[PS4] Uncharted 4: A Thief's End

Revolvermeister

Bekanntes Gesicht
Das erste was man macht, sobald man eine neue Konsole oder ein neues Spiel hat? Einstellungen/Optionen anschauen und gegenebenfalls umstellen, ändern!!!!
Hab ich ja (gleich als erstes), aber das ist so verdammt viel! :B
Und was zum Geier soll Barrierefreiheit sein? Darunter konnte ich mir echt gar nichts vorstellen (und das ist immer noch so), deswegen hab ich den Unterpunkt getrost ignoriert. %)
Klang nach irgendwelchem Social-Media-Vernetzungskram.
 

T-Bow

Bekanntes Gesicht
Hab ich ja (gleich als erstes), aber das ist so verdammt viel! :B
Und was zum Geier soll Barrierefreiheit sein? Darunter konnte ich mir echt gar nichts vorstellen (und das ist immer noch so), deswegen hab ich den Unterpunkt getrost ignoriert. %)
Klang nach irgendwelchem Social-Media-Vernetzungskram.
Hat rein gar nichts mit Social Media zu tun.

Zugegeben, "Barrierefreiheit" hört sich wie eine Behinderungshilfe an.. und isses auch wohl indirekt. Dort man kann man beispielsweise einstellen, den Text etwas dicker oder auch größer anzeigen zu lassen oder den Kontrast zu ändern für eine bessere Lesbarkeit. Zoom aktivieren (PS-Taste + Viereck) oder eben die Tastenbelegung, welche man im Schnellmenü jederzeit de/aktivieren kann. Die Geschwindigkeit des automatischen Blättern des Textes kann man auch ändern.

Finde z.B. den Fettdruck und Kontrast sehr nützlich. Bei der Vita kann man das übrigens auch alles einstellen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Skeletulor64

Bekanntes Gesicht
Mir sind noch zwei weitere positive Punkte, als gäbe es nicht schon genug, zu Uncharted 4 eingefallen.

[...]
Spoiler:
Habe mir die letzte Stunde noch einmal angesehen und bin wirklich erstaunt, wie gut es tatsächlich ist. Man könnte jetzt durchaus kritisieren, dass es ein Happy End ist, allerdings möchte ich genau das bei Uncharted. Einfach ein schnulziges Ende mit Nathan und Elena, die mit ihrer Tocher Cassie und Vicky, die Hündin, auf einer einsamen Insel leben. Die Handlung der ganzen Charaktere kommt zu einem einzigen großen Ende. Bis auf ganz wenige Ausnahmen, ist alles geklärt und man verpasst der Geschichte einen krönenden Abschluss. Das ist einfach so perfekt gemacht, dass ich jetzt schon wieder ins Schwärmen gerate.

Seh ich ganz genauso.
Spoiler:
Ist ein sehr gelungenes Ende. Heute Mittag hat's mich aber auch wieder ein bisschen sentimental gestimmt. Einfach zu schade, dass es das war mit Nathan Drake und der ganzen Sippe. Geniale Reihe! :|


Extrem schwer ist von Anfang an freigeschaltet, fyi ;) Ist nur sinnlos ausgegraut. Sinnlos, weil man es trotzdem auswählen kann.

Das war auch ein Riesenwitz, denn ich wollte direkt auf "Extrem Schwierig" starten. Bin eiskalt drauf reingefallen. :S
 

Revolvermeister

Bekanntes Gesicht
[Teil 3] ist mir leider nicht mehr so prominent im Gedächtnis. - Ja, ja Revolvermeister, bestrafe mich nur dafür.
Werd nicht albern. Ich bin mir doch bestens darüber im Klaren, dass ich in der Minderheit bin und die meisten den grandiosen zweiten Teil den unterschätzten dritten den Vorrang geben. %)

Ich muss übrigens an dieser Stelle mal bei Teil 4 den Blick fürs Detail bei der Übersetzung loben (die war natürlich schon immer auf höchstem Niveau). Stichwort: Drakes Deception. Kommt man in Madagaskar an einem bestimmten Brunnen vorbei, kichert Sam etwas davon, dass das ein „langer, harter Weg“ wird, woraufhin Nate meint, er würde Sully den Witz klauen.
Wir erinnern uns: in Uncharted 3 war man in Yemen ebenfalls bei einem Brunnen, woraufhin Sully seinerzeit sagte: „Das wird ein langer, harter Weg“ (woraufhin Nate die Doppeldeutigkeit anspricht: etwas wird lang und hart). Wirklich toll, dass man das noch im Hinterkopf hatte! :X
Auch wenn in Teil 4 natürlich Sams Satz im Deutschen eher schlecht als Recht passt, im Vergleich zum Englischen „Well, well, well“. Aber das hätte man ja zu Zeiten des dritten Teils nicht ahnen können und da war das 'ne super Alternative zum nicht übertragbaren Gag im Original. ;-D
 

LOX-TT

Senior Community Officer
Teammitglied
Standalone DLC mit Sam Drake in Arbeit?
play3.de schrieb:
Die Entwickler von Naughty Dog haben offenbar nicht die Absicht, ihr Action-Adventure „Uncharted 4: A Thief’s End“ schon bald auf das Abstellgleis zu befördern. Erst gestern wurde der neue Koop-Survival-Modus vorgestellt, der im Dezember veröffentlicht werden soll und dabei soll es offenbar nicht bleiben.


Aktuellen Berichten zufolge soll sich auch noch ein neuer Story-DLC für „Uncharted 4“ in Entwicklung befinden, der im Rahmen des PlayStation Experience-Events Anfang Dezember dieses Jahres enthüllt werden soll. Die Meldung stammt von der recht unbekannten Seite Jaffameister, dort will man geleakte Informationen in die Hände bekommen haben, laut denen ein Singleplayer-DLC enthüllt werden soll, der Nathan Drakes Bruder Samuel in den Mittelpunkt stellt.

Uncharted 4: Standalone-Story-DLC zu Sam in Arbeit?

Dem Bericht zufolge werden auch wieder die beiden Darsteller und Synchronsprecher Troy Baker und Nolan North ihre jeweiligen Rollen als Samuel und Nathan Drake übernehmen. Es soll sich weiterhin um einen Standalone-DLC handeln, für den das Hauptspiel „Uncharted 4“ nicht erforderlich ist. Der Umfang soll größer sein als der von „The Last of Us: Left Behind“. Die Veröffentlichung soll im ersten Quartal 2017 erfolgen.

Weder Sony noch Naughty Dog haben das Gerücht bisher kommentiert. Auch wenn ein Singleplayer-DLC zu Sam durchaus sinnvoll erscheint, so sollte die Meldung als Gerücht angesehen werden, bis die offizielle Ankündigung erfolgt. In weniger als zwei Wochen dürften die Details ans Tageslicht gefördert werden. Erst gestern Abend wurde der neue „Überleben“-Modus für „Uncharted 4“ angekündigt. Es handelt sich um einen Horde-Modus, in dem bis zu drei Spieler kooperativ gegen immer stärker werdende Wellen von Gegnern antreten müssen. Details zu dem neuen Survival-Koop-Modus erfahrt ihr hier.
92xkyiqq.jpg
 

LOX-TT

Senior Community Officer
Teammitglied
Classic-Mode erhält Einzug beim Uncharted 4 Multiplayer

play3.de schrieb:
Wie die Entwickler von Naughty Dog bekannt gaben, wird der Classic-Modus in der Beta-Playlist von „Uncharted 4: A Thief’s End“ ein Comeback feiern.

Die Freischaltung erfolgt laut offiziellen Angaben bereits am morgigen Freitag, den 5. Mai. Mit dem klassischen Spielmodus sollen Spielerfahrungen geboten werden, wie sie die meisten unter euch aus „Uncharted 2“ oder „Uncharted 3“ kennen. So wurden beispielsweise das Radar, die Sidekicks oder die mystischen Relikte entfernt.

Den Multiplayer von Uncharted 2 fand ich damals richtig cool, wenn der so wird, werde ich wohl mal in den MP reinschauen :)
 

LOX-TT

Senior Community Officer
Teammitglied
Multiplayer-Update bringt die Skins aus Lost Legacy in den Multiplayer; gemeinsame MP-Community mit dem StandAlone-Ableger

play3.de schrieb:
Mit neuen Inhalten für den „Uncharted 4“-Multiplayer wollen Sony und Naughty Dog offenbar auf die Veröffentlichung von „Uncharted: The Lost Legacy“ aufmerksam machen. Das neue Inhalts-Update bringt neue „Uncharted: The Lost Legacy“ Character-Skins, einen neuen spielbaren Charakter und die Survival Arena als einen neuen kooperativen Herausforderungsmodus mit sich. Erscheinen soll das Multiplayer-Update für „Uncharted 4“ am 23. August 2017 passend zum gleichzeitigen Launch von „Uncharted: The Lost Legacy“.

Auf dem offiziellen PlayStation Blog heißt es dazu: „Zeitgleich mit Uncharted: The Lost Legacy erscheint am 23. August das Update, das neue Skins für Chloe und Nadine bereithält, deren Charaktermodelle und Outfits direkt von Uncharted: The Lost Legacy entlehnt wurden. Zudem bringen wir Asav, Uncharted: The Lost Legacy‘s Antagonist, als spielbaren Schurken-Charakter für Multiplayer und Survival, komplett mit seinen einzigartigen und bedrohlichen Kommentaren.“ Hier ein passender Trailer:

Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.


Bei der Survival Arena handelt es sich um eine neue Variante des kooperativen Survival-Modus, in dem über 100 Wellen an neuen Gegnertypen, neuen Belagerungszonen und neuen Wellen-Einstellungsmöglichkeiten auf die Spieler warten. Es werden tausende von potenziellen Begegnungskombinationen für bis zu drei Spieler geboten. In dem Modus können die Spieler Savage Starlight Skeleton Skins freischalten.

Uncharted 4 und The Lost Legacy mit vereintem Multiplayer

Das Update wird übrigens sowohl für „Uncharted 4“ als auch für „Uncharted: The Lost Legacy“ verfügbar sein, denn auch die kommende Standalone-Erweiterung gewährt vollen Zugriff auf den „Uncharted 4“-Multiplayer. Und auch die Multiplayer-Community beider Titel ist vereint.

Hätte natürlich auch in den Thread zu Lost Legacy gepasst, da es aber auch den Vorgänger betrifft, habe ich es mal hier rein gepackt.
 

T-Bow

Bekanntes Gesicht
Ich finde die künstliche Empörung darüber, allen voran in den Kommentarspalten deutscher Webseiten, witzig (lächerlich). Warum sollte Sony Heavy Rain, Horizon Zero Dawn und Days Gone für den PC veröffentlichen, aber dann keine weiteren Spiele? Ist doch sowas von klar, dass da noch viel mehr Spiele für den PC erscheinen werden.
 

Desardh

Senior Community Officer
Teammitglied
Ich finde die künstliche Empörung darüber, allen voran in den Kommentarspalten deutscher Webseiten, witzig (lächerlich). Warum sollte Sony Heavy Rain, Horizon Zero Dawn und Days Gone für den PC veröffentlichen, aber dann keine weiteren Spiele? Ist doch sowas von klar, dass da noch viel mehr Spiele für den PC erscheinen werden.

Wird sich darüber empört, dass die Spiele nun nicht mehr exklusiv auf den Sony-Konsolen sind oder wie?

Gut, das sind halt die typischen Fanboys, die keinen Plan haben, wie irgendetwas funktioniert und mental mit 14 hängen geblieben sind. Da hängt man dann emotional auch ein wenig zu sehr an einer Marke als dass man noch ordentlich nachdenkt.

Gerade bei Days Gone zeigt sich doch, dass schwache Verkäufe mit relativ wenig Aufwand auch stark in die Höhe getrieben werden können und damit die Wahrscheinlichkeit für einen Nachfolger erhöhen. Und da PC-Spieler ohnehin eine andere Zielgruppe sind und keine direkte Konkurrenz zum Konsolengeschäft darstellen wie ein direkter Konkurrent (Microsoft, Nintendo), hat da ja auch niemand was verloren und alle gewinnen.
 

Kraxe

Bekanntes Gesicht
Bin gespannt wie sich das entwickeln wird. Immerhin werden PC Spieler mehr PS Marken verlangen. Andere Spieler wiederum werden sich fragen warum eine PS kaufen.

Gehe aber davon aus, dass die Spiele zeitexklusiv auf Konsolen vorerst bleiben.

Zum beispiel Horizon 2 erscheint Ende 2021 und auf PC irgendwann 2023. Nur so als Beispiel. Vielleicht auch schon ein Jahr früher.
 

LouisLoiselle

Bekanntes Gesicht
Bin gespannt wie sich das entwickeln wird. Immerhin werden PC Spieler mehr PS Marken verlangen.
"Verlangen" können die gar nichts. Höchstens darauf hoffen irgendwas zu bekommen.

Andere Spieler wiederum werden sich fragen warum eine PS kaufen.

Tja ich persönlich brauch auch noch keine. Einerseits, ich schau mal was da in den nächsten Monaten so passiert und ob es wirklich ne Chance für PC-Versionen gibt. Dann brauch ich aber auch eine Konsole nicht unbedingt zum Start, wenn noch diverse Kinderkrankheiten vorhanden sind. Ich kann auch auf die erste "Slim" warten.
Und letzten Endes würde ich ja zur Zeit nicht mal eine kriegen, wenn ich eine wollte :B
 

paul23

Bekanntes Gesicht
Ist doch klar dass man seine Produkte einem möglichst großen Publikum zugänglich machen möchte. Hab da kein Problem mit.
 
Oben