Blog Star Trek Fan Fiction - Star Trek Fan Fiction USS Star Hawk 24/Der Umstrittene Planet 7

MeisterZhaoYun

Bekanntes Gesicht
Noris: Ich denke, dass ich dich jetzt besser verstehen kann.

Saba: Verstehe das nicht falsch, ich genieße unsere Fußballspiele sehr , aber für mich ist es Training und wäre es nicht gut für meine Ausdauer, könnte ich das nicht machen.

Noris: Das habe ich durchaus verstanden, aber ich denke du musst auch andere Dinge an dich ran lassen, ansonsten brennst du dich aus.

Saba: Ich glaube nicht, dass mir sowas passieren wird, aber ich glaube, wir sollten für heute Schluss machen. Gute Nacht.

Noris: Warte...
<Zu spät Leutnant Saba ist bereits durch die Holodecktür gegangen. Noris macht sich nun mit schlechten Gewissen auf dem Weg zu seinem Quartier.>

[Brücke, einige Tage später]

Saba: Commander, Verwalter Rayner meldet, dass die letzten Freiwilligen bereit sind ab zu fliegen.

Jefferson: Verstanden, geben Sie schnellst möglich das Okay für den Start.

Noris: 13 %

Jefferson: Haben Sie was gesagt?

Noris: Sir, ich habe nur laut gedacht.

Jefferson: Teilen Sie uns ihre Gedanken ruhig mit.

Noris: Ich habe nur festgestellt, dass nur 13 % sich haben evakurieren lassen.
Wir hätten deutlich mehr in Sicherheit bringen können, als nur 13 % der Koloniebevölkerung.

Saba: Ich hätte auch erwartet, dass sich mehr evakurieren lassen.
Ich hätte vielmehr erwartet, dass wir unsnur auf Kinder, Kranke und Schwangere beschränken müssen, weil Platz zur Evakurierung fehlt.

Dax: Es ist eben ihre Freie Entscheidung, da können wir nichts machen. Wenigstens müssen wir uns jetzt erstmal keine Gedanken darum machen, dass wir Zivilisten, die fliehen wollten, zurücklassen müssen.

Noris: Das ändert für mich nur wenig, Sir.

Sollten wir versagen, sind 87 % der Kolonie gefährdet.

Dax: Leutnant, daran können ir derzeit nichts ändern, konzentrieren Sie sich auf ihre Arbeit, es bringt nichts, über die Entscheidung der Zivilisten zu hadern.

Noris: Vielleicht haben Sie recht, ich sollte/
Saba: Commander, ich empfange eine Nachricht.

Jefferson: Auf dem Schirm.

<Es erscheint ein Mann mittleren Alters, der Mensch hat einen blonden Vollbart.
Der Mann trägt eine Captains Uniform der Sternenflotte.>

Captain: Guten Tag Commander, mein Name ist Captain Orlando, Kommandant der USS Jamestown.
Wir haben Ihre Bitte um Verstärkung empfangen und werden in 2 Stunden zusammen mit der USS Yorktown auf Fürstenberg eintreffen.

Jefferson: Ihre Hilfe ist willkommen, Captain Orlando.

Haben Sie weitere Informationen zu den aktuellen Stand der Sternenflotte und des Föderationsrates in Bezug auf unsere Situation?

Orlando: Nein, aber das ist nicht unerwartet.
Ein lokale Annomalie stört derzeit unsere wichtigsten Kommunikationsverteiler in der Region.
Deswegen dürften Sie derzeit keine Nachrichten vom der Flotte erhalten.

Jefferson: Ich werde Captain Turner informieren.

Orlando: Richten Sie ihm meine Grüße aus.
Wir sehen uns bald, Jamestown Ende.

Jefferson: Lt.Cmdr.Dax, Sie haben die Brücke.

<Jefferson geht in den Raum des Captains.>

Jefferson: Wir haben soeben eine Nachricht von der Jamestown erhalten, Sie und die Yorktown treffen in 2 Stunden hier ein.

Turner: Nachricht von der Flotte?

Jefferson: Nein, Sir.

Captain Orlando berichtet über eine lokale Annomalie, welche die Kommunikationsverteiler der Föderation in dieser Region stört und daher eine Kommunikation mit der Flotte unmöglich macht.

fortsetzung folgt...
 
Oben