4612Gefällt mir
  1. #13281
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Herr-Semmelknoedel
    Mitglied seit
    04.01.2017
    Ort
    Bergisch Gladbach
    Beiträge
    2.882
    Blog-Einträge
    2
    Geht so, denke ich.

    Vielleicht mal so ein bisschen Backstory: ich habe ja leider bereits in der Vergangenheit 2 Studienfächer abgebrochen, also bin ich zu dem Endschluss gekommen, dass ich vielleicht eine Ausbildung in der Medienbranche machen möchte. Allerdings wer sich da vielleicht auskennt der weiß auch dass es ein momentan überfragter bereich ist und es sehr schwer ist da eine Stelle zu finden. also habe ich quasi das gesamte Jahr nix anderes gemacht als Deutschland weit nach einer Stelle zu suchen, zwar hatte man hier und da ja auch ein wenig Glück und hat mal ein Vorstellungsgespräch, das Highlight war da letzten April in Hamburg bei einer bekannten Unterhaltungsbranche bei der ihr mir vermutlich nicht glauben würdet dass ich da mal ein Vorstellungsgespräch hatte, und letzten Sommer hatte ich zur Überbrückung auch einen Minijob bei der Post, aber im gesamten ist alles bis letzten August eher erfolglos verlaufen.

    Dann im August aber hatte ich doch nochmal Glück: dort bin ich nämlich auf eine private Akademie in Köln aufmerksam geworden welche Mediengestalter in Bild und Ton ausbilden. Das ganze ist zwar verdammt Teuer, aber wie mir von Verwandten erklärt wurde hätte ich wohl durch Ersparnisse und Erben wohl die finanziellen Möglichkeiten mir das ganze zu leisten. Also bin ich mal hingefahren für einen Eignungstest zu machen, und diesen bestanden. Bei einem Gespräch mit einem der Dozenten dort meinte dieser auch das würde alles voll in Ordnung gehen und ich könnte schon im Oktober anfangen. Geil!
    Ich bin also im September nach Köln für ne längere Zeit gefahren um mir da schon mal Wohnungen zu besichtigen, da muss natürlich wieder alles schief gehen: als ich in Köln mal angerufen habe um mal sicher zu gehen ob der Unterschriebene Vertrag auch schon angekommen ist, sagen sie mir, "ja ist angekommen, wir werden Ihnen innerhalb der nächsten Tage auch bescheid geben ob Sie übernommen werden." Äh, Moment mal: hat mir der Dozent nicht gesagt dass es sicher sei? Tja, das ist jetzt die böse Überraschung, nämlich war das wohl eine Fehlinformation! In Wirklichkeit sind die selber noch nicht sicher gewesen wen die jetzt nehmen wollen und wen nicht. Ich bin also wegen falscher Informationen nach Köln gefahren, hab mich schon gefreut, war bereits auf der suche nach einer bleibe, für rein gar nix (und was die ganze Reise und Unterkunft gekostet hat will ich mal lieber für mich behalten)!
    Das krasse hier ist aber auch wann ich davon erfahren habe: genau eine Woche bevor das ganze los gehen sollte habe ich erst die Ablehnung erhalten. Ja! Ein bisschen knapp, nicht war? Zumal es schwer fällt in der kurzen Zeit überhaupt irgendwas zu finden sollte man angenommen werden. Klar werden da die meisten aus Köln kommen und schon eine Unterkunft haben, aber so ein bisschen Freiraum sollte man hier ja schon erwarten! Naja, alles scheiße also? Nein, nicht ganz: immerhin haben die mir jetzt versprochen dass ich im nächsten Jahr definitiv genommen werde, und mir sogar einen Rabatt angeboten. Und ja, diesmal soll es sicher sein. Ich habe jetzt sogar eine schriftliche Bestätigung erhalten. Bezahlt habe ich zum glück auch noch nichts an die, sollte ich also noch ne alternative finden (was man vielleicht nachvollziehen könnte nach dem ganzen Mist der hier passiert ist), muss ich zumindest nicht hohen Geldsummen hinterher trauern sollte ich noch absagen.

    Jetzt nur die Frage: Was jetzt? Ich habe noch Zeit bis nächstes Jahr Oktober bis die Ausbildung beginnt, und ich kann ja nicht nur hier sitzen und Monate lang nur zocken und wichsen. Für sowas sollte man einen Feierabend haben.
    Naja, ich hatte jetzt vor knapp einen Monat ein Schnupperpraktikum für einen Tag, das lief auch gut und technisch gesehen hätten die mich auch nehmen wollen, weil das Praktikum aber eigentlich für Studenten vorher gesehen ist hatte leider der Chef dann doch was dagegen und gestern dann leider eine Absage erhalten. Tja, also am Montag direkt wieder zum Photograph (auf aktuellen Bewerbungsfotos habe ich noch keine Glatze) und dann wieder mein Glück woanders versuchen.

    Also ja: ich kann jetzt nicht von mir behaupten dass es mir schlecht gehen würde, wie gesagt habe ich ja nächstes Jahr schon was, nur die Überbrückung ist aktuell super nervig. Man muss auch sagen: ich wohne aktuell wieder bei meinem Vater Und lasst euch sagen: mit 25 Jahren, gerade wenn man in der Vergangenheit schon mal eine eigene bleibe für ein Jahr hatte, fühlt sich das echt nicht mehr geil an! Des weiteren Erhalte monatlich kleine Beträge aus Sparanlagen, die eigentlich noch für die Unterkunft des ursprünglich angedachten Studiums gelten, man aber auch gute in der Zukunft für die Ausbildung nutzen kann. Diese sind zwar schon recht großzügig zum leben, aber wenn jetzt nochmal Kosten für Miete hinzu kommen (gerade hier im teuren Stuttgart) dann ist es wieder zu wenig, was heißt ich sollte schon noch irgendwo was zum verdienen finden.
    LouisLoiselle hat "Gefällt mir" geklickt.

  2. #13282
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Kraxe
    Mitglied seit
    19.04.2005
    Ort
    Im schönen Wien
    Beiträge
    13.716
    @Semmel
    Das klingt echt richtig scheiße. Tja was jetzt tun? Ein Jahr ist echt eine lange Zeit. Was wären so interessante Branchen für dich abseits der Medienbranche?

    @topic
    Bin schon wieder krank. Dieses Mal nehme ich mir aber die Zeit zum Genesen, damit ich wieder 100%ig fit werde. Gesundheit geht doch vor Arbeit. Außerdem habe ich so mehr Zeit fürs Gaming und das kostenlose Netflixmonat kann auch vermehrt genutzt werden.

  3. #13283
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Foxioldi
    Mitglied seit
    05.10.2005
    Ort
    Erzgebirge
    Beiträge
    9.229
    Blog-Einträge
    5
    Zitat Zitat von Herr-Semmelknoedel Beitrag anzeigen


    Jetzt nur die Frage: Was jetzt?
    Wie wärs mal damit - eine Ausbildung oder ein Studium ganz einfach mal durchziehen..?
    Mehr schreibe ich dazu erstmal nicht.
    "Wenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht!" (Bertolt Brecht)


  4. #13284
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Herr-Semmelknoedel
    Mitglied seit
    04.01.2017
    Ort
    Bergisch Gladbach
    Beiträge
    2.882
    Blog-Einträge
    2
    Zitat Zitat von Foxioldi Beitrag anzeigen
    Wie wärs mal damit - eine Ausbildung oder ein Studium ganz einfach mal durchziehen..?
    Ja, ähm, gut, was soll ich machen wenn mir das Studium zu schwer ist und am ende das Interesse verloren geht? Außerdem wie will ich jetzt schon die Ausbildung durchziehen, wenn die erst nächstes Jahr im Oktober beginnt

    Die Frage hat sich selbstverständlich auf die Überbrückung bezogen
    PSYCHOBUBE hat "Gefällt mir" geklickt.

  5. #13285
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Foxioldi
    Mitglied seit
    05.10.2005
    Ort
    Erzgebirge
    Beiträge
    9.229
    Blog-Einträge
    5
    Zitat Zitat von Herr-Semmelknoedel Beitrag anzeigen
    Ja, ähm, gut, was soll ich machen wenn mir das Studium zu schwer ist und am ende das Interesse verloren geht? Außerdem wie will ich jetzt schon die Ausbildung durchziehen, wenn die erst nächstes Jahr im Oktober beginnt

    Die Frage hat sich selbstverständlich auf die Überbrückung bezogen
    Ich hab schon deine Frage verstanden, wenn mal was zuende gebracht wird, dann hast du zumindest einen Abschluss und brauchst nicht dauernd nach Überbrückungen suchen.
    Eine Ausbildung und ein Studium ist nun mal kein Zuckerlecken, es muss sich auch mal durchgeboxt werden, es gibt überall mal Situationen, wo man alles hinschmeißen möchte, auch wenn man Arbeit hat.
    Und eine reine Ausbildung, die nur Deinen Interessen entspricht, wirst du wohl nirgends finden.

    Also, setz dich mal auf deinen A........und zieh mal was bis zum Ende durch, und bist du dir sicher, dass du die Ausbildung nächstes Jahr auch mal beenden wirst..? - ich nicht!
    sQuIrReL hat "Gefällt mir" geklickt.
    "Wenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht!" (Bertolt Brecht)


  6. #13286
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von LouisLoiselle
    Mitglied seit
    10.05.2002
    Ort
    Hildesheim
    Beiträge
    4.768
    Blog-Einträge
    3
    @Semmel
    Ich hab z.b. mal zwei Jahre bei Kaufland Regale aufgefüllt. Für sowas werden gern Studenten genommen, und man muss sich nicht groß einarbeiten. Perfekt, um nebenher etwas Geld (und wenn auch nur auf 400€ Basis) zu verdienen. Denn wenn du jetzt wirklich Pause bis Oktober machst, sieht das halt später in einem Lebenslauf nicht gut aus.
    Foxl hat sicher nicht ganz unrecht mit dem was sie sagt (Lehrjahre sind keine Herrenjahre, das kenn ich selber), ich hätte es aber etwas freundlicher ausgedrückt^^. Und halt dich mal ein bisschen von Bier und Konsorten fern, das hilft auch nicht Aber nicht falsch verstehen, das war mal ein echt guter, langer Beitrag von dir, den es zu lesen sogar gefallen hat.

    Zitat Zitat von Kraxe Beitrag anzeigen
    Bin schon wieder krank. Dieses Mal nehme ich mir aber die Zeit zum Genesen, damit ich wieder 100%ig fit werde. Gesundheit geht doch vor Arbeit. Außerdem habe ich so mehr Zeit fürs Gaming und das kostenlose Netflixmonat kann auch vermehrt genutzt werden.
    Gute Besserung, Bruder
    Kraxe, Foxioldi and Herr-Semmelknoedel haben "Gefällt mir" geklickt.
    Even now, I could cut through the five of you like carving a cake! - Barristan Selmy

  7. #13287
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Herr-Semmelknoedel
    Mitglied seit
    04.01.2017
    Ort
    Bergisch Gladbach
    Beiträge
    2.882
    Blog-Einträge
    2
    Zitat Zitat von Foxioldi Beitrag anzeigen
    Ich hab schon deine Frage verstanden, wenn mal was zuende gebracht wird, dann hast du zumindest einen Abschluss und brauchst nicht dauernd nach Überbrückungen suchen.
    Eine Ausbildung und ein Studium ist nun mal kein Zuckerlecken, es muss sich auch mal durchgeboxt werden, es gibt überall mal Situationen, wo man alles hinschmeißen möchte, auch wenn man Arbeit hat.
    Und eine reine Ausbildung, die nur Deinen Interessen entspricht, wirst du wohl nirgends finden.

    Also, setz dich mal auf deinen A........und zieh mal was bis zum Ende durch, und bist du dir sicher, dass du die Ausbildung nächstes Jahr auch mal beenden wirst..? - ich nicht!
    Ja, jetzt warte aber mal: mir ist schon bewusst dass ich nicht einfach alles was aktuell mache hinschmeißen kann, aber es hat auch seine Grenzen: Wenn ich in der Medieninformatik zum ersten mal in meinem Leben mit Programmiersprachen zu tun habe, und ich einfach gar nichts, absolut gar nichts was hier von mir verlangt wird nachvollziehen kann, und selbst mit Hilfestellung von dem Dozent (welcher übrigens hier Vorkenntnisse erwartet warum auch immer, weil ja, sowas unterrichtet man ja auf Schulen, nicht) und Mitstudierenden einfach nicht dahinter komme und mir am ende nur die Rübe wegen rein gar nix raucht.
    Ich gebe zu dass mit dem zweiten Studium (digitale Filmproduktion) ich vielleicht ein wenig überstürzt gehandelt habe, aber hier war das System dahinter auch ein wenig merkwürdig, Vorlesungen sind nämlich nur 2 mal in der Woche für gut 2 Stunden gewesen, und den Rest muss man alles selbstständig machen. Mir ist zwar bewusst dass man in einem Studium selbstständiger arbeiten muss, aber die Voraussetzungen sind ein wenig merkwürdig. Deswegen kam ich auch nur wenig hinterher und daher kommt auch die Auffassung lieber eine Ausbildung zu machen. Da muss man zwar auch viel lernen, aber zumindest ist es viel klarer was genau ich lernen muss. Und sehe da: bei der neuen in Köln gibt es einen vollen Stundenplan von Montag bis Freitag mit verschiedenen Themen die den ganzen Tag befassen und es klar wie Kloßbrühe ist was ich machen soll. Außerdem war das ganze mit gut 700€ pro Monat extrem Teuer (das ich überhaupt diese Finanziellen mittel die ich jetzt für die Ausbildung nutzen werde damals hatte wusste ich da noch nicht, hätte man mir vielleicht früher sagen können).

    Ich will ja endlich mal was abschließen und mich beruflich orientieren, glaub mir, ich bin selber über die Tatsache dass ich schon 2 mal was abbrechen musste und jetzt mit eher Fortgeschrittenem alter noch nix standfestes habe frustriert. Vielleicht habe ich ja wirklich früher nicht die Pauke geschlagen und wundere mich jetzt warum nix voran geht, ich handel nun mal gerne voreilig, das ist Menschlich, und ich bin gewillt das auch zu ändern.

    @Louis: Danke. Ich schau vielleicht mal dass ich vielleicht wieder in einem Kino jobben könnte, das habe ich in der Vergangenheit auch für ein dreiviertel Jahr gemacht und weiß auch was ich da zu erwarten habe, Praktikum wäre mir allerdings ein wenig lieber um so schon mal Erfahrung zu sammeln
    Geändert von Herr-Semmelknoedel (20.11.2017 um 19:32 Uhr)
    PSYCHOBUBE hat "Gefällt mir" geklickt.

  8. #13288
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von PSYCHOBUBE
    Mitglied seit
    25.12.2008
    Beiträge
    6.132
    Blog-Einträge
    18
    Zitat Zitat von Foxioldi Beitrag anzeigen
    Wie wärs mal damit - eine Ausbildung oder ein Studium ganz einfach mal durchziehen..?
    Mehr schreibe ich dazu erstmal nicht.
    wenn semmel in den abgebrochenen Studienfächer richtig unglücklich war. Ich kenne es von mir. Wenn man einfach nicht mit der Materie warm wird hat es oft kein Zweck.
    ich hatte damals Abitur abgebrochen was eine sehr gute Entscheidung war. Und ich hatte die Erzieher Ausbildung abgebrochen. War auch die richtige Entscheidung. Bei beiden war ich unglücklich. Obwohl die Klasse in der Erzieher Fachschule super war. Aber ich war überfordert . Und dann hat es kein Zweck. Es ist auch für die Klasse nicht schön. Man muss dazu auch sagen in der Erzieher Fachschule ist meine Krankheit auch ausgebrochen. Mitten im Unterricht.
    Beim Gymnasium hatte ich auch schon bizarre Gedanken. wäre ich geblieben dann wäre die Erkrankung dann ausgebrochen.
    okay man muss sagen dass ich bereits gehandicapt war. Aber all die Jahre in Psychiatrie hat mich was wichtiges gelehrt: nichts im Leben auf Krampf machen. Ich habe so Menschen kennen gelernt die Hammer Studium hatten, aber schwer gezeichnet waren. Richtig bitter. Die beste Ausbildung taugt nichts wenn der Mensch erkrankt. Dann lieber die Notbremse ziehen.



    @semmel: wusste lange nicht was ich dir schreiben sollte, aber jetzt weiß ich es. Nutze dieses Jahr Leerlauf um zu entdecken was du wirklich möchtest im Leben. Nicht dass du am Ende mit dem Studium im Bereich Medien am Ende auch unglücklich bist. Mache Praktika in verschiedenene Bereiche im Leben. Fixiere dich nicht nur auf Berufe wo man studieren muss. Es gibt auch schöne Berufe im handwerklichen, im Pflegebereichen, etc.
    Es sei denn Medienbereich ist voll dein Ding. In dem Fall kämpfe darum! Und wenn du dann mal Schwierigkeiten hast aber trotzdem noch dein Fall ist, weiter kämpfen.

    Das wichtigste ist dass du glücklich bist. Keiner hat was davon wenn du gefrustet bist. Und du am wenigsten.
    Nutze das Jahr um dich vorzubereiten und auch erholen. So dass du frisch für das nächste Jahr bist.
    Halt Ohren steif!
    waluigifan und Herr-Semmelknoedel haben "Gefällt mir" geklickt.
    Internet, the final frontier. These are the surfing sessions of the user PSYCHOBUBE. His continuing mission to explore strange new pages. To seek out new informations and new communyties. To boldly go, where no noob has gone before.

  9. #13289
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Kraxe
    Mitglied seit
    19.04.2005
    Ort
    Im schönen Wien
    Beiträge
    13.716
    Kein Studium ist wirklich einfach, außer vielleicht Psychologie oder BWL.

    Ich hab am Anfang auch nicht gewusst wohin die Reise gehen soll. Wollte eigentlich was mit Informatik machen. Nach einem harten Semester Informatik, wo ich gelernt habe wie ein Irrer, aber nichts verstanden habe, bin ich die Wirtschafs- und Rechtswissenschaften gewechselt. Ein super abwechslungsreiches Studium mit BWL, sowie öffentliches, Steuer- und privates Recht. Man muss da halt viel lernen, aber das muss man in jedem Studium - außer Psychologie vielleicht.

    Sobald dir aber was gefällt musst du einfach kämpfen und etwaige Rückschläge (missglückte Klausuren) hinnehmen. Vor allem wird es da bestimmt auch Fächer geben die dir nicht zusagen. So wie in meinem Studium, da war das leidige Thema "Steuerrecht" und "Produktion- und Logistikmanagement".

    Ansonsten wäre eine praxisorientierte Fachhochschule keine Alternative? Fachhochschule im Medienbereich ist bestimmt sinnvoller als ein auf Theorie basiertes Studium.
    Foxioldi und PSYCHOBUBE haben "Gefällt mir" geklickt.

  10. #13290
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von PSYCHOBUBE
    Mitglied seit
    25.12.2008
    Beiträge
    6.132
    Blog-Einträge
    18
    Zitat Zitat von Kraxe Beitrag anzeigen
    Kein Studium ist wirklich einfach, außer vielleicht Psychologie

    .

    Psychologie und einfach? Vielleicht wenn man sich für interessiert. Lies mal ein Buch über Borderliner. Selbst dann kann man Borderliner nicht gut verstehen. Selbst ein sehr gutes Buch über Borderliner, als ich das las, hab ich das Gefühl dass der Experte uns nicht 100% versteht. Und das ist ein wirklich gutes Buch. Wäre schön wenn Psychologie einfach wäre...

    BWL? Da steige ich vorne und hinten nicht durch. Da ist Psychologie einfacher?
    Internet, the final frontier. These are the surfing sessions of the user PSYCHOBUBE. His continuing mission to explore strange new pages. To seek out new informations and new communyties. To boldly go, where no noob has gone before.

  11. #13291
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Coookie
    Mitglied seit
    20.11.2008
    Beiträge
    547
    Hallo liebes Forum,

    mir geht es zurzeit schlecht, da ich gemerkt habe, dass das mit dem Lifetime-Ban im Chat wohl wirklich ernst gemeint ist.

    Liebe Grüße,
    euer Coookie

  12. #13292
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Herr-Semmelknoedel
    Mitglied seit
    04.01.2017
    Ort
    Bergisch Gladbach
    Beiträge
    2.882
    Blog-Einträge
    2
    Zitat Zitat von Kraxe Beitrag anzeigen
    Kein Studium ist wirklich einfach, außer vielleicht Psychologie oder BWL.

    Ich hab am Anfang auch nicht gewusst wohin die Reise gehen soll. Wollte eigentlich was mit Informatik machen. Nach einem harten Semester Informatik, wo ich gelernt habe wie ein Irrer, aber nichts verstanden habe, bin ich die Wirtschafs- und Rechtswissenschaften gewechselt. Ein super abwechslungsreiches Studium mit BWL, sowie öffentliches, Steuer- und privates Recht. Man muss da halt viel lernen, aber das muss man in jedem Studium - außer Psychologie vielleicht.

    Sobald dir aber was gefällt musst du einfach kämpfen und etwaige Rückschläge (missglückte Klausuren) hinnehmen. Vor allem wird es da bestimmt auch Fächer geben die dir nicht zusagen. So wie in meinem Studium, da war das leidige Thema "Steuerrecht" und "Produktion- und Logistikmanagement".

    Ansonsten wäre eine praxisorientierte Fachhochschule keine Alternative? Fachhochschule im Medienbereich ist bestimmt sinnvoller als ein auf Theorie basiertes Studium.
    Naja, ein problem ist auch noch dass ich ein Fachabi habe da ich auf einem Berufskolleg mein Abitur nachgeholt habe, dass heißt dass ich nur innerhalb von Baden-Württemberg studieren darf, was auch immer der Sinn dahinter ist. Es gibt zwar hier die Hochschule der Medien, welche sehr bekannt und begehrt ist, aber leider ist die jedes Semester immer voll, also da was zu zu kriegen ist eher Glück.
    Abseits von typischen Medienfächern gibt es noch Design sachen, da wird zum Beispiel Kommunikationsdesign in Konstanz angeboten. Das problem hier ist nur dass hier Gestaltungsmappen für eine immatrikulation erforderlich ist, welche man vorstellen muss und danach bewertet wird, und je nach Wertung kann man auch abgelehnt werden. Ich kann leider weder zeichnen (die sagen zwar immer das sei egal, aber wenn ich mir hier mal beispielmappen ansehe bin ich nur leider anderer Meinung), noch habe ich das Gefühl das meine Ideen gut genug sind um das zu packen. Vielleicht ist es aber auch nur Lampenfieber, ich hätte lust das mal auszuprobieren, aber immer wenn ich mich da an was versuche werfe ich es am ende immer nur frustriert weg.

    Man merkt vielleicht dass ich ganz gerne in eine Kreative richtung will. Ich hab sogar schon darüber nachgedacht einen Roman zu schreiben, ideen hätte ich auch dafür, aber ihr kennt mich ja, und ja: so wie ihr es von mir vermutlich vorstellt würde die Story auch aussehen: Gewalt, Sex, Superkräfte, Gore, skuriler humor, Fantasy, action wie in Dragonball, diese scherzfrage mit dem Kentaur aus dem Nachtthread würde ich auch gerne einbauen ( ), aber das alles wäre a) zu grafisch, und in Textform nie im Leben umsetzbar, b) müsste dann für eine Grafische umsetzung wieder Zeichnen können c) würde das vermutlich niemand lesen wollen, d) ein sehr unwahrscheinlicher wunschtraum der vermutlich eh nicht in erfüllung gehen würde und mir eine Narative struktur fehlt, und leben kann man davon auch nicht, da müsste ich schon in Japan geboren worden sein, dort würde man so einen scheiß feiern.
    Dann lieber was realistischeres
    Geändert von Herr-Semmelknoedel (21.11.2017 um 12:23 Uhr)

  13. #13293
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von PSYCHOBUBE
    Mitglied seit
    25.12.2008
    Beiträge
    6.132
    Blog-Einträge
    18
    Zitat Zitat von Herr-Semmelknoedel Beitrag anzeigen
    ...

    Versuche einfach das Buch drauf los zu schreiben. Setz dich nicht unter Druck sondern schreib einfach. Schreib was dir gefällt. Egal ob Leute lesen wollen oder nicht.
    Ich kenne das mit Schreibblockaden. Ich fange etwas an zu schreiben aber kriege es nicht weiter. Ich habe öfters Kurzgeschichten geschrieben. Das geht. Die längeren Geschichten sind aber nach wie vor in meinem Kopf verbannt. Habe öfters versucht aber.... Wenigstens wenn man die Versuche aufbewahrt und später liest, das macht dann Spaß. Versuche es. Einfach als Hobby.

    Übrigens: Tolkien dachte auch keiner möchte seine Geschichten lesen und nur auf Zureden seiner Freunde hat er die Bücher veröffentlicht Man sieht was daraus geworden ist.

    Deine Ideen hören sich gut an. Versuche es einfach. Fang Mal mit ein Blog hier an. Ich habe nämlich Interesse deine Geschichten zu lesen.
    Foxioldi und Herr-Semmelknoedel haben "Gefällt mir" geklickt.
    Internet, the final frontier. These are the surfing sessions of the user PSYCHOBUBE. His continuing mission to explore strange new pages. To seek out new informations and new communyties. To boldly go, where no noob has gone before.

  14. #13294
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Foxioldi
    Mitglied seit
    05.10.2005
    Ort
    Erzgebirge
    Beiträge
    9.229
    Blog-Einträge
    5
    Zitat Zitat von Herr-Semmelknoedel Beitrag anzeigen
    Man merkt vielleicht dass ich ganz gerne in eine Kreative richtung will.
    Ja, das merkt man, ist auch recht interessant, zumindest wenn schon von der "Veranlagung" her eine gute Basis existiert.

    Semmel, ich hoffe, Du hast mir meine vorherigen Zeilen nicht übel genommen, ich möchte Dich absolut nicht beleidigen - oft schreibe ich so, wie ich es "drin" habe und es sollte Dich eher zum Nachdenken bringen.
    Ich habe ganz einfach den Eindruck, dass Du Dich zu sehr bei Beginn einer Ausbildung oder Studiums rein auf Dein Interessengebiet festlegst und bei schon Kleinigkeiten, die auftauchen und abweichen davon, schon aufgibst.
    Das finde ich absolut nicht richtig, man muss sich da ganz einfach überwinden, und das durchziehen.
    Inwieweit ein Abschluss dann mit einer beruflichen Ausübung dann übereinstimmt, ist sehr verschieden.
    Ein Abschluss ist jedoch zumindest mal eine Grundlage, auf der Du aufbauen kannst und es gibt sicher auch mal was anderes, was Dir auch Spass machen würde und man kann auch seine Interessen mitunter gut mit einer Arbeit verbinden und hobbymässig vieles ausfüllen.
    Auch Weiterbildungen sind möglich, und gerade Arbeitsloszeiten bieten sich auch an, und wie schnell man in diese Situation kommen kann, wird selbst Dir nicht entgangen sein.
    Du musst nur hier selbst aktiv werden und Dich nicht auf die Agentur für Arbeit verlassen...
    Bist Du im Moment bei so einer Institution gemeldet- event.beim Jobcenter? - wenn ich mal fragen darf, denn bis nächstes Jahr ist ja noch etwas hin, wenn Du die Ausbildung beginnen möchtest und das Leben kostet ja doch einiges...
    Dann könntest Du ja versuchen, Dir einen Lehrgang in dieser Richtung zu suchen und bekommst das fianziert und wäre was sinnvolles für Dich, denn oft brummen diese Typen ja nur Qutach - Weiterbildungen den Leuten auf.

    So, das solls von meiner Seite auch gewesen sein zu diesem Thema - ich wünsche Dir auf alle Fälle alles Gute!

    Zum Threadthema - endlich gehts bei mir bissl aufwärts, der Knochen wächst langsam zusammen, wenn gleich mir noch einige Monate bevorstehen, bis ich wieder richtig den Arm benutzen kann und auch Einschränkungen bleiben werden - aber es gibt blöderes und viel schlimmeres.
    Mit Geduld und Spucke wirds schon wieder.
    Geändert von Foxioldi (22.11.2017 um 12:47 Uhr)
    Kraxe, PSYCHOBUBE and Herr-Semmelknoedel haben "Gefällt mir" geklickt.
    "Wenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht!" (Bertolt Brecht)


  15. #13295
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Kraxe
    Mitglied seit
    19.04.2005
    Ort
    Im schönen Wien
    Beiträge
    13.716
    Ein bisschen Spucke.


  16. #13296
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von sQuIrReL
    Mitglied seit
    19.12.2006
    Beiträge
    2.805
    Blog-Einträge
    1
    Nervige Erkältung.

    Ich konnte heute bei meiner Lungenärztin nicht wirklich pusten Ich soll morgen nochmal kommen, aber ich bezweifle das es morgen besser wird.... :-/
    Aber bei abhören von der Lunge, hat sie auch nichts gehört, was evtl. sein könnte.

    Nunja, mir gings nicht wirklich gut, da ich wegen verstopfte Nase auch nur gefühlt 3 Stunden geschlafen habe...
    waluigifan hat "Gefällt mir" geklickt.

  17. #13297
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von waluigifan
    Mitglied seit
    02.12.2007
    Ort
    Germany, Lower Saxony
    Beiträge
    172
    Zitat Zitat von sQuIrReL Beitrag anzeigen
    Nervige Erkältung.

    [...]

    Nunja, mir gings nicht wirklich gut, da ich wegen verstopfte Nase auch nur gefühlt 3 Stunden geschlafen habe...
    Geht mir genauso. Habe auch eine Erkältung. und schmecke praktisch NICHTS mehr... und meine Nase läuft andauernd... sehr nervig. Konnte auch kaum schlafen.
    Etwas Entsetzliches ist in mein Leben getreten! Dunkle Ahnungen eines gräßlichen mir drohenden Geschicks breiten sich wie schwarze Wolkenschatten über mich aus, undurchdringlich jedem freundlichen Sonnenstrahl.

  18. #13298
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von FxGa
    Mitglied seit
    29.01.2007
    Beiträge
    7.820
    morgen die erste meisterprüfung in teil 2 und danach geschmeidig wochenende machen.
    Kraxe, sQuIrReL, PSYCHOBUBE und 1 andere haben "Gefällt mir" geklickt.

  19. #13299
    Community Officer
    Avatar von LOX-TT
    Mitglied seit
    24.07.2004
    Ort
    Im schönen Franken
    Beiträge
    52.053
    Blog-Einträge
    5
    laut Telekom soll ich bald deutlich schnelleres Internet haben, bin gespannt was "deutlich schneller" am Ende bedeuten wird. Vielleicht kann ich dann endlich mal in HD streamen ohne Pixelbrei bzw. ein YT-Upload von einer Stunde in HD dauert nicht mehr gefühlt nen halben Tag beim Upload und das laden von Patches/DLCs geht deutlich fixer im PSN. Bin gespannt.
    Geändert von LOX-TT (22.11.2017 um 19:48 Uhr)

    --- THIS IS THE WAY ---
    THE MANDALORIAN


  20. #13300
    Community Officer
    Avatar von Sc4rFace
    Mitglied seit
    06.01.2005
    Beiträge
    24.569
    Schnee. Richtiger Schnee. So mit weiß und liegen bleiben. Da bekomme ich gleich wieder Bock auf die geile Atmosphäre von The Divison.
    LOX-TT und Kraxe haben "Gefällt mir" geklickt.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •