1. #1
    AndréLinken
    Gast
    Jetzt ist Deine Meinung zu Jedes aktuelle Spiel auf Nintendo Switch? laut Entwickler von Virtuos kein Problem gefragt.


    Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


    Zum Artikel: Jedes aktuelle Spiel auf Nintendo Switch? laut Entwickler von Virtuos kein Problem

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Kraxe
    Mitglied seit
    19.04.2005
    Ort
    Im schönen Wien
    Beiträge
    13.762
    Die Switch lebt von diesen drei (inkl Panic Button) prominenten Studios. Umgekehrt glaube ich auch, dass diese Studios wirtschaftlich profitieren.

    Ich finde es gut, dass es diese (spezialisierten) Studios gibt. Ich erinnere mich an die Wii, wo man wirklich nicht nur grafisch abgespeckte, sondern teilweise auch inhaltlich komplett andere Titel bekommen hat. Die WiiU wurde gar nicht richtig supportet.

    Bin grundsätzlich sehr zufrieden mit dem Thirdpartysupport, aber auch nur, wegen dem Hybrid-Konzept. Wäre die Switch eine reine stationäre Konsole hätte ich Spiele wie Doom erst gar nicht auf Switch gekauft, sondern gleich auf PS4 oder gar nicht.

  3. #3
    Community Officer
    Avatar von LOX-TT
    Mitglied seit
    24.07.2004
    Ort
    Im schönen Franken
    Beiträge
    52.106
    Blog-Einträge
    5
    Was nützt ein Port auf Teufel komm raus, wenn er technisch und von den Details dann meilenweit hinterherhinkt? Dann lieber die Resourcen sparen

    --- THIS IS THE WAY ---
    THE MANDALORIAN


  4. #4
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Underclass-Hero
    Mitglied seit
    20.09.2007
    Beiträge
    9.740
    Zitat Zitat von LOX-TT Beitrag anzeigen
    Was nützt ein Port auf Teufel komm raus, wenn er technisch und von den Details dann meilenweit hinterherhinkt? Dann lieber die Resourcen sparen
    Schonmal auf die Idee gekommen, dass nicht jeder neben der Switch ne PS4/X-Box One/potenten PC Zuhause stehen hat?

    Solche Ports machen schon sehr viel Sinn bei einer solch erfolgreichen Konsole.
    Wenn sie an die Konsole bestmöglich angepasst werden, sehe ich da kein Problem drin.
    Ich selbst greife aber bei technisch aufwendigen Spielen dann trotzdem zur X-Box One-Fassung, was aber in der Praxis bisher nur beim Fehlkauf "DOOM: Eternal" der Fall war.
    Zitat Zitat von Skeletulor64 Beitrag anzeigen
    Kann zwar lesen, aber ich will meistens nicht.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Kraxe
    Mitglied seit
    19.04.2005
    Ort
    Im schönen Wien
    Beiträge
    13.762
    [QUOTE=LOX-TT;9667880]Was nützt ein Port auf Teufel komm raus/QUOTE]Von diesen Studios gab es bisher keine schlechten Portierungen.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Mysterio_Madness_Man
    Mitglied seit
    28.12.2001
    Beiträge
    3.947
    Ich bin mal gespannt wie sich die Situation mit der next Gen ändert.
    In spielen, bei denen die neue Power nur für Grafik(effekte) genutzt wird, werden auch in Zukunft Ports möglich sein. Am Anfang kommen wahrscheinlich eh genug Cross-Gen Games raus - da geht es wohl eh.
    Schwierig wird es wohl ehr, wenn die neue Power auch für KI, Gegneraufkommen usw. genutzt wird. Hier hätte ein downgrade Auswirkungen auf das Gameplay.
    Unterhalten sich zwei Kerzen: „Ist Wasser eigentlich gefährlich?“ „Davon kannst du ausgehen.“

  7. #7
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Kraxe
    Mitglied seit
    19.04.2005
    Ort
    Im schönen Wien
    Beiträge
    13.762
    Zitat Zitat von Mysterio_Madness_Man Beitrag anzeigen
    Ich bin mal gespannt wie sich die Situation mit der next Gen ändert.
    In spielen, bei denen die neue Power nur für Grafik(effekte) genutzt wird, werden auch in Zukunft Ports möglich sein. Am Anfang kommen wahrscheinlich eh genug Cross-Gen Games raus - da geht es wohl eh.
    Schwierig wird es wohl ehr, wenn die neue Power auch für KI, Gegneraufkommen usw. genutzt wird. Hier hätte ein downgrade Auswirkungen auf das Gameplay.
    Ich rechne dann sowieso mit einer Revision Ende 2021 ist Switch bereits viereinhalb Jahre auf dem Markt (Wahnsinn wie die Zeit vergeht).

    Der Support an aktuellen Portierungen wird trotzdem etwas nachlassen. Weil auch die Portierungs-Studios werden wohl mehr Zeit benötigen, weshalb es auch parallel weniger Projekte geben wird.

    Aufgrund der hohen Verkaufszahlen kann man auch davon ausgehen, dass es mehr Exklusiventwicklungen geben wird. Wenn ich da nur an Bayonetta 3 oder Bravely Default II denke. Das wird sich bestimmt intensivieren.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •