[VGZ] Game of the Year Award 2011 (by meister) + ERGEBNIS

meisternintendo

Senior Community Officer
Teammitglied
vgzgoty2011.jpg


Nach der teilweise heftigen Kritik im Jahre 2009, gab es diese Game of the Year Awards im vergangen Jahr nur in sehr abgespeckter Form. Heuer möchte ich trotzdem nochmal den Versuch starten und das Ganze etwas umfanreicher präsentieren. ;) Gewählt werden die besten Heimkonsolen-, Handheld-, und Downloadspiele. Wobei ich bei Letzterem keine Vorgaben erstellt habe.

Jeder hat hiermit die Möglichkeit, das beste Spiel bzw. die 3 besten Spiele zu erwählen. Zudem dürfen auch die herausragendsten Handheld-, und Arcadetitel mit euren Stimmen überhäuft werden.

Außerdem kann jeder in diesem Jahr auf Wunsch alle vorgegeben Titel ignorieren und seine eigenen Lieblingsspiele nennen (max 3 bei Heimkonsole + je max. 1 Handheld-, und DL Spiel).

Am Ende der Votingzeit werde ich das Ganze wie gewohnt auswerten und so schnell wie möglich das Ergebnis präsentieren.






Die Regeln
:
1. Jeder User darf max. 3 Heimkonsolenspiele, 1 Handheldspiel und 1 Downloadspiel hinschreiben (es genügt auch nur die Nummer), die seiner Meinung nach die besten/das Beste war/en (ohne Reihenfolge). Reihenfolge spielt dabei keine Rolle.

2. Fanboyspam wird gelöscht und betroffene Personen verwarnt

3. Diskussionen sind erlaubt

4. Nach Ende der Votingzeit (31.12.2011 um 23.59) werde ich die Punkte aus zählen und das Ergebnis bekannt geben


Danke an alle die sich die Mühe machen!
viel Spaß




Edit
Ergebnis:

1. The Elder Scrolls V : Skyrim (10 Stimmen)
2. Portal 2 (9 Stimmen)
3. The Legend of Zelda: Skyward Sword (7 Stimmen)


Handheldspiel: Super Mario 3D Land (3DS mit 4 Stimmen)
Downloadspiel: Limbo (PSN/XLA/XBox Retail mit 4 Stimmen)

 
Zuletzt bearbeitet:

meisternintendo

Senior Community Officer
Teammitglied
Es wurden von mir alle in Deutschland erschienenen Spiele mit 89% + Wertungsdurchschnitt berücksichtigt!
http://worldofstuart.excellentcontent.com/bruceworld/pics/wii-360-ps3.jpg

Spiel des Jahres



Nr. 00
?
topcl.jpg

Sollte dein Lieblingsspiel nicht in der Liste sein -> Kein Problem

Jeder kann statt den unten aufgeführten Titeln, auch bis zu 3 Eigene nennen (unabhängig davon, ob sie von der Masse positiv aufgenommen wurden). Mischen ist natürlich auch erlaubt!
___________________________________________________________________________________________________



Nr. 01
Little Big Planet 2
Little_Big_Planet_2_Test_06.jpg



System: PS3
Genre: Jump 'n' Run / Geschicklichkeit / Baukasten
Entwickler: Media Molecule
Publisher: Sony
Release: 20.01.2011


Mit der Veröffentlichung von LittleBigPlanet 2 ruft Sony seine Spieler ein weiteres mal dazu auf, aktiv zu werden. Das Abenteuer der grinsenden Häkelpuppe Sackboy ist nicht nur ein schickes Jump'n'Run im Bastel-Design, sondern auch ein gigantischer Baukasten, mit dem sich noch deutlich mehr verwirklichen lässt als im Vorgänger. Vorhang auf für die Kreativität der Community!
Wer einen Blick auf die ersten Schöpfungen aus der Beta geworfen hat, kommt aus dem Staunen nicht mehr heraus: In einem Exemplar flitzt Sackboy durch tiefste Finsternis - bis die Elektro-Musik einsetzt und die grell glühenden Neon-Plattformen im Takt der Bassdrum sichtbar macht und wieder verschwinden lässt. Arcade-Shooter im Stil von Geometry Wars oder After-Burner gibt es ebenfalls und vieles, vieles mehr. Auch ein Blick auf die Liste der Tutorials vermittelt einen ersten Eindruck davon, wie mächtig der neue Baukasten ist: In rekordverdächtigen 52 Exemplaren verrät Robert de Niros deutscher Synchronsprecher mit uriger Märchenonkel-Stimme die Grundfunktionen und all jene Kniffe, welche mit praktischen Neuheiten wie der Harpune oder den programmierbaren Sackbots möglich werden.
Über zwei Jahre ist es nun her, dass Little Big Planet Presse und Spieler gleichermaßen beeindruckte und sich mit seinem abgefahrenen Stil und seinem grandiosen Editor deutlich von der Konkurrenz hervorhob. Weil die Community seitdem immer neue Inhalte erschaffen hat und der Spielspaß somit nie wirklich endet, hätten sich Media Molecule getrost auf der Faulen Haut ausruhen können.Doch damit begnügten sich die Entwickler des charmanten Sackhüpf-Spiels natürlich nicht. Sie nahmen sich die Kritikpunkte des ersten Teils zu Herzen und besserten an fast allen Stellen nach. Auch wenn sich am Grundprinzip natürlich nicht viel geändert hat, bietet Little Big Planet 2 spürbar mehr als sein Vorgänger.
4Players, VGZ


___________________________________________________________________________________________________



Nr. 02
Mass Effect 2
kasumi-03-o.jpg


System: PS3 (360)
Genre: Rollenspiel / Shooter
Entwickler: BioWare
Publisher: EA
Release: 20.01.2011

Zwei Jahre sind vergangen, seit Shepard und seine Crew der Normandy das Universum vor den fiesen Geth, einer aufgestachelten außerirdischen Roboter-Rasse, gerettet hat. Zwar sind nicht alle ausgelöscht und die wenigen, die verblieben, bieten den Citadel-Truppen noch eine Menge Paroli, aber alles in allem ist Frieden eingekehrt. Auf der Jagd nach einigen Widerständlern wird Shepards Normandy urplötzlich von einem unbekannten Schiff angegriffen – und zerstört. Shepard schafft es zwar, die Crew in letzter Sekunde zu evakuieren, wird dann aber selbst von einer Explosion ins All geschleudert – Drama pur! Doch eine Alienhatz ohne Shepard, das wollen auch wir nicht, und so wird der Protagonist der Serie von der äußerst zwielichtigen Cerberus-Organisation gefunden und wieder aufgepäppelt. Ganz uneigennützig war das am Ende auch nicht: Es stellt sich schnell heraus, dass Cerberus gewisse Ambitionen hat, mit Shepard zusammenzuarbeiten. Der undurchsichtige und mysteriöse Illusive Man überredet uns, einige auffällige Entführungen zu untersuchen, Entführungen im ganz großen Stil um genau zu sein. Denn auf mystische Art und Weise verschwinden immer mehr Menschen respektive komplette menschliche Kolonien im All, für die die sogenannten „Collectors“ (zu Deutsch in etwa „Sammler“) verantwortlich sein sollen.
Nach rund einem Jahr Wartezeit bekamen nun auch PlayStation 3-Spieler den SciFi-Epos Mass Effect 2 für ihre Konsole.
Mass Effect 2 auf der PlayStation 3 ist quasi eine Game of the Year-Edition, da sie alle bisher erschienen Download-Inhalte zusammenfasst. So befinden sich die drei kostenpflichtigen DLCs „Kasumi`s gestohlene Erinnerung, „Overlord“ und „Das Versteck des Shadow Borkers“ direkt auf der Blu-Ray. Allein das beschert PS3-Spielern eine zusätzliche Spielzeit von etwa fünf Stunden.

Natürlich ist Mass Effect 2 für PS3-Spieler ein absoluter Pflichtkauf, da sie eines der besten Spiele aus dem Jahr 2010 bekommen, das technisch weitestgehend sauber umgesetzt und mit allen DLCs (mit Ausnahme der Waffen-Pakete) ausgestattet wurde.
gamezone.de




___________________________________________________________________________________________________



Nr. 03
Dead Space 2
Dead_Space_2_Test_07.jpg


System: PS3/360
Genre: Action / Action-Adventure
Entwickler: Visceral Games
Publisher: EA
Release: 24.02.2011 (DE)


Vor Dead Space 2 fürchtet sich nun nicht mehr nur die Action-Konkurrenz und der Jugendschutz, sondern auch der Autor dieser Zeilen. Denn das Schauerspiel entpuppte sich bei unserem Test als Angstmacher der fiesesten Sorte. Gruselig, verstörend, furchtbar spannend: So lässt sich am besten beschreiben, was wir erlebt haben. Hervorzuheben seien an dieser Stelle auch die Spielwelt und der Hauptcharakter, die im Vergleich zum Vorgänger deutlich an Profil gewonnen haben.Denn Isaac Clarke nimmt die Ereignisse nicht mehr nur stumm hin, er kommentiert sie in Dead Space 2 auch! Im Gegensatz zum Vorgänger kommuniziert der Protagonist nämlich per Sprachausgabe mit den anderen Überlebenden der Katastrophe. Diese unter den Fans umstrittene Veränderung wirkt sich enorm auf die Atmosphäre aus: Man nimmt den Helden nun endlich als Mensch mit Emotionen wahr, entdeckt die Persönlichkeit, die unter dem blau leuchtenden Helm steckt.
Düster, verstörend, brillant: Vor allem in den ersten Stunden zieht Visceral Games alle Register und serviert mit gezielten Schockeffekten, blutiger Action und einer beklemmenden Atmosphäre einen packenden SciFi-Horror erster Klasse. Alleine die grandiose Soundkulisse kann anfällige Spieler bei der nächtlichen Erkundung der Sprawl mit ihrer markerschütternden Dynamik schon in den Wahnsinn treiben - die kraftvolle 5.1-Abmischung ist im wahrsten Sinne des Wortes beängstigend! Doch auch das geniale Spiel mit Licht und Schatten, subtile Elemente wie kleine Bewegungen im Hintergrund sowie Isaacs Psycho-Attacken sorgen in den abwechslungsreichen Kulissen für dieses gewisse Kribbeln im Bauch - das unwohle Gefühl zu wissen, dass jeden Moment etwas Furchtbares passiert.
VGZ, 4Players



___________________________________________________________________________________________________



Nr. 04
Portal 2
portal2_2011-03-08_11-21-23-87.jpg


System: PS3/360
Genre: Geschicklichkeit / Puzzle / Shooter
Entwickler: Valve
Publisher: EA
Release: 19.04.2011


50 Tage Hyperschlaf liegen hinter mir - das sagt mir zumindest die Stimme aus dem Off, die mich anschließend am Bett vorbei zu dem Bild an der Wand dirigiert. Ich werde darüber informiert, dass es sich dabei um Kunst handelt. Aha. "Wenn Sie den Buzzer hören, bewundern Sie die Kunst", so die Aufforderung, der unmittelbar das berühmte Quizshow-Geräusch folgt. Was ich hier soll? Keine Ahnung. Aber einen Ausweg aus dem kleinen Wohnschlafklo gibt es nicht - die Tür bleibt verschlossen. Was bleibt ist die Einladung zum nächsten Nickerchen, das offensichtlich längerals 50 Tage dauern soll. Ich wache zwar wieder im gleichen Raum auf, aber alles wirkt vergammelt und heruntergekommen.Wie lange war ich weg?
Antworten liefert der quasselfreudige KI-Kern Wheatley, der mich durch die ersten Testkammern des heruntergekommenen Aperture Science-Komplexes als Sidekick begleiten wird. Schon der anfängliche Gesundheitscheck sorgt für ein Schmunzeln: Ich soll mit einem Druck auf den Sprungknopf erst nicken und kurz darauf das Wort Apfel sagen. Klar, dass das nicht funktioniert, was gleich meinem vermuteten Hirnschaden zugeschrieben wird. "Aber du bist ein guter Springer", macht mir die KI anschließend mit einer herrlichen, fast schon menschlich wirkenden Mimik Mut. Um es kurz zu machen: Schon dieser ebenso verstörend wie humorvoll inszenierte Einstieg ist einfach klasse.

Mit Portal 2 legt Valve jetzt nach - und übertrifft dabei selbst meine höchsten Erwartungen: Rätsel und Leveldesign sind das Beste, was ich seit langer Zeit gesehen habe! Vor allem die neuen Elemente wie Repulsions-Gels bringen frischen Wind in das Knobel-Abenteuer und sorgen für noch härtere Kopfnüsse, die sich aber (fast) immer logisch lösen lassen. Der Humor ist ebenfalls eine Klasse für sich, denn sowohl die Quasselstrippe Wheatley als auch GlaDOS zaubern mir mit ihren lustigen, bissigen, fiesen und trockenen Sprüchen immer wieder ein Lächeln ins Gesicht. Wenn man Portal 2 überhaupt etwas vorwerfen kann, dann ist es der etwas zu zähe Mittelteil, in dem sich die Spielwelt zwar etwas öffnet, aber den Spieler mangels Übersicht zu sehr in vermeintliche Sackgassen manövriert - ein optionales Hilfesystem hätte dem vorgebeugt. Was mich allerdings restlos begeistert hat, ist der phänomenale Koop-Modus: Wenn man gemeinsam mit P-body und Atlas in der separaten Kampagne loszieht, kommt richtig Freude auf, auch wenn die Denk- und Timing-Herausforderungen gegen Ende extrem knackig werden. Doch das Erfolgsgefühl ist als Duo dafür doppelt so schön! Egal ob solo oder gemeinsam: Portal 2 ist für alle Knobelfreunde ein absolutes Muss und für mich der bisherige Höhepunkt des Spiele-Jahres 2011! Danke für diese großartige Fortsetzung, ihr Designer-Genies bei Valve!
4Players



___________________________________________________________________________________________________




Nr. 05
Xenoblade Chronicles
http://static3.fore.4pcdn.de/premium/Screenshots/6a/29/2098428-vollbild.jpg



System: Wii
Genre: Rollenspiel
Entwickler: Monolith
Publisher: Nintendo
Release: 19.08.2011


Am Anfang war nur ein graues, vor Gischt schäumendes Urmeer, welches sich endlos durch die Leere des Raums bis an den Horizont zu strecken schien. Aus der See sich emporhebend können wir zwei Giganten erkennen, Titanen, in einem tödlichen Zweikampf verstrickt. Irgendwann, nach scheinbar endlos langer Zeit, gefüllt von Klingenschlag und Abwehr, Hieb und Parade, erstarren die beiden Riesen mitten in der Bewegung – der laute Kampflärm verstummt - und es wird wieder still im Raum, wieder kann nur noch das rauschen der aufgewühlten See gehört werden.
In den folgenden Äonen erobert das Leben die beiden erstatten Riesen. Fauna und Flora entstehen, und schaffen eine skurrile Fantasywelt, angesiedelt auf den versteinerten Körperteilen zweier Riesenstatuen. Auch hochentwickelte Kulturen entwickeln sich: Auf dem Titanen Bionis leben die gleichnamigen menschlichen Bionis, auf dem Zwillingstitanen die mechanischen, maschinenähnlichen Mechonis.
Es ist atemberaubend, was die Entwickler Monolith Software mit dem Rollenspielepos Xenoblade Chronicles aus der guten, alten Wii herauskitzeln. Gleich zu Spielbeginn eröffnet sich vor uns eine riesige, frei begehbare Welt, deren Erforschung kaum von Ladezeiten unterbrochen wird. Die Figuren und Monster sind wunderbar detailreich erarbeitet, meistens toll animiert, Tag und Nacht wechseln sich ab und schaffen großartige Atmosphäre: Wir sehen weit, weit in die Spielwelt hinein, wissend, dass wir jeden Ort, den wir in der Ferne am Horizont erkennen können, auch tatsächlich erforschen dürfen. Die Welt erscheint unglaublich groß, ein Gefühl der Freiheit stellt sich ein, dass wir ansonsten nur von Rollenspielen auf den leistungsfähigeren Konsolenbrüdern von Microsoft und Sony erleben dürfen. Die ersten Spielstunden bekommt der geneigte Wii-Besitzer seinen vor Staunen permanent offen stehenden Mund kaum mehr zu. Die Landschaft ist weit verzweigt und in keinster Weise linear – Monolith Software traut seinen Spielern im Vergleich zu Square Enix aktuellem Final Fantasy XIII die Intelligenz zu, geführt von der schön erzählten Hintergrundgeschichte selbst die Umgebung und Kultur der Spielwelt zu erforschen und nicht wie ein Kleinkind linear durch einen Animationsfilm geführt zu werden.
Ein klarer Kaufbefehl für alle Rollenspiel-Fans! Riesige, offene Spielwelt, modernes Kampfsystem, spannende Geschichte, skurriles, originelles Setting. Hier haben wir das beste Rollenspiel, dass uns das Wii-Portfolio bietet. Wahre Fans von Japano-Rollenspielen ohne Wii unter dem Fernseher sollten sich überlegen, sich die Hardware für Xenoblade Chronicles vielleicht sogar bei einem Freunde auszuleihen, damit ihnen diese Perle nicht entgeht.


Die epische Story, stimmungsvolle Musikuntermalung und riesige Spielwelt sind sowieso über jeden Zweifel erhaben, die Kulissen und Gegner immer wieder eine wahre Pracht. Auch Charakterentwicklung, Sammelreize und Ausrüstungsoptionen sind äußerst vielfältig, während das Angebot an optionalen Aufgaben geradezu gigantisch ist und das Leveldesign echte Action-Adventure-Qualitäten besitzt. Genrefans werden jedenfalls hervorragend unterhalten, sollten angesichts des enormen Umfangs aber schon mal Urlaub einreichen.
gamezone, 4Players



___________________________________________________________________________________________________



Nr. 06
Deus Ex: Human Revolution
Eliza-000.jpg



System: PS3/360
Genre: Action-Rollenspiel
Entwickler:Eidos Montreal
Publisher: Square Enix
Release: 26.08.2011


Die Deus Ex-Reihe ist wohlbekannt für ihr düsteres Setting und ihre spannend erzählte Verschwörungsgeschichte. Human Revolution knüpft nahtlos an diese Tradition an und dreht sich erneut um Lug, Trug und weltweite Vertuschungen. Verschwörerische Drahtzieher agieren aus den Schatten heraus und versuchen, machttrunken wie sie sind, sogar Einfluss auf die Menschheitsgeschichte zu nehmen. Ihr spielt Adam Jensen, der bei einem Angriff auf den Biotech-Konzern Sarif Industries schwer verwundet wird und so in die Sache reingezogen wird. Allein die Implantierung von sogenannten Augmentierungen verhindert Adams Tod und verleiht dem ehemaligen SWAT-Commander obendrein übermenschliche Fähigkeiten. Mit denen will er sein Versagen während des Anschlags wettmachen und die Angreifer büßen lassen. Aber zu welchem Preis? Denn obwohl Jensen nach außen den harten Hund gibt, gab er mit jedem Körperteil, das er auf dem OP-Tisch verlor, auch ein Stück seiner Seele ab. Doch für Zweifel an seiner Menschlichkeit bleibt Adam keine Zeit. Er hat sich geschworen, die mysteriösen Söldner, denen er seine Existenz als halbe Maschine zu verdanken hat, aufzuspüren und zur Rechenschaft zu ziehen! Dabei gerät er immer tiefer ins Netz einer weltweiten Verschwörung und reist quer durch die Welt. Human Revolution gelingt es fabelhaft, mit euch zu spielen, Zweifel in euch zu säen und euch dazu zu bringen, jedem Charakter im Spiel mit einer ordentlichen Portion Misstrauen zu begegnen. Jede entscheidende Figur im Handlungsgeflecht von Deus Ex 3 scheint insgeheim ganz eigene Interessen zu verfolgen und selbst Adams engste Vertraute verbergen augenscheinlich etwas vor dem gebrochenen Helden.

Auch wenn Deus Ex: Human Revolution nicht ganz an die Genialität des ersten Teils (auf der PS2) herankommt, gelingt Eidos Montreal damit ein würdiger Nachfolger. Die spannende Verschwörungsgeschichte fesselt vom Fleck weg und wartet mit tollen Gänsehautmomenten auf. Das offene Spieldesign bietet viel Raum zum Ausprobieren und die düster-dystopische Deus Ex-Stimmung wird klasse eingefangen.
VGZ



___________________________________________________________________________________________________



Nr. 07
Gears of War 3
http://static3.fore.4pcdn.de/premium/Screenshots/ea/c1/2224338-medium.jpg


System: 360
Genre: Shooter / Action
Entwickler: Epic Games
Publisher: Microsoft
Release: 20.09.2011


Die verheerenden Hammerschläge konnten die fiesen Locust nicht aufhalten. Auch der Plan, sie durch das Fluten ihrer Höhlen zu vernichten, ging nicht auf. Jetzt steht die Menschheit mit dem Rücken zur Wand und sieht sich auch noch mit einer neuen Bedrohung konfrontiert.
Das war's jetzt also! Nach etwa acht Stunden voller Action, Emotionen und Dramatik geht der Krieg zwischen der Menschheit und den Locust zu Ende. Entspannt lehne ich mich in meinen Stuhl zurück, nachdem ich zuvor die fünf Akte durchlebt habe und gebannt vor dem Fernseher saß. Es ist durchaus ein gelungener Abschluss: Alle wichtigen Fragen werden geklärt und nervende Cliffhanger gibt es keine - eine kleine Rarität in Zeiten des Fortsetzungs-Wahns. Jeder will sich doch eigentlich noch ein Türchen offenhalten, man weiß ja nie. Epic macht die Tür zu! Was nicht heißen soll, dass eine Rückkehr der Serie partout ausgeschlossen werden kann… Aber während ich die letzte Filmsequenz genieße und anschließend den Abspann auf mich wirken lasse, lasse ich die letzten Stunden Revue passieren und komme zu dem Schluss, dass die Mannen um Cliff Bleszinski der Serie ein würdiges Finale beschert haben. Ich bin zufrieden.

Nach fast dreijähriger Wartezeit kam mit Gears of War 3 der Abschluss einer der beliebtesten Xbox 360-Serien aller Zeiten. Der Name steht schon seit jeher für Blut, Brutalität und riesengroße Bossgegner – die ersten zwei Teile sind deshalb nicht in Deutschland erschienen und darüber hinaus indiziert. Überraschenderweise kam der dritte Teil nun ungeschnitten mit einer 18er-Freigabe auch auf den deutschen Markt.
Gears of War 3 ist ein knallharter, actiongefüllter Kracher, der den Spieler von einem Gefecht ins nächste wirft.
Am meisten brilliert dabei der Multiplayer. Die Kampagne kann man zu viert im Koop spielen, auf zehn weiteren Maps tritt man entweder gegeneinander an oder hält Wellen von Gegnern ab. Das bringt richtige Action ins Spiel und sollte genug Futter für unzählige Stunden bis zum ersten DLC geben. Ein weiteres Online-Highlight ist der Beast-Mode, in dem man erstmals in die Haut der Locust schlüpft – Gänsehautfeeling vorprogrammiert, immerhin waren sie nun jahrelang immer nur die Feinde! Am Ende reicht das aber alles nicht, dass wir uns den teilweise vollkommen überhypten Wertungen anschließen. Gears of War 3 ist ein Ausnahmeshooter und ein mehr als würdiges Ende einer Trilogie.
4Players, gamezone



___________________________________________________________________________________________________



Nr. 08
Fifa 12
fifa_12_test_015.jpg



System: PS3/360/Wii/3DS/PSP/PS2
Genre: Sport / Fußball
Entwickler: EA Sports
Publisher: EA
Release: 29.09.2011


Unternehmen Titelverteidigung: EA ruht sich nicht auf alten Lorbeeren aus, sondern arbeitet mit FIFA 12 weiter an der ultimativen Fußballsimulation,
Die Meisterschale sichert sich EAs jährlicher Kick letztlich im Bereich Atmosphäre. Bereits die Rekordzahl an Original-Ligen, -Klubs und -Spielern lässt Fan-Herzen höherschlagen. Und auf dem Platz legt FIFA 12 erst richtig los: Die Ränge erstrahlen in den passenden Farben, die Münchner Südkurve und die Gelbe Wand des BVB sind gut erkennbar. Aus den Lautsprechern schallen dazu originale Fan-Gesänge, die für mächtig Stimmung sorgen. Einsteiger und Gelegenheitsspieler dürften aufgrund des leichteren Einstiegs statt PES 2012 sowieso EAs Produkt bevorzugen, hier lässt sich einfach leichter ansehnlicher Fußball produzieren. Aber auch Profis bekommen durch die neuen Zweikämpfe mehr zu tun. Auf dem Platz setzt das Team von EA somit seine Erfolgsformel fort und beeindruckt dazu wie eh und je mit großartiger Stadionatmosphäre.

Das Lizenzpacket rundet das Gesamtbild mit einigen Neuzugängen stimmig ab. Schatten gibt es bei allem Licht jedoch auch in Fifa 12. Der Kommentar hat so seine liebe Müh mit den Geschehnissen auf dem Platz und dem eigenen Repertoire, die KI wirkt im Bezug auf den Schwierigkeitsgrad unausgeglichen und im Spiel eindeutig zu perfekt und die Zuschauerreihen machen zwar tolle Stimmung sehen aber zum Davonlaufen aus. Ansonsten gibt sich der Titel technisch weitestgehend makellos und vor allem im Soundbereich durchaus vielschichtig.
Ein langes Jahr mussten wir auf Fifa 12 warten, doch das hat sich 2011 mehr als nur gelohnt: Der König hat seinen Thron behauptet!
VGZ, gamezone



___________________________________________________________________________________________________



Nr. 09
Ico & Shadow of the Colossus HD Collection
ico_shadow_of_the_colossus_2.jpg



System: PS3
Genre: Action-Adventure
Entwickler: Team Ico / Bluepoint Games
Publisher: Sony
Release: 30.09.2011


Es gibt ganz wenige Spiele, die leise prägen. Sie fallen in ihrer Epoche nicht mit lautem Getöse auf, zieren kaum Messewände und donnern auch nicht in den Charts. Aber während sich die explosiven Rauchwolken der gewöhnlichen Videospielaction schnell verziehen, bleibt die Erinnerung an diese Abenteuer fest verankert. Man redet über sie, man zitiert und lobt sie. Irgendwann gelten sie auch ohne Millionenzuspruch als besondere Meilensteine. Denn sie haben den größten aller Kritiker überzeugt: Die Zeit.

Mit Shadow of the Colossus und Ico erstrahlen zwei fantastische Spiele-Klassiker auf der PlayStation 3 jetzt in High-Definition.
Eine Junge mit Hörnern, ein magisches Mädchen und ein riesiges Schloss - das waren 2002 die einfachen Zutaten für ein außergewöhnliches Spielerlebnis. Und auch heute hat Ico in der bald erscheinenden grafisch aufgemotzten HD-Variante nichts von seiner Faszination verloren. Ihr spielt den besagten Jungen, der wegen seiner Hörner in das Schloss verbannt wurde, die dort gefangene Yorda trifft und beschließt, mit ihr zu entkommen.
Der zweite Titel in dieser Collection mit aufgehübschten Klassikern ist etwas umstrittener: Shadow of the Colossus ist von den selben Entwicklern, verfügt auch über einen einzigartigen Stil und spielt in einer ebenso fantastischen, menschenleeren Welt wie Ico. Der Held ist diesmal jedoch ein junger Krieger, der sich hoch zu Ross auf den beschwerlichen Weg ans Ende der Welt macht, um seine verstorbene Geliebte ins Leben zurückzuholen. Um dies zu bewerkstelligen, soll er 16 durch die Gegend streifende Kolosse besiegen.

Wie gut diese beiden zeitlos genialen Klassiker gealtert sind! Natürlich liegt das auch ein wenig an der vorbildlichen HD-Umsetzung, die beide Spiele schärfer, schöner und flüssiger macht. Aber die Magie steckt nach wie vor im außergewöhnlichen Design dieser Geschwister im Geiste: Sie haben das Action-Adventure auf eine neue stilistische Ebene und der PlayStation 2 sehr viel Ehre gebracht. Fumito Ueda ist einer dieser stillen Künstler, die mit wenigen Strichen, aber ungeheuer kreativen Ideen ganze Welten errichten. Seine Spiele fühlen sich in ihrem Rhythmus ganz anders an als das, was sonst durch die Videospielwelt kracht und poltert. Es ist ihre meisterhafte Reduktion auf das Wesentliche, auf das Licht, die Stimmung, den Augenblick. Aber das ist alles andere als Zen-Gaming für meditative Entspannung, denn im richtigen Augenblick brüllt das Abenteuer auf und verwandelt die idyllische Ruhe in tückische Gefahr wie in ICO oder in einen tosenden Sturm wie in Shadow of the Colossus. Dieser Nachruhm wird im Gegensatz zu den Verkaufszahlen ewig bestehen. Beiden würde ich auch heute Platin verleihen.
4Players, VGZ



___________________________________________________________________________________________________



Nr. 10
NBA 2K12
http://static3.fore.4pcdn.de/premium/Screenshots/15/ba/2272267-medium.jpg

System: PS3/360/Wii/PSP/PS2
Genre: Sport / Basketball
Entwickler: 2K
Publisher: 2K
Release: 07.10.2011


Was für ein herrlich inszenierter Sport! Kein anderes Spiel erreicht diese Qualität in der Präsentation von Publikum, lebendiger Karriere und historischer Zeitreise. Es macht unheimlich Spaß, die prägenden Spiele von Bird, Johnson, Drexler, Olajuwan & Co mit authentischen Farbfiltern und Trikots nochmal zu erleben – bis hin zum Schwarzweißdunk mit Bill Russel! Wer den Basketball der späten 80er und 90er geliebt hat, wird diesen neuen Modus genießen, zumal die rückblickenden Kommentare unheimlich informativ sind. Neben der dramatischeren Karriere überzeugt auch die Spielmechanik, die sowohl mehr Würfe und Bewegungen über den rechten Stick als auch ein präziseres und dynamischeres Post-Spiel in der Zone ermöglicht. Allerdings hat man es bei der lobenswerten Steigerung der Defensiv-KI etwas übertrieben, denn die scheint fast jeden Schritt zu erahnen – so viele Turnover habe ich in NBA noch nicht erlebt, was das Erlebnis je nach Skill wesentlich fordernder oder frustrierender macht. Schade ist zudem, dass der Online-Modus noch so wacklig ist. Im Internet braucht man etwas zu viel Geduld, bis es mal flüssig läuft.
4Players



___________________________________________________________________________________________________



Nr. 11
Forza Motorsport 4
Forza_4_Test_Xbox_360_08.jpg



System: 360
Genre: Rennspiel
Entwickler: Turn 10
Publisher: Microsoft
Release: 14.10.2011

Das derzeit beste Rennspiel auf dem Markt!
Schon nach nur wenigen Test-Runden in Forza 4 war uns klar: Microsoft und das Entwicklerstudio Turn 10 haben mit Forza 4 für Xbox 360 ein grandioses Rennspiel entwickelt. Das Fahren fühlt sich wie schon bei Forza 3 fantastisch an – im Vergleich mit der PlayStation-Konkurrenz (Gran Turismo 5) hat Forza hier Boden gutmachen können. Man merkt, über welche Achse ein Auto angetrieben wird, wenn man die Spur verstellt oder das Gewicht anders verteilt. Besonders schön spürbar ist die Beschaffenheit der Strecke: Durch das Wackeln und Nachfedern eures Gefährts habt ihr ein noch besseres Gefühl für den Asphalt unter euren Pneus. Die Fahrphysik wurde auch hierdurch noch spürbar verbessert. Für ein noch realistischeres Fahrgefühl sorgen außerdem weitere Parameter wie Reifenzustand und Fading der Bremsen. Bei Schäden hat allerdings auch die Realitätsnähe ihre Grenzen: Während Unfälle beim Großteil der Wagen glaubhaft am Lack und den Karosserieteilen sichtbar werden, wirken einige Vehikel – wie der Lamborghini Aventador – absolut unzerstörbar, was aber an Vorgaben der Autohersteller liegen dürfte.

Schien der Schritt von Forza 2 zu Forza 3 mitunter nur wie das Aufblähen bereits vorhandener Features, ist bezüglich Forza 4 ein deutlicher Fortschritt feststellbar. Nicht nur was die Technik anbelangt, besonders in Sachen Gameplay und Spieler-Motivation hat der Titel deutlich zugelegt. Forza Motorsport 4 ist ein Monster, hat man sich einmal in dessen Schlund begeben, kommt man so schnell nicht mehr frei. Dabei funktioniert das ausgeklügelte Belohnungsprinzip praktisch perfekt, es weist keinerlei Durchhänger oder Schwächen auf. Immer gibt es noch etwas das in erreichbarer Nähe liegt, immer gibt es noch Jemanden den man überbieten könnte, egal ob man offline oder online spielt. Man kann sich verlieren im Tuning-Menü, im Bestreben sein Lieblingsauto bis an die Leistungsgrenze der gewählten Klasse zu treiben. Man kann aufgehen in seinem Auto-Club, gemeinsam mit seinen Freunden der Welt zu beweisen die besten Fahrer überhaupt stellen zu können, und nicht zuletzt kann man auch einfach kurzweiligen Spaß mit seinen Kindern oder Partygästen haben, wenn man per Kinect unbezahlbare Luxuskarossen zu Schrott fährt. Auf den Punkt gebracht ist auch Forza 4 noch nicht perfekt, es gibt nach wie vor noch Luft nach oben, aber die wird schon verdammt dünn. Ich weiß, dass man keine Superlative verwenden soll, trotzdem behaupte ich, dass Forza 4 das beste Rennspiel ist, das es augenblicklich für die Xbox 360 zu kaufen gibt. Wer sich das entgehen lässt, versäumt eine Sternstunde der Videospielgeschichte.erwarten euch nun noch viele mehr. Insgesamt könnt ihr mit mehr als 500 Fahrzeugen von 80 Herstellern über die virtuellen Pisten düsen.
VGZ, gamezone



___________________________________________________________________________________________________



Nr. 12
Batman: Arkham City
batman-arkham-city-4e85cf95a8f29.jpg


System: PS3/360
Genre: Action-Adventure
Entwickler: Rocksteady Studios
Publisher: Warner Bros.
Release: 21.10.2011

Batman: Arkham City ist eines der wenigen Spiele, die man nicht durchackert, sondern genießt, bestaunt und aufsaugt. Wie der Name des Spiels bereits deutlich macht, verschlägt es Batman dieses Mal nach Arkham City. Dieser Sperrbezirk ist eine Art Open-Air-Knast: Verbrecher lungern herum, Mülltonnen brennen, Anarchie herrscht. "Da will doch niemand freiwillig hin", werdet ihr jetzt denken. Wir aber sagen: "IHR wollt dahin!" Denn die offene Spielwelt ist derart dicht und atmosphärisch designt, dass man sie glatt als zweiten Hauptcharakter bezeichnen muss. Anders gesagt: Ohne Arkham City kein Batman, ohne Batman kein Arkham City.

Batman Arkham City schafft es in jedem Bereich den Vorgänger in den Schatten zu stellen. Auf dem riesigen Areal der Verbrecher-Stadt könnt ihr eurem Gerechtigkeitssinn wahlweise als Batman, Catwoman oder ab dem 22. November auch als Robin oder Nightwing Stunde über Stunde freien Lauf lassen, denn Aufgaben findet ihr hier egal mit wem an jeder Straßenecke. Der Grund dafür liegt im unfassbar mitreißenden Spielfluss des Titels. Mit der Unterstützung einer Vielzahl von Gadgets, einer nahezu perfekten Steuerung und einer unfassbar guten technischen Basis geht es vielen mit Liebe zum Detail gestalteten Superschurken in einer phänomenalen Story des fünffachen Emmy-Gewinners Paul Dini an den Kragen. Etliche kleinere und größere Nebenmissionen rund um noch mehr Bösewichte, politische Gegner oder Unschuldige in Not wirken weder aufgesetzt noch langweilig und passen damit schlichtweg ideal ins Spielkonzept. Wem das noch nicht genug ist, der kann mit den vierhundert Rätseln des Riddlers noch einige graue Hirnzellen anstrengen und Spielminuten aufs Konto schaufeln. Mit Batman Arkham City beweist Rocksteady, dass es doch möglich ist einem in sich überwältigend guten Spiel eine Steigerung zu verpassen. Das einzige was uns an diesem Spiel fehlt, sind die Superlative um es gebührend zu beschreiben!
VGZ, gamezone



___________________________________________________________________________________________________



Nr. 13
Uncharted 3: Drake's Deception
Uncharted_3_Test_Screenshots_29.jpg



System: PS3
Genre: Action-Adventure / Action / Shooter
Entwickler: Naughty Dog
Publisher: Sony
Release: 02.11.2011


Der Spiel gewordene Perfektionismus!
Wenig Neues, viel Brillantes: Das PS3-exklusive Action-Adventure setzt in Sachen Präsentation und Technik neue Maßstäbe.
Was Uncharted 3 in grafischer Hinsicht aus der PS3 rausholt, das wirkt teilweise tatsächlich wie ein Software gewordener Traum. Besonders die Animationen sind in ihrer Vielfalt und Güte absolut konkurrenzlos: Held Drake stolpert über Steine, wuchtet seinen Körper Vorsprünge hinauf, lehnt sich ausgepumpt gegen Felswände und schafft dabei vor allem eines - zu wirken wie ein echter Mensch! Oder besser gesagt wie ein Schauspieler, denn auch Teil 3 der beliebten Serie ist Hollywood zum Mitspielen: Rasant, überdreht, unterhaltsam und manchmal auch ein bisschen albern. Einige Szenen im letzten Drittel des Spiels sehen gar so gut aus, dass man sich angesichts der enormen Detailfülle glatt in einer Render-Zwischensequenz wähnt - nur Killzone 3 kann da grafisch mithalten.

Was für ein Abenteuer! Die punktgenaue Regie lässt einem keine Atempause: Aufgrund der wunderbaren Tempowechsel fühlen sich diese zehn Stunden wie 90 Minuten an – freut euch auf einen nahezu perfekten Mix aus Action und Erkundung, Akrobatik und Rätseln. Zwar ist vieles aus dem Vorgänger bekannt, aber hier fließen Ruhe und Sturm noch besser ineinander. Lediglich die überstrapazierten Nahkämpfe und so manches Trial&Error-Rennen nerven; außerdem hätten die toll designten Rätsel und Klettereien noch anspruchsvoller sein können. Ansonsten erlebt man eine furiose Kampagne mit spektakulären Kamerafahrten und halsbrecherischen Stunts sowie knackigen Schussgefechten ohne die Redundanz zu vieler Gegnerwellen. Die Dialoge und Zwischensequenzen sind filmreif, die Schauplätze extrem abwechslungsreich: Man ist bei Tag und Nacht von Europa und dem Orient bis nach Afrika zu Fuß, zu Schiff, im Flieger oder auf dem Pferd unterwegs. All das sieht im Vergleich zur gewöhnlichen Action so fantastisch aus, dass man von den virtuellen Gemälden kaum genug kriegt und sich einfach so umschaut. Nach dem Finale wartet ein Multiplayermodus inklusive kooperativer Varianten und Offline-Splitscreen. Kurzum: Ein ausgezeichnetes Spiel – prachtvoll wie ein Gemälde, rasant wie eine Achterbahnfahrt!
VGZ, 4Players



___________________________________________________________________________________________________



Nr. 14
The Elder Scrolls V: Skyrim
http://static3.fore.4pcdn.de/premium/Screenshots/57/c9/2275962-medium.jpg


System: PS3/360
Genre: Rollenspiel
Entwickler: Bethesda
Publisher: Bethesda
Release: 11.11.2011


Seit dem 11.11.11 steht das Tor nach Himmelsrand offen, dem nördlichen Teil der Tamriel-Region und Schauplatz des mittlerweile fünften Teils der Elder Scrolls Reihe aus dem Hause Bethesda. Besser bekannt unter dem Titel Skyrim, schickt sich das Mammutwerk an, seinen grandiosen Vorgänger Oblivion zu überflügeln, doch kann der Titel auch einige Altlasten abwerfen und gar neue Maßstäbe im Bereich der westlichen Rollenspiele setzen? Wie gelungen ist das Drachenabenteuer, welches mit epischen Kämpfe, einer rauen, düsteren und kaltherzigen Gegend lockt und uns abermals viele Stunden in eine fantastische Welt entführt? Auch wenn die Zeit nie lange genug sein kann, die man in Tamriel verbringt, haben wir dennoch große Teile der Welt erkundet und Skyrim in einem Dauertest von mehr als acht intensiven Tagen und schier schlaflosen Nächten auf den Prüfstand gestellt. Das Ergebnis: Episch, fesselnd und suchterzeugend, auch wenn es durchaus genügend Grund zur Kritik gibt!
Eigentlich hatten wir mit unserem Leben abgeschlossen. Ohne viel Gejammer und ohne sich offensichtlich zu weigern knien unser Held vor dem düsteren Henker, dessen todbringende Axt in wenigen Augenblicken eine gerechte, vielleicht aber auch ungerechte Strafe vollziehen wird. Mit ohrenbetäubenden Donnergrollen schallt aber ein mächtiger Laut durch das Tal, in dem sich die Siedlung Helgen befindet, Schauplatz der Hinrichtung von drei Gefangenen der kaiserlichen Armee. Ein edles, mächtiges Wesen kreist plötzlich über den Häusern und Baumwipfeln und kaum haben wir uns versehen, steht die Stadt in Flammen, Steinbauten werden zertrümmert und der mächtige Drache mit seinem heißen Atem, den riesigen Schwingen und gefährlichen Klauen legt in seiner Zerstörungswut alles in Schutt und Asche. Glück im Unglück kann unser Held nach Atem ringend der Hölle entfliehen, den Schock natürlich tief in den Knochen sitzend. Doch wäre das Ehrfurcht gebietende, mystische Wesen nicht aufgetaucht, hätte das letzte Stündlein geschlagen und unser Kopf die dreckige Wanne geziert. Ohne Blutvergießen, aber mit hohen Blutdruck und Adrenalinspiegel beginnt das gewaltige Abenteuer von Skyrim.
In den ersten Stunden des Abenteuers fühlte sich Skyrim zwar wie ein schlichtes Oblivion-Update an, doch anschließend versprüht es eine Magie, welche uns unweigerlich in ihren Bann hüllt. Der fünfte Elder Scrolls Teil entführt in eine mystische und unglaubliche Welt und kaum versieht man sich, opfert man viele Stunden dem endlosen Entdeckerwahn, der Suche nach neuen Items und der Erkundung einer unglaublich stimmigen und abwechslungsreichen Welt. Das Reich Himmelsrand offenbart ein süchtig machendes Abenteuer, in welchen sich Stunden und Tage wie wenige Minuten anfühlen und man den Controller einfach nicht mehr zur Seite legen kann. Eine weitere Quest noch! Wenigstens diese kleine Aufgabe abschließen oder das nächste Ziel der in der Charakterentwicklung erreichen. Schneller als einem lieb ist heißt es dann: Lebst du noch, oder spielst du Skyrim? Wer einmal Drachenblut geleckt hat, haut sich die Nächte um die Ohren, garantiert. Kurzum gesagt, trotz aller vorhandener Kritiken das beste Werk seiner Art seit .... ja, eigentlich seit dem grandiosen Oblivion!
gamezone



___________________________________________________________________________________________________




Nr.15
The Legend of Zelda: Skyward Sword
RVL_ZeldaSS_08ss12_E3.jpg


System: Wii
Genre: Action-Adventure
Entwickler: Nintendo
Publisher: Nintendo
Release: 18.11.2011


Episch, elegant und extrem experimentierfreudig!
Ist das finale Wii-Abenteuer um Zipfelmützenträger Link eines, das jeder Wii-Spieler haben muss? Auf jeden Fall! Ist es auch das beste Spiel aller Zeiten? Nein - aber ein zweifellos sehr gutes! Nintendo hat beispielsweise den MotionPlus-Adapter derart genial ins Gameplay des Action-Adventures eingebunden, dass allein diese Tatsache das Wii-Epos zu einem ganz besonderen Spiel macht.Auch die vielen Tempel in Zelda: Skyward Sword sind brillant geworden.

Eine alte Legende wird sich unter den Menschen erzählt. Sie handelt vom letzten Krieg der auf dem Erdland geführt wurde bevor die Menschen es verließen. Das reine Böse zog über das Land und Verwüstung pflasterte seinen Weg. Fruchtbarer Boden wurde wertlos, Quellen vergossen ihren letzten Tropfen und die Bevölkerung schien verloren. Dann jedoch stellte sich die allmächtige Göttin der unaufhaltsamen Gefahr in den Weg. Doch bevor sie den Krieg aufnahm, transportierte sie die restliche Menschheit in ihr Himmelreich um sie zu retten. Als die Menschen in Sicherheit waren, zog die Göttin wieder gen Erdland und schaffte es in einem erbitterten Kampf die Gefahr zu bannen und dem Bösen Einhalt zu gebieten.
Und so kamen die Menschen in das Himmelsdorf Wolkenhort, in dem sie bis zum heutigen Tage ihr Dasein fristen und sich nur noch durch Geschichten daran erinnern können wie sie überhaupt hier hoch gekommen sind. Ein Kind dieser Himmelsgeneration ist Link, ein junger Mann dessen momentan einziges Ziel es ist ein echter Wolkenritter zu werden. Zum Zeitpunkt des vielleicht wichtigsten Tages im Leben des Jünglings schlüpfen wir in seine Haut und dürfen ihn fortan verkörpern, müssen jedoch zunächst ein für Link mittlerweile allnächtlich gewordenes Schauspiel mit ansehen: von einem Albtraum im eigenen Bett gebeutelt wird Link von einer unbekannten Stimme zum wiederholten Male zu verstehen gegeben, dass er der Auserwählte und seine Zeit gekommen sei.
The Legend of Zelda Skyward Sword vereint alte Tugenden mit neuen, frischen Features nebst Gameplay-Elementen und vermittelt Stilsicher den ewigen Charme der Serie. Trotz der technischen Schwächen die hauptsächlich den grafischen Bereich, sowie die fehlende Synchronisation und das etwas fragwürdige Backtracking betreffen, kann man die Finger einfach nicht von der Fernbedienung lassen. Zu einvernehmend ist das Spielgefühl, zu reibungslos das Gameplay und zu viel Herzblut steckt in jedem Zentimeter der Spielwelt, als dass man den Titel, einmal angefangen, im Laufwerk versauern lassen könnte.
VGZ, gamezone
 
Zuletzt bearbeitet:

meisternintendo

Senior Community Officer
Teammitglied
topkb.jpg


Handheldspiel des Jahres



Nr.XX
?
topqp.jpg


Sollte dein Lieblingsspiel nicht in der Liste sein -> Kein Problem

Jeder kann statt einem der unten aufgeführten Titeln, auch sein eigenes Lieblingsspiel nennen

__________________________________________________ _________________________________________________


Nr. 16
Ghost Trick: Phantom Detektiv
http://static3.fore.4pcdn.de/premium/Screenshots/02/8c/2113353-vollbild.jpg


System: DS
Genre: Adventure
Entwickler: Capcom
Publisher: Capcom
Release: 14.01.2010


Als gewöhnlicher Toter hat man viel Zeit, ist aber eingeschränkt in seinem Aktionsradius. Wie wäre es, wenn man als ungewöhnlicher Toter die Zeit nutzen könnte, um die Vergangenheit zu manipulieren? Vor allem, wenn man gerade erschossen wurde, bieten sich durchaus investigative Möglichkeiten, um dem Schuft auf die Schliche zu kommen. Vorhang auf für den Geisterdetektiv!
Gleich zu Beginn trifft man als frisch Ermordeter auf eine seltsame Lampe, die einem Tricks beibringt, um vergangene Ereignisse zu verändern: Man kann nicht nur die Gedanken von Menschen lesen und mit Verstorbenen sprechen, sondern die Zeit vier Minuten vor den Todeszeitpunkt eines Opfers zurück spulen. Dann darf man als blau leuchtender Geist einige Gegenstände manipulieren. Warum nicht in einen Schalter fahren, um Licht zu machen? Oder in ein Fahrrad, um zu klingeln? All das könnte einen Täter irritieren...
Kurzweilig, witzig, ansehnlich! Ghost Trick ist ein cleveres Adventure, das mich richtig gut unterhalten hat. Obwohl ich angesichts von Gedächtnisverlust (schon wieder?) und Grafikstil (Sprechblasen-Overflow!) zunächst skeptisch war, entwickelt sich eine interessante und ausgezeichnet animierte Mystery-Story mit überraschenden Wendungen.
4Players


__________________________________________________ _________________________________________________


Nr. 17
Pokemon Schwarz/Weiß
http://static7.fore.4pcdn.de/premium/Screenshots/5f/a1/2185692-vollbild.jpg


System: DS
Genre: Rollenspiel
Entwickler: Game Freak
Publisher: Nintendo
Release: 04.03.2011


Nach Team Rocket, Team Aqua, Team Magma und Team Galaktik aus den vorangegangenen Editionen stellt sich euch in der Schwarzen und Weißen Pokémon-Edition Team Plasma in den Weg. Diese Vereinigung sieht sich selbst als eine Art Ritter von Einall an, was auch der Grund dafür ist, dass sie sich wie Kreuzritter kleiden. Im Grunde genommen ist Team Plasma nicht wirklich böse, sie verfolgen jedoch das umstrittene Ziel, sämtliche Pokémon aus der Herrschaft der Menschen zu befreien, was sie notfalls auch mit Gewalt durchsetzen.Der Anführer von Team Plasma mit dem merkwürdigen Namen "N" hat sich vorgenommen, ein legendäres Pokémon zu fangen, das ihn bei der Durchführung seiner Pläne unterstützen kann. Auf eurem Weg zur Pokémon-Liga trefft ihr immer wieder auf Mitglieder des Team Plasma und von Zeit zu Zeit auch auf N persönlich. Der große und überraschende Showdown erwartet euch am Ende der Hauptstory. Wir verraten nur so viel: Ein spannenderes Finale hatte bisher kein anderes Pokémon-Spiel!
VGZ


__________________________________________________ _________________________________________________


Nr. 18
Super Street Fighter IV 3D Edition
http://img.gamezone-media.de/dl/s/_xl_/3DS/ssf3dsscreen (2).jpg

System: 3DS
Genre: Prügelspiel
Entwickler: Capcom
Publisher: Capcom
Release: 25.03.2011


Mit dem Nintendo 3DS wurde das mobile Entertainment auf eine neue Ebene gehieft. Die mobile Version der „Faszination 3D“ bedeutet jedoch auch, dass jeder Titel der erscheint ebenfalls einen völlig neuen Blickwinkel auf das Geschehen mit sich bringt. Neben Nintendos eigenen Franchises gliedern sich Dritthersteller mit hochkarätiger Software ins Line-Up ein. Darunter finden wir auch die 3D-Edition der schon auf Playstation 3 und Xbox 360 erschienenen Version von Super Street Fighter IV aus dem Hause Capcom.
it Super Street Fighter IV 3D Edition hat man grundsätzlich das Konsolenspiel unterwegs im Nintendo 3DS stecken. Das fängt schon beim Kämpferportfolio von insgesamt 35 Spielfiguren inklusive Verhöhnungen, Superangriffen und Alternativkostümen, was alles von Anfang an freigeschaltet ist, an. Diese hetzt ihr wie daheim von einem Kampf in den nächsten und auch von einem Modus in den nächsten. Zur Wahl steht hierfür der Arcade-Modus hinter dem sich eine Kampfserie, wahlweise auch mit Bonusstages, verbirgt, die in einem Kampf gegen den Endgegner mündet. Die Grundeinstellungen für diesen Modus können von euch nach eigenen Vorlieben gestaltet werden und betreffen die Bereiche Schwierigkeit, Rundenzahl, Zeitlimit, Bonus-Stages, dynamische Ansicht und Kampfanfrage. Hinter der dynamischen Ansicht verbirgt sich eine speziell für diesen Ableger eingeführte Kameraperspektive die dem Kämpfer im wahrsten Sinne über die Schulter guckt. Die Kampfanfrage ermöglicht Spielern die mit euch entweder lokal oder über das Internet verbunden sind jederzeit selbst in die Kampfserie einzugreifen und euch auf Herz und Nieren zu prüfen. Weiter bietet euch das Spiel auch die Möglichkeit einfach im Versus-Modus nach Lust und Laune und frei vom Überlebensdruck des Hauptmodus Backensolos zu verteilen.
Abschließend bleibt zu sagen, dass das Gesamtpacket aus der bekannten, erfolgreichen Optik und Spielbarkeit auch unterwegs Spaß macht. Dass das Ganze dann auch noch in einer vollkommen neuen Dimension auf einem Handheld funktioniert, ist schlichtweg geil!
gamezone


__________________________________________________ _________________________________________________


Nr. 19
Tactics Ogre: Let Us Cling Together

http://static1.fore.4pcdn.de/premium/Screenshots/99/fc/2135763-vollbild.jpg


System: PSP
Genre: Rollenspiel
Entwickler: Square Enix
Publisher: Square Enix
Release: 01.04.2011


An das mittlerweile über 15 Jahre alte Tactics Ogre werden sich hierzulande wohl nur Importspieler erinnern. Erschienen das SNES-Original und die ein Jahr spätere Saturn-Umsetzung noch exklusiv in Japan, schaffte es das PSone-Remake Ende der 90er immerhin bis nach Amerika. Mit der PSP-Neuauflage kommt jetzt auch Europa in den Genuss des als Vorlage für Final Fantasy Tactics geltenden Strategieklassikers.
Im kriegsgebeutelten Fantasyreich Valeria sinnen drei Jugendliche auf Rache an den Brandschatzern ihres Heimatdorfs. Dabei finden sie nicht nur schnell Unterstützung, sondern ziehen auch immer stärker die Aufmerksamkeit unterschiedlicher Interessensgemeinschaften auf sich und schon bald tobt ein regelrechter Bürgerkrieg zwischen verfeindeten Königreichen, Widerstandsbewegungen und ausländischen Mächten, an dem man maßgeblich beteiligt ist.

Der über einen moralischen Gesinnungstest erstellte Anführer des Vergeltungstrios wird verehrt, gefeiert, gejagt, verleumdet und verächtet. Man wird in Machtkämpfe und Intrigen verstrickt, schwerer Kriegsverbrechen bezichtigt, von Freunden verraten und von Feinden missbraucht, klar geglaubte Fronten verschwimmen, Überzeugungen geraten ins Wanken und selbst Familienbande drohen zu zerreißen. Dennoch ist man den Wirren des Schicksals nicht wahllos ausgeliefert. Durch persönliche Entscheidungen kann man den Verlauf des Rachefeldzugs maßgeblich beeinflussen.
Trotz seines Alters hat Tactics Ogre kaum an Faszination verloren. Der epische Feldzug mit all seinen Facetten und Verzweigungen um Rache, Macht, Verrat und Freundschaft fesselt ambitionierte Hobbygeneräle wochenlang an die PSP.
4Players


__________________________________________________ _________________________________________________

Nr. 20
The Legend of Zelda: Ocarina of Time 3D

http://static3.fore.4pcdn.de/premium/Screenshots/8a/2b/2216333-medium.jpg


System: 3DS
Genre: Action-Adventure
Entwickler: Nintendo
Publisher: Nintendo
Release: 17.6.2011


Die weisen Bäume sterben, die alten Könige stürzen und das Unheil schwebt bereits über dem Land. Aber wenn das Kind im Manne noch lacht und kämpft, besteht doch Hoffnung - also ran an die Gefahr, die Prinzessin und den Ruhm! Auch wenn der kleine Link in Zipfelmütze und Strumpfhosen wenig Furcht erregend aussieht, kann er mit seiner Tapferkeit den größten Schergen trotzen. Für den 3DS hat Nintendo sein bestes Abenteuer neu aufgelegt.

Wann ist ein Mann...
…eigentlich ein Mann? Diese Frage stellt sich einer Rasse nicht älter werdender Kinder natürlich nicht à la Grönemeyer. Aber der tapfere Link wächst ja lediglich bei den ewig jungen Kokirir auf und wird im Laufe seines Abenteuers wenigstens eine Antwort darauf finden, wenn er durch Wälder, Wüsten, Vulkane und Labyrinthe zieht. Darunter eine recht dynamische: Er darf irgendwann zwischen der Zeit als Kind und als Mann wechseln, kann auf Knopfdruck einfach sieben Jahre überspringen, um endlich auf einem edlen Ross reiten und mit einem Bogen schießen zu können.
Als Mann ist Link nicht nur schneller und tödlicher: Er kann auch andere Items oder sogar Pflanzen benutzen, die er als Kind ausgesät hat – wie klasse ist das denn? Das hat sich 1998 die ganze begeisterte Spielewelt gefragt, als Ocarina of Time nicht nur in der Art des Geschichtenerzählens, sondern im Dungeondesign, der musikalischen Komposition und weiteren Bereichen qualitativ Zeichen setzte: Zelda erstmals in 3D, fixierte Kamera auf Feinde, Lieder als aktive Zauber, clevere Labyrinthrätsel, Tag- und Nachtwechsel mit stärkeren Feinden. Wahrscheinlich haben deshalb so viele Männer das Kind in sich entdeckt. Und das N64.
Dieses Abenteuer muss man kennen – als Zocker, als Entwickler, als Hersteller. Nicht, weil es im internationalen Schnitt mit 97% das statistisch beste Spiel aller Zeiten ist. Sondern weil Nintendo hinsichtlich Dungeondesign, Belohnungskultur und Musikintegration bereits vor dreizehn Jahren auf dem N64 qualitative Maßstäbe setzen konnte. Und die gelten bis heute oder sind gar unerreicht. So manches ausgewachsene Rollenspiel mit kilometerlangweiligen Labyrinthen, schnöden Rätseln und einfallslosen Kämpfen kann sich da eine dicke Scheibe abschneiden. Obwohl es damals bereits der fünfte Teil war, ist es auch innerhalb der ruhmreichen Reihe bis heute das Prägende.
4Players


__________________________________________________ _________________________________________________

Nr. 21
The Legend of Heroes: Trails in the Skyhttp://static1.fore.4pcdn.de/premium/Screenshots/5f/19/2290377-medium.jpg


System: PSP
Genre: Rollenspiel
Entwickler: Falcom
Publisher: Ghostlight
Release: 4.11.2011

Die bereits seit den frühen 90er Jahren existierende, aus Dragon Slayer hervorgegangene Legend of Heroes-Reihe kennen hierzulande wohl nur Import-Fans. Trails in the Sky ist der erste Ableger, der es offiziell bis nach Europa geschafft hat - wenn auch erst stolze sechs Jahre nach seiner Veröffentlichung in Japan.
Trails in the Sky ist der erste Teil einer Trilogie, die in Japan längst abgeschlossen wurde und Abenteurer ins Fantasyreich Zemuria entführt. Dort tobte vor einigen Jahr ein Krieg zwischen dem Königreich Liberl und dem Erebonischen Imperium. Zeit, den aktuellen Frieden zu genießen, gibt es für die beiden jugendlichen protagonisten Estelle und Joshua allerdings nicht. Denn seit Kurzem gehören sie wie ihr Vater Cassius der so genannten Bracer-Gilde an, eine Organisation, die sich überregional um die Sorgen und Nöte der Einwohner kümmert.
Während sich Estelle und Joshua ihre Sporen erst noch verdienen müssen, ist Cassius längst ein über die Grenzen ihres verschlafenen Heimatstädtchens hinaus bekannter und gefeierter Held. Doch eines Tages verschwindet er spurlos und hinterlässt viele offene Fragen. Klar, dass Tochter Estelle und Adoptivsohn Joshua der Sache nachgehen und nebenbei ihre Bracer-Karriere vorantreiben - nicht ahnend, in was sie sich da eigentlich verstricken...

Man bekommt jedoch ein ungemein charmantes und motivierendes Abenteuer, das vor allem im letzten Drittel deutlich Fahrt aufnimmt und gekonnt überrascht, auch wenn ein PSP-Abschluss der Trilogie leider in den Sternen steht.
4Players


__________________________________________________ _________________________________________________


Nr. 22
Super Mario 3D Land

http://img.gamezone-media.de/dl/s/_xl_/3DS/50_3DS_Super Mario 3D Land_Screenshots_(61).jpg


System: 3DS
Genre: Jump&Run
Entwickler: Nintendo
Publisher: Nintendo
Release: 18.11.2011


Serienkenner bekommen in Marios Debüt auf dem Nintendo 3DS ein tolles Spiel serviert. Der 3D-Effekt hilft bei kleineren Kamera-Macken, die Mario-typischen Levels strotzen nur so vor Retro-Flair. Allezu anspruchsvoll ist Super Mario 3D Land allerdings nicht. Nach dem ersten Durchgang warten glücklicherweise nochmals acht Spezialwelten auf euch, die selbst Profis ordentlich fordern. Die Super Mario 3D Land-Levels sind bunt und spaßig.

Nur fokussiert auf bewährte Eigenmarken und die Neuauflage vergangener Abenteuer eben dieser ließen anzweifeln, ob es irgendwann noch eigens für den Handheld produzierte Abenteuer der hauseigenen Figuren geben wird. Mit Super Mario 3D Land geht Nintendo diesem Eindruck allerdings vehement entgegen und zeigt, dass man zu mehr als nur 3D-Aufgüsse abzuliefern in der Lage ist. Mario meistert sein erstes 3DS-Abenteuer mit Bestnoten, da er auf ein makelloses Technik-Gerüst aufbauend den Spieler fesseln und begeistern kann. Hier und da eine Prise Retro sowie Innovation im Bezug auf Mario und seine Gegenüber stehen dem Titel mehr als nur gut zu Gesicht. Sonderlob verdient die Level-Bandbreite die dem Spieler keine Architektur zweimal vorsetzt und mit viel Herzblut umgesetzt ist. Dennoch verschenkt Nintendo bei den Endbossen zu viel Potenzial und liefert im Vergleich zu den normalen Levels ideenlose Standardware statt epische Auseinandersetzungen zu bieten. Dennoch bleibt Mario ein wundervolles Jump’n’Run für alle gegenwärtigen und potenziellen 3DS-Besitzer das uns jedoch sehnsüchtig auf ein Mario Galaxy in 3D warten lässt.
VGZ, gamezone


__________________________________________________ _________________________________________________


Nr. 23
Professor Layton und der Ruf des Phantoms
http://img.gamezone-media.de/dl/s/_... und der Ruf des Phantoms_Screenshot_(22).jpg

System: DS
Genre: Adventure / Puzzle
Entwickler: Level 5
Publisher: Nintendo
Release: 25.11.2011

Auch die vierte Episode der beliebten Professor Layton-Serie bietet tolle Rätsel und eine spannende Story.
Während des Tests zu Professor Layton und der Ruf des Phantoms rauchten unsere Köpfe. Denn die knapp 180 Rätsel im Nintendo DS-Spiel sind gewohnt grandios designt und knackig. Ob ihr nun mathematische Probleme behandelt, Kugeln durch Labyrinthe bugsiert, Maschinen repariert oder Kisten umschichtet - jedes Rätsel fordert euch aufs Neue. Spannend ist auch die Story, die viele Wendungen bietet. Im Vergleich zu den letzten beiden Layton-Episoden ist die Auflösung der Geschichte allerdings nicht ganz so überraschend.
Auch die wunderhübsche Präsentation überzeugte uns im Test von Professor Layton und der Ruf des Phantoms. Dass schöne Grafik weder 3D-Schnickschnack noch Hightech-Effekte benötigt, beweist das DS-Spiel eindrucksvoll. Die Musikuntermalung passt ebenfalls prima zum Geschehen: Mal lauscht ihr ruhigen Klängen, mal dreht der Soundtrack auf, um eine actionreiche Szene zu unterstreichen.

Der Ruf des Phantoms beweist wieder einmal, wie viel Spaß in einer Rätselsammlung stecken kann, wenn man sie richtig verpackt: Das verschlafene Dörfchen Misthallery ist nicht so interessant geraten wie das Steampunk-London in Teil 3, doch auch hier haben die Ermittlungen mich schnell in ihren Bann gezogen. Das Abenteuer bietet viele skurrile, hübsch gezeichnete Charaktere, eine professionelle Synchro und die serientypischen obskuren Story-Wendungen. Besonders gut gefallen hat mir, dass ich noch öfter um die Ecke denken und die Aufgabenstellungen ganz genau unter die Lupe nehmen musste.
VGZ, 4Players, gamezone


__________________________________________________ _________________________________________________


Nr. 24
Mario Kart 7
9_3DS_Mario_Kart_7_Screenshot__16_.jpg



System: 3DS
Genre: Rennspiel / Fun Racer
Entwickler: Nintendo
Publisher: Nintendo
Release: 02.12.2011

Nicht, dass wir an der spielerischen Qualität von Mario Kart 7 ernsthaft gezweifelt hätten – aber es ist gut zu wissen, dass es die Entwickler von Nintendo immer noch drauf haben, einen neuen Ableger der Spaßflitzer-Serie zu erschaffen. An allen Ecken und Enden findet man zahllose Details, die von großer Sorgfalt bei der Programmierung zeugen. Da ist einerseits die neue Cockpit-Ansicht zu nennen, die – verbunden mit der Bewegungssteuerung – für neue Akzente sorgt. Andererseits hält Nintendo am grundsätzlichen Gameplay fest und ergänzt es lediglich durch neue Fahrer, Pisten und Items.
Statt großer Innovationen setzt Nintendo bei Mario Kart 7 auf viele kleine Versserungen im Detail. Der Onlinemodus ist dabei das Prunkstück des Spiels: So vielfältig und funktionell haben wir die Rennspielserie noch nicht erlebt, gerade wenn man bedenkt, dass der neueste Teil für eine Mobilkonsole erhältlich ist. Besonders klasse gefällt uns die Gründung von Gruppen.

Mario Kart ist ein Fun-Racer-Überflieger und das ist diesmal sogar wörtlich zu nehmen. Durch die kleinen aber feinen Innovationen hat man es geschafft ein an sich schon sehr komplettes Gameplay nochmal zu verfeinern und um ein paar Facetten zu bereichern. Dabei fällt es uns jedoch schwer ein Feature herauszupicken um die Entwicklung des Spiels zu verdeutlichen. Vielmehr ist es das Zusammenspiel aus den neuen technischen Möglichkeiten und den Ergänzungen im Hinblick auf Strecken, Items und Anbauteile und der damit verbundene taktische Tiefgang. Am meisten jedoch hat uns der Online-Modus gezeigt, dass mit Mario Kart 7 ein richtiges Schwergewicht für den 3DS erschienen ist. Nachdem Features wie Streetpass oder sonstige Spielereien bei uns einfach nicht im Alltag funktionieren, zeigt der Online-Modus mit schnellen Verbindungen, tollem Matchmaking und einem irrwitzigen Suchtpotenzial, wo wir uns den 3DS in der Zukunft vorstellen dürfen. Alles in allem ist Mario Kart 7 ein absoluter Pflichttitel für jeden 3DS-Besitzer. Zum Glück ist Weihnachten ja nicht mehr weit weg.
VGZ, gamezone
 
Zuletzt bearbeitet:

meisternintendo

Senior Community Officer
Teammitglied
Damit ist die Wahl eröffnet. Kommentare und Kritik sind natürlich erlaubt.

Danke an alle Teilnehmer
 
Zuletzt bearbeitet:

Khaos-Prinz

Bekanntes Gesicht
Konsole:

1. Skyrim
2. Call of Duty Modern Warfare 3
3. Gears of War 3

Handheld:

1. Dissidia: Duodecim

Download:

Stacking
Planzen vs. Zombies
 
Zuletzt bearbeitet:

Tingle

Bekanntes Gesicht
Beim Lesen dieses Threads is mir aufgefallen, dass ich mir dieses Jahr kein einziges Spiel gekauft hab :B
Ok, Zelda SS liegt schon seit November daheim rum und wird an Weihnachten mal angespielt, aber ansonsten hab ich eigentlich nur in der ersten Jahreshälfte die Prime-Trilogie durchgespielt und auf dem DS das ganze Jahr schon Pokémon Heartgold...
 
H

Herr-Semmelknoedel

Gast
Konsole
1. Mortal Kombat
2. Skyrim
3. Portal 2

Handheld
Super Street Fighter 4 3D Edition

Download

Street Fighter 3 3rd Strike Online Edition

DLC (ich weiß, das ist nicht gelistet, aber ich will es los werden, vielleicht lässt ja meister noch ne DLC Spate nachreichen, das kann man immerhin auch gut werten)
Street Fighter 4 Arcade Edition

Man merkt: ich bin auf den Prügelspiel tripp gekommen :X
 

meisternintendo

Senior Community Officer
Teammitglied
hm, ich tu mich verdammt schwer, die 3 Spiele auszuwählen :B

deshalb gibt's jetzt erstmal pro Kategorie eine Nennung von mir und die anderen 2 Spiele werden nachgereicht

Heimkonsolen:


-Xenoblade Chronicles (mein ununmstrittenes Spiel des Jahres; so muss sich ein Videospiel im Jahr 2011 anfühlen; einfach in allen Belangen ein Meisterwerk :X)

Edit: + Rayman Origins
+ Zelda Skyward Sword


Handheld:


Würde zwar gerne Ocarina of Time sagen, aber da es sich dabei nur um ein Remake handelt, soll ein "neues" Spiel seine Chance bekommen. Und zwar:

-Ghost Trick




Arcade:

-Stacking :X
 
Zuletzt bearbeitet:

Crystalchild

Bekanntes Gesicht
Da ich in den wenigen Tagen bis Neujahr noch so einiges spielen muss und werde, kommen meine Vote's erst kurz vor Schluss, es wäre gewissen Titeln gegenüber nämlich verdammt unfair, sie nicht zu berücksichtigen. =)
 
Zuletzt bearbeitet:
P

Proble

Gast
Konsole


  1. Skyrim
  2. L.A. Noire
  3. Crysis 2


Arcade



  1. Beyond Good & Evil HD






Greetz Proble
 
Zuletzt bearbeitet:

LOX-TT

Senior Community Officer
Teammitglied
Konsole:

Uncharted 3: Drake's Deception
Assassin's Creed: Revelations
Driver: San Francisco

Handheld:

Mario Kart 7

PSN:

Crysis 1
 

Underclass-Hero

Bekanntes Gesicht
Hm, diese Wahl ist schwachsinn, wie ich jetzt erkennen muss.
An der Wahl nehmen zu mindestens 80% reine play3er teil, X-Box 360 und Wii haben keine Chance.
Uncharted 3: Drake's Deception hat bereits so gut wie gewonnen.
Ich wäre ja dafür (durch diese unfaire Situation) einen 2. Sieger unter Multiplattform-Titeln zu ernennen.
Und/oder die Sieger zusätzlich auf der jeweiligen Plattform zu ernennen.

Wie dem auch sei:

Heimkonsole:
Driver: San Francisco
L.A. Noire
Gears of War 3

Handheld:
The Legend of Zelda: Ocarina of Time 3D

Download:
Sega Rally Online Arcade
 

Khaos-Prinz

Bekanntes Gesicht
Was gab es eigentlich für 'heftige Kritik' an der Wahl? :O
Ich glaube damit meinte er die berechtigte Kritik an der Vorauswahl der Spiele. Bei beiden letzten Wahlen, welche zwar optisch sehr schön waren, wurden immer richtig geile spiele vergessen oder unter dem Deckmantel derf zu schlechten Bewertungen nicht berücksichtigt. Wäre das auch dieses Mal der Fall gewesen hätte ich wieder boykottiert. Bei solch einer Aufzählung KZ3, MSA, MW3, BF3 usw nicht aufzuzählen wäre Irrsinn. zum glück hat man ja diesmal freie Wahl.
 

meisternintendo

Senior Community Officer
Teammitglied
Hm, diese Wahl ist schwachsinn, wie ich jetzt erkennen muss.
An der Wahl nehmen zu mindestens 80% reine play3er teil, X-Box 360 und Wii haben keine Chance.
Uncharted 3: Drake's Deception hat bereits so gut wie gewonnen.
Ich wäre ja dafür (durch diese unfaire Situation) einen 2. Sieger unter Multiplattform-Titeln zu ernennen.
Und/oder die Sieger zusätzlich auf der jeweiligen Plattform zu ernennen.
Vorraussetzung dafür ist, dass sehr viele Leute an der Wahl teilnehmen, was ich leider bezweifle.
 

JAD

Bekanntes Gesicht
Download:
Sega Rally Online Arcade

Das soll ein Witz sein oder?

Wie dem auch sei... ich werde wie immer an der Wahl nicht teilnehmen... besonders in einem Jahr wie diesem in dem es SO viele ausgezeichnete Titel gab wie imho lange nicht mehr. Sich da für lediglich 3 Titel zu entscheiden würde mir ausserordentlich schwer fallen.
 

andypanther

Bekanntes Gesicht
Das ist nicht leicht... Konsolenspiele hab ich nur wenige gezockt, unter anderem auch weil meine Xbox nicht mehr funktioniert. Später holte ich mir zwar eine Wii, aber das war erst gegen Ende des Jahres. Daher lass ich das mit den Konsolengames mal aus.

Handheld: Pokémon Schwarz/Weiss

Download: Minecraft (DAS Spiel des Jahres, wundert mich dass das noch nicht genannt wurde. Oder muss es Konsolendownload sein?)
 

Underclass-Hero

Bekanntes Gesicht
Das soll ein Witz sein oder?

Was willst du eigentlich?
Ich kauf nicht jeden scheiß Titel, der als Deal angeboten wird.
Das ist nunmal das einzigste XBLA-Spiel, das ich besitze und gespielt habe, was 2011 erschienen ist.

Wie dem auch sei... ich werde wie immer an der Wahl nicht teilnehmen... besonders in einem Jahr wie diesem in dem es SO viele ausgezeichnete Titel gab wie imho lange nicht mehr. Sich da für lediglich 3 Titel zu entscheiden würde mir ausserordentlich schwer fallen.

Ja super, als wenn es nicht schon beschissen genug für die X-Boxler hier aussieht, musst du auch noch mit so einer Begründung aussetzen...
 

Khaos-Prinz

Bekanntes Gesicht
Ja super, als wenn es nicht schon beschissen genug für die X-Boxler hier aussieht, musst du auch noch mit so einer Begründung aussetzen...
Warum schimpfst du denn überhaupt so. Der einzige X-Box titel der es dieses Jahr verdient hätte ist GoW3. Maximal noch Forza, aber das finde ich selber nicht reizvoll. Alle anderen geilen Spiele sind Multiplattformer.
Von daher ist doch fast alles offen. Außerdem ist für dich selbst auch ein Multi-titel der Goty ;)
 
Oben