Call of Duty: Modern Warfare

Djzocken

Bekanntes Gesicht
Release: 9-11-2015



_CODCall of Duty has announced the next addition to their successful franchise will be entitled Modern Warfare 4: Operation Freedom and will be modeled around the United States war in Afghanistan, similarly named Operation Enduring Freedom. Call of Duty has confirmed that the new game will be released on Microsoft Windows, PlayStation 3, PlayStation 4, Xbox 360, and Xbox One on September 11th, 2015.
The news comes as a surprise for Call of Duty fans across the world as their 2014 game entitled Advanced Warfare was just released last month (11/4/14). According to Call of Duty spokesperson Devin McCarthy, the early announcement is due to the games projected early release. McCarthy told reporters, “We typically release our new games in November, however due to the subject matter of Modern Warfare 4: Operation Freedom, we felt the most fitting release date would be September 11th.
McCarthy confirmed that Sledgehammer Games has developed Modern Warfare 4: Operation Freedom and that Activision will be publishing it. The 2015 edition of Call of Duty will begin with a cut scene of two buildings that resemble the Twin Towers crumbling and ends with the death of an Afghan militant leader that bears a resemblance to Osama Bin Laden. The majority of the game is spent battling Taliban extremists within the mountains and caves of the Middle East.

When asked why Call of Duty decided to model next year’s game on the war in Afghanistan, McCarthy replied, “We are simply giving the people want they want, this game is the highest requested concept we have received for the past 10 years.” According to McCarthy, Call of Duty and Activision have received hundreds of requests to create a game centered on the war in Afghanistan every day for the past decade. McCarthy told reporters, “It honestly has a lot to do with patriotism, Americans especially, want to simulate the war in Afghanistan and kill Taliban militants from their living rooms, and we finally made the decision to give the people what they want.”
According to McCarthy, players of the new game can expect enhanced graphics and a lot of advanced functionality within the games on-line platform. Modern Warfare 4: Operation Freedom should be available for pre-order mid-2015.

Quelle
Call Of Duty Announces 2015 Release Of "Modern Warfare 4: Operation Freedom" To Be Based On The War In Afghanistan | National Report

Hier ein erster Trailer???
Das Datum ist zwar falsch aber das was zu sehen ist, stimmt mit dem Artikel überein

https://www.facebook.com/video.php?v=1522635381344559

Was sagt ihr?Passt das alles zum nächsten COD oder alles nur fake?Finde nichts offizielles dazu... aber bevor LOX auf den gedanken kommt %)
 
Zuletzt bearbeitet:

Ankylo

Bekanntes Gesicht
Auch wenn es schon etwas länger her ist, finde ich das Erscheinungsdatum gerade vor dem Hintergrund der Thematik Afghanistan als geschmacklos.
 
H

Herr-Semmelknoedel

Gast
Das würde bedeuten, das wir dieses Jahr schon wieder ein Infinity Ward CoD bekämen (und von den unfähigen Idioten kaufe ich nix mehr), und wir auf das nächste Treyarch CoD, auf dem ich wirklich gespannt wäre, noch länger warten müssten. Es sei denn die bringen dieses Jahr 2 CoDs, weil Assassins Creed das selbe getan hat, dann wäre die Reihe aber echt tot :B
 
Zuletzt bearbeitet:

SpeedyTool405

Bekanntes Gesicht
Ich verwette meinen Arsch, dass dieses Jahr ein Treyarch CoD kommt. Alter, ein Afghane, der wie Bin Laden aussieht und die Twin Towers fallen zusammen? Selbst in Spider-Man wurde die Szene mit den Twin Towers herausgeschnitten, weil es zu anstößig hätte sein können.
 

Rage1988

Bekanntes Gesicht
Naja, die geistig unreifen Leute und Kinder wird der "Trailer" wieder anlocken.
Ich finde das eher geschmacklos, aber dann passt das ja zu COD :$
 

Djzocken

Bekanntes Gesicht
In dem angeblichen Trailer sieht es auch nicht aus wie das WTC was einstürzt... Da sprengt sich dann Aus Laden mit seinen jungs in irgend nen Wolkenkratzer in die luft un schon ist es auch ne fiktive Geschichte!
 
Zuletzt bearbeitet:

Sc4rFace

Senior Community Officer
Teammitglied
Tut mir leid, aber für mich ist jegliche Aussage von "anstößig" pure heuchelei. Ob das jetzt 14 Jahre nach den Twin Towers ist macht für mich keinen Unterschied, wurde nicht in dem anderen Thread der Wunsch nach einem WW2 COD geäußert? Nur weil es länger her ist, macht es das für mich nicht weniger anstößig, die dunkelste Stunde der deutschen Geschichte als Videospiel zu präsentieren. Immerhin sind dort Millionen Menschen genauso sinnlos verendet und abgeschlachtet worden.

Sollen sie es rausbringen, wenn sie wollen. Es ist ja trotz allem ein Videospiel. Das ist wieder so ein Thema wo ich die Menschen nicht verstehe.
 

Wiinator

Bekanntes Gesicht
Würde eigentlich passen. So langsam fä gt die Serie an auch von der breiten Masse leicht ignoriert zu werden und womit kann man sich schon mehr wieder im Vorfeld in die Nachrichten pushen als mit einem Spiel welches 9/11 als Thema bietet.
 

LOX-TT

Senior Community Officer
Teammitglied
Ein Modern Warfare macht 0,0 Sinn, da bleib ich bei, das sagte ich schon damals als Ghosts als MW4 gehandelt wurde und das sag ich auch jetzt wieder/noch.

Alle wichtigen Figuren (ob gut oder böse) sind tot, mit Ausnahme von Captain Price
 

LOX-TT

Senior Community Officer
Teammitglied
Gerüchtehalber kommt heuer wirklich ein Modern Warfare 4 raus

Mehr dazu später, am Handy zu fummelig

edit:

Quellen bestätigen Multiplayer ohne Battle Royale


play3.de schrieb:
Wie bereits vor einer ganzen Weile angekündigt wurde, entsteht der diesjährige Ableger der langlebigen „Call of Duty“-Reihe bei den Entwicklern von Infinity Ward.


Woran das US-Studio genau arbeitet, wurde bisher nicht bekannt gegeben. Bestätigt wurde nur, dass das neue „Call of Duty“ im Gegensatz zu „Black Ops 4“ wieder eine klassische Singleplayer-Kampagne umfassen wird. Allerdings verdichteten sich in den letzten Monaten die Hinweise darauf, dass sich die Spieler in der Tat auf ein mögliches „Call of Duty: Modern Warfare 4“ freuen dürfen. Dies deutete unter anderem Robert Bowling, ein Ex-Entwickler von Infinity Ward an.

Call of Duty in diesem Jahr ohne Battle Royale?


Für frische Spekulationen sorgen in diesen Tagen die englischsprachigen Kollegen von Gaming Intel. Wie diese unter Berufung auf eine mit dem Projekt vertraute Quelle berichten, arbeitet Infinity Ward in der Tat an „Call of Duty: Modern Warfare 4“, das noch in diesem Jahr für die Konsolen sowie den PC veröffentlicht werden soll. Darüber hinaus möchte die Redaktion erste Details zur Mehrspieler-Komponente in Erfahrung gebracht haben.



Wie es heißt, entschlossen sich die kreativen Köpfe von Infinity Ward in diesem Jahr bewusst dazu, auf die sogenannten „Spezialisten“ zu verzichten. Auf diesem Wege soll „Call of Duty“ im Mehrspieler-Bereich wieder zu seinen spielerischen Wurzeln zurückkehren. Des Weiteren ist die Rede davon, dass Infinity Ward in „Call of Duty: Modern Warfare 4“ keinen Abstecher in den Battle Royal-Bereich unternehmen wird.


Stattdessen soll der Fokus des Shooters auf der Kampagne, dem Multiplayer sowie dem Coop-Modus liegen. Da eine offizielle Bestätigung seitens Activision beziehungsweise Infinity Warf noch auf sich warten lässt, sollten die aktuellen Gerüchte um ein mögliches „Call of Duty: Modern Warfare 4“ vorerst natürlich mit der nötigen Vorsicht genossen werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

LOX-TT

Senior Community Officer
Teammitglied
CoD 2019 soll sehr nah an den alten Modern Warfare Games dran sein, sagt ein American Football-Spieler, der bereits Hand anlegen durfte

playM.de schrieb:
Activisions Marketing für „Call of Duty 2019“ wurde gestartet. Berichten zufolge konnten zunächst einige College- und NFL-Football-Stars im Rahmen eines Events einen Blick auf das neue „Call of Duty“ werfen. Im Anschluss folgten in verschiedenen sozialen Netzwerken die üblichen kryptischen Andeutungen.


Einer dieser Sportler hört auf den Namen Marcus Mariota und nutzte einen „Fortnite“-Livestream, um ein wenig über das neue „Call of Duty“ zu sprechen. Eine klare Bestätigung erfolgte zwar nicht. Aber seine Worte lassen den Schluss zu, dass in diesem Jahr tatsächlich „Call of Duty: Modern Warfare 4“ an der Reihe ist.

Neues Spiel ziemlich cool

Zunächst betonte Marcus Mariota im Livestream, dass das ursprüngliche „Modern Warfare“ sein Lieblings-„Call of Duty“ ist. Dabei beließ er es nicht. Denn der Quarterback fügte hinzu, dass er kürzlich das neue „Call of Duty“ spielen konnte, das wie die alten „Modern Warfare“-Titel und ziemlich „cool“ sei. Weiter ins Detail ging der Sportler nicht.


Ob es eine zufällige Aussage war oder derartige Andeutungen ein Teil des Marketingplans sind, kann nur spekuliert werden. Fest steht nur, dass in diesem Jahr ein neues „Call of Duty“ auf den Markt kommen wird. Für die Entwicklung ist Infinity Ward verantwortlich, nachdem Treyarch im vergangenen Jahr „Black Ops 4“ hervorbrachte und Sledgehammer Games im Jahr 2017 „Call of Duty WW2“ zu verantworten hatte.
Schon länger macht das Gerücht die Runde, dass es sich beim diesjährigen Teil der populären Shooter-Reihe um „Call of Duty: Modern Warfare 4“ handelt. Der bisher letzte der Teil einer der erfolgreichsten Subreihen kam 2011 auf den Markt, sodass die Zeit reif sein dürfte. Activision zufolge handelt es sich beim neuen Spiel um ein ambitioniertes Projekt, das eines der besten „Call of Duty“-Spiele aller Zeiten werden kann.


Während die offizielle Ankündigung des ersten Teils noch aussteht, könnt ihr eine Singleplayer-Kampagne, einen Koop-Modus und natürlich einen klassischen Multiplayer-Part erwarten. Dass die klassische Kampagne wieder einem Battle-Royale-Modus weichen wird, müsst ihr diesmal nicht befürchten. Die offizielle Ankündigung des neuen „Call of Duty-Teils dürfte unmittelbar bevorstehen. Einen Termin gibt es bislang nicht.
 

LOX-TT

Senior Community Officer
Teammitglied
Modern Warfare 4 ist so gut wie bestätigt

play3.de schrieb:
Die Ankündigung von neuen „Call of Duty“-Spielen erfolgt in der Regel nach dem gleichen Muster. Vor der offiziellen Enthüllung gibt es scheinbar zufällige Hinweise, Leaks und zahlreiche Berichte, die darauf basieren.


Mit dem kommenden „Call of Duty 2019“ macht Activision offenbar keine Ausnahme. Der Shooter wird von Infinity Ward entwickelt und befindet sich bereits in der Ankündigungsphase. Zunächst erhielten einige bekannte Sportler die Möglichkeit, einen Blick auf den Titel zu werfen. Es folgten auf verschiedenen Kanälen recht kryptische Andeutungen zum neuen Projekt.

Quasibestätigung mehrfach erfolgt

Marcus Mariota, einer der ausgewählten Sportler, sorgte in einem Livestream beispielsweise für eine Aussage, die vermuten ließ, dass es sich beim neuen Teil um „Modern Warfare 4“ handelt. Und euer Geld könnt ihr langsam darauf verwetten. Denn die Hinweise verdichten sich bis hin zur Quasibestätigung.


Robert Bowling, der einst bei Infinity Ward als Creative-Strategist sein Geld verdiente, scheint ebenfalls keine Zweifel daran zu haben, dass es sich bei „Call of Duty 2019“ um „Modern Warfare 4“ handelt. Ein User stellte auf Twitter zunächst die Frage: „Ich werde mir in die Hose machen, wenn es Modern Warfare ist.“ Darauf antwortete Robert Bowling: „Du solltest besser einige braune Hosen kaufen.“


Unklar ist allerdings, ob Bowling über echtes Insiderwissen verfügt oder seine Aussage auf einer Vermutung basiert.


Damit nicht genug: Auch die britischen Redakteure von Eurogamer scheinen etwas mehr zu wissen. Die Redaktion hat einen Artikel mit einem sehr subtilen, aber eindeutigen „Modern Warfare 4“-Hinweis veröffentlicht. Der Analyst Daniel Ahmad macht auf Twitter darauf aufmerksam. Den Tweet haben wir weiter unten eingebettet.
 

Herr-Semmelknoedel

Bekanntes Gesicht
Modern Warfare 4, ne? Lass mich raten: das wird wieder voll abgehypet weil CoD endlich "back 2 da roots" geht, dann erscheint es und alle wundern sich warum es dann immer noch doof ist /nach nen Monat der Hype wieder verschwunden ist, siehe CoD WW2. Nur weil das Setting eins ist was die Fans gerne sehen wollen heißt das nicht dass es automatisch gut wird oder großartig anders ist als so ein Zukunfts CoD.

Wird bestimmt trotzdem ein Erfolg, weil es einen neuen Battle royal Modus geben wird
 
Zuletzt bearbeitet:

Sc4rFace

Senior Community Officer
Teammitglied
Das ist mittlerweile wie FIFA für mich. Kann man sich den Scheiß wirklich jedes Jahr geben?
 

MrSexpistols

Bekanntes Gesicht
Ich mochte WWII und spiele derzeit wieder Modern Warfare. Mich nervt tatsächlich einzig das Map Recycling. In fast jedem Game ständig Nuketown oder andere alte Maps. Es sollte eine feste Maprotation geben ohne Votings. Sonst spielt man ständig immer die gleichen Maps.
 

LOX-TT

Senior Community Officer
Teammitglied
Fortnite hab ich nie ausprobiert und werde es auch nie, aber CoD geht eigentlich immer, zumindest die kurzweiligen SP-Kampagnen
 
Oben