Langsam reichts EA !

S

salvatore

Gast
Hi

Ich weiß nich wie es euch geht, aber langsam kotzt mich EA übelst an. Wenn das so weiter geht mit dieser enormen Ausbreitung des Konzerns, stehen ja bald nur noch EA-Titel in den Regalen der Verkäufer. Erst neulich haben die Anteile von Ubisoft gekauft und jetzt meinen sie auch noch, sie könnten sich mit riesigen Unternehmen wie Disney messen. Also für mich geht dieser Machtkampf zu weit. Oder was meint ihr dazu ?

MfG salvatore
 
D

DadaMan3

Gast
salvatore am 18.01.2005 16:01 schrieb:
Hi

Ich weiß nich wie es euch geht, aber langsam kotzt mich EA übelst an. Wenn das so weiter geht mit dieser enormen Ausbreitung des Konzerns, stehen ja bald nur noch EA-Titel in den Regalen der Verkäufer. Erst neulich haben die Anteile von Ubisoft gekauft und jetzt meinen sie auch noch, sie könnten sich mit riesigen Unternehmen wie Disney messen. Also für mich geht dieser Machtkampf zu weit. Oder was meint ihr dazu ?

MfG salvatore

Das muss ja nicht heißen das alle Titel im EA-Style sind die Entwickler werden hoffentlich ihre Freiheiten unter EA Leitung behalten!!

Es gibt ja auch noch R* Baby!!
 

Solid-Snake14

Bekanntes Gesicht
DadaMan3 am 19.01.2005 07:16 schrieb:
salvatore am 18.01.2005 16:01 schrieb:
Hi

Ich weiß nich wie es euch geht, aber langsam kotzt mich EA übelst an. Wenn das so weiter geht mit dieser enormen Ausbreitung des Konzerns, stehen ja bald nur noch EA-Titel in den Regalen der Verkäufer. Erst neulich haben die Anteile von Ubisoft gekauft und jetzt meinen sie auch noch, sie könnten sich mit riesigen Unternehmen wie Disney messen. Also für mich geht dieser Machtkampf zu weit. Oder was meint ihr dazu ?

MfG salvatore

Das muss ja nicht heißen das alle Titel im EA-Style sind die Entwickler werden hoffentlich ihre Freiheiten unter EA Leitung behalten!!

Es gibt ja auch noch R* Baby!!

Ich finds auch scheiße.
Wenn sie denn bloß Gute Spiele machen.
Medal of Honor RISING Sun hatte SCHEIß GRAFIK:
 
P

Pedaa

Gast
EA is inzwischen echt ekelhaft geworden :finger2:
Früher waren die eine meiner Lieblinge, doch inzischen kotzen die mich nur noch an!
Die kaufen alles auf, was es nur irgendwie zu kaufen gibt und holen sich alle Lizensen, die es auch nur irgend gibt, nur um anderen Firmen Erfolg zu hindern (die bessere Spiele), nur um dann wiederum diese aufgrund ihrer Einbußen durch fehlende Lizensen aufzukaufen und dann für ihre Zwecke zu verwenden (Zukunftsvision ^^)...

Inzischen ist ja wirklich jeder zweite erscheinende Titel aus EA-Händen!
Und die meisten davon sind qualitativ nicht grade das gelbe vom Ei...
Die verlassen sich inzwischen wirklich bloß noch auf ihre Millionen-Seller von Nachfolgern, die allesamt den größten Wert auf Quantität setzen und einmal im Jahr noch ein schöner neuer innovativer Titel, aber das wars dann auch...

Ich hab bei mir hinten aufm Monitor einen EA-Sticker vonner GC zu kleben...
Inzischen hab ich nen fettes kreuz drüber gemalt und unter das EA-Logo "sucks" geschrieben!

So muss das, und nich anders!
EA: Verreckt!!!!!!!
 
P

Pedaa

Gast
Muhahahaha, leichte Umsatzeinbußen für EA!!!!!
>>hier nachzulesen<<

Aber is ma echt schlimm, die sind ja sowas von arm, die haben letztes Jahr "NUR" 1,428 Milliarden US-Dollar eingenommen, man tun die mir leid...
Also bald liegen se da alle unter der Brücke...


EA!!!!!!! FUCKT UP IHR PENNER :finger2: :finger2: :finger2: :finger2:
 
A

Angel_of_Hell

Gast
Es tut mir leid das ich euch enttäuschen muss,liebe Golablisierungsgegner und alt 68er,aber leider läuft das in der freien Marktwirtschaft nunmal so.Also spart euch die tränen und akzeptiert es.Oder fahrt nach Kuba :p

mfg
 

foleykitano

Bekanntes Gesicht
salvatore am 18.01.2005 16:01 schrieb:
Hi

Ich weiß nich wie es euch geht, aber langsam kotzt mich EA übelst an. Wenn das so weiter geht mit dieser enormen Ausbreitung des Konzerns, stehen ja bald nur noch EA-Titel in den Regalen der Verkäufer. Erst neulich haben die Anteile von Ubisoft gekauft und jetzt meinen sie auch noch, sie könnten sich mit riesigen Unternehmen wie Disney messen. Also für mich geht dieser Machtkampf zu weit. Oder was meint ihr dazu ?

MfG salvatore

Stimmt, EA geht echt zu weit! Also wenn ihr mich fragt sind die größenwahnsinnig geworden! Welcher EA Titel der in der letzten Zeit erschien war gut? Früher waren sie die Referenz in Fußballspielen (FIFA). Seit es PRO EVOLUTION SOCCER gibt, liegen sie nur noch hinten. Die HERR DER RINGE Spiele waren.. naja.. langweilig! Ihre MADDEN FOOTBAL Reihe wird auch langsam von der Konkurrenz überholt. Die Rollenspiele die sie gemacht haben waren nie der Renner.. Wahrscheinlich kaufen sie bald Square/Enix um gute Rollenspiele zu machen, Konami für die Fußballspiele und noch Rockstar um die erfolgreichste Reihe (natürlich GTA) auf der PS2 für sich zu gewinnen.. tztztz EA fuck off!!!!! :finger2: :finger2: :finger2: :finger2: :finger2: :finger2: :finger2:
MFG foley =)
 

G70

Erfahrener Benutzer
ich sehs schon vor mir. ea hat mit sony (kurz vor Fusion ;) ) das monopol.
nur eine kleine firma gibts noch: R* :P :-D
 

Sc4rFace

Senior Community Officer
Teammitglied
was neues für alle EA gegner:

Wie Electronic Arts Deutschland (EA) und 10tacle in einer gemeinsamen Pressemitteilung bekannt gegeben haben, gehen die beiden Unternehmen in Zukunft eine strategische Partnerschaft ein. Die Zusammenarbeit soll als Ausgangsbasis für gemeinsame Projekte dienen, die die 10tacle studios AG für EA umsetzen wird. So heißt es in der Mitteilung u.a.:

"Neben dem Vertrieb weiterer Produkte aus dem 10tacle Portfolio in Deutschland, Österreich, der Schweiz und dem gemeinsamen marktseitigen Aufbau der Titel, steht insbesondere die Entwicklung zukünftiger Projekte für Electronic Arts Deutschland im Mittelpunkt der strategischen Partnerschaft."

aber diesmal kaufen sie ja (noch) nichts
 
G

Gast1669461003

Gast
Schau mal einer an, was ich gefunden habe. Was EA gerade mit Battlefield veranstaltet und folgende Meldung sollte doch hier reinpassen und man kann den Thread wieder ausgraben.


Übernahme von Take-Two: Die Rolle des US-Kartellamts

Derzeit tobt eine Übernahmeschlacht zwischen Electronic Arts und Take-Two: Nachdem das Management eine inoffizielles Angebot des Marktführers abgewiesen und Verhandlungen vor der Veröffentlichung von Grand Theft Auto IV abgelehnt hatte, entschloss sich EA dazu, an die Öffentlichkeit zu gehen und allen Aktionären des Konkurrenten ein bis zum 11. April geltendes Angebot (26 Dollar pro TT-Anteilsschein) zu unterbreiten.

Der Aufsichtsrat Take-Twos reagierte daraufhin, verschob die für den 10. April anberaumte Jahreshauptversammlung und kündigte zudem ein Stockholders Rights Agreement an. Diese so genannte Giftpille würde im Falle eines möglichen Übernahmeversuchs die Ausschüttung weiterer Aktien an derzeitige Wertpapierbesitzer ermöglichen und so den Kauf des Unternehmens nochmals erschweren, würde dieser doch teurer ausfallen.

Die Antwort EAs wiederum ließ nicht lange auf sich warten: Der Publisher verlängerte die Frist des Angebots bis zum 18. April und betonte auch, dass man nur 26 Dollar pro Aktie zahlen wird, falls das Stockholders Rights Agreement zurückgenommen wird - andernfalls werden nur 25,74 Dollar fällig.

Auf N'Gai Croals Blog stellt sich Justin Blankenship die Frage, was denn eigentlich das US-Kartellamt, die Federal Trade Commission (FTC), zur Übernahme sagen wird. Der Kauf des Konkurrenten könnte EA eine absolute Vormachtstellung im Sportbereich verschaffen. Die 2K-Serien stellen bisher die einzige ernsthafte Konkurrenz zu EAs Madden-, NBA- und NHL-Reihen dar. Der Marktführer besitzt zudem die Exklusivrechte hinsichtlich der NFL-, PGA-, NASCAR- und FIFA-Lizenzen. Im Falle einer Übernahme würde man zudem noch die Exklusivrechte an der US-Baseballliga MLB bekommen - die hatte sich Take-Two nämlich noch vor einiger Zeit gesichert.

Ein Monopol im Sportbereich könnte in einem Preisdiktat seitens des Publishers resultieren, welcher zudem seine Marktmacht ausnutzen könnte, um auch Konkurrenten in anderen, nicht exklusiv gesicherten Sportarten fernzuhalten.

Die FTC musste bisher noch nicht bei Übernahmen in der Spielebranche einschreiten, Blankenship, einst selbst beim Kartellamt tätig, unkt allerdings, dass sich dies im Falle der aktuellen Pläne ändern könnte. Er geht nicht davon aus, dass eine Fusion vollständig untersagt werden würde - EA könnte allerdings gezwungen werden, Entwickler und einige der derzeit exklusiv gehaltenen Lizenzen an Konkurrenten abzugeben, um einen gesunden Wettbewerb zu ermöglichen.

Das aber wiederum könnte dem ambitionierten Käufer die Freude an der Übernahme verderben, wäre diese nun doch weniger attraktiv. Außerdem könnten derzeitige finanzielle Arrangements "entgleisen", sollte der Prüfprozess der FTC länger als die standardmäßigen 30 Tage dauern. Man solle den Zusammenschluss zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht als "unvermeidbar" erachten, die Situation könnte vielleicht noch "interessanter als erwartet werden."


EA dürfte meiner Meinung nach vom hohen Ross runter kommen.

Die letzten Spiele waren meist keine Vorzeigetitel und Enttäuschungen. Die wenig innovativen und ausgelutschten Spieleserien und verpatzte Umsetzungen wie die O-Box sind uns ja alle bekannt und für Spiele wie Battlefield: Bad Company kommen immer weitere unangenehme Fakten ans Licht.

Statt immer weitere Konzerne aufzukaufen und die Regale mit billigen EA-Titel zuzupflastern, sollte man mal lieber wieder gute Spiele machen. Bei den derzeit einzige vielversprechenden Titeln wie Battlefield und Dead Space bin ich und wahrscheinlich noch viele andere eher skeptisch...
 
D

DSGamer200

Gast
Naja...also diese übernahem von TAKE TWO ist ja sowas von fürn A****!!
Die sind jetzt inzwischen schon der größte Hersteller an Spielen! Es geht ehct zu weit! Die sollen einfach nur die Spiele machen, die sie voher auch gemacht haben!
 

Solon25

Bekanntes Gesicht
Mir fehlt da oben in der Auflistung noch die ESPN Lizenz die sie SEGA vor 2 Jahren "weggekauft" haben und die seitdem in der Schublade versauert... :finger2:
 

HyrulesMan

Bekanntes Gesicht
Die Übernahme von Take Two kotzt mich persönlich auch ziemlich an, vor allem wegen Spore. Hoffentlich lassen sie den Entwicklern den Spielraum den sie brauchen, um das Spiel zu perfektionieren. Spore sah für mich seit dem Moment, an dem ich es das erste mal gesehen hatte, wie eines der besten zukünftigen Spiele überhaupt aus.
Wehe EA versauts.
 

mipu

Bekanntes Gesicht
BLAKEY am 03.04.2008 21:25 schrieb:
Also mich haben Spiele von EA nur enttäuscht. !!!!
EA ist der Turbo-Kapitalist unter den Spieleherstellern ... einfach schnell Geld verdienen, mit dämlichen alljährlichen Updates ... Spiele ohne Sinn, Verstand und vorallem: Seele ......... aber leider gibts ja genügend Leute, die den Scheiß kaufen :B
 
G

Gast1669461003

Gast
EA stinkt. Wollte ich nochmal gesagt haben. :)
http://www.videogameszone.de/?menu=1002&s=thread&bid=3060&tid=6573662&x=6&mag=25
 

Flashblade

Bekanntes Gesicht
dsr159 am 07.04.2008 16:14 schrieb:
EA stinkt. Wollte ich nochmal gesagt haben. :)
http://www.videogameszone.de/?menu=1002&s=thread&bid=3060&tid=6573662&x=6&mag=25

das letzte gescheite game aus der EA_Hand war NFS MOST WANTED ^^
also ne Ewigkeit her...
 
Oben