Kinderbeauftragte in England sieht Lootboxen als Glücksspiel an

A

AndreasBertits

Gast
Jetzt ist Deine Meinung zu Kinderbeauftragte in England sieht Lootboxen als Glücksspiel an gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


lastpost-right.png
Zum Artikel: Kinderbeauftragte in England sieht Lootboxen als Glücksspiel an
 

Kraxe

Bekanntes Gesicht
Ich finde generell, dass Lootboxen in Spielen nichts verloren haben, weil du Geld ausgibst für ein Item was du vielleicht gar nicht wolltest.

Dann eher klassische Mikrotransaktionen, aber nur in Low-Price-Games oder F2P. In Crash Team Racing zB stößt mir die Preispolitik sauer auf.
 
Oben