Was war zu erst da, das Ei, oder das Huhn?

Nemrac

Neuer Benutzer
Hi Guys,

ich denke diese frage haben sich schon viele gefragt ich wüsste auch die antwort... aber ich lasse euch mal ran, ihr werdet das schon wissen

Ei oda Huhn ;D
 

gamechris

Bekanntes Gesicht
Das war ein schleichender Übergang vom Einzeller zum Fisch zum Quastenflosser zum Landviech zum Urhuhn, usw und so ähnlich.

Von Generation zu Generation hat sich ein Tier mehr und mehr zum Huhn entwickelt.

Das Huhn war net einfach so mal da, also kann man die Frage auch nicht beantworten.
 
M

MrDTD

Gast
mh... von dem hahn ist ja keine rede, von daher vermuten wir einfach mal das der da ist... also war das huhn zuerst da um mit dem hahn eine kleine, nette gefiederfamilie zu gründen... ...
 
TE
TE
N

Nemrac

Neuer Benutzer
Antwort:

Meine Antwort ist das sich das Ei mit keimen und bakterien entwickelt hat und daraus ist später das kücken geschlüpft, also das Ei war zu erst da ;)
 

RCP

Bekanntes Gesicht
das ei,

jetzt wollt ihr wissen woher das ei kommt?

wie einige wissen enstanden die vögel aus den dinosauriern, und die haben eben selber auch eier gelegt. das ei vom ersten huhn wurde eben von einer zwischentier gelegt
 
M

MrDTD

Gast
RCP am 16.10.2004 15:09 schrieb:
das ei,

jetzt wollt ihr wissen woher das ei kommt?

wie einige wissen enstanden die vögel aus den dinosauriern, und die haben eben selber auch eier gelegt. das ei vom ersten huhn wurde eben von einer zwischentier gelegt

glaub ich nicht... *fg*
 

BigPsycho

Bekanntes Gesicht
Ganz klar: Das Ei...

wie oben schon gesagt: Wie alle Lebewesen sind Hühner aus Mutationen von anderen Tieren entstanden, in diesem Beispiel aus (Flug-)Sauriern glaub ich.
Und bei einem Zusammentreffen einer fröhlichen Eizelle eines weiblichen Flugsauriers und dem Spermium eines männlichen Flugsauriers entstand etwas, das so ähnlich war wie ein Huhn und der Prozess wiederholte sich dann über viele Millionen Jahre bis schließlich irgendwann mal etwas aus dem Ei geschlüpft ist, was wir heute als Huhn bezeichnen.

So einfach ist das :-D

Psycho
 

Cooli11

Bekanntes Gesicht
gamechris am 16.10.2004 14:52 schrieb:
Das war ein schleichender Übergang vom Einzeller zum Fisch zum Quastenflosser zum Landviech zum Urhuhn, usw und so ähnlich.

Von Generation zu Generation hat sich ein Tier mehr und mehr zum Huhn entwickelt.

Das Huhn war net einfach so mal da, also kann man die Frage auch nicht beantworten.
Richtig!
 
S

Stevex

Gast
Nemrac am 16.10.2004 14:57 schrieb:
Antwort:

Meine Antwort ist das sich das Ei mit keimen und bakterien entwickelt hat und daraus ist später das kücken geschlüpft, also das Ei war zu erst da ;)

genau so sehe ich das auch ;)
 

Krunkalunga

Bekanntes Gesicht
wenn ein baum umfällt und keiner hört den krach.
macht er dann ein geräusch?

wie ist der klang von nur einer hand die klatscht?

welch idiotische fragen... :B da muss man n bisschen an klebstoff geschnüffelt haben um wirklich darüber nachzudenken
 

gamechris

Bekanntes Gesicht
alias-hoermeinie am 17.10.2004 21:14 schrieb:
Stevex am 17.10.2004 20:58 schrieb:
Krunkalunga am 17.10.2004 20:06 schrieb:
wenn ein baum umfällt und keiner hört den krach.
macht er dann ein geräusch?

ja, natürlich!

Nein, nicht natürlich.
Darf ich fragen warum? :)

Warum sollte er kein Geräusch machen?

Wenn der Baum umfällt verdrängt er trotzdem Luft -> Schallwellen -> Geräusch.
Und das, egal ob es ein Mensch hört, ein Tier oder nichts und niemand
 

forestspyer

Bekanntes Gesicht
Leider können wir die Frage nicht beantworten, da wir nicht dabei waren.Wir können zwar unsere logische Denkweise dazu nutzen, von uns ernannte Beweise zu enträtseln, aber letzlich liegt das nur an unserer Denkweise und usnerer Logik. Das ist meine Antwort, meine Meinung, die kann nicht richtig oder falsch sein :finger:

mfg fs
 
gamechris am 17.10.2004 21:17 schrieb:
alias-hoermeinie am 17.10.2004 21:14 schrieb:
Stevex am 17.10.2004 20:58 schrieb:
Krunkalunga am 17.10.2004 20:06 schrieb:
wenn ein baum umfällt und keiner hört den krach.
macht er dann ein geräusch?

ja, natürlich!

Nein, nicht natürlich.
Darf ich fragen warum? :)

Warum sollte er kein Geräusch machen?

Wenn der Baum umfällt verdrängt er trotzdem Luft -> Schallwellen -> Geräusch.
Und das, egal ob es ein Mensch hört, ein Tier oder nichts und niemand

Da kann man sich imo drüber streiten. Wissenschaftlich ist es vielleicht so zu erklären. Aber auf metaphysischer Ebene denke ich mir, er macht keins.
Warum? Das geräusch definiert sich meiner Ansicht nach durch das Hören. Schallwellen können zwar entstehen (tun sie ja auch), aber wenn es niemanden, aber wirklich niemanden gibt, der sie zu hören vermag, gibt es auch kein Geräusch.
Na ja wie gesagt, man kann sich drüber streiten. =)
 

gamechris

Bekanntes Gesicht
alias-hoermeinie am 17.10.2004 21:26 schrieb:
Da kann man sich imo drüber streiten. Wissenschaftlich ist es vielleicht so zu erklären. Aber auf metaphysischer Ebene denke ich mir, er macht keins.
Warum? Das geräusch definiert sich meiner Ansicht nach durch das Hören. Schallwellen können zwar entstehen (tun sie ja auch), aber wenn es niemanden, aber wirklich niemanden gibt, der sie zu hören vermag, gibt es auch kein Geräusch.
Na ja wie gesagt, man kann sich drüber streiten. =)

Eigentlich kann man sich nicht drüber streiten. Das ist physikalischer Fakt.
Nur weil die Schallwelle keiner aufnimmt, ist sie trotzdem da.

Wär so als würde man sagen, eine eingeschaltete Glübirne macht kein Licht wenn sie keiner sieht.
 
Oben