Was zockt ihr gerade?

crackajack

Erfahrener Benutzer
Injustice Götter unter uns
Mit Prüglern komme ich bestenfalls solala zurecht. MK und KI gingen am SNES besser wie SF. Ist aber seit jeher das Genre wo ich nie so wirklich ein Gefühl von wenigstens adäquatem Können bekomme. Lediglich DoA konnte mich motivieren mich durch das gesamte Move-set zu mühen, beherrscht habe ich dann dennoch kaum etwas. Mein linker Daumen ist einfach nicht schnell, in Blazblue Continuum Shift Extend komme ich nicht mal durchs Tutorial weil ich den Dash einfach nicht kann. MKs System, das hier großteils wohl übernommen wurde, ist erträglich einfach, man macht halt ein paar Viertelkreise oder links/rechts plus Angriffsknopf oder in meinem Fall recht wirres herumdrücken. (Oder ein etwaiges Kombosystem erschließt sich erst später von selbst) Für die Kampagne musste man die Sache erst in den letzten Leveln mit Hirn und etwas Können spielen, ich hab dann einfach auf Easy reduziert... für Aneignen halbwegs brauchbarer Fertigkeiten brauche ich einen großartigen motivierenden Trainingsmodus und das bot es nicht.
MK (und eig. jeder mir bekannte Genrevertreter) hat ja immer eine recht behämmerte Geschichte, aber das passt so zum sowieso stupiden Spielprinzip und -verlauf. Injustice muss wegen der Lizenz aber auch gegen Filme antreten und Evil Superman ist generell schwierig zu rechtfertigen, und als Spielfigur sowieso kaum seriös integrierbar, sodass es ein bisschen auch wegen dem Multiverse-trara ein wirrer Bauchfleck war.
Optik eindeutig Crossgen, PS4 Power nicht wirklich zu sehen.
Die entschärfte Brutalität dafür mehr kolossale in den Weltraum reichende Finisher sind allemal gelungen.
Albern empfand ich die Animation beim Gehen der Figuren in den Cutscenes, Schulterbewegungen dermaßen überzeichnet dass man meinen könnte der Animateur hat sich bei den Hüften der olympischen Geher inspirieren lassen.
 

crackajack

Erfahrener Benutzer
Sports Champions 1
Kopie, inspiriert von wii sports, mir Wumpe, sowas macht Spass und gerne mehr davon. Move ist zwar wegen der Kameragrütze, die meiner Auffassung nach nix bringt außer Probleme, nicht ideal, aber zumindest in den niederen Schwierigkeitsgrade ist das irrelevant. Wenn man zügig genau steuern muss, wird's aber etwas arg holprig. Versteh nicht warum das Kalibrieren nicht mit weit mehr Punkten, beide Hände, oben rechts links wie auch immer gemacht wird, anstatt der rudimentären Kalibrierung die gar nicht alle Extremwerte vernünftig annähern kann und die Kameraposition nicht so recht berücksichtigt... Hände nach oben bei mir halt aus der Kamerasicht fährt weil wohl zu groß...

Supernervig dass man der KI immer in jedem Spielzug zuschauen soll und man jedesmal skippen muss.

Diskgolf
Eig. spaßig, wenn die KI nicht bescheißen würde. Sie trifft beinahe genauso oft wie ich irgendwelche Hindernisse, aber der Frisbee wird dabei viel zu oft einfach verlängert, als ob die KI Billard spielt... nervig unfair weil garantiert nicht realistisch und eben bei mir nicht so. Unter Par geht hin und wieder aber das nicht mit Bogeys zu verhunzen ist schon ziemlich schwierig. MMn der schwerste Bewerb.
Gladiator
Ich hab's selbst nach dem Goldcup nicht kapiert wie man es spielen soll. Mein Schild müsste ich viel zu exakt steuern um Schläge zu blocken. Es war daher eig. immer eine wilde Klopperei statt gezielte Treffer.
Bogenschießen
Hier nervte die Kamera wohl am meisten, weil die Leuchtkugeln nun mal natürlich hintereinander angeordnet werden und das die Erfassung überfordert da eine weitestgehend verdeckt wird, und man dann ab und zu wie der ärgste Egoshooternoob gen Himmel zielt und nichts machen kann um die Ausrichtung wieder hinzubiegen, dann würde man am Liebsten den Controller in den TV werfen.
Bocca
An sich ja nicht uninteressant diese mir zuvor unbekannte Sportart, aber dafür langt die Präzision keineswegs um das tatsächlich gut spielen zu können.
Volleyball
Vermutlich der einfachste Sport, aber extrem bescheiden zu steuern. Vielleicht genau deshalb so leicht, weil sie merkten das es nicht vernünftig geht. Sich hinwerfen wird gerne falsch herum interpretiert. Richtung des Balls generell praktisch unmöglich zu beinflussen und daher lief es duchgängig auf Glück hinaus. Doof.
Tischtennis
Der einzige Bewerb wo ich nach dem Goldcup auch ernsthaft den Championcup versucht habe. Ging eig. alles mit 3 Sternen bis zum allerletzten Gegner der mich einfach wegballert.

Sports Champions 2
Insgesamt wesentlich einfacher, das Menü ist in manchen Situationen immer noch seltsam (exit gibt's nur zwei Menüschirme vorher... ah ja...) aber einiges wirkt etwas runder, KI kann zB pro Spiel dauerhaft auf "nicht zusehen" gesetzt werden (außer beim Bowling weil etwas Idiotie muss ja behalten werden) und nicht unnötig verkorkst.

Bowling
Ähnlich wie bei wii sports geht's nur darum einen Schwung zu erlernen und den zig mal möglichst gleich durchzuführen. Grundsätzlich kann man ganz gut zielen, falls mal was stehenbleibt, aber die Kurve die die Kugel machen soll für einen Strike macht man am Besten möglichst monoton gleich.
Boxen
Deckung ist etwas albern weil man anstatt mit den Ellbogen Körpertreffer abzudämpfen man wild rauf und runter muss mit beiden Händen. Puste hat mein Kämpfer praktisch Null, man muss sich also extrem zurück halten, um seine Schläge nicht nur anzubringen sondern dann auch genug Wumms für Schaden zu haben.
Bogenschießen
feiert ein Comeback und bietet bessere Herausforderungen in den versch. Leveln.
Schifahren
ist ein Griff ins Klo. Fährt man schnell, kurvt es fast unmöglich, ist man hingegen langsam, kurvt man ruckartig von einem Extrem ins Andere, eine gesunde Balance dazwischen ist äußerst schwierig zu treffen. Irgendwas habe ich bei Saltos nicht verstanden. Drehen okay, aber Controller waagrecht halten zur Landung lässt meine Figur weiterdrehen oder keine Ahnung... dämlich und ohne die daraus generierten Boosts wurde es halt schwerer als es sein sollte.
Golf
Im Gegensatz zu Diskgolf beinahe schon zu genau. Unter Par spielen idR möglich und solange man nicht komplett neben die Bahn gerät gewinnt man ziemlich einfach.
Tennis
Ähnlich wie Tischtennis in SC1 wohl am besten zu steuern. Ans Netz laufen ist etwas unnötig aber der große Unterschied, neben der natürlich theoretisch größeren Fläche.

Bin mir nicht sicher was davon in VR neue Probleme hervorrufen würde, aber das scheinbar keinerlei Anstrengung gemacht wurde ein Sports Champions VR zu machen ist etwas unverständlich. Wobei VR2 und bessere Controller eh allemal die Sache sehr verbessern sollte und sowas, Tanz- und Schlagzeugspiele oder so, hoffentlich dann kommt.
 
Oben