Vertraut ihr dem Berater eurer Bank?

Zemmika

Neuer Benutzer
Hallo zusammen,

ich habe eigentlich schon einen anderen Account hier im Forum, aber das Passwort und den Namen habe ich vergessen. Früher hieß das Forum auch mal "n-zone Forum" oder? Naja, wie dem auch sei! Ich hatte gestern einen Diskussion mit meinem Kumpels, da ging es um Banken und Bankberater. Und zwar frage ich mich, wie und ob man denen vertrauen kann. Ich hab nämlich in einen Blog gelesen, dass man Banken eher nicht vertrauen sollte bzw. kann. Hier der Blog (ich hoffe, dass das okay ist, wenn ich den Blogbeitrag poste)

http://www.brüllaffe-finanzblog.de/...TP_com_cm4all_wdn_Flatpress_27569005__-anchor

Jetzt ist die Frage, was ihr dazu meint bzw. denkt..ist das wirklich so, dass man den Beratern nicht vertrauen sollte? und wie macht ihr das? Geht ihr zur Hausbank oder was macht ihr?

Viele Grüße
 

gamechris

Bekanntes Gesicht
Gut, was willst du auf so einen schwachsinnigen Blog geben? Allein die Aussage disqualifiziert ihn für jede fachliche Argumentation: "Eine Kontoeröffnung geht komplett online mit Video-Ident. Wenn du in deine Hausbank gehst, musst du drei Termine machen und 10 Anträge unterschreiben. Der Zeitaufwand ist unglaublich."

Hahaha, wie lustig. Drei Termine. Wieso nicht gleich vier? Hahaha, wie lustig. Oder: Du machst das exakt selbe mit der Hausbank? Oder Alternative 2: Du gehst einmal zu deiner Hausbank, unterschreibst einmal deine Kontoeröffnung sofort und kannst jedes weitere Konto per Mail/Anruf eröffnen? Scheint ein populistischer Blogeintrag von einem Internetbänker oder Fan davon zu sein. Und genau welches der selbst aufgeführten Argumente zählt bei "Nicht-Hausbanken" eben nicht? Sie sind vielleicht billiger!?
 
TE
TE
Z

Zemmika

Neuer Benutzer
Naja,

wenn ich nicht zu einer Hausbank gehe, dann kann ich mir die Produkte selber suchen, die ich abschließe!?!
 

gamechris

Bekanntes Gesicht
Kannst du ja so auch. Es zwingt dich ja keiner, ein bestimmtes Produkt abzuschließen. Der Berater berät dich halt (kostenlos!) zu den Produkten, die er kennt. Wenn du die Zeit und das Wissen hast, dich selbst zu informieren, dann kannst du das so oder so machen. Verstehe auch diese "Ganz oder gar nicht" oder "Schwarz oder weiß"-Einstellung nicht. "Allfinanzunternehmen" bedeutet nicht, dass man "alle seine Finanzen über das eine Unternehmen" laufen lassen muss. Wenn du die Versicherungen dort blöd findest, dann schließt du sie halt wo anders ab. Musst dich halt selbst drum kümmern.
 
TE
TE
Z

Zemmika

Neuer Benutzer
naja, wenn du ein Darlehen aufnehmen willst, dann wirst du ja oft "gezwungen" zum Beispiel eine Restschuldversicherung abzuschließen..sonst vergibt dir die Bank den Kredit nicht
 
TE
TE
Z

Zemmika

Neuer Benutzer
Ja, das ist bei einer Direktbank anders! Da wählst du die RKV einfach ab! Du hast halt den Nachteil, dass du nicht beraten wirst
 

Foxioldi

Bekanntes Gesicht
Eine Frage an den Threadersteller - wann unterbreitest du uns hier eine super gute Lösung und ein super Angebot, was man machen sollte und vor allem das Vetrauen gerechtfertigt ist?

Wenn ich das hier durchlese, hast du dich sicherlich schon auch selbst informiert - wo liegt dein Problem?
Wenn man sich auf andere verläßt, ist man oft verlassen, auch und gerade im Bankenwesen.
 

gamechris

Bekanntes Gesicht
Eine Frage an den Threadersteller - wann unterbreitest du uns hier eine super gute Lösung und ein super Angebot, was man machen sollte und vor allem das Vetrauen gerechtfertigt ist?

Inzwischen sollte klar sein, dass er nur Werbung machen will, für die tollen Direktbanken. Weil die Primärbanken sind ja alle böse und Direktbanken sind alle geil.
 

LOX-TT

Senior Community Officer
Teammitglied
Sowohl meine Schwester als auch mein Schwager arbeiten bei der Bank, also weiß ich wo ich mich beraten lasse, wenn uch mal ne Beratung brauchen sollte :-D
 
TE
TE
Z

Zemmika

Neuer Benutzer
Ach will er das? Das ist ja interessant! Wo auf dem Blog ja richtig viel Werbung für eine Direktbank ist!
Ergibt Sinn! Jetzt, wo du es schreibst, wird's mir direkt klar!
 
TE
TE
Z

Zemmika

Neuer Benutzer
Ich kann mich nicht erinnern, dass das jemals einfacher bzw. günstiger war! Wenn ich an die Anfänge des AWD denke...Finanzdienstleister aller Art hatten doch schon immer nur das beste im Sinn: Das Geld ihrer Kunden^^
 

Beefi

Bekanntes Gesicht
Finanzdienstleister aller Art hatten doch schon immer nur das beste im Sinn: Das Geld ihrer Kunden^^

Dennoch war es vor 20 Jahren noch anders, da wurdest du wirklich beraten.
Heutzutage wird jeder Bankmitarbeiter nur noch gedrillt zu verkaufen, Verischerungen, Bausparer usw.
Der Konkurenzkampf unter den Banken ist eingach größer geworden.
 
Oben