Seite 132 von 140 ... 3282122130131132133134 ...
2774Gefällt mir
  1. #2621
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Kraxe
    Mitglied seit
    19.04.2005
    Ort
    Im schönen Wien
    Beiträge
    12.730
    Inwiefern war der "Umgangston miteinander" unpassend? Ich denke nicht, dass Strache ein Forummitglied ist.

    Ich würde die Forumregeln etwas anpassen, weil diese nicht eindeutig formuliert sind, nur mal so als kontruktiver Kritikpunkt, weil untereinander haben wir keine Probleme und eigentlich ist es absolut lächerlich sich hier als Moderator wie ein kleiner Diktator aufzuführen, wegen einer handvoll User die untereinander und miteinander zurecht kommen, auch bei kleineren Keilereien.

    Das muss ja echt nicht sein. Herumstreiterei wegen einem rechtsextremen Politiker. Eigentlich peinlich und lächerlich zugleich - da zähle ich mich dazu.

    Vielleicht sollten wir wieder zum Threadthema zurückkommen.

  2. #2622
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Revolvermeister
    Mitglied seit
    13.09.2014
    Ort
    Robins Nest
    Beiträge
    3.393
    Blog-Einträge
    1
    Bin jetzt über das politische Treiben in Österreich nur flüchtig informiert, würde aber die Bezeichnung für Ibiza-Strache ebenfalls als angemessen empfinden. Rechtspopulist, der Scheiße baut. Passt.
    Bei anderen öffentlichen Figuren, wie etwa Greta Thunberg, Merkel, oder sonstwem, fände ich es allerdings unangemessen. Keine Ahnung, ob man das als Befangenheit zählen lassen kann (bin jetzt auch kein CSU-Anhänger). Also keine Ahnung.
    PSYCHOBUBE und Herr-Semmelknoedel haben "Gefällt mir" geklickt.
    Zitat Zitat von Skeletulor64 Beitrag anzeigen
    Wuuuhh, Risiko. Ein Rebell. Die Anarchie bricht aus!!
    Spoiler:

  3. #2623
    Community Officer
    Avatar von LOX-TT
    Mitglied seit
    24.07.2004
    Ort
    Im schönen Franken
    Beiträge
    50.643
    Blog-Einträge
    5
    Können wir uns einfach darauf einigen das Beleidigungen, egal gegen wen auch immer, nichts im Forum zu suchen haben? Danke.

    Seh keinen Grund wegen sowas erstmal ne Grundsatzdiskussion zu führen.

  4. #2624
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Kraxe
    Mitglied seit
    19.04.2005
    Ort
    Im schönen Wien
    Beiträge
    12.730
    Zitat Zitat von LOX-TT Beitrag anzeigen
    Können wir uns einfach darauf einigen das Beleidigungen, egal gegen wen auch immer, nichts im Forum zu suchen haben? Danke.
    Sicher nicht. Selbst Beleidigungen im alltäglichen Leben sind nicht immer zu ahnden.

    Einfach an die Forenregeln halten und die sagen, dass ein gepflegter Umgang miteinander (also mit Usermitglieder) erforderlich ist. Das ist ok und das wird hier seit vieeelen Jahren gepflegt. DAS sollten wir beibehalten. Der Rest ist doch scheißegal. Bisher war immer alles ok. In 2019 fedelt ihr jetzt mit der Route herum.

    Mein Rat an alle: Lasst euch "Eier" wachsen. Wir sind nicht viele, aber wir schätzen und repsektieren uns gegenseitig. Das ist das Wichtigste.

    Für mich ist es eine Art Kneipenforum. Das hat sich über die Jahre so entwickelt. Wir können hier über Krankheiten, ein User hat sich geoutet, austauschen. Es gibt keine Hater, keine "Konsolenkriege". Das zeichnet das Forum heute noch aus.

    Ich werde mich definitiv zusammenreißen, aber ich gebe keine Garantie ab, weil ich fluche, beschimpfe sogar in der Arbeit. Das gehört einfach dazu. Wenn ich alles runterschlucken müsste wäre ich auch schon längst wie andere Kollegen im Burnout.

    Ich will nicht sagen, dass Forenregeln deppat sind, aber sie machen mehr Sinn, wenn sie 1. richtig ausgestaltet sind und 2. das Forum noch größer wäre. Hier sind keine Kinder unterwegs. Außerdem würde ich persönlich Forum und Newsbereich trennen, dort sind noch eher externe User zu finden.

    Daher wie gesagt: Seids nit so verklemmt und steif. Ist irgendwie schade, weil dadurch verliert das Forum auch etwas an Authentizität.

  5. #2625
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von paul23
    Mitglied seit
    09.09.2005
    Beiträge
    11.853
    Zitat Zitat von Revolvermeister Beitrag anzeigen
    Bin jetzt über das politische Treiben in Österreich nur flüchtig informiert, würde aber die Bezeichnung für Ibiza-Strache ebenfalls als angemessen empfinden. Rechtspopulist, der Scheiße baut. Passt.
    Bei anderen öffentlichen Figuren, wie etwa Greta Thunberg, Merkel, oder sonstwem, fände ich es allerdings unangemessen. Keine Ahnung, ob man das als Befangenheit zählen lassen kann (bin jetzt auch kein CSU-Anhänger). Also keine Ahnung.
    Ja Merkel und Greta gehen immer. Dann gibts keine Grenzen und Anstand. ( es wird dann auch gerne ignoriert, dass Greta ein Kind ist) Aber wehe du nennst in Deutschland einen Nazi ,Nazi, dann is wat los.

    PS: Ist nicht auf die Diskussion hier bezogen.
    Geändert von paul23 (05.10.2019 um 10:49 Uhr)
    PSYCHOBUBE hat "Gefällt mir" geklickt.

  6. #2626
    Community Officer
    Avatar von meisternintendo
    Mitglied seit
    02.05.2007
    Ort
    Südtirol
    Beiträge
    22.399
    Zitat Zitat von Kraxe Beitrag anzeigen
    Inwiefern war der "Umgangston miteinander" unpassend? Ich denke nicht, dass Strache ein Forummitglied ist.

    Ich würde die Forumregeln etwas anpassen, weil diese nicht eindeutig formuliert sind, nur mal so als kontruktiver Kritikpunkt, weil untereinander haben wir keine Probleme und eigentlich ist es absolut lächerlich sich hier als Moderator wie ein kleiner Diktator aufzuführen, wegen einer handvoll User die untereinander und miteinander zurecht kommen, auch bei kleineren Keilereien.

    Das muss ja echt nicht sein. Herumstreiterei wegen einem rechtsextremen Politiker. Eigentlich peinlich und lächerlich zugleich - da zähle ich mich dazu.

    Vielleicht sollten wir wieder zum Threadthema zurückkommen.
    Beleidigungen, übertriebener Spam, Thread-Hijacking und Obszönität jeglicher Art werden nicht geduldet und entsprechend gelöscht. Je nachdem, wie schwerwiegend der Verstoß gegen diese Regel ist, kann es auch zu Verwarnungen kommen. Im Wiederholungsfall auch zu Ausschluss aus dem Forum. Spam bedeutet, soviel wie: "Sinnlose und/oder nicht zum Thema passende Posts". Thread-Hijacking heißt, dass in einem Thread zu einem bestimmten Thema eine Diskussion zu einem anderen Thema aufgezogen wird.

    Zitat Zitat von paul23 Beitrag anzeigen
    Ja Merkel und Greta gehen immer. Dann gibts keine Grenzen und Anstand. ( es wird dann auch gerne ignoriert, dass Greta ein Kind ist) Aber wehe du nennst in Deutschland einen Nazi ,Nazi, dann is wat los.

    PS: Ist nicht auf die Diskussion hier bezogen.
    Gleiches wie oben genannt gilt auch auf Greta, Merkel, Trump, den Weihnachtsmann und egal sonstwen bezogen.
    22-facher NOCA und 5-facher POCA Gewinner
    lastfm: meister-

    "Ein verschobenes Spiel ist vielleicht gut, ein schlechtes Spiel ist für immer schlecht." Shigeru Miyamoto


  7. #2627
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von paul23
    Mitglied seit
    09.09.2005
    Beiträge
    11.853
    Wie gesagt , es war nicht auf die Diskussion bezogen.

    Das andere ist für mich kein Problem. Keine übertrieben Kraftausdrücke. Alles klar.

  8. #2628
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Foxioldi
    Mitglied seit
    05.10.2005
    Ort
    Erzgebirge
    Beiträge
    9.141
    Blog-Einträge
    5
    Zitat Zitat von Kraxe Beitrag anzeigen
    Daher wie gesagt: Seids nit so verklemmt und steif. Ist irgendwie schade, weil dadurch verliert das Forum auch etwas an Authentizität.
    für diese Zeilen - deswegen schätze ich Österreicher und auch Schweizer.

    Noch kurz zu Greta - wurde geschrieben hier auch, sie ist ein Kind.
    Und gerade auch deshalb finde ich es einfach nur dreist, dass viele "Reiche" und selbst ihre eigene Familie sie als Marionette benutzen und zur Ablenkung der ganzen Problematik mit Klima.
    Aber Geld und Reichtum setzt sich selbst hier durch-einfach nur traurig und nur Schauspielereien, wie in vielem in der gesamten Politik.
    Geändert von Foxioldi (05.10.2019 um 11:59 Uhr)

    Weil die Klugen immer nachgeben, regieren die Dummen diese Welt.



  9. #2629
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von FxGa
    Mitglied seit
    29.01.2007
    Beiträge
    7.677
    Zitat Zitat von Kraxe Beitrag anzeigen
    Daher wie gesagt: Seids nit so verklemmt und steif. Ist irgendwie schade, weil dadurch verliert das Forum auch etwas an Authentizität.
    so siehts aus. vgz ist so gut wie tot, gebt den ganzen jetzt bitte keinen gnadenstoß und haltet an irgendwelchen regeln penibel fest. tut bitte nicht so als ob vgz nun ein riesen forum wäre, wo alles aus den ruder laufen würde, nur weil ein user mal ne beleidigung gepostet hat.

    hier noch ein schönes lied dazu:

    Spoiler:

  10. #2630
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von paul23
    Mitglied seit
    09.09.2005
    Beiträge
    11.853
    Zitat Zitat von Foxioldi Beitrag anzeigen

    Noch kurz zu Greta - wurde geschrieben hier auch, sie ist ein Kind.
    Und gerade auch deshalb finde ich es einfach nur dreist, dass viele "Reiche" und selbst ihre eigene Familie sie als Marionette benutzen und zur Ablenkung der ganzen Problematik mit Klima.
    Aber Geld und Reichtum setzt sich selbst hier durch-einfach nur traurig und nur Schauspielereien, wie in vielem in der gesamten Politik.
    Ich sehe den Zusammenhang zu Reichen nicht.
    Mit Umweltschutz lässt sich nichts verdienen, glaubt man. Das ist der Grund warum Politik und Wirtschaft so dagegen sind. Und grade weil Geld wichtiger ist als alles andere, wird es nie richtigen Umweltschutz geben. Der Mensch wird erst dann reagieren, wenn es längst zuspät ist.

    Was ihre Eltern betrifft. Ist das für mich keine Manipulation, sondern bloß gute Erziehung. Falls sie wirklich der Stein des Anstoßes waren.
    Wenn sie es geschafft haben ihre Tochter dazu zu bewegen etwas Positives zu machen , sehe ich hier keinen negativen Kontext. Ich verstehe nicht , warum man es negativ auslegt .

    Früher war es selbstverständlich dass Menschen dafür gefeiert wurden , wenn sie die Welt besser machen wollten. Heute werden die einzigen die noch Bock haben, diffamiert und beleidigt. Das ist Irrsinn in Höchstform.

    Im Endeffekt dienen solche Diskussionen, wie um die Greta , bloß als Ablenkung. Als Ausrede um nichts machen zu müssen. Und das wir passieren, nichts . Bis alles kollabiert.
    Geändert von paul23 (05.10.2019 um 12:31 Uhr)
    PSYCHOBUBE hat "Gefällt mir" geklickt.

  11. #2631
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von FxGa
    Mitglied seit
    29.01.2007
    Beiträge
    7.677
    von greta kann man halten, was man will. aber sie bringt das thema klimaschutz so gut wie kein anderer in die öffentlichkeit. wichtig, dass dieses thema aufmerksamkeit bekommt und dafür sorgt sie.
    Kraxe, paul23 and PSYCHOBUBE haben "Gefällt mir" geklickt.

  12. #2632
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Foxioldi
    Mitglied seit
    05.10.2005
    Ort
    Erzgebirge
    Beiträge
    9.141
    Blog-Einträge
    5
    Zitat Zitat von paul23 Beitrag anzeigen
    Ich sehe den Zusammenhang zu Reichen nicht.
    Mit Umweltschutz lässt sich nichts verdienen, glaubt man. Das ist der Grund warum Politik und Wirtschaft so dagegen sind. Und grade weil Geld wichtiger ist als alles andere, wird es nie richtigen Umweltschutz geben. Der Mensch wird erst dann reagieren, wenn es längst zuspät ist.
    Den Zusammenhang begreift der, welcher sich mit der Ursache des ganzen Klimawandels auseinandersetzt.
    Das im Einzelnen zu erläutern würde den Rahmen hier sprengen und sollte auch nicht notwendig sein, ihr habt alle Schulbildung und biss'l mitdenken schadet nicht.

    Wegen Greta - genau so billig Deine Aussage ohne nachzudenken, aber es wird genau das erreicht, was erreicht werden möchte - nämlich dem kleinen Bürger immer mehr "Steuern und Abgaben "draufzudrücken", aber das nützt der Umwelt gar nichts, aber die schon jetzt reichsten der Welt werden immer reicher, und nur das zählt.
    Und mit einem Kind sollte das sehr gut funktionieren...dumm sind sie ganz und gar nicht.
    Geändert von Foxioldi (05.10.2019 um 12:49 Uhr)

    Weil die Klugen immer nachgeben, regieren die Dummen diese Welt.



  13. #2633
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Kraxe
    Mitglied seit
    19.04.2005
    Ort
    Im schönen Wien
    Beiträge
    12.730
    Gebe FxGa völlig Recht. Sowohl bei dem einen Thema als auch bei Greta.

    Ich habe mir gestern mal ihre Rede von Greta beim UNO-Gipfel angeschaut. Das war ja auch die Basis für diverse Satire-Videos bzw diesem Metal Song.

    Hier hat sie aus meiner Sicht zwar nicht eine Grenze überschritten, aber sich dumm angestellt. Ich beziehe mich auf die Aussage, dass man ihr die Kindheit gestohlen habe. Sie hat sich voll in die Opferrolle gestellt. Ich habe gelesen die Mutter war beim Songcontest. Ich habe noch nicht erlebt, dass beim Songcontest eine Mutter mitgesungen hat wo das Kind nicht einmal Trinkwasser bekommt. Es gibt Kinder die sind ärmer dran als sie. Da war sie mit ihrer Aussage doch recht radikal.

    Diese Rede hat mir nicht wirklich gefallen, weil sie da auch total realitätsfremd argumentiert hat. Es war keine sachliche bzw inhaltlich gelungene Rede. So macht man sich eben lächerlich.

    Nichtsdestotrotz sei ma froh, dass es sie gibt. Klimaschutz ist - dank ihr - ein ernsthaftes Thema geworden. Die Grünen in Österreich sind die stärksten Grünen in Europa und werden voraussichtlich auch regieren.

    Nur muss sie sich auch zusammenreißen ansonsten werden die Kritiker lauter und schreien: "Dem verwöhnten, frechen Gör hör ich echt nicht mehr zu."
    PSYCHOBUBE hat "Gefällt mir" geklickt.

  14. #2634
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von paul23
    Mitglied seit
    09.09.2005
    Beiträge
    11.853
    Der springende Punkt ist, dass die Diskussion um Greta, am eigentlichen Thema vorbeigeht. Nicht ein Kind ist unser Problem, sondern die Art wie wir leben.

    @Foxi


    Kennst du noch einen Schmied in deiner Stadt? Zeiten ändern sich. Wandel bedeutet aber auch neue Möglichkeiten. Umweltschutz ist auch eine Chance Arbeitsplätze zu schaffen. Stattdessen hält man lieber an aussterbenden Branchen fest, bis man den Wandel verschläft.

    Am Ende geht es jedoch ums Überleben. Abwarten ob Geld Nahrung und Trinkwasser ersetzen kann.
    Geändert von paul23 (05.10.2019 um 14:27 Uhr)
    PSYCHOBUBE hat "Gefällt mir" geklickt.

  15. #2635
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Revolvermeister
    Mitglied seit
    13.09.2014
    Ort
    Robins Nest
    Beiträge
    3.393
    Blog-Einträge
    1
    Zitat Zitat von Kraxe Beitrag anzeigen
    Hier hat sie aus meiner Sicht zwar nicht eine Grenze überschritten, aber sich dumm angestellt. Ich beziehe mich auf die Aussage, dass man ihr die Kindheit gestohlen habe. Sie hat sich voll in die Opferrolle gestellt. Ich habe gelesen die Mutter war beim Songcontest. Ich habe noch nicht erlebt, dass beim Songcontest eine Mutter mitgesungen hat wo das Kind nicht einmal Trinkwasser bekommt. Es gibt Kinder die sind ärmer dran als sie. Da war sie mit ihrer Aussage doch recht radikal.

    Diese Rede hat mir nicht wirklich gefallen, weil sie da auch total realitätsfremd argumentiert hat. Es war keine sachliche bzw inhaltlich gelungene Rede. So macht man sich eben lächerlich.
    Greta Thunberg erkennt doch selbst völlig an, dass sie selbst zu den privilegierteren zählt, das sagt sie sogar direkt nach der Stelle, auf die du dich beziehst. "You have stolen my dreams and my childhood with your empty words. And yet I’m one of the lucky ones. People are suffering. People are dying. Entire ecosystems are collapsing."
    Ich finde es auch schwach, ihr die Unsachlichkeit vorzuwerfen, weil man auf solche ja gar nicht abgezielt hat. Es war eine emotionale Wutrede, die in erster Linie Aufmerksamkeit generieren sollte, und nach dessen Maßstäben sollte man sie meiner Meinung nach bewerten. Einem Steak wirft man ja auch nicht vor, dass es eine ganz furchtbare Currywurst wäre.


    Forcierter Klimawandel als profitables Geschäftsmodell ist übrigens der dümmste Alufolienhut-Babyboomer-Schwachsinn seit langem.
    LOX-TT, paul23 and PSYCHOBUBE haben "Gefällt mir" geklickt.
    Zitat Zitat von Skeletulor64 Beitrag anzeigen
    Wuuuhh, Risiko. Ein Rebell. Die Anarchie bricht aus!!
    Spoiler:

  16. #2636
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Foxioldi
    Mitglied seit
    05.10.2005
    Ort
    Erzgebirge
    Beiträge
    9.141
    Blog-Einträge
    5
    Zitat Zitat von paul23 Beitrag anzeigen
    @Foxi

    Kennst du noch einen Schmied in deiner Stadt? Zeiten ändern sich. Wandel bedeutet aber auch neue Möglichkeiten. Umweltschutz ist auch eine Chance Arbeitsplätze zu schaffen. Stattdessen hält man lieber an aussterbenden Branchen fest, bis man den Wandel verschläft.

    Am Ende geht es jedoch ums Überleben. Abwarten ob Geld Nahrung und Trinkwasser ersetzen kann.
    Zum Glück ändern sich auch Zeiten.
    Es kann und sollte aber nicht sein, dass alles nur noch auf Reichtum ausgelegt ist von Menschen, die ihren Rachen nicht voll genug bekommen können - der Mensch entwickelt immer mehr neue Technologien, ist auch gut so, aber er drückt die Natur dabei immer mehr in den Hintergrund, die wichtigste Überlebensbasis eigentlich.
    Und dann ein Kind dafür einzusetzen, um in aller Welt darauf aufmerksam zu machen, wie die Umwelt immer mehr kaputt geht, finde ich erbärmlich und hirnverbrannt - das weiß jeder bzw.sollte es wissen.
    Gerade Industrie ist gefordert, einen Beitrag zu leisten durch Einsatz von umweltveträglichen Stoffen und verringern von Plasteverpackungen, die nicht aufgearbeitet werden können, sondern reiner Müll ist.
    Plasteeinkaufstüten sind mal gar nicht notwendig, Stoffbeutel sind viel haltbarer, können zusammengefalten werden und können auch gewaschen werden.
    In der Apotheke wird jetzt auch noch für einen "superkleinen"Beutel 10 Cent verlangt, die gehören mal ganz weg.

    Aber sicher höre ich die Greta mir an, auf die Tränendrüse drückt sie mir ganz bestimmt nicht, weiß nicht, ob sie mir leid tun soll...mit 16 sollte man schon merken, was abgeht..aber spült auch genug Geld in ihre Kasse...sie soll mal was lernen und damit ihr Geld verdienen.

    Ich hoffe, dass die ganze Debatte, die nun einmal durch sie ausgelöst wurde, wenigstens zu einem Umdenken weltweit führt, und Jobs im Umweltschutz nicht nur durch sinnlose ABM gefüllt werden, um die Arbeitslosenzahlen weiter zu senken.
    Geändert von Foxioldi (05.10.2019 um 19:04 Uhr)

    Weil die Klugen immer nachgeben, regieren die Dummen diese Welt.



  17. #2637
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Foxioldi
    Mitglied seit
    05.10.2005
    Ort
    Erzgebirge
    Beiträge
    9.141
    Blog-Einträge
    5
    Ich gehe mal davon aus, dass die Klimaaktivisten von Extinction Rebellion, welche in Berlin schon eingetroffen sind und noch anreisen werden, keine öffentlichen Verkehrsmittel auf dem Land,-Wasser-und Luftweg benutzt haben/benutzen oder gar eigene private Fahrzeuge verwenden und damit keinen CO2-Ausstoß verursachen und die entstehenden Kosten nicht wieder vom Steuerzahler zu berappen sind.
    Wird aber sicher nur Wunschdenken sein - Fordern und selbst nichts einhalten, wie die gesamte Politik funktioniert.
    Geändert von Foxioldi (06.10.2019 um 12:39 Uhr)

    Weil die Klugen immer nachgeben, regieren die Dummen diese Welt.



  18. #2638
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von paul23
    Mitglied seit
    09.09.2005
    Beiträge
    11.853
    @Foxi
    Ich kann dir nicht folgen. Darauf hinzuweisen, dass wir nicht so weiter machen können, ist also erbärmlich?
    Ein Kind wird hier nicht missbraucht, sondern höchstens in die richtige Richtung gelenkt. (Das lässt allerdings nur spekulieren. Niemand kennt die Hintergründe wirklich. Was Greta dazu bewegt , das zu tun , was sie tut.)Daran ist nichts verwerfliches.

    Natürlich sind Industrie und Politik gefragt, aber Umweltschutz juckt die nicht die Bohne. Und da sind wir gefragt. Es liegt an uns Druck auszuüben.

    Umweltschutz muss weder teuer sein, noch Jobs vernichten. Das ist ein Irrglaube.
    LOX-TT hat "Gefällt mir" geklickt.

  19. #2639
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Foxioldi
    Mitglied seit
    05.10.2005
    Ort
    Erzgebirge
    Beiträge
    9.141
    Blog-Einträge
    5
    Zitat Zitat von paul23 Beitrag anzeigen
    @Foxi
    Ich kann dir nicht folgen. Darauf hinzuweisen, dass wir nicht so weiter machen können, ist also erbärmlich?
    Ein Kind wird hier nicht missbraucht, sondern höchstens in die richtige Richtung gelenkt. (Das lässt allerdings nur spekulieren. Niemand kennt die Hintergründe wirklich. Was Greta dazu bewegt , das zu tun , was sie tut.)Daran ist nichts verwerfliches.

    Natürlich sind Industrie und Politik gefragt, aber Umweltschutz juckt die nicht die Bohne. Und da sind wir gefragt. Es liegt an uns Druck auszuüben.

    Umweltschutz muss weder teuer sein, noch Jobs vernichten. Das ist ein Irrglaube.
    Paul, ich akzeptiere Deine Meinung, teile sie aber nicht in allem.
    Klar, sind auch Spekulationen dabei, gerade in diesem Thema Politik.
    Was generell Klima/Umweltschutz betrifft, das ist doch schon seit vielen Jahren bekannt, das es so nicht weiter gehen kann - schon die Puhdys haben in den 80er in dem Lied "Das Buch" darauf aufmerksam gemacht - es war zwar noch in der DDR, aber sollte keine Rolle spielen, denn auch damals war das Thema aktuell.
    Wenn ich mich zurück erinnere, wir hatten keine Plasteverpackungen, es gab Mehrwegpfandflaschen und Einwegflaschen und Papierverpackungen - wurde damals noch von Schüler von jedem Haushalt gesammelt und gab auch somit paar Mark in die "eigene Kasse".
    Wird das heute noch gemacht?
    Viele sind ja selbst zu träge, Einwegflaschen in die dafür aufgestellten Behälter zu entsorgen.
    Produziert wird nur noch für's Auge, alles schön bunt, riesengroße und 3-fache Verpackungen...., wo erst eine Lupe wieder sein muss, um den Inhalt zu erkennen....

    Die Menschheit wird generell zu träge, Politiker tanzen als Marionetten der Industrie und Reichen, Parteien untereinander bekämpfen sich, ein Land stellt Forderungen an das andere...und, und-ein Kreislauf nur noch.

    Wegen Greta, hat jeder seine Meinung, ich äußere mich nicht mehr, habe meine klar geschrieben - alles nur hochgepuschtes, nachgeplappertes Zeug, was schon längst bekannt ist.
    Wenn sie nicht mal begreift, was sie redet, würde es mich nicht wundern-ihr Auftreten läßt für mich darauf schließen.
    Das es generell zu solchen Debatten/Show kommen muss, das finde ich schon erbärmlich.

    In einem stimme ich Dir zu, Umweltschutz muss nicht teuer sein - aber es muss auch länderübergreifend zusammengearbeitet werden und das ist "fast"unmöglich, weil wieder jeder den schwarzen Peter zuschiebt, anstatt endlich die Ursachen zu bekämpfen, wenn es nicht schon zu spät ist.

    Und wegen Druck ausüben - könnte in vielen Bereichen Druck ausgeübt werden, aber dazu müssen sich schon "alle" Bürger einig sein und das funktioniert schon nicht im eigenen Land.
    Klima betrifft die gesamte Erde - wie soll das dann erst möglich sein?

    Mich macht das schon alles sehr traurig, weil ich auch an die nachfolgenden Generationen denke -,ja, es macht mir Angst sogar.
    Es wird sich nichts ändern, dazu sollten schon Politiker am regieren sein, die in der Realität leben,und ihre eigenen Forderungen einhalten.

    Vom eingefahrenem Gleis der Geldgier ist nur schwer für die "Betroffenen"abzukommen..., es blendet jegliche Vernuft aus - und diese Sorte regiert die "Erde".
    Geändert von Foxioldi (06.10.2019 um 15:32 Uhr)
    meisternintendo hat "Gefällt mir" geklickt.

    Weil die Klugen immer nachgeben, regieren die Dummen diese Welt.



  20. #2640
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von PSYCHOBUBE
    Mitglied seit
    25.12.2008
    Beiträge
    5.913
    Blog-Einträge
    18
    @Foxi: Es gibt keinen Beweis dass Greta Thunberg von Erwachsenen gelenkt wird. Sie fing klein an damit dass sie ganz allein während der Schulzeit sich vor Parlamente gesetzt hatte. Es gibt keinen Beweis dass irgendein anderer Mensch sie dazu bewegt hat.

    Mein Vater demonstriert Seite an Seite mit Schülern (er ist ehemaliger Lehrer und aktiv bei Greenpeace) und von ihm weiß ich dass Schüler mehr auf dem Kasten haben als sämtliche Erwachsene.

    Greta Thunberg selbst ist ein hochintelligenter Mensch. Nur weil sie Asberger hat und minderjährig ist, heißt es noch lange nicht dass sie nicht ihr eigenes Ding machen kann. Einige unserer größten Wissenschaftler hatten auch Asberger. In einer Doku über Autismus habe ich gesehen dass Wissenschaftler vermuten dass es dank autistischen Menschen ist, dass wir überhaupt eine Zivilisation haben. In sofern ist Asberger keine große Beeinträchtigung sondern dass Gehirn funktioniert nur anders.
    Internet, the final frontier. These are the surfing sessions of the user PSYCHOBUBE. His continuing mission to explore strange new pages. To seek out new informations and new communyties. To boldly go, where no noob has gone before.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •