Zu Teuer??

nienstock

Neuer Benutzer
Guten Tag Spieler Freunde.
Meine Frage ist einfach.
Denkt ihr das die Spiele, ob sie nun für Konsole oder Pc sind, zu teuer sind.
Wie kommt so ein Preis zu stande. Denkt ihr das man da was machen könnte?
Und auch die Preise für die Konsolen wie etwa jetzt der preis für die PSP.
Danke schon mal für eure Antworten.
MFG
 
C

Chaosboy

Gast
Das ist doch mal ein schönes Thema :)

Ich finde die Spiele fürn PC sind nicht zu teuer. 39,- bis 45,- EUR für ein gutes Spiel mit gescheiter Anleitung und Verpackung finde ich in Ordnung.

Aber bei den Konsolen (sei es nun GC, PS2 oder XBox) finde ich die Preise maßlos übertrieben. Knapp 60,- EUR für ein aktuelles Spiel??? Warum??

Früher kostete ein Spiel für die PS1 ca. 80,- DM. Am Anfang waren se glaub ich etwas teurer, aber ich weiß das mein Limit damals bei 80,- DM für Computerspiele gesetzt war und des hab ich auch nie überschritten (konnt ich auch gar ned *g*). Fürs N64 kostete ein Spiel damals ca. 120,- bis ca. 150,- DM mit der Begründung das ja die Module so teuer seien in der Herstellung.

Heute gibt es die Spiele auf CD bzw. DVD. Deren Herstellung ist wesentlich günstiger als die damaligen Module (Nintendo/Sega). Trotzdem wurden die Spiele teuerer! Warum???
Die Spiele sind auf CD, haben keine aufwendigen Verpackungen mehr und auch die früher so großzügigen Anleitungen sind meist mehrsprachigen kleinen Heftchen gewichen. Alles Faktoren, welche die Spiele doch eigentlich günstiger machen müssten.

Auf Konsolen kauf ich mir Spiele meist nur nach ein paar Monaten oder erst ein Jahr später wenns diese halt als Platinum bzw. Players Choice gibt. Nur absolute TOP-Games wie z.Bsp. Resident Evil 4 werden sofort gekauft bzw. importiert. Doch selbst das kommt günstiger als wenn ich es in D kaufen würde. Hab für RE4 gerademal 45,- EUR bezahlt (dank dem tollem $-Kurs *g*). Im März wird es in D bestimmt wieder für 59,95 EUR im Laden stehen.
 
H

HighwayStar

Gast
Chaosboy am 22.02.2005 13:47 schrieb:
Heute gibt es die Spiele auf CD bzw. DVD. Deren Herstellung ist wesentlich günstiger als die damaligen Module (Nintendo/Sega). Trotzdem wurden die Spiele teuerer! Warum???
Die Spiele sind auf CD, haben keine aufwendigen Verpackungen mehr und auch die früher so großzügigen Anleitungen sind meist mehrsprachigen kleinen Heftchen gewichen. Alles Faktoren, welche die Spiele doch eigentlich günstiger machen müssten.
Das stimmt so leider nicht, denn auf der anderen Seite sind die Spiele heute in der Produktion um ein vielfältiges aufwendiger geworden. Man braucht z.B. viel mehr Leute wie Programmierer, Grafiker, Level-Designer usw. und auch entsprechend teurere Entwicklungs-Hard- und Software um ein Topgame zu machen.
Nimm z.B. nur mal den Sound - früher waren es ein paar elektronisch erzeugte Soundeffekte, heute gibt es massig Sprachausgabe, Musik wird von ganzen Sinfonieorchestern eingespielt usw. Von irgendetwas muß das ja bezahlt werden und wir Gamer erwarten ja auch diesen hohen Standard. Oder nimm z.B. mal den Aufwand den die Entwickler betreiben um irgendeine beliebige Stadt naturgetreu darzustellen. Und so könnte man noch jede Menge Punkte aufführen, die heute einfach mehr geworden sind und somit halt die Games verteuern.

Würde man heute allerdings ein Game wie ein altes Modulgame produzieren, dann hättest Du recht und es würde wirklich erheblich weniger kosten, aber wer würde sowas noch kaufen wollen.
 

crabman

Erfahrener Benutzer
HighwayStar am 22.02.2005 16:37 schrieb:
Chaosboy am 22.02.2005 13:47 schrieb:
Heute gibt es die Spiele auf CD bzw. DVD. Deren Herstellung ist wesentlich günstiger als die damaligen Module (Nintendo/Sega). Trotzdem wurden die Spiele teuerer! Warum???
Die Spiele sind auf CD, haben keine aufwendigen Verpackungen mehr und auch die früher so großzügigen Anleitungen sind meist mehrsprachigen kleinen Heftchen gewichen. Alles Faktoren, welche die Spiele doch eigentlich günstiger machen müssten.
Das stimmt so leider nicht, denn auf der anderen Seite sind die Spiele heute in der Produktion um ein vielfältiges aufwendiger geworden. Man braucht z.B. viel mehr Leute wie Programmierer, Grafiker, Level-Designer usw. und auch entsprechend teurere Entwicklungs-Hard- und Software um ein Topgame zu machen.
Nimm z.B. nur mal den Sound - früher waren es ein paar elektronisch erzeugte Soundeffekte, heute gibt es massig Sprachausgabe, Musik wird von ganzen Sinfonieorchestern eingespielt usw. Von irgendetwas muß das ja bezahlt werden und wir Gamer erwarten ja auch diesen hohen Standard. Oder nimm z.B. mal den Aufwand den die Entwickler betreiben um irgendeine beliebige Stadt naturgetreu darzustellen. Und so könnte man noch jede Menge Punkte aufführen, die heute einfach mehr geworden sind und somit halt die Games verteuern.

Würde man heute allerdings ein Game wie ein altes Modulgame produzieren, dann hättest Du recht und es würde wirklich erheblich weniger kosten, aber wer würde sowas noch kaufen wollen.


Dass Spiele aufwändiger geworden sind, ist ein Punkt dem ich zustimmen muss. PC-Spiele sind das jedoch auch und der Preis für ein (neues) Spiel
fällt unter 50 € aus, was ich ja noch gerechtfertigt finde, aber 60€ für ein PS2-Spiel ist schon wirklich ein Batzen Geld. Ich rechne auch mit einem Preisanstieg bei kommenden PS3-Spielen. :pissed:
Viele der Spiele die für PS2 neu erscheinen, sind auch oft zu teuer.
Zb. Sportspielserien (von EA :finger2: ) wie Fifa usw. , die jedesmal nur kleine Änderungen aufweisen, dürften meiner Meinung nach nicht um 60€ verkauft werden - das ist schon ne verdammte Abzocke :pissed: !
Für ein GTASA trennt man sich schon leichter von 60€, da man wirklich viel Spiel fürs Geld bekommt. Der Fixpreis von ca. 60€ für neue Spiele sollte abgeschafft werden und nach der Qualität und dem tatsächlichen Aufwand
bestimmt werden!
 
H

HoldUp2106

Gast
Ein steht doc fest:

Konsolen könnten von Anfang an viel billiger verkauft werden:

Am Anfang kostete die PS2 auch 800 DM, und jetzt 150 Euro. Wenn Sony den Preis so senken konnte, dann hätten sie die PS2 auch von Anfang an für 300 Euro oder so verkaufen können.

Zu den Spielen: Alles kostet mehr als früher, auch für die Entwickler.
Synchonisation, Grafik-Engine (falls man sie kaufen muss) etc. sind nunmal teuer. Auch haben die meisten Spiele heutzutage eine längere Entwicklungszeit als die Games früher. Aber trotzdem, wenn es möglich ist neue Spiele für 45 € zu bekommen (PC), dann sollte dies acuh für die konsole der Fall sein! Beides ist ja meist auf DVD.
 
A

arescrew

Gast
HoldUp2106 am 26.02.2005 17:17 schrieb:
Ein steht doc fest:

Konsolen könnten von Anfang an viel billiger verkauft werden:

Am Anfang kostete die PS2 auch 800 DM, und jetzt 150 Euro. Wenn Sony den Preis so senken konnte, dann hätten sie die PS2 auch von Anfang an für 300 Euro oder so verkaufen können.

Die Konsolenhersteller schaffen es erst mit der Zeit die Konsolen billiger zu produzieren, weil z.B. Chips und Speicher nach und nach billiger werden, oder billigere Produktionsstätten (z.B. China) gefunden werden.

Ein Laptop mit 300 Mhz und 32 MB Hauptspeicher kostet ja heute auch keine 1000 € mehr, wie vor 5 Jahren.

Und ein bisschen spielt auch der Konkurrenzdruck / die Nachfrage eine Rolle. Wenn die Xbox für 480 € wie geschnitten Brot verkauft worden wäre, wäre der Preis wohl länger so hoch geblieben.

Zu den Spielen: Alles kostet mehr als früher, auch für die Entwickler.
Synchonisation, Grafik-Engine (falls man sie kaufen muss) etc. sind nunmal teuer. Auch haben die meisten Spiele heutzutage eine längere Entwicklungszeit als die Games früher. Aber trotzdem, wenn es möglich ist neue Spiele für 45 € zu bekommen (PC), dann sollte dies acuh für die konsole der Fall sein! Beides ist ja meist auf DVD.

Wie schon erwähnt: Lizenzzahlungen machen Konsolenspiele teurer (ich glaube um die 10 € pro Spiel an die Konsolenhersteller), außerdem sind Spiele für Konsolen mit einigen hundert Mhz Taktrate, 32-64 MB Speicher und eigenwilliger Architektur längst nicht so simpel zu programmieren, wie Spiele für 2-3 Ghz-Monster mit 512 MB Speicher. Und das kostet halt zusätzliche Entwicklungszeit und macht die Spiele teurer und aufwändiger.
 

Catch21

Gesperrt
arescrew am 26.02.2005 22:17 schrieb:
außerdem sind Spiele für Konsolen mit einigen hundert Mhz Taktrate, 32-64 MB Speicher und eigenwilliger Architektur längst nicht so simpel zu programmieren, wie Spiele für 2-3 Ghz-Monster mit 512 MB Speicher. Und das kostet halt zusätzliche Entwicklungszeit und macht die Spiele teurer und aufwändiger.

Nananana

Bei Konsolen hat man eine fixe Konfiguration, man kennt genau die Hardware. Beim PC muss man das Spiel auf unzähligen unterschiedlichen Konfigurationen und Hardwareanforderungen zum laufen bringen. Was sich die Entwickler halt beim PC sparen ist oft leider ein ordentlicher Bugfix, sowas kann man sich bei Videospielen nicht leisten.
 
H

HoldUp2106

Gast
Catch21 am 27.02.2005 09:28 schrieb:
arescrew am 26.02.2005 22:17 schrieb:
außerdem sind Spiele für Konsolen mit einigen hundert Mhz Taktrate, 32-64 MB Speicher und eigenwilliger Architektur längst nicht so simpel zu programmieren, wie Spiele für 2-3 Ghz-Monster mit 512 MB Speicher. Und das kostet halt zusätzliche Entwicklungszeit und macht die Spiele teurer und aufwändiger.

Nananana

Bei Konsolen hat man eine fixe Konfiguration, man kennt genau die Hardware. Beim PC muss man das Spiel auf unzähligen unterschiedlichen Konfigurationen und Hardwareanforderungen zum laufen bringen. Was sich die Entwickler halt beim PC sparen ist oft leider ein ordentlicher Bugfix, sowas kann man sich bei Videospielen nicht leisten.

Genau! Die Konsole ist bekannt, und wenn es auf einer läuft, läuft es auf allen. Außerdem sind PC-Spiele nicht unbedingt leichter zu programmieren. Viele Sachen wie z.B Bump-Mapping, normal mapping etc. kann die PS2 net mal, muss also auch nicht programmiert werden. Ok, Hersteller müssen Lizensgebühren zahlen, stimmt. Aber warum sind dann die Spiele von Sony trotzdem immer nur für 60 Euro im Handel? An sich selber zahlen die bestimmt keine Gebühren.
 

crackout

Bekanntes Gesicht
HoldUp2106 am 27.02.2005 13:19 schrieb:
Genau! Die Konsole ist bekannt, und wenn es auf einer läuft, läuft es auf allen. Außerdem sind PC-Spiele nicht unbedingt leichter zu programmieren. Viele Sachen wie z.B Bump-Mapping, normal mapping etc. kann die PS2 net mal, muss also auch nicht programmiert werden. Ok, Hersteller müssen Lizensgebühren zahlen, stimmt. Aber warum sind dann die Spiele von Sony trotzdem immer nur für 60 Euro im Handel? An sich selber zahlen die bestimmt keine Gebühren.
wenn die anderen spiele 60€ kosten, warum sollten sie dann nicht angleichen ;)
 

Bert85

Benutzer
Ich find Konsolenspiele sollten alle bei 45 bis 50 € angesetzt werden!!
Das wären noch vertretbare Preise!
60 € als Standardpreis für ein neues Spiel ist echt unverschämt!!
Aber wir können ja leider eh nix dran ändern!!!
 

System_of_a_Down

Bekanntes Gesicht
crackout am 27.02.2005 17:56 schrieb:
Bert85 am 27.02.2005 17:54 schrieb:
Aber wir können ja leider eh nix dran ändern!!!
natürlich kann etwas dagegen getan werden, indem man einfach keine spiele mehr kauft.

Wer kommt von den milliarden Zocker bitte auf so ne Idee? Angenommen du hörst damit auf, dann ist das noch lange keine Garantie, dass dir alle anderen Zocker folgen werden. Ist genau so wie mit Vegetariern.

Ich glaube in den USA kostet ein neues Spiel umgerechnet ca. 50 euro. KP warums hier teurer ist.
 

DonHitman

Erfahrener Benutzer
crackout am 27.02.2005 17:56 schrieb:
Bert85 am 27.02.2005 17:54 schrieb:
Aber wir können ja leider eh nix dran ändern!!!
natürlich kann etwas dagegen getan werden, indem man einfach keine spiele mehr kauft.
ein zocker ist man nur wenn man spielt, aber wie willst du spielen ohne spiele? :confused: :-D
ich wart meistens bis ich die spiele als platinum oder gebraucht krieg, nur solche sachen wie Metal Gear Solid (egal welcher teil ) kauf ich zum vollpreis.
 

crackout

Bekanntes Gesicht
System_of_a_Down am 27.02.2005 18:47 schrieb:
crackout am 27.02.2005 17:56 schrieb:
Bert85 am 27.02.2005 17:54 schrieb:
Aber wir können ja leider eh nix dran ändern!!!
natürlich kann etwas dagegen getan werden, indem man einfach keine spiele mehr kauft.

Wer kommt von den milliarden Zocker bitte auf so ne Idee? Angenommen du hörst damit auf, dann ist das noch lange keine Garantie, dass dir alle anderen Zocker folgen werden. Ist genau so wie mit Vegetariern.

ich habe ja nie behauptet, dass es alle machen werden, ich habe nur gesagt, dass diese methode eine möglichkeit wäre.
 

Pardyyyy-Lance

Bekanntes Gesicht
Bert85 am 27.02.2005 23:27 schrieb:
Durch den schwachen $ sogar lediglich um die 40 Euro. RE4 zB hab ich um 43 irgendwas erstanden.

Wo erstehst du deine Games aus den USA?

Die amis haben einfach wieder das Glück günstiger an die Games zu kommen!
Ist halt so! [/quote]
Versuchs mal auf Ebay USA ;)
http://cgi.ebay.com/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&category=62053&item=8172455019&rd=1
 
C

Chaosboy

Gast
Catch21 am 28.02.2005 09:22 schrieb:
Bert85 am 27.02.2005 23:27 schrieb:
Wo erstehst du deine Games aus den USA?

www.lik-sang.com/
www.dvdboxoffice.com/
http://www.play-asia.com/

Jou, des sind die einzigen Seiten auf denen man zu vernünftigen Preisen einkaufen kann. Nur wenn der Zoll mal was verlangt spart man nicht mehr so viel. Aber immernoch günstiger als bei uns :)

Viewtifull Joe 2 für 35,00 EUR
RE4, Killer 7, Starfox 2 etc. - ca. 40,00 EUR

Das sind Preise die zahl ich auch. Aber 60,- € ist kaum ein Spiel wert, find ich.
Auffm GC hab ich deswegen auch fast nur noch US-Games.

Das nächste Spiel welches ich evtl. zum Vollpreis kaufen werde auf der PS2 ist FFXII. Da kommts dann allerdings drauf an ob ich grad zeit hab ein so Zeitintensives Game zu zocken. Wenn nicht, wart ich halt auf die Platinum-Version ;)
 
Oben