Was zockt ihr gerade?

Sc4rFace

Senior Community Officer
Teammitglied
Persona 4 Golden (Vita)

Da ich Bully nicht mehr weiterspielen kann, aufgrund eines Bugs für den ich keine Lösung finde, bin ich jetzt in Persona 4 Golden aktiver als geplant. Eigentlich wollte ich nur mal rein schnuppern, mittlerweile sind es über 10 Spielstunden. Nebenbei wird auch GTA Online angeworfen.
 

paul23

Bekanntes Gesicht
Alles mögliche. Tetris 99, Xenoblade Chronicles DE, Splatoon 2, Monster Hunter Rise...und vielleicht sollte ich mal wieder Playstation spielen. ;D
Ich bin in dieser beschissen Zeit sowas von dankbar fürs Zocken. Ohne würde ich längst durchdrehen.
 

Herr-Semmelknoedel

Bekanntes Gesicht
Selbiges hier, n Bunter Salat:
Half-Life Alyx, VR Chat Hitman 2, Pokemon Trading Card Game (GBC), und dann hat man in den letzten Tagen noch Final Fantasy 7, Doom 1 und Hard Corps Uprising angeschmissen.

Half-Life: wirklich unglaublich das Ding, nicht nur haben die es geschafft das Feeling der alten Spiele wieder einzufangen, in Sachen VR ist es echt ein Brett! Es macht einfach spaß mit allen rum zu spielen, jede Dose aufzuheben und wieder wegzuschmeißen und volle Bierflaschen gegen Die Wand zu werfen, und die Mechaniken sind wirklich gut umgesetzt und zukünfitge VR spiele sollten sich da echt ne Scheibe von abschneiden!

VR Chat ist auch so ein witziges Ding, einmal fantastisch dass das Meiste in dem Spiel komplett von der Community gemacht ist, dann ist es auch cool dass man quasi alles in dem Spiel sein kann sofern es ein 3D Model davon gibt, in einem McDonalds sich als Direktor Skinner mit Animemädels welche die Stimmen von Männern anfang 30 haben sich über Gott und die Welt zu unterhalten ist einfach ne witzige Erfahrung, und wenn das nicht reicht kann man auch Minispiele spielen oder Filme und Serien Streamen und gemeinsam gucken, das Schöne ist dass man für den ganzen Stuss nicht mal unbedingt VR braucht, ich hab schon vorher Berührungspunkte mit gehabt am PC, aber mit ist das ganze einfach nochmal faszinierender!

Hitman 2 hab ich eigentlich schon durch (zusammen mit den Hitman 1 leveln, und es ist echt super dass man diese übertragen kann sofern man den Vorgänger besitzt), aber das SPiel bietet so einen replay value, da werde ich garantiert nochmal ein paar alte level neu versuchen und mich diesmal geschickter anstellen ( ja, ich hab die Farm Mission so durchgespielt :B), oder einfach mehr versteckte killmöglichkeiten finden, oder mit neu freigeschalteten gadgets mir es deutlich einfacher machen, das Spiel lässt dir freie Wahl!

Pokemon Trading Card game ist für mich einfach so ein Kultklassiker, zum einem macht es einen guten Job dir zu erklären wie überhaupt das Kartenspiel funktioniert, zum anderen ist es echt ein wenig ein Pokemon light, du hast hier auch 8 arenen welche du bewältigen musst um in einer Liga Champion zu werden, und hast einen Rivalen welcher dir durchgehend das Leben schwer macht, außerdem gibt es echt eine echt gute Anzahl an Karten und lässt dir viele Freiheiten
Decks zu erstellen oder zu modifizieren. In Japan gab es übrigens auch einen Nachfolger den es bei uns nie gab, einen Rom mit ner Fanübersetzung hab ich mir auch schon mal runter geladen und schau ich mir nach dem ersten Teil mal an.

und die andern, mal gucken, FF7 ist ein klassiker den ich eigentlich schon immer nachholen wollte, aber ich dann doch sporadisch spiele, da es nun mal ein ewig langes Spiel ist, Doom 1 ist für mich der Klassiker und Spiel ich immer wieder mal wenn ich kurzweilige Action möchte, wie auch vor ein paar Tagen mal wieder der Fall war, und Hard Corps Uprising ist gerade in Games with Gold drinnen, also wer Gamepass ultimate hat kann es sich gleich mit runter laden, und es ist quasi ein Contra spiel (also jetzt nicht nur ein remiagining von irgend nem Fan, sondern wirklich Teil der Contra reihe, von Konami mit dem selben Gameplay und power ups und dem Jingle und all dem kram) , welches warum auch immer nicht Contra heißt und daher auch keiner kennt, was auch immer die Idee dahinter war. Macht spaß, ist aber auch bock schwer, selbst für Contra Verhältnisse, da die Level lang sind, mehrere Bosse oft hintereinander kommen, und das Spiel für einen zweiten Modus designt wurde, in dem man fähigkeiten leveln muss, und der fakt dass 8 Leben und 6 hitpoints hier Günstig sind, sodass man durchgehend damit spielt, aber das ganze immer noch sau schwer ist, spricht leider nicht gut für den regulären Arcade modus, wo man nur 2 leben und 3 hitpoints hat, und anders als im level modus man alles am Stück durchspielen muss, oder es zurück an den anfang geht, das ist zwar bei Contra standard, aber hier ist es knifflig, da das Spiel nicht unbedingt dafür konzipiert wurde. Mal sehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sc4rFace

Senior Community Officer
Teammitglied
War zu Besuch bei meinen Eltern. Hab ich mir die Vita geschnappt und bin mal wieder durch meine MGS Sammlung. Bisschen Peace Walker hier, etwas MGS 2 da. Metal Gear Solid 2 packt mich immer wieder aufs neue. Ist jetzt wohl schon seit 2014 her, dass ich das Spiel an hatte und ich liebe immer noch jede Sekunde davon. Hab meinen Spielstand geladen und es fühlte sich an als hätte ich gestern erst gespielt. Ein Meisterwerk und es war seiner Zeit meilenweit voraus. Unglaublich was da für Details eingebaut wurden und Mechaniken, die heute normal sind. Das wird leider viel zu oft vergessen, wenn man Kojima für MGS V und Death Stranding kritisiert. Er hat seinen Status nicht auf Fallobst aufgebaut.

Das Peace Walker auf der Vita ist (leider) die PSP Version und nicht aus der HD Collection. Finde es trotzdem geil wie motivierend das Spiel ist durch die sehr kurzen Missionen für den Handheld-Gebrauch. Bei der PSP Fassung hat man nur etwas Probleme die Gegner zu erkennen, da sie mit der schlecht aufgelösten Umgebungsgrafik verschmelzen. Dennoch unterschätzter Teil der Reihe.
 

paul23

Bekanntes Gesicht
Nach der Demo zu 8, wollte ich mir Resident Evil 7 anschauen. Gesagt , getan. Ich hatte es eh hier rumliegen. Noch kann ich nicht so viel sagen. Es gibt Elemente die ich cool finde, klassischer Resi Spielablauf. Es gibt Elemente die ich weniger gut finde, zb. vor nem unbesiegbaren Gegner weglaufen. Das finde ich eher nervig als spannend. Zumal sowas schon extrem abgenutzt ist. Ka. in wievielen Horrorspielen man sowas noch einbauen will. Was mich persönlich überrascht hat, ist, dass ich es null gruselig finde. Bin ich abgestumpft? ;D Oder liegt es daran dass man stellenweise zu dick aufträgt, so dass es teilweise eher trashig als atmosphärisch wirkt. ??? Jedenfalls bin ich gespannt wies weiter geht. :)
 

paul23

Bekanntes Gesicht
Nach der Demo zu 8, wollte ich mir Resident Evil 7 anschauen. Gesagt , getan. Ich hatte es eh hier rumliegen. Noch kann ich nicht so viel sagen. Es gibt Elemente die ich cool finde, klassischer Resi Spielablauf. Es gibt Elemente die ich weniger gut finde, zb. vor nem unbesiegbaren Gegner weglaufen. Das finde ich eher nervig als spannend. Zumal sowas schon extrem abgenutzt ist. Ka. in wievielen Horrorspielen man sowas noch einbauen will. Was mich persönlich überrascht hat, ist, dass ich es null gruselig finde. Bin ich abgestumpft? ;D Oder liegt es daran dass man stellenweise zu dick aufträgt, so dass es teilweise eher trashig als atmosphärisch wirkt. ??? Jedenfalls bin ich gespannt wies weiter geht. :)
Ich find's geil. :) Klar es ist nicht alles perfekt, aber insgesamt ist es ein cooles modernes Resi. Es macht auf jeden Fall Spaß, und das ist das wichtigste. Mach Bock auf Village. :)
 

LOX-TT

Senior Community Officer
Teammitglied
Village die Zweite, dieses mal im Schloss. Keine Ahnung ob ich die Demo fast geschafft hab oder nicht, hab mich da mehrmals total verlaufen und bei einem Rätsel erst viel zu spät geblickt was ich machen musste, kurz vor Ablauf der Zeit

Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
 

T-Bow

Bekanntes Gesicht
Hab ausgehend von deinem Beitrag Bock bekommen, wieder San Andreas zu spielen. Besser gesagt, erneut anzufangen, denn die PS4-Version habe ich nie "ernst" gespielt, da ich vor wenigen Jahren genügend Zeit mit der PS3-Fassung verbracht habe.

Bin wieder gut dabei und fast durch, was die Story angeht. Mache derzeit alles drumherum; es gibt einfach so viel zu tun und das meiste macht tatsächlich auch Spaß. Ich liebe es. Die Autos zu exportieren nervt ein wenig, allerdings bin ich so zum allerersten Mal auf eine Missionen gestoßen, die ich vorher nicht kannte oder mich zumindest nicht erinnern kann (mit einem Motorrad Ringe durchfliegen). Mir ist ebenfalls völlig entfallen, dass man seiner Freundin einen Blumenstrauß schenken kann. Habe sie damit aus Versehen geschlagen. :B Generell gibt es so viel zu entdecken, dass man fast schon so einiges automatisch verpasst, außer man geht die 100% an. Die dritte Stadt hatte ich irgendwie besser in Erinnerung, ist eher langweilig gestaltet. Dafür habe mir einen Panzer in Area 69 geklaut und in meiner Flughafen-Garage verstaut, boom! ;D

Das "Easter Egg" auf der roten Brücke ist bis heute mein Lieblings Easter Egg. :-D

Nachtrag: Habe mich früher nie mit der Statistik auseinander gesetzt. Daher wusste ich bis vor einigen Jahren nicht, dass es überhaupt einen "Glücks"-Wert gibt, welchen man mit Hufeisen erhöhen kann, damit man öfter im Casino gewinnt. Bis heute finde ich es allerdings nervig, anfänglich Gang-Gebiete verteidigen zu 'müssen" (muss man nicht wirklich) und Nahrung zu sich nehmen zu müssen. Ein Restaurant bietet mir kein Essen mehr an, weil ich denen vor die Theke gekotzt habe. :B
 
Zuletzt bearbeitet:

Sc4rFace

Senior Community Officer
Teammitglied
Wenn die nervigen Gebietskämpfe nicht wären, dann würde ich mich auch noch etwas in San Andreas aufhalten. Dadurch, dass es nie mein Favorit war habe ich bestimmt noch nicht alles gesehen außerhalb der Story. Vor ein paar Wochen habe ich noch ein paar Rennen gemacht in San Fierro. Das Stadion könnte ich auch noch besuchen.

Die Statistiken sind der Grund warum ich keine Cheats mehr nutze. In Vice City ist mir mal aufgefallen, dass mein Gangster Rating massiv im Minus war. Für zerstörte Helikopter gab es dann jeweils 30 Pluspunkte und so bin ich stundenlang zwischen zwei Spots hin und her geflogen um jeweils Helikopter zu zerstören und wieder aufzusteigen. True Story. :B
 

T-Bow

Bekanntes Gesicht
Cheats zum Scheiße bauen benutzen mache ich immer noch gerne, speichere dann aber nie ab. Würde mich auf Ewig stören, keine 100% mehr erhalten zu können ohne ein neues Spiel zu beginnen oder, da ich die Trophäen gerne sammle, keine Trophäen mehr erhalten zu können. Gibt echt geile Cheats. ;D Apropos Trophäen, San Andreas hat teils selten dämliche. 50-mal verhaftet werden, spannend...

Die Gang Wars kannst du getrost ignorieren, wenn du einfach nur die Spielewelt erkunden möchtest. Man ist nicht gezwungen, ständig hinzufahren.
 

Revolvermeister

Bekanntes Gesicht
Die Gang Wars kannst du getrost ignorieren, wenn du einfach nur die Spielewelt erkunden möchtest. Man ist nicht gezwungen, ständig hinzufahren.
Pro-Tipp: Einfach in ein Taxi steigen und die Taximission aktivieren. Das bricht den feindlichen Gang-Angriff ab. (Funktioniert auch mit einem Krankenwagen, Feuerwehr- oder Polizeifahrzeug.)
 

LOX-TT

Senior Community Officer
Teammitglied
New Pokèmon Snap :X

Die aktuelle Gen ist in der Hinsicht von Rückkehr alter Lieblingsspiele im neuen Gewand so klasse, Snap reiht sich da auch wieder perfekt ein. Die Nadel sitzt mal wieder :-D
 

T-Bow

Bekanntes Gesicht
Die Demo bzw. Testversion zu Miitopia. Gefällt mir unerwartet gut und bin großer Fan davon, das Spiel in doppelte Geschwindigkeit spielen zu können wenn man möchte.
 

T-Bow

Bekanntes Gesicht
Leider bereits das Ende der Miitopia-Demo erreicht, doch war diese recht umfangreich. Habe Lust, es weiterzuspielen, was immer ein gutes Zeichen ist.

Daher wird nun weiter Super Mario 3D World angegangen, die erhöhte Geschwindigkeit tut dem Spiel richtig gut und im Handheld bockt es auch. Auf der PS4 hingegen mache ich derzeit so gut wie alle Nebenquests/Trophäen in GTA San Andreas bevor ich mit den Story-Missionen fortfahre. Die Autos zu exportieren ist mitunter einer der nervigsten Aktivitäten, bringt aber gut Kohle rein.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sc4rFace

Senior Community Officer
Teammitglied
Finde ich auch nervig, hat mir bisher nur in Vice City gefallen. Wie viele Stunden hast du mittlerweile auf der Uhr? Und hast du vor dann noch ein anderes GTA zu spielen?
 

T-Bow

Bekanntes Gesicht
Finde ich auch nervig, hat mir bisher nur in Vice City gefallen. Wie viele Stunden hast du mittlerweile auf der Uhr? Und hast du vor dann noch ein anderes GTA zu spielen?

Nur noch 13 Fahrzeuge ... man kann die Fahrzeuge übrigens direkt zum Containerschiff hochfahren statt den Kran zu benutzen - macht es etwas weniger nervig. Laut Statistik habe ich aktuell fast 33 Stunden auf der Uhr.

Ja, ich möchte Vice City zu Ende spielen, allerdings nicht unmittelbar nach San Andreas. Evtl. nach Resi 8. Habe die "Problematik", dass GTA San Andreas mein erster Berührungspunkt mit der Reihe war, weshalb ich mich bei den Vorgängern manchmal dämlich anstelle und mir fehlt teilweise der Komfort (und sei es nur die freie Kamera).
 

Sc4rFace

Senior Community Officer
Teammitglied
Mehrere Spiele durcheinander.

Da ist der Singleplayer von Grand Theft Auto V, in dem ich einige versteckte und verpasste Missionen nachholen, teils mit Hilfe des Internet und teils durch Zufall. Da habe ich wohl noch einiges verpasst in meinen zwei Durchgängen. Im Moment beschäftigt mich der Strang um die Epsilon Sekte.

Persona 4 Golden. Puh, fast bei 30 Stunden Spielzeit und die Motivation ist dahin. Der Gameplay-Loop langweilt mich mittlerweile sehr. Die Idee eine Story von Tag zu Tag erleben zu können ist ganz gut, aber es gestaltet sich in der Realität sehr zäh. Die Kämpfe nerven mich eher und wenn man glaubt gut genug gelevelt zu haben, dann hat man doch kaum eine Chance gegen Bossgegner oder es zieht sich eine halbe Ewigkeit in die Länge. Hilft dann nicht, dass man verschiedene Mitglieder hat, die zwangsweise nicht aufleveln können, da man mehr mehr Begleiter als Plätze im Team hat. Und die Dungeons sind so derbe monoton. Befürchte, dass ich nicht mehr so schnell voran kommen werde in naher Zukunft.

Da ich kurzfristig wieder im MGS Fieberwahn war habe ich Metal Gear Solid V: Ground Zeroes sowie Phantom Pain gespielt und sogar soweit, dass ich meine Basis nach etlichen Jahren noch weiter ausbauen konnte. Das Gameplay ist einfach unerreicht in dem Genre. Allerdings kommt keines der Phantom Pain Settings auch nur ansatzweise an Camp Omega aus Ground Zeroes an. Die unterschiedlichen Missionen auf der gleichen Map anzugehen macht so viel Spaß. Wirklich schade, dass Kojima Productions es nicht geschafft hat ein Äquivalent in das Hauptspiel zu integrieren. Da wäre mehr drin gewesen.
 

Skeletulor64

Bekanntes Gesicht
Horizon Zero Dawn und GTA 5

Ebenfalls Horizon: Zero Dawn.
Die Hauptstory ist seit ein paar Tagen durch, jetzt stehen noch ein paar Missionen im DLC an.

Leider nicht so ganz mein Geschmack, weil es zu viele Unterbrechungen gibt und – wenn man das so sagen kann – zu viel Story. Im Gespräch mit einigen Charakteren kann man einfach ewig lange einem Dialog folgen, bis es dann endlich mal weitergeht. Und spielerisch wirft es mich auch nicht so sehr um, dass ich das als Entschädigung gerne hinnehme.

Klingt wahrscheinlich traurig, das so zu sagen, aber nach meinem Empfinden sticht das Spiel nicht hervor, wenn ich es mit der Tomb-Raider-Trilogie, Assassin's Creed oder Far Cry vergleiche. Es wirkt für mich wie ein Mischmasch aus genau diesen Titeln, mit dem großen Unterschied, dass hier noch weniger Spiel drinsteckt, weil ständig ellenlange Gespräche anstehen, um die Spielwelt, die Lore, die Charaktere noch weiter kennenzulernen.
Das führte dazu, dass ich öfter mal dachte, diese Geschichte wäre als Miniserie besser aufgehoben gewesen. Aber als Spiel finde ich Horizon nicht mehr als "gut".
Es ist wirklich kein schlechtes Spiel, aber auch kein herausragendes, wie ich finde. Und es ist sicherlich auch zu einem nicht unbedeutenden Teil meine Übersättigung mit Spielen, die in diese Richtung gehen wie die oben genannten. Dazu belangloser Sammelkram und ich bin gelangweilt. :O

Bei einem Spiel, das mich heutzutage noch unterhalten soll, muss mich wohl das Gameplay oder die Story fesseln. Hier schafft beides das nicht wirklich. :|
 

PSYCHOBUBE

Bekanntes Gesicht
Ich spiele überwiegend the Witcher zur Zeit. Nebenbei auch diverse Mario Spiele und teste grad ein neues Spiel aus, das ich für 2 Euro bekommen habe. Normalerweise kostest es 20 Euro. Ist open world im Weltraum
 

T-Bow

Bekanntes Gesicht
Nach wie vor Super Mario 3D World und GTA San Andreas.

Ich unterschätze jedes Mal aufs Neue, wie umfangreich San Andreas ist. Immerhin komme ich gut mit der Story voran (nun nur noch lernen, wie man vernünftig mit der Hydra fliegt), alles andere ist soweit erledigt außer ein paar Kleinigkeiten. Hatten zwischenzeitlich einen Hänger und keine Lust, weil man ständig auf Dates mit einer bestimmten Person muss, damit die Story voranschreitet. Habe dann herausgefunden, dass man sie auch einfach erledigen und sich so das Schlüsselitem holen kann. :B

In 3D World sammle ich derzeit die restlichen Sachen.
 

Herr-Semmelknoedel

Bekanntes Gesicht
Judgment,

nachdem ja neulich ein Sequel für diesen September angekündigt wurde, und das Spiel ja mehr oder weniger ein Yakuza spin off ist (also es spielt in der selben Spielwelt, hat aber sonst keine Verbindungen mit der Hauptserie auf narrativer ebene), und das Ding jetzt schon seit gewisser Zeit auf der PS4 festplatte liegt, dachte ich es wird mal Zeit.

Ja, ist wirklich gut, gameplaytechnisch ist es klassisches Yakuza, aber die kämpfe hier fühlen sich besser an, da Yagami einen deutlich athletischeren Kampfstil als Kiryu hat und man auch coolen shit machen kann wie einen Wandsprung um dann mit Wucht gegen die Gegner zu hauen. Allerdings hat es echt einen trägen Anfang, und der hinzugefügte Detektivkram finde ich eher nervig als innovativ, gerade das mit den Leuten verfolgen ohne dabei gesehen zu werden hält einfach alles auf, aber immer noch ziemlich gut.
 

paul23

Bekanntes Gesicht
Kleine Resi Pause, mal wieder bisschen Switch. Überwiegend Splatoon 2 und zwischendurch Monster Hunter Rise.
 
Oben