69Gefällt mir
  1. #3441
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von blackxdragon
    Mitglied seit
    11.09.2008
    Ort
    Gotham City
    Beiträge
    879
    Spider-Man
    Homecoming


    Unter meinen Freunden bin ich der Typ der (wenn es um Marvel und DC geht) immer gefragt wird was Sache ist.
    Da ich mich sehr mit dem Thema ausseinandersetze. Ich Lese viele Comics und News und all so Dinge. Und gebe auch gerne mein Wissen weiter.
    Aber nach diesem Film fällt mir nichts mehr ein.
    Ich bin schockiert und fassungslos.

    Ich Sage es einfach mal geradeaus.
    Meiner Meinung nach ist:
    Spider-Man Homecoming nicht nur der schlechteste Spider-Man, sondern auch der schlechteste MCU Movie.

    Soviele Figuren sind da fehl am Platze. Falsch besetzt und auch falsch geschrieben. Es ist einfach unterirdisch schlecht.
    Ich kann es kaum in Worte fassen. Der Film fängt nicht schlecht an. Dann kommt ein langer mittelteil. Und kurz vor Schluss wird es ganz kurz interessant um dann wieder gen Boden zu stürtzen.
    Also mache ich es ganz kurz und komme zu den wenigen guten Dingen.
    Michael Keaton ist Super. Ebenso wie Tom Holland, Jacob Batalon, Jon Favreau, RDJr. und Marisa Tomei.
    Auch hervorzuheben sind:
    Spoiler:

    - Die Szene als Ned sieht, dass er Spider-Man ist.
    - Der moment mit Iron Man kurz nach dem Schiff.
    - Als Peter das Haus von Liz betritt bis er dann später aus dem Wagen aussteigt.
    - Die Szene als er unter dem Schutt begraben wurde


    Das sind die stärksten Szenen im Film. Der Rest ist einfach schrecklich. Die Mucke ist nervig. Der aufgezwängte Humor sowie die viel zu schnelle Action.
    Ich habe teilweise gar nicht gesehen was los war.

    Tut mir leid aber ich bin von Marvel und von Spidey besseres gewohnt.
    Spider-Man war in Civil War super. Aber das geht auf keine Netzhaut, lol.

    Spider-Man 8,5/10
    Spider-Man 2 8,5/10
    Spider-Man 3 6,5/10
    The Amazing Spider-Man 8,5/10
    The Amazing Spider-Man 2: Enter Electro 8,5/10
    Spider-Man: Homecoming 4/10

    Irgendjemand hat das mächtig Mist gebaut....

  2. #3442
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von blackxdragon
    Mitglied seit
    11.09.2008
    Ort
    Gotham City
    Beiträge
    879
    Transformers 5
    The Last Knight


    Wenn ich bedenke dass es noch einen 6sten Teil geben soll zieht sich mir mein ganzer A*** nach innen.

    Wer hätte gedacht dass es nach Teil 4 noch schlimmer werden könnte?
    Das war wirklich der schlechteste US-Sommerblockbuster den ich jeh gesehen habe.
    Gut das ich nicht im Kino war.
    Dümmer geht es wirklich nicht mehr. Der Film passt vorne und hinten nicht. Ein Machwerk voller scheisse.
    Es ist wirklich so.
    Der Film ist Dreck...

    1/10
    Ein Punkt für die gute Musik und die Exzellente Technik.


    Michael Bay darf keine Eier legen

  3. #3443
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Herr-Semmelknoedel
    Mitglied seit
    04.01.2017
    Ort
    Bergisch Gladbach
    Beiträge
    2.779
    Blog-Einträge
    2
    Zitat Zitat von blackxdragon Beitrag anzeigen
    Transformers 5

    Das war wirklich der schlechteste US-Sommerblockbuster den ich jeh gesehen habe.
    geh in den Emoji Movie
    blackxdragon hat "Gefällt mir" geklickt.

  4. #3444
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von n-zoneAffe
    Mitglied seit
    01.07.2006
    Ort
    In der Hölle!!!!einseinself
    Beiträge
    2.309
    Solche Filme sind es wert schwarzkopiert und verbreitet zu werden.
    Irgendetwas muss man doch gegen diese Flut an unterirdischen "Blockbustern" tun.
    Die einzig richtige Einstellung der heutigen Welt ist die eines gepflegten Galgenhumors.

    Georg Kreisler

  5. #3445
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von gamechris
    Mitglied seit
    01.09.2002
    Beiträge
    5.350
    Wenn es ein scheiß Film ist, kann man ihn kaum als Blockbuster bezeichnen
    Transformers vielleicht schon, weil die Leute trotzdem ins Kino rennen!?

  6. #3446
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von n-zoneAffe
    Mitglied seit
    01.07.2006
    Ort
    In der Hölle!!!!einseinself
    Beiträge
    2.309
    Tango & Cash

    Zwei ungleiche Polizisten müssen aufgrund beschissener Umstände zusammenarbeiten.
    Einer macht es nach Vorschrift und der andere sieht die Gesetze gerne mal lockerer.

    Eine wirklich noch nie dagewesene Story!

    Kurt Russel in einer für ihn völlig ungewohnten Rolle: Als Draufgänger!!!
    Sylvester Stallone im Anzug und mit eher gewöhnungsbedürftig-komödiantischem Talent.
    Aber mal Budder bei die Fische, der Film macht wirklich Spaß.
    Dämliche Einzeiler, Polizeifilmklischees, Bösewichte vom Reißbrett und eine fette Ladung Pyrotechnik im absehbaren Showdown.
    Zusammen mit der Männerclique+ Chips und Bier ist der Streifen mehr als tauglich.

    Wir haben uns köstlich amüsiert, mal unfreiwillig mal mit echtem Lachen.
    Auf jedenfall charmanter und sympathischer als die pseudocoolen Underacting-Performances in moderneren CGI-Materialschlachten.
    Nicht gerade ein Beverly Hills Cop aber wirklich unterhaltsam!

    7,5/10
    Geändert von n-zoneAffe (31.07.2017 um 18:10 Uhr)
    Die einzig richtige Einstellung der heutigen Welt ist die eines gepflegten Galgenhumors.

    Georg Kreisler

  7. #3447
    Community Officer
    Avatar von LOX-TT
    Mitglied seit
    24.07.2004
    Ort
    Im schönen Franken
    Beiträge
    51.444
    Blog-Einträge
    5
    Planet der AffenSurvival

    Die Geschichte um Ceasar (gespielt vom fantastischen Andy Serkis) und seinen Affen spitzt sich zur einer finalen Konfrontation mit den Menschen hin. Ein wahnsinniger Cournal (gespielt von Woody Harrelson) für einen Krieg gegen die die Affen, foltert sie, sperrt sie in riesige Käfige. Ceasars Konfrontation mit dem Kriegstreiber und seiner kleinen Privatarmee endet auf sehr tragische Weise, was einen persönlichen Rachefeldzug nach sich zieht. Doch Ceasar will nicht sein wie Koba, er will nicht töten, nichtmal seine Feinde. Zusammen mit seinen besten Freunden zieht er hinaus den Cournal zu finden und zu bestrafen. Unterwegs bekommt er unerwartete Unterstützung durch ein kleines Mädchen das nicht spricht und einen Affen (gespielt von Steve Zahn) der ebenfalls reden kann, sich böser Affe nennt und aus einem Zoo stammt.

    Der 3. Teil hat mir besser gefallen als der 2. Teil, vor allem in den ruhigen Momenten, vor dem Bombast-Finale.

    8,6 / 10



  8. #3448
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von gamechris
    Mitglied seit
    01.09.2002
    Beiträge
    5.350
    K-K-Kombo-Breaker!

    Die haben so schön angefangen:
    Planet der Affen - Prevolution
    Planet der Affen - Revolution
    Warum nicht... Planeten der Affen - Evolution?

  9. #3449
    Community Officer
    Avatar von Sc4rFace
    Mitglied seit
    06.01.2005
    Beiträge
    24.567
    Zitat Zitat von gamechris Beitrag anzeigen
    K-K-Kombo-Breaker!

    Die haben so schön angefangen:
    Planet der Affen - Prevolution
    Planet der Affen - Revolution
    Warum nicht... Planeten der Affen - Evolution?
    Verstehe diesen absolut schwachsinnigen Untertitel nicht für Deutschland. Planet der Affen: Survival (2017)

  10. #3450
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von n-zoneAffe
    Mitglied seit
    01.07.2006
    Ort
    In der Hölle!!!!einseinself
    Beiträge
    2.309
    Lox, du solltest Schreiberling für DVD-Hüllen werden oder für die TV-Movie
    Die einzig richtige Einstellung der heutigen Welt ist die eines gepflegten Galgenhumors.

    Georg Kreisler

  11. #3451
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von LouisLoiselle
    Mitglied seit
    10.05.2002
    Ort
    Hildesheim
    Beiträge
    4.744
    Blog-Einträge
    3
    Zitat Zitat von n-zoneAffe Beitrag anzeigen
    Lox, du solltest Schreiberling für DVD-Hüllen werden oder für die TV-Movie
    Solang er dann Colonel schreibt, und nicht "Cournal", solls mir recht sein.
    Even now, I could cut through the five of you like carving a cake! - Barristan Selmy

  12. #3452
    Community Officer
    Avatar von T-Bow
    Mitglied seit
    20.10.2007
    Ort
    Olymp
    Beiträge
    12.302
    Blog-Einträge
    3
    Ich finde "Thierds" ja viel schlimmer.

  13. #3453
    Community Officer
    Avatar von Sc4rFace
    Mitglied seit
    06.01.2005
    Beiträge
    24.567
    Logan

    Die Trailer waren gut, die Kritiken waren gut und die Reaktionen der Zuschauer waren gut. Ich fand Logan auch gut, aber bei weitem nicht so krass wie man bei den ganzen Lobhudeleien hätte meinen können. Ich kenne die Comics nicht, aber in den Filmen war Wolverine immer so ne Art Misery Porn. Ein Tragischer Charakter, dem langfristig einfach nichts gutes widerfährt, egal was er macht. Und Logan ist da sehr konsequent in der Charakterentwicklung und -zeichnung. Logan lebt meiner Meinung nach schon sehr stark von Hugh Jackman, Laura hat mich nicht beeindruckt und Patrick Stewart hatte auch nicht so viel Screentime wie ich gehofft hatte.

    Spoiler:
    Ich bin da nicht so in der Materie, aber warum genau lebt Xavier noch/wieder? Hatte das was mit Days of Future Past zu tun? Wobei, warum hat Xavier da überhaupt gelebt? Ich checks nicht. Jedenfalls war sein Ableben und seine Verabschiedung sehr unbefriedigend. Das Selbe gilt für Logan. Man muss nicht jeden Tod einer ikonischen Figur zelebrieren, aber fand ich trotzdem schwach. Kann aber auch an der Umsetzung der Story liegen, die ich auch als schwach bezeichnen würde.


    Am Ende würde ich 8 von 10 vergeben. Hauptsächlich getragen von Hugh Jackman.

  14. #3454
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von n-zoneAffe
    Mitglied seit
    01.07.2006
    Ort
    In der Hölle!!!!einseinself
    Beiträge
    2.309
    Psycho

    Endlich kann ich diesen, als unumstrittenen Klassiker geltenden, Film von meinem Pile of Shame entfernen.
    Und nein, ich kannte die Auflösung der Geschichte nicht, ich habe es jahrelang geschafft diesem immensen Spoiler zu entgehen.

    Ein wirklich sehr guter Thriller der seinen Status vollkommen verdient.
    Die durchaus realistische Ausgangssituation rund um eine große Menge Bargeld und einer Liebschaft leiten den Film ein.
    Eine extrem gute Kameraführung, der perfekte Schnitt und der bekannte Score machen aus dem altgedientem Thriller ein auch heute noch sehr spannenden Film.
    Der Charakter des Norman Bates beeinflusste das Bild des zwielichtigen Typen nachhaltig für die gesamte Thriller- und Horrorwelt.
    Alfred Hitchcock gelang mit Psycho ein definitiv unsterbliches und enorm wichtiges Werk, welches die Filmwelt und die Popkultur nachhaltig beeinflussen sollte.

    Selbst vor modernen, sehr temporeichen Filmen braucht sich der Schwarzweißfilm nicht verstecken.
    Na klar, es gibt keine Schießereien, keine Autoverfolgungsjagden und auch keine Bay'sche Materialschlacht aber braucht es das um gelungene Unterhaltung an das Publikum zu bringen? Ganz und gar nicht.

    Ich ziehe meinen Hut vor dem Altmeister der Spannung und der Suspense.
    Thriller sind wirklich nicht mein bevorzugtes Genre, Psycho wird dennoch einmal öfters den Weg in meinen Player finden, sei es wegen der Kameraarbeit oder um einfach nur eine persönliche Analyse der verwendeten Stilmittel zu wagen.

    Danke Alfred für diesen Beitrag zur Kunstform des Films.

    Das letzte, sehr unwichtige Quäntchen zur vollen Punktzahl fehlte mir persönlich.
    Aber wie gesagt, ich bin quasi genrefremd.

    9,5/10
    Die einzig richtige Einstellung der heutigen Welt ist die eines gepflegten Galgenhumors.

    Georg Kreisler

  15. #3455
    Community Officer
    Avatar von LOX-TT
    Mitglied seit
    24.07.2004
    Ort
    Im schönen Franken
    Beiträge
    51.444
    Blog-Einträge
    5
    Zitat Zitat von T-Bow Beitrag anzeigen
    Ich finde "Thierds" ja viel schlimmer.
    fällt mir jetzt erst auf, dass das ohne langes i (ie) geschrieben wird

  16. #3456
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von n-zoneAffe
    Mitglied seit
    01.07.2006
    Ort
    In der Hölle!!!!einseinself
    Beiträge
    2.309
    The English of some people is really under all pig, or in other words: not the yellow from the egg.

    Ich lese allerdings sehr gerne falsch geschriebenes Englisch, T-Bow hat es mir in dem Fall wohl ruiniert.
    Die einzig richtige Einstellung der heutigen Welt ist die eines gepflegten Galgenhumors.

    Georg Kreisler

  17. #3457
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Ankylo
    Mitglied seit
    22.04.2011
    Beiträge
    12.192
    Blog-Einträge
    3
    Zitat Zitat von n-zoneAffe Beitrag anzeigen
    Lox, du solltest Schreiberling für DVD-Hüllen werden oder für die TV-Movie
    Habe ich ihn schon vor über drei Jahren geschrieben. Absolutes Highlight war der Text zum Nationalmannschaftsfilm.


    Zuletzt habe ich mir die bisherigen Filme um Eberhofer Dampfnudelblues, Winterkartoffelknödel und Schweinskopf al dente angesehen. Dies sind wirklich alle sehr lustig. Allerdings muss man glaube ich fast aus Bayern oder Österreich sein, um die unterhaltsam zu finden.
    Geändert von Ankylo (05.08.2017 um 22:01 Uhr)


    1933/34 | 1937/38 | 1960/61 | 2009/10 | 2012/13 | 2014/15

  18. #3458
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Beefi
    Mitglied seit
    27.02.2005
    Ort
    Beiträge
    17.978
    Zitat Zitat von Ankylo Beitrag anzeigen
    Zuletzt habe ich mir die bisherigen Filme um Eberhofer Dampfnudelblues, Winterkartoffelknödel und Schweinskopf al dente angesehen. Dies sind wirklich alle sehr lustig. Allerdings muss man glaube ich fast aus Bayern oder Österreich sein, um die unterhaltsam zu finden.
    Hab alle Bücher gelesen und alle Filme bis auf den aktuellen gesehen. Bin ein Fan von Rita Falk, die schafft es die richtige Lockerheit in den Büchern beizubehalten.



  19. #3459
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Herr-Semmelknoedel
    Mitglied seit
    04.01.2017
    Ort
    Bergisch Gladbach
    Beiträge
    2.779
    Blog-Einträge
    2
    Planet der Affen Survival

    Eh, der Film nimmt sich viel vor, schafft es aber nicht mit den Szenen zu überzeugen, gerade wenn es auf die Tränendrüse drücken will haut es einfach nicht hin
    Spoiler:
    beispiel die Szene wo der Gorilla dem Mädchen die Kirschblüte in das Haar steckt, dieser stirbt in der nächsten Szene, und das Mädchen, wohl gemerkt eine Figur die nicht mal eine emotion gezeigt hat als sie ihren toten Vater zuvor gesehen hat, heult sich plötzlich über den toten Affen, mit dem sie außer dieser Kirschblüte nie irgendwie interagiert hat (und wie gesagt passierte dies genau eine Szene zuvor, womit es wirklich reingequetscht angefühlt hat), hätten die stattdessen den Orang Utan umgebracht, mit dem sie mehr Kontakt hatte, wäre es glaubwürdig geworden, aber ne, RIP Harambe, und RIP traurige Szene
    und der ganze Film hat solche Probleme.
    Zwar hat er auch seine stärken, den Bösewicht z.B. fand ich gelungen, oder die Sklavenszenen, und auch die Technik ist wie immer Super, aber leider hätte man da mit ein wenig Skriptsäuberung mehr rausholen können.
    6,5/10
    Geändert von Herr-Semmelknoedel (07.08.2017 um 15:11 Uhr)

  20. #3460
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Kraxe
    Mitglied seit
    19.04.2005
    Ort
    Im schönen Wien
    Beiträge
    13.147
    Power Rangers 2017

    Worum gehts?
    Vor 65 Millionen Jahren herrschte ein Krieg um den Zeokristall, der die Welt ins Gleichgewicht bringt. In der Zeiten der Dinosaurier haben fünf alienartige Wesen diesen beschützt. Zwei von Ihnen waren Zordon (roter Ranger) und Rita Repulsa (Grüner Ranger). Rita jedoch wollte die Macht des Zeokristalls an sich reißen. Gegen Ende des Krieges hat sie mit Goldar alle Rangers (außer Zordon) getötet. Als ein Meteor in die Erde einschlug wurde Rita ins Meer geschleudert, wo sie bis zum heutigen Tag verschollen blieb. Zordon konnte mit seiner letzten Kraft die Powermünzen sicher unter der Erde vergraben, damit diese eines Tages neue Rangers auswählen.

    Hier fängt dann der eigentliche Film an. Ein großer Unterschied zur Serie besteht darin, dass die neuen Teenager (Jason, Billy, Zack, Kimberly und Trini) nicht wie in der Serie eher freundlich und hilfsbereit daherkommen, sondern eher rebellisch und zynisch. Außer Billy, der als Autist eher schüchtern und wehrlos daherkommt, sind die anderen Teenager richtige Draufgänger. Jason zB muss als Randalierer eine Fußfessel tragen. Eigentlich ist er ein begabter Football-Spieler der sein Talent vergeudet und so immer wieder im Streit mit seinem Vater gerät. Keiner dieser Jugendlichen hat eine rosige Zeit hinter sich wie es bei der Serie der Fall ist.

    Ein weiterer Unterschied zur Serie ist die diabolische Hexe Rita Repulsa. Sie ist im Film nicht nur sehr creepy, sondern auch ziemlich gewaltätig und tötet im Film mehrere Personen. Rita Repulsa ist im Film auf jeden Fall ein Highlight. Elizabeth Banks spielt diese Rolle echt gut. Rita ist wieder aus dem Meer aufgedaucht, als ein Fischerboot sie aus dem Wasser gefischt hat. Die Grüne Münze hat sie wieder zum Leben erweckt. Ihr Ziel ist natürlich der Zeokristall und die Wiedererweckung von Goldar, damit dieser nach dem Zeokristall suchen kann.

    Die ernstere, modernere Thematik ist das große Pendant zur Mighty Morphin-Serie und steht dem Film ausgesprochen gut. Ansonsten kann der Film wenig Akzente setzen. Der Film dauert ungefähr 2 Stunden. Dreiviertel davon wird die Zusammenführung der Rangers erzählt. Um Rangers zu werden müssen die Teenager sich gegenseitig respektieren und akzeptieren. Das dauert schon mal ca 90 Minuten des Films. Erst dann beginnt mal die Verwandlung mit "Zeit zum Verwandeln". Und es wurde auch wirklich Zeit. Danach ging es dann aber Schlag auf Schlag. Es ging für meinen Geschmack etwas zu schnell, weil ich hätte den Film noch gerne länger gesehen. Gegen Ende kommt das typische Power Rangers-Feeling auf. Man kennt das noch von der Serie. 15 Minuten musste man jedes Mal warten bis für zwei, drei Minuten am Ende der Megazord auftaucht und kämpft. Im Film ist es ähnlich. Die Inszenierung mit den tollen Effekten ist zwar schön anzusehen und erinnert auch an Transformers, aber der Kampf gegen Goldar ist aus meiner Sicht etwas zu kurz geraten. Finde ich sehr schade.

    Bzgl. der Effekte kann gesagt werden, dass der Film technisch sich sehr viel Mühe gibt mit den großen Blockbustern mitzuhalten. Grafisch sieht der Film wirklich gut aus. Auch soundtechnisch macht der Film nichts falsch. Bei einer kurzen Szene bekam ich sogar Gänsehaut als kurz das "Go Go Power Rangers"-Theme lief.

    Fazit:
    Mir persönlich liegt der Fokus zu sehr an den Charakteren, wodurch die Action etwas zu kurz kommt. Der Fokus auf die Charaktere gelingt aber auch nur bedingt, da Charaktere wie Trini und Zack meiner Meinung nach weniger Beachtung bekommen als etwa Jason und Billy. Die Kampfszenen sind schön anzusehen und geben das kultige Gefühl der Mighty Morphin-Serie sehr gut wieder. Aber bis dahin dauert es doch recht lange.
    Power Rangers 2017 ist ein gelungenes, modernes und erwachseneres Reboot zur Serie, das aber keine großen Akzente setzt und auf echte Highlights verzichtet. Fans der Mighty Morphin Power Rangers können meines Erachtens ruhig einen Blick riskieren. Man wird nicht enttäuscht, aber auch nicht aus den Socken gerissen. Trotzdem ist es im Vergleich zu anderen Superhelden-Filmen mal was anderes.

    Wertung: 6 von 10 Punkten.

Ähnliche Themen

  1. WSV!!! [PS3, Wii, GC, BluRay, DVD]
    Von Brennerchen im Forum Trödelmarkt
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.01.2012, 02:15
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.05.2010, 22:29
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.09.2009, 22:30
  4. V/T PS2,PS3,HDDVDs,Bluray,DVD und anderes
    Von beatmaker im Forum Trödelmarkt
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 27.06.2009, 10:39
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.01.2009, 04:51

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •