Blakeks Dönersoße – Kein Moos in der Hos’

Lakko

Gesperrt
Ja ich weiß, dass euch Geld nur dann interessiert, wenn ihr es in digitale Unterhaltung investiert. Aber was sich in letzter Zeit so an der Börse tut ist schon irgendwie beängstigend.

Wer die Nachrichten verfolgt wird bemerkt haben, dass sich die Zackenlinie im großen Koordinatensystem an der Wand der Frankfurter Börse immer mehr in Richtung 5.300er Marke bewegt. Vor allem in letzter Zeit, wo bekannt geworden ist, dass Griechenland bald genauso pleite ist wie ich. :B

Es scheint also bald mal ein wenig Schwung ins Finanzsystem zu kommen. Spätestens dann, wenn die ersten Länder (Griechenland, Portugal usw.) Bankrott anmelden. :-D

Erste Hilfspakete sollen laut www.ftd.de schon geschnürt werden, schließlich haben wir ja genug davon.

Aber was denkt ihr über das Thema Wirtschaftskrise? Ist sie überstanden? Steht sie kurz bevor? Oder sagt ihr euch – wie ich auch-: Blakeks Dönersoße?
 
Wenn es zu schlimm wird knallt irgendwo ein Flugzeug rein oder aber es knallt gewalltig... die Politiker regeln das schon :top: :B
 
Lakkolith am 09.02.2010 18:09 schrieb:
Aber was denkt ihr über das Thema Wirtschaftskrise? Ist sie überstanden? Steht sie kurz bevor? Oder sagt ihr euch – wie ich auch-: Blakeks Dönersoße?

Ja so kann man's sagen, interessiert mich überhaupt nicht :B :top:
 
Flockchen am 09.02.2010 20:57 schrieb:
Bitte ändert mal einer den Titel.. der nervt und passt gar nicht zum Thema! :finger:
:rolleyes:

Die Überschrift passt schon. Von daher möchte ich auch, dass sie so bleibt. Zum einen geht es nämlich um die Frage ob man sich über die derzeitige Lage auf den Finanzmärkten wirklich Sorgen machen muss oder ob man sie halt ohne Rührung (deswegen blakeks) hinnimmt.

Andererseits geht es auch darum, dass die EU zurzeit nicht gerade Geld in Massen hat (deswegen Kein Moos in der Hos’). Man denke nur an die Konjunkturprogramme, an die Steuersenkungen und an die aktuellen Hilfspakete an Griechenland (die in Planung sind).

Es stimmt aber auch, dass ich mit der Überschrift eventuell Leser locken möchte.

Aber im Ergebnis bitte ich darum, die Aussagen von Flokchen zu ignorieren. Sie sind nicht nur unqualifiiert, sondern auch Off Topic. Vielleicht sollte sich der Herr eher um den Newsbereich auf www.wiilegend.de kümmern, statt mir hier reinzureden. Denn ich hab schon mehr Ahnung vom Thema, als der Herr Kritiker. :P
 
Lakkolith am 09.02.2010 21:21 schrieb:
Aber im Ergebnis bitte ich darum, die Aussagen von Flokchen zu ignorieren. Sie sind nicht nur unqualifiiert, sondern auch Off Topic. Vielleicht sollte sich der Herr eher um den Newsbereich auf www.wiilegend.de kümmern, statt mir hier reinzureden. Denn ich hab schon mehr Ahnung vom Thema, als der Herr Kritiker. :P
Ich ziehe alles zurück und akzeptiere deine Argumente. Der Thread ist gut und sinnvoll. Es sollte wirklich einmal ernsthaft über dieses doch recht brisante Thema diskutiert werden. :top:
 
Da ich selbst zur hälfte Grieche bin (ich kann die Sprache und hab Verwandte dort) verstehe ich sehr gut warum das Land so verschuldet ist. Ich habe das Ausmass der Korruption selbst gesehen und mitbekommen wie dermassen schlecht der Staat als solcher funktioniert. Da braucht es tiefgreifende Reformen um auf Dauer was zu ändern, Hilfspakete helfen da eh nur kurzfristig.
 
andypanther am 09.02.2010 22:00 schrieb:
Da ich selbst zur hälfte Grieche bin (ich kann die Sprache und hab Verwandte dort) verstehe ich sehr gut warum das Land so verschuldet ist. Ich habe das Ausmass der Korruption selbst gesehen und mitbekommen wie dermassen schlecht der Staat als solcher funktioniert. Da braucht es tiefgreifende Reformen um auf Dauer was zu ändern, Hilfspakete helfen da eh nur kurzfristig.

Wir sollten alle Griechen erschießen. Sorry, nichts gegen dich persönlich, aber wegen euch kosten meine Importe jetzt wieder mehr. :pissed: :pissed:

Aber du kannst ja nichts dafür, dass dein Ursprungsland es nicht wie die anderen europäischen Staaten schafft, ihre Korruption anständig zu vertuschen. :rolleyes:

Gott, was für Klappspaten...
 
ParakoopaReloaded am 09.02.2010 22:08 schrieb:
Wir sollten alle Griechen erschießen. Sorry, nichts gegen dich persönlich, aber wegen euch kosten meine Importe jetzt wieder mehr. :pissed: :pissed:
Was bringt es dir Griechen zu erschießen? Bist du der Meinung, dass das eine Lösung ist und wenn ja, wieso?
:rolleyes:
 
Solid-Snake14 am 09.02.2010 22:29 schrieb:
ParakoopaReloaded am 09.02.2010 22:08 schrieb:
Wir sollten alle Griechen erschießen. Sorry, nichts gegen dich persönlich, aber wegen euch kosten meine Importe jetzt wieder mehr. :pissed: :pissed:
Was bringt es dir Griechen zu erschießen? Bist du der Meinung, dass das eine Lösung ist und wenn ja, wieso?
:rolleyes:
Stimme Solid zu, die Idee mit dem „Erschießen“ ist einfach nur dumm. Da hätte ich schon bessere Argumente erwartet para. Vor allem deswegen schon, wen man dein blog verfolgt, in dem die Diskussion auf qualitativ hochwertiger Ebene stattfindet (für Interessenten: -> gettingchilly).

Die Mehrheit der Bevölkerung kann nun wirklich nichts für das Defizit. Vielmehr liegt es an der Korruption und an der Misswirtschaft.

Das eigentliche Dilemma betrifft ja auch nicht Griechenland, sondern eher die Alternativen, die der europäischen Währung bleiben. Verfolgt man eine restriktive Linie, wird der Euro leiden, weil Griechenland in den Staatsbankrott abgleitet. Verfolgt man hingegen eine unterstützende Linie, werden sich andere Mitgliedsstaaten folgende Frage stellen:

Warum soll ich mein Staatsdefizit unter 3 % halten, wenn es andere Länder auch nicht tun? Im Zweifel wird man mich doch sowieso unterstützen.

Der Spiegel hat in dieser Beziehung einen sehr interessanten Artikel veröffentlicht, sofern ich diesen im Archiv finde, werde ich ihn verlinken.

Bis dahin stelle ich mir aber wirklich die Frage, ob ich mich nicht mit sämtlicher aktueller Elektronik eindecken sollte (auf Pump natürlich), in der Hoffnung dass man aufgrund von inflationären Schwankungen schneller von seinen Schulden befreit ist, als petib sagt „ich verbrenne meine ps3 und huldige nur noch der 360“.
 
Lakkolith am 09.02.2010 18:09 schrieb:
Aber was denkt ihr über das Thema Wirtschaftskrise? Ist sie überstanden? Steht sie kurz bevor? Oder sagt ihr euch – wie ich auch-: Blakeks Dönersoße?

Mich interessiert das Thema Wirtschaftskrise, bzw. der Staat im Allgemeinen, da beides doch stark zusammenhängt, und ich bin mir fast sicher, dass die Krise noch (lange) nicht überstanden ist, und das war ich mir schon for 5-6 Monaten, als die ersten Politiker damit anfingen, dass es der Wirtschaft nun so langsam doch wieder besser geht, und man sein geld zuhauf wieder raushauen soll.

Wenn man sieht, wie die Top manager der Banken, wieder mit riesen Summen spekulieren, und Boni einsahnen, die jenseits von gut und böse liegen, merkt man, dass man das ganze weiter voll gegen die Wand versucht zu fahren, bloß dass man noch versucht, soviel Profit wie möglich rauszuschlagen.

Und wie man jetzt ja am Beispiel von Griechenland sieht, stehen die EUropäischen Länder auf sehr wackeligen Beinen. Denn es scheint nicht nur Griechenland zu sein, sondern auch Portugal und Spanien, Osteuropa sowieso, und letzten Monat (oder vor 2 Monaten) war das große Thema Dubais Bankrott. Und Italien und Ireland scheinen auch nicht mehr so sicher zu sein.
Und was dann? Wie wird man da handeln? Werden die anderen Länder dafür aufkommen, und sich damit selber näher an den "Abgrund" bringen?

Dass Griechenland eine Teilschuld daran hat, dass sie ihren Schuldenberg nicht mehr Herr werden, dürfte klar sein, aber es bleibt nun mal bei einer Teilschuld. Griechenland, genauso wie jedes andere arme Euro land, hat vom Euro nie profitieren können, sondern sind durch den Euro nur ärmer geworden. Dank der Bankenkrise 08/09 sogar noch schneller als "erwartet". Und an den Folgen eines möglichen Staatsbankrotts in der Euro-zone möchte ich nicht gerne Denken. Denn dies könnte eine böse endende Kettenreaktion auslösen, denn sobald die EU Griechenland Bankrott gehen lässt (was passieren kann, wenn nicht eingegriffen wird), werden sich viele Investoren genau überlegen, von welchem Land noch Staatsanleiehen gekauft werden, und zu welchem Zinssatz. Und damit würden weitere Staaten in den Bankrott gehen müssen, und um sich dann retten zu können, aus der Euro-zone austreten, was dem Euro wohl dem Endgültigen Todesstoß geben würde.
Dem Euro tuts jedenfalls jetzt schon nicht gut, und der Euro ist mitlerweile an der Weltbörse zur Hauptwährung rangewachsen. Jetzt wird wieder kurz in den Dollar geflüchtet, bis dass man sich wieder klar wird, dass der Dollar auch "krank" ist, und es in der USA doch schlechter um die Wirtschaft steht, wie aktuell berichtet wird (und zwar wird gar nicht Berichtet, und keine Nachrichten sind ja angeblich gute Nachrichten.).

Ich hoffe die schlimmsten Befürchtungen bewahren sich nicht, denn ich möchte nicht zu sehr daran denken, wie das Ausmaß aussehen könnte, wenn der Euro fallen würde. Einige Leute rechnen ja mit dem schlimmsten, (Bürger-)Kriege, Super Gau, Zerstörung und Neuanfang der heutigen Gesellschaft inklusive. Ich glaube an einen funken gesunden Menschenverstandes, und hoffe dass dem nicht so sein wird. Ich stelle mich aber darauf ein, dass in den kommenden Jahren (Jahrzehnte?), sich was tun wird, und man sich doch ein wenig umstellen muss, im Leben wie wir es im moment gewohnt sind

Zu dem ganzen Thema ist auch noch einige Blogeintrag auf Alles Schall und Rauch, die man sich ruhig durchlesen sollte. Hab jetzt nur mal den neusten verlinkt, aber man kann sich auf der Seite ruhig weiter umsehen, da steht viel interessantes.

ParakoopaReloaded am 09.02.2010 22:08 schrieb:
Wir sollten alle Griechen erschießen. Sorry, nichts gegen dich persönlich, aber wegen euch kosten meine Importe jetzt wieder mehr. :pissed: :pissed:

Aber du kannst ja nichts dafür, dass dein Ursprungsland es nicht wie die anderen europäischen Staaten schafft, ihre Korruption anständig zu vertuschen. :rolleyes:

Gott, was für Klappspaten...

Lol, selten so einen Stuß gelesen, und der größte Klappspaten bist ja wohl nur du.
Erstens, wie schon oben geschrieben, liegt der Grund weit tiefer, als "nur" in Griechenlands verkorkstem System.
Was du aber schön angemerkt hast, ist allerdings dass es sonstwo (in der EU) nicht anders läuft, daher ist es eine Frage der Zeit, bis es auch andere Staaten trifft. Denn vertuschen =/= verschwinden lassen. Und was willst du dann machen? Die Spanier erschießen? Die Italiener erschießen? Die Deutschen erschießen? Und dann danach die Amis erschießen?

Du zeigst aber auch schon, wie weit du überlegst, und das nur mit einem halben satz. Dass deine Importe jetzt teurer werden, macht dir wohl mehr zu schaffen, als deine Zukunft bzw. der Zukunft deiner Nachfolge Generationen. Egoismus lässt grüßen.
Aber ich bin es ja schon gewohnt von dir so radikalen, und vor allem unbegründeten Dreck zu lesen. Wenn es nicht die Linken sind, die man in die Tonne kloppen soll, dann sind es die Kommunisten, oder halt in diesem Fall die Griechen.
Begründen muss man das ganze nicht, einfach mal laut rausposaunen. Zeigt zwar nicht von intelligentem Bewusstsein, aber hier im Internet kann man das ja machen. Aber glaub mir, du fällst damit noch ordentlich auf die Schnauze.

Zu deiner Aussage werde ich allerdings nicht weiter drauf eingehen, denn wie schon gesagt, ist es mir einfach zu dämlich.
 
Vllt wars nur extremer Sarkasmus von Para :confused:
kann mir so eine Dummheit biblischen Ausmaßes eigentlich gar nicht als ernst zunehmend vorstellen.

Überstanden? Sicherlich längst nicht. Die Politiker sagen sowas nur "um das dumme Volk" zu besänftigen.

Mal ganz im ernst, die wissen 100%ig nicht mehr wie das "normale" Leben als Bürger ist.
Die sind schon so lange Politiker mit dicker Kohle, dass sie wahrscheinlich den Hang zur Realität verloren haben.
Ich hoffe nur, dass Griechenland und die anderen Länder (komischerweise alle mediterran :B ) nicht den Staatsbankrott anmelden, der Fond zur Lösung dieser Probleme wird nämlich u.A von Deutschland gezahlt.

Also für Leute die garnichts von Wirtschaft verstehen:

Griechenland+Italien+Spanien etc. pp bankrott bedeutet auch für Deutschland finanzielle Belastung (jedenfalls verstehe ich das so)
 
Das heikle ist ja, dass wenn Griechenland zu sehr geholfen wird, Länder wie Italien oder Spanien sofort auch was vom Kuchen abbekommen wollen. Doch das will man ja natürlich auch wieder vermeiden...

Nur weil die Topmanager wieder fett abzusahnen beginnen, ist die Krise noch lange nicht vorbei. (mal nebenbei, ist die Arbeit solcher Manager wirklich dermassen viel mehr wert als die eines Staatschefs, nach den Löhnen zu urteilen offenbar schon :B ) Es sind, wie schon gesagt wurde, grundlegende Fehler im System, verbunden mit reiner Gier, die dafür verantwortlich sind was hier abgeht. Da denkt man nur ungern was auf die letzte Wirtschftskrise dieses Ausmasses folgte... Ich will doch mal hoffen dass die Menschheit wenigstens ein klein wenig dazugelernt hat.
 
n-zoneAffe am 10.02.2010 11:49 schrieb:
Griechenland+Italien+Spanien etc. pp bankrott bedeutet auch für Deutschland finanzielle Belastung (jedenfalls verstehe ich das so)
Naja, hängt davon ab, wie schlußendlich entschieden wird.
Erst einmal, wenn die reicheren EU Länder eingreifen, dann noch bevor ein Staat Bankrott geht, weil das Bankrott gehen auch einen negativen Symbolischen Effekt mit sich führt. Denn wie schon gesagt, sobald ein Staat Bankrott geht, werden sich die Investoren doppelt überlegen, von welchem Staat Staatsanleihen gekauft werden, denn bei einem Bankrott müssen sie auf einen Teil von ihrem ausgeliehenem Geld verzichten.

Es gibt noch ein paar andere möglichkeiten, die aber allesamt wohl nicht ideal scheinen.
Griechenland kann ein rigoröses Sparprogramm starten, was allerdings mit sich ziehen wird, dass das Volk unzufrieden wird, Arbeitslosigkeit wohl steigen wird, und auch die Einkaufskraft sinken wird, was wiederum dazu führen könnte dass nicht genügend Geld eingenommen wird, um die Schulden zu begleichen.

Eine andere möglichkeit wäre den Bankrott hinzunehmen, was allerdings, wegen dem Euro, bedeuten würde dass das Griechische Bankensystem zusammenstürzen würde, da diese einen Großteil der Staatsschulden halten. Was sowas auslösen kann, hat man ja gesehen, mit der Lehman Brothers.

Hierzu einen weiter artikel, auf Heise.de Euroland ist abgebrannt

Da werden 5 möglichkeiten für Griechenland aufgezählt, sowie deren Folgen.

@Lakko: Was bitteschön ist Blakeks Dönersoße %)
 
n-zoneAffe am 10.02.2010 11:49 schrieb:
Vllt wars nur extremer Sarkasmus von Para :confused:

:top:

Wollte nur mal sehen, wieviele Schlauchköppe auf einen reingebrüllten Mist anspringen und ne halbe Seite dagegen schreiben. :B

@ass: Sry, du bist natürlich der Tollste/Beste/Intelligenteste hier. Such dir was aus, kannst gerne auch 2 davon haben. :)
 
ParakoopaReloaded am 10.02.2010 13:31 schrieb:
n-zoneAffe am 10.02.2010 11:49 schrieb:
Vllt wars nur extremer Sarkasmus von Para :confused:

:top:

Wollte nur mal sehen, wieviele Schlauchköppe auf einen reingebrüllten Mist anspringen und ne halbe Seite dagegen schreiben. :B
OMG, habt ihr das echt geglaubt? :B

Als ichs gelesen hab, wollte ich es eigentlich kommentieren, dass es nur ein Scherz war von ihm, aber ich musste einfach sehen, wieviele Kommentare diesbezüglich noch kommen.

Hart wieviele Leute solche "Gags" ernst nehmen bzw. kein Spaß verstehen %)
 
ParakoopaReloaded am 10.02.2010 13:31 schrieb:
n-zoneAffe am 10.02.2010 11:49 schrieb:
Vllt wars nur extremer Sarkasmus von Para :confused:

:top:

Wollte nur mal sehen, wieviele Schlauchköppe auf einen reingebrüllten Mist anspringen und ne halbe Seite dagegen schreiben. :B

@ass: Sry, du bist natürlich der Tollste/Beste/Intelligenteste hier. Such dir was aus, kannst gerne auch 2 davon haben. :)
Tjo mein lieber, dann solltest du vielleicht mal lernen, wie man Sarkasmus ein wenig kentlicher gestalltet. Vor allem wenn man das gleiche gleich 2 mal schreibt und dich ja sonst auch mit deinen Aussagen nicht gerade zurück hällst.
Scheinbar war ich ja nicht der einzige, der es nicht erkannt hat.

Aber wenn du dich ja für so überlegen, und intelligent hällst, dass du hier so auftritts, dann trag doch einfach mal was zum Thema bei, anstatt hier einfach nur mal auf provokation aus zu sein. :)
 
andypanther am 09.02.2010 22:00 schrieb:
Ich habe das Ausmass der Korruption selbst gesehen

Sollte man sie dann nicht aus der EU rauswerfen? War da nich was mit keine Korruption als Bedingung? %)
Ansonsten mag ich die Griechen, denn ich trink Ouzo und was machst du so? :B :top:
 
Ich habe das Ausmass der Korruption selbst gesehen

Sollte man sie dann nicht aus der EU rauswerfen? War da nich was mit keine Korruption als Bedingung? %)
Ansonsten mag ich die Griechen, denn ich trink Ouzo und was machst du so? :B :top:
Dann könnte man die Italiener mitsamt Berlusconi gleich hinterherschicken :-D

Nein echt, bei den Griechen ist das wie im Klischee: Wenn du irgendein ofizielles Papier brauchst, triffst du erstmal auf riesige Warteschlangen, danach auf zeitungslesende, kaffeetrinkende Beamte, die dich auf Büro B verweisen. Doch dieses schickt dich zu Büro C, welches dich wieder zu Büro A schickt... Doch natürlich würde sich das mit den richtigen Beziehungen, oder diesen kleinen "Briefchen" sofort regeln lassen :rolleyes:

Und du magst Ouzo? Selbstgebrannter Raki FTW :-D
 
Zurück