Raubkopiererei...

P

Pedaa

Gast
Es ist wirklich ein Thema was mich richtig schockiert. Fast jeder ist für die Musikindustrie ein sogenannter "Raubkopierer"! Überall sieht man den Werbeslogan "Raubkopierer sind Verbrecher!".

Was meint ihr dazu?
Ist es gerechet Raubkopierer so hart zu bestrafen?
Und was definiert ihr überhaupt als Raubkopie?
Ihr könnt natürlich noch andere Aspekte einwerfen!
 
Generell bin ich der Meinung, dass die Musikindustrie selbst die "wahren Verbrecher" sind, denn genau DIE haben die Chance vertan, das Internet zum Verkauf von Musik zu nutzen und haben dadurch die Raubkopiererei als solche eigentlich selber erfunden!! Ist jetzt vielleicht doch ein wenig übertrieben, aber egal ;)
Aber rein nach dem Motto "Irgendwie müssen wir ja an Geld kommen, also sagen wir einfach: CD's brennen ist ein Schwerverbrechen" verklagen sie jeden noch so kleinen "Raubkopierer". Ich zitiere hier jemanden aus einem anderen Forum:
"Recht so Jungs! Schnappt euch die Leute! Lasst alle anderen Verbrecher laufen und kümmert euch um die Raubkopierer! Was sind schon Körperverletzungen, Vergewaltigungen, Kindesentführungen usw. gegen die üblen, hinterhältigen und gemeinen Raubkopierer?
Ist es gerecht, dass ein Raubkopierer 5 Jahre in den Knast kommt OHNE Bewährung? Zumal fast jeder eine sogenannte "Raubkopie" bei sich zu Hause hat und die meisten darüber nicht einmal aufgeklärt sind. "Egal, schicken wir halt alle in den Knast"... IST DAS ABARTIG? ICH FINDE JA!"


Ein weiteres Zitat:
"Eigenes Kind mit 7 Jahren verhungen lassen: Bewährungsstrafe für beide Elternteile

Eigenes Kind halb tot prügeln und in Toiletten einer Klinik aussetzen: Mildernde Umstände, wg. Tat unter Drogen und Hörigkeit der Mutter

Mit 18 Kind an vergehen und umbringen: Verurteilung nach Jugendstrafgesetz, nach Entlassung: Wiederholungstat

Alles kleine Fische im Gegensatz zu den Raubkopierern

Ich finde es einfach nur noch entsetzend was hier in Deutschland abgeht!"



Hier ist noch ne Erklärung einer Anwaltskanzlei zu dem Thema:
"§ 53 UrhG erlaubte es, Werke zum privaten Gebrauch ohne Zustimmungs- und Vergütungspflicht zu vervielfältigen. Auch nach der Neuregelung des Urheberrechtsgesetzes zum 13. September 2003 gibt es das Recht auf Vervielfältigung zum privaten Gebrauch, die sogenannte Privatkopie. Privater Gebrauch liegt dabei vor, wenn die MP3-Dateien nur im häuslichen Bereich oder im Freundeskreis abgespielt werden. Dabei umfaßt der Freundeskreis einer Person nicht alle Bekannten, sondern nur den Kreis von Personen, zu dem eine besondere Beziehung besteht. Privater Gebrauch liegt nicht mehr vor, wenn die Kopien der Ausübung einer beruflichen Tätigkeit, etwa der eines DJ dienen.
Voraussetzung ist nach der Neuregelung des Urheberrechtsgesetzes nun jedoch, dass zur Vervielfältigung keine offensichtlich rechtswidrige hergestellte Vorlage verwendet wird. Zwar kann man einer MP3-Datei nicht ansehen, ob die Vorlage rechtmäßig erstellt wurde. Bei Tauschbörsen wie Kazaa und ähnlichen wird dies jedoch meist nicht der Fall sein, da hier klar ist, dass die Vorlage nicht unter Zustimmung der Rechteinhaber in solche Tauschbörsen eingestellt wurde."

Also da muss ich einfach bloß bei lachen: "... Kreis von Personen, zu dem eine besondere Beziehung besteht." aha, tolle Formulierung... Heißt das jetzt, ich darf Musik auf meinem Rechner nicht laut anmachen, wenn ich eine Party schmeiß, zu der auch Freunde eingeladen sind, zu denen ich keine "besondere Beziehung" hege? Lächerlich!!

Also so wie ich das das immer mitbekommen hab, darf man ja für seinen eigenen gebrauch Sicherheitskopien anfertigen, aber falsch gedacht:
Nach der Neuregelung des Urheberrechtsgesetzes darf man nämlich auch nur ne Kopie anfertigen, wenn das Original keinen Kopierschutz besitzt.
Das heißt, ich bin Raubkopierer, weil ich:
-auf meinem Rechner MP3's von meinen eigenen Alben hab
-kopierte CD's von Freunden von mir hab

Generell ist also jeder (würd ich jetzt mal so raten) dritte Deutsche ein Raubkopierer, somit Verbrecher und könnte bei einer Durchsuchung glatt ins Gefängnis wandern?
Dabei glaub ich tatsächlich, dass es wesentlich weniger "Raubkopierer" gäbe, wenn mal eine ordentliche Aufklärung herschen würde, denn ICH habe persönlich bis vor kurzem noch nichts über diese neue Regelung gewusst...

Soviel erstmal von mir, gebt ihr euren Senf ab...
 
Naja, es ist aber so.. Ich kaufe mir meine CD´s sowieso lieber original weil es für mich persönlich besser is.. Wenn ich z.b. ein Album gebrannt habe, ist es irgendwie nich so als ob ich es hätte.. Ich muss es Original haben, mit Original Cover und Booklet. Außerdem unterstütze ich damit den Künstler und das ist es mir wert! =)
MFG foley
 
Das alle Personen,die für sich und ihre Freunde Kopien eigener Medien (d.h.: private CD & DVD Sammlung) gleich als "böse Raubkopierer" bezeichnet werden,finde ich persönlich einfach nur lächerlich....und das Raubkopierer sogar härter bestraft werden als z.B. Vergewaltiger,beweist doch mal wieder eindeutig,welche Fehler die deutsche Gesetzlage aufweist!!!! >:|
Ich persönlich habe zwar auch ein paar Kopien von nem Kumpel bezogen,doch im Großen und Ganzem kaufe ich mir lieber im Geschäft die Originalversionen,da mir diese viel mehr zusagen.Es sei denn,die gewünschte Ware ist nicht mehr im Sortiment und wird auch nicht mehr produziert.....oder es handelt sich um reine Verleih-DVD`s,die nicht im Handel erhältlich sind.
 
foleykitano am 30.03.2005 04:53 schrieb:
Naja, es ist aber so.. Ich kaufe mir meine CD´s sowieso lieber original weil es für mich persönlich besser is.. Wenn ich z.b. ein Album gebrannt habe, ist es irgendwie nich so als ob ich es hätte.. Ich muss es Original haben, mit Original Cover und Booklet. Außerdem unterstütze ich damit den Künstler und das ist es mir wert! =)
MFG foley
Ich weiß ja nicht wie es euch geht, aber ich möchte mir die Songs einmal anhören bevor ich 'nen Haufen Geld für CDs rausschmeiße. Und wenn mir eine Band gefällt kaufe ich mir eben die Alben.
 
The_Final am 30.03.2005 09:48 schrieb:
Ich weiß ja nicht wie es euch geht, aber ich möchte mir die Songs einmal anhören bevor ich 'nen Haufen Geld für CDs rausschmeiße. Und wenn mir eine Band gefällt kaufe ich mir eben die Alben.

Bei amazon.de bekommst Du eigentlich immer Hörproben =) Hatte mal eine anhören wollen, waren Real Player Formate, den musst zum anhören installiert haben.
 
Solon25 am 30.03.2005 10:38 schrieb:
The_Final am 30.03.2005 09:48 schrieb:
Ich weiß ja nicht wie es euch geht, aber ich möchte mir die Songs einmal anhören bevor ich 'nen Haufen Geld für CDs rausschmeiße. Und wenn mir eine Band gefällt kaufe ich mir eben die Alben.

Bei amazon.de bekommst Du eigentlich immer Hörproben =) Hatte mal eine anhören wollen, waren Real Player Formate, den musst zum anhören installiert haben.
Real Player hab ich. Is die Qualität gut?
 
Klar muss es verfolgt werden, es ist und bleibt schließlich Diebstahl, und jeder dem schonmal was geklaut wurde kann nachvollziehen, was für eine Wut man auf solche Leute hat.
Wobei mich die Bestrafungen echt erschüttern, ich hatte es zwar schonmal gehört, aber wenn jemand sein eigenes Kind tötet das ist doch in keinster Weise mit dem Diebstahl von Waren zu vergleichen, da muss sich echt nochmal was ändern!
Und wie verhält es sich, wenn man sich Alben runterlädt, die man niemals gekauft hätte?
Weil man vielleicht nur mal rein höre wollte, aber es einen nie so sehr interessiert hätte, dass man sich die CD kauft.
Der Künstler verliert keinen Cent, nur die Indusrtie verdient an einem Rohling.
Ist das dann auch Diebstahl?
Aber wem habe ich dann was gestohlen? Er hätte mein Geld eh nie bekommen.
Und das man Bands und Spiele die man gut findet, von denen man auch in Zukunft weiter Material möchte, unterstützen sollte, sollte jedem klar sein!

Bye Cereal Killa
 
The_Final am 30.03.2005 10:55 schrieb:
Solon25 am 30.03.2005 10:38 schrieb:
The_Final am 30.03.2005 09:48 schrieb:
Ich weiß ja nicht wie es euch geht, aber ich möchte mir die Songs einmal anhören bevor ich 'nen Haufen Geld für CDs rausschmeiße. Und wenn mir eine Band gefällt kaufe ich mir eben die Alben.
Bei amazon.de bekommst Du eigentlich immer Hörproben =) Hatte mal eine anhören wollen, waren Real Player Formate, den musst zum anhören installiert haben.
Real Player hab ich. Is die Qualität gut?
Viele Online-Läden bieten die Möglichkeit von Hörproben. Im allgemeinen sind das aber nur kurze Ausschnitte und keine kompletten Songs. Die Tonqualität ist meist auch eher bescheiden, so Telefonqualität. Die Teile sollen halt wohl nur wenig Speicherplatz beanspruchen.
 
foleykitano am 30.03.2005 04:53 schrieb:
Naja, es ist aber so.. Ich kaufe mir meine CD´s sowieso lieber original weil es für mich persönlich besser is.. Wenn ich z.b. ein Album gebrannt habe, ist es irgendwie nich so als ob ich es hätte.. Ich muss es Original haben, mit Original Cover und Booklet. Außerdem unterstütze ich damit den Künstler und das ist es mir wert! =)
MFG foley
Mache ich eigentlich genauso. Ich hab ne recht große Sammlung an Lp's, CD's und alle möglichen anderen Tonträger. Ich hab dafür in meinem Leben schon soviel Geld ausgegeben, daß mir eigentlich schon manche Plattenfirma gehört. Auf der anderen Seite habe ich aber auch kein schlechtes Gewissen, wenn ich mal ne CD von nem Kumpel kopiere - hier handelt es sich meist um Sachen die man halt mal gehört haben will, die man sich selbst aber nicht kaufen würde.

Runterladen tu ich eigentlich nur Sachen, die es legal kostenlos gibt. Da interessieren mich halt keine Hits, sondern nur neue und unbekannte Bands. Geld würde ich auf jeden Fall nicht für nen MP3-File ausgeben, dann kauf ich mir schon lieber die Scheibe.

Bei den Download's haben ja jetzt die Plattenfirmen die Zeichen der Zeit erkannt und sind entsprechend ins Geschäft eingestiegen. Warum werden aber eigentlich die Rohlinge so billig verkloppt? Warum schlägt man da nicht irgendeinen Beitrag als Urheberabgabe drauf? Das ist doch ein Witz. Wenn ich da an die Zeiten von Cassete und Videoband zurückdenke waren da ja auch entsprechende Gebühren im Preis enthalten. Ich kann mich an Zeiten erinnern da hat man für ne 3-Std.-Videocassette 18 DM und für ne 90er Musikcassette 6-8 DM hingeblättert und damit konnt man ja nur Kopien in schlechterer Qualität anfertigen. Niemand würde es wohl sehr weh tun, wenn er für nen Rohling z.B. 2 € oder 2,50 € ausgeben müßte, es wäre für ne qualitative 1:1-Kopie immer noch preisgünstig und man bräuchte niemanden wegen ner Kopie als Verbrecher abzustempeln.
 
Ich selber sauge nie aber wenn ich im Laden stehe und mir n Album holen will und n Kumpel sagt habe ich gebrannt dann sage ich auch nicht nein!

Es gibt nur bestimmte Alben von bestimmten Künstlern die ich mir Original hole aber WER VERDAMMT KAUFT SICH MAXI CD'S

tut mir leid die sind mir viel zu teuer!
 
foleykitano am 30.03.2005 04:53 schrieb:
Naja, es ist aber so.. Ich kaufe mir meine CD´s sowieso lieber original weil es für mich persönlich besser is.. Wenn ich z.b. ein Album gebrannt habe, ist es irgendwie nich so als ob ich es hätte.. Ich muss es Original haben, mit Original Cover und Booklet. Außerdem unterstütze ich damit den Künstler und das ist es mir wert! =)
MFG foley
Ja das mach ich ja auch! Nur isses mir zu umständlich, die CD immer erst in den Rechner zu packen und alles langsam lesen zu lassen und dann immer abgehackt spielen zu lassen... Ich hab nämlich keine Hifi-Anlage :S
Und bei den Alben, die ich mir von meinen Freunden ausborge: Das sind meistens Alben, von denen ich nur einen Titel kenne und ich nicht weiss, was mich erwartet oder wo ich weiss, dass mir nur zwei/drei Titel gefallen!!
 
The_Final am 30.03.2005 10:55 schrieb:
Solon25 am 30.03.2005 10:38 schrieb:
The_Final am 30.03.2005 09:48 schrieb:
Ich weiß ja nicht wie es euch geht, aber ich möchte mir die Songs einmal anhören bevor ich 'nen Haufen Geld für CDs rausschmeiße. Und wenn mir eine Band gefällt kaufe ich mir eben die Alben.

Bei amazon.de bekommst Du eigentlich immer Hörproben =) Hatte mal eine anhören wollen, waren Real Player Formate, den musst zum anhören installiert haben.
Real Player hab ich. Is die Qualität gut?
Darum gehts doch garnicht! Es geht darum, dass du dir einen kleinen Eindruck schaffen kannst!!
 
es ist generell so, dass musik einfach viel zu teuer ist. und was bitteschön will ich mit ner cd ohne booklet Oo ? die musikindustrie hat einfach eingesehen, dass sie den share-boom (ich würde es eher als revolution bezeichnen) nicht mit mitteln aufhalten kann, die nicht übers gericht gehen. deswegen gehen sie treu nach dem motto "sue the bastards" vor und stempeln zuwiderhandlungen als todsünde ab.
 
Also ich habe da mal einen Artikel gelesen und da stand das Bankräuber 3 Jahre bekommen und Raubkopierer können bis zu 5 Jahren bekommen...

Soviel schon mal zur Gesetzeslage.

Ich will jetzt hier keinen Outen oder so und auch wenn hier alle beteuern die Originale zu haben. Das glaube ich nicht! Jeder Menschen den ich kenne oder den ich kennen lerne hat mind. 1 Raubkopie.
Das es Diebstahl ist das ist allen Leuten auch so egal. Mein Nachbar ist Polizist und der hat auch einen haufen gebrannter Filme. Das interessiert die Leute einen scheiß!
Raubkopieren ist und bleibt für die meisten Leute halt ein Kavaliersdelikt. Auch wenn es das bei weitem nicht ist.
Jeder der einen PC hat hat doch schon mal eine MP3 runter geladen ohne zu bezahlen. Das Internet macht es doch möglich.

Es ist halt einfach so und ich finde mich damit ab. Ich weiß ich hab jetzt nicht klar gemacht ob ich pro oder contra Raubkopien bin. Das werde ich auch nicht tun weil es ein verzwicktes Thema ist!
 
Diese Höchsstrafen werden auch nur für die Extremfälle verwendet.
Auch kann gar nicht gegen jeden Bundesbürger ermittelt werden.

Wenn man nicht gerade überall herausposaunt, dass man raupkopiert, was soll denn bitte passieren?

Die Leute, die erwischt werden, VERKAUFEN Raubkopieren (und dann wird gegen die registrierten Kunden von diesen ermittelt)! Die haben es auch verdient.
Übrigens: Wer Raubkopien für Geld anbieten ist schon mal extra dumm. Das hat immer zu Folge, dass er es öffentlich machen muss (um Kunden zu bekommen).
Und wer Raubkopien kauf ist noch dümmer, da kann man sich ja gleich das Orginal holen.

Außerdem kann man es auch nicht unbedingt als Verlust für Firmen sehen. Nicht alle kopieren alles. Die meisten hätten sich z.B. den Film eh nicht gekauft, aber wenn der Kumpel ihn auf der Platte hat, kann man ihn doch angucken.

Ich habe auch schon bei/von Freunden Raubkopien benutzt, aber wenn mich diese Überzeugt haben, das Orginal gekauft.
z.B. bei BF1942, dass hätte ich auch kopieren können, aber 1. fand ichd as Spiel einfach gut und 2. muss man bei Orginal nicht immer die bei jedem Patch die exe cracken.
Sehr oft, hab ich mir von Filmen dann die DVD-Version gekauft, einfach weil Raubkopien eine miese Qualität und keine Extras bieten. Wenn wir dann von einem guten Film, eine Doppel-DVD Version für 10€ angeboten wird, dann kauf ich mir die auch (alleine schon wegen dem 5.1 Sound).

oder z.B. bei der PS2: Da hab ich keine einzige Raubkopie (dafür 37 Orginale, und die sind nicht billig), einfach weil dafür einen Hardwareumbau machen muss usw. und weitere anchteile hat (keine Anleitung, kein Onlinemodus, bei großen Spielen müsste man die DVD´s wechseln bzw. booten etc.)


und Orginal ist einfach schöner. Wenn ich da meine Futurama-Staffel-boxen sehen :X
 
DadaMan3 am 30.03.2005 12:47 schrieb:
Ich selber sauge nie aber wenn ich im Laden stehe und mir n Album holen will und n Kumpel sagt habe ich gebrannt dann sage ich auch nicht nein!

Es gibt nur bestimmte Alben von bestimmten Künstlern die ich mir Original hole aber WER VERDAMMT KAUFT SICH MAXI CD'S

tut mir leid die sind mir viel zu teuer!

Ja das muss ich auch sagen,6 Euro für 4 Lieder zu bezahlen,bzw meistens ja nur 2 Lieder,das andere sind nur andere Versionen ist komplett übertrieben und das sehe ich einfach nicht ein. Wobei ich dann meistens eher warte,bis sie eine 2. oder 3. Single draußen haben,wenn ich alle gut finde kauf ich mir ein Album,wenn ich aber nur das eine Lied gut fand lad ich es halt mal runter.Aber die meisten Bands die ich höre bringen hier eh keine Singles raus. ^^

Bei DVD's ist es so,dass ich sie mir aus der Videothek ausleihe und mir die DVD dann halt angucke,wenn ich sie total super finde und denke,dass ich den Film nochmal gucken will kaufe ich ihn mir,aber das kommt insgesamt recht selten vor,meistens reicht es mir einen Film 1 mal zu sehen.

Bei Spielen ist es ähnlich,Spiele die ich in 6 Stunden durch habe leih ich mir aus und spiele sie dann mal an nem Wochenende durch,ich sehe es nicht ein für 6 Stunden Spaß 60 Euro zu bezahlen.Andere Spiele die länger sind müssen Original zu Hause liegen. :)
 
Ach ist doch totaler Käse!
Na klar müssen Raupkopierer auch bestrafft werden, aber niemals so extrem.
Das ist wiedermal ein gutes beispiel das Geld mehr wert ist als ein Menschenleben.
 
Ja das muss ich auch sagen,6 Euro für 4 Lieder zu bezahlen,bzw meistens ja nur 2 Lieder,das andere sind nur andere Versionen ist komplett übertrieben und das sehe ich einfach nicht ein.

HA, wenn das tatsächlich so ist, dann hast du mir gerade den einzigen Artikel genannt, der seit dem Euro nicht nur günstiger oder gleichteuer geblieben ist, sondern der auch noch qualitativ gestiegen ist.

Zu meiner Maxi-Zeit kostete die Maxi 12-13 Mark und da waren auch nur 2, max. 3 Songs drauf. 6 Euro -heutzutage- halt ich da echt ma für fair.

Ich möchte zudem noch eine Lanze für alle Musiker brechen, die wohl als einziges nachvollziehen können, wieviel Arbeit und Hingabe für ein Album, bzw. einen Song draufgeht. Erst danach steht für alle zur Debatte ob die Musik gefällt oder nicht. Das ist jetzt ganz wertfrei gesagt, ohne auf eine der beiden Seiten zu schielen.

Music is, what keeps us going
 
Zurück