Wie habt Ihr angefangen zu gamen?

Denan

Benutzer
hi alle zusammen! ^^

Wie habt ihr eigentlich angefangen zu gamen? Welches war euer erster Lieblingstitel? oder sogar euer allererstes Videospiel, welches ihr gespielt habt? ^^

Bei mir war's so, dass mein älterer Bruder ein Sega Master System hatte, und wir darauf öfters das vorinstallierte Alex Kidd oder den 8-Bit Sonic spielten. Welches Spiel von beiden nun als kleiner Racker meine Faszination für Videospiele auslöste, kann ich heute nicht mehr sagen. :confused: Ist ja auch wurscht ;)
Mein erster richtiger Lieblingstitel war wohl auch Sonic, oder evtl. Zelda für den Ur-Gameboy ^^ :X

Wie war's denn bei euch? :-D
 

m33-snk

Neuer Benutzer
Mein Onkel hat mir zum 4. (!) Geburtstag ein Game&Watch geschenkt (Donkey Kong Jr. 3)
Ich war so fasziniert, dass er mir 2 Jahre später das SNES schenkte. Von da an gab es keinen Halt mehr.
Mario, Zelda, Metroid, Donkey Kong, Chrono Trigger... :X :X :X
 

LOX-TT

Senior Community Officer
Teammitglied
mein erstes eigenes Spiel samt Konsole/Handheld war Weihnachten 1989 oder 1990 (bin mir immer nicht ganz sicher) der Game Boy samt Tetris und Super Mario Land.

Davor hab ich aber schon mit dem C64 meines Bruders gespielt, Giana Sisters und so

meine erste Heimkonsole war das N64, welches ich Juni 1997 bekam (da war ich 15)
 

Djzocken

Bekanntes Gesicht
Muss so ca. 1984/85 gewesen sein %)
Bin mir nicht mehr ganz sicher ob es das Spiel war, aber das haben wir oft gespielt :B

Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
 

Kein-Nerd

Bekanntes Gesicht
Nachdem ich im Frühjahr 1995 bei einem Kumpel öfters mit sehr viel Spass "Super Mario Land2-Six Golden Coins" gezockt habe, beschloss ich nach einigen Wochen mir von meinem gesparten Taschengeld, auch einen Game Boy mit besagten Spiel zuzulegen.

Nach einigen Wochen wurde mir das Zochen aber ersteinmal so langweilig, dass ich den Game Boy zerlegt habe. (Ich habe damals immer gerne die verschiedensten Elektrogeräte aufgebaut und zerlegt (Schande über mich)). Etwa zur selben Zeit legte auch die Freundschaft zu besagtem Kumpel, wegen eines schweren Streits, eine knapp einjährige Pause ein.

Als wir uns im Juni 1996 wiederanfreundeten, flammte meine Zockerleidenschaft wieder neu auf und ich kaufte mir den Game Boy mit dem selben Spiel erneut. Ich habe danach auch nie wieder einen Nintendo-Artikel mutwillig zerstört (zumindest keinen voll funktionsfähigen).

Bald folgten weitere Spiele. Währenddessen kam ich aber bei Super Mario World, welches ich mit meinem Kumpel in den Sommerferien auf seinem SNES desöfteren Zockte, auf den Geschmack. Also musste auch bei mir ein "More Fun Set" her. Das hat mich im September 1996 meine letzten Taschengeldreserven gekostet. Ich musste daher immer ca. 1-2 Monate sparen bis ich mir ein neues Spiel kaufen konnte.

Im Frühjahr 1997 überholte ich meinen Kumpel in Punkto Spieleanzahl sogar.

Das N64 bekam ich zu Weihnachten 1997 mit Super Mario 64 von meinem Vater geschenkt. Spätestens hier konnte man sagen, dass ich ein richtiger Zocker geworden war, der ich auch immer noch bin.

Übrigens: Mit meinem damaligen Kumpel habe ich seit Ende 2002 überhaupt nichts mehr zu tun, weil sich unsere Interessen zu stark auseinanderentwickelt haben.
 

andypanther

Bekanntes Gesicht
Bei mir wars ganz langweilig und typisch: Weihnachten plus Gameboy plus Super Mario Land, die tödliche Einstiegsdroge!

Leider bin ich heutzutage nicht mehr ein so begeisterter Zocker, da mich viele derzeitige Trends einfach vom Kauf abhalten, und eher meine Sammelleidenschaft für Retroware wecken.
 

Foxioldi

Bekanntes Gesicht
1989 mit dem C 64.
Kann mich noch gut an das Spiel "Burger Time" erinnern, daß habe ich damals bis zum Umfallen gespielt, habe da etliche Joysticks ruiniert. Nur ein selbstgebauter aus Metall hielt stand!
Dann bin ich zum PC gekommen.
Seit dem Erscheinen des DS bin ich solangsam zu den Konsolen vorgestoßen.
 

Keil

Bekanntes Gesicht
Hm bei mir wars der Gameboy und der GameGear mit ein paar Spielen Sonic 2, dieses 4in1 Modul und Asterix und Obelix, wobei ich letzteres nie zuende Zocken konnte weil das ding 6 Batterien in 2, 3 Stunden vernichtet hat! :S
 

Taomy

Benutzer
Ich bekam 2001 (da war ich 6 :X ) meine erste eigene Konsole den Gameboy Advance mit meinem ersten Pokemon Spiel: Pokemon Blaue Edition :X Aufgewachsen bin ich mit der SNES, PSone und dem Gameboy. Diese Konsolen übernahm ich dann in den nächsten Jahren von meinem Onkel. Leider hatte er zu der Zeit einen Großteil seiner Spiele verkauft. Leider, da waren echt gute dabei gewesen. :(
 

Khaos-Prinz

Bekanntes Gesicht
ich glaube es war wihnachten 1997, als mein bruder sich ne ps1 holte, dazu gabs tekken und monster trucks. vor allem letzters habe ich abgöttisch geliebt. mit der zeit spielte mein bruder immer weniger und ich dafür immer mehr. meine erste eigene konsole ließ aber bis 2001 auf sich warten. da holte ich mir im november die ps2.
 

Ian442

Bekanntes Gesicht
Durch einen älteren Bruder gings bei mir ganz früh los, genau kann ich das nicht nennen. Ging aber los mit den Gameboy, Tetris usw über mehrere Konsolen. Nintendo, Sega Mega Drive...

Meine 1. eigene Konsole war das N64, 1997 mit 10 Jahren. ;)
 

nikiburstr8x

Erfahrener Benutzer
Ich kann mich nicht mehr daran erinnern, was zuerst da war, Amiga 500 oder Gameboy, eins von den beiden halt. :-D
Gezockt wurde aufm 500er Silkworm, Prince of Persa, Jumping Jackson, Pinball Dreams und Co. ^^
Der Gameboy wurde mit Battle Toads, diverse Mario-Spiele und Zelda gefüttert. :]
 

LouisLoiselle

Bekanntes Gesicht
mein erstes Spiel dürfte wohl Choplifter (C64) gewesen sein, aus den frühen 80ern. Ein Titel den ich heute noch unterhaltsam finde, und von dem es viele gute Remakes gab (z.b. Apocalypse auf Amiga 500).
 

EiLafSePleisteischen

Bekanntes Gesicht
Mein erster PC. War glaube ich mit 4-6 Jahren. War gleich ein "Gamer-PC", wenn man das sagen darf :-D Mit einigen gecrackten Spielen drauf *PSSSST!!!* :) Wusste damals noch gar nicht, dass man Spiele auch kaufen kann...
Ach und alle Game-Boys hatte ich ebenfalls, bis auf den ersten.

Interessante Stories habt ihr hier!
 

Escalera

Neuer Benutzer
ich hab 1995/96 zum spielen angefangen (im zarten alter von 5 jahren), da mein großer bruder den SNES und später auch den nintendo 64 hatte... geliebt habe ich super mario land und yoshis island!
 

Indignity

Bekanntes Gesicht
Ich weiß nicht mehr genau, wann es war, vielleicht '96, vielleicht auch nicht, da begann meine Zocker-Karriere, ganz unauffällig, mit dem guten alten Black Jack:

http://www.konsolenkost.de/images/produkte/i90/9037511.jpg

Und wenn ich mich recht entsinne, war das hier mein erstes Spiel:

Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.

Und ich habe nichts geschafft, es war einfach übertrieben schwer für mich. :-D

In ein paar Jahren kam eine Kiste mit Game Boy Spielen zusammen und irgendwann kaufte mein Vater eine Playstation. Die stand allerdings auch immer bei ihm, meine Schwester und ich konnten also nur damit zocken, wenn wir bei ihm waren.
Bei mir ging's weiter mit dem bahnbrechenden Game Boy Color, den ich mir selbst, von meinem hart ersparten Taschengeld kaufte (und jeder Menge Game Boy Color Spiele! :-D ).
Erst als ich irgendwann eine PS2 zum Geburtstag bekam, fing ich an, mich auch für die "größere" Abteilung zu interessieren und es ging richtig los. :)
 
Zuletzt bearbeitet:

fabulous91

Neuer Benutzer
Ich hatte als Kind das Glück einen 6 Jahre älteren Nachbarn mit SNES zu haben. Ich war glaub ich etwa 5, als ich das erste Mal Super Mario Kart gespielt habe. Und da hat es mich halt gepackt. Danach hab ich mit ihm so ziemlich alle Mario Spiele der SNES Generation gespielt. Und auch irgendso ein Micky Maus Jimp n' Run. Das waren noch Zeiten :-D

2 Jahre später bekam ich dann von meinen Eltern ein Game Boy der ersten Generation. War aber nie dasselbe wie auf einer Konsole spielen. Deshalb hab ich dann die SNES meines Nachbarn für umgerechnet etwa 27 Euro gekauft inklusive etwa 10 Spielen. Später hab ich mir dann auch noch nen Game Cube gekauft. Ist aber schon verschenkt mit allen Spielen. Jetzt hab ich ne Wii und ne PS3. Und natürlich immer noch den SNES. :-D


Lieblingstitel ist sehr schwer zu sagen. Super Mario Bros. 3 hab ich bis zum kotzen gespielt und auch Smash Bros. Melee war wohl über 200 Spielstunden. Zelda Wind Waker war auch ein geniales Spiel. Bioshock fand ich super. Die Paper Mario Teile hatten was für sich. Es gibt einfach zu viel erwähnenswertes.
 
M

MrKillingspree

Gast
eine kurze reise meiner zockerkarriere vom anfang bis zu dem zeitpunkt wo ich mein eigenes geld verdient habe und selber entscheiden konnte, was ich damit anfange:


bei mir gings los als mein älterer bruder anno 1990 oder so ein NES mit mario 1, zelda 2 und mega man 2 bekommen hat. ich weis nicht mehr ob alles gleichzeitig, aber das waren meine ersten drei spiele, an die mich mich erinnere. ich durfte damit nie spielen, also musste das immer hiemlich geschehen so lange er in der schule war. hab viel prügel und sanktionen bekommen in den ersten jahren, denn für meine großen geschwister war das das perfekte druckmittel, um sich auf kosten des jüngeren stärker zu fühlen.

1994 hab ich zum geburtstag ein SEGA GAME GEAR mit ottifanten und collumns bekommen. ich selber hab mir an dem tag noch sonic spinball gekauft. das war das erste und einzige geschenkte system/spiel, was ich bekommen habe. jedenfalls als ich noch kind war.

ende 1996 hab ich mir ein SNES gekauft. hab ewig dafür gespart. hatte nur eine handvoll spiele. ich erinnere mich an sf2, dk3, yoshies island. meine eltern haben alle hebel in bewegung gesetzt, mir zu verbieten für games geld auszugeben. geburtstagsgeld ging direkt aufs sparbuch usw.

irgendwann 1998 hab ich mir von taschengeld, pausengeld und meinem verkauften snes eine PS1 gekauft. damals zusammen mit dynasty warriors, auch heute noch eines der besten beat em ups aller zeiten und eines meiner all time lieblingsspiele. die anderen originale die ich in der ps1 ära hattte waren tekken 2, medievil, crash bandicoot 3 und crash team racing. der rest waren nur gebrannte spiele, bezahlt von taschen- und pausengeld. in der zeit hab ich auch angefangen playstation magazine zu kaufen, wegen der demos. weils so viele davon gab, haben wir aus den heften die wir nicht gekauft haben, die demo cds geklaut und untereinander weitergegeben.
diese zeit war die glanzzeit meiner zocksucht. dementsprechend gings mit den schulischen leistungen steil bergab, was dazu führte, dass ich totales zockverbot bekam. ich bekam also meine ps1 1999 abgenommen (von meinem großen bruder, wohl gemerkt).

da meine ps1 in der wohnung von meinem bruder im schrank vergammelte, beschloss ich sie zu verkaufen. von dem geld habe ich mir einen GAME BOY COLOR mit pokemon blau gekauft. und was soll ich sagen, ich habe mehr gezockt als jemals zuvor. vor der schule, im bus auf dem weg zur schule, während dem unterricht, in den pausen, nach der schule, in der freizeit, im bett vorm schlafen gehen......... . so gings dann weiter bis pokemon gold. das beste pokemon spiel ever.

irgendwann da muss der GBA gekommen sein. weis nicht mehr genau.

irgendwann 2000 oder 2001 hab ich eine arbeit angefangen. meine ersten anschaffungen waren ein N64, eine sateliten schüssel, ein DC und einen PC. etwa in einem zeitraum von 6 monaten.

etwa zwei monate nach dem release des GC hat mir meine schwester einen zum geburtstag geschenkt. mein damals bester freund hat mir ssbm geschenkt. das war mein schönster geburtstag in meinem leben. nicht weil ich was bekommen habe, worauf ich eh selber gespart habe. sondern weil ich einen wunsch erfüllt bekommen habe von leuten die selber kein geld hatten, nur um mir ne freude zu machen und hinterher monatelang raten abbezahlt haben. das werd ich nie vergessen.


machen wir es komplett, viel fehlt eh nicht mehr.


durch den cube wurde ich zum nintendo fanboy. irgendwie kam ich aber dann doch mal zu ner PS2 slim. war auch ne nette konsole, wenn auch nicht mein favorit.

den DS zum release gekauft, auch heute noch eine passable spieleplattform. man muss nur die richtigen spiele erwischen.

als nächstes kam die Wii zum release. hab mich tierisch gefreut und die ps3 gebasht was ich konnte. aber nach einem halben jahr mit der wii musste ich erkennen, dass das teil der größte haufen scheiße ist, den nintendo mir je ins wohnzimmer gestellt hat.

daraufhin habe ich im august bei dem ersten spielebundle mit resistance und motorstorm die PS3 für 600€ gekauft. ich war vollkommen geplättet von der grafik und dem sound. nach und nach kamen dann auch immer mehr geile spiele. so ging es dann weiter bis zum heutigen tag, wo ich nicht mehr weis was ich als nächstes geiles weiterzocken soll. man könnte sagen, ich bin angekomen. bei sony konsolen fühl ich mich zuhaus, da bleib ich.

vor zwei jahren oder so hab ich mir dann auch mal aus langeweile eine PSP gekauft. die investition hat sich erst dieses jahr ausgezahlt, und ich will nicht mehr ohne sein.


xbox war nie ein thema. es kommt für mich nicht in frage, eine microsoft konsole zu kaufen. naja, wobei ich heute eher ne xbox kaufen würde, als jemals wieder geld für ne nintendo konsole auszugeben. aber so lange es playstations gibt, wird das nicht geschehen. wir werden sehen.
 

Shoryuken94

Bekanntes Gesicht
Also ich habe mit 3 oder 4 auf dem alten Gameboy von meiner Schwester gezockt, aber richtig angefangen hat es Weihnachten 1999. Denn da habe ich eine Playstation 1 bekommen und seit dem bin ich Videospiel Fan... und Playstation Fan.
 

Link666

Erfahrener Benutzer
Bei mir hat es 1996 oder 1997 angenfangen. Am Ostern hab ich meinen Blauen Gameboy Pocket samt Wario Land bekommen und damit hat so richtig begonnen :) joah, und dann... egal, Nintendofreak bis heute und NUR Nintendo :-D :X
 

Farore

Erfahrener Benutzer
Als ich 6 Jahre alt war, also so um 2000/2001, hab ich einen GB Color (in gelb, mit einem Pichu und einem Pikachu drauf) bekommen und dazu Pokemon Kristall. Damit hat alles angefangen. Als ich 8 war kam dann noch ein GC dazu, später noch ein DS und ne Wii.
 
Zuletzt bearbeitet:

BestZOCKERoffeWORLD

Bekanntes Gesicht
Ich hab Mitte der 80er mit dem C64 angefangen.

Die erste Games waren natürlich Joystickkiller wie Summer Games, California Games. Sachen wie Last Ninja, International Karate.
Später dann Oil Imperium usw. Damals hat auch mein Vater noch gern mal ne Runde Chucky Egg gezockt. Die Games waren total simpel. Einzige Motivation war der Highscore. Das war trotzdem eine irrsinnige Motivation.

Hatte dann auch noch den C128, da aber nur gelegentlich drauf gezockt.

Die erste Konsole war dann der Sega Megadrive im Bundle mit Aladin (zum Disney-Zeichentrick). Man, das hab ich bis zum Erbrechen gezockt und ich krieg heute noch wohlige Gänsehaut, wenn ich die Musik höre :-D

Dann kam die Playstation. Mein Bruder hatte gerade seine Ausbildung angefangen und sich von der Kohle die Playsi geholt, und ich war aber derjenige, der hauptsächlich drauf gedaddelt hat. Erstes Game war Resi.....das war natürlich eine Offenbarung. 1997 dann FF7. Das war der Zeitpunkt, wo für mich dann auch klar war, das Fernsehen und Kino bald ausgedient haben werden.

Und so gings dann weiter....
 

Denan

Benutzer
1997 dann FF7. Das war der Zeitpunkt, wo für mich dann auch klar war, das Fernsehen und Kino bald ausgedient haben werden.

Und so gings dann weiter....

Absolut, FF7 gehört nach wie vor zu meinen persönlichen Lieblingstiteln :X Es bietet eine klasse Story, coole Charaktere, eine riesige Spielwelt und (ebenfalls nicht zu unterschätzen): Jede Menge Erinnerungen & Nostalgie ;)
 

Bananengottt

Benutzer
Mein erstes Spiel war Mario Kart auf dem N64 von meinem Nachbarn.
Das führte dazu, dass ich mir auch ein N64 von meinem Taschengeld kaufte und nach und nach die dazugehörigen Spiele.

Mein erster Shooterkontakt war dann das heilige "Goldeneye" das ich wie ein Verrückter rauf und runter gespielt hab in meiner Grundschulzeit :-D
 
Zuletzt bearbeitet:

Sonic-The-hedgehog

Neuer Benutzer
Bei mir Fing alles schon alls kleines Kind an als meine Eltern Ne Super Nintendo im Hause hatten mit Super Mario World, Street Fighter, Donkey Kong Country usw. aber so richtig angefangen und wo es so richtig Bumms bei den Spielen bei mir gemacht hat, war als die N64 rauskamm und ich die mir zum Geburtstag gewünscht habe wo mich vorallem Zelda Oot, Mario 64, Mario Kart 64, Donkey Kong 64, Yoshis Story und Super Smash Bros fasziniert.
 

Flockchen

Gesperrt
Ich glaube, mein Bruder hat mich früher ab und zu auf seinem Gameboy spielen lassen. 1998 bekam ich dann zu meinem Geburtstag einen lila-durchsichtigen Gameboy Color zusammen mit dem Spiel Zelda: Link's Awakening DX von meinen Eltern geschenkt. Ich kann mich noch genau dran erinnern, wie ich bei uns im Wohnzimmer gesessen war und gespielt habe. Mein zweites Spiel war glaube ich Lucky Luke, ebenfalls an meinem Geburtstag soweit ich weiß. Bei beiden Spielen bin ich damals nie sonderlich weit gekommen, aber das ist normal anscheinend. :B

Ebenfalls an meinem Geburtstag erhielt ich 2003 völlig unerwartet einen Gameboy Advance SP und das Spiel Pokemon Rubin. In den nächsten Jahren habe dann eigentlich nur noch die folgenden Pokemon-Editionen gespielt, :B von Harvest Moon abgesehen. In der Schule haben wir oft Vierer-Kämpfe ausgetragen. Ich besitze nur drei weitere Spiele für den Gameboy Advance: E.T., Harry Potter und die Kammer des Schreckens sowie Die Simpsons: Road Rage. Ach zu der Zeit habe ich manchmal ab und zu am PC gespielt, aber mir waren schon damals die Installationen und Systemanforderungen zu lästig.

Eher ungeplant habe ich mir im Jahr 2006 den Nintendo DS lite in weiß gekauft. Seltsamerweise war mein erstes Spiel Nintendogs, obwohl wir uns ein Jahr zuvor einen Hund gekauft hatten. :B Auch sonst habe ich mir damals leider viel Mist für das System gekauft. Im Laufe der Zeit ist der lite dann immer mehr kaputtgegangen und ich habe ihn schließlich im August 2009 bei Gamestop zusammen mit 11 Spielen gegen einen DSi für 90 € getauscht. Die besten DS-Spiele sind: 999, Animal Crossing, Pokemon, Metroid, Puzzle League, Dodogo, GTA, Dragon Quest, Simpsons, Soul Bubbles, Mario VS Donkey Kong, Donkey Kong: Jungle Climber, usw. und FIFA 07 ist nicht besonders gut, aber auch das habe ich totgezockt.

Wie man sieht, bin ich fast ausschließlich Handheld-Spieler. Nur mein Bruder hatte sich um 2005 rum irgendwann eine XBOX 1 gekauft, nur damit wir endlose Stunden FIFA 2006 spielen konnten. Die Konsole wurde später ohne je ein anderes Spiel gesehen zu haben wieder verkauft. Im Juni 2011 habe ich mir dann einen Nintendo 3DS geleistet, der durch den Verkauf meines DSis mitfinanziert wurde. Und jetzt sitze ich hier und warte auf Spiele, die mich interessieren. :B Solange beschäftige ich mich mit DSiWare.
 

n-zoneAffe

Bekanntes Gesicht
Das fing verdammt früh an :B

Mit 3 oder 4 Jahren Super Nintendo, Mario, Donkey Kong, Super Soccer, Asterix und Obelix.
Paar Jährchen später Sega Mega Drive, Bubsy, irgendson Micky Mouse Spiel, Batman.
Danach kam der N64 und mit 7 oder so auch Perfect Dark :-D, ansonsten Smash Bros, Mario 64, Mario Kart, Mario Party, ab und an mal Ocarina of Time gespielt, Lylat Wars, Donkey Kong 64.

Schöne Erinnerungen, immer dieses Kribbelige im Bauch bei neuen Spielen und ganz besonders bei Konsolen, es war eben damals noch richtig geil mit 7 Kumpels oder so neue Spiele zu testen oder einfach nur gucken was einen erwartet, sowas kenne ich heute gar nich mehr :|
 
Oben