Allgemeiner FUSSBALL Diskussions-und Newsthread

Ankylo

Bekanntes Gesicht
Bayern-Boss Hoeneß: Eventuell neuer Großinvestor für FCB

Beim deutschen Fußball-Rekordmeister Bayern München steht möglicherweise der Einstieg eines weiteren Großinvestors bevor. «Es könnte sein, dass demnächst noch jemand in gleicher Größenordnung hinzukommt. Dann hätten wir die Allianz Arena sofort abbezahlt», sagte Bayern-Präsident Uli Hoeneß am Donnerstagabend auf dem Wirtschaftsforum der Wochenzeitung «Die Zeit» in Hamburg. Denn für seine Anteile an der FC Bayern AG müsste der neue Investor laut Hoeneß «mehr als 100 Millionen Euro» zahlen.

Wie die bisherigen Partner, die Sportartikelfirma adidas und der Automobilhersteller Audi, müsste der neue Investor einen Anteil von neun Prozent übernehmen, fügte der 60-Jährige vor mehr als 400 Gästen aus der Wirtschaft hinzu. Namen nannte der Welt- und Europameister Hoeneß im Gespräch mit «Zeit»-Chefredakteur Giovanni di Lorenzo nicht, er steckte aber die Rahmenbedingungen des Deals ab: «Es muss auf jeden Fall ein deutsches Unternehmen sein. Und jemand, der sich total identifiziert».

Ein derartiger Finanz-Coup wäre für ihn ein weiterer Meilenstein in seiner Karriere beim FC Bayern München. «Alles, was ich bin, habe ich dem Verein zu verdanken», betonte Hoeneß. Und ergänzte: «Chef des FC Bayern München zu sein, das ist der schönste Job der Welt.»
meister darf uns jetzt erklären, warum wir einen neuen Großinvestor brauchen, wenn doch unser Festgeldkonto angeblich so groß ist. Immerhin wettert er gerne gegen andere Investoren. %)
 

Ankylo

Bekanntes Gesicht
Das Festgeldkonto könnte aber auch wegen den bisherigen Großinvestoren so groß sein. :B

Eine gewagte These! :B

Ich finde es nur lächerlich, dass man gegen "Investorenvereine" wie Chelsea oder Paris Saint-Germain wettert und Verfechter der 50+1 Regel im deutschen Fußball ist, aber gleichzeitig als einziger Verein neben den Werksteams Investoren (Adidas, Audi) haltet. Andere Vereine finanzieren ihren Stadionbau damit, dass sie Schulden aufnehmen und auch mal ein paar erfolglose Jahre dafür in Kauf nehmen.
 

ParakoopaReloaded

Bekanntes Gesicht
Audi und Adidas halten nur jeweils 9% der Anteile am FC Bayern, die restlichen 82% hat man selbst. Das mit PSG, ManCity oder Chelsea zu vergleichen halte ich dann doch für ein bisschen gewagt. ;)

Dortmund beispielsweise besitzt nur 7,xx% seiner Aktien selbst (auch wenn sie trotzdem niemanden haben der ihnen ins Tagesgeschäft reinlabert).
 
Zuletzt bearbeitet:

Khaos-Prinz

Bekanntes Gesicht
Audi und Adidas halten nur jeweils 9% der Anteile am FC Bayern, die restlichen 92% hat man selbst. Das mit PSG, ManCity oder Chelsea zu vergleichen halte ich dann doch für ein bisschen gewagt. ;)
100 -9 -9 = 92 ???

Irgendwo muss ich in Mathe geschlafen haben ;)


Ich finde es vollkommen in Ordnung Investoren ins Boot zu holen. Wie schon gesagt sind dies in keinster Weise auch nur im geringsten Eigentümer des Klubs, so wie es gerne bei anderen Vereinen zelebriert wird. Und selbst damit hätte ich weniger Probleme als die meisten hier. Fussball ist als Erstes ein Geschäft und danach erst Sport. Das ist zwar fragwürdig, aber inzwischen nicht mehr zu ändern. Und ich kann damit leben, solange es noch genug Emotionalität im Fussball gibt.
 

ParakoopaReloaded

Bekanntes Gesicht
100 -9 -9 = 92 ???

Irgendwo muss ich in Mathe geschlafen haben ;)


Ich finde es vollkommen in Ordnung Investoren ins Boot zu holen. Wie schon gesagt sind dies in keinster Weise auch nur im geringsten Eigentümer des Klubs, so wie es gerne bei anderen Vereinen zelebriert wird. Und selbst damit hätte ich weniger Probleme als die meisten hier. Fussball ist als Erstes ein Geschäft und danach erst Sport. Das ist zwar fragwürdig, aber inzwischen nicht mehr zu ändern. Und ich kann damit leben, solange es noch genug Emotionalität im Fussball gibt.

War ein Tippfehler. ;-D;)
 

Ankylo

Bekanntes Gesicht
Ich finde es vollkommen in Ordnung Investoren ins Boot zu holen. Wie schon gesagt sind dies in keinster Weise auch nur im geringsten Eigentümer des Klubs, so wie es gerne bei anderen Vereinen zelebriert wird. Und selbst damit hätte ich weniger Probleme als die meisten hier. Fussball ist als Erstes ein Geschäft und danach erst Sport. Das ist zwar fragwürdig, aber inzwischen nicht mehr zu ändern. Und ich kann damit leben, solange es noch genug Emotionalität im Fussball gibt.

Ich habe nichts gegen Investoren bei Fußballvereinen. Im Gegenteil, ich bin sogar großer Paris Saint-Germain Fan und das auch schon sehr lange. Auch wenn viele den Verein nicht mögen, aber was Herr Hopp in Hoffenheim aufgebaut hat finde ich toll. Da gibt es nicht nur eine Erstligamannschaft, sondern auch eine sehr gute Jugendarbeit, wodurch die ganze Region profitiert. Mich stört es nur, wenn man versteckt Investoren hält, aber nicht die Eier hat es zu sagen. Ich habe auch nichts gegen einen zusätzlichen Investor beim FC Bayern, wodurch man die restlichen Raten für die Allianz Arena auf einen Schlag abbezahlen könnte und dadurch auch einen sehr guten finanziellen Vorteil auf Jahre gesehen hätte. Das Wichtigste wäre mir nur, dass es wieder ein Unternehmen ist, dass sich mit dem FC Bayern als Verein zu 100% identifizieren kann. Dies ist sowohl bei Adidas als auch bei der Audi der Fall. Am Wahrscheinlichsten halte ich entweder die Lufthansa oder die Telekom.
 

Sc4rFace

Senior Community Officer
Teammitglied
DFB mit Rumpfelf gegen Niederlange
Wenig überraschend kommt die Absagenflut für das Länderspiel gegen die Niederlande, mittlerweile verzichten acht Stammspieler auf den Test gegen Oranje. Trotz des Ausfalls von Miroslav Klose verzichtet der Bundestrainer auf einen neuen Stürmer.

Wegen der Nichtbeachtung von Kießling wird das DFB-Team in jedem Fall ohne echten Stürmer auflaufen, auch wenn Alternative Lukas Podolski sich weiterhin als echte Sturmspitze sieht und durchaus erste Wahl sein dürfte. Auch Thomas Müller, der in seiner Karriere immer mal wieder in vorderster Front aushelfen musste, könnte für Klose reinrutschen - denkbar ist ebenfalls eine Lösung mit Marco Reus als falsche Neun, wie es Welt- und Europameister Spanien bei der EM mit Cesc Fabregas ausprobiert hat.

Auch Bondscoach Louis van Gaal wird in Amsterdam nicht auf seine erste Elf zurückgreifen können, ähnlich wie Löw ereilten den ehemaligen Bayern-Coach einige Absagen. So wird Torjäger Robin van Persie auf das letzte Länderspiel des Jahres verzichten, er sagte wegen einer Oberschenkelverletzung ab. Somit dürfte der Schalker Klaas-Jan Huntelaar in die Sturmspitze rücken.
Ebenfalls fehlen werden Keeper Maarten Stekelenburg (AS Rom) sowie Jeremain Lens, Luciano Narsingh und Kevin Strootman (alle PSV Eindhoven), der Ausfalll von Spielmacher Wesley Sneijder (Inter Mailand) stand schon länger fest.
 

Ankylo

Bekanntes Gesicht
Perfekt! Allofs verlässt Bremen und übernimmt in Wolfsburg

Schon am vergangenen Donnerstag hatte kicker.de über den sich anbahnenden Wechsel von Werder-Manager Klaus Allofs zum VfL Wolfsburg berichtet. Die Vollzugsmeldung fehlte noch - und folgte am Mittwochmorgen: Der 55-Jährige verlässt Bremen mit sofortiger Wirkung Richtung Niedersachen und wird morgen bei den Wölfen vorgestellt. Schon am Wochenende ist er mit dem VfL in Hoffenheim dabei.

In der vergangenen Nacht konnten sich die beiden Parteien einigen, der Allofs-Wechsel geht mit sofortiger Wirkung über die Bühne. "Wir sind zu einer guten Einigung mit Werder gekommen", sagte VW-Kommunikationschef und Aufsichtsratsvize Stephan Grühsem. Allofs erhält, wie vom kicker bereits gemeldet, einen Vertrag bis 2016 und wird Geschäftsführer Sport bei den Niedersachsen. Zuvor wird er sich am heutigen Mittwochnachmittag im Rahmen einer Pressekonferenz in Bremen erklären und verabschieden.

Damit geht ein tagelanges Warten zu Ende und ein spektakulärer Wechsel über die Bühne. Am Wochenende hatte Allofs noch in zahlreichen Interviews immer wieder auf seine Erklärung vom vergangenen Donnerstag verwiesen ("Kein offizielles Angebot, keine Anfrage, keine Gespräche"), insgesamt aber ein klares Bekenntnis zu Werder Bremen vermieden. "Im Fußball verändern sich die Dinge manchmal schnell", hatte der 55-Jährige hingegen vielsagend wissen lassen.
 

Ankylo

Bekanntes Gesicht
Unabhängig davon wie das Deutschland Spiel ausgeht, momentan steht es noch 0:0, aber diese 0 richtiger Stürmer Taktik ist für mich einfach nur dämlich. :$
 

ParakoopaReloaded

Bekanntes Gesicht
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.

Das gelingt mir nichtmal in FIFA. :B :hop:
 

meisternintendo

Senior Community Officer
Teammitglied
Robben wieder verletzt - Ribery angeschlagen

Kaum ist Arjen Robben nach einer Muskelverletzung wieder im Vollbesitz seiner Kräfte, da legt ihn ein Muskelfaserriss außer Gefecht.
Wie bereits bei der WM 2010, als er mit einem Loch im Muskel von der Nationalmannschaft zum FC Bayern zurückgekehrt war, hat sich der Niederländer erneut bei einem Länderspiel verletzt.
"Als Arjen Robben am Mittwoch bei der einzigen Torchance gegen Deutschland weggerutscht ist, hat er sich einen leichten Muskelfaserriss zugezogen und wird morgen, gegen Valencia und was weiß ich wann noch nicht zur Verfügung stehen", erklärte Jupp Heynckes bei der Pressekonferenz am Freitag.


Ribery angeschlagen

Doch den Bayern-Trainer plagen weitere Sorgen. Superstar Franck Ribery reist angeschlagen mit nach Nürnberg

"Franck Ribery hat sich eine starke Prellung zugezogen, er wird nur im Reha-Bereich arbeiten", sagte Heynckes.
...


WIIIIIIEEEEEEESOOOO Arjen? :pissed:
 

Ankylo

Bekanntes Gesicht
FC Bayern München vermeldet neuen Rekordumsatz


Der Rekordmeister aus München konnte am Donnerstagabend bei seiner Jahreshauptversammlung wie erwartet einen neuen Rekordumsatz für die abgelaufene Spielzeit vermelden. Im Geschäftsjahr 2011/12 erlöste die FC Bayern AG insgesamt 332,2 Millionen Euro - so viel wie noch nie. Unter dem Strich fuhr der FCB nach Abzug aller Steuern einen Gewinn von 11,1 Millionen Euro ein.

Die Bayern-Zahlen der Jahreshauptversammlung im Überblick

Umsatz: 332,2 Millionen Euro (Vorjahr: 290,9)
Gewinn (operativ): 69,3 Millionen Euro (Vorjahr: 42,3)
Gewinn nach Steuern: 11,1 Millionen Euro (Vorjahr: 1,3)

Eigenkapital: 278,3 Millionen Euro
Steueraufkommen: 111,3 Millionen Euro

Haupteinnahmequellen:
> Spielbetrieb: 129,2 Millionen Euro
> Sponsoring/Vermarktung: 82,3 Millionen Euro
> TV-/Hörfunkvermarktung: 37,6 Millionen Euro
> Merchandising/Fanartikel: 57,4 Millionen Euro

Hauptausgaben:
> Personalkosten: 165,6 Millionen Euro
> Betriebsaufwendungen: 71,1 Millionen Euro
> Abschreibungen: 45,7 Millionen Euro

Vereinsmitglieder: 187.865 (Vorjahr: 171.345)
Fanclubs: 3.202 (Vorjahr: 2.952)
Fanclub-Mitglieder: 231.197 (Vorjahr: 204.235)

Mir san mir
stärker als a Stier
stärker als a Bam
weil mir die Bayern san!

:B
 

Philkan91

Bekanntes Gesicht
Eins muss man ja sagen: Bayern ist auch finanziell das Nonplusultra der Fußballwelt. Wenn man sich so in Spanien, Italien und England umschaut - die wären alle mit Hunderten von Millionen verschuldet, wenn den Vereinen der Geldhahn von ihren "Gönnern" zugedreht würde. Aber auch allgemein ist die Bundesliga im internationalen Vergleich finanziell hervorragend aufgestellt und auch sportlich wird sie in den nächsten Jahren in der Fünfjahreswertung weiter aufsteigen. Da bin ich fest überzeugt!
 

Wiinator

Bekanntes Gesicht
Scheiß Länderspiele. Nach den Drecksteilen, hat Bayern noch immer mehr Probleme gehabt. Es hat leider der Schwung dann heute im Spiel gefehlt. Halt das Fehlen von Ribéry. Man muss halt ganz klar im Moment sagen, dass Ribéry unser Messi ist, nur deutlich verletzungsanfälliger.

Aber gut. Mund abwischen und weiter machen. Das war nur ein kleiner Rückschlag und davon werden sicher noch ein paar in der Saison kommen.
 

meisternintendo

Senior Community Officer
Teammitglied
Die 2. Hälfte war mit das Schlechteste, was ich in den letzten Jahren vom FC Bayern gesehn habe, :$

So darf man am Dienstag nicht in Valencia auftreten, sonst gibt's ordentlich eine auf's Maul. Hoffentlich spielt Superstar Ribery, weil ohne ihn läuft's anscheinend nicht.
 

Sc4rFace

Senior Community Officer
Teammitglied
Wenn man so schiss hat vor einer Verletzung eines Spielers kann der Kader ja nun doch nicht so gut sein wie immer propagiert wird. Was musste man sich als BVB Fan alles anhören als Sahin ging, Götze, Bender, Barrios, Kagawa etc. verletzten, und man hat am Ende doch alles geschafft. Wenn sich Bayern für das absolute Non Plus Ultra hält wird man auch einen Ribery Ausfall verkraften können...
 

ParakoopaReloaded

Bekanntes Gesicht
Wenn man so schiss hat vor einer Verletzung eines Spielers kann der Kader ja nun doch nicht so gut sein wie immer propagiert wird. Was musste man sich als BVB Fan alles anhören als Sahin ging, Götze, Bender, Barrios, Kagawa etc. verletzten, und man hat am Ende doch alles geschafft. Wenn sich Bayern für das absolute Non Plus Ultra hält wird man auch einen Ribery Ausfall verkraften können...

Klar, aber ich meine doch, dass sich die restlichen Spieler mal gegenseitig in den Arsch treten sollten. Derzeit wird sich einfach zu sehr auf Ribery ausgeruht, dabei haben die restlichen Spieler eigentlich fast alle das Potenzial ein Spiel in der Bundesliga eigenhändig zu drehen...
 
Oben