Der große Krankheitsthread *hust* *schnief*

LOX-TT

Senior Community Officer
Teammitglied
Hallo, ich hoffe ihr seid alle gesund :)

hier kann über alle möglichen Wewechen gelabert werden

Wann wart ihr das letzte mal krank? Also richtig, nicht schnupfen oder leichter husten?

Ich war seid 1998 nicht mehr richtig krank (also Grippe, Fieber oder sonst was) seid ich meine Nussallergie bemerkte und eben jene Lebensmittel meide.

Und gebrochen hab ich mir auch noch nie was, nur mal leicht verstaucht, aber auch schon ewig her
 

Mastersith

Bekanntes Gesicht
Da hab ich alles durch was es gibt:

Ich hab mir Beide Arme gebrochen und einmal das Schlüsselbein, außerdem den kleinen Finger an der rechten Hand, sowie den Zeigenfinger an der Linken^^ (Tut alles weniger weh als man denkt) Grippe hatte ich zuletzt vor 3 Jahren oder so und sonst bin ich auch nicht so oft krank, blöd nur das wenn es mich erwischt dann so richtig, mit kotzen und "Tod-fühl" gefühl :B da kommt richtig freude auf %) Im moment kämpf ich mit einem Schnupfen und leichten Kopfschmerzen, aber das ist ja Kinderkacke =)
 

KX10

Bekanntes Gesicht
Richtig lange krank war ich seit >10 Jahren nicht mehr, nur so kleinere Sachen, wie Husten, Schnupfen und Kotzeritis (letzteres in den letzten zwei Jahren in den meisten Fällen durch meinen Alkoholkonsum bedingt :B )
Gebrochen noch nie was, Allergie wurde in den letzten Jahren schwächer aber ist immer noch vorhanden gegen verschiedenste Pollen %)
Seelische Schmerzen mal außen vor gelassen, um die Stimmung nicht zu trüben :)

Zur Zeit bin ich übrigens auch dabei was Husten angeht. :| :hop:

Ansonsten toller Thread, Yeah das Niveau sinkt :B :top:
 

assman

Bekanntes Gesicht
Hm also krank war ich vor nichtmal 4 Wochen, mit Blut erbrechen und allem. Das ist irgendwie so ein jährliches Wiederkommen, und nimmt mich ehrlich gesagt auch nicht mehr echt mit. Zuhause bleiben mach ich deswegen nur noch selten. Auch wenn ich deshalb einfach mal ne ganze Uni-Vorlesung gepennt habe, weil ich mir kurz zuvor Medikamente eingeworfen hatte :B

Gebrochen hab ich mir nur mal den kleinen Zeh :B weil ich mit vollem tempo gegen den Tür rahmen gerannt bin. Und ein Loch im Kopf hat ich auch schon vom Fußball spielen. Richtig mit Blut und allem, und nachher zugenäht werden.
 

Rude

Bekanntes Gesicht
Ich bin heute gefallen und hab mir das Knie angestossen :(

Ich war jetzt so ziemlich über 1 Jahr nicht mehr richtig krank, aber letztens hatte ich su an der Innenseite meiner Unterlippe so n weissen Buckel der hat imemr höllisch weh getan wenn was salziges draufkam, is aber wieder weg.
Meine Mutter gibt mir ja eh nur noch diese Homöopathie-Scheisse die eh nix bringt aber sie glaubt halt dran :B
 

link2007

Bekanntes Gesicht
Ich bin ein Grippianer.

Jeden Monat bekomme ich Grippe.
Nase am laufen,Husten,Halsschmerzen und manchmal Ohrenschmerzen gehören zu meinen Standards.
 

Cocktail

Bekanntes Gesicht
link2007 am 05.01.2010 19:22 schrieb:
Ich bin ein Grippianer.

Jeden Monat bekomme ich Grippe.
Nase am laufen,Husten,Halsschmerzen und manchmal Ohrenschmerzen gehören zu meinen Standards.

Ich glaube, du hast keine Ahnung, was eine Grippe ist, oder? :B

Ich bin sehr anfällig für Krankheiten. War im Sommer/Herbst dieses Jahres fast 2 Monate durchgehend krank, das war echt ne harte Zeit. Mittlerweile kann ich aber sagen, schon über einen Monat keinerlei Wehwechen gehabt zu haben, und ich hoffe, das setzt sich so fort. :X
 

ParakoopaReloaded

Bekanntes Gesicht
Laut Psychologen habe ich eine Borderline Persönlichkeitsstörung, solange man das nicht als Krankheit zählt bin ich vital, gesund, allergienfrei und durchtrainiert. Brüche o.ä. hatte ich eh noch nie. :)
 

ParakoopaReloaded

Bekanntes Gesicht
Rude am 05.01.2010 19:35 schrieb:
ParakoopaReloaded am 05.01.2010 19:29 schrieb:
Laut Psychologen habe ich eine Borderline Persönlichkeitsstörung

Kannst du mir das genauer erklären? :B


Wikipedia schrieb:
Borderline-Persönlichkeitsstörung (abgekürzt BPS) oder emotional instabile Persönlichkeitsstörung ist die Bezeichnung für eine Persönlichkeitsstörung, die durch Impulsivität und Instabilität in zwischenmenschlichen Beziehungen, Stimmung und Selbstbild gekennzeichnet ist.[1]

Bei einer solchen Störung sind bestimmte Bereiche von Gefühlen, des Denkens und des Handelns beeinträchtigt, was sich durch negatives und teilweise paradox wirkendes Verhalten in zwischenmenschlichen Beziehungen sowie im gestörten Verhältnis zu sich selbst äußert. Die BPS wird sehr häufig von weiteren Belastungen begleitet, darunter dissoziative Störungen, Depressionen sowie verschiedene Formen von selbstverletzendem Verhalten (SVV). Die Störung tritt häufig zusammen mit anderen Persönlichkeitsstörungen auf (hohe Komorbidität).

...

Im DSM-IV, dem Klassifikationssystem der American Psychiatric Association, wird die Borderline-Persönlichkeitsstörung wie folgt definiert:

Ein tiefgreifendes Muster von Instabilität in den zwischenmenschlichen Beziehungen, im Selbstbild und in den Affekten sowie deutliche Impulsivität. Der Beginn liegt oftmals im frühen Erwachsenenalter bzw. in der Pubertät und manifestiert sich in verschiedenen Lebensbereichen.

Mindestens fünf der folgenden Kriterien müssen erfüllt sein, wenn von einer solchen Störung gesprochen wird:

1. Starkes Bemühen, tatsächliches oder vermutetes Verlassenwerden zu vermeiden. Beachte: Hier werden keine suizidalen oder selbstverletzenden Handlungen berücksichtigt, die in Kriterium 5 enthalten sind.
2. Ein Muster instabiler, aber intensiver zwischenmenschlicher Beziehungen, das durch einen Wechsel zwischen den Extremen der Idealisierung und Entwertung gekennzeichnet ist.
3. Identitätsstörung: ausgeprägte und andauernde Instabilität des Selbstbildes oder der Selbstwahrnehmung.
4. Impulsivität in mindestens zwei potenziell selbstschädigenden Bereichen (z. B. Geldausgeben, Sexualität, Substanzmissbrauch, rücksichtsloses Fahren). Beachte: Hier werden keine suizidalen oder selbstverletzenden Handlungen berücksichtigt, die in Kriterium 5 enthalten sind.
5. Wiederholte suizidale Handlungen, Selbstmordandeutungen oder -drohungen oder Selbstverletzungsverhalten.
6. Affektive Instabilität infolge einer ausgeprägten Reaktivität der Stimmung (z. B. hochgradige episodische Dysphorie, Reizbarkeit oder Angst, wobei diese Verstimmungen gewöhnlich einige Stunden und nur selten mehr als einige Tage andauern).
7. Chronische Gefühle von Leere.
8. Unangemessene, heftige Wut oder Schwierigkeiten, die Wut zu kontrollieren, (z. B. häufige Wutausbrüche, andauernde Wut, wiederholte körperliche Auseinandersetzungen).
9. Vorübergehende, durch Belastungen ausgelöste paranoide Vorstellungen oder schwere dissoziative Symptome.

http://de.wikipedia.org/wiki/Borderline-Persönlichkeitsstörung

Das ist ein guter Überblick, wenn du es aber ganz verstehen willst (soweit möglich für einen Nicht-Betroffenen), lies dir den ganzen Artikel durch.

Ich habe übrigens 1, 2 (allerdings nicht mit Frauen sondern hauptsächlich in der Freundschaft, meine Freunde sind jede Woche andere), 3, 5 (ohne das Ritzen), 6, 7, 8 und manchmal kommts mir so vor als hätte ich 9 auch aber eigentlich hab ich das nicht. :B

Jaja, manchen Menschen kennt man gar net an, dass sie kaputt sind. :B
 

link2007

Bekanntes Gesicht
Cocktail am 05.01.2010 19:23 schrieb:
link2007 am 05.01.2010 19:22 schrieb:
Ich bin ein Grippianer.

Jeden Monat bekomme ich Grippe.
Nase am laufen,Husten,Halsschmerzen und manchmal Ohrenschmerzen gehören zu meinen Standards.

Ich glaube, du hast keine Ahnung, was eine Grippe ist, oder? :B
Ja, aber Erkältung hört sich nicht so schlimm an :B
Grippe sag ich immer.
 

ParakoopaReloaded

Bekanntes Gesicht
link2007 am 05.01.2010 19:52 schrieb:
Cocktail am 05.01.2010 19:23 schrieb:
link2007 am 05.01.2010 19:22 schrieb:
Ich bin ein Grippianer.

Jeden Monat bekomme ich Grippe.
Nase am laufen,Husten,Halsschmerzen und manchmal Ohrenschmerzen gehören zu meinen Standards.

Ich glaube, du hast keine Ahnung, was eine Grippe ist, oder? :B
Ja, aber Erkältung hört sich nicht so schlimm an :B
Grippe sag ich immer.

Selbst die echte Grippe ist meistens nur ein grippaler Infekt.
 

Rude

Bekanntes Gesicht
@ Parakoopa

Ich find das ziemlich krass, zum glück hast du das mit dem Suizid u.s.w nicth gemacht.!
 

sixteen

Bekanntes Gesicht
ich hat vor nen paar wochen magen darm aber nur am wochenende...
vor nen paar jahren hat ich das auch shcon mal aber so richtig ne schlimme krankheit hat ich eigendlich nicht. bin auch selten krank. nur durch meine allergien (hausstaub und pollen von hasel, birke, erle, roggen sowie gräser und getreide mischung) hab ich fast das ganze jahr schnupfen %)
als kleines kind hatt ich allerdings andauernd ne mittelohrentzündung :S wurde dann auch noch am linken ohr operiert
ach und einmal bin ich morgends mit nem steifen hals aufgewacht wodurch ich den kopf nicht mehr nach rechts drehen konnte, einige stunden später sogar nur noch ziemlich links halten konnte ohne das es wehtut >_< nach nen paar mal beim physiotheraupeuten gings aber wieder^^
 

Sixnend

Gesperrt
Ich war, soweit ich mich in meinem Leben zurückerinnern kann, noch nicht körperlich krank, noch nicht mal eine Erkältung. Als Kleinkind aber bestimmt.
Ansonsten gelegentliche Depressionen.
 

Foxioldi

Bekanntes Gesicht
Ich bin relativ wenig "sehr"krank.
Vor 10 Jahren hatte ich übermäßig viele Bakterien im Körper, die alle Gelenke angegriffen hatten-hauptsächlich Fußgelenke, da konnte ich kaum noch laufen.Nach Medikamenteneinnahme hatte ich das nach 9 Monaten wieder im Griff.
Einen Bänderriß,den ich mir beim Skifahren zugezogen hatte und eine richtige Grippe voriges Jahr, ab Mitte Januar bis ca.Ende März habe ich mich da herumgeschlagen.
Ansonsten nichts bewegendes.
 
D

daumenschmerzen

Gast
Hab mir mal den Arm gebrochen, zweimal im Leben eine richtige Grippe gehabt und hin und wieder eine Erkältung zugezogen.

Was mich aber zur Zeit fickt, ist meine Psychose (paranoide Schizophrenie, jedoch nicht zu verwechseln mit multipler Persönlichkeitsstörung) und die daraus resultierte Alkoholkrankheit. Zwei Entgiftungen hab ich hinter mir und es ist ziemlich schwer, einer dritten zu entgehen. Aber ich werde in zwei Monaten für ein ganzes Jahr zum Therapiezentrum Psychose und Sucht (TPS) gehen. Danach kann das neue Leben mit Arbeit, eigener Wohnung und einer Frau und einem Kind beginnen. :] Ich freu mich schon.
 
Oben