2Gefällt mir
  • 1 Post By paul23
  • 1 Post By paul23
  1. #1
    Managing Editor Online
    Avatar von LukasSchmid
    Mitglied seit
    29.04.2014
    Beiträge
    418
    Jetzt ist Deine Meinung zu Achievements, Trophäen und Co.: Hört auf mit doofen Aufgaben! gefragt.


    Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


    Zum Artikel: Achievements, Trophäen und Co.: Hört auf mit doofen Aufgaben!

  2. #2
    Community Officer
    Avatar von LOX-TT
    Mitglied seit
    24.07.2004
    Ort
    Im schönen Franken
    Beiträge
    54.149
    Blog-Einträge
    5
    Ich jag keine Trophäen, aber freu mich schon wenn mal was aufblinkt. Hab nur 2 Spiele bewusst platiniert und das auch nur weil nur noch ein, zwei Erfolge gefehlt haben. Das war bei Assassin's Creed 2 und bei Far Cry 3.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Kraxe
    Mitglied seit
    19.04.2005
    Ort
    Im schönen Wien
    Beiträge
    15.370
    Trophäen ignoriere ich immer. Benachrichtigungen sind auch immer ausgeschalten. Ich mag das nicht, wenn man mitten im Spiel ist und dann poppt das Fenster "Update installiert" auf.

    Ich selbst brauch keine "Erfolge". Bei der XBOX interessiert mich das auch nicht. Wenn Nintendo das mal einführt muss ich es auch nicht haben. Wobei Hyrule Warriors und Smash Bros Ultimate Erfolge eh auch schon Achievements besitzen.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von paul23
    Mitglied seit
    09.09.2005
    Beiträge
    13.150
    Manchmal habe ich Spaß an Trophys, und manchmal nicht. Generell finde ich dass es ne ganz doofe Erfindung der 360/PS3 Gen ist, und im Endeffekt überflüssig. Weil es zu sehr vom eigentlichen Spiel ablenkt ( zb. einige Spiele hätte ohne eine einfache Platin kein Schwein gespielt) , und weil Trophys Leute dazu bringen, total bescheuerte und langweilige Dinge im Spiel zu machen, die man sonst nie machen würde.
    Kraxe hat "Gefällt mir" geklickt.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Ankylo
    Mitglied seit
    22.04.2011
    Beiträge
    12.536
    Blog-Einträge
    3
    Habe erst letztens alle Erfolge in Ōkami HD geholt. Das hat mir zumindest sehr viel Spaß gemacht, wobei zwei oder drei Aufgaben auch echt dämlich oder einfach langweilig waren.

    Generell finde ich die Systeme Sonys und Microsofts durchaus motivierend. Eigentlich will ich auch ein Spiel erst einmal durchspielen und danach auf diese optionalen Aufgaben blicken, trotzdem schaue ich immer vorher darauf und erledige zu viele Sachen im vorbeigehen. Teilweise spoilere ich mich dann leider dabei auch, aber der Drang ist größer. Hört sich auch doof an, aber mich nervt es auch, wenn ich in Spielen nur wenig Achievements habe und dann eine niedrige Prozentzahl danebenstehen habe.

    Allerdings habe ich kaum Spiele komplettiert Neben solchen die man automatisch erhält (Telltale Games) und einfachen (Life is Strange: Before the Storm, Banjo-Kazooie, Costume Quest. N.E.R.O.) waren im Prinzip nur God of War 1 + 2, wobei dies an den Herausforderungen der Götter liegt, und Grand Theft Auto V (Xbox 360) schwierig.

    Das Hauptproblem sind absolut dämliche Achievements, die nur exisitieren, damit man etwas erhält. Denke da an Sammelaufgaben ohne jegliche Belohnung (Thermoskannen bei Alan Wake) oder wie angesprochen solche dämlichen Aufgaben wie x-Gegener am Stück in Stealth killen oder mein Highlight aus Black Ops III (Schalten Sie in der Kampagne 5 Feinde mit 5 verschiedenen Waffen in weniger als 30 Sekunden aus.). Sehr oft machen sie in den Spielen wenig Sinn, da sie nicht natürlich ins Spiel passen. Gerade diese Sammelaufgaben nerven mich furchtbar.

    Natürlich könnte ich die Benachrichtungen deaktivieren und die Spiele genießen, aber irgendwie fehlt dann etwas. Andererseits spiele ich momentan Deadly Premonition auf Switch und vermisse sie dort überhaupt nicht.

    Kann die Faszination durchaus nachvollziehen und verstehen, wenn jemand aktiv auf Platin spielt. Das tue ich zwar nicht, aber ich versuche so viele wie möglich zu holen, obwohl es sehr oft keinen Spaß macht oder frustrierend ist. Jedoch kann ich mir nicht erklären, warum ich mich dem nicht entziehen kann.


    1933/34 | 1937/38 | 1960/61 | 2009/10 | 2012/13 | 2014/15

  6. #6
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von paul23
    Mitglied seit
    09.09.2005
    Beiträge
    13.150
    Ich finds geiler wenn man beispielsweise in RPGs für erledigte Aufgaben eine tolle Rüstung oder was auch immer, bekommt, als wenn ich eine Trophy bekomme. Ich spiele Games lieber einfach nur so durch, das ist viel chilliger und spaßiger. Trophys haben schlicht den Gedanken des Wettbewerbs und des Prestige Und das ist halt nicht das, wie ich persönlich Spiele betrachte. Wer Herausforderung sucht, kann ein Spiel doch einfach auf den schwierigsten Grad durschspielen, dafür braucht man Trophys nicht. Aber dann sieht es ja auch keiner, dass man es heschafft hat. Und das ist eben der springende Punkt. Das zieht voll.
    LOX-TT hat "Gefällt mir" geklickt.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •