Fan oder nicht Fan, das ist hier die Frage (ausgegliederte Diskussion aus dem Switch-Thread)

FxGa

Bekanntes Gesicht
1, A Link to the Past, Link's Awakening, Ocarina of Time und Breath of the Wild sollte man als Nintendo-Fan gezockt haben.
Ich erkenne niemanden als solchen an, es sei denn, er mag TLoZ generell einfach nicht, das kann ich akzeptieren.
gut, dass du absolut frei vom schubladen denken bist. :-D

freue mich über links awakening und mario maker 2. bei sachen wie fire emblem und co muss ich echt mal schauen und mich ggf schlau machen.. über ff 7 und 9 freue ich mich auch erstmal, das wird wohl irgendwann nach geholt.
super große enttäuschung, dass animal crossing nicht gezeigt wurde. aber das habe ich mir schon fast gedacht... das dämpft grad alles bei mir... und noch immer kein genaues release für dragon quest, das ist schon sehr schwach in meinen augen.

bin höchstgradig gespannt, wie die e3 dieses jahr von nintendo behandelt wird,
 
Zuletzt bearbeitet:

Underclass-Hero

Bekanntes Gesicht
gut, dass du absolut frei vom schubladen denken bist. :-D

Hab nie behauptet, ich wäre es.
Dann erklär mir doch mal, wieso du es in fast 30 Jahren nicht geschafft hast, dieses Spiel zumindest mal anzuzocken!?

über ff 7 und 9 freue ich mich auch erstmal, das wird wohl irgendwann nach geholt.

Kleine Warnung an dieser Stelle:

FF IX ist kein Remake, eher ein minimal aufgefrischtes Remaster.
Habs jetzt gute 5 Stunden gespielt und muss sagen: Joa...ich bin zufrieden damit soweit, aber viel gemacht wurde nicht.
Die gerenderten Videosequenzen und alle Charaktermodelle wurden überarbeitet.
Und es gibt Cheats, die aber das Spiel mehr oder weniger zerstören.

Ansonsten wurde nichts gemacht, die starren Hintergründe sind echt grenzwertig matschig.
Und es ist nachwievor 4:3, mit dicken grauen Balken links und rechts.
Für 21€ hätte man schon etwas mehr erwarten können, aber naja...
Ich bin bereits wieder voll drin und zufrieden soweit.
Bin aber auch nicht so anfällig für veraltete Grafik.

Das Spiel hat auch keine Sprachausgabe.
War der letzte Teil ohne eine.

und noch immer kein genaues release für dragon quest, das ist schon sehr schwach in meinen augen.

Herbst haben sie doch gesagt.
Das ist nicht genau genug?
Noch lange hin und so.
 

FxGa

Bekanntes Gesicht
Hab nie behauptet, ich wäre es.
Dann erklär mir doch mal, wieso du es in fast 30 Jahren nicht geschafft hast, dieses Spiel zumindest mal anzuzocken!?
keine passende gelgenheit gehabt. als ob man sich nun dafür entschuldigen müsste. nur weil leute nicht in deine selbst ausgedachte norm passen.. für mich zählen neben a link to the past, ocarina of time und breath of the wild auch noch wind waker und twilight princess dazu. so sind die ansichten halt verschieden.

Herbst haben sie doch gesagt.
Das ist nicht genau genug?
Noch lange hin und so.
nö, hätte einen fixen release termin im nähren zeitraum erwartet.
 

Underclass-Hero

Bekanntes Gesicht
keine passende gelgenheit gehabt.

In 25-30 Jahren? Ist klar.

als ob man sich nun dafür entschuldigen müsste.

Wieso entschuldigen? Dramatisier den scheiß doch nicht gleich :B

nur weil leute nicht in deine selbst ausgedachte norm passen.. für mich zählen neben a link to the past, ocarina of time und breath of the wild auch noch wind waker und twilight princess dazu. so sind die ansichten halt verschieden.

Da ist wohl wer beleidigt :B
NATÜRLICH ist das meine selbst ausgedachte Norm, hab ich auch extra gesagt.
Es ist für mich einfach ein Unding, sich als Fan zu bezeichnen und dann gewisse Meilensteine nichtmal angespielt zu haben.
Vielleicht hätte ich TLoZ-Fan sagen sollen, hätte aber in dem Fall kaum einen Unterschied gemacht.

Und nach einiger Überlegung muss ich natürlich eingestehen, dass man ein gewisses Alter erreicht haben muss für Link's Awakening.
Ein 12-jähriger TLoZ-Fan wird wohl kaum Bock haben auf so einen alten Schinken.
Aber du bist doch mindestens 25 aufwärts...
Und du willst mir erzählen, du hattest nie nen Game Boy oder 3DS?

Und natürlich kannst du deine eigene Ansicht haben, ist doch ok.

Das mit The Wind Waker und Twilight Princess versteh ich nicht so ganz.
Ja, beides auch sehr gute Teile.
Ich mag auch Skyward Sword.
Aber Meilensteine sind das doch eher nicht, oder?

nö, hätte einen fixen release termin im nähren zeitraum erwartet.

Ernsthaft?
Für mich war letztes Jahr schon klar, dass es erst gegen Ende des Jahres kommt, weil die Entwickler so betont hatten, dass es noch eine ganze Weile braucht.
Scheint ja wenigstens kein Schnellschuss zu werden.

Und btw. ganz ehrlich: Ich hab langsam meine Zweifel, dass Animal Crossing und Luigi's Mansion 3 noch dieses Jahr kommen.
Von ersterem hat man ja noch gar nichts gesehen...
 

FxGa

Bekanntes Gesicht
In 25-30 Jahren? Ist klar.

Wieso entschuldigen? Dramatisier den scheiß doch nicht gleich :B

Da ist wohl wer beleidigt :B
NATÜRLICH ist das meine selbst ausgedachte Norm, hab ich auch extra gesagt.
Es ist für mich einfach ein Unding, sich als Fan zu bezeichnen und dann gewisse Meilensteine nichtmal angespielt zu haben.
Vielleicht hätte ich TLoZ-Fan sagen sollen, hätte aber in dem Fall kaum einen Unterschied gemacht.

Und nach einiger Überlegung muss ich natürlich eingestehen, dass man ein gewisses Alter erreicht haben muss für Link's Awakening.
Ein 12-jähriger TLoZ-Fan wird wohl kaum Bock haben auf so einen alten Schinken.
Aber du bist doch mindestens 25 aufwärts...
Und du willst mir erzählen, du hattest nie nen Game Boy oder 3DS?

Und natürlich kannst du deine eigene Ansicht haben, ist doch ok.

Das mit The Wind Waker und Twilight Princess versteh ich nicht so ganz.
Ja, beides auch sehr gute Teile.
Ich mag auch Skyward Sword.
Aber Meilensteine sind das doch eher nicht, oder?

Ernsthaft?
Für mich war letztes Jahr schon klar, dass es erst gegen Ende des Jahres kommt, weil die Entwickler so betont hatten, dass es noch eine ganze Weile braucht.
Scheint ja wenigstens kein Schnellschuss zu werden.

Und btw. ganz ehrlich: Ich hab langsam meine Zweifel, dass Animal Crossing und Luigi's Mansion 3 noch dieses Jahr kommen.
Von ersterem hat man ja noch gar nichts gesehen...
ich dramatisiere, weil du dramatisierst bei deiner behauptung... ich bin nicht beleidigt, ich halte es nur für riesen stuss, was du schreibst, das ist eigentlich schon alles. :-D
und klar hatte ich n gameboy oder 3ds, aber schlicht weg keine bindung zu dem spiel gehabt und dadurch dann eben die gelegenheit verpasst. ist nicht zu gekommen.
und deswegen auch punkto bindung: wind waker und ganz besonders twilight princess haben für mich ne große emotionale bindung und daher für mich persönlich auf jeden fall meilensteine.
links awakening habe ich natürlich immer war genommen, war und wurde auch nie wirklich im gleichem atemzug wie ocarina of time oder a link to the past genannt. war immer davon überzeugt, dass es bestimmt ein sehr, sehr gutes spiel ist, aber eben kein meilenstein wie oot.
im endeffekt bleibt halt alles ne geschmackssache. das ist alles worauf ich hinaus wollte. alles subjektiv, aber mir ist deine ausgangs aussage zu plakativ geschrieben.

zu dragon quest: bin von einem früheren release termin ausgegangen, weil es ja auch schon so lange auf ps4 und xbox raus ist. aber es wird anscheind wirklich viel gemacht. dennoch: habs sehr viel eher erwartet. so richtung april/mai.
 
Zuletzt bearbeitet:

Underclass-Hero

Bekanntes Gesicht
ich dramatisiere, weil du dramatisierst bei deiner behauptung... ich bin nicht beleidigt, ich halte es nur für riesen stuss, was du schreibst, das ist eigentlich schon alles. :-D

Interessant, wirfst mir Schubladendenken vor (was auch irgendwo stimmt :B ), kannst aber andere Ansichten selbst nicht nachvollziehen.
Wieso ist meine Meinung nun "riesen stuss"?
Ne Begründung wäre mal interessant.

Und ich behaupte nichts.
Es ist meine Meinung.
Das ist rein subjektiv, da gibt es nichts zu behaupten.

und deswegen auch punkto bindung: wind waker und ganz besonders twilight princess haben für mich ne große emotionale bindung und daher für mich persönlich auf jeden fall meilensteine.

Ich meinte keine persönlichen Meilensteine.
Wenn man Fan von etwas ist, dann ist man doch zumindest im Bilde der wichtigsten Meilensteine dessen.
Z.B. bin ich ein Formel 1-Fan.
Und natürlich hab ich mich über die Meilensteine der Geschichte informiert.
Die Anfänge in den 50ern, die Aerodynamik-Revolution etc.

Gleiches gilt für Filme, Fussball...

Du spielst halt gern TLoZ-Spiele.
Bist aus meiner Sicht aber kein Fan, wenn du bestimmte Spiele nichtmal gespielt hast.
So seh ich das.

Ich könnte auch in nen Fussball-Stadion gehen und mir nen Fussball-Spiel von Hertha BSC ansehen.
Macht mich das zu einem Fan?
Nein.

links awakening habe ich natürlich immer war genommen, war und wurde auch nie wirklich im gleichem atemzug wie ocarina of time oder a link to the past genannt.

Es war das erste mobile TLoZ.
Und wurde stark gefeiert.

Natürlich haben ALttP und OoT einen höheren Stellenwert.
Aber danach wird doch fast immer schon LA genannt.

MM und TWW haben doch eher eine gespaltene Fangemeinde, die einen hassen sie, die anderen lieben sie.
TP ist im Grunde eine Weiterentwicklung zu OoT, wurde von mir zumindest immer so in der Öffentlichkeit wahrgenommen.
Ich sehe es zwar nicht so arg simpel, aber nuja.

das ist alles worauf ich hinaus wollte. alles subjektiv, aber mir ist deine ausgangs aussage zu plakativ geschrieben.

Das mach ich ja absichtlich.
Diese ollen 2-3 Zeiler von jedem hier öden mich an.
Ich will ja zu einem Meinungsaustausch anregen hier, damit mal was passiert.
Vielleicht nicht die beste Art, aber nen besserer Weg fällt mir nicht ein.

(Ich find Pokémon Let's Go immernoch scheiße! :B )

zu dragon quest: bin von einem früheren release termin ausgegangen, weil es ja auch schon so lange auf ps4 und xbox raus ist. aber es wird anscheind wirklich viel gemacht. dennoch: habs sehr viel eher erwartet. so richtung april/mai.

Gibts leider nur für PC und PS4.
Gäbe es das für X-Box One, würd ichs schon zocken.
 

Ankylo

Bekanntes Gesicht
Du spielst halt gern TLoZ-Spiele.
Bist aus meiner Sicht aber kein Fan, wenn du bestimmte Spiele nichtmal gespielt hast.
So seh ich das.

Ich könnte auch in nen Fussball-Stadion gehen und mir nen Fussball-Spiel von Hertha BSC ansehen.
Macht mich das zu einem Fan?
Nein.

Man hat ein gemeinsames Hobby, Interesse oder sogar Leidenschaft, wenn das nicht ausreicht, um ein Fan von etwas zu sein, dann weiß ich auch nicht mehr weiter. Aber das ist dieses typische "Get out of our treehouse!". Finde das im Fußball stellenweise schon richtig blöd, wobei ich mittlerweile viele liberale Ultras kenngengelernt habe.

Was soll es bringen, dass sich die Gruppen untereinander mit Disrespekt begegnen? Gar nichts, denn auch wenn Videospiele in ihrer Akzeptanz sehr gestiegen ist, so sind sie noch immer nieschig. Gerade die Community hat dafür in den letzten Jahren viel dafür getan.

Würde auch niemals auf die Idee kommen und sagen, dass der Großteil der Leute, die uns am Wochenende beim Football zusehen keine "richtigen" Fans sind. Die freuen sich, wenn wir spielen, feuern an und supporten uns. Dann ist es mir auch egal, ob die Frau oder das Kind in Reihe 10 weiß, was ein Pick Six, Fumble oder eine Pass Interference ist, solange man an einer Sache gemeinsam Spaß hat. Im Schnitt waren es letztes Jahr über 1500 verrückte Menschen, die sich für eine Randsportart sowie dann noch für mein Team und mich als Spieler interessieren. Es ist wirklich scheißegal, ob man als Fan auf dem Platz steht oder auf der Tribüne sitzt, wenn man eine Leidenschaft teilt. Genau dies macht doch das Fansein aus und ist das Schöne daran.
 

FxGa

Bekanntes Gesicht
Interessant, wirfst mir Schubladendenken vor (was auch irgendwo stimmt :B ), kannst aber andere Ansichten selbst nicht nachvollziehen.
Wieso ist meine Meinung nun "riesen stuss"?
Ne Begründung wäre mal interessant.

Und ich behaupte nichts.
Es ist meine Meinung.
Das ist rein subjektiv, da gibt es nichts zu behaupten.

Ich meinte keine persönlichen Meilensteine.
Wenn man Fan von etwas ist, dann ist man doch zumindest im Bilde der wichtigsten Meilensteine dessen.
Z.B. bin ich ein Formel 1-Fan.
Und natürlich hab ich mich über die Meilensteine der Geschichte informiert.
Die Anfänge in den 50ern, die Aerodynamik-Revolution etc.

Gleiches gilt für Filme, Fussball...

Du spielst halt gern TLoZ-Spiele.
Bist aus meiner Sicht aber kein Fan, wenn du bestimmte Spiele nichtmal gespielt hast.
So seh ich das.

Ich könnte auch in nen Fussball-Stadion gehen und mir nen Fussball-Spiel von Hertha BSC ansehen.
Macht mich das zu einem Fan?
Nein.



Es war das erste mobile TLoZ.
Und wurde stark gefeiert.

Natürlich haben ALttP und OoT einen höheren Stellenwert.
Aber danach wird doch fast immer schon LA genannt.

MM und TWW haben doch eher eine gespaltene Fangemeinde, die einen hassen sie, die anderen lieben sie.
TP ist im Grunde eine Weiterentwicklung zu OoT, wurde von mir zumindest immer so in der Öffentlichkeit wahrgenommen.
Ich sehe es zwar nicht so arg simpel, aber nuja.

Das mach ich ja absichtlich.
Diese ollen 2-3 Zeiler von jedem hier öden mich an.
Ich will ja zu einem Meinungsaustausch anregen hier, damit mal was passiert.
Vielleicht nicht die beste Art, aber nen besserer Weg fällt mir nicht ein.

(Ich find Pokémon Let's Go immernoch scheiße! :B )



Gibts leider nur für PC und PS4.
Gäbe es das für X-Box One, würd ichs schon zocken.
grad dieser fußball stadion vergleich hinkt halt komplett. nein, dich macht es nicht zum fan, wenn du einmal zur hertha ins stadion gehst. dich macht es aber zum fan wenn du dich sonst über die hertha informierst und mitfieberst, ohne meinetwegen auch nur einmal das olympiastadion betreten zu haben. genau hier liegt die parallele. in zelda spiele habe ich persönlich 4 stellige stundenzahlen reingesteckt. nun habe ich aber eben links awakening nicht gespielt und du möchtest auf grund dessen mir sagen, dass ich kein zelda fan sein kann. hab ja schließlich kein links awakening gespielt. die vierstellige stunden zahlen in oot, botw, tp etc werden dann aber vergessen und haben aufmal nichts mehr mit dem thema zu tun? genau das ist der stuss den ich meine.
ganz nebenbei: bei "informiert" und "gespielt haben", liegt hier ebenfalls ein unterschied.

eine meinung zu haben ist gut, wenn eine meinung zu stumpf und festgefahren ist, muss man sich den begriff "stuss" auch mal gefallen lassen.

bei provokanten meinungen, die das forum beleben sollen, denke ich ja immer noch an aka4. vllt schaffst du es ja auch mal soweit. :B
 
Zuletzt bearbeitet:

Underclass-Hero

Bekanntes Gesicht
Man hat ein gemeinsames Hobby, Interesse oder sogar Leidenschaft, wenn das nicht ausreicht, um ein Fan von etwas zu sein, dann weiß ich auch nicht mehr weiter. Aber das ist dieses typische "Get out of our treehouse!". Finde das im Fußball stellenweise schon richtig blöd, wobei ich mittlerweile viele liberale Ultras kenngengelernt habe.

Was soll es bringen, dass sich die Gruppen untereinander mit Disrespekt begegnen? Gar nichts, denn auch wenn Videospiele in ihrer Akzeptanz sehr gestiegen ist, so sind sie noch immer nieschig. Gerade die Community hat dafür in den letzten Jahren viel dafür getan.

Den Zusammenhang zu dem von mir angestoßenen Thema versteh ich ehrlich gesagt nicht.
Was hat denn dieses Assi-Fan-Gehabe unter Vereinen mit meiner subjektiven Meinung zu tun?

Das ist lediglich meine Sichtweise, in denen ich Leute einordne.
Und ja, ich ordne Leute mit vorliebe in Kategorien ein, um es mir leichter zu machen.
Denn ich bin sehr wohl der Meinung, dass sich Menschen zu Gruppen einordnen lassen.
Der Mensch in der Masse ist nicht so individuell wie der Einzelne sich oft gerne sieht.

Das bedeutet aber nicht, dass diese Einordnung "festgefahren" ist.
Schwer zu erklären irgendwie.

Würde auch niemals auf die Idee kommen und sagen, dass der Großteil der Leute, die uns am Wochenende beim Football zusehen keine "richtigen" Fans sind. Die freuen sich, wenn wir spielen, feuern an und supporten uns. Dann ist es mir auch egal, ob die Frau oder das Kind in Reihe 10 weiß, was ein Pick Six, Fumble oder eine Pass Interference ist, solange man an einer Sache gemeinsam Spaß hat. Im Schnitt waren es letztes Jahr über 1500 verrückte Menschen, die sich für eine Randsportart sowie dann noch für mein Team und mich als Spieler interessieren. Es ist wirklich scheißegal, ob man als Fan auf dem Platz steht oder auf der Tribüne sitzt, wenn man eine Leidenschaft teilt. Genau dies macht doch das Fansein aus und ist das Schöne daran.

Du sagst es doch selbst.
Man muss sich doch nicht gleich als Fan bezeichnen, weil man gerne mal bei einem Football-Spiel zusieht.
Dieses oberflächliche Gehabe immer...
Nur weil jemand irgendwo zuschaut, meinetwegen Spaß hat, neue Dinge kennenlernen will und blablabla, ist man doch nicht gleich ein Fan!?
Und das ist auch nicht negativ gemeint.
Man muss nicht gleich Fan von allem sein, was man hin und wieder gerne tut.

Mir geht es hier um die Definition "Fan".
Ein Fan informiert sich, ein Fan ist mit Leidenschaft dabei.
Ein Fan will alles aufsaugen, was es gibt zu dem Thema.

Das ist wie mit der "Ich liebe das-Phrase", die wir von den Amerikanern immer mehr übernehmen.
Ich liebe dies, ich liebe das, ich liebe einfach alles...

Mir wird damit einfach zu inflationär umgegangen.
Aber ich schweife ab.

grad dieser fußball stadion vergleich hinkt halt komplett. nein, dich macht es nicht zum fan, wenn du einmal zur hertha ins stadion gehst. dich macht es aber zum fan wenn du dich sonst über die hertha informierst und mitfieberst, ohne meinetwegen auch nur einmal das olympiastadion betreten zu haben.

Aber genau darauf wollte ich doch hinaus?
Letztendlich finde ich es einfach seltsam, das jemand der sich als TLoZ-Fan sieht, ein dickes, großes Puzzlestück wie Link's Awakening noch nie gespielt hat.

genau hier liegt die parallele. in zelda spiele habe ich persönlich 4 stellige stundenzahlen reingesteckt. nun habe ich aber eben links awakening nicht gespielt und du möchtest auf grund dessen mir sagen, dass ich kein zelda fan sein kann. hab ja schließlich kein links awakening gespielt. die vierstellige stunden zahlen in oot, botw, tp etc werden dann aber vergessen und haben aufmal nichts mehr mit dem thema zu tun? genau das ist der stuss den ich meine.

Gut, so gesehen hast du recht.
Klingt schon bescheuert von mir, wenn jemand viele TLoZs so intensiv gezockt hat und ihn dann nicht als Fan "anerkennen" will.

Das ändert aber nichts.
Ein Fan ist für mich nunmal jemand, der alles zum Thema aufsaugt, insbesondere wenn es entscheidend zur Entwicklung beigetragen hat.

Wenn man sich nur bestimmte Teile auspickt, ist man eben jemand, der gerne dieses Spiel zockt, aber doch kein Fan der ganzen Serie, wenn man nichtmal alle kennt.

ganz nebenbei: bei "informiert" und "gespielt haben", liegt hier ebenfalls ein unterschied.

Du willst mir also sagen, du bist so ein großer TLoZ-Fan, dass du dich über LA hinreichend informiert, aber es nicht gespielt hast, weil "sich die Gelegenheit" in den letzten 25 Jahren nicht ergeben hat?

Ich spreche dir nicht ab, TLoZ zu mögen, die meisten Spiele gerne zu spielen, aber ein Fan zu sein, bedeutet schon etwas mehr.

Ein Fan hat Tonnen von Merchandise, Bücher, kennt alle Spiele, hat die wichtigsten gespielt, ist als solcher relativ leicht durch seine Leidenschaft zu identifzieren usw.

Spiele einer Serie gerne zocken und Fan sein, ist für mich einfach ein Unterschied.

Hast du es mittlerweile gespielt? Oder bist du kein Nintendofan? Das erste Pokémonabenteuer am TV. Das ist sicher ein Meilenstein ;)

1. Nein, denn ich mag es nicht.
2. Streng genommen gehört Pokémon zur The Pokémon Company.
3. Ist es nicht mal ansatzweise das erste Pokémon-Abenteuer am TV.
4. Es ist umtritten, zurecht. Ich sage ja auch nicht, dass man The Wind Waker gespielt haben muss als Fan.
5. Es sind nur Remakes.
6. Ich bin kein Pokémon-Fan. War ich nie. Auch wenn ich viele Spiele besitze, würde ich mich nicht als Fan bezeichnen.
 

LOX-TT

Senior Community Officer
Teammitglied
Ein Fan hat Tonnen von Merchandise, Bücher, kennt alle Spiele, hat die wichtigsten gespielt....

Spiele einer Serie gerne zocken und Fan sein, ist für mich einfach ein Unterschied.

...

4. Es ist umtritten, zurecht. Ich sage ja auch nicht, dass man The Wind Waker gespielt haben muss als Fan.

Ja was denn nun? Irgendwie hast du dir da grad selbst widersprochen :B ;)
 

LOX-TT

Senior Community Officer
Teammitglied
was hab ich denn falsch gelesen?

Ein Fan soll die wichtigsten Spiele einer Reihe/Serie (in dem Fall Zelda) gespielt haben.

Und dann weiter unter muss ein Fan(!) Wind Waker scheinbar nicht gespielt haben.

Das passt aber doch von der Logik nicht zusammen. Oder ist Wind Waker kein wichtiger Teil der Reihe für dich?
 

FxGa

Bekanntes Gesicht
Aber genau darauf wollte ich doch hinaus?
Letztendlich finde ich es einfach seltsam, das jemand der sich als TLoZ-Fan sieht, ein dickes, großes Puzzlestück wie Link's Awakening noch nie gespielt hat.

Gut, so gesehen hast du recht.
Klingt schon bescheuert von mir, wenn jemand viele TLoZs so intensiv gezockt hat und ihn dann nicht als Fan "anerkennen" will.

Das ändert aber nichts.

Ein Fan ist für mich nunmal jemand, der alles zum Thema aufsaugt, insbesondere wenn es entscheidend zur Entwicklung beigetragen hat.

Wenn man sich nur bestimmte Teile auspickt, ist man eben jemand, der gerne dieses Spiel zockt, aber doch kein Fan der ganzen Serie, wenn man nichtmal alle kennt.

Du willst mir also sagen, du bist so ein großer TLoZ-Fan, dass du dich über LA hinreichend informiert, aber es nicht gespielt hast, weil "sich die Gelegenheit" in den letzten 25 Jahren nicht ergeben hat?

Ich spreche dir nicht ab, TLoZ zu mögen, die meisten Spiele gerne zu spielen, aber ein Fan zu sein, bedeutet schon etwas mehr.

Ein Fan hat Tonnen von Merchandise, Bücher, kennt alle Spiele, hat die wichtigsten gespielt, ist als solcher relativ leicht durch seine Leidenschaft zu identifzieren usw.

Spiele einer Serie gerne zocken und Fan sein, ist für mich einfach ein Unterschied.
auf der einen seite habe ich recht, auf der anderen ändert es aber nichts? du widersprichst dir. allein schon wegen dieser aussagen merke ich, dass die diskussion zu nichts führt (nicht das ich es jemals erwartet hätte :B ). du erkennst punkte an und im nächste absatz hälst du sturr an deiner meinung fest, wie ein dickköpfiges kind.

"bestimmte" teile raus picken... du meinst alle bis auf eins? hast du eigentlich die cdi zeldas gespielt? die goldene statue aus dem sterneshop? alle zelda manga gelesen?

du hast andere ansichten vom "fan sein" als 99% aller anderen menschen. das akzeptier ich, aber wenn ich schon sehe, dass du auch menschen im allgemeinen in deinen schubalden denken einsortierst, wirst du es ja bereits kennen, dass du mit deiner meinung überall aneckst und dich nicht sympatisch machst. es gibt nicht nur schwarz und weiß im leben. das solltest du vllt lernen. in dem punkt fehlts dir einfach an menschenkenntnis.
um deine ansicht vllt auch noch etwas zu ergänzen: es gibt auch noch steigerungsformen vom "fan", zb im anime bereich "otaku". das kann man wunderbar auf alle anderen bereichen adoptieren. in dieser weise bin ich auf jeden fall ein riesen großer zelda fan und ich liebe ( :P ) die serie, sie hat emotionale werte für mich (grad oot, ww und tp), ich gehe auch soweit und sage, dass es teil meines lebens ist, aber mein leben richtet sich nicht danach und baut auch nicht darauf auf. das musst du wiederum akzeptieren.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mysterio_Madness_Man

Bekanntes Gesicht
Was für ein unfassbar nerdiger Streit :-D
Link's Awakening ist ein Meisterwerk, besser als jedes NES Game und trotz der minimalistischen Technik auf einer Stufe mit AlttP.
Muss man es gespielt haben? F*ck nein!
Muss ich bei allen FC Spielen sein um Fan zu sein? Nein!
 

Kraxe

Bekanntes Gesicht
Mein Neffe ist dank mir (*Schulterklopf*) ein richtiger Zeldafan. Der hat eine Tasse, eine Ocarina, eine Trinkflasche, eine große Linkfigur und diverse Bücher. Als Spiele besitzt er Breath of the Wild für WiiU, Majoras Mask 3D, Ocarina of Time 3D (gefällt ihm aber nicht so) und Skyward Sword (Wii VC).

Und das mit 10 (!) Jahren. Die alten 2D Zeldas mag er nicht wegen der Grafik. Ich käme aber nie auf die Idee zu behaupten er wäre kein Zeldafan. So ein riesengroßer Fan wie ich ist er nicht, aber er mag Zelda sehr und mir taugts auch, dass wir in der Hinsicht so eine gemeinsame Vorliebe haben. :X
 

Underclass-Hero

Bekanntes Gesicht
was hab ich denn falsch gelesen?

Ein Fan soll die wichtigsten Spiele einer Reihe/Serie (in dem Fall Zelda) gespielt haben.

Und dann weiter unter muss ein Fan(!) Wind Waker scheinbar nicht gespielt haben.

Das passt aber doch von der Logik nicht zusammen. Oder ist Wind Waker kein wichtiger Teil der Reihe für dich?

DAS HAB ICH DOCH SCHON GESCHRIEBEN!
Wieso provozierst du mich mit so einem jämmerlichen Versuch, meinen Text auf Fehler zu analysieren und es mir dann vorzuhalten, wenn die Antwort bereits von mir niedergeschrieben wurde?

auf der einen seite habe ich recht, auf der anderen ändert es aber nichts? du widersprichst dir. allein schon wegen dieser aussagen merke ich, dass die diskussion zu nichts führt (nicht das ich es jemals erwartet hätte :B ). du erkennst punkte an und im nächste absatz hälst du sturr an deiner meinung fest, wie ein dickköpfiges kind.

Natürlich versuche ich, Fehler anzuerkennen.
Es war doof formuliert und vielleicht hätte ich nicht Nintendo-, sonder eher TLoZ-Fan sagen sollen.
Deswegen "klingt"!

Das widerspricht sich doch nicht.
Ich hab dennoch die Ansicht, dass ein Fan alle wichtigen Einträge der Serie gespielt haben sollte.
Es ist mir einfach unverständlich, Link's Awakening nicht gespielt zu haben.

"bestimmte" teile raus picken... du meinst alle bis auf eins? hast du eigentlich die cdi zeldas gespielt? die goldene statue aus dem sterneshop? alle zelda manga gelesen?

Alle bis auf eins?
Du willst mir jetzt wirklich sagen, dass du ALLE TLoZ-Spiele gezockt hast, außer ausgerechnet das?

Mir war fast klar, dass jetzt eine Art Auflistung folgen wird.
Aber so war das eigentlich nicht gemeint, eher ein Versuch, zu beschreiben, was ich unter "Fan" verstehe.
Jedenfalls nicht "Joa, hab 2-3 Spiele sehr gerne gespielt, der Rest interessiert mich nicht".
Das heisst nicht, dass dies exakt so auf dich zufrifft.

Und um das aufzuklären: Nein, hab ich nicht gespielt.
Ich hab kein CDi und die Teile zählen auch nicht zur Serie.
Das ist ja wohl allgemein anerkannt, dass sie nicht dazuzählen.

Die Statue hätte ich gern, hatte aber nicht genug Sterne und leisten kann ich sie mir auch nicht.

Die Mangas besitze ich alle (bis auf den 3. TP-Band, den muss ich noch kaufen) und hab sie auch alle mehrmals gelesen.
Die meisten sind aber nur ok.

du hast andere ansichten vom "fan sein" als 99% aller anderen menschen.

Kühne Behauptung, aber ok.
Und wenn ich der einzige bin.

das akzeptier ich, aber wenn ich schon sehe, dass du auch menschen im allgemeinen in deinen schubalden denken einsortierst, wirst du es ja bereits kennen, dass du mit deiner meinung überall aneckst und dich nicht sympatisch machst. es gibt nicht nur schwarz und weiß im leben. das solltest du vllt lernen. in dem punkt fehlts dir einfach an menschenkenntnis.

Tust du das wirklich?
Hab ich nicht das Gefühl.
Du fängst schon an mich zu beleidigen, weil du meine Ansicht nicht nachvollziehen kannst.
Ich hab jetzt über mehrere Posts versucht klar zu machen, dass ich "strengere" Vorgaben für mich habe, jemanden als Fan anzusehen.

Ist etwas unglücklich, dass du anscheinend wirklich alles von TLoZ verschlungen hast, nur gerade dieses eine Spiele nicht, was ich als "Pflichtlektüre" empfinde.
Umso unbegreiflicher für mich.

Und ja, ich habe Probleme im Umgang mit Menschen, schon immer.
Es fällt mir wie gesagt leichter, Leute einzusortieren.
Aber wie bereits angedeutet, ist das nicht "fest".
Die Meinung über jemanden kann sich ändern, wenn ich denjenigen besser kennenlerne, oder sich halt bewahrheiten, dann bleibt er eben in der Schublade.

Zudem ist es schon ziemlich dreist, mir fehlende Menschenkenntnis aufgrund dieser Diskussion vorzuwerfen.
Ich mag zwar ein sehr sturer, Schubladen-denkender Mensch sein, das bedeutet aber nicht, dass ich Menschen nicht gut einschätzen kann.
Ich bin sogar sehr gut darin.

Es gibt nicht nur schwarz und weiß, nein, das bedeutet aber doch nicht, dass man Menschen nicht einordnen kann, wenn man sie nicht genauer kennt.
Solange dieses einordnen variabel ist, ist das doch nicht schlimm.

Als Beispiel:

Meine Nachbarn.
Bis vor einer Woche waren das nervige Studenten, die dauernd krach machen, ohne Rücksicht auf andere.
Hab mich dann letzte Woche beschwert, man solle doch nicht um 2 Uhr laute Musik hören, weil ich pennen will.
Auf die Beschwerde wurde unerwartet freundlich reagiert und seitdem ist Ruhe.
Nun hat sich meine Meinung natürlich verändert.

Letztendlich denken wir alle ein Stück weit in Schubladen.
Oder willst du mir erzählen, dass du einen betrunkenen Mann auf der Parkbank mit ner Pulle Bier in der Hand beim Vorbeigehen nicht in die Istn-Penner-Schublade packst?

um deine ansicht vllt auch noch etwas zu ergänzen: es gibt auch noch steigerungsformen vom "fan", zb im anime bereich "otaku". das kann man wunderbar auf alle anderen bereichen adoptieren.

Ich weiß ehrlich gesagt nicht, was das ist.

in dieser weise bin ich auf jeden fall ein riesen großer zelda fan und ich liebe ( :P ) die serie, sie hat emotionale werte für mich (grad oot, ww und tp), ich gehe auch soweit und sage, dass es teil meines lebens ist, aber mein leben richtet sich nicht danach und baut auch nicht darauf auf. das musst du wiederum akzeptieren.

Wie gesagt, unglücklich.
Den letzten Satz versteh ich nicht.
Du meinst, weil ich eine andere, strengere, sture Ansicht eines "Fans" habe, bestimmt TLoZ mein Leben?
Wenn ja, unsinn, wenn nein, erklärs mir bitte.


Zu faul, deine eigene Meinung niederzuschreiben?
Du bist doch sonst so redegewandt.
Bin ein wenig enttäuscht.

Wo bleiben bei der Diskussion Minish Cap und Oracle of Seasons und Ages? Letztere habe ich auch nie gespielt :O

Auch keine sonderlich wichtigen Teile der Serie.
Alle drei von Capcom entwickelt.

Waren aber alle ganz gut, kann man sich geben.
Gibts in der 3DS Virtual Console.

Und ja, den Seitenhieb hab ich erkannt.

dann bist du aber ja kein echter Fan :o

;)

Echt jämmerlich.

Was für ein unfassbar nerdiger Streit :-D
Link's Awakening ist ein Meisterwerk, besser als jedes NES Game und trotz der minimalistischen Technik auf einer Stufe mit AlttP.
Muss man es gespielt haben? F*ck nein!
Muss ich bei allen FC Spielen sein um Fan zu sein? Nein!

Das ist kein Streit, sondern eine Diskussion um die Definition "Fan" und was nötig ist, um von mir als "Fan" angesehen zu werden.
Du sagst selbst, wie toll es ist, empfiehlst einem Fan aber nicht, es unbedingt mal zu spielen?

Mein Neffe ist dank mir (*Schulterklopf*) ein richtiger Zeldafan. Der hat eine Tasse, eine Ocarina, eine Trinkflasche, eine große Linkfigur und diverse Bücher. Als Spiele besitzt er Breath of the Wild für WiiU, Majoras Mask 3D, Ocarina of Time 3D (gefällt ihm aber nicht so) und Skyward Sword (Wii VC).

Und das mit 10 (!) Jahren. Die alten 2D Zeldas mag er nicht wegen der Grafik. Ich käme aber nie auf die Idee zu behaupten er wäre kein Zeldafan. So ein riesengroßer Fan wie ich ist er nicht, aber er mag Zelda sehr und mir taugts auch, dass wir in der Hinsicht so eine gemeinsame Vorliebe haben. :X

Ja, das ist ein Fan.
Warum? Hab ich schon geschrieben.
 

FxGa

Bekanntes Gesicht
Das widerspricht sich doch nicht.
Ich hab dennoch die Ansicht, dass ein Fan alle wichtigen Einträge der Serie gespielt haben sollte.
Es ist mir einfach unverständlich, Link's Awakening nicht gespielt zu haben.

Alle bis auf eins?
Du willst mir jetzt wirklich sagen, dass du ALLE TLoZ-Spiele gezockt hast, außer ausgerechnet das?

Mir war fast klar, dass jetzt eine Art Auflistung folgen wird.
Aber so war das eigentlich nicht gemeint, eher ein Versuch, zu beschreiben, was ich unter "Fan" verstehe.
Jedenfalls nicht "Joa, hab 2-3 Spiele sehr gerne gespielt, der Rest interessiert mich nicht".
Das heisst nicht, dass dies exakt so auf dich zufrifft.

Und um das aufzuklären: Nein, hab ich nicht gespielt.
Ich hab kein CDi und die Teile zählen auch nicht zur Serie.
Das ist ja wohl allgemein anerkannt, dass sie nicht dazuzählen.

Die Statue hätte ich gern, hatte aber nicht genug Sterne und leisten kann ich sie mir auch nicht.

Die Mangas besitze ich alle (bis auf den 3. TP-Band, den muss ich noch kaufen) und hab sie auch alle mehrmals gelesen.
Die meisten sind aber nur ok.

Kühne Behauptung, aber ok.
Und wenn ich der einzige bin.

Tust du das wirklich?
Hab ich nicht das Gefühl.
Du fängst schon an mich zu beleidigen, weil du meine Ansicht nicht nachvollziehen kannst.
Ich hab jetzt über mehrere Posts versucht klar zu machen, dass ich "strengere" Vorgaben für mich habe, jemanden als Fan anzusehen.

Ist etwas unglücklich, dass du anscheinend wirklich alles von TLoZ verschlungen hast, nur gerade dieses eine Spiele nicht, was ich als "Pflichtlektüre" empfinde.
Umso unbegreiflicher für mich.

Und ja, ich habe Probleme im Umgang mit Menschen, schon immer.
Es fällt mir wie gesagt leichter, Leute einzusortieren.
Aber wie bereits angedeutet, ist das nicht "fest".
Die Meinung über jemanden kann sich ändern, wenn ich denjenigen besser kennenlerne, oder sich halt bewahrheiten, dann bleibt er eben in der Schublade.

Zudem ist es schon ziemlich dreist, mir fehlende Menschenkenntnis aufgrund dieser Diskussion vorzuwerfen.
Ich mag zwar ein sehr sturer, Schubladen-denkender Mensch sein, das bedeutet aber nicht, dass ich Menschen nicht gut einschätzen kann.
Ich bin sogar sehr gut darin.

Es gibt nicht nur schwarz und weiß, nein, das bedeutet aber doch nicht, dass man Menschen nicht einordnen kann, wenn man sie nicht genauer kennt.
Solange dieses einordnen variabel ist, ist das doch nicht schlimm.

Als Beispiel:

Meine Nachbarn.
Bis vor einer Woche waren das nervige Studenten, die dauernd krach machen, ohne Rücksicht auf andere.
Hab mich dann letzte Woche beschwert, man solle doch nicht um 2 Uhr laute Musik hören, weil ich pennen will.
Auf die Beschwerde wurde unerwartet freundlich reagiert und seitdem ist Ruhe.
Nun hat sich meine Meinung natürlich verändert.

Letztendlich denken wir alle ein Stück weit in Schubladen.
Oder willst du mir erzählen, dass du einen betrunkenen Mann auf der Parkbank mit ner Pulle Bier in der Hand beim Vorbeigehen nicht in die Istn-Penner-Schublade packst?

Ich weiß ehrlich gesagt nicht, was das ist.

Wie gesagt, unglücklich.
Den letzten Satz versteh ich nicht.
Du meinst, weil ich eine andere, strengere, sture Ansicht eines "Fans" habe, bestimmt TLoZ mein Leben?
Wenn ja, unsinn, wenn nein, erklärs mir bitte.
ja ich habe alle tloz spiele bis auf dieses gespielt. das kommt, denke ich, ganz gut hin. vllt habe ich links awakening auch mal flüchtig angespeilt und es ist extrem lange her und ich habs vergessen, kann auch sein. die beiden nes titel habe ich sonst nicht lange gespielt, aber sonst joa..

ich finds gut, wenn du versuchst dir fehler einzugestehen, aber wo beleidige ich dich denn? die fehlende menschenkenntnis werfe ich dir vor, weil du selbst geschrieben hast, dass du menschen erstmal "mit vorliebe" in schubladen steckst und das ist falsch und zeugt von falscher menschenkenntnis, in diesem fall. damit tust du menschen oft einfach unrecht. ich habe nur das wiederholt, was du selbst geschrieben hast. warum du das machst, weiß ich nicht. ich kenne dich natürlich nicht, keine ahnung ob du probleme mit menschen hast, aber vom grundverhalten ist es halt erstmal falsch, völlig egal, ob das fest ist oder nicht. anders, wie von dir behauptet ist nämlich schon jeder mensch ziemlich individuell. einfach ein wenig offener sein. vllt ist das der grund, warum du probleme mit menschen hast? keine ahnung, möcht ich nicht beurteilen.

bei dem betrunkenen mann auf der parkbank, berücksichtige ich auf jeden fall erstmal das er eben betrunken ist und vllt nicht ganz herr seiner sinne :-D

dass du mir versucht hast, dass du strengere vorgaben hast, jmd als fan zu bezeichnen ist mir bei der ersten erwähnung aufgefallen. ich möchte dir über mehrere posts versuchen näher zu bringen, dass das schwachsinn ist. aber da du, wie schon selbst geschrieben, etwas sturr bist, willst du es nicht verstehen. weswegen das ganze hier auch nicht wirklich sinn macht.
deswegen habe ich auch das mit dem otaku zur sprache gebracht. im grunde eine krasse form von einem anime/japanische popkultur fan. eben derjenige fan, der einen großteil seiner zeit nur für dieses thema aufbringt und eine maßgebliche rolle in seinem leben spielt. für mich trifft deine beschreibung eines fans eher auf einem otaku zu (nur eben auf ein anderes thema adaoptiert, obwohls ja fast schon wieder ohne adoption passen würde :-D), du siehst es schlichtweg viel zu heftig. und genau das ist der einzig springende punkt in der gesamten diskussion.

ich hoffe einfach nur, dass links awakening dann jetzt schnell raus kommt, dann bin ich endlich ein richtiger fan. :P
 
Zuletzt bearbeitet:

Underclass-Hero

Bekanntes Gesicht
ich finds gut, wenn du versuchst dir fehler einzugestehen, aber wo beleidige ich dich denn?

Ich versuche, so selbstreflektiert wie möglich zu sein, dabei steht mir meine Sturheit oft im Weg.
Da komme ich wohl nach meinem Vater, der war auch so stur :B

Ich hab mich beleidigt gefühlt, als du mich mit dem Troll aka4 verglichen hast und mich als dickköpfiges Kind zu bezeichnen, ist auch nicht nett.
Im Gegensatz zu einem Kind, kann ich schon Fehler einsehen.
Und trollen tu ich ja wohl auch nicht.
Auch wenn ich tatsächlich einen dicken Kopf habe :B

die fehlende menschenkenntnis werfe ich dir vor, weil du selbst geschrieben hast, dass du menschen erstmal "mit vorliebe" in schubladen steckst und das ist falsch und zeugt von falscher menschenkenntnis, in diesem fall. damit tust du menschen oft einfach unrecht.

Ich stehe nur offen dazu, was fast jeder so handhabt.
Man bekommt oberflächlich ein Bild von jemanden vorgesetzt, durch Erfahrung, logischem Denken, eigenem Empfinden usw. ordnet man ihn ein, solange keine näheren Informationen vorhanden sind.

Das ist ein rein natürliches Verhalten.
Nur betreibe ich es vielleicht etwas sturer/extremer, was mir manchmal im Weg steht, ja.
Aber oft genug hat sich meine Ersteinschätzung auch bewährt.

Ich bin nunmal kein Hippie, sondern ein skeptischer, sturer Bock.
Extrem ausgedrückt.
Ob anfängliche Skepsis per se ersteinmal kategorisch falsch ist, darüber lässt sich streiten.
Ich bin nunmal ein pessimist.
Aber solange ich jedem Fremden, der mich anspricht ersteinmal freundlich entgegne (außer ich hab schlechte Laune, dann pech gehabt :B ), seh ich da keine Probleme.

Mein Problem ist nicht die Menschenkenntnis, darin bin ich gut.
Mich nerven Menschen einfach sehr schnell.

anders, wie von dir behauptet ist nämlich schon jeder mensch ziemlich individuell.

Sind sie das?
Ich mein, auf den ersten Blick?

Klar, meine Mutter kann ich vom Charakter, Eigenheiten usw. gut von anderen unterscheiden, aber meine Nachbarn?
Ich finde schon, dass man Menschen gut in Gruppen einsortieren kann.
Im Großen und Ganzen verhalten sich die meisten Menschen ja oberflächlich ähnlich.

Dass jeder im Detail individuell ist, steht außer Frage, aber für eine Ersteinschätzung ist das nicht von belang.
Wenn einer sich wie ein Hippie im Fernsehen/auf der Straße aufführt, ist er für mich erstmal ein Hippie.
Wenn einer rassistische Parolen in einer Demo brüllt, ist er eben ein Nazi.

du siehst es schlichtweg viel zu heftig. und genau das ist der einzig springende punkt in der gesamten diskussion.

Gut, damit kann ich leben.
Mag sein, dass ich das zu heftig für dich sehe.
Wir haben halt unterschiedliche Ansichten, was ein Fan ist, passt schon.

ich hoffe einfach nur, dass links awakening dann jetzt schnell raus kommt, dann bin ich endlich ein richtiger fan. :P

Und du hast kein Interesse, das Original vorher mal zu spielen?
Als Vergleichsmöglichkeit?
 

LOX-TT

Senior Community Officer
Teammitglied
Hab die Fan-Diskussion mal ausgegliedert, da es doch im Switch-Thread mittlerweile doch recht Off-Topic war. Außerdem ist es ein interessantes Thema das dort früher oder später untergegangen wäre, darum jetzt hier ein seperater Thread.

DAS HAB ICH DOCH SCHON GESCHRIEBEN!
Wieso provozierst du mich mit so einem jämmerlichen Versuch, meinen Text auf Fehler zu analysieren und es mir dann vorzuhalten, wenn die Antwort bereits von mir niedergeschrieben wurde?
Hast du eben nicht :B ließ was ich geschrieben habe bzw. zuvor fett markiert habe nochmal

Echt jämmerlich.
nope =) es war nämlich ein Witz/Gag :P (darum ja auch der Smiley im Spoiler)
 
Zuletzt bearbeitet:

Underclass-Hero

Bekanntes Gesicht
Hab die Fan-Diskussion mal ausgegliedert, da es doch im Switch-Thread mittlerweile doch recht Off-Topic war. Außerdem ist es ein interessantes Thema das dort früher oder später untergegangen wäre, darum jetzt hier ein seperater Thread.

Gute Idee, auch wenn sich die Diskussion nach meinem Empfinden eh dem Ende zugeneigt hat.

Hast du eben nicht :B ließ was ich geschrieben habe bzw. zuvor fett markiert habe nochmal

Das lässt sich aus meinen Posts ganz klar schlussfolgern, so wie du es schon vermutet hast.
Selbst der allererste zu diesem Thema sagt das schon indirekt aus.

Aber das du mit diesem bescheuerten Versuch ankommst, einen Widerspruch in meinen geschriebenen Worten zu finden und mich damit bloßstellen zu wollen, ohne überhaupt mal die eigene Meinung zu posten, ist schon echt daneben.

Ich finde es im übrigen sehr witzig, wie du meinst, meine eigenen Posts für mich teilweise markieren, ja sogar unterstreichen zu müssen, um auf etwas aufmerksam zu machen.
Ich weiß, was ich geschrieben habe.
Du musst mich ja für besonders dämlich halten.

nope =) es war nämlich ein Witz/Gag :P (darum ja auch der Smiley im Spoiler)

Ach, ein Witz war das, na denn... :B

Mir ist klar, dass das ein Witz sein sollte...
Es war nur ein echt schlechter.
 

Mysterio_Madness_Man

Bekanntes Gesicht
Das ist kein Streit, sondern eine Diskussion um die Definition "Fan" und was nötig ist, um von mir als "Fan" angesehen zu werden.
Du sagst selbst, wie toll es ist, empfiehlst einem Fan aber nicht, es unbedingt mal zu spielen?

Stimmt nicht ganz. Ich empfehle jedem das Spiel zu spielen. Es ist meiner Meinung nach nicht nur einer der besten Teile der Serie, sondern vielleicht auch der beste Einstieg für Neulinge ins Zelda Universum.

Es gibt nur zwei Dinge, die ich möglicherweise anders sehe als du:
Niemand muss irgend ein Spiel gezockt haben um von einer Gesamtserie zu schwärmen. Von mir aus kann auch jemand Zelda geil finden, der nur let's plays bei YouTube davon schaut.
Und grundsätzlich würde ich den Begriff 'Fan' hier nicht verwenden. Für mich beinhaltet der Begriff auch die bedingungslose Liebe der entsprechenden Sache gegenüber. Wenn Köln noch vier, fünf Mal absteigt, bleibe ich natürlich trotzdem Fan! Aber kann ich das auch über Zelda sagen, wenn plötzlich nur noch mobilegames produziert werden, oder einfach die Qualität drastisch in den Keller geht? Antwort: Nein.
Ich finde der Begriff 'Fan' passt einfach nicht ins Videospieleuniversum. Höchstens wenn es um ein esport Team oder sowas geht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ankylo

Bekanntes Gesicht
Was hat denn dieses Assi-Fan-Gehabe unter Vereinen mit meiner subjektiven Meinung zu tun?

Ging mir gar nicht unterhalb von Vereinen, sondern innerhalb eines Vereins. Da hast du die unterschiedlichsten Gruppen (Ultras, Dauerkartenbesitzer, einmalige Besucher, Familien, VIPs, etc.), die aufeinander treffen. Unter diesen gibt es mal kleinere und größere Reibereien, aber zumindest in einer Sache sind sie die meisten Gruppen vereint. Dies ist die Liebe oder Sympathie zum Verein.

Bei Videospielen ist es doch ähnlich. Ob jetzt jemand "nur" alle Ableger von The Legend of Zelda-Ableger seit Ocarina of Time oder jeden Titel, inklusive allen Handheldablegern gespielt hat, ist doch wirklich egal, sofern man die gemeinsame Begeisterung für eine Sache teilen kann. Das ist doch offensichtlich der Fall.
Alternativ kann man dies auch auf Pokémon anwenden. Da gibt es mittlerweile so viele Generationen, dass ich verstehen kann, wenn ein Kind erst mit den Ablegern für DS oder gar 3DS eingestiegen ist, aber diese eben liebt. Mehr braucht es nicht.

Auch mit dem Assi-Fan-Gehabe kann ich nichts anfangen, da es zumeist nicht zutrifft. Meine besten Fußballfreunde sind HSV-Ultras und die haben mich brav in die Nordkurve mitgenommen, obwohl ich alles andere als HSV-Fan bin. Im Gegenteil habe ich sogar ein Trikot von St. Pauli. Das ist und war für die aber kein Problem, da das gemeinsame Interesse für Fußball vorhanden ist. (Wollte eigentlich guten Fußball schreiben, aber habe mir das verkniffen. :B) Gibt zwar hin und wieder blöde Sprüche, aber das gehört beim Sport eben dazu.

Man muss sich doch nicht gleich als Fan bezeichnen, weil man gerne mal bei einem Football-Spiel zusieht.
Dieses oberflächliche Gehabe immer...
Nur weil jemand irgendwo zuschaut, meinetwegen Spaß hat, neue Dinge kennenlernen will und blablabla, ist man doch nicht gleich ein Fan!?
Und das ist auch nicht negativ gemeint.
Man muss nicht gleich Fan von allem sein, was man hin und wieder gerne tut.

Mir geht es hier um die Definition "Fan".
Ein Fan informiert sich, ein Fan ist mit Leidenschaft dabei.
Ein Fan will alles aufsaugen, was es gibt zu dem Thema.

Wie soll ich die Leute dann bezeichnen? Footballinteressenten?

Nö, das sind schon zum Teil wirklich Vollblutfans, die da dabei sind. Sie müssen nicht unbedingt Fan meines Teams sein, wäre ich bei unseren Leistungen auch nicht unbedingt, aber auch hier ist die gemeinsame Freude und Leidenschaft an einer Sache vorhanden.

Jemand der wirklich alles zu diesem Thema aufnimmt und sich allumfassend informiert, den oder die würde ich eher als Freak oder gar Fanatiker bezeichnen. Ich interessiere mich wirklich sehr für Fußball und Football, aber ich weiß doch nicht wer zweiter Quarterback bei den Buffalo Bills ist, obwohl ich mich fast jeden Tag über die NFL informiere und zahlreiche Seiten besuche. Lücken sind einfach vorhanden.

Ein Fan hat Tonnen von Merchandise, Bücher, kennt alle Spiele, hat die wichtigsten gespielt, ist als solcher relativ leicht durch seine Leidenschaft zu identifzieren usw.

Wie gesagt, dieser Typus ist für mich eher ein Freak, denn wozu brauche ich Bücher, die oft miserabel geschrieben sind, und vor allem Merchandise, das meistens billig produziert und überteuert verkauft wird, um mein Fansein auszudrücken? Als Kind kann ich es noch verstehen, aber für mich als Erwachsenen gibt es nur noch Kleinigkeiten wie beispielsweise eine Tasse oder ein Bild, die ich mir anschaffe.

Zumal ich es teilweise störend finde, wie manche Spielereihen zu richtigen Franchises geworden sind. Ein Assassin's Creed ist mittlerweile als Marke größer als Ubisoft und man bekommt jeden Schrott dazu. Habe selbst ein Kochbuch zu Assassin's Creed.

Muss ich bei allen FC Spielen sein um Fan zu sein? Nein!

Nach der Leistung gestern kann ich dies nachvollziehen. :P ;)
 

LOX-TT

Senior Community Officer
Teammitglied
Wie gesagt, dieser Typus ist für mich eher ein Freak, denn wozu brauche ich Bücher, die oft miserabel geschrieben sind, und vor allem Merchandise, das meistens billig produziert und überteuert verkauft wird, um mein Fansein auszudrücken? Als Kind kann ich es noch verstehen, aber für mich als Erwachsenen gibt es nur noch Kleinigkeiten wie beispielsweise eine Tasse oder ein Bild, die ich mir anschaffe.

Sehe ich ganz genauso

Ich bin z.B. riesengroßer Star Wars Fan, trotzdem brauch ich nicht Vitrinen voll mit Lichtschwerten, Hasbro/Kenner Action-Figuren (hatte ich als Kind, die liegen auch noch irgendwo im Dachboden rum), diversen Lego-Sets oder die zig Romane dazu um das zu unterstreichen.

Ich lese die Comics, ich schau die Filme und Serien, ich spiele die halbwegs guten Games und gehe alle paar Jahre auf die Noris ForceCon in Nürnberg/Fürth. Zudem informiere ich mich über das Franchise und hab nen Account auf der Fan-Seite StarWars-Union sowie im offiziellen FanClub, ach ja das Magazin kauf ich auch noch regelmäßig. Ich bin großer Fan, vielleicht sogar Nerd, aber ich muss nicht zig Merchandise haben um das zu unterschreiben.
 

Beefi

Bekanntes Gesicht
Den Begriff Fan kann man doch diskutieren bis man schwarz wird.

Egal ob im Sport oder bei Videospielen ist er dehnbar und sollte jeder für sich ausmachen.

Wenn man Fussball nimmt bin ich Fan vom TSV 1860 München, seit 25 Jahren.

Bin ich bei jedem Spiel oder Heimspiel dabei? Nein. Kauf ich mir jedes Jahr Fanartikel? Sicher nicht.

Dennoch bin ich Mitglied und beschäftige mich damit, verfolge die Spiele und schau dass ich 2-3 mal im Jahr live dabei bin.

Für einen Ultra in der Kurve bin ich ein Casual Fan, für andere wohl ein eingefleischter Fan. Alles Auslegungssache.
 

Kraxe

Bekanntes Gesicht
Ich entscheide noch immer selbst ob ich von etwas ein Fan bin oder nicht und nicht jemand anderes. Ich weiß eh selber ob ich von etwas Fan bin oder nicht.

Naja wenns Spaß macht bzw wenn man Fan von solchen Diskussionen ist... ;D
 

LOX-TT

Senior Community Officer
Teammitglied
Ich entscheide noch immer selbst ob ich von etwas ein Fan bin oder nicht und nicht jemand anderes. Ich weiß eh selber ob ich von etwas Fan bin oder nicht.

So und nicht anders siehts aus :top: wo kämen wir denn hin wen Hinz und Kunz uns sagen würden was wir sehr mögen/lieben bzw. wovon wir Fans sind und wovon nicht.
 

FxGa

Bekanntes Gesicht
Den Begriff Fan kann man doch diskutieren bis man schwarz wird.
eben ganz genau, so siehts aus. aber wenigstens ist mal wieder etwas leben in der bude.

(und auf mal hab ich den komischen thread hier eröffnet :confused: wieso nicht einfach im switch thread lassen? macht in dem forum hier auch kein unterschied, glaub nicht dass hier noch groß was nach kommt, aber nun gut)
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben