Dying Light - Noch ein 1st Person-Slasher von Techland :B

Kraxe

Bekanntes Gesicht
Ich kann leider den passenden Thread nicht finden. Aber egal...

Dying Light Platinum Edition erscheint für Nintendo Switch. Releasetermin noch nicht bekannt. Einen Switch spezifischen Trailer scheint es auch noch nicht zu geben. Das Spiel wird aber HD Rumble, Touchscreen Featuresund Motion Control unterstützen. Ebenso lokale und Online Koop. Das Spiel wird auch übet sämtlichen Inhalt der anderen Versionen verfügen.

Es wird auch eine Retailversion mit einer Karte und diversen Schnickschnack wie Stickers geben.

Quelle

Ich kenne das Spiel nicht, sondern nur vom Namen her. Alleine den Motion Control Support finde ich super. Ich mag das bei den Resi Spielen sehr und hoffe, dass das Feature in DL ähnlich gut umgesetzt wird. Bin da auf die Tests gespannt.

Mir taugt sowas wenn ambitionierte Projekte auf die Switch schaffen.

Edit:
Kann mir vielleicht bitte jemand zeigen wie man vernünftig nach Threads suchen kann? Es kann doch nicht sein, wenn ich "Dying Light" eingebe, dass dann der Worms Thread gezeigt wird. Das ist wirklich deppat.
 

T-Bow

Bekanntes Gesicht
Kann mir vielleicht bitte jemand zeigen wie man vernünftig nach Threads suchen kann? Es kann doch nicht sein, wenn ich "Dying Light" eingebe, dass dann der Worms Thread gezeigt wird. Das ist wirklich deppat.
 

Anhänge

  • dddd.png
    dddd.png
    31,4 KB · Aufrufe: 4
  • ddddddd5.png
    ddddddd5.png
    137,1 KB · Aufrufe: 4
  • ddsdddd3.png
    ddsdddd3.png
    84,6 KB · Aufrufe: 4

Kraxe

Bekanntes Gesicht
Ok unter erweiterte Suche habe ich es gefunden. Muss dort aber erst die entsprechende Kategorie anhaken.
 

LOX-TT

Senior Community Officer
Teammitglied
Das Spiel hat eine USK 18 Freigabe erhalten (ist bisher nur bei der Switch-Version gesichtet, aber da es inhaltsgleich ist ziehen sicher die anderen Systeme nach/mit, alles andere macht ja keinen Sinn

112610-2500-1149-53505df274f4614230401237db94a7fdb7833456.jpg
 

Kraxe

Bekanntes Gesicht
Habe mir das Spiel nun gegönnt. Ein Anreiz war zwar primär eine Media Markt Aktion und die Tatsache, dass es auf dem Index steht (im eShop nicht erhältlich), aber es wird von einer sehr guten Portierung berichtet und die US Reviews sind auch durchwegs positiv. Bin gespannt wie es wird. Wenns mir gefällt hole ich mir die PS5 Version von Teil 2.
 

LOX-TT

Senior Community Officer
Teammitglied

Kraxe

Bekanntes Gesicht
Ok interessant und das offensichtlich nur, weil der eShop in Deutschland registriert ist. :B

Somit ein rechtliches Problem.
 

Herr-Semmelknoedel

Bekanntes Gesicht
scheinbar schon ;)

Uff,

Am liebsten würde ich diesen Artikel ausdrucken, den zusammen rollen, zum Bundestag damit fahren und den so lange den Polikiern um die Ohren hauen, bis die die BPJM fristlos schließen!
Dass wir mit indizierten Titeln kämpfen müssen, OK, kann man nichts machen, aber dass unsere Müllregeln jetzt andere Länder betreffen die nichts mit der Sache zu tun haben, dass ist einfach nur lächerlich

edit: äh, was jetzt?

Das Spiel hat eine USK 18 Freigabe erhalten (ist bisher nur bei der Switch-Version gesichtet, aber da es inhaltsgleich ist ziehen sicher die anderen Systeme nach/mit, alles andere macht ja keinen Sinn

Anhang anzeigen 6384
 
Zuletzt bearbeitet:

Kraxe

Bekanntes Gesicht
So ich habe mal das Spiel angefangen und den Prolog beendet. Richtig cooles, atmosphärisches Openworldspiel.

Vor allem, wenn es langsam dunkel wird und man weiß, dass die Nacht eher zum Albtraum wird. Ich musste den Stromausfall beheben und der Himmel wurde immer dunkler. Danach dieser Zombie mit einem Stahlhammer - richtig geil.

Das Mirrors Edge-Gameplay macht auch Laune und ist sehr erfrischend. Schade nur, dass die gewöhnlichen Zombies sich alle sehr ähneln, aber dafür gibt es auch eine ganze Menge.
Technisch ist die Switch Version sauber. Es gibt natürlich verwaschene Texturen, aber das Spiel läuft sehr flüssig und grafisch gehört es jedenfalls zu den schönsten Switch Titeln. Ladezeiten sind sogar extrem kurz. Sehr positiv!
Die Steuerung ist gewühnungsbedürftig. Vor allem das Springen mit R und man muss immer in die Richtung schauen, wenn man sich wo festhalten möchte. Ist ok und wirkt authentisch, stört aber mMn etwas den Spielfluss. Dafür macht das Crafting Spaß. Überall liegen Teile rum. Ich habe den Prolog sehr ausgekostet und fleißig Teile gesammelt.

Was mir nicht so gefällt sind die Symbole auf dem Bildschirm. Ich habe bei der Dartscheibe Sidequests aktiviert. Jetzt steht auf dem Bildschirm ständig was ich machen muss, obwohl ich die Quests noch nicht machen möchte.

Dying Light werde ich jedenfalls weiterspielen und falls mir das Spiel weiterhin Spaß macht, werde ich auf jeden Fall auf den zweiten Teil für PS5 schielen.
 

Kraxe

Bekanntes Gesicht
Wow wie schnell man sich in der Spielwelt verlieren kann ist ein Wahnsinn. Eine Nebenmission (Muttertag) hat knapp eine Stunde gedauert nur weil ich auf dem Weg zu den Quest-Items die Spielwelt erkundet habe.

Das Spiel werde ich bestimmt ewig spielen, weil nach sechs Stunden Spielzeit habe ich erst 2% freigeschalten und erst zwei Hauptmissionen gespielt. :B
 

Kraxe

Bekanntes Gesicht
Hat vielleicht jemand einen Tipp wie ich am besten gegen menschliche Gegner kämpfen kann? Ich versage doch recht oft, oder sollte man Konfrontationen mit Menschen generell aus dem Weg gehen. Motivation hängt gerade etwas, weil der Schwierigkeitsgrad doch recht schwankt.

Edit:
Sollte ich mich vielleicht generell nur auf die einzelnen Missionen konzentrieren und Kämpfe (wenn nicht erforderlich) meiden? Schwimme gerade etwas, weil ich keinen konkreten Plan habe.
 

Kraxe

Bekanntes Gesicht
Kann man da nicht einen leichten Schwierigkeitsgrad einstellen? Spiele sollen ja in erster Linie Spaß machen und nicht in Arbeit oder Stress ausarten
Wie gesagt ich finde den Schwierigkeitsgrad etwas schwankend und bin eh schon auf "Normal". Es gibt darunter noch "Story".

Stressig ist das Spiel grundsätzlich etwas, weil man leicht in hektischen Situationen kommt. Schusswaffe (außer Bogen) habe ich noch keine. Man spielt primär mit Eisenstangen und so ein Zeugs. Mit Molotow Cocktails versuche ich mich meistens zu retten, aber primär wird doch eine Schlagwaffe verwendet.
 

Kraxe

Bekanntes Gesicht
Hab wieder etwas weitergespielt und bin bei 20% des Spieles angelangt. Jetzt mit besseren Fertigkeiten wie, dass Nahkampfwaffen länger halten finde ich sehr befriedigend. Bin aber froh, dass ich einen Bogen habe und der nicht kaputt geht.

Nach 13 Stunden Spielzeit wird die Story rund um den Turm, Raise, Jeff und dem Stranddorf jetzt auch mal interessant.
 
Oben