Total langweilige Wahl, das weiß ich selbst, allerdings ist mein Spiel des Jahres The Legend of Zelda: Link's Awakening.

Das ist einfach ein tolles, liebenswertes und spaßiges Spiel. Nicht mehr und nicht weniger. Es mag zwar nicht im geringsten mit Breath of the Wild mithalten können in Sachen Umfang und Erlebnis, es ist auch das bessere Spiel, aber trotzdem gefällt mir dir Ausflugs Links nach Cocolint einen kleinen Tick besser, da ich das lineare Spielprinzip bevorzuge.

Generell habe ich dieses Jahr sehr viel The Legend of Zelda gespielt und war beeindruckt, wie gut die Spiele heute noch sind. Vor allem A Link to the Past hat es mir angetan und spiele das Spiel gerne mal am Wochenende nebenbei in gut vier oder fünf Stunden durch. Es wird auch nicht langweilig. Somit ist das Franchise für mich das Spiel des Jahres.