Nintendo: Betreiber verklagter Rom-Webseite zahlt Strafe nicht

T-Bow

Bekanntes Gesicht
Konsequentere Methoden? Todesstrafe - etwa Tod durch Giftpilz. :B
Tatsächlich wird in Japan weiterhin die Todesstrafe vollführt, sogar über 85%, soweit ich mich erinnere, der japanischen Bevölkerung sind aktuell dafür.

Welche Strafen könnten denn nun Matthew Storman erwarten? Ich weiß ja nicht, wie es um seine finanzielle Lage aussieht, aber 50 Euro pro Monat an Nintendo zu überweisen klingt nach einem fairen Deal sowie einer Einigung, wenn man die Gesamtsumme betrachtet.
 
K

Kraxe

Gast
50 Euro sind auf jeden Fall kulant. Damit schreckt man aber auch die anderen Betreiber nicht ab. Das Risiko erwischt zu werden und so eine Strafe zu bekommen ist für Betreiber vertretbarer als die 2,1 Mio. Wenn er nicht zahlt wird er so oder so seine Strafe absitzen müssen
 
Oben