Der "Was ich zuletzt durchgezockt hab"-Thread

Herr-Semmelknoedel

Bekanntes Gesicht
Und ein letztes mal noch in diesem Jahr:

Yakuza Kiwami

Zum einem freut es mich es diesmal in wenigen Tagen durchgezogen zu haben, anstatt wenige Jahre :B

Zum anderen, nun...

mir war bereits im vornerein bewusst dass die Story diesmal nicht so gut sein wird, da habe ich schon den Hinweis bekommen, da das PS2 orginal wohl schon ziemlich corny war, und ja: dem kann ich zustimmen, an sich ist der plot nicht unbedingt schlecht, aber er kann schon manchmal ein wenig dämlich und klischeehaft sein, zudem sind manche Passagen auch ziemlich vorhersehbar, und es gibt auch in der Mainquest ne menge filler welcher nicht viel mit der eigentlichen Story zu tun hat.

Was das Gameplay anbelangt ist es einfach nur mehr Zero, mit leichten Abwandlungen, sogar die Map ist zum Großteil die selbe (und mit großteil mein ich 1=1 das selbe, nur ein part wo vorher noch Straße war ist nun mit einem Hochhaus ersetzt worden), was an sich ja nicht schlimm ist, ist ja ein Remake und das original hatte die ja auch, und ich hab mir sagen lassen das in den meisten Teilen es wohl die selbe Map ist.. klingt eintönig, und ist es bestimmt auch, ich sollte mich lieber daran gewöhnen.
Dafür sind die sogenannten Majima Everywhere events großartig, man wird das ganze spiel über von einem Verrückten verfolgt gegen den man immer und immer wieder kämpft, aber hin und wieder werden die Gefechte vorher mit witzigen Überraschungen und cutscenes versehen, sind auf jeden fall das highlight des Spiels ;D :top:

Insgesamt also gut, Zero war aber deutlich besser
 
Zuletzt bearbeitet:

Sc4rFace

Senior Community Officer
Teammitglied
Pünktlich zu Silvester Halo 4 und damit die Master Chief Edition beendet.
Wie immer hat mich die Story nicht sonderlich interessiert, das Gameplay hat gepasst. Man merkt jedem Halo an, dass es sich zeitgemäßer spielt. Die neue, realistischere Ausrichtung im Grafikdesign hat mir auch gut gefallen und die neuen Alienwaffen waren einfach nur geil. Viel besser als den Schrott der Covenant, den ich nie gerne benutzt habe.
 

Herr-Semmelknoedel

Bekanntes Gesicht
Resident Evil 3 Remake


Jaaaaaaaaa, war ok, im Grunde das selbe wie das RE2 remake, hat allerdings ein paar frustrierende stellen (gerade am ende im Labor, bei welchem mir die Munition ausgegangen ist), ist recht kurz und bietet kein zweites Szenaro oder Bonus modi, außer diesem Multiplayer, welchen ich nach dem liebreizendem Feedback auch nicht ausprobieren werde, zudem fehlt ja einiges an Content und Features aus dem Original, wovon ich zugegeben kein Lied singen kann da ich es nie gespielt habe, aber damit wirkt das Produkt nochmal etwas magerer. Die Level erkunden macht weiterhin spaß, und die Bosse sind cool, ich hatte durchaus spaß damit, aber ich bin auch froh, nur 20€ dafür ausgegeben zu haben, und mehr ist es leider auch nicht wirklich wert
 

paul23

Bekanntes Gesicht
Mal was zu Yakuza Zero. Es ist kein Remake, sondern ein neues Spiel. Zero hat es vorher nie gegeben. Und wie du es selber bemerkt hast , ist es immer diesselbe Map. Mit leichten Unterschieden. Die Unterschiede ergeben sich daraus , im welchen Jahrzehnt die Story spielt. Zero spielt in den 80ern. Einige Gebäude gab es zur der Zeit nicht.
 

Herr-Semmelknoedel

Bekanntes Gesicht
Yakuza Kiwami 2

Nachdem Kiwami 1 (oder eher die Story davon) ja doch eher so solala war, freut es mich berichten zu können dass der Teil wieder richtig gut war. Die Story war echt gut und wieder gefüllt mit guten twists und einem fantastischem Finale, bei welchem ich sogar ein wenig Gänsehaut bekam, zwar hat es so seine Macken, hier sind zum Beispiel die minispiele nicht so gut wie in den anderen Teilen, und es ist etwas schade dass es hier wieder nur einen statt 3 Kampfstilen gibt (welchen man auch mit dem neuen Waffensystem sehr abusen kann, sodass der Großteil des Spiels kaum noch ne Herausforderung ist), aber die Mainquest ist ein Brett, und es gibt auch ne bonus Kampagne, welche auch sehr gut ist (auch wenn diese auf Zero basiert, also wer mit der Serie selber anfangen will: ich empfehle als Reihenfolge Zero > Kiwami > Kiwami 2 > alles andere in Chronologischer Reihenfolge, und ja: bitte auch Like a Dragon als letztes Spielen, es ist zwar ein softreboot, dennoch werden hier wohl tragende Events aus 3-6 wohl hart gespoilert so habe ich es mir sagen lassen)
 

Herr-Semmelknoedel

Bekanntes Gesicht
Yakuza 3 ist dann auch durch, und leider war der Teil gar nicht mal so gut, da man anstatt viel gangsterdrama gemischt mit Blödsinn nur moderat viel gangsterdrama und Blödsinn bekam, und was macht man dann stattdessen? Babysitten! Kein mist, in dem Teil hat Kiryu ein Weisenhaus erbaut, und überwiegend geht es um diese Kinder, und die nehmen viel zu viel fokus auf die Story, bzw. nicht mal das, weil den großteil davon echt nur Filler ist, und das nervt gewaltig!
Aber wenn es mal um Gangsterdrama geht, dann ist es ok, es hat tatsächlich ein paar großartige Momente, aber auch echt nicht das was es sein könnte, viele Figuren welche noch in den Vorgängern sehr wichtig waren sind hier nur noch Randfiguren, eine sehr wichtige aus dem direkten Vorgänger hat man frech rausgeschrieben, vermutlich weil man nicht musste wie man die in die Weisenkriese mit rein schreiben soll, und dann haben die einen Fiesling ein- und super aufgebaut, und dann verschwindet er plötzlich in der mainstory, man kämpft auch nicht einmal gegen den, und ganz am ende taucht er nochmal für einen peinlichen 2 Minuten auftritt auf und dann ist das Spiel vorbei.
Spielerisch ist es auch deutlich gröber, da ich bisher ja nur einen neuen Teil und 2 Remakes gespielt habe und daher gar nicht weiß wie sich das Spiel im vergleich zu den PS2 Originalen anfühlt will ich da jetzt auch keine vergleiche ziehen.

Ja, echt nicht mein Lieblingsteil, hab mir aber auch sagen lassen das die Story von 4 auch nicht sonderlich gut sein soll, aber dafür soll 6 ziemlich gut sein (übrigens habe ich mich entschieden 5 erstmal zu skippen, das spiel ist nämlich 40 (!) Stunden lang, nur die Mainstory, nicht das optionale Zeug, story technisch wohl auch nicht das beste und in 6 soll diese wohl sehr gut zusammengefasst werden, und ehrlich: so langsam will ich einfach nur noch so schnell es geht zu Like a Dragon kommen)
 
Zuletzt bearbeitet:

paul23

Bekanntes Gesicht
Wann schläfst du denn? :-D Du legst da ein Tempo vor.
Tatsächlich haben die Entwickler den Teilen 3-5 keinen Gefallen getan , sie nach den beiden Remakes und Zero einfach nur zu portieren. Nach den Kiwami Teilen kann man die Remasters nicht mehr so gut finden. Hab ich nur für die Sammlung gekauft.
Mir persönlich gefällt auf der PS4 Teil 6 am besten. Ich fand es am rundesten, Gameplay hat den besten Flow. :) Kiwami 2 hab ich aber noch nicht gespielt , da kenn ich nur das PS2 Original.
 
Zuletzt bearbeitet:

Herr-Semmelknoedel

Bekanntes Gesicht
Wann schläfst du denn? :-D Du legst da ein Tempo vor.
bis zum ende des Monats hat man ja gerade eh nicht viel zu tun, da hat man halt viel Zeit für die Spiele %) meistens sitze ich tatsächlich nicht nur den ganzen Tag an diesen, ich nutze den auch und male Privat ein wenig Mist, aber wenn man ein spiel fast durch hat, dann sag ich aber auch mal "ja, der heutige Tag wird dafür geopfert" und zieh dann das Ding auch durch, natürlich mit ein paar pausen zwischen drinnen, die sind selbstverständlich wichtig
 

Ankylo

Bekanntes Gesicht
Wie komme ich möglichst schnell und einfach an die komplette Erfahrung Yakuza? Gibt ja mittlerweile unzählige Teile und Remakes oder Portierungen. Im Idealfall ist es auch noch günstig.
 

paul23

Bekanntes Gesicht
Wie komme ich möglichst schnell und einfach an die komplette Erfahrung Yakuza? Gibt ja mittlerweile unzählige Teile und Remakes oder Portierungen. Im Idealfall ist es auch noch günstig.
Im Gamepass gibts einige Ableger (weiß aber nicht genau welche), könntest so reinschnuppern. Ich mein Zero wäre sogar drin.
Auf der PlayStation gab es den ersten Kiwami im PS+.
Ich hab mir alle PS4 Spiele gekauft. Waren nicht besonders teuer. Praktisch jedes hab ich aus dem Sale oder Wühltisch. :)
 
Zuletzt bearbeitet:

T-Bow

Bekanntes Gesicht
Enslaved: Odyssey to the West

Bereits vor über 7 Jahren meine Meinung zu diesem Spiel kundgetan, habe ich doch noch etwas dazu zu sagen. Im Gesamtpaket fand ich das Spiel wirklich schön, es wirkt jedoch mitsamt dem (recht abrupten) Ende insgesamt Oberflächlich bis auf wenige Ausnahmen, was die Geschichte und dessen Charaktere angeht.

Monkey - der spielbare Protagonist - kann, wie es der Name bereits vermuten lässt, sehr agil klettern und es macht wirklich Spaß; was aber daran liegt, dass man im Gegensatz zu bspw. Uncharted nicht daneben und in den Tod springen kann. Bis gegen Ende also sehr anspruchslos, was das angeht. Spaß macht es trotzdem. Die Anzahl der Gegner fand ich als stets fair gestaltet, sowie der höchste Schwierigkeitsgrad. Es hat mich jedoch genervt, wenn man unter Druck steht (zB bei einer Verfolgung) und es währenddessen rote Orbs aka Technikpunkte einzusammeln gibt, aber dazu gleich mehr. Von seiner stets-begleitenden Reise-Gefährtin kann man sich heilen lassen, sofern genug Power-Ups eingesammelt. Ich habe diese Funktion exakt kein einziges Mal benutzt, da es schlichtweg viel zu lange dauert im Eifer des Gefechtes. Das Kontern will ebenfalls nur ab & zu funktionieren, entweder scheint das auf Gut Glücl ausgelegt zu sein oder ich habe das passende Timing nicht herausgefunden.

Zurück zu den Technikpunkten. Wie im verlinkten Threads bereits von unserem Iro angemerkt, sind einzelne Orbs echt gut versteckt. NinjaTheorySeiDank kann man per Kapitelauswahl alles nachholen und es steht bei jedem Kapitel, wie viel Prozent einem noch fehlen. Habe nun fast jedes Kapitel 2-3 Mal gespielt und am Ende in den meisten Kapitel "nur" 95-98% gefunden. Wundert mich und bin echt gespannt, wo der Rest versteckt wurde.
Apropos Technik. Es kann nicht sein, dass ich auf doppelte Lautstärke stellen muss, sobald eine Zwischensequenz startet, weil man einfach NICHTS versteht, die Charaktere flüstern regelrecht währenddessen. Von den regelmäßigen Soundaussetzern ganz zu schweigen... in manchen Szenen haben die Charas sogar Deutsch geredet, obwohl ich über eine PEGI-Version verfüge, die ansonsten keinerlei deutsche Texte oder Sprache aufweist. Eine Qualitätskontrolle hat was das angeht definitiv nicht stattgefunden.

Das Spiel nimmt mit den späteren Kapiteln meiner Meinung nach etwas an Qualität ab (dafür trumpft der dezent eingesetzte Humor auf), ich würde trotzdem eine Empfehlung für das Spiel aussprechen. Ist damals, zumindest was Verkaufszahlen angeht, leider ziemlich gefloppt und in der Masse untergegangen. Dabei braucht sich Enslaved überhaupt nicht zu verstecken und ich musste das eine und andere mal an Horizon: Zero Dawn denken, schließlich bekämpft man ebenfalls Maschinen. Wenn man so will: Ein abgespecktes Horizon mit begrenztem Combat-Fähigkeiten.

Es hat Spaß gemacht und das ist die Hauptsache. :top:
 

paul23

Bekanntes Gesicht
Star Wars - Jedi : Fallen Order. Find es grandios. Ein Action-Adventure der alten Schule kann man sagen. Selbst wenn man nicht auf SW steht , lohnt es sich. Wenn man auf SW steht ist es natürlich noch geiler. :)
 

LOX-TT

Senior Community Officer
Teammitglied
Jetzt beginnt ja erstmal ne kleinere Flaute bis irgendwann in den Frühling, denk da werde ich jetzt ein paar Spiele erneut durchspielen (ein 2tes mal JWE am PC wegen der Mods, ein zweites mal Hitman1+2, jetzt aber in Hitman 3 mit VR und Resi 7 in VR auch nochmal, ist eh das Spiel das ich in der letzten Gen am häufigsten durchgespielt hab, mit Abstand) oder auch ein erstes mal, da weiß ich aber noch nicht welche.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sc4rFace

Senior Community Officer
Teammitglied
Grand Theft Auto IV

War dann sogar besser als ich es in Erinnerung hatte. Vielleicht schreibe ich mal etwas in den GTA IV Thread rein. Wie so häufig fehlt mir aktuell aber die Lust für ausführliche Posts. Habe dann auch mal The Lost and Damned begonnen, das mich noch nicht abholen konnte. Auch wenn Rockstar ein paar frische Ideen reingepackt hat.
 

Desardh

Senior Community Officer
Teammitglied
Grand Theft Auto IV

War dann sogar besser als ich es in Erinnerung hatte. Vielleicht schreibe ich mal etwas in den GTA IV Thread rein. Wie so häufig fehlt mir aktuell aber die Lust für ausführliche Posts. Habe dann auch mal The Lost and Damned begonnen, das mich noch nicht abholen konnte. Auch wenn Rockstar ein paar frische Ideen reingepackt hat.

Mich hat von den Addons inkl. Hauptspiel eigentlich nur The Ballad of Gay Tony abgeholt. Weil: Vice City Vibes. Das mal gespielt?
 
Oben