E3 2020: Eventuell doch kein Digital-Event als Ersatz

A

AndréLinken

Gast
Jetzt ist Deine Meinung zu E3 2020: Eventuell doch kein Digital-Event als Ersatz gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


lastpost-right.png
Zum Artikel: E3 2020: Eventuell doch kein Digital-Event als Ersatz
 
K

Kraxe

Gast
Wie soll bitte ein Digital Event funktionieren?

Das Einzige was an der E3 interessant ist sind die PKs.

Wenn die namhaften Publisher eine Videopräsentation machen ist es ok, aber dafür brauche ich kein digitales E3-Event seitens des Organisators.
 

Mysterio_Madness_Man

Bekanntes Gesicht
Ich glaube, dass es keine E3 mehr geben wird.
Dieses Jahr sind die Entwickler dazu gezwungen, ihre neuen Games per Video zu präsentieren - so wie es Nintendo schon seit langem macht.
Nächstes Jahr stellen dann alle fest: hey, das war viel günstiger, trotzdem effektiv und irgendwie zeitgemäß.
Und kein Publisher will mehr auf die E3.
 
K

Kraxe

Gast
Nächstes Jahr stellen dann alle fest: hey, das war viel günstiger, trotzdem effektiv und irgendwie zeitgemäß.
Und kein Publisher will mehr auf die E3.
Da sich die E3 in den letzten Jahren zur Publikums-Messe a la Gamescom entwickelt hat glaube ich schon, dass die E3 weiter existieren wird. Wäre es eine Messe nur für die Fachpresse, dann ja würde ich dir recht geben.

Die Leute gehen immerhin auch zur Gamescom, obwohl es ein völlig sinnfreies Event ist in Zeiten von Demos, Open Betas, etc. Und ähnlich ist es bei der E3. Es ist halt die amerikanische Gamescom.
 
Oben