Computerspiele sind immer Schuld...

selected7

Neuer Benutzer
Es ist wahnsinn wie Fans von Computerspielen immer dargestellt werden. Bestes Beispiel ist ein Beitrag von der TV Sendung Frontal21. Da werden mal wieder Computerspiele die Schuld an Amokläufen von Schülern gegeben und als Beweiß Bilder von Doom3, Resident Evil, GTA, usw. gezeigt.
Das beste kommt aber noch: In diesem Beitrag werden USK Freigaben als viel zu lasch kritisiert! :$ :$
Als begeisterter Videospielefan frage ich mich was das soll. Natürlich ist Resident Evil oder Doom kein Spiel für Kinder, aber warum werden Videospieler die solche Spiele zocken als potezielle Amokläufer abgestempelt? Außerdem gibt es ja nicht nur "Ballerspiele" wie sie im Beitrag genannt werden. Was ist mit Mario-, Fußball- oder Rennspielen?? Warum gibt es nicht mal auch einen Beitrag über solche GEWALTFREIE Spiele? Warum werden immer nur die Spiele mit Gewaltdarstellungen gezeigt? :confused: :confused:
Ich finde unser aller Hobby wird viel zu oft durch den Dreck gezogen. Wenn man Nachrichten oder Filme schaut sieht man auch Mord- und Totschlag und keinen kümmerts.
Mich intertresiert was ihr dazu sagt. Vielleicht sied ihr ja anderer Meinung...

Sendung als Text und Video auf
http://www.zdf.de/ZDFde/inhalt/19/0,1872,2211475,00.html
 

SSX-Tricker

Bekanntes Gesicht
Rennspiele gehören nach irgend so einem Spaten auch verboten, weil man da allem Anschein nach lernen soll, wie ein Rowdy zu fahren :|

Unser aller Hobby wird tatsächlich zu oft durch den Dreck gezogen, meistens mit verdammt miesen Argumenten.

Schade.
 

Game-4-cube

Erfahrener Benutzer
Ha, ha, ha! Frontal21 sollte mal nach Japan gehen, um sich auslachen zu lassen. Es sind irgendwie nur Spiele aufgelistet, die schon mindestens 2 Vorgänger hatten. Jetzt will man rumschreien "Aaah, es gibt Gewalt in Videospielen!" - "Nein, sach nich sowas!" würde ich dazu sagen. In dem Video finde ich die Blagen da voll korrekt "Schieß ihm den Kopf ab!!"... Einfach herrlich sowas
 

forestspyer

Bekanntes Gesicht
Da ich volljährig bin, dürfen sie meinetwegen alles indizieren und für Jugendliche unzugänglich machen. :finger:

Wobei der Bericht in Frontal 21 (den ich Gott sei Dank sehen durfte^^) wirklich ziemlich lachhaft war. ;)
 
A

Aywoo

Gast
forestspyer am 13.03.2005 15:25 schrieb:
Da ich volljährig bin, dürfen sie meinetwegen alles indizieren und für Jugendliche unzugänglich machen. :finger:

Wobei der Bericht in Frontal 21 (den ich Gott sei Dank sehen durfte^^) wirklich ziemlich lachhaft war. ;)

Hab den bericht auch gesehen, da fragt man sich doch dann ernsthaft ob andere Beiträge nicht vielleicht auch dermassen Subjektiv behandelt werden, bei denen man keine Hintergrundinformationen hat und sich darauf verlässt das die Informationen vorurteilsfrei und in PRO UND Contra dargestellt werden.
Meiner Meinung nach haben sie sich damit wieder mal ins Knie geschossen, da man jetzt als Jugendlicher wieder weniger interesse an solchen Sendungen Zeigt. Und da sagen die Medien wir sollten uns mehr für die Welt interessieren, dass sie aber durch solche fehlberichte das interesse selber senken, darüber wurde bisher noch kein Thema erstellt und aussgestrahlt.
 

Krunkalunga

Bekanntes Gesicht
mei mir in der klasse is einer der keine games zockt und nur horrorfilme schaut und der ist glaube ich wesentlich gefährlicher... "ja da hat der das bein abgesägt und nen sack drum gebunden! und hat ihn auf nen fleischerhacken aufgehängt! voll ins fleisch ey!"
und ich zocke und steh daneben... "*kopfschüttel*"
 
F

FrederikLilienbrunn

Gast
Naja, ich muss schon sagen: ein Schritt in die genau richtige Richtung :$
Was hier betrieben wird, ist reiner Populismus! Es gibt nach wie vor keine empirischen Beweise dafür, dass Computer- oder Videospiele seelische Krüppel oder Gewalttäter produzieren. Ganz anders bei sozialer Isolation.

Hier hat man mal wieder das Beispiel Erfurt gebracht. Seltsam, dass bei den vielen brutalen Spielen und ihrem unglaublichen Gefahrenpotential immer noch ein mehrere Jahre alter Vorfall als Argument und Panikmacher herhalten muss. :rolleyes:
Denkt denn jemand ernsthaft, der Typ wäre Amok gelaufen, wenn er einen Freundeskreis, vllt. sogar eine Freundin an dieser Schule gehabt hätte? Offenbar stellen sich manche Leute das so vor: der hat gespielt und dachte plötzlich "Oh mein Gott, das muss ich nachmachen!!!".
Für wahrscheinlicher halte ich: der hat gespielt, wollte mit irgendjemanden über sein Hobby reden und wurde von oben herab als Freak behandelt und von jedem, der es in der schulischen Hackordnung noch zu was bringen wollte, nur mit der Kohlenzange angefasst. Das passiert jeden Tag, an jeder Schule in diesem Land und läßt sich IMHO nur durch mehr Akzeptanz gegenüber Spielen (und nicht nur gegenüber denen) in der Gesellschaft beheben. Der genannte Beitrag hat genau das Gegenteil als Ziel (Damit wäre auch mein erster Satz erläutert :top: )

MfG :)
 

gabagandalf

Bekanntes Gesicht
in punkto erfuert sage ich immer zu den "videospiele-schlechtmachen-woller":
ausnahmen bestaetigen die regel!
wobei die regel natuerlich ist dass man von videospielen nicht krank im hirn wird ;) da sagen die dann nix mehr ^^ ( jedenfalls nix geistreiches : " ääähhh??.... also.... videospiele machen dumm und gewalttaetig! basta" <- so auf dem niveau)
 

SatoruIwata

Bekanntes Gesicht
Bei mir in der Klasse is einer der Games zockt und keine Horrorfilme schaut und der is glaub ich genau so krank... "Harhar, da kann man den Leuten ins Gesicht pinkeln, dann müssen sie kotzen, wenn du ihnen dann den Kopf abschießt, spritzt die Kotze noch aus dem Hals raus, voll geil ey!"
Ich zock(te einst)) und guck Filme und steh daneben.... *kopfschüttel*

.....

Naja, was ich sagen will, es gibt wohl bei allen Arten von Unterhaltungs-Medien solche Idioten, die sich an sowas aufgeilen! Nicht nur bei Videospielen, auch bei Film und Musik gibts solche kranke Penner...
Wie kann man diesen Leuten helfen......? :haeh:
 
A

Aywoo

Gast
SatoruIwata am 15.03.2005 21:51 schrieb:
Bei mir in der Klasse is einer der Games zockt und keine Horrorfilme schaut und der is glaub ich genau so krank... "Harhar, da kann man den Leuten ins Gesicht pinkeln, dann müssen sie kotzen, wenn du ihnen dann den Kopf abschießt, spritzt die Kotze noch aus dem Hals raus, voll geil ey!"
Ich zock(te einst)) und guck Filme und steh daneben.... *kopfschüttel*

.....

Naja, was ich sagen will, es gibt wohl bei allen Arten von Unterhaltungs-Medien solche Idioten, die sich an sowas aufgeilen! Nicht nur bei Videospielen, auch bei Film und Musik gibts solche kranke Penner...
Wie kann man diesen Leuten helfen......? :haeh:

Der FrederinLilienbrunn hat da schon recht, mehr akzeptanz für solche Leute, was nich heißen soll das man in zukunft sag: das is n Spinner, aber lass ihn nur.
Sondern viel eher im allgeimeinen mehr akzeptanz für sogenannte Aussenseiter. Ich persönlich glaube nicht das die meisten Assenseiter seien wollen, sie haben halt andere geschmäcker und keine Lust an den "normalen" tätigkeiten dieser Zivlisation Teilzunehmen, sondern etwas anderes zu machen, was aber halt nicht akzeptiert wird, wie z.B. Zocken. Auf einmal sinds dann Idioten oder sonst was und werden ausgegerenzt. Die wenigsten Aussenseiter machen sich selbst zu solchen, sondern werden von anderen dazu gemacht. Kein Wunder dass solche Leute einen Hass auf verschiedene Persönlichkeiten entwickeln und irgendwann ausrasten. Die meisten hängen sich auf...
aber manche rennen auch mit Knarren an den Ort um sich mit dem einzigen Mittel zu wehren das ihnen Bekannt ist, nämlcih einfach alles Niedermetzeln, da der Held in solchen Spielen ja am Ende auch die Frau bekommt und in Freiheit und Frieden leben kann.
 

SatoruIwata

Bekanntes Gesicht
Ich weiß, dass der aus meiner Klasse ein Spinner is! Ich kann nich wirklich beurteilen, wie des bei anderen is! Mobbing spielt da aber sicher eine große Rolle!
 
TE
TE
S

selected7

Neuer Benutzer
SatoruIwata am 15.03.2005 21:51 schrieb:
Wie kann man diesen Leuten helfen......? :haeh:


Wie man denen helfen kann?? Wohl gar net!!! :hop: :hop:

Übrigens danke für die Beiträge, scheine ja net der einzige zu sein, der sich manchmal von gewissen Leuten verarscht vorkommt, die (meißtens) noch gar keine Ahnug von Videospielen haben... :$


LASST EUCH NICHT VERARSCHEN; VORALLEM NICHT BEI VIDEOSPIELEN!!!!!!! :-D :-D :-D
 

Psylix

Erfahrener Benutzer
Erstmal danke für den Link, so konnte ich mir den Beitrag auch mal ansehen. Ich finde den Beitrag auch echt beknattert, die zählen nur die Ab 18 Spiele auf, in der einen Szene wo sie im Laden stehen zeigen sie erst GTAVC und dann entzoomen sie und mann sieht nur noch Sportspiele und so was. Und die Jugendlichen die sie dort sprechen haben lassen sind bestimmt voll die Hohlköppe, die nichts im Kopf haben. Das ist echt unfair das dieses tolle Hobby immer runter gemacht wird. Nieder mit Frontal21! Morgen packe ich meine AK47 raus und misch die dort mal richtig auf! :finger2:
 

Mandarineausderdose

Erfahrener Benutzer
selected7 am 13.03.2005 11:46 schrieb:
Es ist wahnsinn wie Fans von Computerspielen immer dargestellt werden. Bestes Beispiel ist ein Beitrag von der TV Sendung Frontal21. Da werden mal wieder Computerspiele die Schuld an Amokläufen von Schülern gegeben und als Beweiß Bilder von Doom3, Resident Evil, GTA, usw. gezeigt.
Das beste kommt aber noch: In diesem Beitrag werden USK Freigaben als viel zu lasch kritisiert! :$ :$
Als begeisterter Videospielefan frage ich mich was das soll. Natürlich ist Resident Evil oder Doom kein Spiel für Kinder, aber warum werden Videospieler die solche Spiele zocken als potezielle Amokläufer abgestempelt? Außerdem gibt es ja nicht nur "Ballerspiele" wie sie im Beitrag genannt werden. Was ist mit Mario-, Fußball- oder Rennspielen?? Warum gibt es nicht mal auch einen Beitrag über solche GEWALTFREIE Spiele? Warum werden immer nur die Spiele mit Gewaltdarstellungen gezeigt? :confused: :confused:
Ich finde unser aller Hobby wird viel zu oft durch den Dreck gezogen. Wenn man Nachrichten oder Filme schaut sieht man auch Mord- und Totschlag und keinen kümmerts.
Mich intertresiert was ihr dazu sagt. Vielleicht sied ihr ja anderer Meinung...

Sendung als Text und Video auf
http://www.zdf.de/ZDFde/inhalt/19/0,1872,2211475,00.html

na ja, glaubst du, mörder sind eigenverantwortlich? +lol+
 
Oben