Die Playzone Illuminaten - Ein neuer Aufstieg

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

up-metaled-ass

Bekanntes Gesicht
AW: Die Playzone Illuminaten: Back to the roots

Hmm. Da schau ich nach langer Zeit einfach so in den Illu-Thread und siehe da: Ein Thema, zu dem ich was beisteuern kann.

(Hab mal das ganze in einen Quote zusammengefasst.)
kami1 am 10.10.2008 16:59 schrieb:
KX10 am 10.10.2008 16:42 schrieb:
kami1 am 10.10.2008 15:48 schrieb:
Naja wir beginnen ganz am anfang mit der Sprache C.
Da machen wird gerade printf Anweisungen mit Vorzeichen.

Das komplexeste Programm das ich bisher geschrieben habe berechnet das Volumen und die Oberfläche einer Kugel :B

Am Ende des Jahres könnte ich dann zB Snake programmieren.

So wie uma es für Rise of PI gemacht hat.
jop.
In der 3. oder 4. Klasse kommt dann xna;
Das ist das Format für Xbox360 Spiele.

hmm. C als Einstieg ins Programmieren finde ich etwas merkwürdig. Ich hatte diese Woche ein C++ - Seminar und heute meinte er, dass C++ sich weniger dafür eignet, wenn man mal schnell ein Programm schreiben will.
Außerdem finde ich C++ besser, da man da viele Dinge einfacher machen kann und auch mehr Möglichkeiten hat.
Die Handhabung von Zeichenketten und "printf" und "scanf" sind nicht gerade Anwenderfreundlich. Bis zu diesem Seminar hatte der Dozent noch nie mit printf und scanf gearbeitet, da es in C++ einfachere und bessere Lösungen gibt.


Und mit C/C++ wirst du vermutlich nicht Snake in der Form programmieren können, wie ich es damals gemacht hatte. Ich hatte nämlich in PASCAL programmiert und da gibt es eine "gotoxy"-Funktion, die den Cursor an eine bestimmte Stelle auf den Bildschirm setzt. In C++ wurde auf andere Dinge wert gelegt. Ich könnte Snake nicht in C++ oder Java programmieren. Vielleicht irgendwann mal, aber dann mit richtiger Pixelgrafik und nicht über "Text-Pixel".


Und an manchen Unis werden auch Kurse angeboten, für X-Box zu programmieren. Aber viele Spiele werden in C++ programmiert.



Und jetzt bin ich auch schon wieder weg. :P
 

kami1

Bekanntes Gesicht
AW: Die Playzone Illuminaten: Back to the roots

KX10 am 10.10.2008 17:03 schrieb:
kami1 am 10.10.2008 16:59 schrieb:
jop.
In der 3. oder 4. Klasse kommt dann xna;
Das ist das Format für Xbox360 Spiele.

(in eurem System wäre 3. oder 4. Klasse die 11. bzw die zwölfte.

Heißt das du kannst dann x-box 360 spiele selbst programmieren? :-o

Sie würden auf der Xbox laufen, ja.
Aber es werden nur 2d-Spiele sein.
 

Chrassi

Bekanntes Gesicht
AW: Die Playzone Illuminaten: Back to the roots

kami1 am 10.10.2008 17:23 schrieb:
KX10 am 10.10.2008 17:03 schrieb:
kami1 am 10.10.2008 16:59 schrieb:
jop.
In der 3. oder 4. Klasse kommt dann xna;
Das ist das Format für Xbox360 Spiele.

(in eurem System wäre 3. oder 4. Klasse die 11. bzw die zwölfte.

Heißt das du kannst dann x-box 360 spiele selbst programmieren? :-o

Sie würden auf der Xbox laufen, ja.
Aber es werden nur 2d-Spiele sein.

Chrassé Kacké x] ^^
 

kami1

Bekanntes Gesicht
AW: Die Playzone Illuminaten: Back to the roots

up-metaled-ass am 10.10.2008 17:15 schrieb:
Hmm. Da schau ich nach langer Zeit einfach so in den Illu-Thread und siehe da: Ein Thema, zu dem ich was beisteuern kann.
umaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa :X :X :X :X :X :X :X :X :X :X

hmm. C als Einstieg ins Programmieren finde ich etwas merkwürdig. Ich hatte diese Woche ein C++ - Seminar und heute meinte er, dass C++ sich weniger dafür eignet, wenn man mal schnell ein Programm schreiben will.
Außerdem finde ich C++ besser, da man da viele Dinge einfacher machen kann und auch mehr Möglichkeiten hat.
Die Handhabung von Zeichenketten und "printf" und "scanf" sind nicht gerade Anwenderfreundlich. Bis zu diesem Seminar hatte der Dozent noch nie mit printf und scanf gearbeitet, da es in C++ einfachere und bessere Lösungen gibt.
Was für dem Einstieg besser ist, kann ich nicht sagen, da ich keine andere Sprache (außer ein bisschen HTML) kann.

Und mit C/C++ wirst du vermutlich nicht Snake in der Form programmieren können, wie ich es damals gemacht hatte. Ich hatte nämlich in PASCAL programmiert und da gibt es eine "gotoxy"-Funktion, die den Cursor an eine bestimmte Stelle auf den Bildschirm setzt. In C++ wurde auf andere Dinge wert gelegt. Ich könnte Snake nicht in C++ oder Java programmieren. Vielleicht irgendwann mal, aber dann mit richtiger Pixelgrafik und nicht über "Text-Pixel".
Hm, ein Freund von mir hat in den Ferien von 1. auf 2. Jahrgang Snake programmiert, und er hat auf gesagt, er hat das mit "gotoxy" gemacht :o
Das war auch kein grafisches Programm, sondern auch in der Commandshell.
Er kann afaik auch kein Pascal.

Und jetzt bin ich auch schon wieder weg. :P

schade.
 
M

mcjunior

Gast
AW: Die Playzone Illuminaten: Back to the roots

up-metaled-ass am 10.10.2008 17:15 schrieb:
hmm. C als Einstieg ins Programmieren finde ich etwas merkwürdig. Ich hatte diese Woche ein C++ - Seminar und heute meinte er, dass C++ sich weniger dafür eignet, wenn man mal schnell ein Programm schreiben will.
Außerdem finde ich C++ besser, da man da viele Dinge einfacher machen kann und auch mehr Möglichkeiten hat.
Die Handhabung von Zeichenketten und "printf" und "scanf" sind nicht gerade Anwenderfreundlich. Bis zu diesem Seminar hatte der Dozent noch nie mit printf und scanf gearbeitet, da es in C++ einfachere und bessere Lösungen gibt.


Und mit C/C++ wirst du vermutlich nicht Snake in der Form programmieren können, wie ich es damals gemacht hatte. Ich hatte nämlich in PASCAL programmiert und da gibt es eine "gotoxy"-Funktion, die den Cursor an eine bestimmte Stelle auf den Bildschirm setzt. In C++ wurde auf andere Dinge wert gelegt. Ich könnte Snake nicht in C++ oder Java programmieren. Vielleicht irgendwann mal, aber dann mit richtiger Pixelgrafik und nicht über "Text-Pixel".


Und an manchen Unis werden auch Kurse angeboten, für X-Box zu programmieren. Aber viele Spiele werden in C++ programmiert.



Und jetzt bin ich auch schon wieder weg. :P

Muss man für sowas studieren oder kann man da auch ne Ausbildung machen? :-o
 

kami1

Bekanntes Gesicht
AW: Die Playzone Illuminaten: Back to the roots

Chrassi am 10.10.2008 17:27 schrieb:
kami1 am 10.10.2008 17:23 schrieb:
KX10 am 10.10.2008 17:03 schrieb:
kami1 am 10.10.2008 16:59 schrieb:
jop.
In der 3. oder 4. Klasse kommt dann xna;
Das ist das Format für Xbox360 Spiele.

(in eurem System wäre 3. oder 4. Klasse die 11. bzw die zwölfte.

Heißt das du kannst dann x-box 360 spiele selbst programmieren? :-o

Sie würden auf der Xbox laufen, ja.
Aber es werden nur 2d-Spiele sein.

Chrassé Kacké x] ^^

Chrassiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiii :X :X :X :X :X :X :X :X :X

Ja 3d Spiele kommen vielleicht. Irgendwann später.
Wenn ich einmal eins mache schicke ich es euch :B .
 

kami1

Bekanntes Gesicht
AW: Die Playzone Illuminaten: Back to the roots

mcjunior am 10.10.2008 17:29 schrieb:
Muss man für sowas studieren oder kann man da auch ne Ausbildung machen? :-o

Ich gehe in eine HTL (kA wie sowas bei euch heißt, steht für höhere technische Schule, nach 5 Jahren hast du abitur) und da lernt man das.

Uma studiert afaik aber.
 

up-metaled-ass

Bekanntes Gesicht
AW: Die Playzone Illuminaten: Back to the roots

mcjunior am 10.10.2008 17:29 schrieb:
Muss man für sowas studieren oder kann man da auch ne Ausbildung machen? :-o

Meinst du Spielentwicklung?

Im Normalfall muss man dafür schon studieren. Vielleicht hast du schon von der Games Academy gehört. Da studiert man direkt Spielentwicklung. Viele Dozenten dort sind auch bei bekannten Entwicklern. Wenn man dort studiert, ist man eigentlich schon gut wie in der Branche drin. Aber auch gleichzeitig sehr viel Geld los geworden. Das war nämlich der Grund, warum ich damals dort nicht hin konnte.

Aber auf der GC habe ich mich mit einem Typen von der Games Academy (von dem habe ich auch die eben geschriebenen Infos) unterhalten und der meinte, dass man für das Quereinsteigen (aus einem normalen Info-Studium) Dinge vorweisen muss. Zeigen, dass man Potential und ein gewisses Händchen dafür hat. Und die Spiele sollten Spaß machen, was das wichtigste ist.

Wenn mal also gute Dinge vorweisen kann, dann geht es bestimmt auch ohne Studium.
Aber ob es eine Lehre für sowas gibt, weiß ich nicht. Ich würde aber eher dagegen tendieren.
 

kami1

Bekanntes Gesicht
AW: Die Playzone Illuminaten: Back to the roots

Für Spieleentwicklung müsste ich wahrscheinlich nachher auch studieren, aber ich weiß nicht genau wie weit ich nach den 5 Jahren bin.
 

up-metaled-ass

Bekanntes Gesicht
AW: Die Playzone Illuminaten: Back to the roots

kami1 am 10.10.2008 17:29 schrieb:
umaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa :X :X :X :X :X :X :X :X :X :X
kami :X :X :X :X :X :X :X :X :X :X :X :X
chrassi :X :X :X :X :X :X :X :X :X :X :X :X (welch seltener Anblick)
mc :X :X :X :X :X :X :X :X :X :X :X :X
KX :X :X :X :X :X :X :X :X :X :X :X :X


Was für dem Einstieg besser ist, kann ich nicht sagen, da ich keine andere Sprache (außer ein bisschen HTML) kann.
HTML >.>
Das ist keine Programmiersprache, sondern nur eine beschreibende Sprache, wie die Webseiten aussehen sollen. Und mein Vater meinte immer, dass man HTML auch nebenbei lernt.

Hm, ein Freund von mir hat in den Ferien von 1. auf 2. Jahrgang Snake programmiert, und er hat auf gesagt, er hat das mit "gotoxy" gemacht :o
Das war auch kein grafisches Programm, sondern auch in der Commandshell.
Er kann afaik auch kein Pascal.
Ich hab grad mal geschaut. Es gibt tatsächlich solch äquivalente Befehle in C++. Die befinden sich wohl aber nicht in den Bibliotheken, die man als Einsteiger benutzt.
In PASCAL waren die in der Bibliothek, die für erweiterte Ein- und Ausgabe ist. Bei C++ wäre das <cstdio> oder <iostream>.

Ein bisschen werde ich schon noch bleiben. :]

kami1 am 10.10.2008 17:41 schrieb:
Für Spieleentwicklung müsste ich wahrscheinlich nachher auch studieren, aber ich weiß nicht genau wie weit ich nach den 5 Jahren bin.
Du hast wenigstens 5 Jahre. Ich hatte nur 3. Und das war nur ein mittelprächtiger Grundkurs. Aber ich hatte ansatzweise schon Dinge, die dann auch tiefergehend an der Uni behandelt wurden. (Automatentheorie, etc.)

Und als Informatiker hat man wohl gute Berufschancen.

Aber das muss man für sich selbst entscheiden.
 
M

mcjunior

Gast
AW: Die Playzone Illuminaten: Back to the roots

Möchte nämlich nicht studieren (13 Jahre Schule sind definitiv genug, noch mehr möchte ich mir nicht antun) aber schon in die Richtung gehen... dann wird daraus wohl nix. :B
 

kami1

Bekanntes Gesicht
AW: Die Playzone Illuminaten: Back to the roots

Studieren ist aber wieder anders als Schule.
Ich weiß noch nicht ob ich studieren will, schätze aber zum jetzigen Zeitpunkt nicht.
Der Abteilungsvorstand sagte mal, die meisten Schüler, welche das 5. Jahr geschafft haben, bekommen direkt einen Job von einer Firma angeboten.

Aber wer weiß, ob ich das schaffe :B
Unsere Klasse hat derzeit 33 Schüler, 3 davon gehen jetzt schon weg weil sie wissen das sie nicht durchkommen können.
In der 5. Klasse sind dann so 15-20 Schüler...
 

up-metaled-ass

Bekanntes Gesicht
AW: Die Playzone Illuminaten: Back to the roots

mcjunior am 10.10.2008 17:59 schrieb:
Möchte nämlich nicht studieren (13 Jahre Schule sind definitiv genug, noch mehr möchte ich mir nicht antun) aber schon in die Richtung gehen... dann wird daraus wohl nix. :B
Studium ist ganz anders als Uni.

Bei uns an der Uni gibt es häufig sog. Schnupperkurse, wo man als Außenstehender einfach mal in den Uni-Ablauf reinschauen kann. Sowas solltest du mal machen. Danach kannst du immer noch schauen, ob das was für dich ist.
Aber die meisten, die ich kenne, sagen, dass Uni nicht so schlimm wie Schule ist.


Immerhin interessiert einen der Großteil ja auch, was vorne erzählt wird. Und man hat wenig nervende Mitschüler, keine so direkte Bindung zu den Dozenten. (Was nicht heißt, dass man sie nicht doch blöd finden darf. Aber sie hauen einen nicht persönlich in die Pfanne. Wenn, dann hauen sie einen ganzen Teil der Studenten in die Pfanne.) Und die Prüfungen sind am Ende des Semesters und eigentlich meist fair gestaltet.

Aber sowas muss man erleben. Ich kann das nicht so gut erklären.
 
M

mcjunior

Gast
AW: Die Playzone Illuminaten: Back to the roots

up-metaled-ass am 10.10.2008 18:11 schrieb:
mcjunior am 10.10.2008 17:59 schrieb:
Möchte nämlich nicht studieren (13 Jahre Schule sind definitiv genug, noch mehr möchte ich mir nicht antun) aber schon in die Richtung gehen... dann wird daraus wohl nix. :B
Studium ist ganz anders als Uni.

Bei uns an der Uni gibt es häufig sog. Schnupperkurse, wo man als Außenstehender einfach mal in den Uni-Ablauf reinschauen kann. Sowas solltest du mal machen. Danach kannst du immer noch schauen, ob das was für dich ist.
Aber die meisten, die ich kenne, sagen, dass Uni nicht so schlimm wie Schule ist.


Immerhin interessiert einen der Großteil ja auch, was vorne erzählt wird. Und man hat wenig nervende Mitschüler, keine so direkte Bindung zu den Dozenten. (Was nicht heißt, dass man sie nicht doch blöd finden darf. Aber sie hauen einen nicht persönlich in die Pfanne. Wenn, dann hauen sie einen ganzen Teil der Studenten in die Pfanne.) Und die Prüfungen sind am Ende des Semesters und eigentlich meist fair gestaltet.

Aber sowas muss man erleben. Ich kann das nicht so gut erklären.
Kann ich schon nachvollziehen, aber: Geld bezahlen damit ich Prüfungen schreiben und zu Vorlesungen gehen kann? Nein, danke. %)
 

up-metaled-ass

Bekanntes Gesicht
AW: Die Playzone Illuminaten: Back to the roots

mcjunior am 10.10.2008 18:15 schrieb:
Kann ich schon nachvollziehen, aber: Geld bezahlen damit ich Prüfungen schreiben und zu Vorlesungen gehen kann? Nein, danke. %)
:finger:

Ich investiere jetzt Geld, damit ich nachher viel mehr Geld bekomme. :P
 

kami1

Bekanntes Gesicht
AW: Die Playzone Illuminaten: Back to the roots

In Österreich ist studieren ab 2009 gratis :top:

Es darf auch (so gut wie) jeder mit abitur studieren.
 
M

mcjunior

Gast
AW: Die Playzone Illuminaten: Back to the roots

up-metaled-ass am 10.10.2008 18:20 schrieb:
mcjunior am 10.10.2008 18:15 schrieb:
Kann ich schon nachvollziehen, aber: Geld bezahlen damit ich Prüfungen schreiben und zu Vorlesungen gehen kann? Nein, danke. %)
:P :finger:

Naja, hab ja noch Zeit. Muss erstmal mein Abitur schaffen, bin noch dabei Punkte zu sammeln.
 

MacJuli-Man

Gesperrt
AW: Die Playzone Illuminaten: Back to the roots

kami1 am 10.10.2008 18:21 schrieb:
In Österreich ist studieren ab 2009 gratis :top:

Es darf auch (so gut wie) jeder mit abitur studieren.
Oh geil :o
Ich studier in Österreich, muss eh nur a viertel Stunde bis dahin fahren. Und sicher nicht länger wie 1 Stunde bis zum nächsten Studium :-D
 

kami1

Bekanntes Gesicht
AW: Die Playzone Illuminaten: Back to the roots

MacJuli-Man am 10.10.2008 18:24 schrieb:
kami1 am 10.10.2008 18:21 schrieb:
In Österreich ist studieren ab 2009 gratis :top:

Es darf auch (so gut wie) jeder mit abitur studieren.
Oh geil :o
Ich studier in Österreich, muss eh nur a viertel Stunde bis dahin fahren. Und sicher nicht länger wie 1 Stunde bis zum nächsten Studium :-D

Glaub mir, da bist du nicht der einzige %)
In den österreichischen Unis sind ca 12% Deutsche %) (obwohl studieren derzeit noch etwas kostet^^)
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben