Wie viel Realismus darf sein?

Nach den Videos zur PS3 und XBOX 360 frage ich mich und Euch gleich mit wie viel Realismus sein darf.
Wollt Ihr ein Spiel, dass wie das wahre Leben ist, also Sims nur echter oder ein Ego-Shooter wo alles physikalisch korrekt berechnet ist?
Oder ist der Realismus mit der PS2 oder der XBOX schon zu hoch gewesen?
 

assman

Bekanntes Gesicht
sehr viel. Also ich hätte gerne einige spiele die sehr realistig sind. Würde auch z.B. gerne mal VR spielen.
Aber es sollen trotzdem nicht nur realistische spiele rauskommen.
Bei nem Egoshooter wünsch ich mir schon manchmal richtig drin zu stecken (obwohl ich auch nicht so viele egoshooter spiele), oder in Rennspielen, dass es sich anfühlt, als ob man richtig in der Karre sitzen würde, und selber fahren würde. *träum*
 
TE
TE
M

MagicalDestiny

Benutzer
Ich finde auch, dass es auf´s Genre ankommt, aber zu realistisch sollte es dann auch nicht sein.
Außerdem denke ich, dass immer eine gewisse Fiktiion vorhanden sein sollte.
 

crackout

Bekanntes Gesicht
mich interessieren nur noch zwei spielserien: in diesen metzeln die helden entweder mit magischen schwertern oder mit großkalibrigen handfeuerwaffen dämonen ab. ich kann auf realismus verzichten *g*
 

sirpidi

Gesperrt
crackout am 31.05.2005 18:19 schrieb:
mich interessieren nur noch zwei spielserien: in diesen metzeln die helden entweder mit magischen schwertern oder mit großkalibrigen handfeuerwaffen dämonen ab. ich kann auf realismus verzichten *g*
Realistisch muss ein Spiel nicht sein vom Inhalt her, aber je realistischer die Grafik desto besser!!!
 

DarkDeamon

Neuer Benutzer
Andreebremen am 07.06.2005 18:59 schrieb:
Es darf so viel Realismus sein, wie nur geht...ist doch klar, und genau dahin wird es gehen.
Darf schon einiges Sein Wenn ich Also Als zB Einem Helghast aus Killzone mit meinem Messer das Kiefer teile darf da schon Blut an der Kilnge bleiben so 15 min lang mindestens
 

Sc4rFace

Senior Community Officer
Teammitglied
DarkDeamon am 08.06.2005 21:46 schrieb:
Andreebremen am 07.06.2005 18:59 schrieb:
Es darf so viel Realismus sein, wie nur geht...ist doch klar, und genau dahin wird es gehen.
Darf schon einiges Sein Wenn ich Also Als zB Einem Helghast aus Killzone mit meinem Messer das Kiefer teile darf da schon Blut an der Kilnge bleiben so 15 min lang mindestens
naja. das dürfte schon mit der PS2 funktionieren
 

Berni-05

Bekanntes Gesicht
Naja, die Grafik sollte schon immer besser werden, und (mal abgesehen von Mario-Spielen oder so) ziemlich realistisch aussehen. Auch die Details wie Blut an der Klinge sollten ruhig sein, aaaaber:
Spielerisch find' ich Realismus eher langweilig. Ich stell mir vor: Burnout realistisch. Erstens sähe es dann viel langsamer aus, zweitens wär' die Karre direkt schrott, wenn man mal kurz nicht aufpasst, usw. Da find ich's 'n bisschen übertrieben besser als total realistisch.
Auch bei Ego-Shootern ginge mit Sicherheit 'ne Menge an Action und Spaß verloren, wenn man alles lebensgetreu nachstellen würde.
 

DarkDeamon

Neuer Benutzer
Berni-05 am 08.06.2005 22:50 schrieb:
Naja, die Grafik sollte schon immer besser werden, und (mal abgesehen von Mario-Spielen oder so) ziemlich realistisch aussehen. Auch die Details wie Blut an der Klinge sollten ruhig sein, aaaaber:
Spielerisch find' ich Realismus eher langweilig. Ich stell mir vor: Burnout realistisch. Erstens sähe es dann viel langsamer aus, zweitens wär' die Karre direkt schrott, wenn man mal kurz nicht aufpasst, usw. Da find ich's 'n bisschen übertrieben besser als total realistisch.
Auch bei Ego-Shootern ginge mit Sicherheit 'ne Menge an Action und Spaß verloren, wenn man alles lebensgetreu nachstellen würde.
Da ist was Wares dran aber Wäre schon geil so wie bei metal gear 3 Wennd einem Gegner zu nah dran warst mit der Schrot gun spritz das blut auf den Screen
 
Oben