in saarbrücken

heute meine lieben freunde möchte ich euch von einem witz berichten,den ich 1978 auf meinen streifzügen durch die holsteinische schweiz aufgelesen habe, zuerst vergaß und dann 1985 auf einer ausstellung für zieramphiebien in saarbrücken wie aus dem nichts auf den schoß zurückfiel.

"der elefant hat huste meldet der tierpfleger dem tierarzt. geben sie ihm 3 mal täglich mit wasser verdünnten schnaps.
am abend ruft der pfleger wieder an----die medizin hat geholfen, aber jetzt husten die anderen elefanten auch"
hahahahahaha
soweit also dieser kleine witz und ich weiß nicht wie es euch dabei ergangen ist. zunächst ist man ein wenig amüsiert, doch dann allmählich wenn sich der witz gesetzt hat und das gelächter verklingt, überwiegt doch das mitleid mit der kreatur. da wird arglosen zootieren alkohol eingeflößt und zum schluß will man einen jux mit den dickhäutern machen.
und wenn man ganz zu ende denkt wird einem klar, das der teuflische tierarzt und sein pfleger die schuld dafür tragen,das bis zum heutigen tag in vielen zoos angetrunkene exoten durch die gehege torkeln.
pfuii spinne
 

Cooli11

Bekanntes Gesicht
In der Tat steckt in diesem, sehr verhatmlosten Witz mehr als nur der Humor. Durchaus denkt sich der Doktor nichts schlimmes, die Elefanten sind aber klügere Tiere, als sich es der normale Durchschnittsbürger vermag, um auch an den berauschenden Trank zu kommen.
Ich denke, jene Leute, die diesen Witz anderen Leuten zu Ohren kommen lassen, sind sich gar nicht im Klaren dadrüber, welch immense Brutalität und Perversion in ihm steckt.
Diese oben genannten Personen sind nur auf Ansehen in der Gemeinschaft aus, mit allen Hintergedanken, die man sich nur vorstellen kann, im Hinterkopf, andere Leute zum Lachen zu bringen und sich so immer weiter im Ansehen zu steigern.
 

HellFalcon

Bekanntes Gesicht
Wir lachen über alles Mögliche. Nur: Das Wenigste ist wirklich komisch. Der Lachforscher und Psychologie-Professor Robert Provine fand das bei einer Feldforschung heraus. "Weniger als 20 Prozent unserer Lacher waren eine Reaktion auf etwas, das auch nur eine entfernte Ähnlichkeit mit Humor hatte." Selbst richtig gute Pointen zündeten nicht: "Die Kommentare, die das größte Lachen ernteten, waren nicht gerade die großen Brüller. Zum Beispiel: 'Du sollst doch nicht trinken, Du sollst uns etwas zu trinken kaufen!'"
Gemeinsames Gelächter

Verschwörerisches Lachen © Imagesource
Beim gemeinsamen Lachen geht es nicht primär um die geistreiche Pointe. Vielmehr geht es um Spielfreude, das Gefühl, zusammen zu gehören und einen insgesamt positiven emotionalen Grundton. Lachen sorgt für eine entspannte Stimmung in der Gruppe. So wird etwa gelacht, wenn man jemanden auf einen Fehler aufmerksam macht, in einer peinlichen Situation, um die Blamage zu mindern und um zu signalisieren, dass etwas nicht ernst gemeint war. Professor Provine weist darauf hin, dass meist derjenige am lautesten lacht, der eine lustige Bemerkung gemacht hat.
Der alltägliche Spaß

Zum Wohl! © Getty Images
Auch die Soziolinguistin Helga Kothoff von der Universität Konstanz hält die klassische Pointe für überbewertet. Die reine Witzanalyse kann nur einen Bruchteil der alltäglichen Spaßkommunikation erfassen. Eine große Rolle für den Lacherfolg spielen Kothoff zufolge etwa auch das Auftreten des Erzählers, der Alkoholpegel der Gruppe und die Gruppendynamik.
Rabenschwarzer Humor

Prinzipiell hält sie fest, dass fast jeder Lacher bei genauer Betrachtung seine Unschuld verliert. Seit jeher gehört Normverletzung zur Komik. Bei ihrer Analyse stellte sie fest, dass die meisten Scherze direkte Angriffe und Herausforderungen sind, die in einem ernsten Rahmen persönlich verletztend wären.
"Witz komm' 'raus, du bist umzingelt"

Witz ist ein Tabubruch © Photosphere
Der Witz an sich steht schon lange im Fokus der Forscher. So wissen sie, dass es bei der gezielten Pointe um das Überraschend-Unerwartete geht - und den Tabubruch. Verbotenes, Obszönes, Aggression, Ekel und Tod ebnen dem Lacher den Weg. Auch Nachbarländer, nationale Minderheiten und Dummheit sind beliebte Themen. Immerhin ist die Basis aller Witze die gemeinsame Grenzziehung nach außen. So hat man als Nicht-Ostfriese bei einem Ostfriesenwitz gut Lachen.
Der witzigste Witz

Per Internetumfrage hat der britische Psychologe Richard Wiseman nach einer Art Konsenshumor gesucht. 40.000 Witze gingen bei ihm ein und wurden von den Usern bewertet. So kürten sie schließlich den netzweit witzigsten Witz. Ergebnis: Die meisten Besucher der Seite konnten über einen Jägerwitz lachen.
 

Cooli11

Bekanntes Gesicht
HellFalcon am 04.04.2005 13:50 schrieb:
So hat man als Nicht-Ostfriese bei einem Ostfriesenwitz gut Lachen.

Auch ich, meinerzeit im Ostfriesland lebend, konnte mich köstlich über Ostfreisenwitze amüsieren. Der psychologische Werdegang des Witzes reicht meiner Meinung nach aus, um sich in der Schaltzentrale des Menschen, dem Gehirn, festzusetzen und die Lachmuskelatur anzustimulieren.
Es geht auch nicht in seinem Kopf vor, dass man selbst mit der Hauptperson des Witzes gemeint ist, viel mehr stellt man sich einen typischen Landsmann der Region vor, welcher besagte Dummheiten begeht. Durch diese bilderliche Vorstellung in seinem eigenen Kopf wird meiner Meinung nach das erozyninotische Muskelzucken hervorgerufen.
 

RCP

Bekanntes Gesicht
Ihr alle habt nur zuviel Zeit in eurer "Freizeit" auch "Hobbyzeit" genannt, solche Texte zu entwerfen nur um Eindruck zu schinden beim Volk das dieser gehobenen Sprache nicht mächtig ist. Schämen solltet ihr euch, ja ihr die auf die Namen Hellfalcon ( Höllischer Falke, Falke aus der Hölle) und Cooli11 ( "Coole" Person XI, Modewort aus dem 19. und 20. Jhr.) hören.
 
Oben