[PS4] Final Fantasy VII Remake!

hoetel

Erfahrener Benutzer
Final Fantasy VII Remake!

Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.

OMG! :X:X:X:X

Als ich das gesehen habe wär mir fast mein iPad aus der Hand gefallen!
Ihr glaubt gar nicht wie ich mich hier freue.
Was haltet ihr davon? Abgesehen das wir alle wissen das es sich um eine Videospielperle vom Feinsten handelt!
 

Underclass-Hero

Bekanntes Gesicht
Infohäppchen:

Speaking to Japanese publication Dengeki (via a Siliconera translation), the Final Fantasy VII remake will be more than just a graphical upgrade. According to Nomura the classic JRPG has been “vastly evolved” and new story elements are being introduced by original writer, Kazushige Nojima. “I can’t share too much for now, but it won’t be a simple remake,” said Nomura. “If we were to simply just make the graphics look pretty for the new generation consoles, I don’t think it could surpass the original version. If that’s what you wanted, I think it’d be enough to just play the original International version on PlayStation 4, and it would be satisfying enough.”
“We’ve yet to show any screenshots from the game, but it has vastly evolved, so please look forward to it,” he continued. “Again, this time, since the story is being handled by Nojima, that also means that there will be more work added to it, so please look forward to that as well.”
Nomura added that more info will be shared on the Final Fantasy remake this winter. “At the very least, I believe that we will announce the official title, but we’re currently thinking about how much other information we’ll reveal, too,” he said.
“I understand that many of you are waiting with great expectations, but we were finally able to announce it. It will be a little while longer until we can reveal more information, but we’re working hard to be able to meet your expectations. Please look forward to the next announcements.”
Final Fantasy VII hasn't been explicitly revealed for Xbox One, but the announcement did say that the remake is coming to "PlayStation 4 first". We're going to go ahead and presume it's coming to PC and Xbox One too, eventually.


Quelle: Final Fantasy VII Remake - “More Work” to be Added to Story - Xbox One, Xbox 360 News At XboxAchievements.com
 

LOX-TT

Senior Community Officer
Teammitglied
FF-Komponist Nobuo Uematsu nicht am Spiel beteiligt
play3.de schrieb:
In einem neuen Interview mit dem legendären Komponisten Nobuo Uematsu, der für die meisten Soundtracks des “Final Fantasy”-Universums bekannt ist und seit den Anfängen der Reihe mitwirkte, wurde sein Mitwirken in dem neuen “Final Fantasy VII Remake” erfragt.


In welchem Umfang wird Uematsu erneut für Soundtracks für ein Spiel zur Verfügung stehen, dessen Original er bereits mit einprägsamen und heute Kult gewordenen Melodien ausstattete. Seine Antwort: “Überhaupt nicht”. Die Antwort wird die Fans des Komponisten enttäuschen, macht aber insofern Sinn, als dass Square Enix bereits nach einem neuen Talent Ausschau hält, das seine Rolle übernehmen kann. Gründe für Uematsus Ablehnung sind nicht bekannt. Ebenso lässt sich die Frage stellen, ob nicht der Publisher selbst passend zum Remake einige Positionen der Original-Besetzung neu auflegen möchte.
 

LOX-TT

Senior Community Officer
Teammitglied
Gameplay Trailer von der PS Experiance

Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
 

Kraxe

Bekanntes Gesicht
Wie geil sieht das denn aus! :X Ich freu mich jetzt noch mehr drauf. Absolut genial was die Entwickler da aus dem Spiel rausgeholt haben. :X
 

Khaos-Prinz

Bekanntes Gesicht
Die Optik, diese Atmosphäre, da wurde glatt das Höschen nass. Und dann sehe ich die Kampfszenen und denke die wollen mich verarschen. Das sieht mir zu sehr nach dem Murks aus FFXIII aus.
Dann halt ohne mich. Wenn sie einen Klassiker versauen wollen, dann will ich das nicht auch noch unterstützen.
Sollten sie aber das originale Kampfsystem einbauen, dann würde ich mir extra dafür ne PS4 kaufen.
 
D

Dr-Semmelknoedel

Gast
Was zum Teufel ist mit Barret passiert? Ist das ein Paralel universum wo sie statt dem Blade bekommen haben :B ? Gehört Final Fantasy 7 jetzt auch Zum Marvel Cinematic Universe?

Na, spaß bei Seite: Ich bin alles andere als ein Final Fantasy fan, aber das hat mich doch tatsächlich überzeugt, liegt vielleicht auch daran, dass es diesmal einfach nicht kitschig aussieht oder die Figuren mal nicht schlimm verboyband wurden, das sieht echt mal cool aus, das Kampfsystem wirkt auch Actionlastig, hat aber auch die RPG typischen Optionen, mal sehen wie das laufen wird, also ich bin echt mal gespannt :top:
 

LOX-TT

Senior Community Officer
Teammitglied
Das neue Kampfsystem soll weiterhin Strategie bieten
play3.de schrieb:
Im Rahmen der PlayStation Experience hat Square Enix am gestrigen Abend einen ersten Gameplaytrailer zum Remake des Rollenspielklassikers “Final Fantasy VII” veröffentlicht. Mit diesem hat man auch einen ersten Blick auf das Kampfsystem gegeben, welches sich an die moderneren Ableger wie “Final Fantasy XV” orientiert und nicht dem klassischen rundenbasierten System treu bleibt. In einem aktuellen Interview hat sich nun Game Director Yoshinori Kitase zu Wort gemeldet.


Demnach habe sich in den vergangenen knapp 20 Jahren die Technik deutlich weiterentwickelt und die Spiele seien heutzutage näher an der Realität und Echtzeit-basiert. “Ich kann nicht sagen, dass das neue Spiel vollständig actionbasiert ist, aber es hat mehr von diesem Element und Echtzeit als das vorherige Spiel”, betont Kitase. So sei es weiterhin möglich Waffen, Fähigkeiten und Magie auszuwählen, was wiederum einen strategischen Plan von den Spielern erfordert. Man sei derzeit damit beschäftigt die Strategie und die Action auszubalancieren.


Obwohl man noch nicht alle Upgrade der PlayStation 4 nutzt, sei die Grafik bereits atemberaubend. So bemüht an sich auch darum Cloud, Tifa und Co in der Optik des Films “Advent Children” ins Spiel zu integrieren und sie in dem Echtzeitsystem einzubauen.
 

Ankylo

Bekanntes Gesicht
Das neue Kampfsystem soll weiterhin Strategie bieten

Leck mich doch am Arsch. Was soll der Mist? Fehlen nur noch Mikrotransaktionen und ein DLC und schon hat man es perfekt ins Jahr 2016 gebracht.

Warum vergewaltigt Square erneut das Franchise? Was war am alten, klassischen System so schlimm? Stimmt zu wenig Action. Da könnte ich kotzen. Wie kann man aus Rundenkämpfen bitteschön Echtzeitkämpfe machen?
 

Khaos-Prinz

Bekanntes Gesicht
Leck mich doch am Arsch. Was soll der Mist? Fehlen nur noch Mikrotransaktionen und ein DLC und schon hat man es perfekt ins Jahr 2016 gebracht.

Warum vergewaltigt Square erneut das Franchise? Was war am alten, klassischen System so schlimm? Stimmt zu wenig Action. Da könnte ich kotzen. Wie kann man aus Rundenkämpfen bitteschön Echtzeitkämpfe machen?
Square vergewaltigt Final Fantasy doch schon seit Jahren. Mich wundert inzwischen keine noch so bescheuerte Idee von diesen Dödeln.
 

waluigifan

Erfahrener Benutzer
Seitdem bekannt wurde, dass das Kampfsystem geändert werden würde, habe ich sofort das Interesse an diesem Müll verloren.
Schade um das Spiel. Da spiele ich doch lieber das Original mit - für heutige Verhältnisse - hässlicher Grafik.

Wenn sie unbedingt ihr komisches Action-Kampfsystem einbauen wollen, warum bauen sie nicht gleichzeitig auch für Nostalgiker das klassische Kampfsystem ein? Wenn man vor dem Spielstart z.B. eine Kampfsystemart wählen könnte, würde das schon reichen.
 

LOX-TT

Senior Community Officer
Teammitglied
Also bei mir ist es genau umgekehrt, dank dem Kampfsystem hab ich nun deutlisch mehr Interesse, was aber daran liegt, dass ich rundenbasierende Kämpfe einfach in 90% der Fälle öde finde.

Auch ein Grund, warum ich mit dem 10er nicht wirklich Spaß hatte (außer bei diesem "Aqua-Ball")
 

Kraxe

Bekanntes Gesicht
Bis auf deren überteuerten DLCs bin ich eigentlich ganz zufrieden mit Square Enix.

Nintendo, Square Enix und Level 5 mit Ni No Kuni II, sowie Yo-kai Watch gehören aktuell zu meinen Lieblingspublishern und -entwicklern. Mein persönliches magisches Triforce in der aktuellen Branche.
 

Khaos-Prinz

Bekanntes Gesicht
Also bei mir ist es genau umgekehrt, dank dem Kampfsystem hab ich nun deutlisch mehr Interesse, was aber daran liegt, dass ich rundenbasierende Kämpfe einfach in 90% der Fälle öde finde.

Auch ein Grund, warum ich mit dem 10er nicht wirklich Spaß hatte (außer bei diesem "Aqua-Ball")
Das ist sicherlich Geschmackssache, aber stelle dir mal vor die würden CoD Modern Warfare neu auflegen und daraus ein rundenbasiertes Spiel machen :B
 

LOX-TT

Senior Community Officer
Teammitglied
mit Sicherheit kommt es Retail, nur halt eventuell später. Episoden sind für mich keine Option und da JRPGs keine sonderlich hohe Priorität haben, kann ich gut warten
 

LOX-TT

Senior Community Officer
Teammitglied
ändert nix daran das es ganz sicher (später) Retail kommt. Siehe Resident Evil: Revelation 2 oder Life is Strange oder die ganzen Telltale Serien.
 

paul23

Bekanntes Gesicht
Naja das sind jetzt mal alles nur Annahmen.

Ich gehe jedenfalls weiterhin davon aus, dass das Spiel eine Retailfassung erhalten wird.
Vielleicht machen die es wie Capcom mit Revelations. Auf die Episodenform würde ich verzichten , und warten bis es alles zusammen Retail gibt. ( oder zumindest alles als Paket)

Edit: Drüber nachgedacht, ich glaube nicht an Download-Episoden. Eher wird es sowas wie FF13, eine Trilogie oder so.
 
Zuletzt bearbeitet:

LOX-TT

Senior Community Officer
Teammitglied
FF7 Remake auf unbestimmte Zeit in 2017 verschoben
play3.de schrieb:
Nachdem Square Enix erst kürzlich die Veröffentlichung des Rollenspiels „Final Fantasy 15“ verschoben hat, könnte nun auch das Remake von „Final Fantasy 7“ zum Opfer einer Verschiebung werden. Das aktuelle Gerücht besagt, dass das „Final Fantasy 7 Remake“ später als bisher angenommen in den Handel kommt. Das Gerücht basiert auf einer Info-Mail des Onlinehändlers Amazon, in der man auf eine Änderung des Veröffentlichungstermins aufmerksam macht.


„Der Veröffentlichungstermin für das gelistete Videospiel hat sich seitens des Publishers geändert. Und wir möchten auf Basis des neuen Veröffentlichungstermins eine neue Schätzung zur Auslieferung zur Verfügung stellen“, teilt Amazon mit. Aktuell wird der Platzhalter-Termin 29. Dezember 2017 kommuniziert, der vermuten lässt, dass der Titel irgendwann im nächsten Jahr veröffentlicht werden soll.


Laut einer früheren Release-Liste des Publishers sollte das Remake von „Final Fantasy 7“ bis März 2017 veröffentlicht werden. Offenbar hat Square Enix den Händlern inzwischen ein Termin-Update zukommen lassen. Offiziell bestätigt hat Square Enix die Verschiebung des „Final Fantasy VII Remake“ noch nicht. Klar wäre aber, dass zahlreiche Fans wohl auf das Remake warten, schließlich hatte das „Final Fantasy 7 Remake“ den erfolgreichsten Trailer bei der PlayStation Experience 2015.
 

Kraxe

Bekanntes Gesicht
Also ich erwarte das Remake sowieso erst im Herbst 2017, weil ich vorher noch mit dem HD-Remaster zu FF XII rechne.
 

LOX-TT

Senior Community Officer
Teammitglied
Kampfsystem wird actionlastig und bietet optionales Deckungssystem
play3.de schrieb:
Mit der aktuellen Ausgabe des japanischen Gaming-Magazins Famitsu wurde auch ein neues Interview mit dem Game Director Tetsuya Nomura veröffentlicht, der aktuell unter anderem am „Final Fantasy VII Remake“ arbeitet. Es wurden einige frische Details zum Gameplay des Remakes verraten. Im Speziellen hat er über die Kämpfe gesprochen.


Nomura erklärte, dass es eine Ungenauigkeit bei einer Übersetzung eines früheren Interviews gab, weshalb er nun verdeutlichte: „Die Kämpfe sind nicht befehlsbasiert, sie sind actionbasiert. Was das in Deckung gehen betrifft, es gibt bestimmte Positionen auf der Map, wo es möglich sein wird, aber das ist nicht zwingend erforderlich.“ Es ist demnach nur ein Beispiel für die Interaktionsmöglichkeiten mit der Welt.


Weiter sprach Nomura über den Kampf mit dem Guard Scorpion, bei dem es Zerstörungen der Spielumgebung geben soll. Zudem wird der Boss-Gegner neue Angriffe besitzen, welche im Original noch nicht enthalten waren, sodass der Kampf noch fordernder wird.
 

Herr-Semmelknoedel

Bekanntes Gesicht
Kampfsystem wird actionlastig und bietet optionales Deckungssystem

Square-Enix meine Damen und Herren, wissen am besten wie man die eigenen Fans enttäuscht.

Ich mein ich mochte FF15, aber bei einem Remake, vorallem bei dem beliebtesten Teil, sollte man am ende ja ein Produkt haben, welches dem Vorbild nahe kommt, sieht so aus als wäre denen die alten Fans mehr oder weniger egal, und suchen sich lieber bei der Jugend ein Publikum, dass nun mal mit Action Spielen aufgewachsen ist, damit diese auch mal "den Klassiker" gespielt haben, obwohl die am ende ein komplett anderes Spiel bekommen.
 

LOX-TT

Senior Community Officer
Teammitglied
Remake soll das Original übertreffen, sagen die Entwickler

play3.de schrieb:
Mittlerweile sind seit der offiziellen Ankündigung des „Final Fantasy VII“-Remake auf der E3 2015 fast drei Jahre ins Land gezogen.

Handfeste Details oder Impressionen sind abgesehen von ausgewählten Trailern weiterhin Mangelware. Wie sich einer aktuellen Stellenausschreibung von Square Enix entnehmen lässt, verfolgen die Verantwortlichen hinter dem Projekt große Pläne und haben sich nicht weniger als das Ziel, das Original-„Final Fantasy VII“ zu übertreffen, auf die Fahnen geschrieben.

Mit der besagten Stellenausschreibung begibt sich Square Enix auf die Suche nach einem „Battle Planner“ und möchte ein Projekt realisieren, das eine eigene Vision verfolgt und damit über ein klassisches Remake hinausgeht. Dies führt dazu, dass die Arbeiten am „Final Fantasy VII“-Remake komplizierter ausfallen, als es bei der Entwicklung eines komplett neuen Spiels der Fall sei.


Es geht um eine neue Vision des Abenteuers und gleichzeitig darum, den Fans die Elemente zu bieten, die die damalige „Final Fantasy VII“-Erfahrung ausmachten. Abschließend wird darauf hingewiesen, dass sich das Remake derzeit in der Vollproduktion befindet.


Irgendwie hab ich meine Zweifel, dass das Remake jemals fertig wird, ist doch schon ewig in Entwicklung, genauso wie das Resident Evil 2 Remake bei Capcom, da sieht es genauso aus.
 

paul23

Bekanntes Gesicht
Die Elemente bieten, die die damalige Erfahrung ausmachten? Dann müssen sie das Kampfsystem so lassen wie es war.
Nicht falsch verstehen, ich fand FF15 gar nicht so schlecht. Aber nach dem Spiel bezweifle ich dass sie überhaupt noch zur etwas großem fähig sind.
Ich bin erstmal skeptisch. Zumal die Entwicklung anscheinend nicht reibungslos verläuft.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben