Blog Star Trek Fan Fiction - Star Trek Fan Fiction USS Star Hawk 11/Berek 3

MeisterZhaoYun

Bekanntes Gesicht
Wir haben mehrere Vorfälle registriert, wo unsere Behandlungsversuche, verhindert werden sollten.

Uras: Was ?

C.Turner: Mindestens 2 gewalttätige Angriffe auf unsere Ärzte und einen Sabotage Versuch gab es, bei dem man versuchte die Medikation unbrauchbar zu machen. Es wurde einige Täter als Mitglieder der Isolationalisten erkannt.

Uras: Das ist eine wahre Schande, dass Sie soweit gehen würden hätte ich nie gedacht.
Captain Turner, ich muss Sie erneut um Unterstützung um diese Isolationalisten zu neutralisieren.

C.Turner : Leider muss ich dass weiterhin ablehnen, da wir uns nicht Innere Angelegenheiten einmischen dürften. Sollten wir beweise für eine Kriminelle Verhalten der Isolationalisten finden sähe das anders aus. Sollten Sie recht haben, werden die Isolationalisten sicherlich noch vor der Wahl weitere Aktionen planen und dort werden wir weitere Gelegenheit haben Sie zu erwischen.

Uras: Arggh, hoffentlich wird es dann nicht zu spät sein. Uras Ende.

Turner: Lt.Cmdr.Sanada und Com.Jefferson in meinen Raum.

Beide: Sir.

<Kurz nachdem sich die Tür geschlossen hatte. ..>

Lt.Noris: Ich möchte nicht in der Haut des Lt.Cmdrs stecken.

Lt.Saba: Wieso?

Noris: Weil bei dem Angriff auf Dr.Yeng, seine Leute keine gute Figur gemacht haben bzw gar nicht in Aktion getreten sind.

Weru: Ich denke nicht, dass Lt.Cmdr.Sanada was zu befürchten hat, wahrscheinlich wird er nur angewiesen mehr Sicherheit bereit zu stellen.

Lt.Saba: Möglicherweise aber, dass ein Führungsoffizier angegriffen wurde und die Sicherheit das nicht verhindern konnte, dürfte nicht gerade gut sein für den Lt.Cmdr.

Noris: Vielleicht will er ihn nur zurechtweisen.

Weru: Dann wäre sicherlich nicht der 1.Offizier von Nöten.

Noris: Kann sein, aber wir sollten uns nicht zu sehr davon ablenken lassen.

<Wenige Stunden später. ...>

Lt.Cmdr.Dax: Sir, wir erhalten Nachrichten über einem großen Ausbruch der Krankheit in einer bisher verschonten Region des Planeten.

Turner: Lt.Cmdr.Dax können wir diesen Ausbruch unter Kontrolle bringen?

Lt.Cmdr.Dax: Nein , Sir .
Ausbreitung und Intensität der Krankheit sind extrem höher zu sein als beim letzten Ausbruch.
Die Möglichkeit von Todesfällen ist nun vorhanden.
Unsere Bemühungen könnten für viele zu spät kommen.

Lt.Saba: Captain, Präsident Uras ruft uns.

Turner: Auf dem Schirm.

Uras: Captain, sind Sie über die Lage bereits informiert?

Turner: Ja Mr.Präsident.

Uras: Werden Sie mit dem Ausbruch fertig?

Turner: Nein , Sir.
Wir müssen wohl versuchen zusätzliche Medizin von ihren Freunden, den Rewenia, zu besorgen. Die Star Hawk wird als Eskorte fungieren.

Uras: Verstanden Star Hawk, ich informiere unsere Handelspartner, damit die Schiffe schnellst möglich bereit stehen.

Turner: Lt.Cmdr.Sanada, beamen Sie auf dem Planeten und stellen Sie den Schutz der medizinische Versorgung sicher.

Lt.Cmdr.Sanada: Bin unterwegs, Sir.

Mr.Noris: Rendevouskurs für Rewenia programmieren .

LT.Noris: Kurs liegt an, Sir.

Turner: Maximum Warp, Energie.

<Die USS Star Hawk verlässt den Orbit um Berek Alpha und geht auf Warp.>

Computerlogbuch der USS Star Hawk Captain Turner.
Sternzeit 48104, 3.
Wir haben uns mit dem Frachter Reweian getroffen und beginnen nun ihn zu Berek Alpha zu eskortieren, um dort die Epidemie einzudämmen.
Wir erwarten, dass der Frachter wieder von den Unbekannten Piraten angegriffen wird und stellen Vorbereitungen an.
Eintrag Ende.

<6 Stunden später. >

Lt.Saba: Sir, ahm Captain, ich möchte gerne mit Ihnen über Lt.Cmdr. Sanada reden.

Turner: Was haben Sie auf dem Herzen , Leutnant?

Lt.Saba: Sir, haben Sie wegen der Angriffe auf dem Planeten Lt.Cmdr.Sanada seines Posten enthoben und Lt.Cmdr.Dax die taktische Station deswegen übertragen ? Und wo ist Commander Jefferson?

Turner: Leutnant Saba, Lt.Cmdr. Sanada ist keineswegs seines Posten enthoben wurden.
Wir brauchen auf Berek Alpha einen äußerst erfahrenen Leiter der Sicherheit und Mr.Sanada ist beste dafür. Lt.Cmdr.Dax übernimmt die Taktische Station, weil Sie bei weitem die größte Erfahrung damit und was Commander Jefferson angeht, so...

Lt.Cmdr.Dax: CAPTAIN, wir empfangen einen Notruf von einem Zivilen Passierschiff, Sie werden von Piraten angegriffen. Mindestens 10.000 Passagiere plus Besatzung an Bord.

Turner: Zeit bis zum Schiff?

Lt.Weru: 4 Stunden bei Maximum Warp .

Turner:
Sofort Kurs ändern und mit Maximum Warp zum Schiff fliegen.

Lt.Noris: Ändere kurs , Sir.

Lt.Saba: Aber Sir, dann lassen wir die Rewenia hier ungeschützt zurück und riskieren einen weiteren Angriff.
Wenn das nur ein Ablenkungsmanöver ist und wir...

Turner: Das ist auf jeden Fall ein Ablenkungsmanöver, nur müssen wir auf dem Notruf reagieren, denn hier sind mehr als 10.000 Leben in Gefahr , auf Berek Alpha gabs noch keine Todesopfer.

Lt.Saba: Aber Captain...

Turner: Mir ist das Dilemma bewusst Lt. , aber mein Befehl steht.

Lt.Saba: Aye , Sir.

Turner: Brücke an Maschinenraum, Scotty kitzeln Sie alles aus dem Warpantrieb raus was Sie können.

Scotty: Kommt sofort , Sir.

Turner: Maximum Warp. Energie.

<3 Stunden später. ...>

Lt.Saba: Sir wir empfangen eine Meldung der Rewenia

Ein Piratenschiff hat sich enttarnt und fordert die Fracht und das Schiff.

Turner: Können Sie weiterhin den Notruf des Passagierschiffes bestätigen?

Lt.Saba: Negativ, Captain.
Soeben wird gemeldet, dass der Angriff abgebrochen wurden ist.

Turner: Kurs umkehren und sofort auf Maximum Warp beschleunigen.

Lt.Noris: Leite Kursänderung ein.

<Die Star Hawk ändert ihrem Kurs und leitet den Warpsprung ein.
Kurzfristig dehnt sich sas Diskussegment und die Antriebssektion des Schiffes bis in den Warp springt.>

[Währenddessen auf Berek Alpha.]

Fähnrich Wiles: Lt.Cmdr.Sanada wir haben verdächtige Personen bei den wartenden Leuten vor den Behandlungsbereich ausgemacht.

Lt.Cmdr.Sanada: Verstanden, informieren Sie alle Posten über erhöhte Alarmbereitschaft, ich informiere Dr.Yeng.

F.Wiles: Aye, Sir.

<In Behandlungsbereich.>

Lt.Cmdr.Sanada : Dr.Yeng, wir haben verdächtige Personen in der Menge vor dem Behandelungbereich bemerkt.
Sie sollten mit ihrem Kollegen sich in Sicherheit begeben, bis wir das klären können.

Dr.Yeng: Das würde bedeuten, dass wir unsere Patienten in Stich lassen müssen, dass werde ich garantiert nicht tun und ich werde es auch keinen anderen raten.

Sanada: Dann versprechen Sie mir wenigstens keine Heldentaten und versuchen Sie in Deckung zu bleiben solange es möglich ist.

Dr.Yeng: Darauf kann ich mich einlassen.

Sanada: Informieren Sie dann bitte Ihre Kollegen und...

<Energiewaffen ertönen draußen. >

Fähnrich Wiles: Lt.Cmdr.Sanada, wir werden von mehreren Positionen angegriffen, unsere Energiedämpfer machen ihre Waffen wirkungslos.

Sanada: Verstanden, stellen Sie Ihre Waffen auf Betäubung.

Wiles: Sir, die Angreifer gehen in den Nahkampf und stürmen unsere Position.

Sanada: In den Behandlungsbereich nach und nach geordnet zurück ziehen .
Dort bilden wir eine starke Verteidigunglinie.

Wiles: Aye, Sir.

Sanada: Dr.Yeng bringen Sie Ihre Patienten in Sicherheit, hier wird es bald nicht mehr sicher sein.

fortsetzung folgt.
 
Oben