Musik DVDs/Blu Rays und Live Alben

P

Proble

Gast
Da ich dieses Jahr leider auf keinem Konzert war, habe ich mir stattdessen diverse Live-Konzerte und Dokus/Filme auf DVD angeschaut. Es ist schon cool gemütlich auf der Coach zu sitzen und mit der Freundin ein Zwei-Stunden-Konzert anzusehen, da man eh den besten Blick auf die Performance hat und man holt sich so keine blauen Flecke. :B

Natürlich ist das richtige dabei sein bei einem Konzert viel, viel besser, weil man hinterher richtig geflasht ist und das geile Gefühl danach bleibt auch noch ein paar Tage. Außerdem ist man unter Gleichgesinnte, man kann sich austauschen und neue Freundschaften knüpfen.

Aber nicht jeder hat die Chance seine Lieblingsband live anzuschauen, sei es aus Kosten- oder Zeitgründen oder es ist einfach nur die Strecke. Deshalb veröffentlichen die Künstler Live Konzerte auf DVDs/Blu Ray, damit man sich die Konzerte auch in den eigenen vier Wänden ansehen und genießen kann.

Der Thread ist dazu da, damit ihr anderen Usern gute DVDs empfehlen könnt, die man unbedingt angesehen haben muss. Außerdem dürft Ihr Neuveröffentlichungen posten und bei Bedarf eine Bewertung abgeben.

Es können aber auch Filme oder Dokus über die Künstler sein, da man vielleicht so die Musik noch besser verstehen kann und das Musikerlebnis hinterher noch intensiver wird.


Zuletzt dürfen auch Live Alben empfohlen werden, da manche Lieder live einfach besser rüberkommen als die normalen Studioversionen, weil der Sänger das eine bestimmte Lieblingslied so emotional performt und Ihr das Lied so für Euch neu entdeckt.



Ich beginne dann mal und stelle Euch drei Live DVDs aus meiner Sammlung vor
:


blur - No Distance Left To Run


41h%2BrQ6CsQL._SL500_AA300_.jpg


Beschreibung

No Distance Left To Run is the feature length documentary film telling the story of Blur as directed by 32 (Dylan Southern & Will Lovelace) and includes a second DVD of the two hour Hyde Park concert in London from summer 2009. The main feature in was filmed throughout the band’s 2009 rehearsals and acclaimed summer tour, No Distance Left To Run finds all four members of Blur together for the first time in nine years. With previously unseen archive material alongside new interviews and reportage, the film recounts the highs and lows of a very British band from the late 80’s to their headline return at Glastonbury and Hyde Park. The result is a musing on Englishness and identity and a portrait of friendship and resolution.
  • Sprache: Englisch (DTS 5.1), Englisch (PCM Stereo)
  • Untertitel: Englisch, Deutsch, Französisch, Italienisch, Portugiesisch, Spanisch
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 2
  • FSK: Ohne Altersbeschränkung
  • Studio: EMI Music Germany GmbH & Co.KG
  • Erscheinungstermin: 12. Februar 2010
  • Produktionsjahr: 2009
  • Spieldauer: 224 Minuten

Disc 1

Spoiler:
01 Blur Dokumentar Film "No Distance Left To Run"
02 Film Trailer


Disc 2

Spoiler:
Disc 2: Blur Live in Hyde Park, July 2009
Tracklisting:
01 Intro
02 She's So High
03 Girls & Boys
04 Tracy Jacks
05 There's No Other Way
06 Jubilee
07 Badhead
08 Beetlebum
09 Out Of Time
10 Trimm Trabb
11 Coffee And TV
12 Tender
13 Country House
14 Oily Water
15 Chemical World
16 Sunday Sunday
17 Parklife
18 End Of A Century
19 To The End
20 This Is A Low
21 Popscene
22 Advert
23 Song 2
24 Death Of A Party
25 For Tomorrow
26 The Universal


Trailer

Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.

Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.



Gorillaz - Demon Days LIVE At The Manchester Opera House

512VfBYJcBL._SL500_AA300_.jpg


Beschreibung

Im November 2005 materialisierte die virtuelle Combo um Blur-Sänger Damon Albarn auf der Bühne des Manchester Opera House. Ihr Konzept ist einfach, aber genial: Die Band spielt vor bunt beleuchteten Leinwänden, wodurch die Musiker wie Scherenschnitte eines überdimensionalen Schattenspiels wirken. Albarn singt sich einmal quer durchs „Demon Days"-Album, unterstützt von einer ganzen Kavallerie von Gästen. Mit dabei Ike Turner, der bei seinem Sekundenauftritt das Jazzklavier so traktiert wie früher seine Exfrau Tina. Nur das teils gewaltige Gewusel von bis zu 80(!) Musikern stört etwas die tolle Bildästhetik. Dazu treiben Murdoc & Co ihr animiertes Unwesen auf großer Videoleinwand, die sich auch im Vollbild genießen lässt. Mit (etwas pegelschwachem) dts und DD5.1 wird die audiovirtuelle Virtuosität gut im Raum platziert.
  • Sprache: Englisch
  • Region: Alle Regionen
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Ohne Altersbeschränkung
  • Studio: EMI Music Germany GmbH & Co.KG
  • Erscheinungstermin: 24. März 2006
  • Produktionsjahr: 2005
  • Spieldauer: 71 Minuten


Disc


Spoiler:



  1. "Intro" (Gorillaz, D. Harper)
  2. "Last Living Souls" (Gorillaz)
  3. "Kids with Guns" featuring Neneh Cherry (Gorillaz)
  4. "O Green World" (Gorillaz)
  5. "Dirty Harry" featuring Bootie Brown (Gorillaz, R. Robinson)
  6. "Feel Good Inc." featuring De La Soul (Gorillaz, D. Jolicoeur)
  7. "El Mañana" (Gorillaz)
  8. "Every Planet We Reach Is Dead" featuring Ike Turner (Gorillaz)
  9. "November Has Come" featuring MF Doom (footage) (Gorillaz, D. Dumile)
  10. "All Alone" featuring Roots Manuva and Martina Topley-Bird (Gorillaz, R. Smith, S. Tong)
  11. "White Light" (Gorillaz)
  12. "DARE" featuring Rosie Wilson and Shaun Ryder (Gorillaz)
  13. "Fire Coming Out of the Monkey's Head – Read by Dennis Hopper" (Gorillaz)
  14. "Don't Get Lost in Heaven" (Gorillaz)
  15. "Demon Days" (Gorillaz)
  16. "Hong Kong" featuring Zeng Zhen (Gorillaz)
  17. "Latin Simone (¿Qué Pasa Contigo?)" featuring Ibrahim Ferrer (footage) (Gorillaz)



Ausschnitte


Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.

Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.



Dream Theater - Live At Budokan

41uoiJjNg5L._SL500_AA300_.jpg


Beschreibung

Diese Blu-ray, die im April 2004 in Tokios berühmter Budokan Hall aufgezeichnet wurde, zeigt Dream Theater auf der Tour ihres 2003er Albums „Train Of Thought“. Zu hören sind die meisten Songs dieser Scheibe plus Stücke aus der gesamten Karriere der Band wie „Pull Me Under“, „Trial Of Tears“, „Hollow Years“ oder auch „Disappear“. Dream Theater sind berühmt für ihre musikalische Virtuosität und ihre legendären Bühnenshows und zeigen sich hier bei ihrer nahezu dreistündigen Japan-Show in Bestform. Das Konzert wurde in High Definition aufgezeichnet und wird jetzt erstmals auf Blu-ray veröffentlicht, inklusive des mehr als einstündigen Bonusmaterials unter anderem mit der „Riding The Train Of Thought”-Dokumentation, der „John Petrucci Guitar World“, der „Jordan Rudess Keyboard World“, einem Schlagzeugsolo von Mike Portnoy und den „Dream Theater Chronicles“, die auch als Eröffnungsvideo der 2004er Tour fungierten. Besetzung: James LaBrie (Gesang, Percussion); John Myung (Bass, Stick); John Petrucci (Gitarre, Gesang); Mike Portnoy (Schlagzeug, Gesang); Jordan Rudess (Keyboards)
  • Sprache: Unbekannt (Dolby Digital 2.0), Unbekannt (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 2.0 Stereo), Englisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Englisch
  • Region: Alle Regionen
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.85:1
  • Anzahl Disks: 2
  • FSK: Ohne Altersbeschränkung
  • Studio: Warner Music Group Germany
  • Erscheinungstermin: 29. November 2004
  • Produktionsjahr: 2004
  • Spieldauer: 242 Minuten


Disc 1


Spoiler:
DVD 1: 01 As I Am

02 This Dying Soul

03 Beyond This Life

04 Hollow Years

05 War Inside My Head

06 The Test That Stumped Them All

07 Endless Sacrifice

08 Instrumedley

09 Trial Of Tears

10 New Millennium

11 John Rudess Keyboard Solo

12 Only A Matter Of Time

13 Goodnight Kiss

14 Solitary Shell

15 Stream Of Conciousness

16 Disappear

17 Pull Me Under

18 In The Name Of God


Disc 2



Spoiler:
DVD 2: Extras




Ausschnitte




Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.

Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.




Ich bin immer auf der Suche nach guten Live Shows und würde mich auch gerne überraschen lassen. Haut in die Tasten rein.
sm_B-%29.gif






Greetz Proble



 
Zuletzt bearbeitet:

Beefi

Bekanntes Gesicht
Nette Idee. :top: Hab einige Konzert-DVDs in meiner Sammlung, werd nach und nach dann auch meinen Senf dazu abgeben. :]
 

Khaos-Prinz

Bekanntes Gesicht
slipknot%20%281%29.jpg

Slipknot - Disasterpiece
Live in London 2002
Das war zu Zeiten, da war Slipknot noch richtige Musik und kein mit dem Weichspüler behandelter Schlurz. Eine hammergeile Live-DVD, man sollte natürlich etwas mit der Musik anfangen können ;)
 

daumenschmerzen

Bekanntes Gesicht
Das kam mir auch sofort in den Sinn. ^^ Eine sehr pornöse Live-DVD.

Viel mehr habe ich nicht, trotzdem eine Auflistung.

http://www.siclarium.de/shop/images/product_images/popup_images/00379519.jpg

Das mehrtägige Abschiedskonzert der Onkelz am Lausitzring, welches von über 120.000 Leuten besucht wurde, auf 4 DVDs. Nur die richtigen Brecher wurden gespielt (kein Quatsch wie 'Einmal' oder 'Panamericana') und oft gab es vor dem Lied kurze Anekdote zur Zensur oder was die scheiß Bildleser davon hielten. Dazu gab es verschiedene Gastbands wie Children of Bodom, J.B.O. oder Propain und wahnsinnig viel Bonusmaterial. Ein Brett von einer Konzert-DVD. :X Wer das Teil nicht besitzt, ist kein Onkelzfan. ;)

10/10

http://www.metal-observer.com/covers/cov7957.jpg

Das Konzert von Rammstein in Frankreich und dazu noch ein paar Ausschnitte aus Japan, England und Russland. Die Jungs machen echt die geilsten Shows. :X Leider gibt es kein Bonusmaterial und auch das Konzert selbst (was natürlich am wichtigsten ist), kam mir etwas kurz vor. Auch ein paar für mich ätzende Lieder wie 'Morgenstern' oder 'Benzin' haben sich dorthin verirrt. Aber das ist Geschmackssache. Trotzdem macht es Spaß, es sich anzuschauen und war beileibe kein Fehlkauf.

8.5/10

http://www.slime.de/wp-content/gallery/discografie/wenn-der-himmel-brennt.jpg

Die deutsche Punkband (eigentlich der Gründer des Deutschpunk) schlechthin. Es ist keine Hochglanzproduktion, weil vor allem die älteren Konzerte logischerweise nur auf VHS festgehalten werden konnten. Dennoch wird die ganz eigene Atmosphäre eines Punkkonzerts wunderbar festgehalten. Stellenweise könnte man sich denken, es wäre eine Demonstration und keine musikalische Veranstaltung. :B Aber das macht es so interessant anzusehen. Selbstverständlich gibt es neben den ernsteren Songs wie 'Zu kalt', 'Alle gegen alle' und 'Religion' auch Mitgrölnummern á la 'Störtebecker' 'Kleine Biere' und 'Linke Spießer'. Man muss eben nur was damit anfangen können. Wenigstens ein bisschen. ;)

8/10
 

Desardh

Senior Community Officer
Teammitglied
AC/DC - Live at Donington (1991)

http://www.teamteabag.com/wp-content/uploads/2008/09/acdc_live_at_donington_front_by_alan.jpg

Kostspielig aufgenommen mit fast 30 Kameras auf 35mm, unter anderem aus einem Helikopter. Auf Bluray sehr zu empfehlen. Besonders wegen der Tonqualität.

Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.


Setlist
 

Beefi

Bekanntes Gesicht
http://www.google.at/imgres?q=queen...art=0&ndsp=24&ved=1t:429,r:2,s:0&tx=104&ty=69http://ca.isohunt.com/img.php?mode=release&path=582009.jpg

Ein Muß für jeden Rock-Fan, hab ich schon ewig und seh ich mir heut noch gern an.
Von mir gibts ganz klar eine 10/10.


Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.


Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
 
Zuletzt bearbeitet:

Beefi

Bekanntes Gesicht
Hier mal eine Liste meiner Musik-DVDs, mit Bewertung:

Placebo - Soulmates never die - Live in Paris 2003 10/10
Rage against the machine - Live at the Grand Olympic Auditorium 9/10
Foo Fighters - Skins and Bones 9/10
Nirvana - Live! Tonight" Sold out!! 8/10
Bad Religion - Live at the Palladium 9/10
U2 - Elevation 2001 - Live from Boston 8/10
AC/DC - Live at Donington 10/10
Papa Roach - Live & murderous in Chicago 8/10
Good Charlotte - Live at Brixton Academy 7/10
Soulfly - The Song remain insane 7/10
Sportfreunde Stiller - Ohren zu und durch 8,5/10
Guns N´Roses - Live Tokyo 6/10
Slipknot - Disasterpieces 10/10
Robbie Williams - What we did last summer 8/10
KoRn - Live 7/10
Linkin Park - Live in Texas 7,5/10
Audioslave - Live in Cuba 9/10
EAV - 100 Jahre EAV 8/10
Pink Floyd - Pulse 9/10
Green Day - Bullet in a bible 10/10
Die Ärzte - Die Band die sie Pferd nannten 8/10
Dropkick Murphys - On the road with Dropkick Murphys 8/10
Muse - H.A.A.R.P. Live from Wembley 10/10
Foo Fighters - Live at Wembley Stadium 10/10
Jet - Family Style - Live in London 8/10
 

Proble

Bekanntes Gesicht
Dream Theater - Live At Luna Park

51NOwAmnk2L.jpg


Beschreibung

Im Juli 2011 starteten Dream Theater ihre gigantische „A Dramatic Tour Of Events”-Welttournee und beendeten sie erst im August 2012 in Südamerika. In Argentinien entschied die Band, zwei Shows in der „Luna Park Arena“ von Buenos Aires für eine Blu-Ray-Veröffentlichung aufzeichnen zu lassen. Diese Tournee war Dream Theaters erste Konzertreise mit ihrem neuen Schlagzeuger Mike Mangini, dementsprechend gehören sämtliche Songs des ersten gemeinsamen Albums „A Dramatic Turn Of Events” entweder zur regulären Show oder tauchen als Bonusstücke wieder auf. Dream Theater gelten als die derzeit virtuoseste Band der Rockmusik und wurden mit zahllosen Preisen ausgezeichnet. In diesem Konzert zeigen sie ihre gesamte Kraft und die Dramatik ihrer Musik, eine atemberaubende Show mit vielen Klassikern ihrer gesamten Karriere wie „Metropolis Pt. 1”, „The Silent Man”, „Pull Me Under”, „The Root Of All Evil”, „The Test That Stumped Them All” oder „The Spirit Carries On”. Das Bonusmaterial umfasst unter anderem eine Dokumentation, einen Trailer und Blicke hinter die Kulissen.


  • Sprache: Italienisch (Dolby Digital 5.1), Englisch (DTS-HD High Res Audio)
  • Untertitel: Italienisch, Englisch, Französisch, Spanisch, Deutsch
  • Region: Region B/2
  • Bildseitenformat: 16:9
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Ohne Altersbeschränkung
  • Studio: Edel Germany GmbH
  • Erscheinungstermin: 1. November 2013
  • Produktionsjahr: 2012
  • Spieldauer: 300 Minuten

Tracklist

Spoiler:
  • "Bridges in the Sky"
  • "6:00"
  • "The Dark Eternal Night"
  • "This Is the Life"
  • "The Root of All Evil"
  • "Lost Not Forgotten"
  • "Drum Solo"
  • "A Fortune in Lies"
  • "The Silent Man"
  • "Beneath the Surface"
  • "Outcry"
  • "Piano Solo"
  • "Surrounded"
  • "On the Backs of Angels"
  • "War Inside My Head"
  • "The Test That Stumped Them All"
  • "Guitar Solo"
  • "The Spirit Carries On"
  • "Breaking All Illusions"
  • "Metropolis Pt. 1"

Bonus features:
Six bonus tracks
  • "These Walls"
  • "Build Me Up, Break Me Down"
  • "Caught in a Web"
  • "Wait for Sleep"
  • "Far from Heaven"
  • "Pull Me Under"
Documentary
Trailer
Behind The Scenes
Cartoon Intro


Trailer

Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.

Ausschnitte

Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.

Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.

________


Nachdem mich das aktuelle Album von Dream Theater ein wenig enttäuscht hat, kam 1 1/2 Monate später die langersehnte Blu Ray, die Videomaterial von der "A Dramatic Turn Of Events"-Tour beinhaltet, auf der ich leider nicht dabei war. Die Live Shows sind richtig geil, weil man sehen dass z.B. ein John Petrucci (Guitar) nicht nur im Studio virtuos ist, sondern es auch auf der Bühne sein kann.

Ein wichtiger Bestandteil der Live Performances war Mike Portnoy, bei dem man Spaß hatte ihm beim Spielen zuzusehen. Er strahlte Persönlichkeit aus, weshalb er auch eine ungewöhnliche längere Screentime bei Konzert-Mitschnitte hat als bei anderen Bands. Seit 2010 ist er kein Mitglied der Band mehr und wurde durch Mike Mangini ersetzt. So gut auch Mangini an den Drums ist, den Live Charakter Portnoy kann er nicht ersetzen. Mir macht es nicht wirklich Spaß ihm zuzusehen. Manchmal wirkt es auch aufgesetzt, wenn er "Grimassen" schneidet.

Die Setlist ist meiner Meinung nach sehr gut. Alle Songs vom letzten Album sind drauf, sowie die besten aus den letzten 20 Jahren. Ebenfalls findet man ein extra Piano, Drum und Guitar Solo, wobei mir das Drum Solo ein wenig zu lang ist, weil eben nicht Mike Portnoy an den Drums sitzt.
Die Performance ist gewohnt gut, James Labrie (Sänger) hält seine Stimme über weite Strecken auf ein hohes Niveau, hat aber auch die einen oder anderen Außreißer, wenn er versucht wirklich hoch zu singen oder zu schreien. Früher war Mike Portnoy für die Backing Vocals zu ständig, jetzt sind von den BVs kaum was zu hören. John Petrucci traut sich das eine oder andere Mal. Bei anderen Liedern wird eine Tonspur eingespielt und das hört sich manchmal seltsam an wie z.B. "War inside my Head".
Die Schnitte sind mir manchmal zu schnell. Es kommt selten vor, dass die Kamera länger als 3 Sekunden drauf hält. Es kommt mir vor als wollte man unbedingt alle 13 Kameras und die verschiedenen Winkel gleichzeitig benutzen. Aber so richtig hat mich das nicht gestört. John Myungs Screentime (Bass) hätte länger sein können. Und die Bühne fand ich irgendwie zu klein.

Ich habe mir die Deluxe Variante geholt, die mit Blu ray + 2 DVDs + 3 CDs. Für 43€ bekommt man ein ordentliches Paket:
Spoiler:
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.

Im Paket kommt man noch die "Dream Theater 360° Interactive Concert App". Eine coole Sache finde ich.
Spoiler:
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.



Fazit: Ohne Mike Portnoy am Schlagzeug ist das "Dream Theater"-Erlebnis fast nur halb so gut. Auch nach fast 30 Jahren Bandgeschichte sind die Live-Fertigkeiten immer noch qualititativ sehr hoch, es treten aber teilweise Abnutzungserscheinungen beim Gesang auf. Die gute Setlist sowie die Bonus Features werten die Blu Ray auf. Von mir gibt es eine solide
Spoiler:
7/10
 

Ankylo

Bekanntes Gesicht
Rammstein - In Amerika
91y-QK9%2B3IL._SL1500_.jpg



Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.

Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.

Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.


Heute Abend am Stück geguckt und es ist einfach großartig, da es neben dem Konzert im Madison Square Garden auch noch eine Dokumentation gibt und diese mit zahlreichen persönlichen Anekdoten geschmückt ist. Insbesondere bei Raumklang kommt das Konzert verständlicherweise sehr gut rüber. Fanszinierend wie groß das Phänomen Rammstein weltweit ist.
 
Oben