3054Gefällt mir
  1. #3181
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von n-zoneAffe
    Mitglied seit
    01.07.2006
    Ort
    In der Hölle!!!!einseinself
    Beiträge
    2.398
    Aber ganz im Ernst, was taugt die EU dann bitte?

    Die Asylpolitik und die stark zugenommene Migration sind DIE Themen, die ganz Europa spalten und spalten werden.
    Konservative Menschen solidarisieren sich mit rassistischen Menschen aus der rechten Szene, die Linken wollen irgendwie immer noch ein grenzenloses Deutschland (Ausnahmen bestätigen die Regel) und irgendwo dazwischen teilen sich die Otto normalen Kartoffeldeutschen ins jeweilige Lager auf.
    Die Mitte fehlt langsam, alle verkrampfen sich immer weiter in ihrer Meinung, jede sachliche Debatte wird emotional im Keim erstickt, einer beschuldigt den anderen und mittendrin führen wir auch noch Debatten über rassistischen Reis oder die Einführung geschlechtsneutraler Scheißhäuser.
    Es ist nur noch eine Feindbildsuche ohne echte Lösung, Grabenkämpfe von Thema zu Thema und nicht enden wollende Schuldzuweisungen.

    Die Rechten sagen die Linken seien doof, die Linken pissen den Rechten an den Karren usw.

    Ich durfte mir bsw. Neulich anhören, das ich afd sympathisant bin weil ich die Erhöhung der GEZ Beiträge in meinem Bundesland ablehne.
    Da wird man einfach so in einen Topf geworfen mit bildungsfernen Menschen die rassistische Dinge twittern.
    Bescheuerte Welt.
    Die einzig richtige Einstellung der heutigen Welt ist die eines gepflegten Galgenhumors.

    Georg Kreisler

  2. #3182
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Foxioldi
    Mitglied seit
    05.10.2005
    Ort
    Erzgebirge
    Beiträge
    9.347
    Blog-Einträge
    5
    Zitat Zitat von Kraxe Beitrag anzeigen
    Wie soll die EU dann die Flüchtlingskrise bewältigen? Das geht nicht und kann auch nicht funktionieren. Vor allem hat man hier mit Frankreich sogar einen großen Nationalistenstaat. Ungarn ist eine Quasidiktatur, Polen pfeift auf gewisse Grundfreiheiten...
    Das ist schon daher schlecht möglich, weil auch ihre eigenen Gesetze im Punkt Flüchtlings-und Asylpolitik absolut nicht eingehalten werden.
    Warum überhaupt Gesetze verabschiedet werden, an die sich kein Land hält, ist schon Indiz dafür, dass es weitgehend nur Afferei ist.
    Geändert von Foxioldi (04.12.2020 um 20:13 Uhr)
    "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
    aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." (Albert Einstein)



  3. #3183
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Kraxe
    Mitglied seit
    19.04.2005
    Ort
    Im schönen Wien
    Beiträge
    15.416
    Zitat Zitat von n-zoneAffe Beitrag anzeigen
    Aber ganz im Ernst, was taugt die EU dann bitte?
    Die EU hat am besten funktioniert als sie noch eine reine Wirtschaftsunion war. Bis man krampfhaft versucht hat jedes noch so marode Land in die Union einzuschleußen um daraus ein ein "gemeinsames Europa" zu machen. Du hast eigentlich 28 Staaten die unterschiedlicher nicht sein könnten. Nicht nur finanziell, wirtschaftlich, sondern auch politisch, kulturell und sozial.

    Ein Land wie Bulgarien kann man nicht mit einem Land wie Deutschland gleichsetzen und in einem gemeinsamen Europa sollten alle gleich sein. Da gibt es schon wirtschaftliche, kulturelle, soziale und politische Unterschiede.

    Wie will man da eine gemeinsame Asylpolitik schaffen? Da ist es wahrscheinlicher, dass Star Wars als Religion anerkannt wird.
    Die EU will krampfhaft versuchen etwas zu sein was sie nicht sein kann, weil die Gemeinsamkeiten bei den einzelnen Staaten fehlen.

    Das einzige was in der EU funktioniert ist der freie Arbeitsmarkt und die Niederlassungsfreiheit und die Freizügigkeit. Aber es scheitert eben an einer gemeinsamen Asylpolitik, Steuerpolitik, Bildungspolitik, Sozialpolitik, Umweltpolitik.
    Foxioldi hat "Gefällt mir" geklickt.

  4. #3184
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von PSYCHOBUBE
    Mitglied seit
    25.12.2008
    Beiträge
    6.425
    Blog-Einträge
    18
    Zitat Zitat von Foxioldi Beitrag anzeigen
    Das stimmt und genau das sollte und könnte auch unterbunden werden.

    Es kann und darf nicht sein, dass nun der Großteil von Wirtschaftsflüchtlinge sich oft nur Deutschland aussuchen.
    Wir haben einige Millionen von Arbeitslosen, die am Rande der Gesellschaft leben, oft sind es Menschen, die viele Jahre in die Sozialkassen eingezahlt haben und die einfach nur abgeschoben werden, was sich auch in der späteren Rente auswirkt, oft noch staatliche Unterstützung benötigen.
    Nur, irgendwann sind unter dieser jetzigen betriebenen Politik diese Kassen leer...

    Es gehört schon eine geordnete Einwanderungspolitik dazu, in jedem Land und da gehören auch Grenzen dazu, anders funktioniert es nicht.
    Auch dafür sind Politiker mit verantwortlich, und gerade ein einheitliches Europa sollte schon das mal in den Griff bekommen-aber es ist ja nur ein gegenseitiges hin-und herschieben, keiner trägt Verantwortung und es wird ignoriert.

    Und gerade diese Flüchtlingswelle aus Kriegsgebieten wird immer mehr ausgenutzt, um einen Aufenthalt hier im Land zu erzwingen, was ja auch sehr gut funktioniert, und das kann nicht sein...
    Du hast mich falsch verstanden. WIR beuten aandere Länder aus. Kleidung, unsere Smartphones, Batterien, Streichhölzer, .... wir alle profitieren von anderen Ländern. Unsere Vorfahren haben während der Kolonialzeit andere Länder besetzt und deren Kultur völlig auf den Kopf gestellt. Christen meinten alles zu missionieren was nicht bei 3 auf den Bäumen war. Und haben dadurch sämtliche Völker ins Elend gestürzt.

    In der Schule lernte ich über Kinderarbeit in anderen Ländern. Ich habe Referate darüber geschrieben. Wer profitiert davon? WIR alle!


    Außerdem können Flüchtlinge nicht 100 % aussuchen in welchen Länder sie kommen. Frau Merkel öffnete die Grenzen. Womit sie nicht rechnete war dass amdere EU Staaten ihre Grenze dicht machten und sich auf Deutschland verließen.


    Wir laden unser Frust auf die Flüchtlinge und die sind letztendlich nur eine Schachfigur der Politiker.

    Ich lebe mit Flüchtlingen zusammen. Sie waren nicht nach Deutschland von wegen Schlaraffenland. Sie haben ernste Probleme und Sorgen. Lächeln und erzählen mir dass es ihnen gut geht. Und ich kann mir nicht mal annähernd vorstellen wie es einigen geht.

    Ich spreche mal als jemand, der selbst im Ausland lebte. Zweimal. Und Heimweh tut richtig weh. Kein Geld der Welt kann Heimat ersetzen. Und sich zu entwurzeln ist einer der schwierigsten Dinge überhaupt.

    Es ist schlimmer als Durst. Und jetzt stellt euch mal vor ihr verlässt euer geliebtes Land, eure Freunde und Verwandte FÜR IMMER. Wirtschaftsflüchtlinge verlassen nicht aus Jux ihr Land. Es muss gute Gründe geben dafür FREUNDE und FAMILIE zu hinterlassen. Nicht zu wissen ob man sie wieder sehen wird.

    Viele Europäische Firmen wie Nestlé treten Menschenrechte mit Füßen. Sie springen auf Menschenrechte regelrecht Trampolin! Und wir profitieren davon. Wir haben unsere Smarties, Nesquik, etc.

    Natürlich gibt es auch unter den Flüchtlinge Schwachmaten , die das System ausnutzen. Und die schaden nicht nur Deutsche sondern besonders ihren ehrlichen Landleute.

    Und Arbeitslose Flüchtlinge kriegen vom Staat nicht mehr als ich. Sogar weniger. Ein Kumpel von mir sollte meine alte Wohnung kriegen. Die konnte er sich aber nicht leisten. Ich kriege meine Wohnung vom Staat bezahlt, er nicht. Und er arbeitet.


    Meine Eltern betreuen eine Kurdische Familie. Vater, Mutter, Kind. Die Familie war aufgeregt als sie ein Wohnung bekamen, wo wenigstens der Sohn ein eigenes Zimmer hat. Alles hart erarbeitet.
    Die Flüchtlinge, die nicht arbeiten wollen, müssen sich mit günstigen Wohnungen begnügen. Ich habe es gesehen dass Flüchtlinge deutlich ärmer leben als ich. Und ich bin Sozialhilfeempfänger.


    Es gibt genug Deutsche die lügen und betrügen. Der ehemalige Kumpel, der mich abzockte, ist auch Deutscher. 160 bin ich los . Ehemalige Freundin mit der ich mich zerstritt, und wo ich auch viel Geld los wurde(kann es aber nicht beweisen); auch Deutsche. Die Diebin von meinen Videospielen, Deutsch. Der Mörder des Pferdes meiner einen Freundin: Deutsch.

    Trotzdem sage ich nicht dass alle Deutschen blöd sind. Obwohl ich echt viel Mist mit Deutschen erlebte.

    Auch die, die mich in der Schule misshandelten waren Deutsche (hatte deswegen Deutschland lange Zeit gehasst)

    Solange wir selbst Fluchtursachen produzieren, sollten wir nicht zu sehr mit den Fimgern auf sie zeigen. Wir profitieren von deren Ländern.

    Edit: sorry für die schimpftirade
    Geändert von PSYCHOBUBE (05.12.2020 um 00:37 Uhr)
    Kraxe und paul23 haben "Gefällt mir" geklickt.
    Internet, the final frontier. These are the surfing sessions of the user PSYCHOBUBE. His continuing mission to explore strange new pages. To seek out new informations and new communyties. To boldly go, where no noob has gone before.

  5. #3185
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von n-zoneAffe
    Mitglied seit
    01.07.2006
    Ort
    In der Hölle!!!!einseinself
    Beiträge
    2.398
    Zitat Zitat von Kraxe Beitrag anzeigen
    Wie will man da eine gemeinsame Asylpolitik schaffen? Da ist es wahrscheinlicher, dass Star Wars als Religion anerkannt wird.

    Da sind wir zumindest nah dran!

    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Jedi...gelehnt%20hat.
    Die einzig richtige Einstellung der heutigen Welt ist die eines gepflegten Galgenhumors.

    Georg Kreisler

  6. #3186
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von paul23
    Mitglied seit
    09.09.2005
    Beiträge
    13.155
    Die EU hat doch ne gemeinsame Asylpolitik. Die Politik des Nichtstuns und Abschreckung. Wo man irgendwelche nordafrikanischen Mafiastruckturen dafür bezahlt, damit die Secrurity für uns spielen. Und dann schön dabei wegschauen wenn unsagbare Menschenrechtverbrechen begangen werden.
    Und dann wenn der EU mal wieder die Scheiße um die Ohren fliegt, in griechischen Camps , beispielsweise. Werden dann mal wieder Pseudodebatten geführt, und so getan alsob man eine Lösung suchen würde , und die Osteuropäer wieder alles verhindern würden.

    Besten Post , find ich den von Psychobube.
    Geändert von paul23 (05.12.2020 um 11:29 Uhr)
    Kraxe, Foxioldi and PSYCHOBUBE haben "Gefällt mir" geklickt.

  7. #3187
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Foxioldi
    Mitglied seit
    05.10.2005
    Ort
    Erzgebirge
    Beiträge
    9.347
    Blog-Einträge
    5
    Zitat Zitat von PSYCHOBUBE Beitrag anzeigen
    Du hast mich falsch verstanden.
    Ich habe dich schon richtig verstanden, dass Industrieländer die Entwicklungsländer ausbeuten.
    Deshalb mein erster Satz - "das sollte unterbunden" werden und dass Politiker auch dafür mit verantwortlich sind.

    Aber es sollte nicht sein, dass jeder, der mit der wirtschaftlichen Situation in seinem Land nicht zufrieden ist,einfach mal auswandert-sicher, es ist wahrscheinlich ihr Recht, aber stelle dir mal vor, es wären nach dem 2.Weltkrieg alle z.B.in die Schweiz ausgewandert, das Land wurde ja weitgehend von diesen Kriegen zum Glück verschont, - wer hätte denn dann unser Land wieder aufgebaut?

    Jedes Land ist in erster Linie für seine Bürger verantwortlich, und Menschen, die Asyl bekommen und sich gut integrieren und nicht nur vom Sozialstaat leben,sind ganz sicher auch willkommen.

    Aber es sollte eine kontrollierte Einwanderung erfolgen, und nicht so eine derzeitige Politik, wo einfach mal jeder, ganz gleich warum, hier in's Land spazieren darf.
    Da hört bei mir der Spass auf, weil es Millonen von Menschen schon in Deutschland gibt, die selbst am Rand der Gesellschaft leben, und etliche, die auch kein Dach über dem Kopf haben.

    Und selbst im Land gab und gibt es eine Art Ausbeutung, nämlich bei vielen Arbeitnehmern, die unterbezahlt werden und kaum mehr verdienen, wie ein Hartz IV-Empfänger, und denen der Staat die Mietkosten nicht bezahlt.
    Und schau dir diese "Ausleihfirmen" an, wo ausgeliehene Arbeitnehmer nur voll ausgenutzt werden...
    Diese Sachen will man natürlich in einem so reichen Land und Rechtsstaat nicht sehen..., immer schön die Augen verschließen und alles ignorieren - Politiker sind ja mitunter Vorbild.

    Für mich auch nicht nachvollziehbar - deutsche Soldaten kämpfen in Irak, Afghanistan...für die Freiheit und Unabhängigkeit dieser Länder - im Gegenzug wandern gleichaltrige junge Männer aus diesen Länder nach Deutschland und genießen ihre Freiheit.
    Viele haben ihr Leben gelassen oder kommen traumatisiert zurück und sind ein einziges Wrack lebenslang.
    Geändert von Foxioldi (05.12.2020 um 11:57 Uhr)
    PSYCHOBUBE hat "Gefällt mir" geklickt.
    "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
    aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." (Albert Einstein)



  8. #3188
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von PSYCHOBUBE
    Mitglied seit
    25.12.2008
    Beiträge
    6.425
    Blog-Einträge
    18
    Zitat Zitat von Foxioldi Beitrag anzeigen
    Ich habe dich schon richtig verstanden, dass Industrieländer die Entwicklungsländer ausbeuten.
    Deshalb mein erster Satz - "das sollte unterbunden" werden und dass Politiker auch dafür mit verantwortlich sind.

    Aber es sollte nicht sein, dass jeder, der mit der wirtschaftlichen Situation in seinem Land nicht zufrieden ist,einfach mal auswandert-sicher, es ist wahrscheinlich ihr Recht, aber stelle dir mal vor, es wären nach dem 2.Weltkrieg alle z.B.in die Schweiz ausgewandert, das Land wurde ja weitgehend von diesen Kriegen zum Glück verschont, - wer hätte denn dann unser Land wieder aufgebaut?

    Jedes Land ist in erster Linie für seine Bürger verantwortlich, und Menschen, die Asyl bekommen und sich gut integrieren und nicht nur vom Sozialstaat leben,sind ganz sicher auch willkommen.

    Aber es sollte eine kontrollierte Einwanderung erfolgen, und nicht so eine derzeitige Politik, wo einfach mal jeder, ganz gleich warum, hier in's Land spazieren darf.
    Da hört bei mir der Spass auf, weil es Millonen von Menschen schon in Deutschland gibt, die selbst am Rand der Gesellschaft leben, und etliche, die auch kein Dach über dem Kopf haben.

    Und selbst im Land gab und gibt es eine Art Ausbeutung, nämlich bei vielen Arbeitnehmern, die unterbezahlt werden und kaum mehr verdienen, wie ein Hartz IV-Empfänger, und denen der Staat die Mietkosten nicht bezahlt.
    Und schau dir diese "Ausleihfirmen" an, wo ausgeliehene Arbeitnehmer nur voll ausgenutzt werden...
    Diese Sachen will man natürlich in einem so reichen Land und Rechtsstaat nicht sehen..., immer schön die Augen verschließen und alles ignorieren - Politiker sind ja mitunter Vorbild.

    Für mich auch nicht nachvollziehbar - deutsche Soldaten kämpfen in Irak, Afghanistan...für die Freiheit und Unabhängigkeit dieser Länder - im Gegenzug wandern gleichaltrige junge Männer aus diesen Länder nach Deutschland und genießen ihre Freiheit.
    Viele haben ihr Leben gelassen oder kommen traumatisiert zurück und sind ein einziges Wrack lebenslang.
    Da stimme ich dir zu. Sorry dass ich den ersten Satz überlesen habe.


    Zu den jungen Kriegsflüchtlingen: ich kenne viele. Und die sind teilweise auch traumatisiert. Können nachts nicht schlafen.

    Ich hatte mal zufällig den Bauch gesehen von jemandem, den ich kannte. Er war übrigens einer, der sehr untergewichtig war. Er rückte gerade seine Hose zurecht und sein T-Shirt: Alles voller dicker fetter Narben! Entweder hatte er ein Kugelhagel/Bombenhagel abgekriegt oder er wurde gefoltert! Mir wurde ganz anders. Übrigens hat es ein Grund warum gerade Männer vorraus geschickt werden: die Familien können oft nur einen losschicken und zur Flucht verhelfen und deshalb nehmen sie denjenigen, der am meisten Überlebenschance hat und die meiste Chance den Rest der Familie auf sicheren Weg zu holen. Ich hatte mal ein guten Artikel bei Vice darüber gelesen. Auch gab es mal ein Artikel warum Flüchtlinge Smartphones haben: sie sparen sich auf ein Smartphone hin, weil es die einzige Möglichkeit ist Kontakt zur Familie hat.


    Und zum Thema dass westliche Soldaten dahin geschickt werden: viele Kriege sind durch westliche Staaten entstanden. Bush ist ohne trifftigen Grund in Irak einmaschiert. Und hat da alles destabilisiert. Zum Beispiel.

    Die Kriege werden mit deutschen Waffen finanziert.


    IS und Al-Qaida waren in ihren Anfängen von den westlichen gefüttert worden. Zumindestens IS.

    Wir westlichen Länder haben viel verbockt. Nicht alles aber viel.

    Bevor Trump dachte ich es gäbe keinen schlimmeren US Präsidenten als George Bush. Für mich ist er ein Kriegsverbrecher. Ich empfehle mal 'die Kinder von Basra' zu googeln. Das ist eine Stadt in Irak wo Radioaktive Waffen von den USA eingesetzt wurden. Die Kinder, die zur Welt kommen, ..... Die Mütter fragen sich vor Geburt nicht ob es Junge oder Mädchen ist, sondern ob es gesund zur Welt kommt. Oder zumindestens lebensfähig. Auch die amerikanischen und britischen Soldaten hatten kaputtes Genmaterial.
    Internet, the final frontier. These are the surfing sessions of the user PSYCHOBUBE. His continuing mission to explore strange new pages. To seek out new informations and new communyties. To boldly go, where no noob has gone before.

  9. #3189
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Foxioldi
    Mitglied seit
    05.10.2005
    Ort
    Erzgebirge
    Beiträge
    9.347
    Blog-Einträge
    5
    Zitat Zitat von PSYCHOBUBE Beitrag anzeigen
    Da stimme ich dir zu. Sorry dass ich den ersten Satz überlesen habe.


    Zu den jungen Kriegsflüchtlingen: ich kenne viele. Und die sind teilweise auch traumatisiert. Können nachts nicht schlafen.

    Und zum Thema dass westliche Soldaten dahin geschickt werden: viele Kriege sind durch westliche Staaten entstanden. Bush ist ohne trifftigen Grund in Irak einmaschiert. Und hat da alles destabilisiert. Zum Beispiel.

    Die Kriege werden mit deutschen Waffen finanziert.


    IS und Al-Qaida waren in ihren Anfängen von den westlichen gefüttert worden. Zumindestens IS.
    Es kann aber nicht sein, dass junge einheimische Männer sich vor einem Wehrdienst drücken und viele aus anderen, kriegsfreien Ländern dort für Ruhe und Ordnung sorgen und z.B.gegen IS kämpfen.

    Und gerade diese Waffenlieferung, wo Deutschland mit führend ist, ist ja gerade der Irrsinn.

    Alle Waffenlieferungen müssen eingestellt werden, dann wird weitestgehend Ruhe in Irak u.co.

    Es sollten alle Verantwortlichen, die für Waffenlieferungen sind und herstellen, hauptsächlich die für Kriegszwecke in den Entwicklungsländer dienen, selbst in diesen Kriegsgebieten kämpfen, dann würde es sich sicher was ändern.
    Aber das Geldverdienen in diesem Punkt mit Waffenlieferungen steht wieder, wie so oft, im Vordergrund - Menschenleben zählen absolut nicht, nur urplötzlich, wenn viele, unschuldige Menschen fliehen und dann ist wieder mal Deutschland der große Menschenretter....

    Einfach nur total irrrrrrrsinnig alles.
    Was ist das für eine Politik, die betrieben wird und die EU setzt dem Ganzen noch die Krone auf...
    PSYCHOBUBE hat "Gefällt mir" geklickt.
    "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
    aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." (Albert Einstein)



  10. #3190
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von PSYCHOBUBE
    Mitglied seit
    25.12.2008
    Beiträge
    6.425
    Blog-Einträge
    18
    Gibt es ein Wehrdienst da drüben? Die jungen Leute erwarten auch nicht dass ausländische Soldaten kommen und für Ruhe sorgen. Dass ist nicht die Entscheidung der einfachen Bevölkerung.

    Ich persönlich bin froh dass so einige junge Menschen kamen. Denn ich habe profitiert. Ich habe dadurch mehr Freunde. Mein syrischer Kumpel hatte mir damals beim Ausreiten geholfen. Ich brauchte zu der Zeit Begleitung wenn ich mit Rogana ausritt. Und er nahm dann Yoyo und ich Rogana. Rogana war die erste Stute von meinem Chef, die ich nach dem schrecklichen Unfall alleine ausritt. Und sie gab mir viel Selbstbewusstsein zurück. Das habe ich mit meinem syrischen Freund zu verdanken. Er hat jetzt geheiratet, eine aus Irak, hat zwei Stiefkinder und 1 kleinen Sohn. Die Kinder sind auch schon Yoyo geritten.
    Er hatte hier Ausbildung zum Hufschmied gemacht und wollte sich fortbilden damit er wieder Lehrer sein kann. In seiner Heimat war er nämlich Lehrer. Seine Pläne sind zunichte gemacht worden, weil er ein schweren Autounfall hatte. Eine Autofahrerin war viel zu schnell gefahren im Winter bei Glätte. Tacho war bei 130 stehen geblieben und sie ging frontal in ihn rein. Wir waren alle entsetzt denn er ist ein wertvolles Mitglied im Stall. Die Straße ist bekannt dafür dass leute zu schnell fahren und Unfälle sind da häufig. Die verursacherin war nur leicht verletzt.

    Mein Kumpel wird wohl nie wieder Hufschmied sein können und dabei machte er es gerne. Wir hatten mal zusammen 2 Stunden bei einem schwierigen Pferd.
    Er hat sich im Graben geschmissen als ein jährling in ein Graben fiel. Er packte an. Ein toller Mensch und es ist ein Privileg ihn zu kennen. Sein Bruder ist längst vorher nach England zum studieren und hat da familie. Er wollte seine Eltern nachholen aber sie wollen in Syrien bleiben. Mein Kumpel hat übrigens nicht nur seine Familie zurück gelassen. Sondern er war dort Lehrer und hatte es richtig gut gehabt. Er war wie ein Prinz Er hatte dort eigene Pferde gehabt. Er hat mir Bilder gezeigt. Stell dir vor ich müsste fliehen und Yoyo zurück lassen. Du weißt ja was Yoyo für mich bedeutet. Und dass es uns nur im Doppelpack gibt.
    Ich habe auch früher bei ihm paarmal übernachtet.

    Ich kenne auch zwei Brüder aus Irak. Sie lächeln einen immer an. Sind immer freundlich. Den kleineren kenn ich nur lächelnd. Egal wie es denen geht. Herzensliebe Menschen.

    Und ich kenne paar mehr junge Leute. Vom Krieg gezeichnet sogar. Der eine oder andere auch schon an Waffen vielleicht.

    Und bei dem einen mit den Narben, wahrscheinlich Folter-Opfer. Es ist nicht mal der Krieg, von dem sie fliehen müssen. In den Ländern gibt es Foltercamps.
    Würdest du irgendwo bleiben wollen wo du WEIßT dass du früher oder später abgeholt wirst und dann dir jeder einzelne Knochen im Körper gebrochen wird?
    Wenn ich bedenke wie ich damals schrie, mit dem Oberschenkelhals...... wenn ich mir vorstelle dass während wir hier diskutieren tausenden Menschen die Knochen mit Absicht zertrümmert werden.


    Außerdem ist es leicht für uns zu urteilen ob jemand im Krieg bleiben soll oder nicht. WIR sind nicht im Krieg. Wir sind nicht in Lebensgefahr. Wir schlafen nicht mit Bombenhagel ein ohne zu wissen ob wir am nächsten Tag noch aufwachen. Wir können erst über andere urteilen wenn wir selbst in der selben Situation sind. Gemütlich im Sessel mit dem Smartphone in der Hand sind wir die größten Helden. Aber in Wahrheit können wir nur hoffen, dass wir selbst nicht fliehen würden, wären wir in der selben Situation. Vielleicht würden wir in Panik vor der Flucht vergessen uns anzuziehen. Und dann stehen wir halbnackt vor irgendeiner Grenze und betteln um Asyl.

    Ich kenne viele tolle Flüchtlinge, die junge Männer sind. Und ich möchte sie aus meinem Leben nicht mehr missen.
    Internet, the final frontier. These are the surfing sessions of the user PSYCHOBUBE. His continuing mission to explore strange new pages. To seek out new informations and new communyties. To boldly go, where no noob has gone before.

  11. #3191
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von PSYCHOBUBE
    Mitglied seit
    25.12.2008
    Beiträge
    6.425
    Blog-Einträge
    18
    https://www.katholisch.de/artikel/27...u-5koWcCofSHqs



    Sehr lesenswert. Ich folge ihrer Seite auf Facebook. Ganz interessante Reporterin.


    Katholisch.de macht auch gute Artikel. Auch für Nicht-Christen sehr lesenswert.
    Internet, the final frontier. These are the surfing sessions of the user PSYCHOBUBE. His continuing mission to explore strange new pages. To seek out new informations and new communyties. To boldly go, where no noob has gone before.

  12. #3192
    Community Officer
    Avatar von LOX-TT
    Mitglied seit
    24.07.2004
    Ort
    Im schönen Franken
    Beiträge
    54.179
    Blog-Einträge
    5
    Kann man den Mann nicht bereits vorläufig aus dem weißen Haus zerren lassen, in Handschellen? Der Mann ist nicht mehr tragbar, war er eh nie, aber was da vorm Kapitol jetzt abgeht grenzt ja schon fast an bürgerkriegsähnliche Zustände. Ich mach 5 Kreuze wenn der Kerl am 20. Januar abdanken muss.

    PSYCHOBUBE hat "Gefällt mir" geklickt.

  13. #3193
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Ankylo
    Mitglied seit
    22.04.2011
    Beiträge
    12.539
    Blog-Einträge
    3
    Zitat Zitat von LOX-TT Beitrag anzeigen
    Ich mach 5 Kreuze wenn der Kerl am 20. Januar abdanken muss.
    Das behebt nicht das Problem. Ob Trump Präsident ist oder nicht, ist mittlerweile egal. Ist hier in Deutschland und Europa nicht anders. Das sind halt die Folgen der gesellschaftlichen Entwicklung und der Wandel des Kapitalismus. Deshalb finde ich solche Szenen leider nicht mehr überraschend, sondern man erwartet man sie sogar. Dass es natürlich nicht gutzuheißen ist, ist klar. Traurig ist nur, dass immer Leute den Kopf hinhalten müssen, die nichts dafür können.

    https://twitter.com/realDonaldTrump/...12780700577792

    Immerhin steht er für Law & Order und respektiert das Law. Am Ende war die gesamte Präsidentschaft nur die Aufzeichnung seiner neuen TV-Show.
    Geändert von Ankylo (06.01.2021 um 23:01 Uhr)


    1933/34 | 1937/38 | 1960/61 | 2009/10 | 2012/13 | 2014/15

  14. #3194
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von sQuIrReL
    Mitglied seit
    19.12.2006
    Beiträge
    2.999
    Blog-Einträge
    1
    Was in Washington heute geschehen ist und geschieht, ist ein Ergebnis dieser Reden.
    Ich verstehe so nicht, wieso man ihn nicht schon längst verhaftet hat.
    paul23 hat "Gefällt mir" geklickt.

  15. #3195
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von paul23
    Mitglied seit
    09.09.2005
    Beiträge
    13.155
    Zitat Zitat von Ankylo Beitrag anzeigen
    Ob Trump Präsident ist oder nicht, ist mittlerweile egal. .
    Das ist nicht richtig . Das was in den letzen Monaten (und teils Jahren) in den USA passiert geht auf seine Kappe. Ohne ihn wäre das alles nie so passiert. Es stachelt Menschen an.
    Eine Frau wurde erschossen, und dieses Menschenleben geht auf seine Kappe. Wie über mir geschrieben, müsste Trump eigentlich geholt werden , und in den Knast gesteckt werden.

    Edit: Zu Richtigstellung. Es sind anscheinend 4 Tote, wie ich grad las.
    Geändert von paul23 (07.01.2021 um 08:04 Uhr)

  16. #3196
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von mipu
    Mitglied seit
    23.11.2003
    Beiträge
    2.722
    Das war zu erwarten, leider. Fanatische, von seinen Lügen verblendete Fans, die dank US-Gesetzen auch mit reichlich Feuerkraft ausgestattet sind - falls Kim Jong Trump das auch nur versteckt anfordern würde ... Wer diesem Despoten jetzt noch zugute hält, dass er sich ja gegen China gestellt hat (ohne wirklichen Erfolg) und der erste US-Präsident seit langer Zeit ist, der keinen Krieg angefangen hat (nur ein paar völkerrechtlich fragwürdige Morde in Auftrag gegeben), der gehört schon fast zur deutschen Aluhut-Brigade.
    Schon traurig, ein Großteil der Menschen scheint es hingenommen zu haben, dass eine laute Minderheit, die mit den aktuell gegebenen weltlichen Lebensumständen intellektuell nicht klar kommt, das Ruder übernimmt und denjenigen hinterherläuft, die ihnen ein einfaches (falsches und verlogenes) Weltbild suggerieren ...
    paul23 und PSYCHOBUBE haben "Gefällt mir" geklickt.
    bye bye alte signatur ... lange hatte imageshack dich im speicher, aber nun war es wohl zeit zu gehen ...
    aber es bleibt dabei: BILD ist volks.verarsche

  17. #3197
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Kraxe
    Mitglied seit
    19.04.2005
    Ort
    Im schönen Wien
    Beiträge
    15.416
    Gut wo will man einen Krieg anfangen, wenn genügend aktuell am laufen sind? Er hat zumindest viele Soldaten aus Krisenregionen zurückgeholt.

    Trotzdem und das darf man nicht vergessen. Die USA sind eine nationalistische, patriotische Nation. Da sind die linken Werte (Umwelt, Soziales, Bildung) nicht so ausgeprägt, auch nicht bei den Demokraten.

  18. #3198
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von paul23
    Mitglied seit
    09.09.2005
    Beiträge
    13.155
    Zitat Zitat von Kraxe Beitrag anzeigen
    Er hat zumindest viele Soldaten aus Krisenregionen zurückgeholt.
    .
    Ohne Sinn und Verstand. Das hatte überhaupt keine Logik, und war teils sogar falsch. Deswegen kann man ihm es nicht als positiv anrechnen.
    Zudem hat er dafür innenpolitisch viel kaputt gemacht. Das kann man nicht wirklich mit irgendwelchen innenpolitischen Entwicklungen beantworten oder entschuldigen. Trump steht außer Konkurrenz.

    Zur Amis allgemein. Patriotismus und Dummheit sind verschiedene Paar Schuhe. Außerdem sollte man aufhören gesunden Menschenverstand als linke Werte zu diffamieren. Das ist ein Riesenproblem heutzutage in westlichen Demokratien. Diese Verdrehung und diese Hetze , schlicht gesagt.
    mipu, LOX-TT and PSYCHOBUBE haben "Gefällt mir" geklickt.

  19. #3199
    Community Officer
    Avatar von LOX-TT
    Mitglied seit
    24.07.2004
    Ort
    Im schönen Franken
    Beiträge
    54.179
    Blog-Einträge
    5
    Twitter hat ja jetzt seinen Account gesperrt. Leider nur für 12 Stunden statt permanent. Aber vielleicht passiert das ja noch, würde ich begrüßen.

  20. #3200
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Kraxe
    Mitglied seit
    19.04.2005
    Ort
    Im schönen Wien
    Beiträge
    15.416
    Zitat Zitat von paul23 Beitrag anzeigen
    Ohne Sinn und Verstand. Das hatte überhaupt keine Logik, und war teils sogar falsch. Deswegen kann man ihm es nicht als positiv anrechnen.
    Zudem hat er dafür innenpolitisch viel kaputt gemacht. Das kann man nicht wirklich mit irgendwelchen innenpolitischen Entwicklungen beantworten oder entschuldigen. Trump steht außer Konkurrenz.

    Zur Amis allgemein. Patriotismus und Dummheit sind verschiedene Paar Schuhe. Außerdem sollte man aufhören gesunden Menschenverstand als linke Werte zu diffamieren. Das ist ein Riesenproblem heutzutage in westlichen Demokratien. Diese Verdrehung und diese Hetze , schlicht gesagt.
    Da braucht man nichts diffarmieren das ist so. Bildung, Klima, Soziales sind nicht Themen der Rechten. In den USA gibt es politisch nicht viel Liberalismus.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •