Seite 23 von 23 ... 13212223
380Gefällt mir
  1. #441
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Ankylo
    Mitglied seit
    22.04.2011
    Beiträge
    11.934
    Blog-Einträge
    3
    "Rock am Ring": Organisator Lieberberg nach Abbruch stocksauer

    Recht hat der gute Mann. Sobald es um Fußball geht wird sich zusammengesetzt und alles mögliche unternommen, um die Veranstaltung doch irgendwie über die Bühne zu bringen. Beim BVB wusste man zu diesem Zeitpunkt noch nicht einmal, dass es sich um einen Anschlag einer einzelnen Person handelt, sondern man konnte auch annehmen, dass es sich um einen islamistisch geprägten Anschlag gehandelt hat.

    Hoffe wirklich, dass das Festival weitergeht, denn dort ist finde ich die Welt eigentlich immer in Ordnung und es geht in der Regel friedlich zu.
    Kraxe, paul23, sQuIrReL und 1 andere haben "Gefällt mir" geklickt.


    1933/34 | 1937/38 | 1960/61 | 2009/10 | 2012/13 | 2014/15

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #442
    Community Officer
    Themenstarter
    Avatar von LOX-TT
    Mitglied seit
    24.07.2004
    Ort
    Im schönen Franken
    Beiträge
    49.596
    Blog-Einträge
    5
    ich finde aber schon dass die Sicherheit Vorrang haben sollte, auch im Wohle der Besucher. Denn wann dann was passiert und es wurde im Vorfeld nicht gehandelt, weil es nicht Ernst genommen oder unterschätzt wurde ist (zurecht) der Teufel los.

    Notfalls gibt man halt eine Ermäßigung des Eintritts von ?-Prozent aus, für die Besucher die Vorort waren bei der Evakuierung, gegen Vorlage des Tickets oder einer Kopie bzw. Belegs.
    Revolvermeister hat "Gefällt mir" geklickt.

    Links: YOUTUBE - TWITCH - TWITTER

  3. #443
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von paul23
    Mitglied seit
    09.09.2005
    Beiträge
    11.596
    Zitat Zitat von LOX-TT Beitrag anzeigen
    ich finde aber schon dass die Sicherheit Vorrang haben sollte, auch im Wohle der Besucher. Denn wann dann was passiert und es wurde im Vorfeld nicht gehandelt, weil es nicht Ernst genommen oder unterschätzt wurde ist (zurecht) der Teufel los.
    Mag sein, aber wird demnächst wegen jeder Kleinigkeit ein Festival oder ähnliches unterbrochen? Bin gespannt wohin das geht.

    Das Festival kann übrigens Heute fortgesetzt werden.
    Geändert von paul23 (03.06.2017 um 12:32 Uhr)
    sQuIrReL hat "Gefällt mir" geklickt.

  4. #444
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von sQuIrReL
    Mitglied seit
    19.12.2006
    Beiträge
    2.482
    Blog-Einträge
    1
    Zitat Zitat von Ankylo Beitrag anzeigen
    "Rock am Ring": Organisator Lieberberg nach Abbruch stocksauer

    Recht hat der gute Mann. Sobald es um Fußball geht wird sich zusammengesetzt und alles mögliche unternommen, um die Veranstaltung doch irgendwie über die Bühne zu bringen. Beim BVB wusste man zu diesem Zeitpunkt noch nicht einmal, dass es sich um einen Anschlag einer einzelnen Person handelt, sondern man konnte auch annehmen, dass es sich um einen islamistisch geprägten Anschlag gehandelt hat.

    Hoffe wirklich, dass das Festival weitergeht, denn dort ist finde ich die Welt eigentlich immer in Ordnung und es geht in der Regel friedlich zu.

    Ich kann Herrn Lieberberg auch sehr gut verstehen.
    Hunderte von " Gefährdern " laufen in unserem Land frei herum. Unfassbar und Unverständlich. Wenn den Behörden bekannt ist , das ein Mensch solch radikalem Gedankengut anhängt , dann muss man ihn überprüfen. Und wenn sich das dann bestätigt , gehören die sofort weggesperrt und schnellstmöglich abgeschoben.
    Wenn es sich um Deutsche Konvertiten handelt , dann " einweisen " und wegschließen , bis keine Gefahr mehr von denen ausgeht . Verfassungsrechte , Menschenrechte? Wer wahrt die Menschenrechte und die Verfassungsmäßig garantierten Rechte der Opfer von Anschlägen die von den Amris dieser Welt dann hier begangen werden ? Wer zahlt den Veranstaltern von Großereignissen die Kosten , wenn laufend wegen dieser islamistischen Kreaturen Veranstaltungen abgesagt werden müssen , nur weil es einer oder mehrere dieser " Gefährder " mal wieder geschafft haben , irgendwelche Sicherheitskonzepte zu umgehen ? Und das obwohl diese " Gefährder "den Behörden bekannt sind bzw. waren , diese aber trotzdem weiter frei rumlaufen ?

    Und er hat auch recht , wenn er sagt, das die Muslime sich insgesamt in Deutschland viel zu wenig und kaum vernehmbar von solchen Anschlägen distanzieren. Ich selbst stelle auch immer wieder fest , das man nach Anschlägen eine heimliche Schadenfreude in manchen Gesichtern erkennen kann und sich diese halbherzig geäußerten " Distanzierungen " irgendwie nicht " echt " anhören. Mir fehlt auch eine starke , laute und öffentlich Sichtbare Distanzierung der Muslime in Deutschland insgesamt von solchen Kreaturen.

  5. #445
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Ankylo
    Mitglied seit
    22.04.2011
    Beiträge
    11.934
    Blog-Einträge
    3
    Zitat Zitat von LOX-TT Beitrag anzeigen
    ich finde aber schon dass die Sicherheit Vorrang haben sollte, auch im Wohle der Besucher. Denn wann dann was passiert und es wurde im Vorfeld nicht gehandelt, weil es nicht Ernst genommen oder unterschätzt wurde ist (zurecht) der Teufel los.

    Notfalls gibt man halt eine Ermäßigung des Eintritts von ?-Prozent aus, für die Besucher die Vorort waren bei der Evakuierung, gegen Vorlage des Tickets oder einer Kopie bzw. Belegs.
    Sehe das Problem und die Lächerlichkeit darin, wie lange man für solche Entscheidungen braucht. Beim BVB wurde bei einer tatsächlichen Katastrophe innerhalb von wenigen Stunden entschieden, dass das Spiel am nächsten Tag stattfindet, obwohl tatsächlich etwas passiert ist. Hier gibt es lediglich einen Verdacht und schon wird alles geräumt. Die Entscheidung, ob man es anschließend überhaupt stattfinden lässt dauer über einen halben Tag. Vor allem hätte man genauso eine Panik erzeugen können. Interessant ist nur wie konkret der Hinweis war oder ob es sich am Ende nur um einen Scherz eines Idioten handelt.

    War das erste Mal vor sieben Jahren bei Rock im Park und seitdem haben sich die Auflagen und die ganzen Sicherheitsbestimmungen massiv verändert. Heutzutage darf man auf das Festivalgelände keine Rucksäcke und Taschen mehr mitnehmen und maximal einen halben Liter Flüssigkeit. Dazu wird man noch teilweise abgetastet. Das mag zwar der Sicherheit aller dienen, aber ein komisches Gefühl hat man schon. Vor allem müsste man dann auch beim Aufbau ein wenig kontrollieren und aufpassen, ob da nicht etwas passiert. Ansonsten ist es mitterweile nahezu unmöglich einen Bombe reinzuschmuggeln.

    Viel schlimmer fand ich da die Geschehnisse am Dienstag in München. Von den Idioten, die Sitzschalen und Stangen geworfen haben ging eine viel konkretere Gefahr aus als das was gestern passiert ist. Trotzdem hat man das Spiel am Ende über die Bühne gebracht, auch wenn ich dies als falsch empfand. Deshalb finde ich auch die Kritik als angebracht, dass beim Fußball dies viel schneller gegangen wäre. Da hätte man einfach noch einmal die Sicherheits- und Polizeikräfte um X aufgestockt. Mittlerweile wird man schon so sehr eingeschränkt bei solchen Veranstaltungen. Am besten gehen in Zukunft alle nackt hin.

    Wenigstens geht das Festival heute weiter.


    1933/34 | 1937/38 | 1960/61 | 2009/10 | 2012/13 | 2014/15

  6. #446
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Wiinator
    Mitglied seit
    11.04.2007
    Ort
    Luxemburg
    Beiträge
    5.712
    Zitat Zitat von sQuIrReL Beitrag anzeigen
    Und er hat auch recht , wenn er sagt, das die Muslime sich insgesamt in Deutschland viel zu wenig und kaum vernehmbar von solchen Anschlägen distanzieren. Ich selbst stelle auch immer wieder fest , das man nach Anschlägen eine heimliche Schadenfreude in manchen Gesichtern erkennen kann und sich diese halbherzig geäußerten " Distanzierungen " irgendwie nicht " echt " anhören. Mir fehlt auch eine starke , laute und öffentlich Sichtbare Distanzierung der Muslime in Deutschland insgesamt von solchen Kreaturen.
    Bullshit. Bist du auch nach Breiviks Anschlag herumgelaufen und hast dich als Christ entschuldigt und dich davon distanziert?
    Warum sollte man sich großspurig von etwas distanzieren wo der normale Menschenverstand einem sagt, dass es von einer einzigen radikalen Gruppierung ausgeht.
    paul23 und Revolvermeister haben "Gefällt mir" geklickt.

  7. #447
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von PSYCHOBUBE
    Mitglied seit
    25.12.2008
    Beiträge
    5.811
    Blog-Einträge
    18
    Zitat Zitat von sQuIrReL Beitrag anzeigen

    Und er hat auch recht , wenn er sagt, das die Muslime sich insgesamt in Deutschland viel zu wenig und kaum vernehmbar von solchen Anschlägen distanzieren. Ich selbst stelle auch immer wieder fest , das man nach Anschlägen eine heimliche Schadenfreude in manchen Gesichtern erkennen kann und sich diese halbherzig geäußerten " Distanzierungen " irgendwie nicht " echt " anhören. Mir fehlt auch eine starke , laute und öffentlich Sichtbare Distanzierung der Muslime in Deutschland insgesamt von solchen Kreaturen.
    Es sterben viel mehr Muslime durch IS und Taliban.

    Erst neulich ging eine Bombe in Afghanistan mit über 60 Tote los. Wo ist die Anteilnahme da. Wo war die Solidarität mit Istanbul als da der Anschlag war?

    Jeden Tag sterben Muslime wegen diesen Fanatiker. Und verlieren ihre Heimat. Warum noch sich distanzieren. Denn der einfache Muslime hat null mit so einem IS Fanatiker gemeinsam. Könnte sogar selbst das nächste Opfer sein.

    Wenn Muslime sich ständig distanzieren müssen dann müssen sich auch Christen mindestens genauso von christlichen Fanatiker distanzieren.

    Nur dann ist es gerecht.
    Revolvermeister hat "Gefällt mir" geklickt.
    Internet, the final frontier. These are the surfing sessions of the user PSYCHOBUBE. His continuing mission to explore strange new pages. To seek out new informations and new communyties. To boldly go, where no noob has gone before.

  8. #448
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von FxGa
    Mitglied seit
    29.01.2007
    Beiträge
    7.592
    und das vor rammstein. wen ich den typen in die finger bekommen hätte, wäre ich da....

    Zitat Zitat von PSYCHOBUBE Beitrag anzeigen
    Erst neulich ging eine Bombe in Afghanistan mit über 60 Tote los. Wo ist die Anteilnahme da. Wo war die Solidarität mit Istanbul als da der Anschlag war?
    sowas finde ich ehrlich gesagt eher dämlich. es ist doch logisch, dass die anteilnahme größer ist, wenn es vor unserer haustür passiert...
    Geändert von FxGa (03.06.2017 um 16:00 Uhr)

  9. #449
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von PSYCHOBUBE
    Mitglied seit
    25.12.2008
    Beiträge
    5.811
    Blog-Einträge
    18
    Zitat Zitat von FxGa Beitrag anzeigen


    sowas finde ich ehrlich gesagt eher dämlich. es ist doch logisch, dass die anteilnahme größer ist, wenn es vor unserer haustür passiert...
    Das ist zwar verständlich.

    Ich hab es hauptsächlich erwähnt weil es immer heißt sobald ein fanatisches Arschloch, der sich Muslim nennt, Leute schadet; von normalen Muslime erwartet wird sich von dieser Tatsache zu distanzieren. Dabei leiden und sterben viel mehr Muslime durch IS.Und es wird hier nicht oder kaum erwähnt. Da es weiter weg ist. Viele Muslime in Deutschland haben Familien die in ihrem Heimatland von der IS bedroht wird. Und sie müssen jeden Tag damit rechnen diese zu verlieren. Und dann verlangen wir von genau diesen, sich deutlich zu distanzieren?

    Wenn ein christlicher Fanatiker anderen schadet, und von normalen Christen erwartet wird sich von dieser tat öffentlich zu distanzieren, dann sag ich auch nichts.
    Das gleiche gilt für jede andere glaubensrichtung.

    Gleiches recht und Pflicht für alle.

    Ich habe nach dem Anschlag von Manchester ein Interview mit einem Pastor gesehen, der sagte: 'Wenn Muslime sich für diese Tat entschuldigen müssen, dann muss es die gesamte Menschheit '

    Selbst ohne Religionen wird es Gewalt und Terror geben. Nur werden sich die Menschen andere Gründe ausdenken. Gründe zum töten finden Menschen immer.



    Ich möchte hier mit meinen Beiträge niemanden Meinungen als bullshit abstempeln. Denn nur wenn es verschiedene Meinungen gibt und man sich gegenseitig dabei respektiert kann man miteinander und voneinander lernen und wachsen.
    Außerdem hat jeder seine eigene persönliche Erfahrungen.


    Ich finde diejenigen, die bei diesen Anschläge oder Terroralarme schadenfroh sind, sind auch ziemliche Arschlöcher.



    Was wir bei all unserer Meinungen nie zulassen dürfen: wir dürfen uns wegen den terroranschläge und Alarme nicht streiten! Denn wenn wir uns entzweit, dann tun wir den Arschlöcher ein gefallen und das sind sie nicht wert!
    Internet, the final frontier. These are the surfing sessions of the user PSYCHOBUBE. His continuing mission to explore strange new pages. To seek out new informations and new communyties. To boldly go, where no noob has gone before.

  10. #450
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von gamechris
    Mitglied seit
    01.09.2002
    Beiträge
    5.160
    Ich erwarte nicht, dass sich ein Muslim von Islamisten/Terroristen distanziert. Wenn ich mir jetzt vorstellen würde, ein deutsche Neo-Nazi würde einen Anschlag ausführen, und irgendwelche Leute würden von mir erwarten, dass ich mich davon distanziere, nur weil ich zufällig auch Deutscher bin... ich würde mich einfach nur beleidigt fühlen. Wie jemand einfach darauf kommen würde, mich mit so jemanden zu vergleichen
    PSYCHOBUBE und Gumbario haben "Gefällt mir" geklickt.

  11. #451
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von FxGa
    Mitglied seit
    29.01.2007
    Beiträge
    7.592
    ich bin mal gespannt, ob was bei der wm 2018 in russland passiert. kann mir bei putin nicht vorstellen, dass er das ohne konsequenzen passieren lässt...

  12. #452
    Community Officer
    Themenstarter
    Avatar von LOX-TT
    Mitglied seit
    24.07.2004
    Ort
    Im schönen Franken
    Beiträge
    49.596
    Blog-Einträge
    5

    Links: YOUTUBE - TWITCH - TWITTER

  13. #453
    Neuer Benutzer

    Mitglied seit
    28.05.2015
    Beiträge
    17
    Absolut furchtbar. In Neuseeland sitzt der Schock immer noch sehr tief, weil man das dort nicht mal im Ansatz erwartet hätte.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •