Seite 10 von 11 ... 891011
32Gefällt mir
  1. #181
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von ParakoopaReloaded
    Mitglied seit
    11.06.2008
    Beiträge
    3.511
    Sind hier nur Läufer oder gibt es auch Leute die pumpen oder sogar seriös Gewichtheben?
    Ihr habt ihn abgerissen, er wuchs sofort wieder nach!

  2. #182
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Kraxe
    Mitglied seit
    19.04.2005
    Ort
    Im schönen Wien
    Beiträge
    14.583
    Zitat Zitat von ParakoopaReloaded Beitrag anzeigen
    Sind hier nur Läufer oder gibt es auch Leute die pumpen oder sogar seriös Gewichtheben?
    Ich stelle mal die These auf und behaupte, dass ich der einzige Läufer hier bin.

    Ein Muskelprotz bin ich aber nicht. Dafür hätte ich aber auch nicht die Zeit bzw Motivation. Probiert habe ich es mal, aber das war vor 12 - 13 Jahren.

  3. #183
    Erfahrener Benutzer

    Mitglied seit
    05.04.2005
    Beiträge
    8.088
    Zitat Zitat von ParakoopaReloaded Beitrag anzeigen
    oder sogar seriös Gewichtheben?
    Nur meinen Penis.

  4. #184
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Herr-Semmelknoedel
    Mitglied seit
    04.01.2017
    Ort
    Bergisch Gladbach
    Beiträge
    3.017
    Blog-Einträge
    2
    Zitat Zitat von ParakoopaReloaded Beitrag anzeigen
    Sind hier nur Läufer oder gibt es auch Leute die pumpen oder sogar seriös Gewichtheben?
    ich war mal früher Mtglied bei McFit und hat da mal immer so meine Phasen wo ich mal hinging, und dazwischen mehrere Monate wo ich die 20€/M auch hätte in den Gulli schmeißen können

    Wirklich viel ist da aber nie passiert, Rekord war bei 50x 70kg Stämmen an mehreren Geräten wen ich mich recht erinnere (also 10 mal heben, halbe Minute pause, 10 mal heben und so weiter), also fern ab von Mr.Universum. So zwischen dem letzten August und September habe ich eigentlich wirklich das zur Gewohnheit gemacht, und wäre nicht die Ausbildung dazwischen gekommen hätte ich das sicher noch heute weiter gemacht und wer weiß wie ich jetzt hätte aussehen können. Leider habe ich aber deswegen keine Zeit mehr gefunden und habe schließlich da gekündigt. Inzwischen hätte ich sogar wieder Zeit wegen Dingen die ich jetzt mal nicht ansprechen will, hab aber keine Mitgliedschaft mehr, und Geld dafür, so billig das auch gewesen war, ist auch nicht mehr vorhanden (shout outs an die Teure Miete, die Versicherung, den Strom und meinem Nebenjob welcher mir zu wenig zahlt).

    Aktuell mache ich immerhin 50 Liegestütze jeden zweiten Tag (ja, ideal sind ja 100, aber ich bin nun mal nicht Herkules) und seit kurzem auf Empfehlung eines Freundes mach ich auch tägliche 60 Situps, ist jetzt nicht unbedingt der Muskelsport, hält aber immerhin ein wenig fit.
    Geändert von Herr-Semmelknoedel (08.04.2019 um 23:39 Uhr)

  5. #185
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Mysterio_Madness_Man
    Mitglied seit
    28.12.2001
    Beiträge
    4.141
    Ich ergänze mein Fußballtraining aktuell mit Joggen (jeden Montag und Mittwoch - je ca. 45 Minuten) und Liegestütz (jeden Tag 40 Stk.).
    Das macht sich zusammen mit einer kleinen Ernährungsumstellung (aktuell kein Alkohol, keine Softdrinks und jeden zweiten Tag Salat statt deftig) schon nach drei Wochen deutlich bemerkbar.
    Ich hab zwar keine Waage, aber mein Gürtel sitzt jetzt ein Loch enger. Weiter gehts...
    Unterhalten sich zwei Kerzen: „Ist Wasser eigentlich gefährlich?“ „Davon kannst du ausgehen.“

  6. #186
    Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Avatar von Ankylo
    Mitglied seit
    22.04.2011
    Beiträge
    12.372
    Blog-Einträge
    3
    Zitat Zitat von ParakoopaReloaded Beitrag anzeigen
    Sind hier nur Läufer oder gibt es auch Leute die pumpen oder sogar seriös Gewichtheben?
    Cyberbob hat lange Krafttraining gemacht und dadurch ordentlich (über 50 Kilo) abgespeckt. Weiß aber nicht, ob er aktuell noch dabei ist. Danenben ist aus Foley ein richtiges Biest geworden.


    Persönlich müsste ich dringend abnehmen mittlerweile, aber schaffe irgendwie nichts durchzuhalten. Seit ich langsam auf die 30 zugehe, wird es langsam aber stetig immer schlimmer. Wiege jetzt knapp 71 Kilo bei meiner Kampfgröße von 165 cm (). Hauptgrund ist, dass ich nunmehr nur noch mit dem Auto in die Arbeit fahre. Früher bin ich jeden Tag noch gute 30 Minuten in die Arbeit gelaufen. Habe es lange mit Laufen versucht, aber komme nicht rein. Ebenso verhält es sich mit Fahrradfahren. Selbst auf dem Ergometer im Keller schaffe ich allerhöchstens fünf Minuten am Stück. Dislaimer: Bayerisches Essen ist einfach gut!

    Zuletzt hat mich dann noch Brustschmerzen außer Gefecht gesetzt. Dachte zunächst an das Schlimmste, aber ich habe mir "nur" einen Nerv eingeklemmt und dazu noch eine Entzündung im Brustmuskel. War zweimal beim Chiropraktiker und wurde eingerenkt. Das ist übrigens schlimmer als der eigentliche Schmerz. Hintergrund ist einfach, dass ich einfach viel zu wenig mache und meine Muskulatur extrem verkürzt. Habe jetzt langsam mit Gymnastikübungen angefangen, da ich auch noch ein extremes Hohlkreuz habe. Dehne mich alle ein bis zwei Tage in der Hoffnung, dass es dadurch besser wird, aber der Schmerz kommt bekanntlich am nächsten Tag.

    Davor war ich auch im Probetraining im Gym und habe über eine Anmeldung nachgedacht, aber dann kamem die Probleme auf. Weiß auch ehrlich gesagt nicht, ob es das Richtige ist und ich das durchziehen werde, wenn ich jetzt schon so faul geworden bin. Die monatliche Gebühr ist zudem auch nicht ohne. Habe es jetzt mit einer Ernährungsumstellung versucht, aber das funktioniert überhaupt nicht, weil mein Körper wie ein Schwamm darauf reagiert und sobald er "normales" Essen bekommt, dann saugt er es auf.

    Vor allem passe ich nicht mehr in die meisten meiner Anzüge, was schon ärgerlich ist, weil diese nicht gerade günstig waren. Weiß deshalb nicht, ob richtiges Krafttraining das Richtige ist. Möchte nicht aussehen wie ein Bodybuilder, aber einfach mal wieder so 7-8 Kilo weniger wären schon ganz gut. Wenn ich mir die UFC Fighter ansehe, dann sind die auch oft spindeldürr, aber haben Muskeln. Keine Ahnung wie die das machen. Ich weiß nur, dass ich etwas ändern muss, aber nicht was.


    1933/34 | 1937/38 | 1960/61 | 2009/10 | 2012/13 | 2014/15

  7. #187
    Community Officer
    Avatar von Sc4rFace
    Mitglied seit
    06.01.2005
    Beiträge
    24.685
    Ich mache seit 9 Monaten Freeletics. Davor hab ich zu Hause mit Hanteln trainiert, aber ab einer gewissen Belastung schießt es perverse Schmerzen in meine Gelenke. Freeletics geht ganz ohne Geräte, wobei ich mir natürlich ne Klimmzugstange dazu gekauft habe. Auch hier hab ich besonders im rechten Ellbogen Schmerzen, aber es ist auszuhalten. Mittlerweile kann ich die vielen Verletzungen von Robben und Ribery besser nachvollziehen, manche Menschen leiden einfach unter "Glasknochen". Man sieht es mir optisch zwar nicht an, aber die Leistung ist okay, wenn ich bedenke wie ich angefangen habe. Je nach Tagesform schaffe ich auch 10 richtige Klimmzüge am Stück. Dafür hab ich ein Jahr lang geackert, im Moment stagniert der Fortschritt leider - auch bedingt durch meine Schmerzen. Wäre natürlich trotzdem schöner irgendwie athletisch auszusehen, aber ich bleib dran und mein Ziel war sowieso Bikinifigur 2020.


    Zitat Zitat von Ankylo Beitrag anzeigen
    Wenn ich mir die UFC Fighter ansehe, dann sind die auch oft spindeldürr, aber haben Muskeln. Keine Ahnung wie die das machen.
    Das täuscht. Ich hatte mittlerweile zwei Käfigkämpfer als Patienten und die haben allen voran krass fette Beine. Die sehen "dürr" aus, weil sie einfach deutlich athletischer sind als z.B. ein Boxer. Da ist viel mehr Masse vorhanden, dafür sind UFC Kämpfer in allen Belangen wendiger. Wenn aber einer vor dir steht wirst trotzdem beeindruckt genug sein.

    Wenn du wirklich was ändern willst, dann ist das der erste Schritt überhaupt - der Wille. Von da an hast du von Ernährung bis Sport so viele Möglichkeiten etwas zu ändern, womit du anfangst liegt frei bei dir. Du musst ja nicht gleich in die Vollen gehen, schau einfach deine Ernährung an und überlege was du realistisch gesehen kurzfristig ändern kannst. Man gewöhnt sich daran, das dauert eben ein paar Wochen und dann ist es ein ganz anderer Lebensstil. Das gilt auch für den Sport. Fang klein an und baue darauf auf. 5 Minuten Ergometer sind nicht viel, aber mach es. Du kannst locker täglich 5 Minuten drauf, steigerst dich dann vielleicht auf 3x die Woche 15 Minuten usw. Mein Ergometer verstaubt auch, weil es sehr monoton ist. Ab und zu gehe ich dann doch 20 Minuten zum Intervalltraining und sehe dabei 20 Minuten Herr der Ringe oder eine Folge Big Bang Theory.

    Der Anfang ist das Wichtigste, wenn dich die Motivation gepackt hast fängst du automatisch an dich im Internet oder einem Laden mit Sporternährung zu informieren wie dein Training+ Ernährung aussehen könnte.

  8. #188
    Erfahrener Benutzer

    Mitglied seit
    05.04.2005
    Beiträge
    8.088
    Ich war gestern mal 2 km joggen, man war das anstrengend, da pfeift die Raucherlunge, und das war ja noch nichtmal weit. Verstehe ja nicht warum Leute sowas freiwillig machen.

  9. #189
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von n-zoneAffe
    Mitglied seit
    01.07.2006
    Ort
    In der Hölle!!!!einseinself
    Beiträge
    2.372
    Ich verfolge den thread ja schon gerne und bin immer wieder froh, dass ich so einen körperlichen Job habe.
    Über 20km pro Tag auf den beinen und dann noch schleppen schleppen schleppen.
    Früher bin ich sogar nach der Schicht manchmal noch eine stunde oder so gelaufen.

    Im normalen Alltag reichen kraft und Konditionen echt für alles bei mir. Muskelkater habe ich auch nie.
    Bin echt froh nicht im Büro oder Ähnlichem zu arbeiten, ich wäre sicherlich fett und feist bei meiner enormen fressmenge täglich. ^^
    Habe bsw. Schon ganze Futterladunngen alleine im ganzen Tierheim verladen, das geht schonmal über ne gute Tonne hinaus oder gehe nacheinander mit 3 Hunden je 5km joggen.

    Spaß ist auch dabei für mich, ich verausgabe mich echt gerne.
    Die einzig richtige Einstellung der heutigen Welt ist die eines gepflegten Galgenhumors.

    Georg Kreisler

  10. #190
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Herr-Semmelknoedel
    Mitglied seit
    04.01.2017
    Ort
    Bergisch Gladbach
    Beiträge
    3.017
    Blog-Einträge
    2
    Ich hab jetzt gerade vermehrt gelesen dass man Ligestütze täglich machen soll, was mich aber verwirrt, da man meines Wissens ja die Muskeln für 48 Stunden lang ruhen lassen soll, weswegen ich die immer bisher jeden zweiten Tag machte, Ausnahme sind ja Bauchmuskeln, aber da Liegestützen ja auch in die Arme, die Brust und besonders in den Nacken gehen: Was? Wie jetzt?
    Geändert von Herr-Semmelknoedel (01.05.2019 um 06:19 Uhr)

  11. #191
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von gamechris
    Mitglied seit
    01.09.2002
    Beiträge
    5.602
    Zitat Zitat von Herr-Semmelknoedel Beitrag anzeigen
    [...] da man meines Wissens ja die Muskeln für 48 Stunden lang ruhen lassen soll, [...]
    Und ich hab gelesen, man soll sie 24 Stunden ruhen lassen.
    sQuIrReL hat "Gefällt mir" geklickt.

  12. #192
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Kraxe
    Mitglied seit
    19.04.2005
    Ort
    Im schönen Wien
    Beiträge
    14.583
    Also 48 Stunden Ruhe finde ich auch ziemlich viel. Es kommt halt auch darauf an wie intensiv und fordernd die Einheiten sind. Ich würde mich da jetzt nicht zu sehr auf eine Meinung festhalten sondern selbst entscheiden.

  13. #193
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von gamechris
    Mitglied seit
    01.09.2002
    Beiträge
    5.602
    Zitat Zitat von Kraxe Beitrag anzeigen
    [...] sondern selbst entscheiden.
    Naja, es kommt ja auf biologische Tatsachen an. Weil die Muskeln offenbar Zeit brauchen um sich zu entwickeln und bei Überbeanspruchung sogar eher Abbauen.

    Mit den 24 Stunden hab ich mich übrigens vertan. Ich meinte damit auch, dass ich gelesen habe, dass man eben einen Tag lang nichts machen sollen. Also einen Tag pumpen und am nächsten Tag Ruhe.

  14. #194
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Kraxe
    Mitglied seit
    19.04.2005
    Ort
    Im schönen Wien
    Beiträge
    14.583
    12,63km bin ich beim Wings for Life Run mit meiner Cousine gelaufen.

    Es war echt eine Gaude, aber das Wetter ist echt grausig - stürmischer Regen.

  15. #195
    Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Avatar von Ankylo
    Mitglied seit
    22.04.2011
    Beiträge
    12.372
    Blog-Einträge
    3


    Irgendwie hat mich das Format gepackt und ich mache jetzt auch mal mit. Das war auch der Grund meinen alten Tracker von Garmin zu entstauben. Ganz so unsportlich wie Eddy bin ich zwar nicht, habe im Test beispielsweise mehr als doppelt so viele Liegestütz geschafft, aber habe im Prinzip das gleiche Ziel. Bin gespannt, ob es etwas bringt und wie lange ich durchhalte.


    1933/34 | 1937/38 | 1960/61 | 2009/10 | 2012/13 | 2014/15

  16. #196
    Community Officer
    Avatar von Sc4rFace
    Mitglied seit
    06.01.2005
    Beiträge
    24.685
    Schaue mir BeatYesterday gerne an. Es erinnert mich daran wie unsportlich ich zwischendurch geworden bin. Jetzt mache ich 3 bis 4 mal die Woche HIIT Bodyweight Training für 20 bis 30 Minuten. Ist zwar auch nicht so viel, aber 20 Liegestütze bis zum Boden und Hände anheben sind kein Problem mehr.

    Bei mir hat heute die Tennissaison gestartet. So schlimm wie schlecht man ist wenn man vorher erst 5 mal gespielt hat und dann über ein halbes Jahr Pause war. Bin da zu ehrgeizig als, dass ich Fortschritte mache, weil ich mich zu schnell ärgere über mein nicht vorhandenes Talent.

  17. #197
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von PSYCHOBUBE
    Mitglied seit
    25.12.2008
    Beiträge
    6.156
    Blog-Einträge
    18
    Wenn man verletzt ist dann macht Physiotherapie richtig Spaß. Allein die erfolge beobachten. Ist wie als ob man ein schwierigen level im Videospiel schafft
    Internet, the final frontier. These are the surfing sessions of the user PSYCHOBUBE. His continuing mission to explore strange new pages. To seek out new informations and new communyties. To boldly go, where no noob has gone before.

  18. #198
    Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Avatar von Ankylo
    Mitglied seit
    22.04.2011
    Beiträge
    12.372
    Blog-Einträge
    3
    Spoiler:
    Ich wollte mich tatsächlich in diesem Fitnessstudio anmelden. Allerdings habe ich dies, wie so ziemlich alles in meinem Leben, auf die lange Bank geschoben. Hatte irgendwie panische Angst davor hinzugehen, weil ich nicht weiß, was ich da soll. Zwar bekommt man immer gesagt, da sind haufenweise Leute, die in schlechter Form sind, und die durchtrainierten Leute wurden so nicht geboren, aber man fühlt sich trotzdem wie ein Alien in New York.

    Durch Zufall habe ich mitbekommen, dass sie vom 2.2.-3.2. Tag der offenen Tür haben. Selbst da musste ich mich über eine halbe Stunde im Auto auf dem Parkplatz sitzend dazu überwinden dorthin zu gehen. Also am Abend hin und angeguckt. Dann bin ich mit dem Geschäftsführer, irgendein Bankangestellter, der an der GmbH beteiligt ist, ins Büro und er hat mir alles erklärt. Die typischen Phrasen wie „Wir wollen gemeinsam etwas erreicht, haben ein Zielt, etc.“ das typische Blabla eben. Dann bekam ich den Vertrag gezeigt. Er meinte von Haus aus 24 Monate, damit man etwas aufbauen kann.

    Dann erblickte ich allerdings den Preis. 15,95 € pro Woche (!!!). Hinzu kamen ein Startpaket für 99 €, das normal 249 € kostet, und dann noch eine jährliche Coaching-Gebühr, deren Höhe nicht angegeben war. Meine es waren auch um die 100 €. Dass man für den Chip noch 20 € Pfand zahlt, ist dabei nebensächlich. Habe dann nur aus dem Augenwinkel noch gesehen, dass die für 18 Monate 17,95 € verlangen und bei 12 Monate, die für mich attraktiv wären wegen beruflicher Wechsel, 19,95 €. Dass es etwas teurer ist, wusste ich, aber doch nicht so teuer. Habe dann ewig herumgedrückt und noch um etwas Bedenkzeit gebeten, weil ich angeblich eine Fuß-OP in 3 Monaten habe, etc. Habe sogar eine falsche Mail-Adresse und alte Telefonnummer angegeben. Hauptsache raus.

    Habe die 24 Monate grob überschlagen. Das wären um die 69 EUR pro Monat ohne irgendwelchen Zusatzgebühren gewesen. Bei 12 Monate Laufzeit sogar 86,45 EUR. Bei aller Liebe, aber so viel zahle ich nicht. Selbst für eine Zehnerkarte verlangen sie 249,95 €.

    Danach war ich richtig down. Das war ich davor schon. War im Januar auf Fortbildung, schnell zusammengepackt, und hatte vergessen eine zweite Hose mitzunehmen. Beim Autofahren trug ich noch keine Jeans. Bereits am ersten Tag festgestellt, dass die Jeans viel zu eng ist. Aber was soll ich machen? Kann ja wohl kaum meine Outdoorhose anziehen. Kaufen geht auch schlecht, da es kaum Geschäfte gibt, die Jeans mit Länge 30 haben. Das mit dem Fitnessstudio hat mich dann wirklich extrem runtergezogen. Jetzt kommen wir aber zum spannenden Teil der Geschichte.


    Eines Nachmittags im Februar erinnerte ich mich, dass ich in der Vergangenheit ein Onlineprogramm gemacht habe. Also im Internet gesucht und versucht anzumelden. Das war jetzt bei Gymondo. Also Probeabo abgeschlossen und 3 Monate für ca. 40 € geholt. Anfangs fand ich es langweilig und viel zu anstrengend, weshalb ich gleich wieder hinwerfen sollte. Aber dann hat es Klick gemacht.

    Jetzt mache ich seit dem 17.2.2020 mindestens 3x die Woche das Programm von Daniel Aminati. Hört sich zwar total bescheuert an, aber ist so. Davon kann man halten, was man möchte, aber es half und hilft mir extrem. Habe in dieser Zeit 5 Kilo abgenommen. Das mag für die wenigsten Menschen ein Erfolg sein, aber für mich ist es einer. Dazu habe ich erkennbar mehr Kraft und schaffe aus dem Stegreif 2x10 Liegestütz mit einer kurzen Pause dazwischen. Vorher gab ich weit vor 10 schon auf. Ein durchtrainierter Athlet bin ich zwar nicht, aber es hilft.


    Daneben habe ich auch meine Ernährung ein wenig umgestellt. Trinke fast ausschließlich Wasser. Allerhöchstens mal am Abend mache ich mir eine Flasche Spezi, Cola oder so auf. Aber dann trinke ich davon ein wenig und stelle sie wieder weg. Für meine 0,5 Liter Pepsi habe ich letztens über eine Woche gebraucht, um sie zu trinken. Süßigkeiten esse ich auch kaum noch. Kaufe einfach nichts mehr ein. Täglich ist aber ein kleines Stück Schokolade schon drin. Hauptsache den Geschmack spüren.


    Hoffe, ich bin auf dem richtigen Weg. Habe es jahrelang immer wieder mit Laufen versucht, das hat mir auch teilweise Spaß gemacht, aber immer aufgegeben, weil dann die Motivation weg war und ich keine Lust habe so viel Zeit zu vergeuden. Jetzt mache ich 3-4x pro Woche 20-30 Minuten leichte Übungen (Liegestütz, Kniebeugen, Sit-ups) und es hilft mir. Dazu versuche ich im Alltag etwas aktiver zu sein und mehr Schritte zu gehen. Es ist einfach zur Routine geworden.

    Manche Sachen muss man eben lernen, auch wenn sie eigentlich simpel sind, dass man aufgrund eines Kaloriendefizits oder eines -überschusses ab oder zunimmt. Sport unterstützt dabei nur. Vielleicht hat es bei mir Klick gemacht. Würde es mir sehr wünschen.


    Ich denke ich könnte auch wesentlich besser sein und noch mehr auf Ernährung und Sport achten, aber dieser kleine Erfolg hat mich schon enorm geholfen. Habe an den Oberarmen erkennbare Muskeln bekommen. Mir passen meine alten Anzughosen und meine kurzen Hosen, die letzten Sommer zu eng waren, ebenso. Einzig am Bauch hält sich das Fett noch hartnäckig.

    Mein Ziel abzunehmen habe ich eigentlich schon erreicht. Um mich nicht verrück zu machen, wiege ich mich auch nur einmal die Woche am Sonntag. Ich wog am 17.2.2020 noch 72,4 Kilogramm bei einer Kampfgröße von 165 cm. Am 16.8.2020 waren es dann 63,45 kg. Somit habe ich innerhalb eines halben Jahres 9 Kilogramm abgenommen. Die Zahl mag zwar lächerlich sein und auf die Monate gerechnet, waren es im Schnitt nur 1,5 kg pro Monat, aber ich habe es geschafft. Alles andere ist egal.

    Trotzdem ist man am Ende irgendwie doch nicht zufrieden, weil es doch ein wenig besser gehen könnte. Aber das ist egal, denn ich bin nach wie vor dabei. Kann es mir auch erlauben 1-2x die Woche Pizza oder Pommes zu essen, ohne ein schlechtes Gewissen zu haben und wieder massiv zuzunehmen. Das zählt mehr als alles andere.

    Momentan bin ich wegen eines kleinen chirurgischen Eingriff außer Gefecht gesetzt, aber morgen geht es nach 14 Tagen Pause endlich wieder los. Habe erstaunlicherweise in dieser Zeit nicht zugenommen. Liegt wahrscheinlich daran, dass ich Muskelmasse verloren habe, aber dies ist halt dann so. Kann es kaum erwarten loszulegen.



    Vielleicht hat jemand Lust eine Geschichte zu lesen, wie aus einem kleinen, dicken Sportmuffel ein zumindest einigermaßen aktiver Mensch wurde.


    1933/34 | 1937/38 | 1960/61 | 2009/10 | 2012/13 | 2014/15

  19. #199
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Sehadin
    Mitglied seit
    04.09.2007
    Ort
    Raum Stuttgart
    Beiträge
    845
    Zitat Zitat von Ankylo Beitrag anzeigen
    Vielleicht hat jemand Lust eine Geschichte zu lesen, wie aus einem kleinen, dicken Sportmuffel ein zumindest einigermaßen aktiver Mensch wurde.
    Schöne Geschichte
    Ich würde an deiner Stelle nicht so sehr auf das Gewicht achten. Wenn du so oft ins Studio gehst wie beschrieben, baust du schon ordentlich Muskelmasse nebenbei auf und die wiegt mehr als Fettgewebe. Mach dich nicht verrückt und viel Erfolg für deinen weiteren Verlauf.
    Folgt mir, ich weiß auch nicht wo es langgeht.

  20. #200
    Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Avatar von Ankylo
    Mitglied seit
    22.04.2011
    Beiträge
    12.372
    Blog-Einträge
    3
    Zitat Zitat von Sehadin Beitrag anzeigen
    Schöne Geschichte
    Ich würde an deiner Stelle nicht so sehr auf das Gewicht achten. Wenn du so oft ins Studio gehst wie beschrieben, baust du schon ordentlich Muskelmasse nebenbei auf und die wiegt mehr als Fettgewebe. Mach dich nicht verrückt und viel Erfolg für deinen weiteren Verlauf.
    Dankeschön!

    Glaube aber du hast etwas falsch verstanden Ich trainiere nicht im Fitnessstudio. Mache sämtliche Übungen und Anwendungen zu Hause in Form von Bodyweighttraining. Habe aber schon ein wenig experimentiert und beispielsweise Kurzhanteln bei manchen Übungen wie Ausfallschrittkniebeuge eingesetzt. Dadurch schaffe ich auch neue Anreize. Müsste mich nur viel mehr dehnen, da ich noch immer ziemlich ungelenkig bin.


    1933/34 | 1937/38 | 1960/61 | 2009/10 | 2012/13 | 2014/15

Ähnliche Themen

  1. 3 Games in 1: Majescos Sports Pack GBA
    Von affr im Forum Retro-Gaming
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.03.2006, 12:07
  2. eigenes Mario Sport Spiel
    Von Toon-Koopa im Forum Retro-Gaming
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 19.10.2005, 10:44
  3. Sport kurious! Total verrückte Ereignisse...
    Von Game-4-cube im Forum Off-Topic: Alles neben dem Thema Videospiele
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.04.2005, 13:25
  4. Suche Pikmin und Sport
    Von rahn9 im Forum Trödelmarkt
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 11.10.2004, 18:48
  5. Speicherplatzbedarf der EA-Sports-Titel
    Von Berni-05 im Forum Retro-Gaming
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 08.09.2004, 17:41

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •