Saints Row: The Third

paul23

Bekanntes Gesicht
Ich habe Uncharted 4 nie als Open World bezeichnet, sondern es als Beispiel für offene Areale rangezogen.

Ja, ich verstehe. Ich denke es gab und gibt einen Trend. Ne Zeit lang sind viele OW Spiele erschienen, vor allem von Ubisoft. Aber ich würde Uncharted 4 nicht diesem Trend zurechnen. Ich denke das Spiel wollte so sein wie das TR Reboot, nur wurde dies halbherzig/schlecht umgesetzt.
 

Revolvermeister

Bekanntes Gesicht
Naja, Open World ist nicht gleich Open World. :-D Uncharted 4 ist jawoll mit der schlechteste Ansatz , den man in dem Zusammenhang bieten kann. Das hat für mich nichts mit Open World zutun. Ähnlich ist es in GoW. Dort kann ich es allerdings verzeihen, denn der offene Abschnitt ist ähnlich eines Metroid-Spiels umgesetzt worden, und dient lediglich dazu alle Levels miteinander zu verbinden. Auch das ist aber kein Open World.
Natürlich ist das Open-World, zumindest das neue God of War. Du läufst ja nicht auf Schienen und kannst die Welt frei erkunden und praktisch jederzeit zurückgehen, wie es dir passt. Ob du jetzt der Story folgen willst, Artefakte suchen möchtest, oder halt Nebenaufträge erledigst.
Open World sind für mich zb. die Rockstar und Bethesda Spiele. Und ich persönlich kriege nie genug von solchen Spielen. :) Ich liebe es in große , offene, und vor allem atmosphärische Welten abzutauchen. Ich freue mich schon tierisch auf das nächste Metro. :)
Das sind eher Sandbox-Titel, finde ich.
 
TE
TE
LOX-TT

LOX-TT

Senior Community Officer
Teammitglied
Das Remaster scheint recht gelungen zu sein :)

- Eingebundener Inhalt An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. Für mehr Informationen besuche die Datenschutz-Seite.
 
Oben