E3 2019 [PKs am 9. - 11. Juni]

paul23

Bekanntes Gesicht
@Kraxe
Sony fehlte total. Und wenn die nur dagewesen wären um Gameplaymaterial zu bereits angekündigten Spielen zu zeigen, wäre dies ein Gewinn für die Messe gewesen.
Was hat beispielsweise MS schon großartig gezeigt? Ne Masse an Thirds. Sie selber haben nicht grade mit fetten Überraschungen geglänzt. Aber was soll? Trotzdem war es die beste PK der Messe. Über den Auftritt von Keanu Reeves wird man noch in Jahren sprechen. Einfach nur atemberaubend. :-D
 

Kraxe

Bekanntes Gesicht
Ich sehe da eher den wirtschaftlichen Standpunkt und vertrete die Ansicht, dass die Abwesenheit Sony nicht geschadet hat. Daher "who cares". Alleine vom sogenannten "Reden" werden keine Verkaufszahlen erzielt und der Auftritt von Reaves hat wenig Auswirkung auf die Verkaufszahlen der XBOX One Version zu Cyberpunk. Die Playstation-Fassung wird sich trotzdem besser verkaufen. Da lege ich meine Hand ins Feuer.

Und sobald Sony das nächste PS-Briefing macht ist die E3 Abstinenz sowieso längst vergessen.

Ich vertrete da eher Sonys Standpunkt. Für Sony hat es sich nicht gelohnt zur E3 zu kommen und die Gründe sind klar. Für mich die Entscheidung jedenfalls plausibel.
 

Ankylo

Bekanntes Gesicht
Finde dieses Geheule um Sony als absoluten Schwachsinn. Hätten sie die E3 bereichert? Sicherlich hätte man noch mehr Spiele gezeigt, aber auch so wurden schon genügend vorgestellt oder besser gesagt beworben. Jetzt wird es von manchen Leuten so dargestellt, als wäre Sony der Retter der E3 gewesen. Allzu viel hätte man aber auch nicht gezeigt. Finde es daher sogar ganz gut, dass man der E3 fernblieb, weil es eine reine PR-Veranstaltung ist.

Jetzt macht man eine eigene Veranstaltung und hat dort seine Ruhe. Vor allem hat Microsoft jetzt den ersten Schritt gemacht und man kann darauf reagieren. Ist doch auch intelligent. Rockstar hat seit Red Dead Redemption ihre Erstankündigungen einfach so rausgehaut und dafür immer die volle Aufmerksamkeit bekommen. Gehe davon aus, dass man wie bei der PS4 irgendwann ein eigenes Event macht.

Weil sie nach 2 Exclusiv-Spielen zurück zu ihren Wurzeln (Max Payne) als Multiplattform-Studio kehren?

Max Payne war ein PC-Titel. Remedy hat beide Spiele für PC entwickelt und Rockstar Toronto bzw. Vienna haben dann das Spiel auf Konsolen portiert.

Glaube diesemal auch an keinen Erfolg, obwohl Quantum Break kein schlechtes Spiel. Glaube es schadet Remedy, dass sie keinen großen Publisher haben, der Marketing und PR übernimmt. Aber es war ihre Entscheidung wieder unabhängig zu sein und für jedes Spiel einen eigenen Publisher zu finden.
 

paul23

Bekanntes Gesicht
@Kraxe&Ankylo
Es ging mir in erster Linie um meine subjektive Meinung. Ohne Sony war es für mich nicht dasselbe. Es fehlte einfach etwas für mich. Alles andere ist für mich zweitrangig. Welchen Sinn es für Sony ergibt, und ob das der Messe geschadet hat oder nicht, ist mir egal.
Für mich als Fan waren Sonys PKs immer etwas besonderes.
 
Zuletzt bearbeitet:

LOX-TT

Senior Community Officer
Teammitglied
nen ist halt die umgangssprachliche/dialektmäßige Version von ein und einen, während ne diese bei eine ist.
 

Herr-Semmelknoedel

Bekanntes Gesicht
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.

Pretty mutch
 
Oben