Videospiele in China: Land verschärft Gesetze zu Online-Games

T

TimKühnl

Gast
Jetzt ist Deine Meinung zu Videospiele in China: Land verschärft Gesetze zu Online-Games gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


lastpost-right.png
Zum Artikel: Videospiele in China: Land verschärft Gesetze zu Online-Games
 

LOX-TT

Senior Community Officer
Teammitglied
Am 10. April wurde bereits der beliebte Nintendo-Exklusivtitel Animal Crossing: New Horizons in China verboten. In der entspannten Tiersimulation dürfen Spieler ihre eigene Insel aufbauen und mit den tierischen Dorfbewohnern interagieren. Der pro-demokratische Aktivist Joshua Wong aus Hong Kong nutzte das Spiel, um eine Szene zu schaffen, in der "Free Hong Kong" zu lesen war und der chinesische Staatspräsident Xi Jinping mokiert wurde. Andere Gamer hatten das Spiel benutzt, um dort ihrem Unmut über den Umgang der chinesischen Regierung mit der Corona-Epidemie freien Lauf zu lassen. Als Reaktion darauf wurde der Verkauf des Spiels verboten.

Daneben werden "Zombies und Seuchen, Maperstellung, Rollenspiel sowie die Organisierung von Verbänden" in Spielen verboten.

:B

hjrtrtpykfc.png
 

Kraxe

Bekanntes Gesicht
Es ist halt ein eigenes Volk mit einer eigenen besonderen überwachenden Staatsform und ich glaube es ist generell schwierig dort Spiele zu publishen.

Nintendo macht es ja auch immer nur Schrittweise. Mario Kart und Super Mario Odyssey erschienen bisher dort auch nur digital.
 
Oben