Easy

Chozo-Geist

Benutzer
Wem der Text zu viel ist, der springt bitte gleich zum letzten Abschnitt und gibt einfach nur seine Beurteilung ab...

Verdammt, ich muss mir jetzt mal Luft machen. Es kann einfach nicht sein! Der durchschnittliche Schwierigkeitsgrad ist in den letzten Monaten und Jahren derart zurückgeschraubt worden, ich halte es einfach nicht mehr aus!
Super Mario 64 war einfach nur LEICHT. Jetzt macht Nintendo die DS-Umsetzung nochmal um einiges einfacher. Verdammt Leute, warum beschwert sich hier die ganze Welt über "zu schwere Spiele" und einen "zu hohen Schwierigkeitsgrad".?! Kapiert ihr das nicht?! Wie kann man nur Metroid Prime oder Zelda The Wind Waker zu schwer finden?? Leute überlegt euch das mal, mit ein Bisschen probieren funzt alles! Dann hängt ihr eben mal nicht 10 Minuten, sondern 2 Tage an einem Endgegner!
Es gibt wirklich Spieler, die MP in die Ecke werfen und meinen "Wäh, ist mir zu schwer, spiele ich nicht!". Das durchschnittliche Niveau was den Schwierigkeitsgrad angeht ist über die Jahre dermaßen zurückgegangen, ich warte nur noch auf das Rennspiel, bei dem man nicht mehr lenken und nur noch Gas geben braucht. Hat mal jemand das erste Metroid Gespiel? Oder vielleicht Super Mario Bros.? Das waren Spiele, bei denen der Umfang trotz weniger Level größer ausgefallen ist, nicht zuletzt, wegen dem hohen Schwierigkeitsgrad.
Es kann einfach nciht sein, die heutigen Spiele sind nicht zu schwer!
Ihr müsstet es nur einfach mal weiter versuchen, anstatt nach dem ersten Versuch immer gleich aufzugeben! Wenn das so weitergeht, sinkt der Anspruch in ein paar Jahren auf Kindergarten-Niveau.
Wer sich mal darüber im klaren wird, dass er für jedes Spiel durchschnittlich 50 € ausgibt, fängt vielleicht langsam mal an, zu begreifen. Wieviele Spiele habt ihr wirklich durchgespielt? Wieviele Spiele landen in der nächsten Ecke, weil es zu schwer ist??
Eine andere Sache: Komplettlösungen und Spiele-Hilfen
Die Entwickler programmieren ein Spiel bestimmt nicht unschaffbar! Wieso muss hier jeder nach einer Komplettlösung greifen, wenn er nicht weiter kommt?! Wieso versucht ihr nicht einfach mal, ein Spiel ohne Lösung oder Hilfe durchzuspielen. Das muss natürlich jeder für sich selber entscheiden, aber ganz im Ernst. Ich zocke meine Games ohne die kleinste Hilfe durch, und bin der Meinung, nur so kann man ein Spiel wirklich genießen!

Das musste jetzt einfach mal sein. Nur ihr allein wisst, ob Besagtes auf euch zutrifft, und jeder muss natürlich selber entscheiden, ob er seinen verdammten Arsch endlich mal an ein Spiel setzt, dass er noch nicht geknackt hat.

Anschließend hätte ich gerne mal noch eine Bewertung des durchschnittlichen Schwierigkeitsgrades der heutigen Spiele, sagen wir auf einer Skala von 1 (niedrig) bis 10 (extrem Schwer). Bitte macht euch nichts vor, und beurteilt nach eurer eigenen und richtigen Meinung.

(Ausschlaggebend für diesen Thread war der Test in der N-Zone 02/05, in dem es hieß, dass Super Mario 64 DS leichter ausfallen würde, als das N64-Spiel.)
 

domidomek

Bekanntes Gesicht
Zu MP2: finde den Schwierigkeitsgrad perfekt!

edit:
Chozo gute Arbeit, vor allem das gefällt mir ^^!
Das musste jetzt einfach mal sein. Nur ihr allein wisst, ob Besagtes auf euch zutrifft, und jeder muss natürlich selber entscheiden, ob er seinen verdammten Ar**h endlich mal an ein Spiel setzt, dass er noch nicht geknackt hat.
 
Chozo-Geist am 05.01.2005 15:47 schrieb:
Wem der Text zu viel ist, der springt bitte gleich zum letzten Abschnitt und gibt einfach nur seine Beurteilung ab...

Verdammt, ich muss mir jetzt mal Luft machen. Es kann einfach nicht sein! Der durchschnittliche Schwierigkeitsgrad ist in den letzten Monaten und Jahren derart zurückgeschraubt worden, ich halte es einfach nicht mehr aus!
Super Mario 64 war einfach nur LEICHT. Jetzt macht Nintendo die DS-Umsetzung nochmal um einiges einfacher. Verdammt Leute, warum beschwert sich hier die ganze Welt über "zu schwere Spiele" und einen "zu hohen Schwierigkeitsgrad".?! Kapiert ihr das nicht?! Wie kann man nur Metroid Prime oder Zelda The Wind Waker zu schwer finden?? Leute überlegt euch das mal, mit ein Bisschen probieren funzt alles! Dann hängt ihr eben mal nicht 10 Minuten, sondern 2 Tage an einem Endgegner!
Es gibt wirklich Spieler, die MP in die Ecke werfen und meinen "Wäh, ist mir zu schwer, spiele ich nicht!". Das durchschnittliche Niveau was den Schwierigkeitsgrad angeht ist über die Jahre dermaßen zurückgegangen, ich warte nur noch auf das Rennspiel, bei dem man nicht mehr lenken und nur noch Gas geben braucht. Hat mal jemand das erste Metroid Gespiel? Oder vielleicht Super Mario Bros.? Das waren Spiele, bei denen der Umfang trotz weniger Level größer ausgefallen ist, nicht zuletzt, wegen dem hohen Schwierigkeitsgrad.
Es kann einfach nciht sein, die heutigen Spiele sind nicht zu schwer!
Ihr müsstet es nur einfach mal weiter versuchen, anstatt nach dem ersten Versuch immer gleich aufzugeben! Wenn das so weitergeht, sinkt der Anspruch in ein paar Jahren auf Kindergarten-Niveau.
Wer sich mal darüber im klaren wird, dass er für jedes Spiel durchschnittlich 50 € ausgibt, fängt vielleicht langsam mal an, zu begreifen. Wieviele Spiele habt ihr wirklich durchgespielt? Wieviele Spiele landen in der nächsten Ecke, weil es zu schwer ist??
Eine andere Sache: Komplettlösungen und Spiele-Hilfen
Die Entwickler programmieren ein Spiel bestimmt nicht unschaffbar! Wieso muss hier jeder nach einer Komplettlösung greifen, wenn er nicht weiter kommt?! Wieso versucht ihr nicht einfach mal, ein Spiel ohne Lösung oder Hilfe durchzuspielen. Das muss natürlich jeder für sich selber entscheiden, aber ganz im Ernst. Ich zocke meine Games ohne die kleinste Hilfe durch, und bin der Meinung, nur so kann man ein Spiel wirklich genießen!

Das musste jetzt einfach mal sein. Nur ihr allein wisst, ob Besagtes auf euch zutrifft, und jeder muss natürlich selber entscheiden, ob er seinen verdammten Arsch endlich mal an ein Spiel setzt, dass er noch nicht geknackt hat.

Anschließend hätte ich gerne mal noch eine Bewertung des durchschnittlichen Schwierigkeitsgrades der heutigen Spiele, sagen wir auf einer Skala von 1 (niedrig) bis 10 (extrem Schwer). Bitte macht euch nichts vor, und beurteilt nach eurer eigenen und richtigen Meinung.

(Ausschlaggebend für diesen Thread war der Test in der N-Zone 02/05, in dem es hieß, dass Super Mario 64 DS leichter ausfallen würde, als das N64-Spiel.)


es stimmt eigentlich, mann soll nicht so schnell aufgeben.
ich habe in der metroid prime 2 helphthread, gelesen
das einer nicht, an einer hinderniss-parcour weiterkommt.
dann schaltete, ich meinen game cube an und habe es selbst,
versucht.
ich hatte schon nach 5minuten ,den parcour, erfolgreich absolviert.
und da hatte ich mich gefragt: was hat er für probleme?
wie du es richtig geschrieben hast, nicht so schnell aufgeben!
mann sollte sich mühe geben und nicht gleich das spiel in die ecke
schmeißen, und meinen: "es ist zu schwer! "
 

Krunkalunga

Bekanntes Gesicht
Chozo-Geist am 05.01.2005 15:47 schrieb:
irgendwas mit schwierigkeitsgrad und so (ganz viel)
also also super mario 64 war wirklich einfach.
ich hatte das game als ich 8 war und holte alle sterne. :schnarch:
und wenn das jetzt nochmal einfacher wird und diesmal bin ich 14... na dann prost!
also ich hab keine lust hier spiele zu bewerten aber bei n paar spielen die langweilig sind und dann hängt man noch irgendwo fest geb ich auch auf.
z.b. viewtiful joe, hab ich bei dem klon von diesem nashorn mühe gehabt und schon vorher wars mir zu lahm. also schmiss ich das game weg.
war mir einfach zu langweilig!
 

Eisjoker

Bekanntes Gesicht
Chozo-Geist am 05.01.2005 15:47 schrieb:
ich warte nur noch auf das Rennspiel, bei dem man nicht mehr lenken und nur noch Gas geben braucht.
Gibt es bereits, "Butt Ugly Martians--Zoom or Doom" , da kann man einstellen, dass der "Computer" einem beim Lenken hiflt. Das geht soweit, dass man, wenns ganz hoch eingestellt ist, wirklich nur noch Gas geben muss und dann auch Erster wird.
Eine andere Sache: Komplettlösungen und Spiele-Hilfen
Die Entwickler programmieren ein Spiel bestimmt nicht unschaffbar! Wieso muss hier jeder nach einer Komplettlösung greifen, wenn er nicht weiter kommt?! Wieso versucht ihr nicht einfach mal, ein Spiel ohne Lösung oder Hilfe durchzuspielen. Das muss natürlich jeder für sich selber entscheiden, aber ganz im Ernst. Ich zocke meine Games ohne die kleinste Hilfe durch, und bin der Meinung, nur so kann man ein Spiel wirklich genießen!
Ich finds aber besser, wenn man mal irgendwo echt nicht weiter weiß, eben nen Tipp ausser Lösung zu nehmen und dann weiter zu spielen, anstatt auf Biegen und Brechen mitm Kopp durche Wand stundenlang da zu fummeln, nur um dann total gefrustet irgendwann die Lösung zu haben. Wenns echt nicht mehr geht, dann guck ich inne Lösung, sonst versuch ichs so wie du.
Anschließend hätte ich gerne mal noch eine Bewertung des durchschnittlichen Schwierigkeitsgrades der heutigen Spiele, sagen wir auf einer Skala von 1 (niedrig) bis 10 (extrem Schwer). Bitte macht euch nichts vor, und beurteilt nach eurer eigenen und richtigen Meinung.
Ich würd sagen, wenn ich an meine Spiele denke(Second Sight, MK:-DD, HM:AWL :finger: (hat keinen Schwierigkeitsgrad*lol*), TLOZ:TWW, TLOZ:TMC), der Schwierigkeitsgrad is 4. War eigentlich alles recht einfach, bis auf ein paar knackige Stellen. Könnte mal wieder ein bisschen fordernder sein...
 
M

Majin_Link

Gast
Wenn ich an F-Zero GX denke, würd ich sagen, das der Schwierigkeitsgrad locker 8-10 ist. Bei MP1 war nur der letzte Endgegner schwer. Der Rest der Spiele die ich gezockt habe (sind 14 Spiele), haben alle nen Schwierigkeitsgrad von 3-4. MP2 hab ich noch nicht gespielt, ändert sich aber bald.
Ansonsten muss ich dir recht geben. Die meisten Spiele sind echt zu einfach. :|
 

LOX-TT

Senior Community Officer
Teammitglied
Majin_Link am 05.01.2005 16:23 schrieb:
Wenn ich an F-Zero GX denke, würd ich sagen, das der Schwierigkeitsgrad locker 8-10 ist. Bei MP1 war nur der letzte Endgegner schwer. Der Rest der Spiele die ich gezockt habe (sind 14 Spiele), haben alle nen Schwierigkeitsgrad von 3-4. MP2 hab ich noch nicht gespielt, ändert sich aber bald.
Ansonsten muss ich dir recht geben. Die meisten Spiele sind echt zu einfach. :|
Stimmt schon , aber es gibt Ausnahmen (SW : Bounty Hunter - Die Missionen auf Bogden sind sauschwer , wegen den immer wieder auftauchenden Bando Gora .
 
TE
TE
C

Chozo-Geist

Benutzer
Krunkalunga am 05.01.2005 16:02 schrieb:
also ich hab keine lust hier spiele zu bewerten aber bei n paar spielen die langweilig sind und dann hängt man noch irgendwo fest geb ich auch auf.
nicht die spiele bewerten! ich möche wissen, wie ihr den den durchschnittlichen schwierigkeitsgrad der heutigen spiele einstuft.
sind euch die meisten spiele zu schwer, gebt ihr beispielsweise eine 9-10 ab oder so.
IMO liegen wir heutzutage maximal bei 5! nichtzuletzt hochgezogen durch titel, wie f-zoro GX.
 
TE
TE
C

Chozo-Geist

Benutzer
domidomek am 05.01.2005 16:05 schrieb:
Jetzt macht Nintendo die DS-Umsetzung nochmal um einiges einfacher.

(Mario64)

Wie meinst du das?
bei mario 64 gab es zum beispiel endgegner, die du dreimal nach unten werfen musst oder so. auf dem nintendo ds reduzieren die entwickler diese nummer jetzt auf einmal. laut nintendo wurde diese maßnahme getroffen, weil die steuerung auf dem DS etwas unhandlicher und komplizierter ist, als auf dem N64. aber na und?, sage ich mir, was solls, dann spiele ich eben 2 stunden länger und habe dann erst die steuerung intus. was ist daran bitteschön so schlimm? ich habe keine ahnung, was die noch alles leichter machen wollen... mich kotzt es an! :|

(sorry wegen doppelpost)
 

sensus

Bekanntes Gesicht
suhadi-sadono am 05.01.2005 15:59 schrieb:
Chozo-Geist am 05.01.2005 15:47 schrieb:
Wem der Text zu viel ist, der springt bitte gleich zum letzten Abschnitt und gibt einfach nur seine Beurteilung ab...

Verdammt, ich muss mir jetzt mal Luft machen. Es kann einfach nicht sein! Der durchschnittliche Schwierigkeitsgrad ist in den letzten Monaten und Jahren derart zurückgeschraubt worden, ich halte es einfach nicht mehr aus!
Super Mario 64 war einfach nur LEICHT. Jetzt macht Nintendo die DS-Umsetzung nochmal um einiges einfacher. Verdammt Leute, warum beschwert sich hier die ganze Welt über "zu schwere Spiele" und einen "zu hohen Schwierigkeitsgrad".?! Kapiert ihr das nicht?! Wie kann man nur Metroid Prime oder Zelda The Wind Waker zu schwer finden?? Leute überlegt euch das mal, mit ein Bisschen probieren funzt alles! Dann hängt ihr eben mal nicht 10 Minuten, sondern 2 Tage an einem Endgegner!
Es gibt wirklich Spieler, die MP in die Ecke werfen und meinen "Wäh, ist mir zu schwer, spiele ich nicht!". Das durchschnittliche Niveau was den Schwierigkeitsgrad angeht ist über die Jahre dermaßen zurückgegangen, ich warte nur noch auf das Rennspiel, bei dem man nicht mehr lenken und nur noch Gas geben braucht. Hat mal jemand das erste Metroid Gespiel? Oder vielleicht Super Mario Bros.? Das waren Spiele, bei denen der Umfang trotz weniger Level größer ausgefallen ist, nicht zuletzt, wegen dem hohen Schwierigkeitsgrad.
Es kann einfach nciht sein, die heutigen Spiele sind nicht zu schwer!
Ihr müsstet es nur einfach mal weiter versuchen, anstatt nach dem ersten Versuch immer gleich aufzugeben! Wenn das so weitergeht, sinkt der Anspruch in ein paar Jahren auf Kindergarten-Niveau.
Wer sich mal darüber im klaren wird, dass er für jedes Spiel durchschnittlich 50 € ausgibt, fängt vielleicht langsam mal an, zu begreifen. Wieviele Spiele habt ihr wirklich durchgespielt? Wieviele Spiele landen in der nächsten Ecke, weil es zu schwer ist??
Eine andere Sache: Komplettlösungen und Spiele-Hilfen
Die Entwickler programmieren ein Spiel bestimmt nicht unschaffbar! Wieso muss hier jeder nach einer Komplettlösung greifen, wenn er nicht weiter kommt?! Wieso versucht ihr nicht einfach mal, ein Spiel ohne Lösung oder Hilfe durchzuspielen. Das muss natürlich jeder für sich selber entscheiden, aber ganz im Ernst. Ich zocke meine Games ohne die kleinste Hilfe durch, und bin der Meinung, nur so kann man ein Spiel wirklich genießen!

Das musste jetzt einfach mal sein. Nur ihr allein wisst, ob Besagtes auf euch zutrifft, und jeder muss natürlich selber entscheiden, ob er seinen verdammten Arsch endlich mal an ein Spiel setzt, dass er noch nicht geknackt hat.

Anschließend hätte ich gerne mal noch eine Bewertung des durchschnittlichen Schwierigkeitsgrades der heutigen Spiele, sagen wir auf einer Skala von 1 (niedrig) bis 10 (extrem Schwer). Bitte macht euch nichts vor, und beurteilt nach eurer eigenen und richtigen Meinung.

(Ausschlaggebend für diesen Thread war der Test in der N-Zone 02/05, in dem es hieß, dass Super Mario 64 DS leichter ausfallen würde, als das N64-Spiel.)


es stimmt eigentlich, mann soll nicht so schnell aufgeben.
ich habe in der metroid prime 2 helphthread, gelesen
das einer nicht, an einer hinderniss-parcour weiterkommt.
dann schaltete, ich meinen game cube an und habe es selbst,
versucht.
ich hatte schon nach 5minuten ,den parcour, erfolgreich absolviert.
und da hatte ich mich gefragt: was hat er für probleme?
wie du es richtig geschrieben hast, nicht so schnell aufgeben!
mann sollte sich mühe geben und nicht gleich das spiel in die ecke
schmeißen, und meinen: "es ist zu schwer! "
du hast recht %)
wenn ich an einer Stelle nicht weiterkomme versuche ich meistens es so lange bis meine Neven versagen.
oder ich bei einem Endgegner 4,5 sterbe ;)

Ich finde den heutigen Grad so bei 5-6


mfgä
sensus
 
A

AlwaysWinter

Gast
1. Hab mir deinen Text nicht durchgelesen, nur den ersten Satz, aber ich schätz einfach mal, es geht dir darum, dass die Spiele zu einfach werden.
Das Gefühl hatte ich anfangs auch, und es ist auch so. Gut, es sollte gute schwere Spiele für die Dauer-Zocker geben, aber wenn man jetzt eher so der Durchschnitts- oder Gelegenheitszocker ist, möchte man auch nicht zu oft frustrieren, und die Firmen, so glaube ich das, versuchen mit nem einfacherem S-Grad diese durchschnittlichen Zocker zu erreichen.
Kann mich aber auch irren.

2. Elende Schmerzen den Sinnlos-Zitierern.
 

bigbauer05

Bekanntes Gesicht
spiele weden zu einfach: ja

spieler weden zu gut und finden spiele einfach: ja

obwohl ich auch finde dass spiele mehrere schwierigkeitsgrade haben müssten die man notfalls auch freispielen kann wie bei metroid

und manche spiele verdienen wirklich ne 1 (einfach, oder?)
 

Evil-Matter

Erfahrener Benutzer
also ich find es auch schlecht wenn immer mehr spiele einfach weden...
mario 64 war wirklich einfach, wenn die ds-variante noch einfacher wird, na dann...(hol mir das spiel eh nicht, hasse remakes)

die leute, die sich eine komplettlösung holen sind idioten, meiner meinug nach, weil lösungen den spaß verderben, ich mein, man soll den schmarn selbst ausprobieren...

so frage ich mich warum so viele fragen bei mp2 haben, das spiel biete rätsel, die jeder hinbekommen sollte

f-zero gx war wirklich schwer, aber man kann alles schaffen auch den story-modus, wenn man sich richtig bemüht...
 

if-you-want-blood

Bekanntes Gesicht
bigbauer05 am 05.01.2005 20:47 schrieb:
spiele weden zu einfach: ja

spieler weden zu gut und finden spiele einfach: ja

obwohl ich auch finde dass spiele mehrere schwierigkeitsgrade haben müssten die man notfalls auch freispielen kann wie bei metroid

und manche spiele verdienen wirklich ne 1 (einfach, oder?)

Hm es gibt aber auch noch richtig schwere Games...
 
S

superglue

Gast
Chozo-Geist am 05.01.2005 15:47 schrieb:


Ja-ah, ich kann zwar nicht behaupten, dass ich zu den Usern gehöre, denen du jetzt mit diesem Text die Augen geöffnet hast (was den Schwierigkeitsgrad in Spielen betrifft), dafür gebe ich dir im Großen und Ganzen Recht.
Allerdings finde ich Spiele am besten, wo man den Schwierigkeitsgrad selber auswählen kann, einen für die Freaks, einen für die Profis, einen für Gelegenheitszocker (denn die haben schließlich auch ein Recht auf Spiele, selbst wenn sie nicht jeden Tag vor der Konsole sitzen... ;) ). Optimal macht's Halo 2 vor; imho!.

mfg
glue

PS: Bewertung geb ich später vllt. ab, ist mir jetzt zuviel Denkarbeit. :)
 

Krunkalunga

Bekanntes Gesicht
Chozo-Geist am 05.01.2005 21:32 schrieb:
AlwaysWinter am 05.01.2005 20:05 schrieb:
2. Elende Schmerzen den Sinnlos-Zitierern.
dem schließ ich mich an.
bitte keine riesenzitate mehr. :)
nehmt euch ein beispiel an superglue :B
und was ist mit mir? ;(
ich hab das genau so gut gemacht! und das vor ihm! :-D

also durchschnitt des schwierigkeitsgrades.
einfach nur durchspielen dass man alle levels oder so hat=2
richtig alles freispielen (120sterne, alle geister und so)=5
 

tststs

Bekanntes Gesicht
Ich liebe einfache Spiele. Denn ich finde oft keine Zeit, um richtig lange an einem Game dranzusitzen. Ich muss eben etwas für die Schue tun und das "normale" Leben geniessen. Videospiele sind drittranging.
Am besten gefällt mir Animal Crossing mit dem Schwierigkeitsgrad 0.

Schlagt mich jetzt bitte nicht. :S
 
Oben