genres.

Früher habe ich immer auf Leicht gespielt, inzwischen suche ich nach größeren Herausforderungen.
 

Underclass-Hero

Bekanntes Gesicht
Gerade hier im Forum kam es in gewissen Threads doch am ehesten auf Sony oder Nintendo raus. Microsoft wurde da eher zusammen mit Sony gegen Nintendo ins Feld geführt, HD-Konsolen gegen Wii. Aber vielleicht seh das nur ich so...

Das hat hier fürs Forum nen einfachen Grund.
Es gibt kaum noch X-Boxler, vorallem X-Box-Only-Besitzer, hier im Forum.
Mit mir fallen mir vielleicht noch 4-5 andere User ein, die ne X-Box 360, aber keine PS3 haben.

Der Glaubenskrieg scheint sich auf der Ebene zu bewegen, was für Spiele man ab einem gewissen Alter angeblich zu spielen oder nicht zu spielen hat. "Muss" man ab 18 nur noch düstere Abenteuer beginnen? "Darf" man dann kein buntes Jump 'n' Run mehr zocken?

Ja, das höre ich auch desöfteren.
Ich persönlich gib auf solche Sprüche nichts, ich spiel, worauf ich Bock hab.
Und wenn das z.B. SMG2 ist, dann spiel ich das.
 
C

Corruption

Gast
1: Sony oder Nintendo?

Sony


2: Warum?

Ganz klar: Beste Leistung, meiner Meinung nach die besten Exclusivtitel, Blu-Ray Player
Nachdem ich von Nintendo rübergewechselt bin, weil mir die Spiele (insbesondere die einfach nur unverschämt dreist schlechte Grafik und Technik) auf den Sack gegangen sind (Klar, Meisterwerke wie Zelda: TP, Mario Galaxy und vor allen Dingen SSBB vermisse ich) hab ich mir die PS3 anstatt einer 360 gekauft. Damaliger Grund: Little Big Planet, per USB aufladbares Pad, Blu-Ray Player. Und es hat sich ausgezahlt: Nicht nur LBP ist ein Beispiel, die PS3 hat einfach nur die besten und meisten Exclusivtitel.
Hoffentlich hat Crysis 2 endlich die wirkliche PS3 Äre eingeleitet, dass PS3 Titel genauso gut oder besser aussehen. Das hat mich bei Titeln wie Black Ops oder Red Dead Redemption wirklich gestört.


3: Was für ein Gamer bin ich?

Casual/Core wechseln sich immer ab. Mal zocke ich nur manchmal 'ne Runde online zwischendurch und die Komplementierung interessiert mich nicht, machmal verfalle ich Neuen oder auch Titeln, die ich schon durchgespielt habe sehr lange und mache dann alles vollständig. Das passiert aber seltener. Ich spiele z.B. ein GTA IV nach dem Vollenden der Story zum Spaß noch weiter, also fahre einfach rum oder sowas, anstatt dass ich irgendwelche Tauben suche. Sowas ist für mich ganz klar Arbeit, die keinen Spaß macht, da motiviert mich auch nichts. Beim Spielen will ich Spaß haben und nichts Anderes.

Ich bin eindeutig eine übelste Grafik- und Action-Hure. Höher, schneller und besser stehen bei mir ganz vorne.
Auf irgendwelche langweiligen langwierigen RPG's habe ich garkeine Lust. Da passt die PS3 mir mit Titeln wie God of War 3 oder Uncharted ja sehr gut. Open World Spiele (Bzw. Rockstar Games :B ) mag ich aber auch sehr gern.
 

Crystalchild

Bekanntes Gesicht
1: Sony oder Nintendo?
Wenn wir ehrlich sind hat jeder eine Vorliebe, selbst Multikonsoleros. Microsoft lasse ich mal aussen vor, da es irgendwie dazwischen steht. Die wahre Glaubensfrage bleibt die obenstehende. Trotzdem kann man auch M-Soft angeben, da ihre Rolle im Artikel wohl auch thematisiert werden sollte.

2: Warum?
Die zentralste Frage überhaupt, warum ist man eigentlich Sony/Nintendofan? Konkrete Gründe sind gefragt, nicht ein "Weil sie besser sind!"

3: Was für ein Gamer bin ich?
Nur ein kurzer Überblick über die "Gamerkarriere" um mit dem Vorurteil des "typischen Fanboys" aufzuräumen.

Ich wär dankbar wenn ihr mir helfen könntet. Wer will kann das auch per PM tun. Aber wie gesagt, versuchen wir Fanboykriege hier rauszuhalten... Wenn jemand einen bestimmten Hersteller bevorzugt dann darf er das. Am Ende ist es ja wie überall Geschmackssache ;)
1. Sony. (Wobei ich auch ne 360 habe, ich bin nur absolut kein Nintendo-Fan.. zumindest diese Gen. in der vorherigen war der Cube für mich das größte.)

2. Sony: FFvXIII, Tales of Graces:f, Tales of Xillia, Demon's Souls, White Knight Chronicles, Valkyria Chronicles, Last Rebellion, GoW3, Agarest; Generations of War, MGS4, und nochn paar andere. Zudem Gratis Online Gaming, und der Blu Ray Player. (PS: Energieeffizienz.. juckt mich eigtl. nicht, aber 100 Watt unter last.. ist im vergleich zu MS nicht übel. PPS: Ich glaub ich hatte die beste Zeit mit der PS1, daher leichte affinität zum Namen Sony.)

3.
Kommt auf das Spiel an. Würde mich als Allrounder bezeichnen, der in seltenen Fällen (Sollte ein Spiel mal so episch sein) dann aber auch mal das schlafen auslässt um noch ein paar extralevel zu bekommen. :B .. ist mir aber schon lange nicht mehr passiert, das letzte mal März 2010. %)
 

Underclass-Hero

Bekanntes Gesicht
3.
Kommt auf das Spiel an. Würde mich als Allrounder bezeichnen, der in seltenen Fällen (Sollte ein Spiel mal so episch sein) dann aber auch mal das schlafen auslässt um noch ein paar extralevel zu bekommen. :B .. ist mir aber schon lange nicht mehr passiert, das letzte mal März 2010. %)

Nen Blinder würde erkennen, dass du nen Hang zu JRPGs hast... :B
 
M

MrKillingspree

Gast
1. Sony oder Nintendo?

Sony. Früher hat das immer mal wieder gewechselt, aber die Wii hat mir sowas von nicht getaugt, dass ich wieder bei sony gelandet bin. Und diesmal bleibt es auch dabei. Beim aktuellen kurs von nintendo spricht mich einfach nichts mehr an. Nintendo ist inzwischen nicht mal mehr der rede wert, wenn es nicht um retro games geht.


2. Warum?

Weil die Wii einfach scheiße ist. Einfach alles: konzept, spiele, controller, grafik, online.
Ich hab eine, also kann ich das sagen. Einfach nichts daran kann der PS3 und der 360 die stirn bieten.


3. Was für ein Gamer bin ich?

Ich spiel alles gerne. Für längere zeit mal richtig aufwändige hardcore spiele, aber dazwischen auch ständig leicht zugängliche psn download spiele.
Von sony und nintendo hatte ich alle populären konsolen, bis ps1 und n64 hab ich sie auch noch alle.
 

paul23

Bekanntes Gesicht
Also, ich persönlich kann mich nicht entscheiden, auch wenn es hier verlangt wird.

1) Mittlerweille bevorzuge ich keine Hardware.

2) Weil Videospiele mein Hobby sind, und ich mich für so gut wie alles interessiere. Ich möchte kein Game verpassen, und wenn ich mir dafür jede Konsole kaufen muß. %)

3) Was für ein Gamer? Ledenschaftlicher seit 1989, und damit wohl einer der ältesten hier. :) Konsolen: Atari 2600 (meine erste :X, obwohl ich auch dieses komische Pong hatte), NES, SNES, Sega Megadrive, Dreamcast, PS1, PS2, Cube, Wii, PS3, XBox 360, PC. Ich hasse schwierige Spiele, und Trophys sind nur Nebensache. Lieblingsgenre: alles was mit RPG´s zutun hat. Ausserdem wird alles was sich Videospiel nennt gezockt.

Ende. :)
 

LouisLoiselle

Bekanntes Gesicht
Weil Videospiele mein Hobby sind, und ich mich für so gut wie alles interessiere. Ich möchte kein Game verpassen, und wenn ich mir dafür jede Konsole kaufen muß. %)
so sehe ich das im grunde auch. Fast jedes System hab ich mir mal wegen einem Spiel gekauft....C64 = Last Ninja 2, Amiga 500 = Moonstone, snes = Mario Kart, Xbox 360 = Gears of War, PS3 = Uncharted....ist natürlich ne Kostenfrage, aber Leute die als Hobby an ihrem Auto schrauben, stecken ja auch tausende Euros rein. Wenn ich die Möglichkeit habe, ein Spiel zu zocken, dann nutze ich sie auch.
 

paul23

Bekanntes Gesicht
ist natürlich ne Kostenfrage, aber Leute die als Hobby an ihrem Auto schrauben, stecken ja auch tausende Euros rein.
Eben, und zocken ist mein einziges Laster. :) Ich rauche nicht, trinke nicht, Autos sind mir total egal, vondaher geht es eigentlich noch. Nur bei NeoGeo mußte ich damals passen, 1200 DM waren mir dann doch zuviel. Verpasst habe ich es trotzdem nicht, da mein Cousin so dumm war es zu kaufen. :)
Übrigens verstehe ich die kritischen Stimmen richtung 360 nicht. Alleine wegen Gears of War lohnt sich der Kauf, ausserdem hat die 360 technisch gesehen, auch alles was die PS3 hat. (sind ja auch auf einer Augenhöhe) Und ganz ehrlich, aus Zocker-Sicht ist BD kein Vorteil. (was oft gennant wird)
 

meisternintendo

Senior Community Officer
Teammitglied

Mation

Erfahrener Benutzer
Dann will ich auch 'mal meinen Senf zu diesem Thema geben (interessanter Thread übrigens :top: ):

1. Sony oder Nintendo?

Eigentlich Microsoft, wenn ich mich aber auf die beiden Hersteller da oben beschränken müsste, dann eher Nintendo.

2. Warum?

Nintendo hat einen großen Teil meiner Kindheit ausgemacht, damals war ich also ein richtiger kleiner Nintendo-Fanboy :B Wenngleich ich Konsolenkriege auch früher schon blöd fand, aber so 'n Xbox-Besitzer hat in der 4. Klasse meine N64 und Gamecube immer 'runter gemacht :finger2: Nintendo wird bei mir sicher immer einen Nostalgie-Bonus genießen, was aber nicht heißen soll, dass ich es alleine deswegen über Sony stelle. Damals wie heute sprechen mich Spiele aus dem Hause Big N einfach mehr als die von Sony an.
Meine allererste Nicht-Nintendo-Konsole war die Xbox 360, mit der ich mittlerweile am meisten Zeit verbringe und deren Spiele-Angebot mich auch am meisten anspricht.

3. Was für ein Gamer bin ich?

Eindeutig Core, was sicher einer der Gründe dafür gewesen sein mag, dass ich mir eine Xbox 360 und später eine PS2 geholt habe. Die Wii werde ich mit Sicherheit nie endgültig abschreiben, da sie immer noch mit tollen Spielen von Nintendo selbst beliefert wird und einige wirklich originelle und/oder abgedrehte Titel im Spiele-Sortiment hat, die ich nicht missen möchte (z.B. No More Heroes, Okami, Muramasa).
Aber sie wurde einfach mit zuviel Casual-Mist überladen, wohingegen die Xbox 360 einen Titel nach dem anderen bekam, der mich wirklich reizte. Auch fand ich es sehr schade, dass es auf der Wii fast keine ordentlichen RPGs (mein Lieblingsgenre) gibt. Dies war der Grund dafür, dass ich mir die 360 und auch noch eine PS2 geholt habe, weil sie einige RPG-Perlen bot, die ich unbedingt spielen wollte (z.B. Persona 3 und 4, Kingdom Hearts I und II).

Warum ich eine Xbox 360, aber keine PS3 habe liegt ganz einfach am Games-Lineup:
Viele Spiele gibt es ja für beide Konsolen, aber die Exklusiv-Titel der 360 haben mich einfach mehr gereizt (und das, obwohl die PS3 deutlich mehr JRPGs hat). Es liegt also nicht an der Konsole an sich und was sie alles kann oder nicht kann, sondern an ihren Games - ich hätte also genauso gut eine PS3 und keine Xbox 360 haben können.

Grafik an sich juckt mich überhaupt nicht, bei mir müssen Gameplay, Story, Atmosphäre und Soundtrack stimmen, was wiederum für die Wii spricht. Bestes Beispiel aus der Abteilung "PS3/360" dafür ist Alpha Protocol: Die Optik des Spiels war wirklich nicht der Bringer, aber das hat mich kein bisschen gestört: Ich habe das Spiel aufgrund seines Gameplays und seiner Story in 4 Tagen regelrecht verschlungen.

Was das Genre betrifft habe ich mich ja schon über meine Vorliebe zu RPGs ausgelassen. Daneben mag ich Action-Adventures und Strategie-Spiele recht gern. Bei einem zünftigen Action-Game (z.B. Bayonetta), einem motivierenden Beat 'em up (z.B. BlazBlue, Soul Calibur), einem originellen oder adrenalinsteigernden Rennspiel (z.B. Split/Second, NFS: Hot Pursuit / Shift) oder einem interessanten Ego-Shooter (z.B. Bioshock, Borderlands) sage ich aber auch nicht Nein. Titel aus dem Ego-Shooter-Olymp wie z.B. Modern Warfare oder Halo zocke ich allerdings nur mit Freunden, wobei ich in die Halo-Story schon gerne einsteigen würde.


Das wär's von mir.
 

Super-Marimo

Bekanntes Gesicht
*wühl, ausgrab*

1. Nintendo oder Sony?

Nintendo

2. Warum?

Ich bin quasi mit Mario und co aufgewachsen. Es fing an mit Super Mario Land 2 und Tetris und ging weiter über Gameboy Advance, DS lite, Wii und 3DS.
Der Spielemangel der Wii fällt bei mir btw auch nicht so stark ins Gewicht, da ich als "Ausgleich" meinen PC habe! :-D
Mittlerweile bin ich dabei, mir einige weitere Konsolen "nachzukaufen", den Anfang haben dabei ein SNES und ein N64 gemacht!

3. Was für ein Gamer bin ich?

Ich würde mich selbst als Core-Gamer bezeichnen, allerdings nicht Hardcore. Näheres kann ich dazu spontan nicht sagen.;)
 

Khaos-Prinz

Bekanntes Gesicht
Das finde ich immer kurios. Ich glaube ich war das einzige Kind weltweit das Mario schon immer doof fand. Ich habe es auch auf dem gameboy gespielt, fand es aber da schon kotzlangweilig :B
Das einzig geile von Mario waren in meinen Augen die Kart Spiele. :)
Und selbst da finde ich die wii-version bei weitem nicht so gut wie sie sein könnte.
 

Darkslayer1996

Neuer Benutzer
1. Nintendo oder Sony?
- Sony

2. Warum?
- Ich war schon immer von der PlayStation mehr angetan als von den Nintendo-
Konsolen. Trotz einiger guter Titel von Nintendo wie z.B. Super Mario oder Star Fox, ist die Spieleauswahl ist bei Sony einfach besser und vorallem größer.
Anfangs war ich zwar ein XBOX/360-ler, aber die Exclusive-Titel der PlayStation 3 gefielen mir einfach besser.

3. Was für ein Gamer bin ich?
- Ich ürd mich selbst als Allround-Gamer. Ich zocke so ziemlich alles, außer Simulationen, oder Sportspiele wie Golfen, FIFA und co. Obwohl...FIFA Street macht eigentlich schon spaß.
 

calacala

Neuer Benutzer
1: Sony oder Nintendo?

Nintendo

2: Warum?

Warum? Eigentlich ganz einfach, ich werde es hier allerdings mal ein bisschen weiter ausführen ;)
Ich persönlich glaube das es vor allem damit zusammen hängt was für ein Spielertyp man ist bzw. welche Genres man bevorzugt und noch viel wichtiger mit welcher Konsole man das zocken angefangen hat und ein weiterer wichtiger Punkt ist natürlich die Grafik.

Ich bin mit dem Super Nintendo aufgewachsen und was mich damals schon absolut mitgerissen hat waren Jump n Runs & andere Side Scroller & Multiplayer Games. Seit dieser Zeit habe ich so ziemlich alles an Konsolen durchprobiert, doch auf absolut keiner Konsole gibt es soviele Top & Exklusive Titel die mich interessieren wie auf den Nintendo Konsolen. Ich habe mir außerdem die PS1, PS2 und die PSP gekauft aufgrund Empfehlungen von Freunden. (Was ich bis heute bereue -_- )

Es waren die größten Fehlkäufe meines Lebens denn Sony hat mMn absolute keine Berechtigung auf dem Konsolenmarkt zu existieren und der einzige Grund warum Sony überhaupt noch weiter machen kann ist der Name Playstation.

Auch wenn das jetzt böse klingen mag kann ich absolut nicht verstehen wie man diesem Verein noch geld in den Rachen werfen kann. Die PS1 hatte einige Spieleperlen aber das waren wirklich nur ein paar die ich aber auch heute noch liebe.

Auch auf der PS2 gab es bis auf Shooter, Rollenspiele, Racer & Casualgames alá Buzz, Eye-Toy und Singstar absolut nichts außer ein paar exklusive Perlen wie Shadow of the Colossus oder Okami und der PS2 Controller war genau wie der PS1 Controller eine absolute Katastrophe. Schon nach wenigen Minuten wurde man von Krämpfen in den Händen geplagt weil das Teil einfach nur unglaublich unhandlich und unergonimisch ist. Die nach außen gewölbten Sticks waren und sind noch heute eine Katastrophe und bei Shootern und Jump n Runs absolut nicht zu gebrauchen.

Die PS2 verstaubte bei mir so schlimm wie keine andere Konsole und was mir dann aber den rest gegeben hat war die PSP.

Die PSP ist der Grund warum ich vollends das vertrauen in diesen Verein verloren habe. Die PSP ist wohl so ziemlich der größte Fail in der Geschichte der Videospielkonsolen. Das Teil war schwer, das Display spiegelnd, der wieder nach außen gewölbte Stick war absolut lächerlich und nutzlos da min andauernd abrutscht, das UMD Laufwerk war laut wie ein Düsenjet und die Vibrationen davon spürte man in den Händen, die Ladezeiten waren lächerling lang, Spiele gab es praktisch keine (Außer bis heute in Japan) und wer zur verdammten Hölle ist bitteschön darauf gekommen den verdammten Ein & Aus Schalter direkt an die Seite zu legen und zwar genau da wo die Handfläche sitzt und die PSP ausgeht weil man von einem zum anderen Button will? Dieses Stück ich nenne es jetzt einfach mal Schrott, hat es mir mehr als einfach gemacht für immer Goodbye zu Sony zu sagen.

Das ist der Grund warum ich nie wieder etwas mit Sony zu tun haben will solange sich oben bei den Bossen nichts verändert. Nicht nur diese unglaubliche Arroganz kotzt mich bei diesem Konzern an, nein noch viel schlimmer finde ich ist wie man mit den Kunden umgeht die den Namen Playstation so groß gemacht haben wie er zu PS2 Zeiten war.

Sie bringen rein garnichts neues im Konsolen Sektor und genau das wird der Untergang für Sony sein wenn Sie jetzt nicht kapieren das Sie nicht nur von den Sony Lemmingen Leben können die tatsächlich 599€ für eine Videospielkonsole ausgeben nur weil die Grafik genial ist.


Dabei schwöre ich euch, jeder der mit der Playstation 1 aufgewachsen ist, vielleicht weil Mami sie einem damals gekauft hat, wird das ganz genau andersrum sehen.

Ein großer Faktor sind hier mMn auch die Zielgruppen der jeweiligen "Fraktion"

Zielgruppe von Nintendo in dieser Gen: Alles was sich da draußen bewegt irgendwie ans Spielen zu bringen mit allen Mitteln und Möglichkeiten. Ergo 6 - 80 Jährige egal ob Casual oder Coregamer.

Zielgruppe von Sony in dieser Gen: 12 - 30 dabei wurde Großer Wert auf Multimedia, Grafik & Spiele für Gamer ab 16 aufwärts gelegt.

Das ist imo der Grund warum Sony diese gen so abgestürzt ist, aber da spielt auch M$ ne große Rolle bei, ich merke aber schon das ich wieder abschweife^^

3: Multigamer und bis auf Shooter und Racing Simulationen auf Konsolen Spiele ich eigentlich alle Genres durch.

Wii
X-Box 360
3DS
& High End PC Besitzer

%)
 
Oben